Jump to content

 

peter.schmitt

Empfehlung für Atlanta (USA)?

Recommended Posts

Hi,

 

ich bin demnächst für ein paar Tage in den USA in Atlanta.

Irgendwie finde ich im Web nur Stripclubs oder Callgirls die scheinbar nur XOXO (= Hugs and Kisses???) anbieten.

 

Hat jemand von euch erfahrung wie das im prüden Amerika so ist? Nach was muss ich suchen bzw. hat jemand vielleicht direkt in Atlanta eine Empfehlung?

 

Danke und Grüße

Peter

Share this post


Link to post

da Paysex in den USA nicht legal ist wirst du Offziell keine konkreten Angebote finden.

viel läuft dort über Empfehlungen und Bürgen.. für Atlanta direkt kann ich dir leider keine Tipps geben.

Share this post


Link to post

Ich kann nur eros.com und ter (the erotic review) empfehlen. Da Atlanta in Hand der Republikaner ist, könnte Escorting ein Strafbestand sein. Google hilft hier garantiert.


"Mein Stecker ist international."

Share this post


Link to post

Ein Tipp, pass auf sonst sehen wir dich vielleicht bald hier dann hilft dir vielleicht aber das.

Edited by MC
  • Thanks 2

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Share this post


Link to post
Ein Tipp, pass auf sonst sehen wir dich vielleicht bald hier dann hilft dir vielleicht aber das.

 

Geile Escortseite :clown: nur die Profile sind ein bisschen mager und die Kontaktmöglichkeit fehlt total :clown:


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Share this post


Link to post

lass dir doch ein escort aus europa einfliegen und gut ist ;-)

 

lg lucy

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Nicht jeder hat ein solches Etat zur Verfügung um sich ein Escort einfliegen zu lassen.

Mit sorgfältiger Recherche in den bereits genannten Foren lässt sich sicherlich etwas anfangen.

Und ein kleiner Nervenkitzel hat doch auch etwas für sich.


MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Share this post


Link to post
Hi,

 

ich bin demnächst für ein paar Tage in den USA in Atlanta.

Irgendwie finde ich im Web nur Stripclubs oder Callgirls die scheinbar nur XOXO (= Hugs and Kisses???) anbieten.

 

Hat jemand von euch erfahrung wie das im prüden Amerika so ist? Nach was muss ich suchen bzw. hat jemand vielleicht direkt in Atlanta eine Empfehlung?

 

Danke und Grüße

Peter

 

Scarlett O`Hara > aber die ist ja schon leider "vom Winde verweht":popowackeln:


Your passion is MY profession

Share this post


Link to post
Nicht jeder hat ein solches Etat zur Verfügung um sich ein Escort einfliegen zu lassen.

Mit sorgfältiger Recherche in den bereits genannten Foren lässt sich sicherlich etwas anfangen.

Und ein kleiner Nervenkitzel hat doch auch etwas für sich.

 

wenn der kleine nervenkitzel nach amerikanischem recht eine straftat ist, würde ich es mir sehr genau überlegen, dort jemanden zu buchen. es gibt eigentlich nur 2 alternativen, die relativ sicher sind.. einfliegen lassen oder es sich verkneifen und buchen, wenn man wieder in deutschland ist.

 

lg lucy

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Da bleibt Las Vegas it's legal:willkommen:

 

Das ist leider falsch. In Las Vegas ist Pay6 illegal und eine Straftat, obwohl das Angebot riesig ist. Rund um Vegas ist es legal, aber nicht in Vegas selber.

In Vegas würde ich erste recht die Finger von Pay6 lassen. Besonders als Ausländer.

 

Gruss Hans

  • Thanks 1

"Mein Stecker ist international."

Share this post


Link to post

Ohne Visum darf man in die USA nur einreisen, wenn man nicht zuvor wegen einer 'Schandtat' festgenommen wurde ("morale turpitude"). Es könnte also sein, dass ein Besuch bei einer Escort Dame in den USA dazu führt, dass man zukünftig ein Visum braucht, um wieder einzureisen oder gar keines mehr bekommt.

 

Vielleicht ist die Idee, eine Escort Lady mitzunehmen doch keine so schlechte Idee? ;-)

Share this post


Link to post
Das ist leider falsch. In Las Vegas ist Pay6 illegal und eine Straftat, obwohl das Angebot riesig ist. Rund um Vegas ist es legal, aber nicht in Vegas selber.

In Vegas würde ich erste recht die Finger von Pay6 lassen. Besonders als Ausländer.

 

Gruss Hans

 

Du hast recht Hans, aber die Amerikaner unterscheiden zwischen "Misdemeanor" und "Felony". Ich war haeufig in den Vereinigten Staaten unterwegs, und habe nicht mehr als ein halbherziges ahnden der "Straftaten" gesehen. Besonders in Grosstaedten ist es den Polizisten,bzw. Behörden egal was in deinem Hotelzimmer passiert.

Grössere Probleme kriegst du wenn du als "John/Freier" eine incognito vice-Polizistin auf dem Strich ansprichst (kein Theme in diesem Forum).

 

Mein grösstes Problem war es die Damen zu überzeugen das Ich kein Polizist bin, habe auch deswegen sehr viele Absagen gekriegt, weil ich einfach nicht Referenz-Escorts nennen konnte oder nicht Mitglied einer Referenz Webseite für Escort war.

 

Ein wegwerf Telefon mit einer lokalen Nummer (amerikanische Handys haben keine separate Vorwahl die nur für Funktelephone genutzt wird, sondern Staedtische Vorwahlen die denen im Festnetz gleich sind), eine email Adresse die sich seriös liesst (also kein google, hotmail, oder assfucker@... ,), Glück und Charm (ohne Schmalz!).

 

Hört sich nach viel Arbeit an, aber sobald man ein bis zwei Referenzen hat geht es etwas schneller, Spontanbucher werden die grössten Schwierigkeiten haben.

 

Gruss

 

Muratlale4

 

PS: Bitte meldet Euch falls es Fragen gibt!

Edited by muratlale
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Abgesehen davon, kann in den Stadt jede Stadt selbst bestimmen, ob Escorting erlaubt ist oder nicht. Nur weil es im Staat erlaubt ist, heisst noch lange nicht, dass es auch in der Stadt in dem Staat erlaubt ist. Siehe Vegas.

 

Gruss Hans


"Mein Stecker ist international."

Share this post


Link to post
Abgesehen davon, kann in den Stadt jede Stadt selbst bestimmen, ob Escorting erlaubt ist oder nicht. Nur weil es im Staat erlaubt ist, heisst noch lange nicht, dass es auch in der Stadt in dem Staat erlaubt ist. Siehe Vegas.

 

Gruss Hans

Du hast Recht Hans,

und ich möchte auch nicht Haare spalten, aber Escorting, juristisch gesehen, ist nicht Prostitution. Escort Anbieterinnen schreiben das ausdrücklich auf ihren Webseiten. Das ist natürlich eine juristische Finte, zugegeben eine sehr durchsichtige, aber trotzdem eine Massnahme den Behörden gegenüber.

 

Ich selber hatte mehrere Dates in Las Vegas (innnerhalb der Stadtgrenze), und kann dir zustimmen das Paysex ausdrücklich verboten ist. Diese prüden Verbote machen es einem natürlich etwas schwer spontan Dates zu organisieren.

 

gruss

 

Muratlale4

Edited by muratlale
Ich bin BLÖD!!!

Share this post


Link to post

Tja, wir können jetzt gerne Alina's 5000 Einträge übertrumpfen, was der Unterschied zwischen Escorting und Prostitution ist. Ich weiss nicht, ob auch der Sheriff vor Ort unsere Meinung teilt. Ich will es nicht ausprobieren. Und in Vegas finde ich das FiXXen einfach zu teuer oder man mag halt eine mexikanische Matratze.

 

Gruss Hans


"Mein Stecker ist international."

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.