Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

kosten/nutzen


Recommended Posts

bevor sich im forum gar nichts mehr bewegt, will ich mal folgende provakante situation zur diskussion freigeben...

 

vorneweg noch soviel

-ich könnte mir auch selbst ne antwort geben

-nein, es geht mir nicht ums geld...sondern um sinn oder unsinn!

-ja, die damen waren/sind optisch BEIDE top und die "serviceleistungen" waren ebenfalls vergleichbar...

 

ALSO...was bringt uns männer dazu 2 tage escort zu buchen? ablauf und kosten -sicher nicht nur bei mir- wie folgt:

buchen bei ee-agentur, eintreffen am freitag 16.00 airport(flug 350,-),

einchecken im hotel 2 nächte(560,-)

unterhaltung im guten englisch möglich und die lady liegt

nahe an den wenig geschönten pics.

 

abendessen (180,-), hotelbar (80,-) nach netter unterhaltung aufs zimmer "2-malige-dienstleistung",

 

tag2: eigentlich identisch, mit etwas sightseeing, shoppen(180,- ), mittagessen, kaffee(110,-), sex am nachmittag, abendessen 210,-)...ohne bar und "nächtliche dienstleistung"

 

tag3: abflug geplant für 14.00, ein kleines bisserl spass am morgen...fahrt zum airport, schnelles mittagessen (75,-)

also:1745,- "nebenkosten" plus 1300,-= 3045,-

für ein überraschungspaket, das in diesem fall kein reinfall war!

 

 

vor geraumer zeit gebuchte -nein gewählte- alternative...

-deutsches "agenturmädel" im internet gesucht, gefunden getestet(250,- euro 2std)

 

hotel für mich allein bestellt(180,-) und die lady für 4 std (500,-), abendessen für mich allein 80,- plus hotelbar in netter zufällig getroffener gesellschaft 80,-euro.

 

tag 2: hotel 180,-, mittag 40,-, abend die gleiche top-lady nochmal gebucht 6 std 650,-...nicht mehr zur bar fähig

gesamtkosten: 1710,-

 

vorteil: 1335,- euro ersparnis, perfekte unterhaltung in deutsch, kein "unterhaltungsstress" und planung, und nicht zu vergessen

i got what i paid for and checked some weeks before! also keine unangenehme überraschung möglich!

 

also warum sind männer so "vernagelt" nicht nur mehr zu bezahlen, sondern auch noch 2 tage als "entertainer" tätig zu sein???

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment

weil es Männer sind? :grins::jaja::schleim::kiss:

Charme: oft nur ein anderer Name für geistige Biegsamkeit.

© Peter Rudl, (*1966), deutscher Aphoristiker

 

Die Wahrheit hat nun einmal eine häßliche Fratze.

Georg Rechner, (*1951), Aphoristiker

 

Wie teuer du eine schöne Illusion auch bezahlt hast, du hast doch einen guten Handel gemacht.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, (1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Link to comment

moin highlander

 

um mit einer äußerlich gut aussehenden frau in die kiste zu hüpfen wäre nach entertaintment auf freier wildbahn genauso möglich. wahrscheinlich wäre dies sogar mit noch weniger ausgaben verbunden.

 

und das geld dabei eine rolle spielt dürfte in jedem fall klar auf der hand liegen. d.h. geld alleine macht mehr möglich als wenn man keines hat. das steht außer frage. u.a. wissen dies die escorts und wir wissen das es die escorts wissen. :zwinker:

 

insofern setz ich auf deine frage noch einen drauf?" warum sind männer so "vernagelt" und buchen überhaupt escorts"?

 

selbstbestätigung - sich immer wieder selbst beweisen zu müssen? oder ham wir - escorts buchende männer " einen psychisch bedingten sprung in der schüssel? :grins:

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment
selbstbestätigung - sich immer wieder selbst beweisen zu müssen?

 

:denke: ...was beweist man sich selbst, wenn man für´s poppen bezahlt?

 

Egal ob man 35 oder 3500 Steine bezahlt, es ist einfach nur bekloppt!:cool:

 

Bitte keine Grundsatzdiskussion, ist nur ´ne Meinung!

 

Putin :buttkick:

Link to comment

@putin...man muß es ja nicht ausdiskutieren...aber mal durchspielen DAS warum, wieso, weshalb????

denn das wir doof sind wissen wir alle selbst, einige(ich auch) bekommen ES sogar noch in freier wildbahn umsanst angeboten...also WYY? TELL MY WHY!!!

 

ps. auch damen SOLLEN sich äußern!

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment

@ Highlander

Als Kunde würde ich wahrscheinlich ebenfalls die von Dir als 2. Variante angegebene Buchungsart wählen, da bei einer durchgehenden 2- oder mehrtägigen Buchung doch ein gewisses Risiko besteht (zB das der aufkommenden Langeweile, ausgehender Gesprächsstoff,...), wenn man das Escort noch nicht kennt! Hat man sich aber schon mal getroffen und merkt, dass man sich gut versteht und Spaß miteinander hat, kann ich den Wunsch durchaus nachvollziehen, mit dem Escort einige Tage verbringen zu wollen.

 

Das Buchungsverhalten ist nun mal sehr verschieden. Es gibt Männer, die buchen immer nur ein paar Stunden, weil sie kein Interesse daran haben, das Escort zum Essen auszuführen, mit ihr in die Oper zu gehen, einen Stadtbummel zu machen usw.! Dann gibt es aber auch Männer, die eben genau dieses "Drumherum" mögen, die gerne mit einer hübschen Frau ins Restaurant gehen, sich gerne beim Stadtbummel mit ihr zeigen, die gerne in die Oper gehen, aber dafür eine Begleitung wollen usw.! Wobei ich hier wiederum gestehen muss, dass ich als Kunde wohl eher das erste Buchungsverhalten an den Tag legen würde :-) :-). Die einen wollen eben einfach guten Sex mit einer attraktiven Frau, die anderen die "Freundin auf Zeit". Das hängt mit Sicherheit auch davon ab, ob man verheiratet ist oder nicht.

 

Ich verstehe allerdings nicht, warum Du Dich als "Entertainer" für das Escort betrachtest, eigentlich sollte es doch umgekehrt sein, oder??

 

Warum Männer überhaupt Escorts buchen? Nun ja, was ich von meinen Kunden so vernommen habe, liegt der Hauptgrund einfach darin, dass man(n) auf unkompliziertem Wege eine schöne Zeit und guten Sex mit einer attraktiven Frau haben möchte. Und das ist doch durchaus legitim oder?

 

Auch wage ich zu bezweifeln, dass Versuche dahingehend in "freier Wildbahn" oft von Erfolg gekrönt sind. Beispiel: Mann ist für 1 oder 2 Tage auf Geschäftsreise in einer fremden Stadt. Welche Möglichkeiten gibt es da, eine Frau für eine Nacht kennen zu lernen? Man könnte an die Hotelbar oder in eine andere Bar gehen. Ich bin doch ab und an in Hotel- und anderen Bars unterwegs, aber ich sehe (fast) nie eine Frau, die sich alleine dort aufhält! Eine andere Möglichkeit wäre eine Diskothek, aber geht ein Mann ab 40 dort wirklich hin bzw. hat man überhaupt die Lust und Zeit dazu, stundenlang nach einer passenden Frau zu suchen und diese erst mal zu "umgarnen"? Und Frauen einfach so auf der Straße anzusprechen, kommt für die meisten wohl auch nicht in Frage! Wo sollte Mann also zB im Zuge einer Geschäftsreise eine Frau für einen One-Night-Stand finden, und zwar eine Frau, die ihm auch noch gefällt? Selbst ich als junge Frau gehe oft alleine nach Hause, wenn ich mit einer Freundin abends weggehe und mir vornehme, einen One-Night-Stand zu haben, da ich auch nicht immer einen Mann sehe, der mir auch zusagt! Und wenn ich dann aber so richtig Lust auf Sex habe, aber kein passender Partner in der Nähe ist, denke ich auch oft "wenn ich jetzt ein Mann wäre, würde ich mal schnell bei einer Escort-Agentur anrufen und dort eine Frau buchen, ist doch viel einfacher".

 

@ Dennis

Deine Bemerkung, dass es sich bei der Buchung von Escorts um den Wunsch nach "Selbstbestätigung" handelt, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! Welche Selbstbestätigung soll ein Mann denn bekommen, wenn er eine Frau dafür BEZAHLT, dass sie nett zu ihm ist und mit ihm Sex hat??? Schließlich wird sie ja dafür entlohnt!! Eine Selbstbestätigung wäre es doch eher, wenn Mann in eine Bar geht, eine hübsche Frau anspricht, und diese mit ihm ins Bett geht, ohne dass er dafür bezahlen muss! Der kann dann denken "wow, was bin ich für ein toller Hecht, ich kann einfach so eine Frau abschleppen"!

 

 

Ich denke einfach, dass der Hauptgrund schon der von mir am Angang beschriebene ist. Man möchte einfach eine schöne unkomplizierte Zeit haben, und es ist doch in der Tat sehr unkompliziert, eine Frau aus dem Internet zu suchen, wo Mann bestimmen kann, welchen Verlauf der Abend nimmt! Ob man nun dafür bezahlt oder nicht sollte meiner Meinung nach keine Rolle spielen (solange man es sich leisten kann), denn schließlich kommt es nur darauf an, ob man eine SCHÖNE ZEIT hat oder nicht!

Link to comment

@jana...genau wie du das beschrieben hast, würde ICH auch meine "beweggründe" für buchungen beschreiben....

freundin auf zeit, ohne weitere verpflichtungen...klar, bei mir weis ich das ...aber ich bin ja an den AUSSAGEN UND MEINUNGEN anderere interessiert...

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment

@Jana

 

Selbstbestätigung in dem Bewußtsein das Geld ein Mittel der Macht ist. Zum einen Macht übt eine gwisse Faszination auf Männer wie Frauen aus - ungeachtet wie Mann aussieht, zum anderen definieren sich nicht wenige Menschen über das was sie besitzen und nicht über sich selbst.

 

Das beste (Extrem) Beispiel sind lebende Leichname wie Rolf (poppen ist der Sinn des Lebens) Eden und Hugh Hefner.

 

 

Die einen wollen eben einfach guten Sex mit einer attraktiven Frau, die anderen die "Freundin auf Zeit".

 

Das ist doch genaud die Illusion die - mal ganz allgemein gesagt - Escorts verkaufen.

 

Ein junges gutaussehendes Escort weiß das Sie

1.) Jung und

2.) gut aussieht

das es genau diese Kriterien sind auf denen ältere Männer (ab 40) stehen

Dies ist das Kapitl vieler junger Escorts - Das wissen sie. Und wenn Mann nicht völlig bescheuret ist weiß er nämlich genau das auch.

 

Ich denke mal wir brauchen nicht über Spaß am Sex zu reden den - wenn Sympathie vorhanden ist - beide haben können. Nur - das was jedes Escort an Service als Basic anbietet wird sie mit Sicherheit nicht - was die Menge der sie buchenden Männer betrifft mit der gleichen Anzahl Männer praktizieren wenn sie nicht dafür bezahlt werden würde.

 

Mit anderen Worten - Ein Escort weiß sehr gut um sich selbst bescheid - um Ihre Wirkung auf Männer und wie Männer ticken. Dies setzt sie als Kapital ein. Und lassen sich dafür entsprechend bezahlen. Viele Männer wissen genaud dies - wenn sie eben nicht völlig verblödet sind und da sie über die entsprechenden Mittel verfügen bedienen sie Im Wissen darüber wie Escorts und sie selbst ticken dieses Muster.

 

 

Hat man sich aber schon mal getroffen und merkt, dass man sich gut versteht und Spaß miteinander hat, kann ich den Wunsch durchaus nachvollziehen, mit dem Escort einige Tage verbringen zu wollen.

 

Das ist eine angenehme Begleiterscheinung die aber nicht immer zutrifft und - adas sollte wohl auch klar sein. Nicht jedes Escort kann es sich leisten Nein zu sagen zumal eben durch das Geld sie einigen Zwängen unterliegt (Luxus) etc.

 

Also bleibt die Frage offen Warum macht Mann das.

 

Unkomplizierter Sex auf der Basis einer klaren Absprache

 

Gerade Das hat - als Mann jung war - jede Nacht in der Disco unentgeltlich funktioniert.

 

Ich denke einfach, dass der Hauptgrund schon der von mir am Angang beschriebene ist. Man möchte einfach eine schöne unkomplizierte Zeit haben, und es ist doch in der Tat sehr unkompliziert, eine Frau aus dem Internet zu suchen, wo Mann bestimmen kann, welchen Verlauf der Abend nimmt! Ob man nun dafür bezahlt oder nicht sollte meiner Meinung nach keine Rolle spielen (solange man es sich leisten kann), denn schließlich kommt es nur darauf an, ob man eine SCHÖNE ZEIT hat oder nicht!

 

Wo Mann bestimmten kann . . . . und genaud hier liegt der Denkfehler. Altruismus in höchster Vollendung? Und dann will Frau auch noch selbst dabei Spaß haben? Soviel Selbstlosigkeit - Anspruchslosgkeit - Bedürfnislosigkeit . . . . da war Buddha ja n Weichei dagegen. :lach:

 

Und wenn ich dann aber so richtig Lust auf Sex habe, aber kein passender Partner in der Nähe ist, denke ich auch oft "wenn ich jetzt ein Mann wäre, würde ich mal schnell bei einer Escort-Agentur anrufen und dort eine Frau buchen, ist doch viel einfacher".

 

 

Und genau hier liegt doch der Hase im Pfeffer Jana. Wenn kein passender Partner in der Nähe ist - dann kann es nämlich passieren " das der Nicht passende Partner" dann eine Frau wie dich bucht die gerne Sex hätte aber feststellt das kein passender Partner in diesem Moment vorhanden ist.

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment

@denis...richtig...spass auf zeit ohne verpflichtung....aber warum ereifern sich dann so viele männer in "sozial-konformen-verhaltens/denkweisen" und wollen dann auch noch das escort, für das sie bezahlt haben verwöhen???

wir sprechen jetzt nicht von respekt gegenüber der lady...oder achtung,sondern von der umkehr wer in dieser "(geschäfts)beziehung" denn nun "wem zu dienen hat"(sorry für diese formulierung)

 

@jana,,,und warum geben sich so viele damen als "empfängerin" stgatt als "geberin"??? warum erwarten soviele ladies aufmerksamkeit, liebevolle behandlung...anstatt diese zu geben...ist das NUR falsche berufsauffassung?

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment
@denis...richtig...spass auf zeit ohne verpflichtung....aber warum ereifern sich dann so viele männer in "sozial-konformen-verhaltens/denkweisen" und wollen dann auch noch das escort, für das sie bezahlt haben verwöhen???

wir sprechen jetzt nicht von respekt gegenüber der lady...oder achtung,sondern von der umkehr wer in dieser "(geschäfts)beziehung" denn nun "wem zu dienen hat"(sorry für diese formulierung)

 

 

das ist eine interessante fragestellung. ich denke mal das hier zwei welten - begriffe unbewußt zusammenprallen bzw. vermischt - durcheinandergebracht werden.

 

das wort hure beinhaltet ja schon einen negativen beigeschmack der vom tatsächlichen inhalt völlig abweicht. abweicht deshalb weil das was als moral bezeichnet - DEFINIERT - verstanden wurde - wird. sich je nach zeitgeist - gesellschafft verändert. eine hure - escort - welche bezeichnung auch immer ist inhaltlich negativ belastet. gesellschaftlich äußerts sich das darin das trotz aller bemühungen eine hure - escort immer noch außerhalb dessen was die gesellschaft als moralisch akzeptabel definiert steht.

 

der kasus knackus ist imo der - das if man meets woman - einfach uralte muster - wie ein programm ablaufen. mann will frau beschützen - verwöhnen. dieser tage lief im tv der außergewöhnliche film - am anfang war das feuer. ein film der ohne gesprochene worte - sprache mehr erzählt als die meisten filme. eine scene von vielen fand ich einzigartig. der mann der das feuer wieder beschaffte lernte eine frau von einem anderen stamm kennen und verliebte sich in sie - bzw. vice versa. und - das ist eines der highlights - beide wurden sich ihrer liebe zueinander bewußt. dieses MANN wird sich der LIEBE zu einer FRAU bewußt und vice versa ist eine Urgewalt die imo auch im bezahlten Escortbusiness bewußt oder unbewußt vorhanden ist. die einen sprechen davon das " wenn die chemie stimmt" ein für beide schönes erlebnis wird. es ist ein " magischer moment - ein moment der nähe - zueinander wenn MANN und Frau ESCORT sich körperlich und auch EMOTIONAL so nahe kommen. Den das sie sich emotional nahe kommen können das steht für mich außer Frage.

 

Ob sie es sich gewahr sind - gewahr haben wollen is ne andere Sache. Soziaol konformes Verhalten schließt selbstverständlich diese emotionale Nähe zwischen bezahltem Sex aus. Dieses Verständnis hat sich im LAufe der Jahrhunderte in den Köpfen der Moral Apostel manifestiert und wird bis Heute in der Gesellschaft weitergegeben. Leider funktioniert das aber nicht da man Gefühle - dieChemie zwischen Menschen weder unterdrücken noch wegrationalisieren - bzw. moralisieren kann. Fazit MANN und auch ESCORT ist völlig verwirrt.

 

 

Letztendlich dient jeder sich selbst indem er dem/der anderen dient. Es ist ein schenken und geschenkt bekommen. Natürlich ist dies nicht nur ein Erklärungsversuch sondern trifft auch oftmals nicht zu.

 

Wenn Sexus auf Moral - Sozial Konformes Verhalten trifft dann knallts immer. Willkommen in einer Verwirrten Gesellschaft.:grins:

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment

@denis und INSBESONDERE

@all ladies

 

...ist das nicht ein wunschdenken, das die damen etwas für uns kunden empfinden?

....etwas das über die geschäftsmäßige beziehung hinausgeht?

...erwarten UND GLAUBEN männer wirklich an die zuneigung oder geilheit/lust der damen?

 

ps: ich versuch das mal zu hinterfragen...die diskussion am leben zu halten...ALSO BITTE MEINE FRAGEN/ANTWORTEN NICHT ALS MEINE UREIGENSTE MEINUNG VERSTEHEN!!!!

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment

SV.jpg

 

:grins::lach::cool:

Charme: oft nur ein anderer Name für geistige Biegsamkeit.

© Peter Rudl, (*1966), deutscher Aphoristiker

 

Die Wahrheit hat nun einmal eine häßliche Fratze.

Georg Rechner, (*1951), Aphoristiker

 

Wie teuer du eine schöne Illusion auch bezahlt hast, du hast doch einen guten Handel gemacht.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, (1830 - 1916), österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin

Link to comment

hi nadinka,

eigentlich bist du doch perfekt in mein ur-posting einzuordnen...

optik und klasse wie bei einem (wunschescort)...

aber besuchbar bzw. für wenige stunden buchbar!

preise höher als als "wohnungsmädels" aber bedeutend niedriger als escort...

 

eigentlich füllst du die von mir angesprochene marktlücke perfekt!

365 jahre klone-frei...AUFRECHT;UNBEUGSAM;MANCHMAL UNBEQUEM

50%luden und deren freunde und verwandte,40%werbeposter,25%fakeberichte,30%verbalerotiker die nie buchen/poppen,15%clones...160%!!!willkommen im paralleluniversum!

Link to comment
  • 3 months later...
Selbst ich als junge Frau gehe oft alleine nach Hause, wenn ich mit einer Freundin abends weggehe und mir vornehme, einen One-Night-Stand zu haben, da ich auch nicht immer einen Mann sehe, der mir auch zusagt! Und wenn ich dann aber so richtig Lust auf Sex habe, aber kein passender Partner in der Nähe ist, denke ich auch oft "wenn ich jetzt ein Mann wäre, würde ich mal schnell bei einer Escort-Agentur anrufen und dort eine Frau buchen, ist doch viel einfacher".

 

Ich denke einfach, dass der Hauptgrund schon der von mir am Angang beschriebene ist. Man möchte einfach eine schöne unkomplizierte Zeit haben, und es ist doch in der Tat sehr unkompliziert, eine Frau aus dem Internet zu suchen, wo Mann bestimmen kann, welchen Verlauf der Abend nimmt! Ob man nun dafür bezahlt oder nicht sollte meiner Meinung nach keine Rolle spielen (solange man es sich leisten kann), denn schließlich kommt es nur darauf an, ob man eine SCHÖNE ZEIT hat oder nicht!

Ich möchte mal dieses Thema aufgreifen weil ich insbesondere die Gedanken von Jana dazu interessant fand.

Einfacher ist es bestimmt, irgendwo anzurufen und ein Escort zu buchen, aber unkomplizierter dann doch nicht unbedingt. Für mich ist ein Date viel befriedigender, wenn die Frau auch was davon hat :schleim: , und dann gilt:

Bei einem "erarbeiteten" ONS (Stichwort umgarnen :oh: ) ist es wahrscheinlich, dass sie aus Spass an der Sache dabei ist - bei einem Escort ist es dafür (hoffentlich) wahrscheinlicher, dass sie eine gute Liebhaberin ist (technisch gesehen).

- Dass beides zusammen kommt ist dann schon schwieriger, und - um mal beim Escort-Bereich zu bleiben - kann nicht alleine mit einem Anruf erledigt und vorausgesetzt werden.

Ich weiß nicht ob das auch preisabhängig ist, sollte es aber wohl doch nicht sein ... wobei ich ganz offen zugebe, mir Dein Honorar, Jana, nicht leisten zu können ... :oben:

 

Soviel dazu, man verzeihe mir, falls ich aufgrund meiner Unerfahrenheit im Escort-Bereich von falschen Annahmen ausgehe ...

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.