Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Hotelorganisation über die Agentur - Seltene Sonderleistung oder Faststandard!?


Recommended Posts

Hallo liebe Schwerenöter, wundervolle Elfen (für die ich sooo gern mein Geld verprasse) und alle anderen die sich mit den eben genannten Titeln nicht bezeichnen wollen lassen, dürfen oder können, :grins:

 

in der vergangenen Zeit viel mir auf das hier und da Berichte aufkamen in denen der Besucher/Bucher/Schwerenöter über die Agentur auch das Hotelzimmer organisieren ließ. Einige Agenturen bieten auch Appartements an.

 

Meine Frage, vor allem an die Agenturen:

 

Ist so etwas unerwünscht oder wird es gern für den Kunden übernommen. Diskretionstechnisch ist dies ja sicher von Vorteil. Der Kunde kann unter Umständen die Dame besuchen und hat sein eigenes Zimmer in das er sich zurückziehen kann.

 

Meine Frage an die Bucher:

 

Wie handhabt Ihr so etwas.

 

Gerade wenn man ein gebranntes Kind ist und schon mal ertappt wurde, oder vielleicht im öffentlichen Interesse steht und daher einen sehr hohen Direktionsanspruch hat kan diese Variante doch sicher sinnvoll sein. (Und jetzt dürfen alle mal raten zu welcher Gruppe ich gehöre (hahaha)).

:blumenkuss::blumenkuss::blumenkuss:

Link to comment

Ich denke, dass sollte kein Problem sein, sofern die Kosten für das Hotel vorab überwiesen oder anderweitig per Western Union, Paypal, Kurier ect bei der Agentur sind.

 

Meine Agentur hatte auch schon Hotelbuchungen für Kunden übernommen, das ging das problemlos, nur muss vom Kunden eben auch soviel Vertrauen da sein, dass er vorab das Geld für die Hotelkosten überweist.

  • Thanks 2
Link to comment

Selbt ist der Reservierer. Auf die Idee bei einer Escortagentur ein Hotel zu buchewn bin ich noch nicht so gekommen. Manchmal wird da ja uch wirklich übernachtet.

 

Für spontane Dates, oder Agenturen bei denen ich irgendwie den Eindruck habe, das ist eher ein Bordell mit Escortservice nehme ich denn dann auch die Appartments gerne in Anspruch.

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Ich denke' date=' dass sollte kein Problem sein, sofern die Kosten für das Hotel vorab überwiesen oder anderweitig per Western Union, Paypal, Kurier ect bei der Agentur sind.

 

Meine Agentur hatte auch schon Hotelbuchungen für Kunden übernommen, das ging das problemlos, nur muss vom Kunden eben auch soviel Vertrauen da sein, dass er vorab das Geld für die Hotelkosten überweist.[/quote']

 

Und ist es dann so, dass das Zimmer auf den richtigen Namen des Escorts oder auf den Namen der Agentur gebucht wird? Habe nämlich auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich das Zimmer mit der Begründung selbst organisieren sollte, weil dem Escort eine Zimmerbuchung über die Agentur zu riskant war. Es handelte sich um eine Suite mit eigenem Butler und sie hatte Angst, dass sie dann auch mit ihrem richtigen Nachnamen angesprochen wird, was wohl auch so eingetreten wäre. So kann ich das natürlich verstehen, dass sie ihre "Identität" schützen wollte, aber wie wird das in anderen Agenturen gehandhabt?

Hätte die Natur nicht gewollt daß der Kopf den Forderungen des Unterleibs Gehör geben sollte, was hätte sie nötig gehabt den Kopf an einen Unterleib anzuschließen.

 

(Georg Christoph Lichtenberg)

Link to comment

Hallo Brüno,

 

wie auch Linda, habe ich selbst dies schon einige Male gemacht, so wie auch Reservierungen in einem Restaurant der Wahl. Wichtig ist, dass der Kunde vorab die Kosten überweist und wenigstens der Agentur soviel Vertrauen entgegen bringt und seine realen Daten heraus gibt.

Für Gäste wie Du sie aufführst hat es eben den Vorteil, dass die Agentur dann die Werbung erhält. Wobei mir dies bisher nur 1x passiert ist bei einem Hotel. Auch wichtig wie ich finde, ist, dass die Agentur dann eine anonyme Firmenbezeichnung hat :blinken: sonst hilft alle Diskretion nicht, zumindest nicht in dem Hotel.

 

Unerwünscht ist es, so denke ich, nicht. Eher zählt es meiner Meinung zur Dienstleistung.

 

LG

Sina

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 11:11 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 11:03 Uhr ----------

 

Und ist es dann so, dass das Zimmer auf den richtigen Namen des Escorts oder auf den Namen der Agentur gebucht wird? Habe nämlich auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich das Zimmer mit der Begründung selbst organisieren sollte, weil dem Escort eine Zimmerbuchung über die Agentur zu riskant war. Es handelte sich um eine Suite mit eigenem Butler und sie hatte Angst, dass sie dann auch mit ihrem richtigen Nachnamen angesprochen wird, was wohl auch so eingetreten wäre. So kann ich das natürlich verstehen, dass sie ihre "Identität" schützen wollte, aber wie wird das in anderen Agenturen gehandhabt?

 

In den Hotels in denen ich bisher Reservierungen getätigt habe, war es immer so dass die Rechnung und Reservierung auf meine Firma ging, jedoch das Hotel immer den Namen des Gastes haben wollte, hier reichte aber zumeist immer der Nachname. In Deinem geschilderten Fall hätte ich auch bezüglich des Butlers bedenken gehabt, denn nicht jeder heisst Meier, Müller oder Schulz. Hier hätte ich aber der Escortlady, wie die Agentur von der Du berichtest, die Wahl gelassen.

Ein Unterschied ist auch immer ob jemand die Dame bereits kennt und eine Vertrauensbasis vorhanden ist oder ob Escort und Gast sich noch fremd sind.

 

Sina

  • Thanks 4

 

 

Link to comment

Genau, bei uns wird das auch über die Firma gebucht und die Dame ist dann meine offizielle Mitarbeiterin und der Kunde bekommt nur die Zimmernummer - da bleibt die Diskretion erhalten. Wo ist das Problem. Wird alles vorab über Kreditkarte bezahlt und dann ist das egal, ob sich das Paar dort nur für ein paar Stunden oder die ganze Nacht aufhält.

 

Gut Buchungen wie ne Hochzeitssuite mit eigenem Butler sollte der Kunde dann doch besser selbst buchen. Und bei einem 1. Date wird heutzutage kaum ein Herr einen solchen Aufwand betreiben, dafür müssen sich Escort und Bucher schon sehr gut kennen, damit er auch weiß, dass sich das lohnt für beide.

 

Eine gute und seriöse Agentur übernimmt soetwas gerne, ebenso Restaurantbuchungen und sieht das wie Sina bereits erwähnt hat, als Dienstleistung.

  • Thanks 1
Link to comment

In wie fern ertappt, hat eine Person alle Hotels die es in einer Stadt gab abtelefoniert? Muss ja dann auch vorher schon etwas aufgeflogen sein, nur so erwischt man ja niemanden.

 

Dann wäre es natürlich schlecht, aber normalerweise kann man am Empfang sagen, das man bei Fragen nach der eigenen Person keine Info wünscht und dann sagen die auch nichts.

 

Zumal die ja sicher nicht sagen: ja der Herr X ist da, er hat aber eine Begleitung dabei....

 

Also habe ich zumindest noch nie gehört so...gut wenn natürlich jemand verfolgt wird (Detektiv) ok, aber dann nützt ja auch das buchen über andere nichts....

 

Prominente Herren machen dies ja auch so, allein schon wegen Fans & Presse. Da sagt das Hotel ja nicht: Ja der HerrXY ist hier... :zwinker: - außer vielleicht, wenn sie bestochen werden :clown:

 

Gut die Presse findet es trotzdem oft raus, wenn es offizielle Auftritte sind, aber ansonsten buchen sie entweder unter dem echten Namen ein (meist sind das andere ja Künstlernamen), oder geben eben diese Info Sperre weiter.

 

Ich buche eher für Herren das Hotel, wenn sie gerade im Ausland sind, unterwegs whatever und lieber die Organisation mir überlassen, sie senden mir dann eine Anzahlung fürs Hotel+für mich und dann übernehme ich das gerne.

Edited by Alina
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Ich habe auch schon Hotels für meine Jungs gebucht. Ich denke wir Indi handhaben dies genauso wie die Agenturen.

 

Bei mir ist es schon vorgekommen das der Mann keinen Namen preisgeben wollte.

Selbst bei der vorab Überweisung hatte er es geschafft keinen Namen sichtbar werden zu lassen.

Auch habe ich eine Prepaid Kreditkarte, wo der Mann vorab auch nicht meinen Namen sieht.

 

Sobald das Geld eingetroffen ist buche ich gerne das Hotelzimmer.

 

Ich habe mit Hotelbuchen für den Mann keine Probleme, auch wenn er lieber anonym bleibt. Wolle er dies, bitte ich immer zur Sicherheit eine Anzahlung meines Honorares.

Bis jetzt bin ich damit sehr gut gefahren...

 

Da ich dann meistends vor dem Herren im Hotelzimmer bin, beseitige ich alles wo mein Namen zur Bergrüßung steht.

Ganz einfach und völlig unkompliziert...

 

 

Kisses

Katrina

Link to comment

Bei mir ist es schon vorgekommen das der Mann keinen Namen preisgeben wollte.

Selbst bei der vorab Überweisung hatte er es geschafft keinen Namen sichtbar werden zu lassen.

Auch habe ich eine Prepaid Kreditkarte, wo der Mann vorab auch nicht meinen Namen sieht.

 

 

Was es alles für Tricks gibt.

  • Thanks 1

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Hallo liebe Schwerenöter, wundervolle Elfen (für die ich sooo gern mein Geld verprasse) und alle anderen die sich mit den eben genannten Titeln nicht bezeichnen wollen lassen, dürfen oder können, :grins:

 

in der vergangenen Zeit viel mir auf das hier und da Berichte aufkamen in denen der Besucher/Bucher/Schwerenöter über die Agentur auch das Hotelzimmer organisieren ließ. Einige Agenturen bieten auch Appartements an.

 

Meine Frage, vor allem an die Agenturen:

 

Ist so etwas unerwünscht oder wird es gern für den Kunden übernommen. Diskretionstechnisch ist dies ja sicher von Vorteil. Der Kunde kann unter Umständen die Dame besuchen und hat sein eigenes Zimmer in das er sich zurückziehen kann.

 

Meine Frage an die Bucher:

 

Wie handhabt Ihr so etwas.

 

Gerade wenn man ein gebranntes Kind ist und schon mal ertappt wurde, oder vielleicht im öffentlichen Interesse steht und daher einen sehr hohen Direktionsanspruch hat kan diese Variante doch sicher sinnvoll sein. (Und jetzt dürfen alle mal raten zu welcher Gruppe ich gehöre (hahaha)).

 

Hi Brüno,

 

meine LEA( http://www.escort-begleitung.com )bucht auf Anfrage von mir Hotel und sogar Flüge ,MusicalKarten oder Tischreservierungen.

 

Grüße

 

Fossil

  • Thanks 1
:mache-urlaub:
Link to comment

Hi, erstmal Danke für all die Infos.

 

Das der Herr das Vertrauen haben sollte der Agentur dann dieses Geld vorab zu geben, setzte ich voraus. Bei Dir, liebe Sina würde ich ja keine Sekunde zögern... :grins:

 

Liebe Alina: Die Diskretionsgründe waren jetzt mein Beispiel, ich kenne jemand (Nein das ist mir nicht passiert AUSNAHMSWEISE) der bekam überraschend Besuch von seiner Lebensgefährtin und hatte aber bereits jemanden zu Besuch... AUA! Wie auch immer, auch bequemlichkeit/Streß des Kunden oder eben der Servicegedanke von Deiner Seite sind gute Argumente dafür, daß die Agentur, oder die Lady bucht.

  • Thanks 1
:blumenkuss::blumenkuss::blumenkuss:

Link to comment
Hi, erstmal Danke für all die Infos.

 

Das der Herr das Vertrauen haben sollte der Agentur dann dieses Geld vorab zu geben, setzte ich voraus. Bei Dir, liebe Sina würde ich ja keine Sekunde zögern... :grins:

 

 

:clown: wenn ich das grinsen jetzt nur deuten könnte :grins::lach:

kicher

 

 

Link to comment

Liebe Alina: Die Diskretionsgründe waren jetzt mein Beispiel, ich kenne jemand (Nein das ist mir nicht passiert AUSNAHMSWEISE) der bekam überraschend Besuch von seiner Lebensgefährtin und hatte aber bereits jemanden zu Besuch... AUA!

 

Ja aber das liegt doch nicht daran das er mit echtem Namen eingebucht war, oder? :denke:

 

Oder hatte seine Partnerin hellseherische Fähigkeiten? Sie wird es ja eher durch Emails/SmS sonstiges rausgefunden haben, oder?

 

Vielleicht bin ich auch zu blond, aber bei so vielen Hotels die es gibt, wie soll man dann genau auf das Hotel kommen, wo der Partner gerade fremd geht (oder war sie zufällig auch mit jemanden da :lach:)?

:blinken:

 

Oder hat ers ihr gesagt, wo er ist und sie wollte ihn überraschen, da hätte aber ein anderer Name auch nichts geholfen, wenn sie sich in der Lobby dann über den Weg gelaufen wären :zwinker:

  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

ich kenne jemand (Nein das ist mir nicht passiert AUSNAHMSWEISE) der bekam überraschend Besuch von seiner Lebensgefährtin und hatte aber bereits jemanden zu Besuch... AUA! Wie auch immer, auch bequemlichkeit/Streß des Kunden oder eben der Servicegedanke von Deiner Seite sind gute Argumente dafür, daß die Agentur, oder die Lady bucht.

 

Ich will deine Geschichte nicht anzweifeln, aber nach meinen persönlichen Erfahrungen hört sich das doch etwas unglaubwürdig an.

 

Ich habe schon oft Besuch in Hotels erhalten; ich meine nun nicht Begleiterinnen auf Zeit, sondern auswärtige Verwandten oder Kollegen, die ich umgekehrt auch schon ab und an in Hotels besuchte.

Es ist mir einfach niemals passiert, dass diese Menschen so eben mal vor meiner Zimmertüre standen. Selbst eine Verwandte gleichen Nachnamens wurde bei Nachfrage nach der Zimmernummer höflich gebeten, doch bitte kurz zu warten, während man mich anrief und sich erkundigte, ob das so alles seine Richtigkeit habe.

  • Thanks 3

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment
Sie wollte ihn überraschen, korrekt. Und somit wäre ein anderes Zimmer die sicherere Fassung gewesen, oder? Diskretion war sicher das falsche Wort...

 

ich scheine wirklich zu blond zu sein...

 

Er hat ihr also gesagt, in welchem Hotel er genau ist, richtig? Sonst hätte sie ihn ja nicht überraschen können, sie wird ja nicht 200 Hotels abgefahren sein (Zahl kann beliebig erhöht werden).

 

Nun nehmen wir mal an, er hätte in dem Hotel ein anderes Zimmer gebucht, nicht auf seinen Namen, wäre sie dann nicht noch misstrauischer geworden, wenn dann die Dame an der Rezeption zu ihr gesagt hätte, während sie (die Partnerin) schon im Hotel steht, nö Herr X ist nicht bei uns gebucht....?

 

Egal wie man es dreht und wendet, beides wäre blöd ausgegangen, oder.

 

Aber vielleicht kapiere ichs auch einfach nur nicht :schaem:

 

PS: ich kenne es auch nur so, wie es SK beschreibt, so schnell wird keiner einfach hoch geschickt, man wird immer vorab telefonisch gefragt, so kenne ich das.

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Okay, vielleicht ist es auch unglücklich gelaufen bei ihm. Es soll in diesem Thread aber eigentlich mehr darum gehen, ob es für Bucher wünschenswert ist, daß die Hotelbuchung von Agentur oder Lady übernommen wird, und ob diese diese Leistung auch gern erbringen. Das war meine eigentliche Idee!

:blumenkuss::blumenkuss::blumenkuss:

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

 

ich würde mich auch gerne mit einer Dame in einem Hotel treffen und hirne noch, wie das anonym geht:

 

a) ich gehe ins Hotel und versuche ohne Personalausweis und mit Bargeld ein Zimmer zu reservieren. Nachteil: wenn das nicht klappt, stehe ich doof da und die Escortdame auch

 

b) ich überweise der Agentur das Geld für die Hotelreservierung. Wie geht das anonym?

 

c) ich buche die Dame und schicke die vor. Wenn die das dann macht??

 

Da hier viele schlaue Köpfe walten, wie geht es nun?

 

Lieben Gruß

Link to comment

Salve Linda,

 

danke für Deine Antwort. Entschuldige bitte, dass ich mich nicht eindeutig ausgedrückt habe: die Agentur hat ja meine Handynummer und meinen Vornamen.

 

Mir geht es darum, dass ich gerne vorher das Hotel buchen würde und dabei nicht gerade meine komplette Adresse angeben möchte. Lasse ich dann dort etwas liegen und die schicken es nach, oder irgend ein dummer Zufall (Werbung nach Hause ...) dann stehe ich erst mal doof da. Ich kenne es nur so, dass man beim Einchecken den Perso vorlegen muss und dies missfällt mir sehr

 

Und vorab das Geld an die Agentur überweisen ist wegen der Kontoauszüge ja nun auch schlecht...

 

Mein Vertrauen zu Agenturen ist noch recht gefestigt, bis auf wenige Ausnahmen...

 

Danke und ein schönes Wochenende

 

Lieben Gruß

 

der Papi

Link to comment

Für die Vorabüberweisung an die Agentur kann man ja eine Bareinzahlung bei der Bank tätigen. Dieser Vorgang ist insofern anonym, da der Transfer nicht über das eigene Konto abgewickelt wird. Und wenn der Agentur Deine Daten vorliegen, so ist die Agentur oder die Dame Deines Herzens bestimmt bereit die Hotelbuchung für Dich vorzunehmen.

 

 

viel Erfolg

Linda

  • Thanks 1
Link to comment
Für die Vorabüberweisung an die Agentur kann man ja eine Bareinzahlung bei der Bank tätigen. Dieser Vorgang ist insofern anonym, da der Transfer nicht über das eigene Konto abgewickelt wird. Und wenn der Agentur Deine Daten vorliegen, so ist die Agentur oder die Dame Deines Herzens bestimmt bereit die Hotelbuchung für Dich vorzunehmen.

 

 

viel Erfolg

Linda

 

Diese Vorgehensweise ist mittlerweile leider auch nicht mehr anonym, da die Banken auf Grund geldwäscherelevanter Vorschriften verpflichtet sind, auch den Kunden, der bei dem jeweiligen Institut kein Konto führt, auf der Grundlage von gültigen Ausweispapieren zu identifizieren und die Überweisung mit Realnamen zu tätigen...

Edited by Newcomer
  • Thanks 1

Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche, wie eine Frau von einem Mann: Respekt.

 

Clint Eastwood

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.