Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Lügen-Betrügen-Statistik und sexuelle Dienstleistungen


Recommended Posts

In keinem anderen Bereich erscheinen Statistiken und Schätzungen so ungenau und unplausibel wie im Bereich der sexuellen Dienstleistungen.

Da geistern seit Jahren Zahlen durch den Medienwald, wie z.B. 400.000 Prostituierte in Deutschland oder wie gerade in einem Thread hier behauptet: Mindestens 600.000 Ehemänner nehmen täglich sexuelle Dienstleistungen in Anspruch (1,2 Mio gesamt).

 

Gerade habe ich einen aktuellen Bericht des "Runden Tisches für sexuelle Dienstleistungen" in Hamburg gelesen. Enthalten ist eine sehr detaillierte Statistik über das Angebot an sexuellen Dienstleistungen in Hamburg http://www.hamburg.de/contentblob/2410912/data/ergebnisbericht.pdf Seite 6. Hier heisst es, dass laut LKA in Hamburg 2500 Anbieter(innen) für sexuelle Dienstleistungen existieren.

 

Da liegt es nahe, einmal die eingangs erwähnten Zahlen vor dem Hintergrund dieser aktuellen und sehr detaillierten Statistik zu plausibilisieren.

 

Geht man vereinfachend davon aus, dass Hamburg ca. 2,2% der Gesamtbevölkerung in D ausmacht (1,8 Mio von 82 Mio), dann hiesse das, dass in D nicht ca. 400.000 Prostituierte existieren, sondern nur ca. 114.000 .

Und auch diese Zahl erscheint noch sehr hoch, da die Hamburger Verhältnisse (Hafenstadt, Grossstadt) nicht einfach auf Gesamt D übertragbar sind.

Auf der anderen Seite gibt es gerade in diesem Gewerbe eine Dunkelziffer. Aber hier muss man heutzutage berücksichtigen, dass die Nachfrage das Angebot finden muss, wie z.B. über Internet und Zeitungsanzeigen; und die können auch vom LKA gezählt werden.

 

Überträgt man die 1,2 Mio sex. Dienstleistungen täglich auf die Hamburger Verhältnisse, dann ergäbe das ca. 26.000 sexuelle Kontakte täglich in Hamburg, wobei diese Zahl sicher höher liegen wird, aus o.a. Gründen (Hamburger Verhältnisse).

Auf die 2.500 Prostituierte bezogen hiesse das, dass jede Prostitruierte täglich mehr als 10 Kunden hat!

Bei durchschnittlich nur 25 €/Kunde hiesse das einen Umsatz von 250 €/Tag oder 7.500 €/Monat für jede Prostituierte.

 

Schon diese einfachen Plausibilisierungen zeigen, dass die bisher aufgeführten Statistiken und Schätzungen nicht der Realität entsprechen können - oder doch?

 

Was meint ihr?

  • Thanks 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Auf die 2.500 Prostituierte bezogen hiesse das, dass jede Prostitruierte täglich mehr als 10 Kunden hat!

Glaube ich nicht.

Die Durchschnittszahl schätze ich niedriger ein. Daraus resultiert dann?

Dass es mehr Prostituierte geben muss.

  • Thanks 1

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment
Glaube ich nicht.

Die Durchschnittszahl schätze ich niedriger ein. Daraus resultiert dann?

Dass es mehr Prostituierte geben muss.

 

Eben genau nicht!

 

Die 2500 Prostituierte wurden ja relativ seriös durch das LKA ermittelt.

 

Die 1,2 Mio sexuelle Dienstleistungen täglich sind viel zu hoch angesetzt.

Da weiss niemand, worauf die Schätzung basiert.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
seit wann arbeitet ein LKA seriös :frag::zwinker:

 

Wenn du mich zitierst, dann bitte richtig. Ich schrieb relativ seriös. :zwinker:

 

Und welche Motivation sollte das LKA denn haben, die Zahlen zu verfälschen?

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Ich glaub weder die 400.000 Damen, noch die 1,2 Mio. Dienstleistungen pro Tag.

 

Das sind Dinge die irgendwer aus irgend welcher an sich schon zweifelhaften lokalen Bestandsaufnahme bundesweit hochgerechnet hat.

 

Aber ich finds lustig, wenn man die Gegner mit ihren eigenen Zahlen schlagen kann. 400.000 Damen im Gewerbe, 95% unfreiwillig, und inklusive extrem hoher angenommener Dunkelziffer (Faktor 20) 12.000 Fälle von Menschenhandel. Tja, irgendwas stimmt da nicht, Frau Ackermann...

Link to comment
Und was willst Du uns damit sagen? Dass die überwiegende Zahl der Ehemänner doch "anständige" Kerle sind im Sinne, dass sie ihre Ehefrauen nicht "betrügen"? Fein! Oder auch nicht fein (aus Anbietersicht)? :zwinker::lach:

 

Man beachte die nicht willkürlich angebrachten Anführungszeichen.

 

Werter Jakob,

 

ich habe aus gutem Grund keine weiteren Rückschlüsse gezogen!

Aber wenn du das so siehst, wie du schreibst - schöne Erkenntnis (für dich):smile:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 15:12 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:01 Uhr ----------

 

Ich glaub weder die 400.000 Damen, noch die 1,2 Mio. Dienstleistungen pro Tag.

 

Das sind Dinge die irgendwer aus irgend welcher an sich schon zweifelhaften lokalen Bestandsaufnahme bundesweit hochgerechnet hat.

 

Aber ich finds lustig, wenn man die Gegner mit ihren eigenen Zahlen schlagen kann. 400.000 Damen im Gewerbe, 95% unfreiwillig, und inklusive extrem hoher angenommener Dunkelziffer (Faktor 20) 12.000 Fälle von Menschenhandel. Tja, irgendwas stimmt da nicht, Frau Ackermann...

 

Richtig amüsant werden die beiden oberen Zahlen, wenn man bedenkt, dass gemäss einer Studie 50% der Frauen ihre Ehemänner betrügen.

Das heisst, zu den 1,2 Mio täglich im professionellen Gewerbe kommen noch einmal Ehemänner hinzu, die die untreuen Ehefrauen beglücken müssen...

 

Armer deutscher Ehemann, der kommt aus dem :ficken: gar nicht mehr raus:lach:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Werter Jakob,

 

ich habe aus gutem Grund keine weiteren Rückschlüsse gezogen!

Aber wenn du das so siehst, wie du schreibst - schöne Erkenntnis (für dich):smile:

 

 

Ich pflege meine Erkenntnisse generell nicht mit "?" zu kennzeichnen, sondern nur Fragen, die ich mir und anderen stelle, in diesem Fall mal Dir.

 

Keine Antwort auf Fragen ist auch eine Antwort. Dann will ich mal Deine "guten Gründe" auch nicht weiter hinterfragen ... :zwinker:

Link to comment
Ich pflege meine Erkenntnisse generell nicht mit "?" zu kennzeichnen, sondern nur Fragen, die ich mir und anderen stelle, in diesem Fall mal Dir.

 

Keine Antwort auf Fragen ist auch eine Antwort. Dann will ich mal Deine "guten Gründe" auch nicht weiter hinterfragen ... :zwinker:

 

Ich mach´s wie du....lies mal mein Eingangsposting, die beiden letzten Sätze enden mit einem ?:smile:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Ich mach´s wie du....lies mal mein Eingangsposting, die beiden letzten Sätze enden mit einem ?:smile:

 

Na gut, gehe ich in Vorlage.

 

Zu Deiner ersten Frage: keine Ahnung, wie es tatsächlich ist.

Zur zweiten Frage: weis ich (noch) nicht, was ich davon halte (konsequenterweise).

 

Und was ist nun mit meinen Fragen? Vielleicht hilft mir da ja Deine Antwort. Muss aber auch nicht sein, Ciao.

 

:lach:

Link to comment
Glaube ich nicht.

Die Durchschnittszahl schätze ich niedriger ein. Daraus resultiert dann?

Dass es mehr Prostituierte geben muss.

 

Im gesamten Bereich Hamburg sind so viele Prostituierte tätig wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Ca. 8.000 weibliche und ca. 800-1000 männliche.

 

PS: Es ist eine Angabe aus dem Jahr 1996, es soll sich aber zzgl. Dunkelziffer nicht wesentlich geändert haben.

Edited by Kenni
Zusatz
Link to comment

Schon diese einfachen Plausibilisierungen zeigen, dass die bisher aufgeführten Statistiken und Schätzungen nicht der Realität entsprechen können - oder doch?

 

Was meint ihr?

 

Solange ich regelmäßig :ficken: kann interessieren mich nur meine eigenen Statistiken und Kreidestriche am Bettpfosten :streicheln1:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 17:14 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 17:12 Uhr ----------

 

Im gesamten Bereich Hamburg sind so viele Prostituierte tätig wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Ca. 8.000 weibliche und ca. 800-1000 männliche.

 

PS: Es ist eine Angabe aus dem Jahr 1996, es soll sich aber zzgl. Dunkelziffer nicht wesentlich geändert haben.

 

Es sind 7.999, Marion ist inzwischen in Rente :clown:

Link to comment

Habe für München jetzt auch eine aktuelle Schätzung gefunden, die besagt, dass ca. 2500 Prostituierte in München ihrem Job nachgehen.http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen/vermischtes/prostitution-in-muenchen-flaute-auf-der-strasse-1.961979

 

Scheint also ähnlich zu liegen wie Hamburg.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Im gesamten Bereich Hamburg sind so viele Prostituierte tätig wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Ca. 8.000 weibliche und ca. 800-1000 männliche.

 

PS: Es ist eine Angabe aus dem Jahr 1996, es soll sich aber zzgl. Dunkelziffer nicht wesentlich geändert haben.

 

Und wer behauptet das jetzt? Kenni?:lach:

Dass du uns hier 15 Jahre alte Zahlen präsentierst ist doch nicht dein Ernst? :heul:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Habe für München jetzt auch eine aktuelle Schätzung gefunden, die besagt, dass ca. 2500 Prostituierte in München ihrem Job nachgehen.http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen/vermischtes/prostitution-in-muenchen-flaute-auf-der-strasse-1.961979

 

Scheint also ähnlich zu liegen wie Hamburg.

 

Ich habe mir deine eingestellte Unterlage betreffs Hamburg unter 1.3 angeschaut. Da wird von der Polizei bekannten Einrichtungen ausgegangen und auf eine Anzahl von 2500 hoch gerechnet. Die dort genannte Organisation schätzt die Zahl aber höher ein.

 

Die Anzahl von 8000 aus 1996 ist ebenfalls von der Gewerkschaft der Polizei genannt worden. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Schwund von 5500 Prostituierten stattgefunden haben soll, zumal u.a. die osteuropäische Bandenkriminalität eine erhebliche Zuwachsrate hat.

 

Andere Schätzungen sagen aus, dass sich alleine im Bereich St.Pauli -Reeperbahn und Umfeld- ca. 2000 Prostituierte aufhalten sollen.

 

Da stellt sich mir die Frage, welchen Stellenwert diese Schätzungen haben. Alleine die Wohnungsprostitution in Hamburg ist fast schon ausufernd. Man muss anzweifeln das der Polizei jede Einheit diesbezüglich bekannt ist.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 17:53 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 17:48 Uhr ----------

 

Dass du uns hier 15 Jahre alte Zahlen präsentierst ist doch nicht dein Ernst? :heul:

 

Finde ich im Zusammenhang mit meinem Posting #18 ganz interessant.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.