Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

"Manche Männer benehmen sich wie Tiere"


Recommended Posts

Ich erlaube mir den Hinweis, dass Du in dem von mir eingestellten Link das Angebot durchaus einschränken kannst auf die relevanten... bzw. die, man selbst dafür hält...

 

Wer sich z.B. für den nahen Osten interessiert, wird vermutlich HAARETZ und ALDJAZEERA lesen, manche dann wieder eher nicht..

 

Ausserdem sind die verschiedenen Kommentare zum gleichen Thema durchaus interessant. letztendlich gehts ja darum, eine eigene Meinung zu entwickeln und nicht darum, eine vorgefertigte zu übernehmen. Die Konzentration auf ein oder zwei Blätter wäre mir persönlich dann zu einseitig.

 

ist aber nur meine meinung, jeder macht das, wie er es für richtig hält. :zwinker:

 

Mit den Zeitungen ist es wie mit den Escorts..ich kann nicht alle lesen, die ich lesen möchte und nicht alle buchen, die ich buchen möchte..:lach:

 

Eine wirkliche Vielfalt in der deutschen Presselandschaft zu politischen Themen gibt es ja kaum..in den meisten Blättern wird der Mainstream wiedergekäut.

 

Ich muss mir keine Meinung zu jeder Blähung machen, die ein Politiker von sich gibt. Ausnahmen sind wirtschaftliche Themen, da erwarten meine Kunden eine Meinung von mir.

 

Ich habe 3 Opernzeitschriften abonniert, die ich von vorne bis hinten lese und zwei Zeitschriften mit CD-Rezensionen klassischer Musik, die ich zu 80% lese...Das mag man als Flucht vor der Realität ins Artifizielle bezeichnen und damit liegt man auch nicht so ganz falsch.

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ich habe 3 Opernzeitschriften abonniert, die ich von vorne bis hinten lese und zwei Zeitschriften mit CD-Rezensionen klassischer Musik, die ich zu 80% lese...Das mag man als Flucht vor der Realität ins Artifizielle bezeichnen und damit liegt man auch nicht so ganz falsch.

 

Wieso ist das eine Flucht vor der Realität, sich für Schönes zu begeistern? :denke: Das ist sogar sehr vernünftig und ein guter Ausgleich in der doch sonst recht schnöden Welt.

  • Thanks 3
Link to comment
Wieso ist das eine Flucht vor der Realität, sich für Schönes zu begeistern? :denke: Das ist sogar sehr vernünftig und ein guter Ausgleich in der doch sonst recht schnöden Welt.

 

...erklärt bei BB auch das große Allgemeinwissen über Opern etc.eher Realitätsnah!

Trotzdem finde ich die Welt nicht schnöde... es gibt ja auch noch einige Motorrad Zeitschriften:smile: :kuss3:

Link to comment
Wieso ist das eine Flucht vor der Realität, sich für Schönes zu begeistern? :denke: Das ist sogar sehr vernünftig und ein guter Ausgleich in der doch sonst recht schnöden Welt.

 

Ganz meine Meinung. Davon abgesehen ist die ideelle Welt vielleicht realer als die empirische Wirklichkeit.

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Link to comment
Wieso ist das eine Flucht vor der Realität, sich für Schönes zu begeistern? :denke: Das ist sogar sehr vernünftig und ein guter Ausgleich in der doch sonst recht schnöden Welt.

 

Du hast natürlich recht, dass es vernünftig ist. Nur in der Situation meiner niederbayrischen tiefkatholischen Sozialisation galt alles was nicht auf Arbeit und Broterwerb ausgerichtet war als überflüssig, hinderlich und auch "unmännlich" Das Bedürfnis nach Transzendenz wurde durch mehrmaligen Kirchgang pro Woche befriedigt. Das musste genügen.

 

Das war die Haltung meiner Mutter und Großmutter. Mein Vater hat da den Kontrapunkt gesetzt. Das gemeinsame Hören von Schubert-, Beethoven- und Mahler-Symphonien hat mir frühzeitig diese Welt eröffnet, die ich dann später verstärkt erkundet habe. Insofern hat diese Musik, wenn ich sie heute höre, auch noch eine latente Ebene als Klangraum meiner Kindheit. Mit ihm habe ich über philosophische und historische Texte diskutiert, die wir gemeinsam gelesen haben. Durch den Krieg hat er weder eine Universität noch ein Gymnasium besuchen können, dafür blieb ihm immerhin die NPEA erspart. Aber seine Bibliothek und sein Plattenschrank war voller neuer Geheimnisse, die es zu entdecken galt.

 

Später habe ich immer zwischen "vita activa" und "vita contemplativa" geschwankt. In der Jugend eher ersterem zugeneigt - auch mit dem Wunsch Dinge gesellschaftlich ändern zu wollen - fühl ich mich je älter ich werde in letzterem deutlich wohler. Da schwingt sicher auch ein resignativer Zug mit, das meinte ich mit "Flucht aus der Realität".

 

Aber mitterweile komme ich der Welt zeitweise mit Genuss abhanden, wie es so schön im Rückert -Gedicht heißt, das Mahler so trefflich komponiert hat.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 17:02 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:03 Uhr ----------

 

Da ich mir meine Meinungsvielfalt erhalten möchte, lese ich grundsätzlich alle wichtigen... wenn nicht in Papier, dann online.

 

www.dnnd.de

 

Die wichtigen Debatten auch über die politischen Themen findet eigentlich immer mehr in den Feuilletons statt...drum gehört die Website http://www.perlentaucher.de zu meiner täglichen Lektüre. Da bekommt man in verhältnismäßig wenig Zeit viel Substanz, man kann sich selektiv in interessierende Themen einarbeiten und man wird weitgehend von Nachrichten verschont, die 30 Minuten schon wieder völlig egal sind. Aus meiner Sicht ideal :wie-geil:

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 4

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.