Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Die Sache mit dem Gewerbeschein.


Recommended Posts

Es kann schon sein, dass das FA mit der Scheinselbstständigkeit sogar Recht hat. Das kann z.B. angenommen werden, wenn die Agentur in der Außendarstellung den Eindruck vermittelt, die Dame gehöre zur Agentur. Allerdings muss das FA in diesem Fall auch die Agentur entsprechend einstufen und in diesem Fall wäre die Agentur Umsatzsteurpflichtig für den kompletten Honorarbetrag. Hier hat das FA tatsächlich Spielraum, wie die Außendarstellung der Agentur zu bewerten ist. Hier wäre auch mal interessant zu ermitteln, ob das Düsseldorfer Verfahren hier zum Fallstrick werden könnte, da ja die Agentur faktisch eine Arbeitgeberleistung bietet, indem Sie die Vorauszahlung abführt.

 

Faktisch sollte eine Dame ja jederzeit gegen so eine Entscheidung vorgehen können, denn die Lebenswirklichkeit sieht anders aus.

  • Thanks 1

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win." - Mahatma Ghandi

 

“Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.” - Hanlon’s Razor

Link to comment
Verzeiht - ich war beschäftigt (und bin es noch) - schaue gerad nur rein.

 

Ich konnte alles belegen - selbst mit Rechnungen der Agentur - mein Finanzamt blieb stur :-/

 

Laferlein - genau so ist es - es kommt immer darauf an, an wen man gerade gerät :-/ Und mein Sachbearbeiter beim FA sah das eben so, wie er es sehen wollte...

 

Als wirkich selbständig im Escort gilt man nur, wenn man als Independent agiert - also ganz ohne Agentur.

 

Dein Sachbearbeiter kann sich den Wolf entscheiden. Der Klageweg ist in diesem Fall sehr einfach und schon bekommt der Bearbeiter mal seine Grenzen aufgezeigt. Eine Agentur ist im Normalfall ein Vermittler und kein Auftraggeber. Ausnahme siehe vorheriger Post

 

 

Achim - ich hatte eine grössere Strafe zu entrichten :-/

Man nahm mir nicht ab, dass ich nur für die eine Agentur tätig war und legte noch einen satten Betrag auf meinen wirklichen Verdienst drauf, den ich dann + Verzugs- und Strafgebühren zu bezahlen hatte :-/

 

Und das nimmst Du hin? Da klagt man.

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win." - Mahatma Ghandi

 

“Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.” - Hanlon’s Razor

Link to comment

Und das trotz Steuerberater und Rechtsanwalt in dem Verfahren.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 18:17 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 18:15 Uhr ----------

 

Man ging von einem gewissen Schwarz-Wert aus, den ich noch woanders verdient haben soll - so einfach machen die sich das :-/

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 18:18 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 18:17 Uhr ----------

 

Was aber nicht den Tatsachen entspach - ich hatte lediglich aus der einen Agentur verdient und sonst nichts.

Das ist auch der Grund, warum ich nun als Independent agieren möchte und ohne Agentur.

Mit der Agentur gab es keinen Disput - wir haben uns im Guten getrennt.

Link to comment
Und das trotz Steuerberater und Rechtsanwalt in dem Verfahren.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 18:17 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 18:15 Uhr ----------

 

Man ging von einem gewissen Schwarz-Wert aus, den ich noch woanders verdient haben soll - so einfach machen die sich das :-/

 

 

Sorry, aber das ist entweder nicht die ganze Geschichte oder aber Dein Steuerberater und Rechtsanwalt sind totale Stümper

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win." - Mahatma Ghandi

 

“Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.” - Hanlon’s Razor

Link to comment

Scheinselbständigkeit ist hauptsächlich ein Problem wg. der Sozialversicherungspflicht.

 

http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/arbeitsrecht/scheinselbstaendigkeit/

 

Indizien für Scheinselbständigkeit sind z.B.

 

- persönliche Abhängigkeit

- Weisungsgebundenheit hinsichtlich Ort, Zeit und Inhalt der Tätigkeit

- feste Arbeitszeiten

- Ausübung der Tätigkeit gleichbleibend an einem bestimmten Ort

- feste Bezüge

- Urlaubsanspruch

- Anspruch auf sonstige Sozialleistungen

- Fortzahlung der Bezüge im Krankheitsfall

- Überstundenvergütung

- zeitlicher Umfang der Dienstleistungen

- Unselbständigkeit in Organisation und Durchführung der Tätigkeit

- kein Unternehmerrisiko

- keine Unternehmerinitiative

- kein Kapitaleinsatz

- keine Pflicht zur Beschaffung von Arbeitsmitteln

- Notwendigkeit der engen ständigen Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitern

- Eingliederung in den Betrieb

- Schulden der Arbeitskraft und nicht eines Arbeitserfolges

- Ausführung von einfachen Tätigkeiten, bei denen eine Weisungsabhängigkeit die Regel ist.

 

 

 

Seit einiger Zeit schon sind z.Glück die Ämter beweispflichtig

  • Thanks 1
Link to comment
Für mich ist es die ganze Geschichte. Das FA ist derzeit so heiss auf schwarz verdientes Geld, und da gehen die zuweilen sehr weit - auch wenn es erst mal nicht der Wahrheit entspricht!

Natürlich haben wir Einspruch eingelegt - aber erst mal musste ich bezahlen, wenn die mir nicht die Konten dicht machen sollen!

 

Aua, das tut mir sehr leid!

Das FA hat offensichtlich Deine Buchhaltung gekippt und Dich geschätzt.

Der Vorwurf der Scheinselbstständigkeit ist weiter reichend und kann zur Folge haben, dass Deine ehemalige Agentur nachträglich alle Sozialabgaben für Dich zu entrichten hat, wenn ein Angestelltenverhältnis unsterstellt wird.

Auf jeden Fall drücke ich Dir die Daumen bei Deinem Einspruch!

In meinen Fällen war ein Einspruch oft erfolgreich und ich bin mit einem Schrecken davon gekommen.

 

Viel Glück!

  • Thanks 3
Link to comment
Achim - ich hatte eine grössere Strafe zu entrichten :-/

Man nahm mir nicht ab, dass ich nur für die eine Agentur tätig war und legte noch einen satten Betrag auf meinen wirklichen Verdienst drauf, den ich dann + Verzugs- und Strafgebühren zu bezahlen hatte :-/

 

Wie jetzt ? Wenn die davon ausgegangen sind, dass Du nicht für nur eine Agentur 'tätig warst' ist der Vorwunf der Scheinselbständigkeit ja automatisch vom Tisch.

 

Es muss also eine andere Begründung gegeben haben.

Edited by moonbather
Link to comment

Moonbather - die haben angenommen, dass ich noch weiteres verdient habe - ob nun mit der Agentur oder nicht. Obwohl alles belegbar war (jede Zahlung ging per Überweisung von meinem Konto - ich hatte Rechnungen der Agentur).

Was weiss ich,was den geritten hat - vielleicht hätte der mal Besuch von einer unserer Damen gebraucht (also damit meine ich mich oder meine Kolleginnen).

Link to comment
Moonbather - die haben angenommen, dass ich noch weiteres verdient habe - ob nun mit der Agentur oder nicht. Obwohl alles belegbar war (jede Zahlung ging per Überweisung von meinem Konto - ich hatte Rechnungen der Agentur).

Was weiss ich,was den geritten hat - vielleicht hätte der mal Besuch von einer unserer Damen gebraucht (also damit meine ich mich oder meine Kolleginnen).

 

Na ja, wenn Ihr (Du, Dein Anwalt und Dein Wirtschaftsprüfer) weiter kämpft, dann ist das nicht nur für Dich sondern für andere hätte das auch grundsätzliche Bedeutung. Auch Auswirkungen auf Agenturen, deren Auftreten und Abwicklung der Vermittlungen kann das Auswirkungen haben.

  • Thanks 1
Link to comment

Habe ich auch schon erlebt. Manchmal entwickeln Menschen in Amtsstuben unerklärlichen Ehrgeiz. In manchen Fällen konnten meine Berater das Ganze auf einer höheren Ebene abfangen, so dass es gar nicht erst zu einem Rechtsstreit kam.

Ironisch ist, dass das zu einem anderen Thread passt, den ich gerade lese: "Männer um die 50".

Das gilt oft auch für Berater. Gute Rechtsanwälte und Steuerberater sind oft älter und kennen "ihre Pappenheimer" und deren Vorgesetzte.

 

Viele Grüße

Achim, der mit Dir zittert :-)

  • Thanks 2
Link to comment

Moonbather, das machen wir gewiss, weil es Unrecht ist, was hier widerfahren ist!!!

 

Man weiss nicht, ob die einen schlechten Tag hatten (oder gerade generell ne schlechte Zeit haben) - aber es stimmt Achim. Das habe ich nicht nur jetzt erleben müsse, sondern schon früher in anderen Dingen, was Ämter generell betrifft. Die Bürokratie ist eben nicht für jeden gleich - es kommt immer darauf an, an wen man gerade gerät :-/

Link to comment

Nicht verwechseln. Die Scheinselbständigkeit wird duch die Deutsche Rentenversicherung geprüft. Das FA ist für die Steuern zuständig.

 

@Caroline

 

Ich kenne Dein Problem. Gerne eine PN an mich, vielleicht kann ich etwas zur Lösung beitragen.

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
Moonbather, das machen wir gewiss, weil es Unrecht ist, was hier widerfahren ist!!!

 

Man weiss nicht, ob die einen schlechten Tag hatten (oder gerade generell ne schlechte Zeit haben) - aber es stimmt Achim. Das habe ich nicht nur jetzt erleben müsse, sondern schon früher in anderen Dingen, was Ämter generell betrifft. Die Bürokratie ist eben nicht für jeden gleich - es kommt immer darauf an, an wen man gerade gerät :-/

 

ist im Pay6 das selbe, auf welche Dame man gerade trifft..............

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.