Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Agentur schmeißt Mädchen wegen privater treffen raus.


Recommended Posts

Ich bekam heute einen Newsletter in diesem stand habe den Text etwas verändert:

Die Agentur soundso wird sich von dem Escort soundso trennen, weil sie private Treffen an der Agentur vorbei angenommen habe. Man verwies zudem auf die hohen Aufwendungen, die man haben würde um eine Agentur zu führen, weshalb man auf die Vermittlungsprovision der Damen angewiesen sei. Sicherlich habe die betreffende Dame nicht damit gerechnet dass dieses herauskommt, und sie habe sicherlich auch nicht versucht sich mit allen Kunden privat zu verabreden, doch könne man dieses Verhalten nicht Tollereien. Deshalb müssten alle Buchungen von diesem Escort seitens der Agentur storniert werden.

Den Kunden wurde dann dieses Angebot unterbreitet:

Die Agentur bietet jedem Kunden der dieses Escort fest gebucht hat eine Alternativbuchung an diese wäre für ihn in bis zu 6 August kostenlos, da die Agentur die Damen dann direkt bezahlen würde. Auch für alle bestehenden Buchungen würde man über den 6 August hinaus einen 35 % Nachlass anbieten.

Das ist für den Kunden sicherlich Fair, aber ist das für das Escort nicht etwas sehr hart? Ein sofortiger Rausschmiss ?

Wie findet ihr das.

Edited by berlinescort75
Link to comment

Bei den gefühlten 27782 anderen Agenturen in deutschland ?

 

Nein, aber dass die Agentur mit dem Dumping-Angebot ihr die Stammkunden weglockt, find ich schon sehr bemerkenswert. Vor allem in Anbetracht der tatsache, dass man als Bucher der anderen Damen den vollen Preis zu zahlen hat. Da würd ich mich ganz schön ärgern.

 

Zumindest war es doch ein ähnliches Argument, das bei Doppelistungen mit Preisunterschied immer ins feld geführt wurde, oder ?

Edited by Asfaloth
  • Thanks 3
Link to comment
Bei den gefühlten 27782 anderen Agenturen in deutschland ?

 

Nein, aber dass die Agentur mit dem Dumping-Angebot ihr die Stammkunden weglockt, find ich schon sehr bemerkenswert. Vor allem in Anbetracht der tatsache, dass man als Bucher der anderen Damen den vollen Preis zu zahlen hat. Da würd ich mich ganz schön ärgern.

 

Zumindest war es doch ein ähnliches Argument, das bei Doppelistungen mit Preisunterschied immer ins feld geführt wurde, oder ?

 

Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, gemeint war, sofern jemand bereits eine feste Buchung mit dem Mädchen in der kommenden Woche hatte, bietet ihm die Agentur an ihm ein anderes Mädchen auf die kosten der Agentur zu schicken.

 

Und die fetsen Buchungen die es für dieses Escort daruüber hinaus gab - aber das werden sicherlich soviel gewesen sein - konnen ja nicht eingehalten mehr werden, so bietet man eben sofern der Kunde sich für ein anderes Mädchen entscheidet für die diese Buchung einen Nachlass von 35 % einmalig an.

 

Worüber will man sich da denn ärgern ?

 

Ich wollte auch eher wissen, ob wenn sich ein Mädchen mit einem Kunden trifft, ein sofortiger rausschmiss gerechtfertigt ist .

Link to comment
Zitat Berlinescort75: Ich wollte auch eher wissen, ob wenn sich ein Mädchen mit einbem Kunden trifft ein sofortiger rausschmiss gerechtfertigt ist .

 

Das können wir "Externe" hier doch gar nicht beurteilen. :mache-urlaub:

 

Das kommt doch nur darauf an, was die Dame und ihre Agentur für ein Vertragsverhältnis diesbezüglich miteinander haben. Da haben die beiden Parteien vereinbart, ob´s erlaubt ist oder nicht.

 

Und danach werden sie verfahren. Oder ne Ausnahme machen. Oder nen neuen Vertrag. Oder sich gegenseitig bescheißen.

 

Aber auf jeden Fall immer nur die zwei Beteiligten. :streicheln1:

  • Thanks 4
Link to comment
Warum nicht. Wenn sie einen dementsprechenden Vertrag unterschrieben hat, in dem das verboten war. Verträge sind bindend.

 

In Verträgen kann viel drin stehen. Davon ist meistens die Häfte eh nichtig.

Da sollte man nie vergesesn das die Agentur für die Dame arbeitet und nicht andersrum.

In ihrer privat Zeit kann die Dame machen was sie will, klar ist es für eine Agentur ärgerlich wenn die Dame sich umsonst mit den Kunden trifft satt dafür Geld zubekommen bzw. die Agentur ihre Provision dafür bekommen würde, aber des allein ist die Entscheidung der Dame. Wenn die Agentur deswegen die zusammenarbeit einstellt, ist das verständlich aber so bekommt die Agentur überhaupt kein Geld mehr von der Dame.

  • Thanks 5
Link to comment

Also ganz verstehe ich das nicht, ich dachte bisher die Agentur arbeitet für die Escort und nicht umgekehrt, ansonsten wäre das ja ein richtiges Dienstverhältnis, tja- bin neugierig wenn das die Damen mal mit dem geeigneten Anwalt verfolgen...

 

viel Spaß bei der Schlammschlacht...

  • Thanks 1

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment

ich habe schon immer gesagt, dass diese Knebelungsverträge, dass die Agenturen bestimmen, mit wem die Dame mit oder ohne Geld ins Bett darf Bullshit sind.. ich hatte ja auch schon mal ein Pauschalmodell vorgeschlagen, wie die Dame die Agentur bezahlt..aber diese Stichprämien mit Verbotskatalog sind einfach nicht das Wahre

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Nun Alina, unrecht hast du nicht, ich weiß wie viel Arbeit das bedeutet, gerade als Independent wo man die ganze Werbung etc machen darf, dennoch finde ich oftmals die Wortwahl ziemlich dreist, den so vermitteln die Agenturen, sie hätten die Damen angestellt, was aber so nicht stimmt, die Agentur arbeitet nun mal für die Escort und sie hat die Agentur für die erbrachte Dienstleitung (Vermittlung) zu bezahlen.

 

Das die Dame vielleicht andere Kunden hat, braucht aber die Agentur wiederum nicht zu interessieren, ich persönlich aber finde, das Abwerben auch nicht gerade Rosig, und es steht einer Agentur frei sich von einer Dame zu trennen, genauso wie das auch die Escort es können sollte( was oftmals nicht so leicht ist, Bilder etc... wir sprechen von üblichen unlauteren Mitteln. und den kleinen Erpressungen)

 

Alina ich wünsche dir mit deiner Agentur viel Glück, ich weiß das es nicht einfach sein wird, aber ich denke du wirst das schon richtig machen.... ich wünsche es dir.

  • Thanks 1

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment

Ich finde allein die Überschrift schon grenzwertig, denn rausschmeißen klingt für mich in dem Zusammenhang auch eher nach: fest angestellt...

 

Weder die Damen sind fest angestellt, noch müssen die Agenturen Kündigungfristen und ähnliches einhalten.

 

Beide müssen so gut wie gar nix, da stimme ich ja auch Babu zu, aber das eben eine Agentur lieber Damen vermittelt, die etwas loyaler sind, ist doch auch klar.

 

Und dass die Agenturen, wenn sie sich trennen, doch weniger Geld hätten, weil ja dann die ganze Provision flöten gehen würde, ist auch kein wirkliches Argument, so wie es natürlich jede Menge andere Agenturen gibt, wenn eine Dame bei einer Agentur unzufrieden ist, so gibt es auch genügend Damen, die escorten möchten. Beide Seiten können jederzeit das "Miteinander" beenden und das ist auch richtig so.

  • Thanks 4
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Entschuldigung, wo hat denn die Agentur das Mädchen bloßgestellt.

Die Agentur hat ihre Kunden angeschrieben und daraf hingewiesen, das die junge Dame seit heute nicht mehr zur Verfügung steht. Und hat dieses auch begründet warum.

 

Ich habe ebenfalls dieses Newletter erhalten, und die Agentur verhält sich sehr fair, dem Kunden gegenüber die die Dame gebucht haben. Diesen wird eine alternative Dame angeboten - die er sich selber raussuchen kann - und zwar kostenlos, bis zum 6 August, das ist doch Kundenpflege vom feinsten.

 

Und wer so wie ich ein Date mit der Dame am 10 August gebucht hatte, kann sich nun eine andere Dame aussuchen und muss nur 65 % des sonstigen Preises bezahlen. Allerdings nur für dieses Date. So hofft die Agentur ihre Kunden zu halten. Und das muss man ja mal nachrechne die ersten Dates bis zum 6 sind kostenlos da zahlt die Agentur drauf und dann ab dem 6 verdient sie wohl auch nichts mehr. Also ich finde die Agentur verhält sich so wie man es erwarten kann.

 

Was sollte die denn sagen, das Mädchen ist weg und es gibt keine alternative äußere ihr Kunden habt Pech wenn ihr ein Hotel reserviert habt.

  • Thanks 1
Link to comment

Ich sollte mal mit meiner Freundin darüber reden, sie hat selber einige Jahre eine Agentur gehabt, bisher hat mich das Thema nur am Rande interessiert,- ganz klar als Independent, obgleich ich mir gut vorstellen könnte mich nur mehr auf das Grundgeschäft zu konzentrieren aber anderseits lerne ich so sehr viel dabei.

 

M. Schubi, natürlich der Kunde behält immer recht, dennoch, wer sagt das die Kunden am Ende bleiben, wenn sie die betreffende Dame doch so sehr mochten, man wird sie halt wieder buchen.

Edited by ania

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment

Entschuldigung, wo hat denn die Agentur das Mädchen bloßgestellt.

Die Agentur hat ihre Kunden angeschrieben und daraf hingewiesen, das die junge Dame seit heute nicht mehr zur Verfügung steht. Und hat dieses auch begründet warum.

 

Ich habe ebenfalls dieses Newletter erhalten, und die Agentur verhält sich sehr fair, dem Kunden gegenüber die die Dame gebucht haben. Diesen wird eine alternative Dame angeboten - die er sich selber raussuchen kann - und zwar kostenlos, bis zum 6 August, das ist doch Kundenpflege vom feinsten.

 

Und wer so wie ich ein Date mit der Dame am 10 August gebucht hatte, kann sich nun eine andere Dame aussuchen und muss nur 65 % des sonstigen Preises bezahlen. Allerdings nur für dieses Date. So hofft die Agentur ihre Kunden zu halten. Und das muss man ja mal nachrechne die ersten Dates bis zum 6 sind kostenlos da zahlt die Agentur drauf und dann ab dem 6 verdient sie wohl auch nichts mehr. Also ich finde die Agentur verhält sich so wie man es erwarten kann.

 

Was sollte die denn sagen, das Mädchen ist weg und es gibt keine alternative, ihr Kunden habt Pech wenn ihr ein Hotel reserviert habt.

Link to comment

das ist aber auch ein Thema, dass von Natur aus Konfliktpotential mit sich bringt..... die Interessen der Beteiligten decken sich halt nicht...... Die win-win Situation bei einer Erstbuchung ist temporär...... danach müssen sich die Beteiligten darüber im Klaren sein, ob ein jeder von dem anderen noch etwas hat oder nicht...... und eigentlich ist es auch so, nur das die Wertschätzung wohl nicht mehr so gross ist wie bei der Erstbuchung ?

 

Ist wohl ein typisches Phänomen, daß die eigene Leistung übergebührlich hoch eingeschätzt wird und die der Beteiligten eher niedriger......ist ein subjektives Gefühl denk ich mal...

:mache-urlaub:

Link to comment

Schubi, ich hätte viel Geld darauf wetten können, dass Du auch noch etwas dazu postest, seid ihr zwei eigentlich Brüder, oder so etwas, :zwinker:

 

Sie/Er hätte doch die Kunden, die es betrifft, via Email anschreiben können, dass Dame XY nicht mehr über die Agentur zu buchen ist, anstatt es via Rundmail an alle zu senden. Oder sollen Agenturen demnächst dann auch ein Zeitungsinterview dazu geben, könnte ja sein, dass den Newsletter jemand, der betroffen ist, nicht geöffnet hat :clown:....

  • Thanks 6
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Schubi, ich hätte viel Geld darauf wetten können, dass Du auch noch etwas dazu postest, seid ihr zwei eigentlich Brüder, oder so etwas, :zwinker:

 

Sie/Er hätte doch die Kunden, die es betrifft, via Email anschreiben können, dass Dame XY nicht mehr über die Agentur zu buchen ist, anstatt es via Rundmail an alle zu senden. Oder sollen Agenturen demnächst dann auch ein Zeitungsinterview dazu geben, könnte ja sein, dass den Newsletter jemand, der betroffen ist, nicht geöffnet hat :clown:....

 

Nö sind wir nicht, und ich lese seid Tagen mit, fand aber nicht wozu ich auch was beitragen konnte, denn von Strümpfen verstehe ich nichts und auch olypia interessiert mich nicht. Nett das Du aber fragst. Werde ihn mal anschreiben, ob er nicht mit mir verwand ist.

 

Ich denke es ist so, weil er sich so wie ich für Escort interessiert.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 23:06 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:00 Uhr ----------

 

Schubi, ich hätte viel Geld darauf wetten können, dass Du auch noch etwas dazu postest, seid ihr zwei eigentlich Brüder, oder so etwas, :zwinker:

 

Sie/Er hätte doch die Kunden, die es betrifft, via Email anschreiben können, dass Dame XY nicht mehr über die Agentur zu buchen ist, anstatt es via Rundmail an alle zu senden. Oder sollen Agenturen demnächst dann auch ein Zeitungsinterview dazu geben, könnte ja sein, dass den Newsletter jemand, der betroffen ist, nicht geöffnet hat :clown:....

 

Und warum sie nicht die Kunden einzeln angeschrieben haben, könnte ich so erklähren, klimpern gehört zum Handwerk. Und man umgeht unangenehme fragen, warum ist sie nicht mehr da. Und zeigt gleichzeitig wenn ihr bei uns bucht sind wir sehr kulant wenn mal was schiefgeht. Ist sicherlich als Werbung gedacht.

Link to comment
Es ist doch ein gängiger Weg, bei einer hohen Dunkelziffer bei den wenigen, die entdeckt werden, zur Abschreckung ein Exempel zu statuieren.

 

Das macht es aber ja nicht besser, oder?

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Verträge sind bindend.

 

So ein Schwachsinn!

 

Verträge sind nur so gut wie die Menschen, die sie unterschreiben, und regeln höchstens die Höhe der Abfindung bzw. der Ablösesumme (Profisport).

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
Ach sicher würde das doch jede Firma locker sehen, wenn die freien Mitarbeiter einfach mal die Firmenkunden abwerben :zwinker::clown: und sie würden sicher genau mit diesen freien Mitarbeitern total gerne weiter arbeiten. :clown: :clown: :clown:

 

Ich verstehe, wenn die Zusammenarbeit beendet wird, ich habe schon für andere Branchen als freie Mitarbeiterin gearbeitet (Immobilienbranche, Werbebranche, Veranstaltungsbranche, Modebranche), es war immer klar, dass ich Kunden dieser Firmen nicht anbieten kann, die Firma besser wegzulassen, da es doch viel günstiger kommt. Klar durfte ich auch für andere Firmen arbeiten (gibt ja auch Escortagenturen, die es ok finden, wenn die Damen noch woanders sind, sofern Preisgefüge ähnlich), oder ganz alleine (vergleichbar Independent) mich direkt bei neuen Veranstalter melden, aber sicher nicht bereits bestehende Kunden abwerben, da musste ich dann schon selber suchen/ran. :prost:

 

Mit welcher Verständlichkeit dies immer im Escort gesehen wird, finde ich verwunderlich, och ist doch kein Problem, dass die Dame unloyal ist, Agenturen sind doch nur zum Termine reinholen da, die tun doch eh sonst nix :clown:.

 

Nicht richtig finde ich allerdings öffentliches denunzieren einer Dame - und die Aktion, die hier wieder gegeben wird, finde ich unter aller Sau (entschuldigt die Wortwahl). Unloyal hin, oder her, aber dann lieber im stillen trennen und nicht noch groß Wind drum machen.

 

Sehe ich ähnlich wie MC.

 

Es gibt in vielen Branchen Verträge, beim modeln kann man auch nicht einfach sagen, ach der Auftrag kam zwar über Agentur, aber ich schnapp mir den Auftragskunden lieber ohne Agentur, wenn sich sowas rum spricht, fliegt man auch aus Agenturen raus. Und findet so schnell auch keine neue, denn auch Agenturen in vielen Branchen, sprechen ja miteinander.

 

Wenn man merkt: ich mache lieber Independent, dann würde ich als Agentur sogar die Dame dabei unterstützen, bei diesem Weg, würde ich auch ehrlicher finden, als hinten rum Kunden abzuwerben. Nur alle Vorteile rauspicken, die eine Agentur bietet, aber ansonsten alles doof finden (loyal sein etc.) passt eben nicht zusammen.

 

Und natürlich findet es eine Agentur scheiße, wenn sie die Provision nicht bekommt, so wie es in vielen anderen Branchen Firmen ebenso scheiße finden würden.....

 

Schließlich lebt sie auch davon, bezahlt damit die Werbung, bietet so allen Damen mehr Auftragsmöglichkeiten und natürlich möchte auch jede Firma etwas damit verdienen, aus reiner Nächstenliebe wird kaum eine Firma den ganzen Tag arbeiten.

 

Und nun kann natürlich wieder gesagt werden: ja die erste Buchung, da hat die Agentur ja für gesorgt, ok, aber danach bucht der Herr doch nur noch wegen der Dame und braucht die Agentur eigentlich nicht mehr, schon teils richtig, aber als ich noch für andere Branchen gearbeitet habe, habe ich es eher so gesehen, dass ich ohne die Firmen meine Erstaufträge ja gar nicht bekommen hätte, also bleibe ich loyal, oder gehe. Und viele Agenturen bieten ja mittlerweile auch an, bei Stammkunden der Damen weniger Provision zu nehmen und haben auch keine Knebelverträge, sondern eher einen, wie ihn Jakob, Andy-Tech etc. hier im MC ausgearbeitet haben.

 

Und nun bitte nicht wieder: ist ja klar, dass Du das als baldige Agenturchefin so sagen musst, wenn man ältere Posting von mir suchen würde, oder mich länger hier liest, weiß man, dass ich dies immer schon so sah. Ich habe meiner Agentur damals ganz offen gesagt, dass ich nun Independent werden möchte und habe keine Kundennummern gesammelt, die über Agentur kamen. Ich war loyal und erwarte dies auch. Mag konservativ sein, ich finde es normal.

 

Aber wie gesagt, so ein denunzieren geht natürlich gar nicht und dies finde ich ebenso sehr unloyal von Agenturseite....

 

Alina, Du hast es in der letzten Diskussion nicht verstanden und jetzt ebenso wenig. Ich habe für einen dritten Weg plädiert und nicht dafür dass die Agentur unentgeltlich ausgenutzt wird...

 

Ich sage auch nicht, dass Du das als baldige Agenturchefin so sagen musst, Deine Agentur in spe werde ich wahrscheinlich in meinem Restleben eh nicht mehr sehen..insofern also völlig wurscht

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
So ein Schwachsinn!

 

Verträge sind nur so gut wie die Menschen, die sie unterschreiben, und regeln höchstens die Höhe der Abfindung bzw. der Ablösesumme (Profisport).

 

Jau...es soll tatsächlich Leute geben, die "Pacta sunt servanda" als einen der wichtigsten Grundsätze im öffentlichen und privaten Vertragsrecht sehen :cool::lach::clown:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.