Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Fesselnde Spiele im Gutshof


Recommended Posts

Fesselnde Spiele im Gutshof

 

Der Gutshof firmiert inzwischen als SM Apartment Hotel (der-gutshof.de).  Im August entdeckte ich, dass ein neues Apartment „Fesselnde Welten“ im Oktober eröffnet werden sollte. C2, eine Dame die gerne mitspielt, aber anonym bleiben will, sagte sofort zu und ich buchte für November. 

 

Die Fesselnde Welt ist ein Apartment mit 130 qm und mit einem Spielbereich von 60 qm, der mit neuen Spielmöbeln von  Stylefetish (stylefetish.de) ausgestattet ist.

 

Die Anreise nach Nordhausen in Thüringen ist schon eine Herausforderung. C2 holte mich am Bahnhof ab und wir fuhren gemeinsam zum Hotel. Am Parkplatz trafen wir Mario, der einer der Besitzer des Anwesens ist und der wohl selbst intensiv an der Gestaltung mitarbeitet. Er führte uns in die Wohnung und erklärte mit sichtlichem Stolz die Einrichtung und die Spielgeräte. Alte Balken und Natursteinwände vermitteln ein rustikales Gefühl. Das große Schlafzimmer hat eine Dachterrasse mit Blick ins Grüne. Die Küche ist supermodern. Daneben gibt es noch ein sehr großes Erlebnisbad mit einer Regendusche mit Farbspielen.

 

Der Spielbereich ist mit modernen Geräten ausgestattet, nur der neue Gynstuhl (Recognizer Phase II) fehlte noch. Hier hatte Stylefetisch Lieferschwierigkeiten. Es stand als Ersatz ein historisches Modell da, das leider nicht in der Höhe verstellbar war wie das vorgesehene Modell.  Mario meinte, dass das neue Gerät in Kürze eintreffen soll. Die modernen Geräte haben alle sehr einfache Fesselvorrichtungen. Meist sind es Flugzeuggurte, die man gut eng anziehen kann, die man aber auch mit einem Griff wieder öffnen kann. 

 

Nachdem Mario uns alleingelassen hatte, begrüßten wir uns nochmal mit einem Glas Sekt und dann fingen wir an zu spielen. Große Outfits sind dabei eher hinderlich. C2 trug nur ihre High Heels. Sie hat eine aufregende Figur.

 

Wir fingen an mit C2 in der dominanten Rolle. Da war zunächst die Fesselliege mit den Hubmotoren zum Aufstellen. Ich stellte mich an die Liege, C2 schnallte mich fest, verband mir die Augen und fing an mich mit Händen und Mund zu verwöhnen. Dann kippte sie die Liege nach hinten, setzte sich auf mich und fing an zu reiten. Das war nicht lange auszuhalten.

 

Dann probierten wir die nächsten Geräte, einen Sklavenständer, wo man den dort fixierten im Stehen verwöhnt und eine Spreizstuhl. Für letzteren hatten wir uns noch eine Warrior-Maske bestellt womit man den Kopf mit einem Latextuch mit Öffnungen bequem aber sehr effektiv fixieren kann. C2 auf diesem Stuhl weit gespreizt und festgeschnallt war ein herrlicher Anblick. Als Zusatz hatten wir uns noch Kraft- und Interferenzvibtatoren gemietet, in je einer Ausführung für Mann und Frau . Das Behandlungsgefühl war sehr angenehm, aber nicht ausreichend für einen Orgasmus. Da mussten wir dann doch auf den mitgebrachten Magic Wand zurückgreifen.

 

Nach ca zwei Spielstunden legten wir eine Essenpause im Wohnbereich ein. C2 hatte leckeres zum Essen mitgebracht. 

 

Danach ging es wieder in den Spielraum. Der Strafbock Defender ist so gebaut, das man den zu behandelnden, auf dem Bauch liegend mit gespreizten Beinen festschnallt. Der Kopf liegt dabei wie bei einer Massage in einem runden Kissen und ist ebenfalls festgeschallt. Der Anblick der Rückseite von C2 mit gespreizten Beinen war sehr einladend. Eigentlich ist der Strafbock dafür gedacht, dem so fixierten den Po zu verhauen, aber solche Spiele machen wir nicht. Stattdessen streifte ich ein Kondom über und drang in C2 ein, was ihr sichtlich gefiel. Aber auch für mich war das sehr wohltuend mit entsprechenden Folgen. Nachdem die Stellung so praktisch war, holte ich noch einmal den Wand und C2 kam explosionsartig. Auch davon konnte sie nicht genug bekommen und nach einigen Verschnaufminuten wiederholten wir die Behandlung wieder erfolgreich.

 

Danach saßen wir noch sehr lange im Wohnbereich und nach zwei geleerten Flaschen ging es ins Bett.

 

Das Bett ist ein Boxspringbett. Beim Aufwachen neben einer nackten C2 konnten wir uns den Frühsport nicht verkneifen. So ein Boxspringbett ist auch eine herrliche Spielweise.

 

Wir frühstückten noch an unserer Kücheninsel. C2 brachte mich zum Bahnhof und verschwand im Herbstnebel. Mich brachte die Regionalbahn zur ICE-Rennstrecke nach Erfurt.

 

Inzwischen gibt es wohl viele Paare, die in einem SM-Apartment übernachten wollen. Die Preise sind sehr fair. Wir haben drei Monate im vorausgebucht. Wenn man sich heute den Buchungskalender für die einzelnen Apartmenttypen anschaut ist die Nachfrage noch weiter gestiegen, man muss lange im Voraus planen.

 

 

  • Thanks 3
  • Informative 3
  • Agreement 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.