Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Sexkaufverbot Thema im Deutschen Bundestag / Reaktionsmöglichkeiten?


Recommended Posts

Am 2.3.2024 um 10:07 schrieb Howard Chance:

Ich habe mich mit dem Thema in einem umfangreichen Aufsatz beschäftigt:

https://zukunft-rotlicht.info/2024/03/01/sexkaufverbot-im-bundestag-und-moegliche-reaktionen-der-branche/

Ein Wahnsinns Aufsatz! Denke Deine Einschätzung ist ganz gut und Du hast natürlich Recht. Den Kopf in den Sand stecken und denken "wird schon" ist der falsche Weg. Allen Forumsmitgliedern muss klar sein, dass es bei einem Sexkaufverbot dieses Portal wohl auch nicht mehr geben wird, weil dann die Aktivitäten illegal und verboten sind. Für alle Betreiber, selbständige Escorts und Portale gleicht das einem Berufsverbot...

Schade, dass banale Themen hier eine Reichweite haben und die entscheidenden versucht werden zu ignorieren.

Ich werde auf jeden Fall so lange politisch zu dem Thema sein, bis es verboten wird und hoffe, dass andere auch Flagge zeigen.

 

  • Thanks 1
Link to comment
  • 2 weeks later...

Es wäre an der Zeit, wenn Kunden Gesicht zeigen würden (ohne Klarnamen), aber eindeutig. Von den Interessenverbänden, Gruppen ist nicht viel gemeinsamer und damit wirksamer Widerstand gegen schwachsinnige und nachhaltig schädliche Gesetze und Verbote zu erwarten, da man nicht mit einer Stimme spricht und nicht die richtigen Fragen stellt. 

  • Thanks 1
  • Agreement 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Ariane:

Es wäre an der Zeit, wenn Kunden Gesicht zeigen würden (ohne Klarnamen), aber eindeutig. Von den Interessenverbänden, Gruppen ist nicht viel gemeinsamer und damit wirksamer Widerstand gegen schwachsinnige und nachhaltig schädliche Gesetze und Verbote zu erwarten, da man nicht mit einer Stimme spricht und nicht die richtigen Fragen stellt. 

 

Sorry aber das ist einfach Quatsch. Die Kunden sind ja perverse Sadisten. Zumindest wenn es nach Dorothee Bär und vielen, vielen anderen Beschützerinnen geht. 
Spielt keine Rolle was der Kunde sagt, die Antwort ist immer die gleiche: "Halts Maul du perverser Sadist!! Wir müssen die armen Frauen vor dir schützen!!!!"


Die Prostituierten müssten Gesicht zeigen, dass sie ihren Job mögen oder sogar lieben oder zumindest okay finden und sie keiner dazu zwingt! 

Der Kunde kann das gar nicht machen. Ich will es auch gar nicht machen, weil ich bei Alena gesehen habe, dass sie von dem Job eine posttraumatische Belastungsstörung bekam. Also die Vorwürfe sind ja nicht ganz falsch. Nur, wenn man von seiner Persönlichkeit und/ oder seinem Körper nicht geeignet ist, kann man von so ziemlich jedem Job krank werden. Diese Eiferer sind halt jetzt in dem Wahn, dass sie die Frauen schützen müssen, erstens vor den Kunden, die ja alle perverse Sadisten sind, und zweitens vielleicht auch ein Stück weit vor sich selbst, damit sie sich nicht aus Geldgier kaputt machen. 

Link to comment

Die Eiferer wollen sich aus meiner Sicht vor allen Dingen politisch profilieren. Da ist jedes Thema recht. Und das passt halt gerade.

Das merke ich vor allen Dingen daran, dass die Organisationen der Branche nicht richtig gehört und Missstände angeprangert werden, die ohnehin nicht der Gesetzeslage entsprechen. Hauptsache ich kriege möglichst viel Öffentlichkeit......

  • Agreement 1
Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Ariane:

Es wäre an der Zeit, wenn Kunden Gesicht zeigen würden (ohne Klarnamen), aber eindeutig. Von den Interessenverbänden, Gruppen ist nicht viel gemeinsamer und damit wirksamer Widerstand gegen schwachsinnige und nachhaltig schädliche Gesetze und Verbote zu erwarten, da man nicht mit einer Stimme spricht und nicht die richtigen Fragen stellt. 

Meine Zustimmung ist zu dem zweiten Satz.

Beim ersten Satz denek ich eher nicht, dass das einen nennenswerten Effekt hat. Denn ohne Klarnamen wird man als Kunde in der Diskussion ebenso ernst genommen, wie Prostituierte, die eher der Betreiberecke zuzurechnen sind (und von denen das bekannt ist). Und sich für den Disput nur das Prostituierten-Mäntelchen umhängen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.