Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Welches Preissegment warum


Recommended Posts

Also meine Preisgestaltung ist ganz einfach:

 

ich nehme einen durchschnittlichen h-Preis, addiere etwas hinzu, da ich finde, dass ich überdurschnittlich hübsch und unterhaltsam bin und erhöhe die Mindestbuchdauer, da ich keine kurzen Termine machen möchte.

 

Ich warte ab,

 

kommen mehr Anfragen/Termine als ich machen möchte und/oder zeitich schaffe, erhöhe ich Preise/Mindestbuchdauer, kommen weniger gehe ich et. runter.

 

So pendelt man sich dann auf den passenden Preis ein, und keiner kann was dran aussetzen.

Lg

Candy

Link to comment

Ich habe mein Alter + Jahreszahl mit 20 multipliziert, dann die Wurzel davon genommen und mir dann daraus einen Preis gemacht.

 

Manche Themen sind echt überflüssig. Man sieht sich die Bilder an, fragt sich ob man bereit ist den Preis zu zahlen und bucht oder geht woanders hin. Ist doch immer so im Leben.

  • Thanks 1
Link to comment

Hi Sophie

 

So ähnlich mach ich das als Kunde auch. Meine Frau hat die Angewohnheit immer mit Scheinen zu bezahlen. Und da ihr das Portemonnaie ziemlich schnell immer zu dick und zu schwer wird, entlaste ich sie regelmäßig vom Wechselgeld.

Einmal im Monat kommt eine Summe zusammen, die ich dann in eine von der jeweiligen Summe abhängige Form des Pay6 investieren kann. Das ist natürlich immer unterschiedlich.

So bestimme ich die Form meiner Bedürfnisse entsprechend des abgezweigten Wechselgeldes. Die Damen meiner Wahl gucken zwar immer etwas seltsam, wenn ich den Geldsack überreiche - aber beschwert hat sich noch keine.

 

Also, was soll die Diskussion über den Preis. Ich geb eh immer das aus, was sich gerade angesammelt hat.

 

Liebe Grüße

Buratino

_______________________________________

Gesellschaftlich ist kaum etwas so erfolgreich wie Dummheit mit guten Manieren. :denk:

(Voltaire)

Link to comment

sorry Leute,

 

aber wenn Euch die Diskussion so wenig interessiert, dann haltet Euch doch einfach raus! Ihr seid noch immer in einem Forum hier und ihr werdet schließlich nicht dazu gezwungen zu antworten!!

 

Mich langweilt das! Es kann jeder bei Interesse einen Thread eröffnen, was auch immer das Anliegen desjenigen sein mag. Alle, die es nicht interessiert, können ja wegklicken.

  • Thanks 3

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Hi Sophie

 

So ähnlich mach ich das als Kunde auch. Meine Frau hat die Angewohnheit immer mit Scheinen zu bezahlen. Und da ihr das Portemonnaie ziemlich schnell immer zu dick und zu schwer wird, entlaste ich sie regelmäßig vom Wechselgeld.

Einmal im Monat kommt eine Summe zusammen, die ich dann in eine von der jeweiligen Summe abhängige Form des Pay6 investieren kann. Das ist natürlich immer unterschiedlich.

So bestimme ich die Form meiner Bedürfnisse entsprechend des abgezweigten Wechselgeldes. Die Damen meiner Wahl gucken zwar immer etwas seltsam, wenn ich den Geldsack überreiche - aber beschwert hat sich noch keine.

 

Also, was soll die Diskussion über den Preis. Ich geb eh immer das aus, was sich gerade angesammelt hat.

 

Liebe Grüße

Buratino

 

 

:lach::lach::lach: als ich das grad las, bekam ich das bild in den kopf, wie du erwartungsvoll mit einem riiiiiiiiiiiiesen großen glas mit cent stücken vor einem verdutzt dreinschauenden escort stehst

  • Thanks 1

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, dennoch haben wir nicht alle den gleichen Horizont."

Link to comment
:lach::lach::lach: als ich das grad las, bekam ich das bild in den kopf, wie du erwartungsvoll mit einem riiiiiiiiiiiiesen großen glas mit cent stücken vor einem verdutzt dreinschauenden escort stehst

 

Naja, wenn's viele kleine Kupferstücke sind, gehe ich damit lieber zu ner "Wohnungsmaus" (das heißt doch so). Da ist meist mehr Zeit und Platz zum Zählen. :lach:

_______________________________________

Gesellschaftlich ist kaum etwas so erfolgreich wie Dummheit mit guten Manieren. :denk:

(Voltaire)

Link to comment

Och kannst auch ein ON buchen, dann ist noch mehr Zeit zum zählen ... stelle mir das auch gerade vor - ich denke aber mal Buratino geht zur Bank und wechselt vorab, damit nicht zuviel Zeit verloren geht, durchs zählen *G

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Naja, wenn's viele kleine Kupferstücke sind, gehe ich damit lieber zu ner "Wohnungsmaus" (das heißt doch so). Da ist meist mehr Zeit und Platz zum Zählen. :lach:

 

:lach:du bist ja klasse...tztztz...das is doch keine sparkasse, wo man artig sein gesammeltes hinschleppt und es dann entweder gutschreiben oder sich in scheinen auszahlen lässt. aber so ne aktion wär schon echt kreativ. ich glaub, ich hätte mich gekringelt vor lachen, wenn ein bucher mit so einem glas vor mir gestanden, mit großen erwartungsvollen augen geschaut und gesagt hätte: " da...für dich...das ist das, was ich vom einkaufsrestgeld gesammelt hab". total abgefahren...aber hat was:lach:

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, dennoch haben wir nicht alle den gleichen Horizont."

Link to comment
Kann man eigentlich auch mit Rohstoffen zahlen? Bei den Preisen zur Zeit.

 

Nachdem Motto "Hier hast du einen Sack Diamanten, mache Liebe mit mir" :grins:

 

Hat auch was.

 

 

90k diamanten? ganzer sack? ja, das sollte ausnahmsweise mal gehen...:lach:

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, dennoch haben wir nicht alle den gleichen Horizont."

Link to comment
tsts, auch noch anspruchsvoll. :jaja:

 

hast doch nen sack voll diamanten vorgeschlagen. :denk: diamonds are girls best friend....weisste doch:grins:

 

und dann kommste mir mitn paar talern daher....tztz:lach:

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, dennoch haben wir nicht alle den gleichen Horizont."

Link to comment

Nach etwas mehr als 5 Seiten sehr unterschiedlicher,

ernsthafter Antworten versuche ich die fast 2 Seiten OT zu ignorieren

und auf das Eingangsthema zurück zu kommen...:hmm:

 

An der Stelle vielen Dank an die Ladys, die "ihren Weg" beschrieben haben :blume:

 

 

ich verstehe eigentlich nicht was es da überhaupt zum dikutieren gibt?

vielleicht sollten manche, die hier vieles so leicht über einen kamm scheren, sich mal einfach ein paar bücher zum thema wirtschaft reinzeihen... oder mal in den wirtschaftsteilen von zeitungen blättern und dann eine transzendente leistung vollbringen...

 

Nun, Sweet-Julia,

der erste Ansatz für das Thema war für mich escort-flüsterers Ansicht.

Schlicht, weil ich mir bisher darüber, nach welchen Kriterien Bucher die Preissegmente der Ladys beachten, nie Gedanken gemacht hatte.

Oft wird hier in „Klassen“ gedacht/geschrieben/interpretiert – und meine Neugier bezieht sich darauf, wie sich die Damen hier selbst sehen/einstufen und welche Erfahrungen dabei gemacht wurden, vielleicht sogar Abänderungen auf dem Weg.

Das Ganze vor dem Hintergrund, das ich mir nicht vorstellen kann, das eine Jede hier mit vollumfänglichem Wissen in dem Bereich/welcher Bereich Pay6(?) eingestiegen ist.

 

Wirtschaftliche Nachhilfe in Form von Buchtipps war von mir nicht erfragt.

 

Manche Themen sind echt überflüssig. Man sieht sich die Bilder an, fragt sich ob man bereit ist den Preis zu zahlen und bucht oder geht woanders hin. Ist doch immer so im Leben.

 

Ja Sophie1,so vereinfach ausgedrückt - klar.

Doch wie ist DEINE Preisgestaltung zustande gekommen?

Wo siehst du dich selbst, warum bist du in dem Segment?

DAS interessiert MICH.

 

Grüße

Marion

*** Die Frau ist kein Raubtier, im Gegenteil:

sie ist die Beute, die dem Raubtier auflauert***

(Manuel Ortega y Gasset)

Link to comment

Hallo Marion, gutes Thema!

 

Ich habe sehr wenig Zeit neben meinem Hauptjob, da ich viel arbeite und mir ist auch mein Privatleben sehr wichtig, das ich nicht (mehr) vernachlässige. Abgesehen von der geringen Nachfrage kann ich aus Zeitmangel nur wenige Escortdates annehmen, maximal 2 - 3 im Monat.

Mit den wenigen Terminen muss ich einiges finanzieren: Fotos, passende (fast neuwertige) hochwertige Kleidung wie Anzüge, Schuhe, Jackets, eine Website.

So gut wie bei jedem Date fallen zusätzliche Kosten an: Haare schneiden, neue Socken, ein neues Hemd, Schuhe frisch besohlen lassen usw.

Ich halte ein verbindlich zugesagtes Escortdate stets ein, auch dann, wenn in meinem Hauptjob ein Termin dazwischenkommt - da ich kurzfristig Termine erhalte, ist das regelmäßig der Fall. Ich kann das nur, wenn das Escorthonorar mit den Honoraren im Hauptjob vergleichbar ist.

Bei erotischer Massage nehme ich 150 EUR für 1 Stunde, 200 EUR für 2 Stunden und 240 EUR für 3 Stunden - mehr ist auf dem Berliner Markt nicht durchsetzbar, da liege ich bereits im obersten Bereich. Das ist für mich extrem aufwändig und wenn ein Massagetermin mit einem Jobtermin kollidiert (und ich nicht mehr absagen kann) bedeutet das ggf. ein Minus von einigen Hundert Euro. Trotzdem, die Massage ist mir wichtig. Das ist eher ein Hobby. Für den Raum zahle ich 30 EUR für die erste Stunde und 10 EUR für jede weitere Stunde.

 

Mein Honorar ist mit 450 EUR für 2 Stunden Private Time recht hoch für einen Mann. Die wirtschaftliche Lage in Berlin und am Arbeitsmarkt (in Berlin wird deutlich weniger verdient als in vergleichbaren westdeutschen Städten) gibt das nicht her, deshalb nehme ich bei Berliner Kundinnen 30 % weniger, also 300 anstatt 450 EUR.

  • Thanks 1
Link to comment
- Fkk-Clubs....war einfach neugierig, hab mich allerdings als Aktive bei meinem ersten und auch einzigen Einsatz fürchterlich blamiert...:schaem:

Kann ich mir gar nicht vorstellen. Erzähl doch mal :kiss:

 

@Tyler: Na, ob meine Stich(!)probe jetzt so gewaltig ist.... Ich denke auch nicht.. Man muss aber nicht alle Damen kennen und zu so einem Schluss zu kommen. Ausserdem rede ich auch mit Damen, die in Clubs (= "Billigsegment") arbeiten, auch ohne ihr Kunde zu sein. Ich für mein Teil hab da so manches gern gepflegte Vorurteil fallen lassen müssen...

  • Thanks 2
Link to comment
Kann ich mir gar nicht vorstellen. Erzähl doch mal .

 

:lach:...die ist zu lange für hier und viel zu viel OT...aber ich hatte sie auf dem PC und unter Plauschecke jetzt eingestellt.

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=5626

..enjoy it.....:grins:

 

:kiss:

Jeanne

................ Ich denke gerne bunt...........schwarz und weiß sind keine Farben sondern Rassisten ................

:blume: Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away....:blume:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.