Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Hotel Blacklist


Recommended Posts

Gesehen auf der Seite von Belle Donne Escort

Hotel Blacklist

Sehr geehrte Kunden,

Wir bemühen uns unseren Kunden einen diskreten und seriösen Aufenthalt zu bieten, und sehen uns gezwungen die uns bekannten Hotels welche nicht unsere Ansicht diesbezüglich teilen hier anzuführen.Wenn sie ähnliche Erfahrungen in solchen Hotels gemacht haben, teilen Sie uns diese bitte mit, damit wir unseren Service darauf anpassen können.

 

Hotel Schweizerhof, Zürich

 

Wir raten Ihnen dringend ab, Dienstleistung unserer Models während Ihres Aufenthalts im Hotel Schweizerhof zu nutzen. Man hält den Namen des Callgirls und den Namen des Gastes fest, welcher besucht wird. Ausweis des Callgirls wird kopiert). Wir möchten unseren Gästen diese Art der Kundenbetreuung ersparen.

Habt ihr diese Erfahrung auch schon einmal machen müssen?

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment

Dort nicht, aber in einem anderen Hotel in einer anderen Stadt in Deutschland.

 

Da hatte aber auch die Dame dran schuld, ein Kollege hatte sie für sich bestellt und es erschien eine nuttig aufgetakelte, ausländische Minirockträgerin in der Lobby eines 5 Sterne Tempels. :lach:

 

Stöckelt auf der Suche nach dem Lift direkt zum Concierge und fängt an den mit EE Akzent zuzulabern. :clown:

 

Da nahm die Drehtür gleich wieder Fahrt auf. :grins:

 

Woher ich das nehme? Ich saß als Voyeur in der Lobby und bin vor lachen bald vom weichen Polster gerutscht. :grins: :grins:

 

Facializer

HÜV-Sachsen gGbV

 

Der Huren ÜberwachungsVerein - Sachsen gemeinnütziger GeschlechtsverkehrsbewertungsVerein

Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich bin vor Jahren mal in Frankfurt in der Münchner Straße (parallel Kaiserstraße) zu einem Hotelbesuch gefahren. (Schäbige, schmutzige Absteige). Der Messegast (sehr gepflegt und im Anzug) entschuldigte sich bei mir für das Hotel (???!!!), wäre nichts anderes mehr frei gewesen. Ich glaube, das Ding hiess Münchner Hof??? Naja, egal.... zum Thema: Ich, gekleidet wie immer, elegant, im Hosenanzug, tauch spätabends/nachts beim Portier auf ( keine Tür offen gewesen, musste klingeln). Der guckt mich an und sagt nur: Gib mir 30 Mark, dann lass ich dich rein !!!!! Ich hatte weder Highheels, noch Minirock, noch Pelzmäntelchen oder sonstwas "verräterisches" an.... Hätte ja auch die Frau von irgend einem Gast sein können.... Frechheit ;-)

Auch niedrige Drehzahlen können schön sein, vorausgesetzt, sie sind 5 stellig :grins:

Link to comment

Je geschäftsmässiger/eleganter die Frau aussieht desto weniger Probleme gibts. Bei einer billig, nuttig wirkenden Person kann so ein Erlebnis wie das von facializer beobachtete scho mal vorkommen :grins:

 

Je amerikanischer eine HotelGruppe ist, desto eher kanns Problem geben, weil die (prüde?) amer. Geschäftsleitung halt die Richtung vorgibt.

Und ein zu kleines Hotel (mit Onkel Erwin an der Rezeption) ist auch ungeeignet.

 

Buchungsmässig geschickt sind manchmal ibis-Hotels, oder man(n) kann auf ein diskret vermietetes Appartement zurückgreifen. Auch etap ist wohl unkritisch, aber eine kleine "Zelle" mit Plastikbad ist ja nict gerade ansprechend.

Link to comment

Mir ist zu Ohren gekommen, dass die meisten großen Hotels sogar Listen mit Escort-Anbietern für ihre Gäste haben, falls eine Anfrage kommt. Ein Kunde von mir war im Ritz Carlton in Berlin und hatte meine Telefonnummer nicht mit und auch keinen Computer. Er ist daraufhin zum Concierge gegangen und hat ihn gebeten, im Internet meine Telnr rauszusuchen. Dem Kunden war es etwas unangenehm, aber der Concierge meinte, sowas käme durchaus gelegentlich vor, für ihn wäre das nichts neues! Im Adlon kann man zB nur mit Schlüssel den Aufzug benutzen. Auch dort haben schon des öfteren Kunden den Zimmerschlüssel an der Rezeption für mich hinterlegen lassen (lediglich auf meinen Vornamen!), und ich hatte kein Problem, ins Zimmer zu gelangen. Ich denke mal, solange das Escort entsprechend gekleidet ist und ebenso entsprechend auftritt, kommt es auch zu keinen Problemen, da besonders die großen 5-Sterne Hotels ihre Gäste zufriedenstellen wollen, und dazu gehört eben auch der Empfang eines Escorts :-).

  • Thanks 1
Link to comment

Kann ich Jana nur bestätigen. Und natürlich sind die Hotelangestellten über jedes Trinkgeld sehr angetan, wenn sie dafür den Gästen helfen können. Aber eines ist natürlich Voraussetzung, ein entsprechendes seriöses Auftreten ist absolutes Muss.

Ich treffe mich mit den Damen, die ich buche, meistens allerdings nicht auf dem Zimmer, sondern in der Lounge oder der Hotelbar.

 

Schönes Wochenende

 

C.C.

Link to comment

Am nervigsten sind aber immer noch die Hotels, wo man zum Liftfahren die Zimmerkarte braucht. :traurig::teufel:

 

Also z.B. Maritim in FFM, Dresden, Magdeburg, Berlin, Hyatt in Berlin, Hilton Berlin u.v.a.

 

Besonders für Kongressteilnehmer immer blöd, wenn sie runterkommen müssen und derweil die Kollegen in der Lobby rumsitzen oder grad zu joggen verschwinden. :grins:

 

Viele Grüsse

 

Anja :gruss:

:nono: Homefucking is killing prostitution!! :cool:

Link to comment
Am nervigsten sind aber immer noch die Hotels, wo man zum Liftfahren die Zimmerkarte braucht. :traurig::teufel:

 

Also z.B. Maritim in FFM, Dresden, Magdeburg, Berlin, Hyatt in Berlin, Hilton Berlin u.v.a.

 

Besonders für Kongressteilnehmer immer blöd, wenn sie runterkommen müssen und derweil die Kollegen in der Lobby rumsitzen oder grad zu joggen verschwinden. :grins:

 

Viele Grüsse

 

Anja :gruss:

 

Das kann man doch umgehen indem man eine Zimmerkarte (bei DZ bekommt man ja sowieso immer zwei) an der Rezeption hinterlegt und sie mit einem fiktiven Namen abholen läßt...:jaja:

 

Aber ansonsten hatte ich (oder die Damen) noch nie Probleme in den Hotels und ich hatte doch schon etliche in der Kategorie 3-5 ***

Übrigens hatte hier einer was gegen Ibis geschrieben (Etap ist ja nun wirklich unter aller Kanone...), aber kenne (nur) das Ibis in Jena, welches ich zwei-, dreimal für kürzere Buchungen in Anspruch genommen habe. Die Ausstattung ist sicher nicht berauschend, aber vollkommen o.k. und die Zimmer hatten vor allem Klimaanlage (was bei der Kategorie und dem Preis - 49,- das DZ o.Fr. . beileibe nicht Standard ist), was bei wärmerer Witterung ja nicht zu verachten ist. Da habe ich 4*-Hotels schon mit schlechterer Ausstattung und Zustand (Bsp. Hotel Dt. Theater in M) gehabt.

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment

Ist schon klar, aber nicht alle sehen das so vertrauensvoll wie du. :zwinker:

 

Auf jeden Fall keine Ersttäter. :grins: Und ein paarmal im Monat an der Rezeption im Dresdner Maritim jeweils eine Zimmerkarte abholen, das möchte ich mir bei deren Fähigkeit Gesichter zu merken auch sparen. :schaem::jaja:

 

Zum Schluß quatscht mich so ein Concierge auch mal wegen Provision an, wie schon in Berlin passiert. :cool:

 

Dem habe ich dann gesagt, er soll sich selber ficken lassen, dann könnte er das ganze Geld behalten. :lach: Das war zum Glück nach einem Treffen, seitdem fliege ich dieses haus auch besser nicht mehr an. :nono: :nono:

 

Viele Grüsse

 

Anja

 

PS:

vor allem Klimaanlage (was bei der Kategorie und dem Preis - 49,- das DZ o.Fr. . beileibe nicht Standard ist), was bei wärmerer Witterung ja nicht zu verachten ist.

 

Dann nimm NIE das Best Western Jena, viel zu kleine Zimmer und im Sommer eher ein Backofen als ein Hotel.

:nono: Homefucking is killing prostitution!! :cool:

Link to comment
Anja

Dann nimm NIE das Best Western Jena, viel zu kleine Zimmer und im Sommer eher ein Backofen als ein Hotel.

 

Deswegen ja... :jaja: ...zumal man im Ibis schön schnell in der Tiefgarage verschwinden kann.... :grins: Das Zimmer ist zwar auch nicht riesig aber für eine begrenzte Zeit mehr als ausreichend :jaja:

Zur Warnung der Mädels sei gesagt, daß ich ein schlichtes Gemüt mit einfach strukturierten Bedürfnissen habe :grins: Also bitte nicht zuviel erwarten :jaja: Und ich leide unter dem ADAH-Syndrom - bin aber nicht behindert :nana::lach:

Link to comment

Ich verstehe nicht, wie sich manche Hotel-Angestellte verhalten, sowas hätte ich nicht für möglich gehalten, denn schließlich hat doch jeder Gast das Recht, jemanden auf sein Zimmer einzuladen, man ist ja schließlich in einem Hotel und nicht im Gefängnis!! Würde mich ein Concierge mal nicht zum Lift lassen, wie von Oldtimer beschrieben, würde ich sofort den Kunden anrufen und ihn bitten sich bei der Hotel-Leitung zu beschweren!!

 

Ich hatte mal ganz am Anfang meines Escort-Daseins ein seltsames Erlebnis in einem Restaurant eines 5-Sterne Hotels. Der Kunde war so um die 70 Jahre alt, deswegen hat man wohl vermutet ich sei ein Escort. Auf dem Weg zur Toilette spricht mich plötzlich der Klavier-Spieler an und fragte "Soll ich mitkommen, hihi?" Ich wusste gar nicht, was ich sagen soll, da ich vollkommen überrascht war und habe es meinem Kunden erzählt. Geendet hat die Sache so, dass sich der Klavierspieler entschuldigen musste (er meinte dann natürlich, er wollte mir nur den Weg zeigen :-) ) und das Essen kostenlos war.

 

KEIN Escort muss sich ein derartiges Verhalten von Hotelangestellten gefallen lassen!! Am besten ist es natürlich, wenn sich der Kunde beschwert, denn der bezahlt ja auch das Zimmer.

Link to comment

Schon interessant. Ich hatte am Bodensee bisher keinerlei Probleme, wenn es größere Hotels waren. War sogar am Überlegen den Leuten mal meine Karte zu geben und ihnen Provisionen für empfohlene Gäste anzubieten, wie es bei Taxifahrern üblich ist. In anderen Städten hatte ich bisher auch keinerlei Probleme. Nun gut, ich bin es aus unserer Gegend gewohnt, daß Diskretion extrem wichtig ist (konservative Gegend) und dementsprechend auch das Auftreten und das Outfit angepasst sein müßen, dann gibts auch keine Probleme.

Link to comment
Ich hatte am Bodensee bisher keinerlei Probleme, wenn es größere Hotels waren.

 

Ich auch nicht und selbst wenn es kleiner Häuser waren, wie das Best Western in Konstanz, oder einige der kleinen See-, und Wellnesshotels überall. Vom Parkhotel St. Leonhard als einem der grössten der Gegend ganz zu schweigen. :smile:

 

Aber mit konservativ hast du wirklich recht, die Hoteliers und Angestellten durchschauen es aber auch so. :grins:

 

Schließlich können sich schöne Frauen gar nicht so unauffällig machen, stimmts? :lach: :lach:

 

Viele Grüsse

 

Anja

:nono: Homefucking is killing prostitution!! :cool:

Link to comment

Leider viel zu selten kann ich mir ein Escorterlebnis leisten.

Habe in diesem Forum darüber Bericht erstattet.

 

Ich gehöre zur älteren Garde. Die begleitende Dame hätte locker

meine Tochter sein können. Mit den Hotels gab es noch nie auch

nur das kleinste Problem. Ganz im Gegenteil, das Personal schien

zu spüren, daß man es sich für eine Nacht oder ein Wochenende

gut gehen lassen wollte, und war überall, wo wir uns aufgehalten

haben, nicht nur höflich, sondern von herzlicher Aufmerksamkeit.

Natürlich buche ich nicht die Besenkammer.

Wir treffen uns an neutralem Ort, checken gemeinsam ein und aus.

Somit sind wir ein gemeinsam reisendes Paar. Daran hat kein

Hotel was auszusetzen. Zumindest nicht hier im wilden Süden

der Republik - Bereich Stuttgart/Schwarzwald/Bodensee.

 

Das Lustigste sind meistens die anderen Gäste.

Man sieht sie tuscheln und aus den Augenwinkeln schielen,

warum wohl junge aparte Frau ausgerechnet mit altem Knacker

unterwegs ist. Naja, wie Quasimodo sehe ich nicht aus.

Link to comment
Mit den Hotels gab es noch nie auch

nur das kleinste Problem..........................

 

...........Wir treffen uns an neutralem Ort, checken gemeinsam ein und aus.

Somit sind wir ein gemeinsam reisendes Paar.

 

Bei dieser Konstellation gibts ja auch keine Probleme, ich hatte da auch noch nie welche. :smile:

 

Nur kommt das ja nicht bei jedem Date vor, meist gehts für paar Stunden oder eine Naucht ins Hotel, wo der stressgeplagte Geschlechtsfühler oder Prokurist schon auf dem Zimmer wartet. :zwinker:

 

Ich verstehe nicht, wie sich manche Hotel-Angestellte verhalten, sowas hätte ich nicht für möglich gehalten, denn schließlich hat doch jeder Gast das Recht, jemanden auf sein Zimmer einzuladen, man ist ja schließlich in einem Hotel und nicht im Gefängnis!!

 

In der hausinternen Ausbildung bei "Holiday Inn" bzw. der Intercontinental Gruppe, lernen die Angestellten sogar auf spezielle Signale und Verhaltensweisen zu achten um Prostitution zu erkennen und wenns geht zu verhindern. :clown:

 

Aber alles was ich dazu sagen kann ist: "Ihr kriegt mich nicht!!!" :grins::lach::cool::grins:

 

Viele Grüsse

 

Anja

:nono: Homefucking is killing prostitution!! :cool:

Link to comment

Also ich muss sagen, ich hatte noch keines dieser tollen Erlebnisse, egal in welcher Stadt. Einmal im vorhinein hat ein Gast Probleme bekommen weil er bei dem Concierge angab er bekommt noch besuch von einer Dame nach 22 Uhr und ob er mich rein lassen würde. :grins: Nachdem ich dann aber angekommen war und der lieber Mann sah, das ich nicht aus dem Bahnhofsviertel entschwunden bin, sondern mich wie jeder andere Hotelgast kleidete und benahm waren alle seine Vorurteile beiseite geschoben und auf dem Weg zum Lift wünschte er mir noch viel Spass :lach:

 

Da es im Eurotheum auch wie in oben erwähnten Hotel (Name ist mir jetzt entfallen) nur mit Schlüssel möglich ist in Zimmer zu gelangen, treffe ich mich meist in der Bar mit den Gästen, ausserdem ist das Kennenlernen dort meist ungezwungener außer die Musik spielt mal wieder viel zu laut :smile:

 

Aber das die Hotelangestellten an der Rezeption meist wissen was vor sich geht sollte jeder wissen. Ein Concierge ist deswegen ja das Telefonbuch des Hotels da er für alle Gäste die Infos hat, die diese benötigen. Es ist auch nicht das erste mal das mich Hotelangestellte anrufen um für einen Gast Service und Honorare zu ermitteln. Natürlich sprechen diese Herrn gleich zu Anfang von einem "kleine Dankschön" mit Zahlenangabe - so ein Mist für den Anrufer dann, denn die darauf folgende Antwort meinerseits gibt keinen Spielraum mehr für Verhandlungen.

 

 

LG

 

 

Sina

 

 

P.S. im Eurotheum solltet ihr in der Bar ganz dringend den Kundennachnahmen wissen, denn nur sonst bekommt ihr Einlass in die Bar oder ihr habt eben eine Zimmernummer :zwinker:

 

 

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.