Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Vor einigen Tagen habe ich mich im Bereich "Vorstellungen" zum ersten mal hier eingebracht...

 

Leider war die Resonanz auf die von mir vorgestellte Idee sehr verhalten, um es vornehm auszudrücken ! Dennoch moechte ich es nochmal vortragen und hoffe das es nur am Bereich des Postings lag und nicht am Thema als solches !

 

 

Wir sind eine Handvoll vorrangig deutscher Unternehmer, die neben ihrem Hauptgeschäft einige Jachten und privatvillen in Asien erworben haben. Die Jachten und Villen werden auch verchartert bzw. Vermietet.

 

Unsere Kunden sind großteils deutsche und europäische mittelständische Unternehmen und Unternehmer.

 

Logisch, wollen diese ein Wochenende oder längeren Törn nicht unbedingt allein verbringen !

 

Auswahl an Damen gibt es natürlich in Asien reichlich, aber genau das haben wir nun gelernt, kommt bei einigen überhaupt nicht gut an, da es schlicht zu offensichtlich ist für dritte, um welche Art von "paar" es sich da handelt. In persönlichen Gesprächen wurde schnell klar, das viele Geschäftspartner eine europäische Dame bevorzugen wuerden, da sich das als vermeintlich echte Partnerin oder persönliche Assistentin deklarieren lässt !

 

Gerne würden wir daher Independents oder auch Agenturen eine Kooperation anbieten.

 

Wir haben keinerlei Ambitionen Damen von ihren Agenturen zu entfremden oder gar ausserhalb Asiens zu agieren....

 

Unsere Geschaeftspartner sind großteils die Firmenchefs selbst, oder das gehobene Management ....

 

Gerne beantworte ichalle Fragen und möchte voranstellen, das wir wirklich seriös sind und das auch nachweisen können ! Gleiches erwarten wir auch umgekehrt ....

 

Mit weihnachtlichen Gruessen

 

Michael

save water

 

drink champagne

Link to comment

Lieber Michael,

 

es könnte daran liegen, das man in der Vergangenheit leider feststellen musste das viele dieser Angebote Fake waren, man wird also vorsichtiger. Auch via Email kamen teils ähnliche Angebote und auch da war es teils Fake oder unseriös. Statt vorher besagter Einzelbegleitungen zu gehobenen Events und Private Time ging es eher um Gruppensexyachtpartys (das ist eben nicht für jede Dame etwas, für mich wäre es auch nichts)

, wenn man genauer nachfragte.

 

Bei Dir finde ich aber sehr gut (und das unterscheidet es von den oben genannten Fällen), das Du versuchst, es gut zu erklären und auch um Fragen bittest, wenn Unklarheiten sind.

 

Ich denke ein Problem wird sein, das man über andere vermittelt werden soll, die meisten von uns möchten selber vorab den Kontakt zum Kunden haben, sowohl Agenturen, als auch Independents- und nicht zu Vermittlern.

 

Hinzu kommt, hat man vorab die Möglichkeit den Herrn in Deutschland kennenzulernen? Asien ist weit...ich würde den Herrn vorab kennenlernen wollen, bevor ich so weit anreise, ich denke bei den meisten Damen wird dies so sein, gerade bei längeren Begleitungen und der Entfernung.

 

Dies hat verschiedene Gründe, wie Sicherheitsaspekte, aber auch um zu schauen, ob die Chemie passt. Ist für den Herrn ja auch von Vorteil.

 

Welche Sprache wird bei den Geschäftsessen verlangt? Englisch schätze ich? Ein Vorabtreffen wäre auch dazu gut, damit die Dame etwas informiert wird über die Themen, die aufkommen könnten, bei den Geschäftsessen, so kenne ich dies bisher.

 

Man kann ja schlecht auf Fragen immer nur antworten: oh das weiß ich gar nicht :zwinker: - ich weiß ja nicht, in wie fern die Dame dann auch über die Firma Infos haben müsste (wenn sie als eine Art persönliche Assistentin auftreten soll, sollte sie ja gewisse Dinge wissen).

 

In wie fern würdet ihr es nachweisen (seriös) und in wie fern müsste dies die Dame?

 

Bekommen die Damen vorab alle Adressen, wo sie sich aufhalten, sind diese überprüfbar? Normalerweise checkt man dies ja vorab (zB. Hotelzimmeranruf, Überprüfung ob Adressen stimmen vom Hotel/Villa etc.)

 

Geht es um Einzelbegleitungen?

 

Bekommen die Damen vorab ihre Tickets zur Einreise und eine Anzahlung des Honorars?

 

Das wären so die ersten Fragen, die mir einfallen würden, würde ich ein solches Angebot irgendwo lesen.

 

 

Lieben Gruß

 

Alina

Edited by Alina
  • Thanks 5
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Liebe Alina,

 

diese Antwort hilft mir in der Tat besser zu verstehen wo der Schuh drücken könnte !

 

An Gruppensexjachtpartys haben wir in der Tat absolut NULL Interesse ....

 

Dazu muss man in der Tat auch erklären wie sich die Gruppen zusammensetzen !

Meistens sind es ganze Gruppen einer Firma die auf einer Messe ausstellen und wo der Chef inmitten seiner Mitarbeiter unterwegs ist ... Oder aber es handelt sich um Kunden unseres Unternehmens die an den Businesstrip einfach ein Wochenende dranhängen aber sich schlicht in der Region nicht auskennen und denen wir einfach die Jacht stellen und gern auch ein "Rahmenprogramm" .....

 

Immer dann, wenn diese Leute nicht allein sondern in einer Gruppe unterwegs sind, zeigt sich das sehr schnell eine gewisse "Scham" auftritt...... Mann will einfach nicht vor Kollegen mit einer Asiatin gesehen werden, da das schnell die Runde machen kann.....speziell in heutigen Zeiten von Facebook und Co. Nicht unkritisch.....

 

Das ist der Hintergrund im groben.....

 

Natürlich werden wir Orte, samt Hotel, eigene Daten mit Möglichkeit zur Prüfung gern bereitstellen !

 

Seitens der Damen erwarten wir einen Identitaetsnachweis und Zeichnung einer Verschwiegenheitserklaerung, die vor allem die Identitaet unserer Partner und Kunden schützt !

 

Deinen Punkt das Asien weit weg ist und man wissen möchte was da auf einen zukommt kann ich gut verstehen ! Ob man die Herren vorab treffen kann , das glaube ich eher nicht.... Jedoch vor Reiseantritt eine verbindliche Personenbeschreibung und eine selbstschuldnerische Bürgschaft unsererseits und vorab Kostenübernahme stellen kein Problem dar.

 

Ich wäre offen für alle Vorschläge das Paket so abzurunden, das es für beide Seiten funktioniert.

 

Gruß

 

Michael

 

Lieber Michael,

 

es könnte daran liegen, das man in der Vergangenheit leider feststellen musste das viele dieser Angebote Fake waren, man wird also vorsichtiger. Auch via Email kamen teils ähnliche Angebote und auch da war es teils Fake oder unseriös. Statt vorher besagter Einzelbegleitungen zu gehobenen Events und Private Time ging es eher um Gruppensexyachtpartys (das ist eben nicht für jede Dame etwas, für mich wäre es auch nichts)

, wenn man genauer nachfragte.

 

Bei Dir finde ich aber sehr gut (und das unterscheidet es von den oben genannten Fällen), das Du versuchst, es gut zu erklären und auch um Fragen bittest, wenn Unklarheiten sind.

 

Ich denke ein Problem wird sein, das man über andere vermittelt werden soll, die meisten von uns möchten selber vorab den Kontakt zum Kunden haben, sowohl Agenturen, als auch Independents- und nicht zu Vermittlern.

 

Hinzu kommt, hat man vorab die Möglichkeit den Herrn in Deutschland kennenzulernen? Asien ist weit...ich würde den Herrn vorab kennenlernen wollen, bevor ich so weit anreise, ich denke bei den meisten Damen wird dies so sein, gerade bei längeren Begleitungen und der Entfernung.

 

Dies hat verschiedene Gründe, wie Sicherheitsaspekte, aber auch um zu schauen, ob die Chemie passt. Ist für den Herrn ja auch von Vorteil.

 

Welche Sprache wird bei den Geschäftsessen verlangt? Englisch schätze ich? Ein Vorabtreffen wäre auch dazu gut, damit die Dame etwas informiert wird über die Themen, die aufkommen könnten, bei den Geschäftsessen, so kenne ich dies bisher.

 

Man kann ja schlecht auf Fragen immer nur antworten: oh das weiß ich gar nicht :zwinker: - ich weiß ja nicht, in wie fern die Dame dann auch über die Firma Infos haben müsste (wenn sie als eine Art persönliche Assistentin auftreten soll, sollte sie ja gewisse Dinge wissen).

 

In wie fern würdet ihr es nachweisen und in wie fern müsste dies die Dame?

 

Bekommen die Damen vorab alle Adressen, wo sie sich aufhalten, sind diese überprüfbar? Normalerweise checkt man vorab (zB. Hotelzimmeranruf, Überprüfung ob Adressen stimmen vom Hotel/Villa etc.)

 

Geht es um Einzelbegleitungen?

 

Bekommen die Damen vorab ihre Tickets zur Einreise und eine Anzahlung des Honorars?

 

Das wären so die ersten Fragen, die mir einfallen würden, würde ich ein solches Angebot irgendwo lesen.

 

 

Lieben Gruß

 

Alina

save water

 

drink champagne

Link to comment

Mir würde eine "Personenbeschreibung" nicht reichen, das sagt mir ja nicht, ob es 3 Tage oder länger zwischen ihm und mir passt..., ich würde nie so weit anreisen (Asien ist ja nicht Holland, wo man mal eben wieder wegkommt bzw. es sind viel längere An+Abreisezeiten), wenn ich vorher nicht wüsste, ob es passt. Es mag Damen & Herren geben, denen das egal ist, die das mehrere Tage so hin bekommen, auch wenn die Chemie nicht passt...ich persönlich finde das aber schwierig.

 

Und ob jemand reich ist, oder eine nachweisbar gehobene Person ist, sagt ja noch nicht aus, ob es passt, oder ob er wirklich ein feiner Kerl ist :zwinker:

 

Unterlassungserklärungen musste ich noch nie unterschreiben + auch keine diskreten Daten von mir weitergeben (siehe auch Sinas Posting), ich verlange ja auch nicht die Wohnanschrift des Herrn, auch bei Prominenten kenne ich dies so nicht.

 

Diskretion ist selbstverständlich wichtig. Habe bewusst auch noch nicht von deutschen Escorts gelesen, die an die Presse gehen...man schadet sich eh nur selber damit...

 

Ich habe auch schon Business Trip Begleitungen gemacht und dies ist meine Erfahrung dazu. Vielleicht hilft dies ein wenig weiter.

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

 

Seitens der Damen erwarten wir einen Identitaetsnachweis und Zeichnung einer Verschwiegenheitserklaerung, die vor allem die Identitaet unserer Partner und Kunden schützt !

 

Deinen Punkt das Asien weit weg ist und man wissen möchte was da auf einen zukommt kann ich gut verstehen ! Ob man die Herren vorab treffen kann , das glaube ich eher nicht.... Jedoch vor Reiseantritt eine verbindliche Personenbeschreibung und eine selbstschuldnerische Bürgschaft unsererseits und vorab Kostenübernahme stellen kein Problem dar.

 

Ich wäre offen für alle Vorschläge das Paket so abzurunden, das es für beide Seiten funktioniert.

 

Gruß

 

Michael

 

Hallo Michael, :smile:

 

in der oben markierten Textpassage sehe ich ein Problem. Escortdamen haben nicht umsonst Künstlernamen und viele Escorts wollen zumeist ihre Realdaten nicht preis geben.

Bei einer Agentur, wo die Dame persönlich bekannt ist und auch Verträge geschlossen werden, kann ja die Agentur selbst bürgen da sehe ich kein Problem, wenn dies reicht. Aber wie soll das bei einer Independentdame gehen, die ihre Realdaten nicht preis geben möchte.

 

Ich denke einmal, dass nicht nur Du diese Daten und die Schriftstücke zu Gesicht bekommt. Hier soll Vertrauen der Escortdame euch gegenüber entgegen gebracht werden und das ohne euch zu kennen. Ich denke das wird so nicht funktionieren, denn auch mit den Realdaten mancher Damen ist schon viel Schindluder getrieben worden, ich spreche da aus Erfahrung :traurig: Zu meiner aktiven Zeit durfte ich 2 Stalker mein eigen nennen und ich weiß ich bin damit nicht allein gebeutelt gewesen.

 

Sehe es einmal von dem Aspekt - meist haben die Escorts selbst viel zu verlieren und haben nicht immer nur positive Erfahrungen gemacht. Stalking, Gewalt und Missbrauch davor hat jede der Damen Angst und will sich davor schützen. Einem fremden gegenüber zu Vertrauen birgt ein sehr hohes Risiko und die meisten Frauen wird dies abschrecken.

 

Lieben Gruß

Sina

  • Thanks 4

 

 

Link to comment

Hallo Sina,

 

auch fuer diesen Input zunaechst einmal recht herzlichen Dank !

 

Ich verstehe immer besser, das dieses Vorhaben sich noch in den Kinderschuhen befindet und vermutlich ein eigener "Projektmanager" darauf angesetzt werden muss.

 

Mir fehlt in diesem Bereich in der Tat jegliche Erfahrung, und weder habe ich Zeit noch Moeglichkeit dies zu meiner Hauptbeschaeftigung zu machen. Als Hobby wird das aber wohl auch nicht funktionieren, soviel ist mir schon nach den ersten Postings hier sehr klar geworden.

 

Ich kann mir durchaus vorstellen, dafuer eigens eine Person fest einzustellen, die sich ausschliesslich um diesen Bereich kuemmert. Evtl. eine Dame, die eine kaufmaennische Ausbildung und Berufserfahrung besitzt und keine Beruehrungsaengste mit dieser Branche hat. Werde das in der Tat mit meinen Geschaeftspartnern besprechen.

 

Ich verstehe das Diskretionsbeduerfnis wie es hier dargestellt wird , gar keine Frage. Umgekehrt geht es hier um die wichtigsten Kunden und Partner in unserem Unternehmen und teils auch Personen des oeffentlichen Lebens. Wie man das unter einen Hut kriegen soll, ist mir im Moment noch schleierhaft ! Was ich mir gut vorstellen kann, das eine Vereinbarung mit einer existierenden Agentur, also ein Vertrag zwischen zwei Unternehmen hier als Puffer dienen kann. Also die Agentur verbuergt sich im Rahmen eines Vertrages fuer die eigene Mitarbeiterin. Damit koennte ich leben, zumal sich ja der Ruf der entsprechenden Agentur hier im Forum recht gut ermitteln laesst.

 

Der andere von Alina genannte Punkt ist fuer mich auch voll verstaendlich ! Das sie nicht unbedingt 9000 Kilometer um den halben Erdball fliegen moechte, um dann im schlimmsten Fall einen wahren "Kotzbrocken" als Datepartner vorzufinden.

Ich bin ehrlich, ich habe noch keine Idee wie dieses Problem sinnvoll zu loesen ist. Letztlich ergibt sich ja manchmal nicht Wochen im voraus die Moeglichkeit eines solchen Dates, um es vorab in Deutschland zu "probieren", sondern manchmal hat man schon im Hinterkopf, welcher der Gaeste einer Messe fuer das Thema einer weiblichen Begleitung mehr als nur zugaenglich sondern auch dankbar waere ! Also man macht das Angebot eher spontan vor Ort , wuerde der Kunde dann wider erwarten doch ablehnen, dann wuerden wir die Kosten dennoch uebernehmen. Diesen Fall halte ich aber fuer eher unwahrscheinlich, das mal so rein aus Lebenserfahrung eines mittlerweile 40 jaehrigem :)

 

 

Ich freue mich sehr ueber euren Input, auch kritischer Natur, da nur das die Idee weiterbringt. Wie gesagt, das Angebot soll nicht in Konkurrenz zu denen in Deutschland stehen und bietet beiden Seiten die Moeglichkeit zur Abrundung des Portfolios.

 

lieber gruss

 

michael

 

Hallo Michael, :smile:

 

in der oben markierten Textpassage sehe ich ein Problem. Escortdamen haben nicht umsonst Künstlernamen und viele Escorts wollen zumeist ihre Realdaten nicht preis geben.

Bei einer Agentur, wo die Dame persönlich bekannt ist und auch Verträge geschlossen werden, kann ja die Agentur selbst bürgen da sehe ich kein Problem, wenn dies reicht. Aber wie soll das bei einer Independentdame gehen, die ihre Realdaten nicht preis geben möchte.

 

Ich denke einmal, dass nicht nur Du diese Daten und die Schriftstücke zu Gesicht bekommt. Hier soll Vertrauen der Escortdame euch gegenüber entgegen gebracht werden und das ohne euch zu kennen. Ich denke das wird so nicht funktionieren, denn auch mit den Realdaten mancher Damen ist schon viel Schindluder getrieben worden, ich spreche da aus Erfahrung :traurig: Zu meiner aktiven Zeit durfte ich 2 Stalker mein eigen nennen und ich weiß ich bin damit nicht allein gebeutelt gewesen.

 

Sehe es einmal von dem Aspekt - meist haben die Escorts selbst viel zu verlieren und haben nicht immer nur positive Erfahrungen gemacht. Stalking, Gewalt und Missbrauch davor hat jede der Damen Angst und will sich davor schützen. Einem fremden gegenüber zu Vertrauen birgt ein sehr hohes Risiko und die meisten Frauen wird dies abschrecken.

 

Lieben Gruß

Sina

Edited by singapur-yachtfreunde

save water

 

drink champagne

Link to comment

Bin vielleicht ein bißchen naiv, aber geht es hier um Korruption ?

 

Die Chefs von Unternehmen bekommen neben einem Yachturlaub noch eine Escortdame zur Seite gestellt ? Da werden die Geschäfte sicher schneller abgeschlossen, damit Mann noch genügend Zeit hat sich um die Dame zu kümmern...

 

Also mal ehrlich egal, ob die schöne Begleitung des Chefs asiatisch oder europäisch ist... unter Kollegen weiß man was los ist.

 

Und wenn ein Unternehmer eine Yacht in Asien buchen kann, traue ich ihm auch zu eine Escort Dame seiner Wahl selber auszusuchen und zu buchen...

 

Ist so mein Eindruck...

 

Rakilino

(kein VW-Betriebsrat)

  • Thanks 5
Link to comment

Ich möcht mich kurz zu Wort melden.

Wenn es um den Aspekt geht, dass die Mitarbeiter nichts von der Buchung mit kriegen sollen, dann muss das anders angestellt werden.

 

Ich aus meiner persönlichen Erfahrung kann sagen, dass die Mitarbeiter in den meisten Fällen solch einen Braten riechen. Und dann geht der Tratsch erst richtig los.

 

Man stelle sich vor der jahrelang alleinstehende Vorgesetzte (Bei verheirateten Chefs ist die Sache dann noch etwas komplizierter.) taucht auf einmal mit einer hübschen Dame auf, die keiner bisher kannte. Und dann verschwindet sie plötzlich, sobald die Reise beendet ist. :zwinker:

You only live once

Link to comment

 

 

Ich verstehe immer besser, das dieses Vorhaben sich noch in den Kinderschuhen befindet und vermutlich ein eigener "Projektmanager" darauf angesetzt werden muss.

 

Mir fehlt in diesem Bereich in der Tat jegliche Erfahrung, und weder habe ich Zeit noch Moeglichkeit dies zu meiner Hauptbeschaeftigung zu machen. Als Hobby wird das aber wohl auch nicht funktionieren, soviel ist mir schon nach den ersten Postings hier sehr klar geworden.

 

Ich kann mir durchaus vorstellen, dafuer eigens eine Person fest einzustellen, die sich ausschliesslich um diesen Bereich kuemmert. Evtl. eine Dame, die eine kaufmaennische Ausbildung und Berufserfahrung besitzt und keine Beruehrungsaengste mit dieser Branche hat. Werde das in der Tat mit meinen Geschaeftspartnern besprechen.

 

.

lieber gruss

 

michael

 

Oh Oh ....

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1
Link to comment

erst ganz lesen, dann richten !

 

ich habe selbst mein eigenes business und bringe nur zum ausdruck, das ich das hier nicht als lebensaufgabe betrachte .... was mich jedoch nicht davon abhaelt da weiterzumachen.

 

allerdings werde ich mir hier sachverstaendigen rat zuziehen, wie man in den folgenden zeilen lesen kann ! also bitte nicht den zusammenhang ausser acht lassen....

 

gluecklicherweise befinde ich mich auch beruflich in einer position, die es nicht noetig macht auf ein einkommen aus diesem bereich zu warten. insofern sei es mir hoffentlich verziehen, das ich hier eindeutig klarstelle, das ich in diesem bereich sozusagen berufsfremd bin.

 

ich sehe schon, in diesem forum sollte man die sturmsegel schon dann hochziehen, wenn die ersten schoenwetterwolken am himmel auftauchen. aber o.k. dann ist es immerhin nicht langweilig, das merkt man schon.

 

mast & schotbruch

 

Michael

 

 

Oh Oh ....
Edited by singapur-yachtfreunde

save water

 

drink champagne

Link to comment
erst ganz lesen, dann richten !

 

ich habe selbst mein eigenes business und bringe nur zum ausdruck, das ich das hier nicht als lebensaufgabe betrachte .... was mich jedoch nicht davon abhaelt da weiterzumachen.

 

allerdings werde ich mir hier sachverstaendigen rat zuziehen, wie man in den folgenden zeilen lesen kann ! also bitte nicht den zusammenhang ausser acht lassen....

 

gluecklicherweise befinde ich mich auch beruflich in einer position, die es nicht noetig macht auf ein einkommen aus diesem bereich zu warten. insofern sei es mir hoffentlich verziehen, das ich hier eindeutig klarstelle, das ich in diesem bereich sozusagen berufsfremd bin.

 

ich sehe schon, in diesem forum sollte man die sturmsegel schon dann hochziehen, wenn die ersten schoenwetterwolken am himmel auftauchen. aber o.k. dann ist es immerhin nicht langweilig, das merkt man schon.

 

mast & schotbruch

 

Michael

 

 

Basst scho, hier ist durchaus Kompetenz vertreten, die Dir helfen kann.

 

Mein Anmerkung ist nur einem kurzfristigen Anflug von "DEJA VUE" geschuldet. :zwinker:

Link to comment

ok passt :)

 

daher freue ich mich auch ueber jeden input ! und den bekomme ich gerade reichlich. wuerde am liebsten noch ein paar stunden weiter schreiben, da es gerade sehr interessant ist. muss nur jetzt zum abendessen, ist hier naemlich schon 6 stunden weiter und sonst gibt es schimpfe , da ich den urlaub mal nicht permanent am iphone oder ipad haengen darf ;)

 

sonst koffer vor der tuer und das nix gut.....

 

 

Basst scho, hier ist durchaus Kompetenz vertreten, die Dir helfen kann.

 

Mein Anmerkung ist nur einem kurzfristigen Anflug von "DEJA VUE" geschuldet. :zwinker:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:56 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:54 Uhr ----------

 

wow, das kam ja genau zeitgleich !

 

danke fuer die schuetzenhilfe :)

 

ist in der tat ein kultureller unterschied, der nur schwer zu erklaeren ist.....

 

gruss

 

Michael

 

 

Ja, Du bist da sicherlich etwas naiv. In Asien gehört es zur Kultur, für Geschäftspartner ein ausgefeiltes Unterhaltungsprogramm zu organisieren. Damenbegleitung inklusive.

 

Als Korruption wird das nicht angesehen.

 

Während in D größere Unternehmen derartige Vergnügungen kaum offiziell buchen könnten, haben in Asien viele Manager ein "Entertainment-Budget" für solche Fälle. Sicherlich auch ein Grund, warum deutsche Firmen die Dienste von jemandem wie Michael nutzen.

save water

 

drink champagne

Link to comment
Mit dem Argument sollten wir unbedingt Kinderarbeit und Arbeitslager für politische Gefangene einführen.... :smile:

 

Ähem, ist Dir schon mal aufgefallen, dass die Aktivitäten, die in diesem Forum diskutiert werden, in vielen "zivilisierten" Ländern wie z.B. den USA strafbar sind? Dies ist wohl kaum das richtige Forum, um sich über die Moralvorstellungen anderer Länder aufzuregen (nicht das ich Arbeitslager oder Kinderarbeit befürworte).

  • Thanks 6
Link to comment
Ja, Du bist da sicherlich etwas naiv. In Asien gehört es zur Kultur, für Geschäftspartner ein ausgefeiltes Unterhaltungsprogramm zu organisieren. Damenbegleitung inklusive.

 

Als Korruption wird das nicht angesehen.

 

Während in D größere Unternehmen derartige Vergnügungen kaum offiziell buchen könnten, haben in Asien viele Manager ein "Entertainment-Budget" für solche Fälle. Sicherlich auch ein Grund, warum deutsche Firmen die Dienste von jemandem wie Michael nutzen.

 

Diese Art von Kultur ist auch in Deutschland, vor allem aber auch am Finanzplatz Schweiz durchaus üblich und wird gepflegt. Nur spricht man da nicht gerne darüber.

 

Kleine Geschenke erhalten auch in unserem Kulturraum die Freundschaft. Bis vor wenigen Jahren konnte man bei uns sogar Bestechungsgelder als "nützliche Aufwändungen" steuerlich absetzen. Schade eigentlich dass das nicht mehr so ist :clown:.

 

Kreativen Menschen, wie z.B. Lothar Späth, hat man einen Yachturlaub vorgeworfen, dabei aber vergessen dass er mit einem vollen Auftragsbuch für deutsche Unternehmen heimgekommen ist.

  • Thanks 3
Link to comment
Ähem, ist Dir schon mal aufgefallen, dass die Aktivitäten, die in diesem Forum diskutiert werden, in vielen "zivilisierten" Ländern wie z.B. den USA strafbar sind? Dies ist wohl kaum das richtige Forum, um sich über die Moralvorstellungen anderer Länder aufzuregen (nicht das ich Arbeitslager oder Kinderarbeit befürworte).

 

 

Natürlich... und ich rege mich nicht auf, ich habe etwas bewusst polemisiert.

 

Nur ist das nicht unbedingt vergleichbar, denn ein verstoss gegen eine reine Moralvorstellung einer Gesellschaft, ist etwas anderes als ein Verstoss gegen die Menschenwürde oder die industriell und ausbeuterisch ausgenützte Gewalt gegen Menschen.

 

Ich persönlich kann mich auch nicht 100 % davon freisprechen, trage ich doch auch Kleidung und Schuhe und nutze technische Artikel, die davon profitiert haben, doch versuche ich es zumindest mit Angeboten des fair trade usw.

 

Ich denke nur, wenn es einfach hingenommen wird und die dahinterliegende Gewalt nicht zumindest bewusst gemacht, fördert und stärkt man das ganze System. Ob der kleinste gemeinsame Nenner da zielführend ist, sei dahingestellt.

 

Ändern kann ich es auch nicht, aber ich kann mir wenigstens eine Meinung dazu bilden und im Rahmen der Möglichkeiten etwas tun, auch wenns vielleicht vergebens ist. Tut das niemand, wird sich mit Sicherheit nichts positiv ändern.

Link to comment

Jede Geschäftsidee wird hier erst einmal nieder gedrückt und massiv angezweifelt, dass sollte dich von deinem Vorhaben nicht abschrecken. Es werden Befürchtungen völlig aus der Luft gegriffen

 

Zumindest für mich ist das alles begreiflich und nachvollziehbar. Unter Umständen kann das für einige Damen auch zu einem kommerziellen Dauerbrenner werden.

Sie müssen nur wollen . . .

 

Ich kenne eine Dame, die ist mit zwei Gästen aus Hongkong steinreich geworden. Und leben tut sie auch noch, ganz ohne Stalker und andere unschöne Begleiterscheinungen.

  • Thanks 3
Link to comment

Lieber Michael,

 

also wir Damen treffen ja immer Menschen, die Diskretion brauchen (unabhängig von Positionen, hat ja auch teils private Gründe und wir Damen brauchen ebenso eine gewisse Diskretion) und wo dies Pflicht ist, sprich ein gewisses Vertrauen von beiden Seiten muss da sein, sonst müssten ja beide!!! Parteien jedes Mal zunächst so einen Vertrag ausfüllen.

 

Und auch Firmenbosse, Prominente etc. wollten nie eine solche Erklärung haben, kenne ich bisher so gar nicht.

 

Ich würde eher schauen, welche Agenturen & Independents international gutes Feedback haben & anerkannt sind. Schief gehen kann immer etwas, aber meist eher, weil eben die Chemie nicht passt und deshalb auch mein Einwand mit dem "besser vorab kennenlernen".

 

Es geht auch nicht um Mitarbeiter, die das evtl. dann besser für Dich regeln können, sondern eben auch um menschliche Dinge, wie ein gewisses Vertrauen, passende Chemie...ein gutes Bauchgefühl, man verkauft eben kein Produkt, sondern es geht um zwei Menschen, die sich sehr nah kommen sollen.

 

Und wenn das spontan geschieht, wie soll sie dann seine Partnerin (echte) oder Persönliche Assistentin bei der Begleitung spielen...ein wenig muss sie doch über den Herrn wissen, sonst wird es peinlich :zwinker:

  • Thanks 2
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment
Jede Geschäftsidee wird hier erst einmal nieder gedrückt und massiv angezweifelt, dass sollte dich von deinem Vorhaben nicht abschrecken. Es werden Befürchtungen völlig aus der Luft gegriffen

 

Zumindest für mich ist das alles begreiflich und nachvollziehbar. Unter Umständen kann das für einige Damen auch zu einem kommerziellen Dauerbrenner werden.

Sie müssen nur wollen . . .

 

Ich kenne eine Dame, die ist mit zwei Gästen aus Hongkong steinreich geworden. Und leben tut sie auch noch, ganz ohne Stalker und andere unschöne Begleiterscheinungen.

 

Es ist nicht immer nieder drücken, wenn man gewisse Zweifel äußert. Musste die Dame die Du kennst denn auch ihre Privatanschrift preisgeben und ist ohne zu wissen, welche Person sie vor Ort trifft dorthin geflogen von Deutschland aus?

 

Die zwei Punkte zweifel ich an, das es funktioniert, eben das man sehr viele Daten von sich preisgeben soll und sehr weit anreist zu jemanden, den man vorher nie gesprochen hat persönlich.

 

Musste sie auch eine Unterlassungserklärung unterschreiben?

 

Würdest Du einer Dame die Du kennst raten, all dies zu machen? Ehrlich jetzt? Sagen wir einer guten Freundin, die escortet? Oder würdest Du ihr nicht auch zu etwas Vorsicht raten?

 

PS: wenn wir alle nur steinreich werden wollen würden und uns alles egal wäre, auch unsere Diskretion & Sicherheit, dann wären wir das je nachdem schon...Geld ist sicher auch ein großer Grund, zu escorten, man sollte aber darüber nicht vergessen, das es auch um menschliche Dinge geht und um Freude am Beruf, dann lieber nicht steinreich, aber glücklich damit....

  • Thanks 4
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Schief gehen kann immer etwas, aber meist eher, weil eben die Chemie nicht passt und deshalb auch mein Einwand mit dem "besser vorab kennenlernen".

 

Schief gehen kann es auch wenn man sich vorher kennen gelernt hat. Man kann von einem professionellen Escort erwarten, dass sie sich auf ihr Gegenüber einstellt, dass gehört zu ihrem Job ! Wenn es überhaupt nicht passt kann man immer noch einen Cut machen.

Link to comment
  • MC unlocked this topic

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.