Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Verträge bitte LESEN


Recommended Posts

Auszug aus einem Agenturvertrag, der von Damen tatsächlich unterschrieben wird/wurde (es geht um die Provisionszahlungen):

 

"Bei Verzug wird ab dem 1. Verzugstag 5% des Honorars pro Tag berechnet".

 

Jeder soll pünktlich zahlen, keine Diskussion. Trotzdem kanns mal "haken". Hier würde es sich bei 7 Tagen Verzug und einem angenommenen Honorar von 1000,-- bei 300,-- Provision wie folgt berechnen:

 

Grundschuld: 300,-- (Provision)

Verzugszinsen: 7 Tage > 7 x 5% von 1000,-- = 350,--

 

Mal abgesehen von der Frage, ob das überhaupt zulässig/wirksam ist, sowas ist ja wohl ein ziemlich klarer Indikator, das der Vertrag insgesamt nicht sehr Agenturdamenfreundlich sein dürfte ...

Edited by nolensvolens
  • Thanks 5
Link to comment

Das ist so.

 

Aber ob solche Verträge (und was steckt da sonst wohl noch alles drin ... ) wohl deshalb ohne Änderungen unterschrieben werden, weil die Damen allesamt rechtskundig sind und sittenwidrige/nichtige/unwirksame Klauseln sofort erkennen und wissen, dass sie sich nicht dran zu halten brauchen .....

  • Thanks 1
Link to comment
Guest Laferlein

Wenn ich mich nicht komplett irre, ist eine gesetzliche Regelung gegeben, dass Verzugszinsen nur auf den geschuldeten Betrag berechnet werden dürfen und 5% bzw. 8% (abhängig davon, ob es sich um ein Verbrauchergeschäft nach §13 BGB oder ein Handelsgeschäfts nach § 343, 1 HGB handelt) über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Bundesbank liegen.

 

Im aktuellen Fall hieße das, 8,37% auf den geschuldeten Betrag (also Agenturanteil) ab Fälligkeit der Rechnung taggenau berechnet nach banküblicher Methode (360 Tage / Jahr, 30 Tage / Monat). Ich unterstelle hierbei das Handelsgeschäft, da die Escortdamen als selbständig zu behandeln sind.

 

Fällige Forderung 300,-- (Agenturprovision)

Verzugszinsen für 7 Tage: 0,49 EUR. (Wenn ich den Dreisatz noch kann *lol*)

 

Man kann aber soweit ich weiß auch andere, von der gesetzlichen Regelung abweichende Verzugszinsen vertraglich vereinbaren. Ob diese jedoch über der gesetzlichen Regelung liegen dürfen, entzieht sich ad hoc meiner Kenntnis. Jedoch sehe ich das auf jeden Fall als sittenwidrig an, da diese vertragliche Vereinbarung in keinem Verhältnis zum geschuldeten Betrag steht und m.E. somit als Wucher und sittenwidrig angesehen werden kann.

 

 

Wäre ich Escortdame würde ich dies nie unterschreiben und der Agentur einen dezenten Tritt in den Allerwertesten geben. :nudelholz::nudelholz::ankotz:

Edited by Laferlein
Ergänzung vorgenommen
Link to comment

war eben auch auf diversen Seiten, da ich mal etwas ähnliches in meiner Ausbildung gelernt hatte,- wow fürher empfand ich die berrechnung von Zinsen und Zinseszinsen super easy.- tja, jedenfalls der aktuelle zinsatz ist 0,37 plus die maximal 8% beziehen sich trotz allem auf das Jahr 360Tage sodala

 

auch von mir einen Tritt in den Arsch *lächel*

  • Thanks 1

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment

5% pro Tag sind 1825%pro Jahr - ohne Zinseszins gerechnet - das ist nicht mehr sittenwidrig, sondern schlicht kriminell. Solche Zinssätze kennt man sonst nur aus OK. Womit zum wiederholten Mal klargestellt ist, in welchem mentalen Umfeld sich so manche, aber nicht alle, Agenturleiterin bewegt.

 

Mir ist übrigens völlig unklar, warum die Executive nicht schon längst mal eingegriffen hat. Wenn schon Anabolikahandel den Einsatz eines Trojaner rechtfertigt, dann wohl auch solche kriminellen Handlungen zum Thema Prostitution. Läuft bei den meisten Agenturen doch eh nur WindowsXP mit SP1.

 

Der größte Feind der Freiheit sind allerdings glückliche Sklaven. Oder anders gesagt, solange der Nachschub an unbedarften, nur an der Asche interessierten Jura-Studentinnen gesichert ist, kann auch die StA relativ wenig machen. Wird eine aufmüpfig fliegt sie halt, die nächste ichwilldasnurnebenbeimachenabernachdemStudiumhörichauf steht schon blahniksbesohlt in den Startlöchern. Und mit juristischen Gehirnmasturbationen sollte man sich in der Freizeit ja nicht beschäftigen, so als Jura-Studentin, es geht doch nur um schöne Dates!

Link to comment
5% pro Tag sind 1825%pro Jahr - ohne Zinseszins gerechnet - das ist nicht mehr sittenwidrig, sondern schlicht kriminell. Solche Zinssätze kennt man sonst nur aus OK. Womit zum wiederholten Mal klargestellt ist, in welchem mentalen Umfeld sich so manche, aber nicht alle, Agenturleiterin bewegt.

 

.....

 

Der größte Feind der Freiheit sind allerdings glückliche Sklaven. Oder anders gesagt, solange der Nachschub an unbedarften, nur an der Asche interessierten Jura-Studentinnen gesichert ist, kann auch die StA relativ wenig machen. Wird eine aufmüpfig fliegt sie halt, die nächste ichwilldasnurnebenbeimachenabernachdemStudiumhörichauf steht schon blahniksbesohlt in den Startlöchern. Und mit juristischen Gehirnmasturbationen sollte man sich in der Freizeit ja nicht beschäftigen, so als Jura-Studentin, es geht doch nur um schöne Dates!

 

Zu ersterem Zustimmung.

 

Ansonsten, sei mal nicht so zynisch. Viele Frauen, egal ob P6 oder in anderen Bereichen, haben nie etwas mit Verträgen zu tun gehabt, außer der Regel, dass man sich dran halten soll. Und zwar in jeder Bildungsschicht. Und nehmen einen Reinfall durchaus zum Anlass, sich mit für "Normalbürger" schwer Verdaulichem zu beschäftigen und sich durch die Thematik durchzubeissen. Versuchs doch mal, stell Dir vor, Dir würde im Wege der Lobotomie all Dein Wissen und Deine Erfahrung in rechtlichen oder vertraglichen Dingen genommen, von heute auf morgen. Du würdest morgen auch erstmal nur "Bahnhof" verstehen.

 

Ansonsten, hast Du Dir beispielsweise die Lizenzbedingungen aller Software auf Deinem PC durchgesehen und diese verinnerlicht? Ich, zugegebenermaßen, nicht .....

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 15:43 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:42 Uhr ----------

 

Ich hab mittelstarkes Interesse am Namen der Agentur. Reicht das?

 

Nö. Nur wenn Du kein Interesse zeigst, sag ichs Dir nicht.

Link to comment
Bin ja mal gespannt, ob jetzt jemand wie bei "Fragezeichen" starkes Interesse am Namen der Agentur äussert.

 

Nicht um Hetzjagden loszutreten, sondern schlicht um Agenturen mit derartigen Machenschaften nicht auch noch unwissentlich weiterzuempfehlen, weil sie womöglich trotz alledem eine gute Reputation haben.

  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Ansonsten, sei mal nicht so zynisch. Viele Frauen, egal ob P6 oder in anderen Bereichen, haben nie etwas mit Verträgen zu tun gehabt, außer der Regel, dass man sich dran halten soll. Und zwar in jeder Bildungsschicht.

 

Dem widerspreche ich. Viele Leute beschäftigen sich mit den juristischen Dingen bevor sie sich zB selbständig machen. Die sind dann allerdings in aller Regel auch älter. Das Grundproblem der Prostitution im Allgemeinen ist immer wieder die Jugend der Hauptprotagonistinnen und die damit zusammenhängende Unbedarftheit. Ausnahmen bestätigen die Regel. Der Altersdurchschnitt der aktiven Mitglieder in einem Forum wie sexworker.at bestätigt meine These. Mit den Problematiken rundum das Thema Pay6 beschäftigt man sich erst, wenn auch sonst das Denken eingesetzt hat. Also so ab 40.

 

Ansonsten, hast Du Dir beispielsweise die Lizenzbedingungen aller Software auf Deinem PC durchgesehen und diese verinnerlicht? Ich, zugegebenermaßen, nicht .....

 

Hab' ich. Die steht komplett unter der GNU General Public License. Und jetzt? Die Software der Lemminge kommt mir nicht ins Haus...und zwar auch wegen der Lizenzproblematik. Ach ja Viren, was ist das?

Link to comment

 

Nö. Nur wenn Du kein Interesse zeigst, sag ichs Dir

 

Es interessiert mich überhaupt gar nie nicht.

 

In freudiger Erwartung der Zwangsinformation :clown:

Edited by alfder
wer zitate verfälscht oder verfälschte zitate in umlauf bringt wird mit informationen bestraft
Link to comment
Dem widerspreche ich. Viele Leute beschäftigen sich mit den juristischen Dingen bevor sie sich zB selbständig machen. Die sind dann allerdings in aller Regel auch älter. Das Grundproblem der Prostitution im Allgemeinen ist immer wieder die Jugend der Hauptprotagonistinnen und die damit zusammenhängende Unbedarftheit. Ausnahmen bestätigen die Regel. Der Altersdurchschnitt der aktiven Mitglieder in einem Forum wie sexworker.at bestätigt meine These. Mit den Problematiken rundum das Thema Pay6 beschäftigt man sich erst, wenn auch sonst das Denken eingesetzt hat. Also so ab 40.

 

Dem widerspreche ich grundsätzlich nicht. Wobei man auch nicht pauschalisieren darf. Ob der Betreiber der Pommesbude bei mir um die Ecke unter der S-Bahn Brücke sich vor der Eröffnung mit juristischen Fragen beschäftigt hat, ich weiss ja nicht so recht ..... Wenn der wüßte, was er eigentlich alles beachten müsste, würde er sich wahrscheinlich ein Treppe höher vor einen Zug stürzen :lach: Angefangen damit, dass er nie fragt "mitnehmen oder hier essen?" (unterschiedliche USt.).

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 16:22 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:19 Uhr ----------

 

Es interessiert mich überhaupt gar nie nicht.

 

In freudiger Erwartung der Zwangsinformation :clown:

 

Biddeschön, ich schreibe Dir keine PN :grins:

Link to comment

Oh, unterschätze mal Pommes- und Dönerbudenbesitzer nicht. Die sind cleverer als Du annimmst, das wäre nämlich mein Beispiel gewesen für Leute, die sich sehr wohl auch mit komplizierter Steuermaterie auskennen, zB weiß Dein Pommesbudenbesitzer, daß er, solange vor seiner Bude keine Stühle stehen hat, er immer nur 7% USt abführen muß. Das Thema 'Mitnehmen' oder 'Hier Essen' spielt nur dann eine Rolle, falls man sich hinsetzen kann, zb beim amerikanischen Spezialitätenrestaurant Zum Goldenen Bogen.

 

Nah, kann man sich hinsetzen?

Link to comment
Oh, unterschätze mal Pommes- und Dönerbudenbesitzer nicht. Die sind cleverer als Du annimmst, das wäre nämlich mein Beispiel gewesen für Leute, die sich sehr wohl auch mit komplizierter Steuermaterie auskennen, zB weiß Dein Pommesbudenbesitzer, daß er, solange vor seiner Bude keine Stühle stehen hat, er immer nur 7% USt abführen muß. Das Thema 'Mitnehmen' oder 'Hier Essen' spielt nur dann eine Rolle, falls man sich hinsetzen kann, zb beim amerikanischen Spezialitätenrestaurant Zum Goldenen Bogen.

 

Nah, kann man sich hinsetzen?

 

Er hat Stühle und Tische davor stehen, und einen Regenschutz auch mit seitlichen Wänden aufgebaut. Sonst hät ich das Beispiel nicht gebracht, menno :lach:

 

Abgesehen davon, sind offenbar auch studierte Intelligenzler oft genug zu bescheuert, disfunktionale Steuersparmodelle zu durchschauen. Obwohl es auf der Hand liegt und die Verlust sogar ausdrücklich garantiert werden :schiel::lach:

Edited by nolensvolens
Link to comment

Aber was nutzt es Dir, wenn Du Dich darüber aufregst, wenn sich jemand vielleicht ungeschickt oder unbedarft angestellt hat (ich kenne das Gefühl, ignoriere es aber bewußt). Es ist passiert und basta, mit der Situation muss man fertig werden, es geht dann um Lösungen, nicht um eine ex post facto Analyse mit *nudelholz* Bearbeitung der betroffenen Person. Aufregen kann man sich allenfalls, wenn eine Person dann nicht wenigsten versucht, aus dem Fehler zu lernen und zu verstehen, was da eigentlich passiert ist.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 16:43 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:41 Uhr ----------

 

Für einen Juristen sind Deine Beispiele reichlich unpräzise und schwammig. 1. Stex 'befriedigend', stimmt's? :nana:

 

Ich versuche halt wenigstens allgemeinverständlich zu schreiben, da passiert das zwangsläufig ... :lach::nana:

Link to comment

Mal ganz davon abgesehen, das ich so einen Vertrag nie unterschrieben hätte... auch in in jungen Jahren habe ich mir Verträge einschl. des Kleingedrucktem immer genau durchgelesen und wenn ich was nicht verstanden habe auf Anhieb auch noch ein zweites oder drittes mal. Liegt wohl daran, das es mir meine Mutter immer mit auf dem Weg gegeben hat: "Unterschreibe nichts, was Du nicht auch wirklich verstehst - ansonsten biste die Dumme... " Ich will aber nicht dumm sein :verstecken:

  • Thanks 1

GINA

:spitzenklhttp://www.liebesmodell-gina.de :spitzenkl

 

Du kommst als Fremder und gehst als Freund :oh:

Link to comment

... hab grad mal meinen Vertrag vorgeholt:

 

Leute, ihr werdet es kaum glauben, aber ICH war so dumm- und habs unterschrieben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Obwohl ich denken kann und über 40 bin.....

*räusper*

Jetzt stellt sich raus, dass es doch doof war, in Mathe ständig zu fehlen

Ich hab mir das gar nicht ausgerechnet, wieVIEEEEEL Geld das ist. Aber ohne zu wissen wieviel, immer schön artig pünktlich meinen Anteil abgeliefert.

Das heisst im Klartext: Meine Agentur mit der ich den Stress hab und die Agentur die das als Vertrag ihren Damen vorlegt sind IDENTISCH

Gott bin ich froh, bezahl ich meine Rechnung immer grad

Ein fröhliches Gute Nacht in die Runde

 

Es grüsst von weither das ?

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 21:17 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 21:13 Uhr ----------

 

stop- muss mich vervidieren (bevor ich wieder agegriffen werde...)

".... könnten identisch sein".....

 

Take it with a smile

?

Link to comment

Moonbather, kannst Du mir mal helfen?

Gestern habe ich hier irgendwo die Forenregeln gefunden und gelesen.

Da stand was von wegen, dass es untersagt sei, Namen zu nennen osä

Würde mir das gerne noch mal genauer anschauen.

Wo finde ich das gleich nochmal???

Danke für Deine Unterstützung- will ja nicht ermahnt oder gesperrt werden, wir hier schon so manchem passiert ist...

 

PS. auf alle Fälle - ich behalte mir das Recht vor, selbst zu bestimmen, wann der (richtige) Zeitpunkt ist

hier Namen zu nennen. Musst Deine Ungeduld/Neugierde noch ein wenig zügeln.

Basta

?

  • Thanks 2
Link to comment
:wie-geil: So lange man sich hier nur lautstark entrüstet aber nicht traut die Namen solcher Agenturen (ganz sachlich) zu nennen, lachen die sich ins Fäustchen und lassen Euch weiter zappeln ...:prost:

 

Gerne, dann aber bitte mit Fakten und gerichtsfesten Beweisen (keine Spekulationen und Zeugen die im Ernstfall den Schwanz einziehen) und ohne einer Dame zu schaden.

 

In dem Falle würde ich in einem hier nicht zu nennenden Forum auch einen Pranger einrichten.

 

So wie ich Jakob kenne, eiert der auch nur deshalb, auch in anderen Fällen so rum, weil im Endeffekt eine Agenturdame schaden erleiden würde. So geht es mir in einigen Fällen auch.

 

Im übrigen bringst du, lieber Mondbader auch nicht mehr als Kritik und gute Ratschläge ein. Den betroffenen Damen ist damit auch nicht geholfen.

 

In einem anderen Thread habe ich dir ein Häkchen gegeben weil man deinen Wischi Waschi Kommentar beliebig in jede Richtung auch als ehrliches Lob auslegen kann. Im Zweifelsfalle drehst du, zumindest für den aufmerksamen Leser dein Fähnchen auch in jedes noch so leichte Lüftchen. Die Konsistenz deiner verbalen Absonderungen würde ich als breiig bezeichnen.

 

Leider fehlen Dir in den nächsten 2-3 Tagen zwei tapfere Häkchengeber, drum schenke ich dir auch hier ein Häkchen, lege es aus wie du willst aber bitte fang nicht an zu weinen. :lach:

 

 

P.S.: Wäre es hier erlaubt, Kasperle zu dir zu sagen? Oder ist das ein Privileg des Chefs? :clown:

Edited by alfder
Es lebe der Konjunktiv :lach:
  • Thanks 2
Link to comment

oder auch nicht

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 23:05 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:57 Uhr ----------

 

also Leute- ich weiss nicht so recht- irgendwie bereue ich meinen Beitrag ja schon wieder.

Mich düngt, hier ist irgendwie kein kostruktiver Austausch möglich.

Es heisst immer, die Frauen wären so zänkisch, aber hier- da sieht es für meinen Geschmack anders aus. (Es sei denn, es steckt ein Weiblein hinter männlichem Nick)

@ Moonbather: mal ne ganz persönliche Frage- nimms mir nicht böse- aber hast Du eigentlich auch nen Job/was andres zu tun, als den ganzen Tag hier im Forum (konstruktiv oder auch nicht) aktiv zu sein?????

Muss schon sagen - so richtig Spass macht mir das hier nicht.

Vielleicht ist es auch besser, einfach nur im Stillen zu lesen ....

wie der Spruch: ein Gentelman schweigt und geniesst (vice versa)

Gilt sicher auch für Frauen

Grüsse vom ?

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.