Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Kontaktverbotsverordnung


Recommended Posts

Die Sache hat nen Haken. :denke: Nein, im Ernst: Danke euch! Hier und anderswo. Ich glaub, ich muss euch bald mal wieder mit einer erotischen, amüsanten Geschichte als Ausgleich beglücken, anstatt euch dauernd politik-lastig auf die Erbsen zu gehen.

 

In diesem Sinne

eure leidenschaftliche Klöten- und Krötensammlerin

Miss Eddy von Schlecky

  • Thanks 3
Link to comment

Ariane, Du hast die seltene Mischung sowohl die "ernsten" Themen mit Sachverstand alsauch die anregenden Themen mit Lebenserfahrung in wortgewaltige Posts zu packen - dafür vielen Dank und weiter so. Ich freue mich jedenfalls auf den stets horizon-erweiternden Austausch auf allen Ebenen!

Zur der politischen Diskussion - die sich abzeichnenden Koalitionen aus "Gut-Menschen", die sich vor allen Dingen dadurch auszeichnen, dass sie wissen, was für andere Menschen "gut" ist, ist wirklich beängstigend. Wenn diese Gut-Menschen es zu ein wenig mehr Lebensfreude und aufrichtigem Genuss bringen könnten, wären sie vermutlich erheblich entspannter - und wir alle dann auch ;-)

  • Thanks 3
Link to comment

Bekanntlich habe ich etwas gegen die verdrehende Verwendung des Begriffs "Gutmenschen" :zwinker: auch wenn mir klar ist, was in diesem Zusammenhang damit gemeint ist. Sagen wir es doch gradheraus. Es sind eifernde Missionare ihrer eigenen Werte, wobei Toleranz, Selbstbestimmung, Vernunft, Pragmatismus und Gelassenheit zu diesen Werten definitiv nicht gehören.

  • Thanks 1
Link to comment

Es wäre schön, wenn verschiedene Initiativen auf Anbieter- und Kundenseite mal wenigstens in diesen Fragen Schulterschluss zeigen würden, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

 

Unrealistisch.

 

Bei nahezu allen Initiativen, welche ein positives Bild der Anbieterseite in der Öffentlichkeit befördern könnten, besteht auf der Anbieterseite völliges Desinteresse. Es gibt auf der Anbieterseite sogar (durchaus seriös erscheinende) Protagonisten, welche hinter vorgehaltener Hand sich die Zeit vor dem derzeitigen ProstG, also die völlige Illegalität, zurück wünschen. Außerdem hätte man unter dem Aspekt "Freierbestrafung" die Kunden (die ja deshalb nicht wegbleiben werden) auch viel besser in der Hand.

 

Kundenseite? Genau, mach mal einen Aufruf zu einer Freierdemo vor dem Brandenburger Tor :lach: :lach:. Auch auf dieser Seite besteht meist keinerlei Interesse an Aktivitäten. Manche freuen sich sogar auf auf das drohende "Halbdunkel". Den meisten sind die gesetzlichen und realen Rahmenbedingungen völlig schnurz. Die bekommt man allenfalls mit der Prognose, dass P6 in der Illegalität wieder teurer werden würde, hinter dem Ofen hervor, allerdings auch nur im Rahmen anonymer Posts und lamentierenderweise.

 

P.S.: Was die in der Praxis zunehmenden Erschwernisse für die Anbieterseite betrifft, warum sollten sich Kunden dafür interessieren? Die Anbieterseite, speziell Agenturen, macht sich ja wohl auch kaum stark für Interessen der Damen und/oder der Kunden (mit gaaaaaanz wenigen Ausnahmen, die ich nicht unterschlagen will). Die Kunden dürften da durchaus pragmatischerweise sagen "machts Euch doch selbst wenn Euch was stört".

Edited by nolensvolens
  • Thanks 2
Link to comment

Ich denke mal dass du da einfach zu wenig Einblick in die durchaus auch positive Szene der Anbieter und Agenturen hast, sonst würdest du keinen so pauschalierten Schmarrn erzählen.

 

Niemand verlangt dass Freier mit erigiertem Penis und bedruckten Kondomen am Brandenburger Tor sonst was schwenken...

 

Es sind die kleinen Dinge die weiterhelfen. Z.B. Gespräche und mails wie schon erfolgreich gemacht mit Hotels, die sicher nicht wollen dass in ihrem Haus 20 Frauen in Scheindates durchgezogen werden incl. Verhaftung. Einige Hotels machen inzwischen von ihrem Hausrecht Gebrauch und vermieten nicht an die diversen Ordnungsämter.

 

Wie wäre es entsprechende Ordnungsämter anzuschreiben.

 

Ach was red´ ich... Wem der Schwanz schwillt, der verliert den Verstand

 

GSD gibt es auch viele Kunden die für die Sorgen der Sexworker Verständnis haben

 

Während manche noch an Termshiets arbeiten, haben andere schon seit Jahren eine vernünftige Agenturphilosophie...

Hatte die Initiative eigentlich auf Wiedervorlage, finde aber den Thread nicht mehr :lach:

Edited by alfder
  • Thanks 5
Link to comment
Ich denke mal dass du da einfach zu wenig Einblick in die durchaus auch positive Szene der Anbieter und Agenturen hast, sonst würdest du keinen so pauschalierten Schmarrn erzählen.

 

Niemand verlangt dass Freier mit erigiertem Penis und bedruckten Kondomen am Brandenburger Tor sonst was schwenken...

 

Es sind die kleinen Dinge die weiterhelfen. Z.B. Gespräche und mails wie schon erfolgreich gemacht mit Hotels, die sicher nicht wollen dass in ihrem Haus 20 Frauen in Scheindates durchgezogen werden incl. Verhaftung. Einige Hotels machen inzwischen von ihrem Hausrecht Gebrauch und vermieten nicht an die diversen Ordnungsämter.

 

Wie wäre es entsprechende Ordnungsämter anzuschreiben.

 

Ach was red´ ich... Wem der Schwanz schwillt, der verliert den Verstand

 

GSD gibt es auch viele Kunden die für die Sorgen der Sexworker Verständnis haben

 

 

Ich habe nicht pauschaliert, sondern eine realistische Darstellung gegeben, wobei es selbstverständlich auch Ausnahmen gibt, wie ich in dem Post angegeben habe.

 

Dass es Kunden gibt, welche für Sorgen der Sexworker ein offenes Ohr haben, ist gut und richtig. Und wird manchmal auch sehr gerne genommen, um Dinge regeln zu lassen, welche die betroffenen Personen eigentlich auch selbst regeln könnten bzw. können sollten.

 

Wieviele Agenturen beteiligen sich eigentlich an Diskussionen zum Stichwort "faire Agenturverträge" auf Seiten von Laferlein? 1, 10, 100? Du als Insider wirst das sicherlich einschätzen können. Zumindest weisst Du, welche alle eine Mitwirkung verweigern. Nur mal so als Beispiel.

 

P.S.: Dann schreib doch die Ordnungsämter an. Was hindert Dich?

  • Thanks 1
Link to comment
Ich habe nicht pauschaliert, sondern eine realistische Darstellung gegeben, wobei es selbstverständlich auch Ausnahmen gibt, wie ich in dem Post angegeben habe.

 

Dass es Kunden gibt, welche für Sorgen der Sexworker ein offenes Ohr haben, ist gut und richtig. Und wird manchmal auch sehr gerne genommen, um Dinge regeln zu lassen, welche die betroffenen Personen eigentlich auch selbst regeln könnten bzw. können sollten.

 

Wieviele Agenturen beteiligen sich eigentlich an Diskussionen zum Stichwort "faire Agenturverträge" auf Seiten von Laferlein? 1, 10, 100? Du als Insider wirst das sicherlich einschätzen können. Zumindest weisst Du, welche alle eine Mitwirkung verweigern. Nur mal so als Beispiel.

 

Die Ausnahmen hast du erst bei der Änderung deines Posts eingeräumt.

 

 

 

 

Bei allem wirklich sehr positiven Engagement deinerseits, glaube ich nicht dass du deine Meinung als allein seligmachende Meinung und als einzig realistisch darstellen kannst.

 

Ich mach mal Pause und verweigere mich weiterhin...

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 10:31 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:29 Uhr ----------

 

 

P.S.: Dann schreib doch die Ordnungsämter an. Was hindert Dich?

 

Was ich so in meiner Freizeit alles mache muss ich nicht hier öffentlich machen, das überlasse ich gerne Anderen.

 

 

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen (nicht an ihren Reden)

Edited by alfder
  • Thanks 1
Link to comment
Wer wenn nicht du sollte besser Bescheid wissen ueber den Begriff "Gutmensch" :cool::zwinker:

 

Lese ich da ein bissl, nur ein ganz kleines bissl, Neid mit? :grins::nana:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 09:02 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 08:53 Uhr ----------

 

Liebe Ariane,

du bringst es ziemlich auf den Punkt. Wobei die "Standesdünkel" in allen Stufen der Hierarchie von Strasse bis Highest Class durchgängig und auch der oft unbegründete Neid nach "oben" und Arroganz nach unten vorhanden sind.

 

Zunächst will jeder das wichtigste Interesse (sein eigenes) vertreten wissen. Basisdemokratisch läuft da vermutlich nichts, das habe ich auch schon selbst erleben dürfen, bei einer sehr kleinen Gruppe, die nicht sooo weit auseinander zu sein scheint.

 

Klar muss und will jede Gruppe, von den Bordellbetreibern bis hin zur Dame am Strassenrand zunächst nur ihre eigenen (oft grossen Probleme) sehen. Den Kunden interessiert hauptsächlich und vielleicht auch verständlich das Angebot.

 

Geht es aber in eine Richtung wie jetzt gerade, über direkte Wege und Umwege quasi die Prostitution mit allen Erscheinungsformen wieder zu ächten, zu kontrollieren und letztendlich wieder in die Illegalität zu treiben, sollte man vielleicht einige wichtige Ziele, nämlich die faktische Legalisierung und nicht eingeschränkte Ausübung als gemeinsame Ziele herauspicken und sich dafür stark machen.

 

Das Problem scheint mir zu sein, dass es (noch) keine Bereitschaft bei durchaus zum Engagement bereiten Protagonisten gibt, im Detail auch Positionen mitzutragen, die nicht immer auch die eigenen sind.

 

Hier ist Lernen von politischen Parteien angesagt. Eine nach außen (meist) einheitlich verfolgte Politik, auch wenns intern mal kracht bzw. Meinungen aufeinander prallen.

 

Kein Ansatz ist m.E. zum Zwecke der Erzeugung einer Konsenssosse auf die Strategie des kleinsten gemeinsamen Nenners zu setzen. Vielmehr müssen auch Protagonisten, welche in Details ganz andere Positionen einnehmen, erkennen, dass die Unterstützung nach außen insgesamt auch für sie Vorteile bringt (so die politischen Konzepte und Ansätze auch gut und gut vermittelbar sind)

  • Thanks 3
Link to comment
Lese ich da ein bissl, nur ein ganz kleines bissl, Neid mit? :grins::nana:

 

Wie hast du mich nur so schnell durchschaut... :cool::streicheln1:

 

Jeder der mich persoenlich kennt, weiss, dass ich ein von Neid und Hass zerfressener Mensch bin. :mache-urlaub:

  • Thanks 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.