Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Das ist in etwa so, wie wenn ein Rüstungskonzern, der in der Kantine den Müll trennt, sich zum ethisch vorbildlichen Unternehmen deklariert..in solchen Fällen geht ein bisschen schwanger halt nicht

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Das ist in etwa so, wie wenn ein Rüstungskonzern, der in der Kantine den Müll trennt, sich zum ethisch vorbildlichen Unternehmen deklariert..in solchen Fällen geht ein bisschen schwanger halt nicht

 

Sehe ich anders. Ich würde es durchaus nicht für unethisch halten, wenn jemand in einem Rüstungskonzern arbeitet und tatsächlich, auf das Risiko gefeuert zu werden, auf die Einhaltung zumindest von Mindeststandards (beispielsweise Ächtung von Streuwaffen) achtet. Und wenn das nicht klappt, auch konsequent zu gehen und ggf. den Whistleblower zu machen.

 

Gut und böse ist eben nicht wie schwanger oder nicht schwanger.

Link to comment

 

Gut und böse ist eben nicht wie schwanger oder nicht schwanger.

 

Okay..dann nehmen wir einen anderen Spruch..

 

"Es gibt kein richtiges Leben im Falschen"

 

Mit der Logik kann man dann auch Minderjährige vermitteln und coachen. Da kann man dann sagen, die brauchen den Coach ja am meisten. Ethisch finde ich es trotzdem nicht

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Nicht unbedingt, Asfa. Wenn das Coaching gut gemacht wird und über Trivialitäten, wie Outfit usw. hinausgeht, dann ist es auf jeden Fall positiv, egal in welcher Agentur. Insbesondere wenn das Coachen ohne Interessenskonflikt ausgeübt wird. In dem Sinne "Ich berate die Frauen so, wie ich es für richtig halte und wenn Euch das nicht passt, dann feuert mich halt".

 

Aber dann wäre eher konsequent, gerade auch die 18-21 Kandidatinnen zu coachen und in allen Fällen, wo der Coach es in der Person der Kandidatin für problematisch hält, dieser abzuraten. Gegen die Interessen der Agentur nach "Frischfleisch".

 

Solche Coaching Aktivitäten gibt es durchaus in anderen Feldern. Ob Vanessa so verfahren wird, weiss ich natürlich nicht und der Ausschluss der U21 Kandidatinnen ist insofern in meinen Augen inkonsistent.

 

Heißt das, dass die Frauen unter 21 dann aufgenommen werden, aber unberaten bleiben? :hmm:

 

Gerade da wäre doch dann eine professionelle Beratung durch Dich besonders von Nöten (wenn sich die Agentur schon nicht davon abhalten lässt, so junge Mädels aufzunehmen)?

 

Edit: da war jetzt Jakob schneller.

 

Vielen Dank für eure Beiträge. Ich war in dieser Angelegenheit in einem Konflikt, den ich (noch) nicht lösen konnte. So ist euer Vorschlag vielleicht eine Möglichkeit das Dilemma in den Griff zu bekommen. Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen...

Edited by Vanessa

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Das ist immer eine feine Sache, wenn man sein gutes Gewissen behalten kann und zugleich das Geschäft befördern..eine Win-Win-Situation..:huepfen:

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Okay..dann nehmen wir einen anderen Spruch..

 

"Es gibt kein richtiges Leben im Falschen"

 

 

Doch, ganz genau das gibt es schon und es ist eine verdammte üble Gratwanderung, zu denen den meisten Menschen der Mut fehlt. Weil jede Entscheidung sich als fatal falsch herausstellen kann. Und nur die Option zum Guten hat. Die Nichtstuer haben es da immer viel bequemer und mental entspannter.

 

Nur auf den Spruch erwidert und völlig unabhängig von dem Anlass der Diskussion und Personen angemerkt.

  • Thanks 1
Link to comment
Vielen Dank für eure Beiträge. Ich war in dieser Angelegenheit in einem Konflikt, den ich (noch) nicht lösen konnte. So ist euer Vorschlag vielleicht eine Möglichkeit das Dilemma in den Griff zu bekommen. Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen...

 

Diese Situation ist unter "Pflichtenkollision" bekannt... Wenn Du unter 21-Jährige NICHT coachst, verletzt Du eine Pflicht (Beratungsfunktion, für die, die es am Nötigsten haben) und WENN Du unter 21-Jährige coachst, verletzt Du ebenfalls eine (Förderung der Prostitution unter 21).

 

Ich finde aber: dadurch, dass Du schon Werbung für so eine Bewerberinnensuche machst, wirkst Du schon aktiv an Schritt 1 (also der Schadensentstehung) mit - da halte ich es für sinnlos, wenn Du auf Schritt 2 dann wiederum "Schadensbegrenzung" betreiben möchtest (für den Fall, dass Du Dich FÜR ein solches Coaching entschiedest)...

 

Nach Deinem moralischen Anspruch inkonsequent.

Edited by Vera
  • Thanks 4
Link to comment

Na ja, übergesetzlicher Notstand ist hier vielleicht ein bissl hoch gegriffen und auch nicht wirklich anwendbar.

 

Eher beisst sich in meinen Augen ziemlich Vanessas Werbungbanner für die betreffende Agentur mit - wenns denn so ist - dem Anspruch des von Agenturinteressen unabhängigen Coachen.

 

Edit: OK, Du hast das "schuldausschließende" wieder gelöscht :lach:

Edited by nolensvolens
  • Thanks 2
Link to comment
Na ja, übergesetzlicher Notstand ist hier vielleicht ein bissl hoch gegriffen und auch nicht wirklich anwendbar.

 

Hab's auch gerade in eine einfache "Pflichtenkollision" geändert...

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 20:02 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:29 Uhr ----------

 

Vielen Dank für eure Beiträge. Ich war in dieser Angelegenheit in einem Konflikt, den ich (noch) nicht lösen konnte. So ist euer Vorschlag vielleicht eine Möglichkeit das Dilemma in den Griff zu bekommen. Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen...

 

Das Dilemma bei einer Kollision zwischen zwei Pflichten bekommt man nicht in den Griff, außer man hält sich da raus...

 

Im Übrigen steht also hier Geld gegen Moral und mit einer weiteren Tätigkeit bewertest Du Geld wertvoller als Deinen moralischen Anspruch.

  • Thanks 2
Link to comment

Kontrollbehörden richten nicht erst seit der Menschenhandels-Diskussion ein besonderes Augenmerk auf Clubs, Bordelle und Agenturen (nicht nur in Bayern), wo Anbieterinnen unter 18J. beworben werden, weshalb seriöse Agenturen u.a. versuchen, sich wiederkehrende Kontrollen zu ersparen, indem sie 21+ inserieren. Desweiteren werden gelistete Sexworker aus Nachbarstaaten unter 21J. so ziemlich automatisch als Menschenhandelsopfer registriert und in einschlägigen Statistiken aufgeführt. Im Zuge der Berichterstattung rund um Prostitution wird der kommenden Gesetzesnovellierung populistisch das Wort geredet, dem Einschwören der Öffentlichkeit darauf und damit ihrer Legitimation, die nicht nur der Konzessionierung von sog. Prostitutionsstätten das Wort redet, sondern neben einer bundesweiten Hygieneverordnung (ähnlich Bayern) Kondom-losen Verkehr sanktionieren will (entgegen des offenbarten Nicht-Erfolgs der bayerischen Hygieneverordnung), verpflichtende Zwangsuntersuchungen (ähnlich Bock-Schein vor 2001 und Deckel/Wien wie gehabt) wieder einführt sowie das konsensuelle Mindestalter als Sexarbeitern von 18 auf 21 erhöht uvm. Unter jetztigen Bedingungen ist es schon verantwortungslos, insbes. von Betreiberseite, Sexworker ab 18J. zu bewerben, ausser permanente Kontrollen bei allen beteiligten Parteien sind einem egal; die Gesetzesnovellierung wird wahrscheinlich eh bald durchgewunken, da sich weder nennenswerte Diskussionen darum noch Widerstand formiert hat und manche im trüben Glauben verharrt sind, dass noch Zeit bis zur nächsten Legislaturperiode verbleibt, bevor man sich bewegt, d.h. handelt. Mit handeln meine ich jetzt nicht die singulären Empörungen im Netz. Darüber hinaus möchte ich auf den Punkt hinweisen, dass das Prostitutionsgesetz natürlich in migrationspolitischer Weise instrumentalisiert wird und die Abschiebung von Migrantinnen unterstützt, die sich nichts vorzuwerfen haben; die Unfähigkeit soziale und andere Probleme zu handeln, wird politisch einzig und allein auf das angebliche Scheitern des Prostitutionsgesetzes fokussiert und findet in der Berichterstattung ihren Niederschlag und formt so die öffentliche Meinung, die selbst von vielen Sexworkern verinnerlicht wurde.

Uups ich hab die Registrierungspflicht aller Sexworker nach niederländischem Vorbild vergessen, die uns ebenfalls bald heimsuchen könnte.

Edited by Ariane
  • Thanks 5
Link to comment
@Vanessa: ... Im Moment kommt es nämlich so rüber, als ob Du Deine Moral ganz schnell über Bord wirfst, wenn die Kohle stimmt... :hmm:

 

Nichts anderes habe ich gesagt. Schön (Komma) dass es auch andere so empfinden.

 

---------- Post added at 20:58 ---------- Previous post was at 20:53 ----------

 

Sehe ich anders. Ich würde es durchaus nicht für unethisch halten, wenn jemand in einem Rüstungskonzern arbeitet und tatsächlich, auf das Risiko gefeuert zu werden, auf die Einhaltung zumindest von Mindeststandards (beispielsweise Ächtung von Streuwaffen) achtet. Und wenn das nicht klappt, auch konsequent zu gehen und ggf. den Whistleblower zu machen.

 

Gut und böse ist eben nicht wie schwanger oder nicht schwanger.

 

Damit meinst Du jetzt aber nicht Vanessa, oder ? :zwinker:

 

---------- Post added at 21:01 ---------- Previous post was at 20:58 ----------

 

Vielen Dank für eure Beiträge. Ich war in dieser Angelegenheit in einem Konflikt, den ich (noch) nicht lösen konnte. So ist euer Vorschlag vielleicht eine Möglichkeit das Dilemma in den Griff zu bekommen. Ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen...

 

Arbeite nicht so viel im Urlaub, sonst bleibt die Zunge am Liegestuhl hängen :aber:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.