Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Berlin, 24.06.2013 - Sexarbeiter demonstrieren


Guest

Recommended Posts

https://www.facebook.com/events/673296076030757/

 

Sexarbeiter demonstrieren

gegen Menschenhandel

 

Montag, der 24.06.13, Aktion vor dem Bundestag / Platz der Republik +++ Kondomnutzung light +++ Profis in diesem Metier zeigen wie es geht +++ Freies Arbeiten für Prostituierte statt in einen Topf geworfen werden mit Menschenhandel +++ Bundestag berät über Sexarbeitsplätze mit einseitigen Hintergrundinformationen

 

„Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des Menschenhandels und Überwachung von Prostitutionsstätten“ so lautet das Thema, mit dem sich der Rechtsausschuss des Bundestages am 24.06.13 befasst. Damit sollen u. a. Menschenhändler und Schleuser stärker bestraft ** werden und für Prostitutionsstätten Regelungen im Gewerberecht *** vorgenommen werden.

 

Der in Gründung befindliche deutschlandweite Zusammenschluss von SexarbeiterInnen lehnt diesen Gesetzesvorschlag in Gänze ab und fordert eine Trennung der beiden Rechtsgebiete:

 

- Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung bzw. zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft ist ein Straftatbestand, der nicht hingenommen werden darf. Er gehört verurteilt, und dafür reichen die bestehenden Gesetze.

- Nicht ausreichend sind allerdings die Opferschutzreglungen und für deren Ausweitung (wie z. B. in europäischen Nachbarländern bereits gegeben) setzen wir uns ein.

- Sexarbeit ist Arbeit. Sexarbeiter_innen genießen immer noch nicht die gleichen Rechte wie andere Berufstätige. Das im Jahre 2002 in Kraft getretene Prostitutionsgesetz muss endlich erweitert werden, wozu auch klare und einheitliche Regelungen für die unterschiedlichen Prostitutionsstätten in ganz Deutschland gehören.

 

Wir sprechen uns gegen Sondergesetze aus und fordern endlich eine Gleichstellung der Sexarbeit mit anderen Erwerbstätigkeiten und die Entkriminalisierung unserer Branche.

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zur Verfügung und demonstrieren dabei den humorvollen Umgang mit Kondomen, um auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen.

 

Montag, den 24. 06. 2013 ab 12.00 Uhr

Berlin-Mitte / Platz der Republik

 

Mail: politik@sexwork-deutschland.de

http://www.sexwork-deutschland.de

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 23:41 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:27 Uhr ----------

 

Die Veranstaltung findet übrigens auf Grund hiervon statt:

 

http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a06/anhoerungen/55_Bek__mpfung_Menschenhandel/index.html

Edited by Guest
Link to comment

...viel Erfolg, hoffe es wird nicht von anderer Seite negativ bewertet und von den Medien zerrissen...oder ins Lächerliche gezogen.

 

Vielleicht erreicht die Botschaft ja den ein oder anderen Betonkopf von den Entscheidungsträgern, und regt die zum nachdenken an.

 

Lieben Gruß,

Knackpo :blumenkuss:

  • Thanks 2

Mann mit Knackpo...,und nicht nur dem!!!

 

...ich kann es beweisen,...zwinker!!!

Link to comment

Ich wünsche auch viel Erfolg und vor allem gute Beteiligung und positive Medienresonanz.

 

Über schlecht besuchte Veranstaltungen berichtet in Wahlkampfzeiten höchstens die Lokalpresse und das wäre bei diesem Thema zu wenig.

  • Thanks 3

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

Na schauen wir mal.. die Aktion ist ja recht spontan, da wir bis gestern auf die Genehmigung gewartet haben :)

 

Es können sich übrigens auch ganz "normale" Passanten zu uns gesellen :zwitsch:

 

Wir sind auch dabei, einen Eis-Wagen zu organisieren... :lach:

Das scheint aber an der Stromversorung vor Ort zu scheitern...

 

Ich mach mich Sonntag schon auf den Weg nach Berlin und freu mich sehr drauf :huepfen:

Link to comment

Sehr gut, ich wünsch Euch dazu eine große Beteiligung.

 

Dies wird man nie vermeiden können:

 

...viel Erfolg, hoffe es wird nicht von anderer Seite negativ bewertet und von den Medien zerrissen...oder ins Lächerliche gezogen.

 

Ich denke, dass wichtigste ist dabei, dass sich nicht einzelne "Medienunerfahrene" zu spontanen Interviews durch provozierende Fragen verleiten lassen.

 

Gruß Jupiter

  • Thanks 4

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment

Vielleicht erreicht die Botschaft ja den ein oder anderen Betonkopf von den Entscheidungsträgern, und regt die zum nachdenken an.

 

Das allerdings ist m.E. eine ebenso unrealistische, wie naive Erwartung. Um die Betonköppe geht es m.E. nicht, sondern um die Uninformierten ohne manifestierte Meinungen oder Vorurteile.

  • Thanks 1
Link to comment
Das allerdings ist m.E. eine ebenso unrealistische, wie naive Erwartung. Um die Betonköppe geht es m.E. nicht, sondern um die Uninformierten ohne manifestierte Meinungen oder Vorurteile.

 

...wie war das noch von diesem Herrn aus Südamerika: " lasst uns realistisch bleiben, und das unmögliche fordern !"

 

...natürlich ist es unrealistisch und naive, wie so viele Forderungen und Hoffnungen in der politischen Welt...aber wünschen kann man es Ihnen doch, gibt ja manchmal doch noch Wunder :zeig:

 

Lieben Gruß,

Knackpo :blumenkuss:

Mann mit Knackpo...,und nicht nur dem!!!

 

...ich kann es beweisen,...zwinker!!!

Link to comment

Wer Betonköppe meint "läutern" zu können, vergeudet m.E. andernortes besser einzusetzende Energien.

 

Betreffender Herr war allerdings nicht sonderlich erfolgreich. Erst jüngst, allerdings als Werbeikone :lach:. Ansonsten sind solche (wohlfeil klingenden, aber rein propagandischen Wert aufweisende) Sprüche gerade beim Militär beliebt, nämlich für Todeskommandos :schuechtern: Wer das Unmögliche versucht (so geht das Originalzitat :zwinker:), hat auch (behandlungswürdige) "Visionen" :zwinker:. Solche Personen mögen zwar Zustimmung, gar Begeisterung, erzeugen, führen jedoch ihre Schäfchen in den zwangsläufigen Misserfolg. "Visionen" sind immer einfach und vor allem bequemer verfolgbar. Es braucht vor allem keinerlei Arbeit an (notwendigen!) Detaillösungen. :zwinker:

 

P.S.: Der Wert der Demo ist m.E. deshalb nicht in der "Bekehrung" von "Betonköppen" zu sehen, sondern in der Erzeugung von Aufmerksamkeit bei den (noch) nicht "Betonierten" :cool:

Edited by nolensvolens
  • Thanks 2
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.