Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Shades of Grey


Shades of Grey. Geht ihr rein???  

53 members have voted

  1. 1. Shades of Grey. Geht ihr rein???

    • Ja, sofort
      12
    • Ja, aber nicht sofort
      9
    • Ich möchte erst Reaktionen und Kritiken abwarten
      4
    • Shades of Grey-Igittigitt
      23
    • Weiß nicht
      5


Recommended Posts

Absolut richtig, darum ging es mir aber nicht .....

 

Ich denke, dass Benno im Kern auf die sehr erheblichen Risiken hinweisen wollte, welche in solchen "diy" Ansätzen, ohne Sinn und Verstand, innewohnen. Ich möchte gar nicht wissen, was da alles passiert, wenn Leute sozusagen hobbymäßig und weil sie es jetzt auch mal probieren wollen, versuchen etwas "nachzuspielen". Hoffentlich nie mit drastischem Ende.

 

Ich mache drei Kreuze, dass meine Neigungen nur zweckbestimmte Verwendungen sowohl von Gegenständen als auch von Körperteilen betreffen :lach:, da kann man/frau kaum groben Unfug machen ....

  • Thanks 3
Link to comment
Ich denke, dass Benno im Kern auf die sehr erheblichen Risiken hinweisen wollte, welche in solchen "diy" Ansätzen, ohne Sinn und Verstand, innewohnen. Ich möchte gar nicht wissen, was da alles passiert, wenn Leute sozusagen hobbymäßig und weil sie es jetzt auch mal probieren wollen, versuchen etwas "nachzuspielen". Hoffentlich nie mit drastischem Ende.

 

Ich mache drei Kreuze, dass meine Neigungen nur zweckbestimmte Verwendungen sowohl von Gegenständen als auch von Körperteilen betreffen :lach:, da kann man/frau kaum groben Unfug machen ....

 

Das weiß ich auch Novo und ich habe Beno nichts unterstellen wollen, trotzdem finde ich den Satz makaber !

  • Thanks 2

Die Gaben der Natur und des Glücks sind nicht so selten

wie die Kunst, sie zu genießen

Marquis de Vauvenargues

Link to comment

So, ich komme jetzt gerade aus dem Filmpalast. Im Grundsatz hat mir der Film doch gefallen. Ein modernes Mäechen, ein Cinderella der Neuzeit. Eihgentlich erwas zum Träumen, eben für die Mädels.

 

Aber der Film birgt eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Er zeichnet ein zu verklärtes Bild vom BDSM. Er wird viele Nachahmer finden, aber sehr viele unerfahrene, die den Umgang mit BDSM-Toys nicht kennen und eiunschätzen können. Es wird viele, eigemtlich vermeidbare, unberechrnbare Schmerzen geben, Tränen, Trennungen. Wer den Einstieg in BDSM sucht, sollte sich einfach erfahrene Dom oder Sub suchen, im professionellen Bereich. Sonst kann sich das Spiel mit der Lust des Schmerzes schnell in Frust verkehren.

 

Naja, vielleicht hilft das Filmchen und der damit verbundene Hype und Boom mir dabei, das eine oder andere Buch zu verkaufen:wie-geil::wie-geil::huepfen:

 

NR

  • Thanks 2

Meine Stadt und mein Verein

I'm Hamburg til I die

 

Instagram hsv_nightrider

Link to comment

Shades of Grey spiegelt sicher nicht die Welt des BDSM wieder und das sage ich, ohne das Buch / die Bücher gelesen oder den Film gesehen zu haben. Dazu ist dieser Kosmos zu facettenreich.

 

Aber wenns die Buchhändler erfreut. Oder später die DVD-Verkäufer.....

 

Dafür ist der Film ja da. )

  • Thanks 2

Ich bin zu alt, um nur zu träumen. Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

Link to comment
Er zeichnet ein zu verklärtes Bild vom BDSM. Er wird viele Nachahmer finden, aber sehr viele unerfahrene, die den Umgang mit BDSM-Toys nicht kennen und eiunschätzen können. Es wird viele, eigemtlich vermeidbare, unberechrnbare Schmerzen geben, Tränen, Trennungen. Wer den Einstieg in BDSM sucht, sollte sich einfach erfahrene Dom oder Sub suchen, im professionellen Bereich. Sonst kann sich das Spiel mit der Lust des Schmerzes schnell in Frust verkehren.

 

Die "Lieschen-Müller-SM-Romantik: ich stehe auf harten Sex" führt sehr schnell zum Frust. Ein erfahrener „DOM“ oder ein „wahrer HERR“ können durch subtile Dominanz, Konsequenz und gebotene Härte „behutsam“ in diese andere Welt einführen. Eine echte SUB, Sklavin, Dienerin oder "O", die sich "bedingungslos benutzen lässt", damit aus "Schmerz Lust" wird und das aus Leidenschaft tut, ist eine unglaubliche Erfahrung, die einen "Selbst" verändert. Es ist halt was anderes, ob man mal "hart gestoßen" wird und ein bisschen "getätschelt" (Aua!!!) oder die Dame gefesselt kopfüber von der Decke hängt und von mehreren Männern "hart in die Kehle gefickt" wird, um nur ein Beispiel zu nennen.

Edited by Gyges
  • Thanks 1
Link to comment

Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch ein Film ist, der gerade in den USA schon ein wenig provozieren dürfte. In einem Kommentar habe ich gelesen, dass der Verkauf von Sexspielzeugen in den Staaten illegal sein soll.

 

Was für uns hierzulande alles normal ist (einschließlich Escorts überall und jederzeit :grins:) ist für einen Durschnittsamerikaner oft jenseits der Legalität angesiedelt oder gesellschaftlich geächtet.

Edited by Mr. Bond
  • Thanks 1

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Eine Frage, welche ich mir ohnehin schon als Außenstehender dieser Szene gestellt habe. Wer ist eigentlich die wirklich "wegweisende" Person (um den Dom-Begriff zu vermeiden), wer hat tatsächlich die "Macht" ....

 

Das ist sehr ambivalent. Ich treffe mich regelmäßig mit einer ehemaligen Domina, die gleichzeitig eine „fertig erzogene O“ ist und eine Zeit lang bei einem „Herr“ lebte. Sie ist eine perfekte Lady. Sie an meiner Seite ist zu haben, ist ein Geschenk. Eine wahre Escort-Lady! Wir begegnen uns außerhalb unserer „Spiele“ auf Augenhöhe, verstehen uns prächtig und sind ein ganz „normales Escort-Paar“ mit allem drum und dran.

 

Ich unterwerfe mich ihr freiwillig, gern und genieße es, von ihr dominiert zu werden. Die mir zugefügten „Schmerzen“ verwandelt Sie vollkommen in „Lust“. In der gleichen Session „switchen“ wir und sie wird durch meine Dominanz, Konsequenz und „harte Hand“ zu einer bedingungslosen, willigen Sklavin, die nur dazu da ist, mir Befriedigung zu verschaffen und mir zu dienen. Daraus zieht Sie Ihre Lust. Du kannst Dir nicht vorstellen, was das für ein Gefühl ist, wenn wir unser „Spiel“ beendet haben und gemeinsam beim Abendessen sitzen.

 

Kennengelernt haben wir uns über ein einschlägiges Internetportal. Da für uns beide die „Lust“ im Kopf beginnt, passte es von Anfang an. Wir haben eine sehr vertrauensvolle und von Nähe geprägte P6 Beziehung. Wer hat da jetzt die Macht über wen und wann? Ich, wenn ich mich ihr unterwerfe? Sie, wenn sie zu meiner bedingungslosen Sklavin wird? Oder niemand über den anderen?

Edited by Gyges
  • Thanks 3
Link to comment

Für mich passen Sex und Macht nicht wirklich zusammen.

Es ist irgendwo eben ein Spiel, das klaren Regeln folgt und in dem niemand wirkliche Macht über einen Anderen erlangen kann.

 

Bei mir bringt der Job auch Machtkämpfe mit sich an deren Ende sich entscheidet, wer gewonnen und wer verlorn hat. Der Verlierer muss sich, wenn man so will unterordnen, und wird gewissermaßen dominiert. Das passt ihm allerdings möglicherweise nícht und auf geht es in die nächste Runde ......

 

Ach ja und in dem Spiel um die Macht mischen auch Frauen mit. Also welche die gewinnen wollen. :zwinker:

Edited by Mr. Bond
  • Thanks 4

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Du kannst Dir nicht vorstellen, was das für ein Gefühl ist, wenn wir unser „Spiel“ beendet haben und gemeinsam beim Abendessen sitzen.

 

:lach: In der Tat, und das ist in keinster Weise irgendwie wertend gemeint, sondern in der Tat schlichtweg als meine Unfähigkeit.

 

Wer hat da jetzt die Macht über wen und wann? Ich, wenn ich mich ihr unterwerfe? Sie, wenn sie zu meiner bedingungslosen Sklavin wird? Oder niemand über den anderen?

 

Wenn so, wie Du geschildert hast, Symmetrie vorliegt, also es eine wechselweise absolute Hingabe in verschiedenen begrenzten Zeitabschnitten ist, dann kann ich es mir immerhin ansatzweise vorstellen, nämlich dass niemand über niemanden Macht im negativen Sinne ausübt, schon gar nicht permanent einseitig. Denn wenn jemand wie auch immer (reale) Macht über mich ausüben will, werde ich regelrecht allergisch. Und gestehe die gleiche Abneigung gegenüber "Dominanzversuchen" meinem Gegenüber zu.

  • Thanks 1
Link to comment
Denn wenn jemand wie auch immer (reale) Macht über mich ausüben will, werde ich regelrecht allergisch. Und gestehe die gleiche Abneigung gegenüber "Dominanzversuchen" meinem Gegenüber zu.

 

Wie nett. Machtausübung erfordert vor allen Dingen Übung. Richtig eingesetzt merkst Du nicht einmal wer an Deinen Fäden zieht.

  • Thanks 1

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Wie nett. Machtausübung erfordert vor allen Dingen Übung. Richtig eingesetzt merkst Du nicht enmal wer an Deinen Fäden zieht.

 

Och, im persönlichen und beruflichen Umfeld ist das schon zu merken. Bei hinreichender Aufmerksamkeit und gelegentlichem Innehalten und sich fragen, warum man/frau eigentlich grad etwas tut :zwinker:.

 

Richtig ist allerdings, dass Egozentriker mit empathischen Defiziten viel leichter zu manipulieren und somit zu dominieren sein können. :lach: Egozentriker mit ausgeprägten empathischen Fähigkeiten sind allerdings brandgefährlich ... :cool:

 

P.S.: wg. "wie nett": ein herzhaftes :buttkick::lach:

  • Thanks 2
Link to comment

Soweit sich die Strippenzieher in der Nähe befinden trifft das schon zu.

 

Bei der Emphatie muss ich Dir leider widersprechen. In nicht wenigen Führungsposttionen sitzen oft ausgewachsene Soziopathen. Deren Emphatiefähigkeit ist eher gleich null. Gleichwohl sind sie sehr gut in der Lage diese bei anderen festzustellen und diese wenn nötig auch selbst vorzutäuschen.

Edited by Mr. Bond
  • Thanks 2

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment
Wenn so, wie Du geschildert hast, Symmetrie vorliegt, also es eine wechselweise absolute Hingabe in verschiedenen begrenzten Zeitabschnitten ist, dann kann ich es mir immerhin ansatzweise vorstellen, nämlich dass niemand über niemanden Macht im negativen Sinne ausübt, schon gar nicht permanent einseitig. Denn wenn jemand wie auch immer (reale) Macht über mich ausüben will, werde ich regelrecht allergisch. Und gestehe die gleiche Abneigung gegenüber "Dominanzversuchen" meinem Gegenüber zu.

 

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Schon allein das Wort: „Erziehung“ lässt im Kopf einen „Reichsparteitag“ ablaufen. Der Roman „Die Geschichte der O.“ puh… Was für ein Frauenbild. Was für ein Männerbild…

 

„Symmetrie“ ist eine treffende Begrifflichkeit für diese Art der Beziehung, wie ich sie mit dieser einen ganz bestimmten Damen pflege. In meinem „normalen“ Leben käme es mir auch nicht in den Sinn, mich dominieren zu lassen. Ganz im Gegenteil. Hier hat es etwas mit „Vertrauen“ zu tun, mit dem wissen, dass es ein „Spiel“ ist. Wem vertrauen wir denn noch in unserem Alltag?

 

Es käme mir auch nie in den Sinn, meiner Lebenspartnerin „Schmerzen“ zuzufügen. Es ginge nicht! Ich brächte es nicht fertig! Wir führen eine sehr tolerante, gleichberechtigte Beziehung und wissen darum, was der andere tut. Ich bin auch kein Typ „SM-Studio“. Ich habe mir das mal angesehen, nicht meins. Dennoch zieht es mich zu diesen obskuren „Rendezvous“.

  • Thanks 2
Link to comment

Bei der Emphatie muss ich Dir leider widersprechen. In nicht wenigen Führungsposttionen sitzen oft ausgewachsene Soziopathen. Deren Emphatiefähigkeit ist eher gleich null. Gleichwohl sind sie sehr gut in der Lage diese bei anderen festzustellen und diese wenn nötig auch selbst vorzutäuschen.

 

Darfst widersprechen :grins:

 

Du darfst Empathie m.E. nicht überfrachten mit einer Assoziation von Wohlwollen. Es hat damit rein gar nichts zu tun, es ist sozusagen eine werteneutrale Befähigung. Insbesondere ist auch nicht gesagt, dass eine Person Empathie nicht zielgerichtet einsetzt. Und von deren Einsatz absieht, wo sie keinen "Gewinn" verspricht.

 

Empathie kann sowohl positiv, als auch destruktiv eingesetzt werden.

  • Thanks 1
Link to comment
Darfst widersprechen :grins:

 

Du darfst Empathie m.E. nicht überfrachten mit einer Assoziation von Wohlwollen. Es hat damit rein gar nichts zu tun, es ist sozusagen eine werteneutrale Befähigung. Insbesondere ist auch nicht gesagt, dass eine Person Empathie nicht zielgerichtet einsetzt. Und von deren Einsatz absieht, wo sie keinen "Gewinn" verspricht.

 

Empathie kann sowohl positiv, als auch destruktiv eingesetzt werden.

 

Empathie, destruktiv eingesetzt.... was ist das anderes als Soziopathie ? !!

  • Thanks 2
Link to comment

Sex hat in meinen Augen null mit Macht zu tun!

 

Sehe ich persönlich auch so. Und eine wirklich stabile Beziehung erfordert m.E. ebenfalls die Abwesenheit jeglicher Bemächtigungsversuche. Aber wer weiss, was es dennoch alles so gibt :lach:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 20:36 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 20:34 Uhr ----------

 

Empathie, destruktiv eingesetzt.... was ist das anderes als Soziopathie ? !!

 

Na ja, James hatte den Soziopathen ja "null Empathie" zugesprochen und das scheint mir (und offenbar auch Dir) unzutreffend.

  • Thanks 1
Link to comment
Je nach sexuellem Erfahrungshintergrund, kann Sex sehr wohl mit Macht zu tun haben. Und nicht nur gemäß des Hintergrundes. Frag mal die Liebeskasper.

 

Aber ich bewege mich im OT-Bereich.

Pardon.

 

Es ist eine total selbstverschuldete Geschickte wenn die so genannten Liebeskasper FREIWILLIG wohl gemerkt aus welchen Gründen auch immer sich in einer illusorischen Welt begeben weil ihnen die Realität zu langweilig oder absurd geworden ist oft auf der Suche nach neuem Sinn und Sinnlichkeit! Es wird dann gern gelitten, Dramen über Dramen! Eigentlich freut man sich dass man sich wieder mal spürt und seine grenzen austesten darf!:-))

  • Thanks 4
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.