Jump to content

 

Fraences

Einladung ‚Koordinierungstreffen Pro Prostitution‘ Frankfurt

Empfohlene Beiträge

Ich finde die Initiative gut. Aufgrund gewisser Umstände kann ich mich nicht anschliessen, bin auch schon anderweitig involviert. Ich bin auch gefragt worden, hatte auch vor zwei Wochen schon ein paar Hinweise bzgl. des Textes per Email geliefert. 'Die Mär vom Menschenhandel' ist dringend überarbeitungsbedürftig. Es gibt Menschenhandel, sexuelle Gewalt und sexuelle Ausbeutung in der Prostitution, genauso wie es auch Zuhälter und Drogenabhängigkeit gibt. Dies zu leugnen oder zu relativieren ist doch kappes.

Ich habe dazu einige Hinweise an verschiedenen Stellen geliefert. Wenn es darum geht, Selbstbehauptung und selbstbestimmte Sexarbeit zu artikulieren und das ist offensichtlich das erste Ziel dieser Initiative, würde ich mich auch nur darauf konzentrieren, denn das ist das Entscheidende.

Ich bin jetzt weg für ein paar Wochen, machts schön gut!

 

adé

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle sind eingeladen, die Pro-Prostitution sind. Nur am zweiten Tag werden zwei nebeneinander stattfindende Arbeitstreffen geben. Wo in eine Gruppe, die Organisation von Sexworker unter sich diskutiert wird, während die andere Gruppe weiter das Thema :": Konzessionierung von Prostitutionsstätten" vertieft.

 

Liebe Grüße, Fraences

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ACHTUNG! Neuer Termin:

 

Wegen Probleme bezüglich der Unterbringung. Die Hotels sind wegen eine Messe vollkommen ausgelastet, ist der Termin um eine Woche verschoben worden.

 

Neuer und endgültiger Termin:

 

Freitag, der 19.04. und Samstag, der 20.04.

 

1. Tag: Pro-Prostitutions-Tag (Konzessionierung)

2. Tag: Gründung der Sexworker-Organisation

Uhrzeiten wie gehabt - ihr könnt sie auf der Webseite einsehen

 

http://www.sexwork-deutschland.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://youtu.be/sozKaXd0GzU

 

 

 

Allons enfants!

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 04:12 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 04:02 Uhr ----------

 

Wenn da auch die "bösen" Männer und "Betreiber" zugelassen sind, komme ich gerne.

LG

Alf

 

du kommst ja als sex worker äh tantra masseur

bearbeitet von Ariane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Ariane,

die Marseillaise erscheint mir für diese Initiative doch zu martialisch.

 

Vielleicht können wir uns auf die zweite Strophe der friedlicheren Version einigen?

 

 

Quoi! d’éternelles représailles

Tiendraient en suspens notre sort!

Quoi, toujours d’horribles batailles

Le pillage, le feu, et la mort

C’est trop de siècles de souffrances

De haine et de sang répandu!

Humains, quand nous l’aurons voulu

Sonnera notre délivrance!

 

Ich bin dort einfach als Mann (Mensch). Schade dass Du deine 'Befindlichkeiten VOR die Sache stellst.

 

Aber danke dass du das Thema hochgeholt hast.

shapeimage_3.png


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schade dass Du deine 'Befindlichkeiten VOR die Sache stellst.[/size]

 

 

Das verleitet einen natürlich schon zu einem Schmunzeln, wenn man das aus Deinem Munde hört..:lach:

"quid autem vides festucam in oculo fratris tui et trabem in oculo tuo non vides" Mt 7,3..:brille:


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das verleitet einen natürlich schon zu einem Schmunzeln, wenn man das aus Deinem Munde hört..:lach:

"quid autem vides festucam in oculo fratris tui et trabem in oculo tuo non vides" Mt 7,3..:brille:

7,3 ?

Evangelium secundum Matthaeum ?

 

Ansonsten gfreits mi wenn´s di gfreit...


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stand jetzt 39 Personen angemeldet. Wie viele Sexworker gibts in D? 100000 - 400000? Scheint die nicht gross zu interessieren... entsprechend durchschlagende Signalwirkung ist zu befürchten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Stand jetzt 39 Personen angemeldet. Wie viele Sexworker gibts in D? 100000 - 400000? Scheint die nicht gross zu interessieren... entsprechend durchschlagende Signalwirkung ist zu befürchten :(

 

Eine Initiativveranstaltung mit 100.000 Personen wäre auch bisserl schwierig zu handeln. Stadion? :lach:


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, dass so viele Anmeldungen und auch die schon sehr umfangreiche "Flagge zeigen"-Liste durchaus beeindruckend ist, vor allem auch für ein orientierendes Initialtreffen.

 

Eine "Vollversammlung" der AnbieterInnen wäre ja ansonsten auch kaum machbar, oder?

 

Es geht nicht um eine Demo, sondern um richtig Arbeit, nämlich eigene Positionen über die Grenzen der verschiedenen Anbieterbereiche hinweg zu erarbeiten. Und zwar nicht nur Fundamentalkritik, sondern Alternativen zu bestehenden Regelungsvorschlägen. Also so, wie ich es verstanden habe. Da ist diese Anzahl schon recht hoch und bedarf guter Moderation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine Initiativveranstaltung mit 100.000 Personen wäre auch bisserl schwierig zu handeln. Stadion? :lach:

Warum nicht? Das könnte man wenigstens nicht mehr ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicherlich ist die Zahl der teilnehmenden Sexworker im Vergleich zu den tätigen Sexworker sehr gering.

 

Ich kenne keine Prostitutionsveranstaltung in den letzten Jahren mit der Teilnahmezahl von so viele SexworkerInnen. Mag sie noch gering sein, die kann ja durch aus Steigerungsfähig sein.

 

Bedenket, jede Bewegung/Organisation fängt klein an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für den Start ist nicht entscheidend, wie viele da sind, sondern wer da ist. Ich hoffe und wünsche für euch, dass es die richtigen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind mehr aktive Sexdienstleiterinnen, als ich bei anderen Veranstaltungen je gesehen habe.

 

Ein ist ein wichtiger Anfang und eine Chance, die man nicht vergeben darf.

 

Wichtig ist zudem die Unterstützung durch Kunden und alle die "Pro Prostitution" sind.

 

Auch sie sollten Flagge zeigen!

 

Dazu reicht der Vorname/Nickname, ein "Symbol"bild und ein kurzes Statement, warum man Pro Prostitution ist.

 

ich will auch Flagge zeigen

 

Damit stärkt ihr den Kolleginnen und Kollegen, die sich engagieren den Rücken.

 

LG Tanja


Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wichtig ist zudem die Unterstützung durch Kunden und alle die "Pro Prostitution" sind.

 

Auch sie sollten Flagge zeigen!

 

Dazu reicht der Vorname/Nickname, ein "Symbol"bild und ein kurzes Statement, warum man Pro Prostitution ist.

 

Ganz inkognito ist sicher auch eine finanzielle Unterstützung z. B. für die Herstellung von Info-Material willkommen.

 

Gruß Jupiter


"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An dieser Stelle sei mal neben dem Mut der Klägerin erwähnt, wie wichtig auch finanzielle Unterstützung der Organisationen und Beratungsstellen ist.

Ohne Unterstützung, in diesem Fall von Hydra, hätte es Dany sicher nicht in die zweite Instanz geschafft.


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wichtig ist zudem die Unterstützung durch Kunden und alle die "Pro Prostitution" sind.

 

Auch sie sollten Flagge zeigen!

 

Dazu reicht der Vorname/Nickname, ein "Symbol"bild und ein kurzes Statement, warum man Pro Prostitution ist.

 

ich will auch Flagge zeigen

 

Die Seite "Wir zeigen Flagge" ist allerdings eindeutig überschrieben:

"Wir sind selbstbestimmte, freie Sexworker/innen, die sich bewußt für ihren Beruf entschieden haben und dazu stehen."

 

Es ist ein bisschen komisch, sich hier als Kunde einzureihen. Es wirkt so, als hätte man nicht verstanden, dass sich hier die SW/Anbieter zeigen und vereinigen. Oder es wirkt so, als wolle man sich in der Runde derer, die sich hier engagiert für ihre existentiellen Interessen einsetzen, "einschleimen" und sich mit seinen eigenen Interessen anhängen.

 

Vielleicht könntet ihr auf der Website den allgemeinen und übergreifenden Aspekt "Pro Prostitution" besser herausstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Welt online - Ein Plädoyer für die Prostitution

      Ein lesenswerter Artikel: https://www.welt.de/kultur/article171788185/Hanna-Lakomy-Ein-Plaedoyer-fuer-die-Prostitution.html

      in Escort - Prostitution in den Medien

    • Escort Steuerberater Raum Frankfurt

      Habe gerade eine sehr nette junge Dame aus dem Raum Frankfurt vom ON verabschiedet. Sie hat mich gebeten, ob ich nicht im Forum nach einem guten Steuerberater nachfragen kann, der sich mit Escort auskennt - sie ist sehr verlegen darum. Also meine Frage an Independents und Agenturleiterinnen: Wer kennt einen guten Steuerberater im Grossraum Frankfurt? Würde mich über eine PN oder auch hier sehr freuen. Wulf    

      in Recht - Gesundheit - Soziales

    • Arte - Square Idee: Welchen Preis hat die Prostitution?

      Bericht auf Arte... 27 Min. Verfügbar vom 16/02/2019 bis 17/03/2019 Aus der Beschreibung: "Seit April 2016 werden in Frankreich Freier bestraft. Das habe perverse, sogar tödliche Auswirkungen für die Prostituierten, behaupten Vereine der Sexarbeit. In Deutschland ist die Situation anders. Prostitution ist hier nicht verboten, sondern wird reguliert und an weithin bekannten Orten praktiziert. Doch steht Prostitution nicht immer mit Gewalt im Zusammenhang? Was ist zu tun? Mit dem Gesetz vom April 2016 werden in Frankreich Freier bestraft. Das habe perverse, sogar tödliche Auswirkungen für die Prostituierten, behaupten Vereine der Sexarbeit. Im vergangenen August hat der Mord an Vanesa, einem peruanischen Transvestiten, im Bois de Boulogne Wut ausgelöst. In Deutschland ist die Situation anders. Prostitution ist hier nicht verboten, sondern wird reguliert und an weithin bekannten Orten praktiziert – wie beispielsweise in Köln im Pascha, einem zwölfstöckigen Bordell mit Marketingangeboten wie Treuekarten oder Gruppentarifen. Feministinnen fordern seit langem diese Praktiken zu ändern und zu verbieten, da Prostitution immer mit Gewalt im Zusammenhang stehe. Was ist zu tun? Gesetze ändern oder Gewerbe untersagen?" https://www.arte.tv/de/videos/058227-070-A/square-idee/

      in Escort - Prostitution in den Medien

    • Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

      Aus gegebenem Anlass möchte ich diese Frage in einem neuen Thread mit Umfrage einmal versuchen zu klären. Da wird die Meinung vertreten, dass SD/SB auch Prostitution sei und es gibt die gegenteilige Meinung. Also was denn nun? In den USA, wo ja Prostitution weitgehend verboten ist, laufen diese SD/SB Beziehungen problemlos, werden dort also nicht als Prostitution eingeordnet. Und dann soll im liberalen Deutschland, wo Prostitution nicht nur legalisiert ist, sondern sogar geschützt wird, eine SD/SB Beziehung unter Prostitution fallen? Leuchtet mir so gar nicht ein. Da sollte es doch Kriterien geben, die für oder gegen Prostitution sprechen.   Wenn ich als 60 jähriger mit einer jungen attraktiven Studentin eine persönliche Beziehung eingehe und sie unterstütze, dann hat das doch mit Prostitution nichts zu tun. Auch wenn ich eine Zweitwohnung für uns halte, ihr das Auto bezahle, sie mich teilweise bekocht, wir Sex haben, ich ihren richtigen Namen und Geburtstag kenne, sie zum Geburtstag, Namenstag, Valentinstag, Ostern und Weihnachten mit (Geld)Geschenken überhäufe, wir gemeinsam in Urlaub fahren, dann ist das meiner Meinung nach eine persönliche Beziehung und keine Prostitution.   Wie denkt ihr darüber?

      in Allgemein

    • Frankfurt nächste Woche - Empfehlung gesucht

      Liebe MC Gemeinde Für nächste Woche suche ich eine Dame für 4-6 Stunden in Frankfurt Typ: Schlank, C-Cup oder größer, Silikon ist auch fein Alter: 25-35 Jahre Sexuell offen mit Zuneigung zu griechischer Liebe Danke! Hans

      in Anfragen (Bundesweit)

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.