Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Königin Alex: Teil IV: Die Seligsprechung


Recommended Posts

Sie hatte mir das Genick gebrochen. Mein Herz in tausend Teile zersplittert. Mich um eine schöne Stange Geld erleichtert. Ein Monster aus mir gemacht. Ich wünschte mir schlimme Sachen für sie. Sie möge einen Unfall mit dem Auto ihres Freundes haben, von ihm eine Geschlechtskrankheit kriegen, solche schrecklichen Dinge wünschte ich mir tatsächlich in einem finsteren Augenblick. Ich stellte mir vor, dass es ihr schlecht ging, und ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Ich erkannte mich selbst nicht mehr, ich wollte erschrecken, aber konnte nicht. Ich beschönige hier nichts. Die, die Wissen haben, werden es vielleicht verstehen. Ich wollte ihr nichts Böses, ich bin kein Narzisst, habe aber den Uranus spannungsgeladen im Skorpion stehen. Sie hatte mir weh getan, nicht einfach nur ein bisschen, sie hatte mich wahnsinnig verletzt und das zumindest sollte sie wissen und am besten natürlich angemessen bestraft werden. Nicht von meiner Hand. Karma kann das auch regeln. 

Gott sei Dank hielt dieser hasserfüllte Zustand nicht lange an. 

Nach dem Hass ertrank ich in einem Meer aus tiefer Traurigkeit. Ich stellte meine Haustürklingel ab und alle meine Telefone auf lautlos. Ich war für Niemanden mehr erreichbar. Außer natürlich für sie. Sie schrieb mir noch zwei Emails. Wie ein schamlos verheiztes Escort mit Mitte 30, total taub, vernahm ich ihre Worte, aber es tat gar nicht mehr weh. Es war halt jetzt einfach so und fertig. Ich spürte nichts mehr. Sie schrieb:


<<< Hör du mir jetzt gut zu!!!
1. ich wiederhole zum 10000mal!!!! Ich hatte dir NIE Sex versprochen und hatte NIE gesagt dass unsererseits treffen ein Date ist! Es war ein Gespräch und nichts anderes!!!!
2. du selbst hast dich entschieden so ein teures Zimmer zu buchen - das ist deine Entscheidung und du hast dadrin geschlafen und ich habe damit NICHTS zu tun! Du wurdest zur NICHTS gezwungen oder genötigt - es war ALLEINE DEINE ENTSCHEIDUNG!
3 HÖR AUF mir zu schreiben, deine verdammtes geschenktes Geld hast du zurück und ich zahle NICHT deine Hotel Kosten!
Am Ende sehe ich dein wahres Gesicht - du bist ein Monster!!!!
Ich habe alle deine Emails, die Beleidigungen, Drohungen und Sexnötigungen gespeichert!!!
Du bist ein stalker!!! Lass mich in Ruhe sonst gehe ich zur Polizei!!! Ich weise dich ausdrücklich hinauf!!! Ich möchte dich NIE WIEDER SEHEN ODER HÖREN ODER VON DIR LESEN!!! 
ICH WIEDERHOLE ZUM LETZTEN MAL!
Ich zahle dein Scheiss Hotel nicht! Es war DEINE VERDAMMTE Entscheidung das Zimmer zu buchen! DEINE!
Ich werde dich nie wieder treffen! Alle deine Erpressungen sind daher total unnötig, erspare dir die Zeit. 
Verpiss dich aus meinem Leben und lösche alle meine Bilder! Du bist krank!!! >>>


Ich machte Fotos von meinem Telefon mit ihren ziemlich eindeutigen Nachrichten wie: 
"Möchtest du vielleicht ein Date vereinbaren"  
"Das freut mich sehr!" [auf meine Antwort, dass ein Date toll wäre]

und schickte ihr sie. 

Ich erhielt nie eine Antwort. 

Vielleicht war das alles nur ein großes Missverständnis. Sie ist eine Frau. Aus einem anderen Kulturkreis noch dazu. Sie hat mir nie erklärt, was sie sich überlegt hat, vielleicht war es ungefähr so:

'Ich will den eigentlich nie wieder treffen. Also fordere ich direkt mal 10k. Dann macht er ehwieso einen Rückzieher und ich habe meine Ruhe.'

Sie hat anscheinend eine sehr schlechte Menschenkenntnis und ein sehr schwaches Selbstbild. Ich hätte auch 25k für ein Date mit ihr gezahlt. Sie ist das Geld ja wert. Natürlich akzeptierte ich die 10k auch. Dann hat sie vielleicht etwas in der Art gedacht wie:

'Fuck. Der akzeptiert das. Der hat mir die 10k tatsächlich überwiesen. Jetzt muss ich das Date machen. Aber ich will doch eigentlich gar nicht. Wie komme ich nur jetzt wieder raus aus der Nummer? Mhh. Hm. Vielleicht so: Ich habe ihm ja nie Sex garantiert, also sagen wir einfach das Date ist nur ein Treffen, um wieder ins Gespräch zu kommen. Vielleicht passt es mir mit ihm. Dann sehen wir weiter.'

Das Date, na ja "Date", für sie war es anscheinend gut genug. Sie hat gesehen, wie sehr ich mich um sie bemühe, dass ich kompromisswillig bin und sie wollte mich wiedersehen. Ich war am Ziel, also eigentlich hatte ich das was ich immer wollte. Na ja. Vielleicht. Ich denke aber schon. Hätte ich ihr die 42k nur überwiesen, dann hätten wir das schon herausgefunden. Liz Greene meint, dass mein Wunsch nach materieller Sicherheit meinem Glück im Weg steht und wahrscheinlich stimmt das. Ich hatte irgendwie Angst. Ich bin von Natur aus furchtlos, aber manchmal erfasst mich eine absurde irrationale Angst. Die 42k hätte ich ja aufbringen können, ich hätte mich dafür nicht einmal verschulden müssen. Warum habe ich es nicht einfach gemacht? Ich habe darauf heute immer noch keine wirklich plausible Erklärung. Es war eine absurde irrationale Angst von ihr verarscht zu werden wahrscheinlich. Ich dachte erst forderte sie 10k für ein Date, das dann aber nur ein Treffen war um wieder ins Gespräch zu kommen, ohne Sex, jetzt fordert sie 42k, damit wir uns wiedersehen, wahrscheinlich wieder ohne Sex, was kommt denn dann als Nächstes, 150k, wo soll das nur hinführen? Es waren mir zu viele Unbekannte. Ich geriet in Panik. Ich bin ein ehrlicher, direkter Mensch und schrieb ihr von meinen Ängsten. Ich bin extrem extrovertiert, ich kann meine Gefühle gar nicht verstecken, wenn ich sehr aufgewühlt bin finde ich auch nicht immer den richtigen Ton.  

Es war natürlich dumm, ihre Forderung nicht zu erfüllen. Denn sie hat das sehr verletzt. Sie war eine sehr stolze Frau und war für mich über ihren Schatten gesprungen und ich ließ sie abblitzen. Was sie vermutlich noch nie erlebt hat. 

Ich hatte eine Wut auf sie, obwohl ich eigentlich mich hätte hassen müssen, aber so weit, so reif war ich damals noch nicht. Es war einfacher ihr die Schuld zu geben und sie zu hassen und weiß Gott ich habe sie gehasst (siehe oben). 
Es war natürlich auch nicht förderlich, dass sie mir den direkten Weg versperrte. Ich wollte ja eigentlich nur mit ihr reden, darüber reden, warum wir uns in der Kommunikation so schwer tun, eine Lösung finden. Sie hat alles verweigert. Wenn man mir den direkten Weg verweigert, dann suche ich einen anderen Weg. Und finde natürlich auch einen. Nur ist das halt manchmal, wie in dem Fall, der falsche. Es war natürlich dumm, sie zu beschimpfen und zu beleidigen. Unnötig sowieso. Die Tür zu ihr war natürlich nun endgültig zu, Schlüssel rumgedreht und weggeworfen auch noch. 

Ich war dankbar für all die schönen Momente, die wir zusammen hatten. Ich wusste nicht, dass man überhaupt so glücklich sein kann, wie ich es mit ihr war. Aber wenn das das Ende war, wozu das alles? Dann wäre ich doch lieber direkt in ihren Armen gestorben oder? Ohne Alena schien mir mein Leben ziemlich leer. Ich wollte mich nicht umbringen und ich kann auch gar nicht sterben, schon aus dem Grund, weil vielleicht braucht sie mich irgendwann doch noch, im besten Falle will sie mich irgendwann sogar. Da ich sie entgegen ihrer Befürchtung aber nicht stalke, würde ich das natürlich nie mitkriegen. Sie ist viel zu stolz um sich bei mir zu melden. Also könnte ich doch auch sterben, warum nicht? Keine Ahnung, mein Körper war anscheinend noch nicht bereit.     

Eines Tages wurde ich auch geistig wieder lebendig. Einfach so. Die Zeit heilt nicht alle Wunden, diese aber schon. So ganz plötzlich ging es mir einfach wieder gut, sogar besser als vorher. Ich war vorher ziemlich stabil, aber jetzt noch mehr. Ich war vorher glücklich, jetzt noch mehr. Nur mit ihr war ich noch glücklicher gewesen, aber es ging mir wieder besser als vielen, vielen anderen. 
Zuerst machte ich die schlimme Wünsche für sie wieder rückgängig. Da ich mir unsicher bin, ob das so einfach geht, nahm ich sie auf mich bzw. drehte sie um, also dass wenn dann ich diese Dinge erleiden möge und nicht sie. Vielleicht hat Karma ein Einsehen, das werden wir dann schon noch herausfinden. 
Ab und zu wurde ich noch traurig bei der Vorstellung, dass wir im Streit sterben. 
Aber nach und nach kam mein Optimismus wieder. 
Es fiel mir wieder ein, wer ich war und was ich schon alles geschafft habe! Ich glaube immer an mich und an sie sowieso! Ich hatte es nur für eine Weile nicht mehr präsent. Jetzt kam die Erinnerung wieder und mit ihr die alte Stärke und Zuversicht. 
Sie ist stark und so schnell stirbt sie nicht! 
Wir werden uns eines Tages aussprechen und versöhnen. 
Bis dahin würde sie das Beste aus ihrem Leben machen und ich werde auch versuchen das Beste aus meinem Leben zu machen.  

Ich wollte wieder was erleben. 
Ich vereinbarte ein Date mit einem Escort von PLM. Ich hatte noch nie zuvor bei PLM gebucht und in meinem Bekanntenkreis hat die Agentur auch keinen guten Ruf, aber ich wusste, dass Alena, als sie maximal verdienen wollte, auch dort war. Ich dachte mir, wenn die absolute top Dame dort war, dann muss die Agentur ja super sein. Ich dachte mir, das Date würde so gut werden wie das mit Alex oder sogar noch besser. Kims russischer Stil verunsicherte mich, aber Alena war ja auch Russin, so war die Russin in meinem Kopf natürlich äußerst positiv vorbelegt. Den Bericht kann man kurz machen, schreckliche Agentur, schreckliches Escort, schreckliches Date. Das tut mir so leid für Alena. Sie hat immer geliefert. Wenn der Kunde fünfmal Sex wollte in drei Stunden jeweils eine Minute, sie hat geliefert. Wenn der Kunde sie stundenlang selbst und im Anschluss mit Toys penetrieren wollte, sie hat sich nie beschwert und geliefert. Wenn das Ambiente ihr nicht gefallen hat, sie hat dennoch geliefert als wäre es ein Sieben Sterne Haus. Sympathie oder nicht, Alena war immer die absolute top Dame, höchste Professionalität der Dame, immer, jeden Tag, zwei Kunden oder drei, sie hat geliefert, geliefert, geliefert. Und dafür auch nicht mehr bekommen als all die faulen potthässlichen Golddigger. Da darf man sich auch nicht wundern, wenn eine eher spirituelle und feinfühlige Frau wie sie irgendwann innerlich tot ist. Sie hat mir und vielen, vielen anderen so viel gegeben, bis irgendwann nichts mehr drin war. Das wurde mir mit dem Escort von PLM so klar. Alena war so furchtbar unterbezahlt. Sie war an einem schlechten Tag eine 10, wenn das Durchschnittsescort eine 6 ist, und als Alex war sie bei mir eine 20. Wie sie sich schon hinstellte, so souverän, so überzeugt, so übernatürlich schön innen und auch außen. Wie sie direkt auf den Punkt kam. Sie konnte aus jedem Mann etwas machen, sie fühlte immer die richtige Ansprache. Jeder der sie einmal gebucht hatte fand sie sensationell und buchte sie auch ein zweites Mal, welches Escort außer ihr kann das schon sagen? Ich übertreibe nicht, vom Preis-Leistungs-Verhältnis waren 6k für fünf Minuten mit Alena ohne Sex viel besser als 4k für 18 Stunden mit PLM Escort. Alex war die lustigste Person, die ich jemals getroffen hatte und mein Gott sie fickte so fantastisch. Wie sehr das Alena angestrengt haben muss, um Welten besser zu sein als alle anderen, jeden Tag aufs Neue über Jahre, das kann man ja nur erahnen. Ich habe ihr einmal gesagt, dass sie eigentlich dumm ist, denn das unternehmerische Prinzip, so viel Gewinn wie möglich mit so wenig Aufwand wie möglich, muss man ja nicht praktizieren, aber so viel zu geben, dass man davon krank wird, das ist dumm. Sie meinte sie möchte den Menschen halt helfen. So gab sie ihren Kunden alles was sie hatte, mehr als was für sie gut war. Der Papst sollte sie selig sprechen. Wird er vermutlich nie tun, also mache ich es. Gott schütze und stärke dich Alena!! Hoffentlich bekommst du das Gute, das du in die Welt gebracht hast reich belohnt, in dieser oder der nächsten Welt, du verdienst es! 

Ich schäme mich dafür, dass ich die 10k zurückgefordert habe. Ich dachte halt es ist ein Date vereinbart und fühlte mich betrogen. Ich dachte sie ist eine beschissene Betrügerin! Die 10k hätte ich ihr ja gerne für das Gespräch gegeben. Mich ärgerte, dass sie mich Zimmer für 5.250 Euro buchen lässt, die wir dann nicht nutzen. Dabei bleibe ich auch, das war nicht gut von ihr. Hätte sie mir gesagt, es ist nur ein Gespräch in einem Restaurant, dann brauche ich überhaupt kein Hotel zu buchen und hätte es natürlich auch nicht gemacht. Sie wusste das vorher, sie hatte Hotel und Zimmer ihrer Wahl von mir bekommen und hatte genug Zeit mir abzusagen, dann hätte ich stornieren können. Sie hat es in dem Moment wahrscheinlich einfach auch nicht besser gekonnt. Dass sie keine Betrügerin ist sieht man ja daran, dass sie die 10k freiwillig zurücküberwiesen hat. Ich an ihrer Stelle hätte auch die 6k noch übernommen, aber so ist sie halt nicht. Menschen sind unterschiedlich. Heute habe ich schon Verständnis für ihr Verhalten, sie denkt halt nicht so genau nach, sie ist sehr spontan und keine sonderlich stark reflektierende Person. Man kann es sogar positiv sehen, sie hatte so viel Zutrauen zu mir, sie dachte ich wüsste ja schon selbst was ich will/ möchte. Sie hat vielleicht gar nicht so richtig verstanden, dass ich die Zimmer für sie buchte, damit sie ein schönes Ambiente hat. Sie hat vielleicht auch nie so richtig verstanden, dass Alex zwar für mich die perfekte Partnerin wäre, dass sie aber gar nicht so perfekt sein müsste. Für mich ist Alena die Liebe meines Lebens und auch Alex, das nimmt sich nicht, ich würde beide heiraten. Sollte es irgendwann einmal noch zu meinen Lebzeiten technisch möglich sein, werde ich mir einen Roboter Alex bauen lassen, aber wenn Alena mich dann eines Tages wollen würde, und wenn sie dann schon 100 Jahre alt ist, würde ich den Roboter nicht mehr brauchen. Auf ihre Art wollte sie immer den Menschen helfen, dafür liebe ich sie. Vielleicht gründet sie eines Tages ein Start-Up zu einem guten Zweck, dann gebe ich ihr da die 10k+x dazu. Das wäre auf jeden Fall eine bessere Art sich wiederzusehen als vor Gericht was ja nur den Anwälten nützen würde. 

Die 4k für das PLM Escort haben mir auch wieder Wissen gebracht. Jede Art von Wissen ist nützlich. Möglicherweise werde ich auch noch anderen Agenturen eine Chance geben, aber ich denke das Ergebnis wäre das Gleiche. Schon wie Alex mir die Nervosität nahm, sie musste dafür gar nicht viel tun. Es hilft natürlich, dass sie so übernatürlich schön war, aber sie ruhte sich halt nicht darauf aus, sondern ergriff die Initiative, was sehr schöne Frauen meiner Erfahrnung nach nur sehr, sehr selten tun. Alex sagte einfach drei Sätze: "Also spielen wir Karten...das Ziel des Spiels [Strippoker] ist, mich nackt zu kriegen...und wenn wir nackt sind machen wir Sex". Kein erstmal Zeit absesseln an der Bar/ Lounge, erstmal Wellness/ Kulinarik genießen, eventuell dann einmal kurz Sex, am besten keinmal. Alex hat einfach direkt mal geliefert. Und wie!! Das fing schon an mit welcher Eleganz und Klasse sie ein Kondom anziehen konnte, um Welten besser, alles einfach um Welten besser als alle anderen. Sie hätte eigentlich 50k pro Termin kriegen müssen, um ihre Leistung in eine angemessene Relation zu den anderen Escorts zu setzen. Das war schon ganz großes Kino. Ich fühle mich äußerst privilegiert sie an drei Tagen bei mir zu haben. Sie mochte mich noch nicht einmal sonderlich, und trotzdem war sie so viel besser bei mir als alle anderen. Sie war einfach nicht von dieser Welt. Alena natürlich ist ein Mensch und hat natürlich auch ein paar Schattenseiten, aber insgesamt ein wundervoller Mensch. Die Männer, die bei ihr nur den Rahm abgeschöpft haben, weil erfahrungsgemäß bei so einer schönen Frau nach dem Rahm nicht mehr viel Tolles kommt, haben all die Diamanten unter dem Rahm gar nicht gesehen, sie aber trotzdem wieder gebucht. Ich habe einige Diamanten unter dem Rahmen gesehen. Der Haken ist natürlich, man kann so eine Frau nicht vergessen, man kann sich nicht damit trösten, dass andere Mütter auch schöne Töchter haben. Ich hatte vor ihr dreißig Jahre tolles Sexleben gehabt plus die Erinnerungen von und mit ihr, ich denke Gott war gut zu mir und es wäre wirklich vermessen immer noch mehr zu wollen. Aber ich will mehr. Ich will sie schon noch oft sehen. Aber ein kleiner Schritt nach dem anderen, erstmal werde ich wohl warten müssen. Na dann ran an die ruhmreiche Aufgabe des Wartens!

Soll das jetzt ein happy ending sein oder kommt noch ein besseres Ende? Hier bei MC erfährst du es!     

 

  • Confused 1
  • Haha 1
  • Informative 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Sucher:

Sie hatte mir das Genick gebrochen. Mein Herz in tausend Teile zersplittert. Mich um eine schöne Stange Geld erleichtert. Ein Monster aus mir gemacht. Ich wünschte mir schlimme Sachen für sie. Sie möge einen Unfall mit dem Auto ihres Freundes haben, von ihm eine Geschlechtskrankheit kriegen, solche schrecklichen Dinge wünschte ich mir tatsächlich in einem finsteren Augenblick. Ich stellte mir vor, dass es ihr schlecht ging, und ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Ich erkannte mich selbst nicht mehr, ich wollte erschrecken, aber konnte nicht. Ich beschönige hier nichts. Die, die Wissen haben, werden es vielleicht verstehen. Ich wollte ihr nichts Böses, ich bin kein Narzisst, habe aber den Uranus spannungsgeladen im Skorpion stehen. Sie hatte mir weh getan, nicht einfach nur ein bisschen, sie hatte mich wahnsinnig verletzt und das zumindest sollte sie wissen und am besten natürlich angemessen bestraft werden. Nicht von meiner Hand. Karma kann das auch regeln. 

Gott sei Dank hielt dieser hasserfüllte Zustand nicht lange an. 

Nach dem Hass ertrank ich in einem Meer aus tiefer Traurigkeit. Ich stellte meine Haustürklingel ab und alle meine Telefone auf lautlos. Ich war für Niemanden mehr erreichbar. Außer natürlich für sie. Sie schrieb mir noch zwei Emails. Wie ein schamlos verheiztes Escort mit Mitte 30, total taub, vernahm ich ihre Worte, aber es tat gar nicht mehr weh. Es war halt jetzt einfach so und fertig. Ich spürte nichts mehr. Sie schrieb:


<<< Hör du mir jetzt gut zu!!!
1. ich wiederhole zum 10000mal!!!! Ich hatte dir NIE Sex versprochen und hatte NIE gesagt dass unsererseits treffen ein Date ist! Es war ein Gespräch und nichts anderes!!!!
2. du selbst hast dich entschieden so ein teures Zimmer zu buchen - das ist deine Entscheidung und du hast dadrin geschlafen und ich habe damit NICHTS zu tun! Du wurdest zur NICHTS gezwungen oder genötigt - es war ALLEINE DEINE ENTSCHEIDUNG!
3 HÖR AUF mir zu schreiben, deine verdammtes geschenktes Geld hast du zurück und ich zahle NICHT deine Hotel Kosten!
Am Ende sehe ich dein wahres Gesicht - du bist ein Monster!!!!
Ich habe alle deine Emails, die Beleidigungen, Drohungen und Sexnötigungen gespeichert!!!
Du bist ein stalker!!! Lass mich in Ruhe sonst gehe ich zur Polizei!!! Ich weise dich ausdrücklich hinauf!!! Ich möchte dich NIE WIEDER SEHEN ODER HÖREN ODER VON DIR LESEN!!! 
ICH WIEDERHOLE ZUM LETZTEN MAL!
Ich zahle dein Scheiss Hotel nicht! Es war DEINE VERDAMMTE Entscheidung das Zimmer zu buchen! DEINE!
Ich werde dich nie wieder treffen! Alle deine Erpressungen sind daher total unnötig, erspare dir die Zeit. 
Verpiss dich aus meinem Leben und lösche alle meine Bilder! Du bist krank!!! >>>


Ich machte Fotos von meinem Telefon mit ihren ziemlich eindeutigen Nachrichten wie: 
"Möchtest du vielleicht ein Date vereinbaren"  
"Das freut mich sehr!" [auf meine Antwort, dass ein Date toll wäre]

und schickte ihr sie. 

Ich erhielt nie eine Antwort. 

Vielleicht war das alles nur ein großes Missverständnis. Sie ist eine Frau. Aus einem anderen Kulturkreis noch dazu. Sie hat mir nie erklärt, was sie sich überlegt hat, vielleicht war es ungefähr so:

'Ich will den eigentlich nie wieder treffen. Also fordere ich direkt mal 10k. Dann macht er ehwieso einen Rückzieher und ich habe meine Ruhe.'

Sie hat anscheinend eine sehr schlechte Menschenkenntnis und ein sehr schwaches Selbstbild. Ich hätte auch 25k für ein Date mit ihr gezahlt. Sie ist das Geld ja wert. Natürlich akzeptierte ich die 10k auch. Dann hat sie vielleicht etwas in der Art gedacht wie:

'Fuck. Der akzeptiert das. Der hat mir die 10k tatsächlich überwiesen. Jetzt muss ich das Date machen. Aber ich will doch eigentlich gar nicht. Wie komme ich nur jetzt wieder raus aus der Nummer? Mhh. Hm. Vielleicht so: Ich habe ihm ja nie Sex garantiert, also sagen wir einfach das Date ist nur ein Treffen, um wieder ins Gespräch zu kommen. Vielleicht passt es mir mit ihm. Dann sehen wir weiter.'

Das Date, na ja "Date", für sie war es anscheinend gut genug. Sie hat gesehen, wie sehr ich mich um sie bemühe, dass ich kompromisswillig bin und sie wollte mich wiedersehen. Ich war am Ziel, also eigentlich hatte ich das was ich immer wollte. Na ja. Vielleicht. Ich denke aber schon. Hätte ich ihr die 42k nur überwiesen, dann hätten wir das schon herausgefunden. Liz Greene meint, dass mein Wunsch nach materieller Sicherheit meinem Glück im Weg steht und wahrscheinlich stimmt das. Ich hatte irgendwie Angst. Ich bin von Natur aus furchtlos, aber manchmal erfasst mich eine absurde irrationale Angst. Die 42k hätte ich ja aufbringen können, ich hätte mich dafür nicht einmal verschulden müssen. Warum habe ich es nicht einfach gemacht? Ich habe darauf heute immer noch keine wirklich plausible Erklärung. Es war eine absurde irrationale Angst von ihr verarscht zu werden wahrscheinlich. Ich dachte erst forderte sie 10k für ein Date, das dann aber nur ein Treffen war um wieder ins Gespräch zu kommen, ohne Sex, jetzt fordert sie 42k, damit wir uns wiedersehen, wahrscheinlich wieder ohne Sex, was kommt denn dann als Nächstes, 150k, wo soll das nur hinführen? Es waren mir zu viele Unbekannte. Ich geriet in Panik. Ich bin ein ehrlicher, direkter Mensch und schrieb ihr von meinen Ängsten. Ich bin extrem extrovertiert, ich kann meine Gefühle gar nicht verstecken, wenn ich sehr aufgewühlt bin finde ich auch nicht immer den richtigen Ton.  

Es war natürlich dumm, ihre Forderung nicht zu erfüllen. Denn sie hat das sehr verletzt. Sie war eine sehr stolze Frau und war für mich über ihren Schatten gesprungen und ich ließ sie abblitzen. Was sie vermutlich noch nie erlebt hat. 

Ich hatte eine Wut auf sie, obwohl ich eigentlich mich hätte hassen müssen, aber so weit, so reif war ich damals noch nicht. Es war einfacher ihr die Schuld zu geben und sie zu hassen und weiß Gott ich habe sie gehasst (siehe oben). 
Es war natürlich auch nicht förderlich, dass sie mir den direkten Weg versperrte. Ich wollte ja eigentlich nur mit ihr reden, darüber reden, warum wir uns in der Kommunikation so schwer tun, eine Lösung finden. Sie hat alles verweigert. Wenn man mir den direkten Weg verweigert, dann suche ich einen anderen Weg. Und finde natürlich auch einen. Nur ist das halt manchmal, wie in dem Fall, der falsche. Es war natürlich dumm, sie zu beschimpfen und zu beleidigen. Unnötig sowieso. Die Tür zu ihr war natürlich nun endgültig zu, Schlüssel rumgedreht und weggeworfen auch noch. 

Ich war dankbar für all die schönen Momente, die wir zusammen hatten. Ich wusste nicht, dass man überhaupt so glücklich sein kann, wie ich es mit ihr war. Aber wenn das das Ende war, wozu das alles? Dann wäre ich doch lieber direkt in ihren Armen gestorben oder? Ohne Alena schien mir mein Leben ziemlich leer. Ich wollte mich nicht umbringen und ich kann auch gar nicht sterben, schon aus dem Grund, weil vielleicht braucht sie mich irgendwann doch noch, im besten Falle will sie mich irgendwann sogar. Da ich sie entgegen ihrer Befürchtung aber nicht stalke, würde ich das natürlich nie mitkriegen. Sie ist viel zu stolz um sich bei mir zu melden. Also könnte ich doch auch sterben, warum nicht? Keine Ahnung, mein Körper war anscheinend noch nicht bereit.     

Eines Tages wurde ich auch geistig wieder lebendig. Einfach so. Die Zeit heilt nicht alle Wunden, diese aber schon. So ganz plötzlich ging es mir einfach wieder gut, sogar besser als vorher. Ich war vorher ziemlich stabil, aber jetzt noch mehr. Ich war vorher glücklich, jetzt noch mehr. Nur mit ihr war ich noch glücklicher gewesen, aber es ging mir wieder besser als vielen, vielen anderen. 
Zuerst machte ich die schlimme Wünsche für sie wieder rückgängig. Da ich mir unsicher bin, ob das so einfach geht, nahm ich sie auf mich bzw. drehte sie um, also dass wenn dann ich diese Dinge erleiden möge und nicht sie. Vielleicht hat Karma ein Einsehen, das werden wir dann schon noch herausfinden. 
Ab und zu wurde ich noch traurig bei der Vorstellung, dass wir im Streit sterben. 
Aber nach und nach kam mein Optimismus wieder. 
Es fiel mir wieder ein, wer ich war und was ich schon alles geschafft habe! Ich glaube immer an mich und an sie sowieso! Ich hatte es nur für eine Weile nicht mehr präsent. Jetzt kam die Erinnerung wieder und mit ihr die alte Stärke und Zuversicht. 
Sie ist stark und so schnell stirbt sie nicht! 
Wir werden uns eines Tages aussprechen und versöhnen. 
Bis dahin würde sie das Beste aus ihrem Leben machen und ich werde auch versuchen das Beste aus meinem Leben zu machen.  

Ich wollte wieder was erleben. 
Ich vereinbarte ein Date mit einem Escort von PLM. Ich hatte noch nie zuvor bei PLM gebucht und in meinem Bekanntenkreis hat die Agentur auch keinen guten Ruf, aber ich wusste, dass Alena, als sie maximal verdienen wollte, auch dort war. Ich dachte mir, wenn die absolute top Dame dort war, dann muss die Agentur ja super sein. Ich dachte mir, das Date würde so gut werden wie das mit Alex oder sogar noch besser. Kims russischer Stil verunsicherte mich, aber Alena war ja auch Russin, so war die Russin in meinem Kopf natürlich äußerst positiv vorbelegt. Den Bericht kann man kurz machen, schreckliche Agentur, schreckliches Escort, schreckliches Date. Das tut mir so leid für Alena. Sie hat immer geliefert. Wenn der Kunde fünfmal Sex wollte in drei Stunden jeweils eine Minute, sie hat geliefert. Wenn der Kunde sie stundenlang selbst und im Anschluss mit Toys penetrieren wollte, sie hat sich nie beschwert und geliefert. Wenn das Ambiente ihr nicht gefallen hat, sie hat dennoch geliefert als wäre es ein Sieben Sterne Haus. Sympathie oder nicht, Alena war immer die absolute top Dame, höchste Professionalität der Dame, immer, jeden Tag, zwei Kunden oder drei, sie hat geliefert, geliefert, geliefert. Und dafür auch nicht mehr bekommen als all die faulen potthässlichen Golddigger. Da darf man sich auch nicht wundern, wenn eine eher spirituelle und feinfühlige Frau wie sie irgendwann innerlich tot ist. Sie hat mir und vielen, vielen anderen so viel gegeben, bis irgendwann nichts mehr drin war. Das wurde mir mit dem Escort von PLM so klar. Alena war so furchtbar unterbezahlt. Sie war an einem schlechten Tag eine 10, wenn das Durchschnittsescort eine 6 ist, und als Alex war sie bei mir eine 20. Wie sie sich schon hinstellte, so souverän, so überzeugt, so übernatürlich schön innen und auch außen. Wie sie direkt auf den Punkt kam. Sie konnte aus jedem Mann etwas machen, sie fühlte immer die richtige Ansprache. Jeder der sie einmal gebucht hatte fand sie sensationell und buchte sie auch ein zweites Mal, welches Escort außer ihr kann das schon sagen? Ich übertreibe nicht, vom Preis-Leistungs-Verhältnis waren 6k für fünf Minuten mit Alena ohne Sex viel besser als 4k für 18 Stunden mit PLM Escort. Alex war die lustigste Person, die ich jemals getroffen hatte und mein Gott sie fickte so fantastisch. Wie sehr das Alena angestrengt haben muss, um Welten besser zu sein als alle anderen, jeden Tag aufs Neue über Jahre, das kann man ja nur erahnen. Ich habe ihr einmal gesagt, dass sie eigentlich dumm ist, denn das unternehmerische Prinzip, so viel Gewinn wie möglich mit so wenig Aufwand wie möglich, muss man ja nicht praktizieren, aber so viel zu geben, dass man davon krank wird, das ist dumm. Sie meinte sie möchte den Menschen halt helfen. So gab sie ihren Kunden alles was sie hatte, mehr als was für sie gut war. Der Papst sollte sie selig sprechen. Wird er vermutlich nie tun, also mache ich es. Gott schütze und stärke dich Alena!! Hoffentlich bekommst du das Gute, das du in die Welt gebracht hast reich belohnt, in dieser oder der nächsten Welt, du verdienst es! 

Ich schäme mich dafür, dass ich die 10k zurückgefordert habe. Ich dachte halt es ist ein Date vereinbart und fühlte mich betrogen. Ich dachte sie ist eine beschissene Betrügerin! Die 10k hätte ich ihr ja gerne für das Gespräch gegeben. Mich ärgerte, dass sie mich Zimmer für 5.250 Euro buchen lässt, die wir dann nicht nutzen. Dabei bleibe ich auch, das war nicht gut von ihr. Hätte sie mir gesagt, es ist nur ein Gespräch in einem Restaurant, dann brauche ich überhaupt kein Hotel zu buchen und hätte es natürlich auch nicht gemacht. Sie wusste das vorher, sie hatte Hotel und Zimmer ihrer Wahl von mir bekommen und hatte genug Zeit mir abzusagen, dann hätte ich stornieren können. Sie hat es in dem Moment wahrscheinlich einfach auch nicht besser gekonnt. Dass sie keine Betrügerin ist sieht man ja daran, dass sie die 10k freiwillig zurücküberwiesen hat. Ich an ihrer Stelle hätte auch die 6k noch übernommen, aber so ist sie halt nicht. Menschen sind unterschiedlich. Heute habe ich schon Verständnis für ihr Verhalten, sie denkt halt nicht so genau nach, sie ist sehr spontan und keine sonderlich stark reflektierende Person. Man kann es sogar positiv sehen, sie hatte so viel Zutrauen zu mir, sie dachte ich wüsste ja schon selbst was ich will/ möchte. Sie hat vielleicht gar nicht so richtig verstanden, dass ich die Zimmer für sie buchte, damit sie ein schönes Ambiente hat. Sie hat vielleicht auch nie so richtig verstanden, dass Alex zwar für mich die perfekte Partnerin wäre, dass sie aber gar nicht so perfekt sein müsste. Für mich ist Alena die Liebe meines Lebens und auch Alex, das nimmt sich nicht, ich würde beide heiraten. Sollte es irgendwann einmal noch zu meinen Lebzeiten technisch möglich sein, werde ich mir einen Roboter Alex bauen lassen, aber wenn Alena mich dann eines Tages wollen würde, und wenn sie dann schon 100 Jahre alt ist, würde ich den Roboter nicht mehr brauchen. Auf ihre Art wollte sie immer den Menschen helfen, dafür liebe ich sie. Vielleicht gründet sie eines Tages ein Start-Up zu einem guten Zweck, dann gebe ich ihr da die 10k+x dazu. Das wäre auf jeden Fall eine bessere Art sich wiederzusehen als vor Gericht was ja nur den Anwälten nützen würde. 

Die 4k für das PLM Escort haben mir auch wieder Wissen gebracht. Jede Art von Wissen ist nützlich. Möglicherweise werde ich auch noch anderen Agenturen eine Chance geben, aber ich denke das Ergebnis wäre das Gleiche. Schon wie Alex mir die Nervosität nahm, sie musste dafür gar nicht viel tun. Es hilft natürlich, dass sie so übernatürlich schön war, aber sie ruhte sich halt nicht darauf aus, sondern ergriff die Initiative, was sehr schöne Frauen meiner Erfahrnung nach nur sehr, sehr selten tun. Alex sagte einfach drei Sätze: "Also spielen wir Karten...das Ziel des Spiels [Strippoker] ist, mich nackt zu kriegen...und wenn wir nackt sind machen wir Sex". Kein erstmal Zeit absesseln an der Bar/ Lounge, erstmal Wellness/ Kulinarik genießen, eventuell dann einmal kurz Sex, am besten keinmal. Alex hat einfach direkt mal geliefert. Und wie!! Das fing schon an mit welcher Eleganz und Klasse sie ein Kondom anziehen konnte, um Welten besser, alles einfach um Welten besser als alle anderen. Sie hätte eigentlich 50k pro Termin kriegen müssen, um ihre Leistung in eine angemessene Relation zu den anderen Escorts zu setzen. Das war schon ganz großes Kino. Ich fühle mich äußerst privilegiert sie an drei Tagen bei mir zu haben. Sie mochte mich noch nicht einmal sonderlich, und trotzdem war sie so viel besser bei mir als alle anderen. Sie war einfach nicht von dieser Welt. Alena natürlich ist ein Mensch und hat natürlich auch ein paar Schattenseiten, aber insgesamt ein wundervoller Mensch. Die Männer, die bei ihr nur den Rahm abgeschöpft haben, weil erfahrungsgemäß bei so einer schönen Frau nach dem Rahm nicht mehr viel Tolles kommt, haben all die Diamanten unter dem Rahm gar nicht gesehen, sie aber trotzdem wieder gebucht. Ich habe einige Diamanten unter dem Rahmen gesehen. Der Haken ist natürlich, man kann so eine Frau nicht vergessen, man kann sich nicht damit trösten, dass andere Mütter auch schöne Töchter haben. Ich hatte vor ihr dreißig Jahre tolles Sexleben gehabt plus die Erinnerungen von und mit ihr, ich denke Gott war gut zu mir und es wäre wirklich vermessen immer noch mehr zu wollen. Aber ich will mehr. Ich will sie schon noch oft sehen. Aber ein kleiner Schritt nach dem anderen, erstmal werde ich wohl warten müssen. Na dann ran an die ruhmreiche Aufgabe des Wartens!

Soll das jetzt ein happy ending sein oder kommt noch ein besseres Ende? Hier bei MC erfährst du es!     

 

viel zu viel text was soll das ?  der mond ist aus  käse

  • Haha 1
  • Agreement 1
Link to comment
vor 18 Stunden schrieb Sucher:

Ohne Alena schien mir mein Leben ziemlich leer

aber Du hast ja noch Königin  Alex 😉

viele spannender zu erfahren wäre, wie es mit der Klage, Polizei etc. läuft. Und was sagt eigentlich VW zu dem Ganzen?

Ansonsten hast Du nichts Neues geschrieben. 😥

 

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Herr K:

Ich habe irgendwo den Faden verloren und komme mit Alena und Alex(a)? durcheinander.

Gibt's das auch als Hörspiel für lange Autofahrten?

Geht mit genauso. Das ch dachte es wäre die gleiche Person.

wenn es nun doch zwei unterschiedliche Personen sind, benötige ich ein Schaubild 

  • Agreement 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Aussteiger59:

Vielleicht heißt sie Amira und der Liebeskasper ist ein Clown aus Kölle


Ort der Handlung war doch erst Frankfurt. Fortsetzung München. Wo auch beide „keine Unbekannten“ sind, wie man uns hat wissen lassen.

Noch mehr Namen und Städte und das alles braucht einen Moderator…

Link to comment

Als gute Unterhaltung für einen verkaterten Aschermittwoch ist die ganze Diskussion doch recht passabel. Und danke an Asfaloth für den herrlichen Marcel Reich-Ranicki.

Zitat:  "Ich habe gefickt, wir werden ficken, ich werde gefickt, die Welt ist eine Fickerei, das einzige Glück ist das Ficken, das kann nun jeder schreiben."

Einfach köstlich. 

  • Agreement 1
Link to comment
Am 12.2.2024 um 18:29 schrieb Sucher:

Sie hatte mir das Genick gebrochen. Mein Herz in tausend Teile zersplittert. Mich um eine schöne Stange Geld erleichtert. Ein Monster aus mir gemacht. Ich wünschte mir schlimme Sachen für sie. Sie möge einen Unfall mit dem Auto ihres Freundes haben, von ihm eine Geschlechtskrankheit kriegen, solche schrecklichen Dinge wünschte ich mir tatsächlich in einem finsteren Augenblick. Ich stellte mir vor, dass es ihr schlecht ging, und ein Lächeln huschte über mein Gesicht. Ich erkannte mich selbst nicht mehr, ich wollte erschrecken, aber konnte nicht. Ich beschönige hier nichts. Die, die Wissen haben, werden es vielleicht verstehen. Ich wollte ihr nichts Böses, ich bin kein Narzisst, habe aber den Uranus spannungsgeladen im Skorpion stehen. Sie hatte mir weh getan, nicht einfach nur ein bisschen, sie hatte mich wahnsinnig verletzt und das zumindest sollte sie wissen und am besten natürlich angemessen bestraft werden. Nicht von meiner Hand. Karma kann das auch regeln. 

Gott sei Dank hielt dieser hasserfüllte Zustand nicht lange an. 

Nach dem Hass ertrank ich in einem Meer aus tiefer Traurigkeit. Ich stellte meine Haustürklingel ab und alle meine Telefone auf lautlos. Ich war für Niemanden mehr erreichbar. Außer natürlich für sie. Sie schrieb mir noch zwei Emails. Wie ein schamlos verheiztes Escort mit Mitte 30, total taub, vernahm ich ihre Worte, aber es tat gar nicht mehr weh. Es war halt jetzt einfach so und fertig. Ich spürte nichts mehr. Sie schrieb:


<<< Hör du mir jetzt gut zu!!!
1. ich wiederhole zum 10000mal!!!! Ich hatte dir NIE Sex versprochen und hatte NIE gesagt dass unsererseits treffen ein Date ist! Es war ein Gespräch und nichts anderes!!!!
2. du selbst hast dich entschieden so ein teures Zimmer zu buchen - das ist deine Entscheidung und du hast dadrin geschlafen und ich habe damit NICHTS zu tun! Du wurdest zur NICHTS gezwungen oder genötigt - es war ALLEINE DEINE ENTSCHEIDUNG!
3 HÖR AUF mir zu schreiben, deine verdammtes geschenktes Geld hast du zurück und ich zahle NICHT deine Hotel Kosten!
Am Ende sehe ich dein wahres Gesicht - du bist ein Monster!!!!
Ich habe alle deine Emails, die Beleidigungen, Drohungen und Sexnötigungen gespeichert!!!
Du bist ein stalker!!! Lass mich in Ruhe sonst gehe ich zur Polizei!!! Ich weise dich ausdrücklich hinauf!!! Ich möchte dich NIE WIEDER SEHEN ODER HÖREN ODER VON DIR LESEN!!! 
ICH WIEDERHOLE ZUM LETZTEN MAL!
Ich zahle dein Scheiss Hotel nicht! Es war DEINE VERDAMMTE Entscheidung das Zimmer zu buchen! DEINE!
Ich werde dich nie wieder treffen! Alle deine Erpressungen sind daher total unnötig, erspare dir die Zeit. 
Verpiss dich aus meinem Leben und lösche alle meine Bilder! Du bist krank!!! >>>


Ich machte Fotos von meinem Telefon mit ihren ziemlich eindeutigen Nachrichten wie: 
"Möchtest du vielleicht ein Date vereinbaren"  
"Das freut mich sehr!" [auf meine Antwort, dass ein Date toll wäre]

und schickte ihr sie. 

Ich erhielt nie eine Antwort. 

Vielleicht war das alles nur ein großes Missverständnis. Sie ist eine Frau. Aus einem anderen Kulturkreis noch dazu. Sie hat mir nie erklärt, was sie sich überlegt hat, vielleicht war es ungefähr so:

'Ich will den eigentlich nie wieder treffen. Also fordere ich direkt mal 10k. Dann macht er ehwieso einen Rückzieher und ich habe meine Ruhe.'

Sie hat anscheinend eine sehr schlechte Menschenkenntnis und ein sehr schwaches Selbstbild. Ich hätte auch 25k für ein Date mit ihr gezahlt. Sie ist das Geld ja wert. Natürlich akzeptierte ich die 10k auch. Dann hat sie vielleicht etwas in der Art gedacht wie:

'Fuck. Der akzeptiert das. Der hat mir die 10k tatsächlich überwiesen. Jetzt muss ich das Date machen. Aber ich will doch eigentlich gar nicht. Wie komme ich nur jetzt wieder raus aus der Nummer? Mhh. Hm. Vielleicht so: Ich habe ihm ja nie Sex garantiert, also sagen wir einfach das Date ist nur ein Treffen, um wieder ins Gespräch zu kommen. Vielleicht passt es mir mit ihm. Dann sehen wir weiter.'

Das Date, na ja "Date", für sie war es anscheinend gut genug. Sie hat gesehen, wie sehr ich mich um sie bemühe, dass ich kompromisswillig bin und sie wollte mich wiedersehen. Ich war am Ziel, also eigentlich hatte ich das was ich immer wollte. Na ja. Vielleicht. Ich denke aber schon. Hätte ich ihr die 42k nur überwiesen, dann hätten wir das schon herausgefunden. Liz Greene meint, dass mein Wunsch nach materieller Sicherheit meinem Glück im Weg steht und wahrscheinlich stimmt das. Ich hatte irgendwie Angst. Ich bin von Natur aus furchtlos, aber manchmal erfasst mich eine absurde irrationale Angst. Die 42k hätte ich ja aufbringen können, ich hätte mich dafür nicht einmal verschulden müssen. Warum habe ich es nicht einfach gemacht? Ich habe darauf heute immer noch keine wirklich plausible Erklärung. Es war eine absurde irrationale Angst von ihr verarscht zu werden wahrscheinlich. Ich dachte erst forderte sie 10k für ein Date, das dann aber nur ein Treffen war um wieder ins Gespräch zu kommen, ohne Sex, jetzt fordert sie 42k, damit wir uns wiedersehen, wahrscheinlich wieder ohne Sex, was kommt denn dann als Nächstes, 150k, wo soll das nur hinführen? Es waren mir zu viele Unbekannte. Ich geriet in Panik. Ich bin ein ehrlicher, direkter Mensch und schrieb ihr von meinen Ängsten. Ich bin extrem extrovertiert, ich kann meine Gefühle gar nicht verstecken, wenn ich sehr aufgewühlt bin finde ich auch nicht immer den richtigen Ton.  

Es war natürlich dumm, ihre Forderung nicht zu erfüllen. Denn sie hat das sehr verletzt. Sie war eine sehr stolze Frau und war für mich über ihren Schatten gesprungen und ich ließ sie abblitzen. Was sie vermutlich noch nie erlebt hat. 

Ich hatte eine Wut auf sie, obwohl ich eigentlich mich hätte hassen müssen, aber so weit, so reif war ich damals noch nicht. Es war einfacher ihr die Schuld zu geben und sie zu hassen und weiß Gott ich habe sie gehasst (siehe oben). 
Es war natürlich auch nicht förderlich, dass sie mir den direkten Weg versperrte. Ich wollte ja eigentlich nur mit ihr reden, darüber reden, warum wir uns in der Kommunikation so schwer tun, eine Lösung finden. Sie hat alles verweigert. Wenn man mir den direkten Weg verweigert, dann suche ich einen anderen Weg. Und finde natürlich auch einen. Nur ist das halt manchmal, wie in dem Fall, der falsche. Es war natürlich dumm, sie zu beschimpfen und zu beleidigen. Unnötig sowieso. Die Tür zu ihr war natürlich nun endgültig zu, Schlüssel rumgedreht und weggeworfen auch noch. 

Ich war dankbar für all die schönen Momente, die wir zusammen hatten. Ich wusste nicht, dass man überhaupt so glücklich sein kann, wie ich es mit ihr war. Aber wenn das das Ende war, wozu das alles? Dann wäre ich doch lieber direkt in ihren Armen gestorben oder? Ohne Alena schien mir mein Leben ziemlich leer. Ich wollte mich nicht umbringen und ich kann auch gar nicht sterben, schon aus dem Grund, weil vielleicht braucht sie mich irgendwann doch noch, im besten Falle will sie mich irgendwann sogar. Da ich sie entgegen ihrer Befürchtung aber nicht stalke, würde ich das natürlich nie mitkriegen. Sie ist viel zu stolz um sich bei mir zu melden. Also könnte ich doch auch sterben, warum nicht? Keine Ahnung, mein Körper war anscheinend noch nicht bereit.     

Eines Tages wurde ich auch geistig wieder lebendig. Einfach so. Die Zeit heilt nicht alle Wunden, diese aber schon. So ganz plötzlich ging es mir einfach wieder gut, sogar besser als vorher. Ich war vorher ziemlich stabil, aber jetzt noch mehr. Ich war vorher glücklich, jetzt noch mehr. Nur mit ihr war ich noch glücklicher gewesen, aber es ging mir wieder besser als vielen, vielen anderen. 
Zuerst machte ich die schlimme Wünsche für sie wieder rückgängig. Da ich mir unsicher bin, ob das so einfach geht, nahm ich sie auf mich bzw. drehte sie um, also dass wenn dann ich diese Dinge erleiden möge und nicht sie. Vielleicht hat Karma ein Einsehen, das werden wir dann schon noch herausfinden. 
Ab und zu wurde ich noch traurig bei der Vorstellung, dass wir im Streit sterben. 
Aber nach und nach kam mein Optimismus wieder. 
Es fiel mir wieder ein, wer ich war und was ich schon alles geschafft habe! Ich glaube immer an mich und an sie sowieso! Ich hatte es nur für eine Weile nicht mehr präsent. Jetzt kam die Erinnerung wieder und mit ihr die alte Stärke und Zuversicht. 
Sie ist stark und so schnell stirbt sie nicht! 
Wir werden uns eines Tages aussprechen und versöhnen. 
Bis dahin würde sie das Beste aus ihrem Leben machen und ich werde auch versuchen das Beste aus meinem Leben zu machen.  

Ich wollte wieder was erleben. 
Ich vereinbarte ein Date mit einem Escort von PLM. Ich hatte noch nie zuvor bei PLM gebucht und in meinem Bekanntenkreis hat die Agentur auch keinen guten Ruf, aber ich wusste, dass Alena, als sie maximal verdienen wollte, auch dort war. Ich dachte mir, wenn die absolute top Dame dort war, dann muss die Agentur ja super sein. Ich dachte mir, das Date würde so gut werden wie das mit Alex oder sogar noch besser. Kims russischer Stil verunsicherte mich, aber Alena war ja auch Russin, so war die Russin in meinem Kopf natürlich äußerst positiv vorbelegt. Den Bericht kann man kurz machen, schreckliche Agentur, schreckliches Escort, schreckliches Date. Das tut mir so leid für Alena. Sie hat immer geliefert. Wenn der Kunde fünfmal Sex wollte in drei Stunden jeweils eine Minute, sie hat geliefert. Wenn der Kunde sie stundenlang selbst und im Anschluss mit Toys penetrieren wollte, sie hat sich nie beschwert und geliefert. Wenn das Ambiente ihr nicht gefallen hat, sie hat dennoch geliefert als wäre es ein Sieben Sterne Haus. Sympathie oder nicht, Alena war immer die absolute top Dame, höchste Professionalität der Dame, immer, jeden Tag, zwei Kunden oder drei, sie hat geliefert, geliefert, geliefert. Und dafür auch nicht mehr bekommen als all die faulen potthässlichen Golddigger. Da darf man sich auch nicht wundern, wenn eine eher spirituelle und feinfühlige Frau wie sie irgendwann innerlich tot ist. Sie hat mir und vielen, vielen anderen so viel gegeben, bis irgendwann nichts mehr drin war. Das wurde mir mit dem Escort von PLM so klar. Alena war so furchtbar unterbezahlt. Sie war an einem schlechten Tag eine 10, wenn das Durchschnittsescort eine 6 ist, und als Alex war sie bei mir eine 20. Wie sie sich schon hinstellte, so souverän, so überzeugt, so übernatürlich schön innen und auch außen. Wie sie direkt auf den Punkt kam. Sie konnte aus jedem Mann etwas machen, sie fühlte immer die richtige Ansprache. Jeder der sie einmal gebucht hatte fand sie sensationell und buchte sie auch ein zweites Mal, welches Escort außer ihr kann das schon sagen? Ich übertreibe nicht, vom Preis-Leistungs-Verhältnis waren 6k für fünf Minuten mit Alena ohne Sex viel besser als 4k für 18 Stunden mit PLM Escort. Alex war die lustigste Person, die ich jemals getroffen hatte und mein Gott sie fickte so fantastisch. Wie sehr das Alena angestrengt haben muss, um Welten besser zu sein als alle anderen, jeden Tag aufs Neue über Jahre, das kann man ja nur erahnen. Ich habe ihr einmal gesagt, dass sie eigentlich dumm ist, denn das unternehmerische Prinzip, so viel Gewinn wie möglich mit so wenig Aufwand wie möglich, muss man ja nicht praktizieren, aber so viel zu geben, dass man davon krank wird, das ist dumm. Sie meinte sie möchte den Menschen halt helfen. So gab sie ihren Kunden alles was sie hatte, mehr als was für sie gut war. Der Papst sollte sie selig sprechen. Wird er vermutlich nie tun, also mache ich es. Gott schütze und stärke dich Alena!! Hoffentlich bekommst du das Gute, das du in die Welt gebracht hast reich belohnt, in dieser oder der nächsten Welt, du verdienst es! 

Ich schäme mich dafür, dass ich die 10k zurückgefordert habe. Ich dachte halt es ist ein Date vereinbart und fühlte mich betrogen. Ich dachte sie ist eine beschissene Betrügerin! Die 10k hätte ich ihr ja gerne für das Gespräch gegeben. Mich ärgerte, dass sie mich Zimmer für 5.250 Euro buchen lässt, die wir dann nicht nutzen. Dabei bleibe ich auch, das war nicht gut von ihr. Hätte sie mir gesagt, es ist nur ein Gespräch in einem Restaurant, dann brauche ich überhaupt kein Hotel zu buchen und hätte es natürlich auch nicht gemacht. Sie wusste das vorher, sie hatte Hotel und Zimmer ihrer Wahl von mir bekommen und hatte genug Zeit mir abzusagen, dann hätte ich stornieren können. Sie hat es in dem Moment wahrscheinlich einfach auch nicht besser gekonnt. Dass sie keine Betrügerin ist sieht man ja daran, dass sie die 10k freiwillig zurücküberwiesen hat. Ich an ihrer Stelle hätte auch die 6k noch übernommen, aber so ist sie halt nicht. Menschen sind unterschiedlich. Heute habe ich schon Verständnis für ihr Verhalten, sie denkt halt nicht so genau nach, sie ist sehr spontan und keine sonderlich stark reflektierende Person. Man kann es sogar positiv sehen, sie hatte so viel Zutrauen zu mir, sie dachte ich wüsste ja schon selbst was ich will/ möchte. Sie hat vielleicht gar nicht so richtig verstanden, dass ich die Zimmer für sie buchte, damit sie ein schönes Ambiente hat. Sie hat vielleicht auch nie so richtig verstanden, dass Alex zwar für mich die perfekte Partnerin wäre, dass sie aber gar nicht so perfekt sein müsste. Für mich ist Alena die Liebe meines Lebens und auch Alex, das nimmt sich nicht, ich würde beide heiraten. Sollte es irgendwann einmal noch zu meinen Lebzeiten technisch möglich sein, werde ich mir einen Roboter Alex bauen lassen, aber wenn Alena mich dann eines Tages wollen würde, und wenn sie dann schon 100 Jahre alt ist, würde ich den Roboter nicht mehr brauchen. Auf ihre Art wollte sie immer den Menschen helfen, dafür liebe ich sie. Vielleicht gründet sie eines Tages ein Start-Up zu einem guten Zweck, dann gebe ich ihr da die 10k+x dazu. Das wäre auf jeden Fall eine bessere Art sich wiederzusehen als vor Gericht was ja nur den Anwälten nützen würde. 

Die 4k für das PLM Escort haben mir auch wieder Wissen gebracht. Jede Art von Wissen ist nützlich. Möglicherweise werde ich auch noch anderen Agenturen eine Chance geben, aber ich denke das Ergebnis wäre das Gleiche. Schon wie Alex mir die Nervosität nahm, sie musste dafür gar nicht viel tun. Es hilft natürlich, dass sie so übernatürlich schön war, aber sie ruhte sich halt nicht darauf aus, sondern ergriff die Initiative, was sehr schöne Frauen meiner Erfahrnung nach nur sehr, sehr selten tun. Alex sagte einfach drei Sätze: "Also spielen wir Karten...das Ziel des Spiels [Strippoker] ist, mich nackt zu kriegen...und wenn wir nackt sind machen wir Sex". Kein erstmal Zeit absesseln an der Bar/ Lounge, erstmal Wellness/ Kulinarik genießen, eventuell dann einmal kurz Sex, am besten keinmal. Alex hat einfach direkt mal geliefert. Und wie!! Das fing schon an mit welcher Eleganz und Klasse sie ein Kondom anziehen konnte, um Welten besser, alles einfach um Welten besser als alle anderen. Sie hätte eigentlich 50k pro Termin kriegen müssen, um ihre Leistung in eine angemessene Relation zu den anderen Escorts zu setzen. Das war schon ganz großes Kino. Ich fühle mich äußerst privilegiert sie an drei Tagen bei mir zu haben. Sie mochte mich noch nicht einmal sonderlich, und trotzdem war sie so viel besser bei mir als alle anderen. Sie war einfach nicht von dieser Welt. Alena natürlich ist ein Mensch und hat natürlich auch ein paar Schattenseiten, aber insgesamt ein wundervoller Mensch. Die Männer, die bei ihr nur den Rahm abgeschöpft haben, weil erfahrungsgemäß bei so einer schönen Frau nach dem Rahm nicht mehr viel Tolles kommt, haben all die Diamanten unter dem Rahm gar nicht gesehen, sie aber trotzdem wieder gebucht. Ich habe einige Diamanten unter dem Rahmen gesehen. Der Haken ist natürlich, man kann so eine Frau nicht vergessen, man kann sich nicht damit trösten, dass andere Mütter auch schöne Töchter haben. Ich hatte vor ihr dreißig Jahre tolles Sexleben gehabt plus die Erinnerungen von und mit ihr, ich denke Gott war gut zu mir und es wäre wirklich vermessen immer noch mehr zu wollen. Aber ich will mehr. Ich will sie schon noch oft sehen. Aber ein kleiner Schritt nach dem anderen, erstmal werde ich wohl warten müssen. Na dann ran an die ruhmreiche Aufgabe des Wartens!

Soll das jetzt ein happy ending sein oder kommt noch ein besseres Ende? Hier bei MC erfährst du es!     

 

Überleg doch mal, was du in der Frau siehst. Dann kämst du vielleicht einen Schritt weiter.    🙂

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.