Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Zuhälter im 21. Jahrhundert


Recommended Posts

sorry, aber seit Prostitution legal ist...... ist auch den großen Zuhälter es schwer geworden seine "Hühner" an Mann zu bringen, denn der Staat guckt mit...

 

so einfach....

 

mag sein in Spanien etc laufen noch solche Luden-Hengste rum.... hier ziehen die mal früher mal später den Puller ein.... so einfach...

 

muss schön sein in so ner rosa welt...:zwinker:

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
Nochmal, um auf mein Posting zurückzukommen.

 

Das Mädel war keine Zwangsprostituierte, sondern ein ganz normales kleines naives Ding. (Ihr wißt schon wie ich das meine)

 

Zuckersüß und naiv. Wenn ich sowas höre, kommt mein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn durch. Deshalb mußt ich diesen Beitrag auch hier loswerden. Hatte die ganze Nacht nicht geschlafen vor lauter Kopfzerbrechen.

 

Ich denke auch, dass Zwangsprostitution bestimmt weniger geworden ist, sowohl durch die Legalisierung, als auch durch Aufklärung durch Hilfestellen. Gewalt und Ungerechtigkeit wird es leider immer geben. Wenigstens hat der Typ nun eine weniger, die er abziehen kann. Ich werde jedenfalls in Zukunft die Augen und Ohren offen halten.

 

Gruß

Vanessa

 

Es ist anständig Vanessa, wie Du denkst und wie Du reagiert hast. Wenn Du allerdings damit an den von Dir geschilderten Zuständen etwas ändern willst, dann wirst Du gegen Wände laufen.

Wenn Du einem einzelnen Menschen in Not helfen wolltest, dann ist es okay.

 

Eins habe ich gelernt bisher:

 

1.) In dieser Welt ist ALLES für Geld zu haben. Wenn sich Inder eine Niere abkaufen lassen, damit ein reicher Europäer nicht zur Dialyse muss, wenn es Fimproduzenten gibt, die die Schlachtung eines Menschen filmen, wenn es 15jährige Mädchen in Berlin gibt, die sich schwängern lassen, um das Neugeborene für 5000 € an bisher kinderlose Paare zu verhökern, dann weiss ich, dass mit Frauen im PaySex ALLES denkbar ist, restlos ALLES. Es ist nur eine Frage des Geldes.

 

2.) All das ist nur möglich, weil es nach all dem eine Nachfrage gibt. Was den Bereich PaySex angeht, sind ausschliesslich wir Männer Träger der Nachfrage (naja, fast nur).

Daraus folgt nun mal, daß die Verantwortung für all die schlimmen Zustände nicht nur bei bösen Zuhältern, geldgierigen Agenturen, kriminellen Schleuserbanden liegt, sondern mindestens in gleichem Maße bei uns selbst. Mag hart klingen, bleibt dennoch richtig.

 

Einen Ausweg weiss ich auch nicht.....

Die einzige mögliche Reaktion: Anständig bleiben, so gut es eben geht, auch und gerade im PaySex.

und nun muss jeder für sich definieren, was anständig ist........

Es gibt kein Problem, das nicht auch erst morgen gelöst werden könnte.

Link to comment
2.) All das ist nur möglich, weil es nach all dem eine Nachfrage gibt. Was den Bereich PaySex angeht, sind ausschliesslich wir Männer Träger der Nachfrage (naja, fast nur).

Daraus folgt nun mal, daß die Verantwortung für all die schlimmen Zustände nicht nur bei bösen Zuhältern, geldgierigen Agenturen, kriminellen Schleuserbanden liegt, sondern mindestens in gleichem Maße bei all uns.

 

jipp...

 

gäbe es keine "geiz ist geil" Konsumenten....gäbe es weniger Angebote solcher Natur

  • Thanks 1

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
jipp...

 

gäbe es keine "geiz ist geil" Konsumenten....gäbe es weniger Angebote solcher Natur

 

ich dachte, es gibt solche zustände garnicht mehr, außer in spanien???

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment

Deiner Ironie in Ehren, aber zwischen Frauen die sich bewusst für "lau" prostituieren , oder bei Agenturen solcher "Preis-Systeme" anschaffen und die von manche genannten Hardcore-Zuhälter, die irgendwelche Frauen mit Hilfe der Gewalt und gewissen Zwänge auf den Strich schicken ist ein weiter und breiter Unterschied....

 

 

Ich kenne aus der modernen Zuhälterei auch zwei extrem demütigende Fälle: einmal es ist eine Puff-Betreibern, deren Geiz schon in die Ausmaßen geht, dass sie gar die Frauen im Winter in Kälte sitzen lässt, da Gas muss gespart werden, die Frauen dürfen nur in Küche lesen, da in den Zimmern ja sonst Strom verbraucht wird...und sie nimmt von allem die Hälfte ab...ja ja..gar die Extras definiert sie vor..und kassiert die Hälfte... und bei manche Frauen versucht sie gar durch Hinterlist sie zu den und den Service zu animieren...das besondere - die Besitzerin ist selbst eine Deutsche, die Frauen die dort arbeiten zum größten Teil auch oder solche die schon längst in Deutschland total legal leben..... noch kurioser ist die Tatsache: dass der Puff dieser Frau seit JAHREN funktioniert, die Frauen gehen ihr nie aus ...und keine kommt da auf die Idee, dass es schon unter der Würde eines Menschens alles abläuft... eigentlich in Deutschland in einen Rechtsstaat müsste sowas verboten werden..... aber die Behörden haben ja meistens die Augen einer anderen Richtung, die bösen bösen Zuhälter müssen ran die irgendwelche Frauen einschleusen.... (was natürlich richtig ist) bloß Ich stelle Mir manchmal die Frage: was ist denn das, wo Betreiber solches anstellen...ist es keine Zuhälterei? oder wird es nur dann zu Zuhälterei, wenn die Frauen es melden? und wenn sie es melden, dann kommt wahrscheinlich die "Ausrede" warum arbeitest du dann aber dort.-.......

 

die zweite Geschichte ist einer deutschen Frau die Jahrelang mal auf Oranienburger stand ..und sich von ihren Freund verprügeln ließ, wenn sie mal nicht genug nach Hause brachte.... als Ich sie fragte: warum machst du das, ist doch Wahnsinn, gab sie zu, sie stehe drauf und liebe ihm über alles....mittlerweile (seit Ich im sm lebe) ein ziemlich bekanntes Phänomen, die masochistische Hure eines Luden zu sein....tja...

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
2.) All das ist nur möglich, weil es nach all dem eine Nachfrage gibt. Was den Bereich PaySex angeht, sind ausschliesslich wir Männer Träger der Nachfrage (naja, fast nur).

Daraus folgt nun mal, daß die Verantwortung für all die schlimmen Zustände nicht nur bei bösen Zuhältern, geldgierigen Agenturen, kriminellen Schleuserbanden liegt, sondern mindestens in gleichem Maße bei uns selbst. Mag hart klingen, bleibt dennoch richtig.

Das ist sicher richtig. Allerdings weigere ich mich, ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich bei einem Date 150 Euro die Stunde bezahle. Wenn davon dem Maedel durch Abzocke nichts übrig bleibt ist das eine Sauerei, aber ich kann das so gut wie nie wissen. Aber der Preis von 150/h oder eben 300/2h, der ist der Zahl nach erstmal nicht ausbeuterisch.

  • Thanks 2
Link to comment
Deiner Ironie in Ehren, aber zwischen Frauen die sich bewusst für "lau" prostituieren , oder bei Agenturen solcher "Preis-Systeme" anschaffen und die von manche genannten Hardcore-Zuhälter, die irgendwelche Frauen mit Hilfe der Gewalt und gewissen Zwänge auf den Strich schicken ist ein weiter und breiter Unterschied....

ja, richtig, aber du dementierst doch, dass es das noch so häufig gibt...also: sind nur die frauen schuld?

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
ja, richtig, aber du dementierst doch, dass es das noch so häufig gibt...also: sind nur die frauen schuld?

 

 

solange die Frauen sowas dulden in einem Staat , wo Prostitution "anerkannt" wird und eine Hure die Möglichkeit hat ein kleines Unternehmen zu werden- Ja!

 

Ich habe selbst so ziemlich viele "Schulen" durch, sei es Wohnungen, Agenturen etc..... und keines dieser Einrichtungen hat Mich ein zweites mal gesehen, wenn ausbeuterischer Natur war....

 

ok, irgendwann machte Ich Mich ganz selbständig, war natürlich die beste Entscheidung meines Lebens...

 

 

natürlich kann man Zuhälterei divers auslegen, für die einen ist es schon, wenn die Agentur zwar legal alles abwickelt, allerdings für normale Escort menschen unwürdige Bedienungen schafft....und für manche ist es immer noch die brutale Welt, wo irgendwelche Frauen unter falschen Versprechungen zu etwas gezwungen werden, das Zweitere dürfte in Deutschland nicht mehr so weit verbreitet sein....da es eben nicht mehr so einfach ist.......dank zum Teil auch der Legalisation der Prostitution...

 

unhd bei der ersten Variante sage Ich immer, solange es Frauen gibt die dieses nicht checken/ nicht checken wollen, oder es dulden und akzeptieren sind sie zum Teil selbst schuld...

 

heute zu tage findet man (Frau) in Deutschland noch genug Agenturen die auch human sind...

  • Thanks 1

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
solange die Frauen sowas dulden in einem Staat , wo Prostitution "anerkannt" wird und eine Hure die Möglichkeit hat ein kleines Unternehmen zu werden- Ja!

 

Ich habe selbst so ziemlich viele "Schulen" durch, sei es Wohnungen, Agenturen etc..... und keines dieser Einrichtungen hat Mich ein zweites mal gesehen, wenn ausbeuterischer Natur war....

 

ok, irgendwann machte Ich Mich ganz selbständig, war natürlich die beste Entscheidung meines Lebens...

 

 

natürlich kann man Zuhälterei divers auslegen, für die einen ist es schon, wenn die Agentur zwar legal alles abwickelt, allerdings für normale Escort menschen unwürdige Bedienungen schafft....und für manche ist es immer noch die brutale Welt, wo irgendwelche Frauen unter falschen Versprechungen zu etwas gezwungen werden, das Zweitere dürfte in Deutschland nicht mehr so weit verbreitet sein....da es eben nicht mehr so einfach ist.......dank zum Teil auch der Legalisation der Prostitution...

 

unhd bei der ersten Variante sage Ich immer, solange es Frauen gibt die dieses nicht checken/ nicht checken wollen, oder es dulden und akzeptieren sind sie zum Teil selbst schuld...

 

heute zu tage findet man (Frau) in Deutschland noch genug Agenturen die auch human sind...

 

ja, aber jede frau, die zur zweiten variante gehört, ist eine frau zuviel, ob hier oder in spanien oder china oder timbuktu. und sich mit dem gedanken beruhigen, es ist ja nicht mehr erlaubt und wird weniger werden, ist mir zu einfach. ich weiss auch, dass ich daran nichts ändern kann. aber das bewusstsein sollte man davor auch nicht verschließen.

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
ja, aber jede frau, die zur zweiten variante gehört, ist eine frau zuviel, ob hier oder in spanien oder china oder timbuktu. und sich mit dem gedanken beruhigen, es ist ja nicht mehr erlaubt und wird weniger werden, ist mir zu einfach. ich weiss auch, dass ich daran nichts ändern kann. aber das bewusstsein sollte man davor auch nicht verschließen.

Tut ja keiner hier. Es bringt aber auch nichts, die Dinge immer wieder zu mischen. Wenn jemand aus Unwissenheit ausgebeutet wird ist das halt mal was ganz anderes als wenn jemand zu etwas gezwungen wird. Das eine hat mit dem anderen aber auch rein gar nichts zu tun.

Link to comment

wer sagt, dass Ich etwas verschließe? nur diese ganze hochgepfuschte Dramaturgie ist Mir etwas manchmal zu lächerlich....es wird hochgepfuscht, was so nicht mehr gibt,.....(in den seltensten Fällen vielleicht) und dadurch wird ein Loch geschaffen um das andere zu verharmlosen, bzw somit passiert das, was Du schreibst:

aber das bewusstsein sollte man davor auch nicht verschließen.

 

 

Der Missbrauch einer Frau findet nicht nur bei dem bösen gewalttätigen Zuhälter statt.... nein!

 

ergo: solange es Freier gibt ähmmmm... solange es einen Mann der die Dienste einer Prostituierte in Anspruch nimmt (so besser @MC? :kiss: ) einer Prostituierte die von irgendwelche Agenturen für "Minipreise" angeboten wird, ist es genauso Missbrauch...

 

Der Konsument handelt nur nach seiner egoistischen Lust, macht ein schnäpfchen, und denkt wohl kaum dabei , dass er eigentlich gerade wieder solchen Betreibern die Chance zum Überleben gibt...

 

naja...die "Günstig-Konsumierer" lynchen Mich meistens wenn Ich die auslache oder verachte, dass sie wiedermal nur an die eigene Geilheit dachten, Mir ist es aber egal...denn wenn Ich ein Konsument wäre, würde Ich lieber richtig auf den Tisch legen bei einer Frau die unabhängig ist..als einer 80€-Agentur egal wie tabulos Mir der Sex dort angeboten wird...

 

so long...

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
Tut ja keiner hier. Es bringt aber auch nichts, die Dinge immer wieder zu mischen. Wenn jemand aus Unwissenheit ausgebeutet wird ist das halt mal was ganz anderes als wenn jemand zu etwas gezwungen wird. Das eine hat mit dem anderen aber auch rein gar nichts zu tun.[/QUOTA]

 

ausbeutung ist also ok, solange der betroffene es nicht mitbekommt. aha.

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
wer sagt, dass Ich etwas verschließe? nur diese ganze hochgepfuschte Dramaturgie ist Mir etwas manchmal zu lächerlich....es wird hochgepfuscht, was so nicht mehr gibt,.....(in den seltensten Fällen vielleicht) und dadurch wird ein Loch geschaffen um das andere zu verharmlosen, bzw somit passiert das, was Du schreibst:

 

 

 

Der Missbrauch einer Frau findet nicht nur bei dem bösen gewalttätigen Zuhälter statt.... nein!

 

ergo: solange es Freier gibt ähmmmm... solange es einen Mann der die Dienste einer Prostituierte in Anspruch nimmt (so besser @MC? :kiss: ) einer Prostituierte die von irgendwelche Agenturen für "Minipreise" angeboten wird, ist es genauso Missbrauch...

 

Der Konsument handelt nur nach seiner egoistischen Lust, macht ein schnäpfchen, und denkt wohl kaum dabei , dass er eigentlich gerade wieder solchen Betreibern die Chance zum Überleben gibt...

 

naja...die "Günstig-Konsumierer" lynchen Mich meistens wenn Ich die auslache oder verachte, dass sie wiedermal nur an die eigene Geilheit dachten, Mir ist es aber egal...denn wenn Ich ein Konsument wäre, würde Ich lieber richtig auf den Tisch legen bei einer Frau die unabhängig ist..als einer 80€-Agentur egal wie tabulos Mir der Sex dort angeboten wird...

 

so long...

naja, da sind wir ja völlig d'accord...:kiss:, das kam in deinem ersten posting hier nur nich so rüber...deswegen meine nachfrage. schön, dass wir das klären konnten!

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
ausbeutung ist also ok, solange der betroffene es nicht mitbekommt. aha.

Ach mann. Kann man ueber dieses Thema verdammt nochmal nicht sachlich reden? Ausbeutung ist nicht OK. Es ist auch nicht OK, wenn eine alte Frau um ihr Erspartes betrogen wird. Wenn ein Maedel von der Agentur uebers Ohr gehauen wird ist das genau das gleiche wie wenn eine alte Frau um ihr Erspartes gebracht wird.

 

Wenn ein Mädel zur Arbeit geprügelt wird ist das aber nicht das gleiche. Und es bringt überhaupt nichts, das permanent in einen Topf zu werfen.

Link to comment
Ach mann. Kann man ueber dieses Thema verdammt nochmal nicht sachlich reden? Ausbeutung ist nicht OK. Es ist auch nicht OK, wenn eine alte Frau um ihr Erspartes betrogen wird. Wenn ein Maedel von der Agentur uebers Ohr gehauen wird ist das genau das gleiche wie wenn eine alte Frau um ihr Erspartes gebracht wird.

 

Wenn ein Mädel zur Arbeit geprügelt wird ist das aber nicht das gleiche. Und es bringt überhaupt nichts, das permanent in einen Topf zu werfen.

 

da muss man nicht mal nach Oma-Beispiel greifen...

Ich habe kurze Zeit als Fahrad-Kurier bei einen großen Postunternehmen gearbeitet, das Geld? war oberlächerlich...aber da Ich ein Radfahr-Junkie nun mal bin, passte es zu erst sehr gut...kurz gesagt, es machte Mir Spaß trotz der legalen Ausbeutung...o ja...denn was anderes war es nicht...

nur irgendwann als neben der Ausbeutung auch noch extremer leistungsdruck dazu kam, war es für Mich nicht mehr logisch....trotz den Spaß und straffen Hintern den Ich bei der "Arbeit" hatte...

 

ergo: hätte Ich nicht gekündigt, wer wäre schuld dass Ich Mich ausbeuten lasse?

 

doch keiner weiter ausser Ich selbst....richtig?

  • Thanks 1

Natürlich habe Ich meine lieblings "Stellung" - die Dealer Position !!!

Link to comment
da muss man nicht mal nach Oma-Beispiel greifen...

Ich habe kurze Zeit als Fahrad-Kurier bei einen großen Postunternehmen gearbeitet, das Geld? war oberlächerlich...aber da Ich ein Radfahr-Junkie nun mal bin, passte es zu erst sehr gut...kurz gesagt, es machte Mir Spaß trotz der legalen Ausbeutung...o ja...denn was anderes war es nicht...

nur irgendwann als neben der Ausbeutung auch noch extremer leistungsdruck dazu kam, war es für Mich nicht mehr logisch....trotz den Spaß und straffen Hintern den Ich bei der "Arbeit" hatte...

 

ergo: hätte Ich nicht gekündigt, wer wäre schuld dass Ich Mich ausbeuten lasse?

 

doch keiner weiter ausser Ich selbst....richtig?

 

jeder hat sicherlich irgendwann mal für nen hungerlohn jobs gemacht, und machts auch noch...und das man dafür selbst verantwortlich ist: hei, da bin ich die erste die aufspringt und "hört hört" schreit... ich sage nur, dass das auch als interne rechtfertigung für den "konsumenten" dienen kann, die billigen angebote in anspruch zu nehmen ("sie will es ja so, sie kanns ja auch anders machen"), somit weiter diese preispolitik und das vorgehen zu förden (wie du auch sagst, tara), und in weiterer konsequenz bietet diese denke auch der zwangsprostitution nährboden...

  • Thanks 1

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
...die billigen angebote in anspruch zu nehmen ...

Kann man das mal definieren? Was ist ein "billiges" Angebot? Ich halte die 150/h, um die es im Anfangsposting ging nicht für ein Dumpingangebot, bei dem ich anfangen sollte, mir Gedanken aufgrund des Preises zu machen. Mir scheint, da gehen die Auffassungen weit auseinander, oder täusche ich mich da?

  • Thanks 1
Link to comment
Kann man das mal definieren? Was ist ein "billiges" Angebot? Ich halte die 150/h, um die es im Anfangsposting ging nicht für ein Dumpingangebot, bei dem ich anfangen sollte, mir Gedanken aufgrund des Preises zu machen. Mir scheint, da gehen die Auffassungen weit auseinander, oder täusche ich mich da?

 

auffassungen tendieren oft dazu, nicht zu konvergieren ;)

da geb ich dir ja recht, 150€ sind viel geld, aber ich fang jetzt nicht schon wieder an vorzurechnen, wer wieviel vom kuchen abbekommt, und wie die vorgehensweisen von vielen agenturen aussehen, das wurde schon zur genüge ausdiskutiert... es kommt ja auch ein wenig auf die gegend an, wo man ist, in berlin zb wäre der preis schon luxusklasse, während in ffm das ein sonderangebot darstellt. hier wirbt zb jetzt schon eine agentur mit angeboten von 140€, was für die hiesige gegend tatsächlich dumping ist.

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment
Kann man das mal definieren? Was ist ein "billiges" Angebot? Ich halte die 150/h, um die es im Anfangsposting ging nicht für ein Dumpingangebot, bei dem ich anfangen sollte, mir Gedanken aufgrund des Preises zu machen. Mir scheint, da gehen die Auffassungen weit auseinander, oder täusche ich mich da?

 

In Rahmen dieser Diskussion würde ich ein "billiges" oder ausbeuterisches Angebot daran festmachen, wenn es sich deutlich unter den wahrgenommenen Marktpreisen bewegt. Wenn einem der gesunde Menschenverstand bei kurzem Nachdenken sagt: "Das kann eigentlich nicht sein, wenn davon noch etwas an andere (Agentur, Fahrer) abgeht, bleibt ja nichts übrig!"

 

Es ist aber eine andere Frage, ob jetzt ein Kunde erkennen kann, wann bei einem scheinbar marktüblichen Honorar zu viel an eine Agentur oder einen Zuhälter abgegeben werden muss und damit Ausbeutung vorliegt, weil netto zu wenig bei der Frau übrig bleibt.

  • Thanks 1

F CK

all I need is U

Link to comment
...da geb ich dir ja recht, 150€ sind viel geld, aber ich fang jetzt nicht schon wieder an vorzurechnen, wer wieviel vom kuchen abbekommt, und wie die vorgehensweisen von vielen agenturen aussehen, das wurde schon zur genüge ausdiskutiert...

Richtig, das hängt alles auch vom allgemeinen Preisniveau ab. Zugegeben, im Escort ist 150 für die erste Stunde allgemein ungewöhnlich günstig. Bei 2h sieht das aber schon nicht mehr ganz so aus. Und bei Independents ist 150 für die erste Stunde auch nicht sooooo ungewöhnlich. Mir fallen da welche ein, die garantiert nicht ausgebeutet werden und trotzdem nicht mehr verlangen. Recht bekannte Frauen sogar, die rein markttechnisch locker mehr verlangen könnten.

 

Es ging ja auch drum, bei welchen Zahlen man allein durch die Zahl schon Ausbeutung vermuten sollte. Vielleicht machts mehr Sinn, das runterzubrechen auf den Betrag, der der Frau bleibt. Und da denke ich schon, dass das nicht weniger als 100 Euro für eine Stunde bei kurzen Dates sein sollte. Auch wenn jetzt vielleicht manche alleine deswegen über mich herfallen....

Link to comment

Im Economist wird über ein paar volkswirtschafliche Studien über Prostitution berichtet (ging hier auch durch die Presse, ich habe aber keine Links). Da heißt es u.a. dass Prostituierte mit Zuhältern besser da stehen. Hier ist der Link zum selber Lesen, habe keine Lust ein Forum-management-Summary zu verfassen:

http://www.economist.com/finance/economicsfocus/displaystory.cfm?story_id=10533877&CFID=4060085&CFTOKEN=4e2ad2e945cfefb0-A7CFD4D7-B27C-BB00-0143F31F67F1B44B

 

Disclaimer: Dieses Posting ist als Zitat einer Veröffentlichung zu verstehen und nicht als meine Meinung. Ich dachte es interessiert in diesem Zusammenhang.

Link to comment
Da heißt es u.a. dass Prostituierte mit Zuhältern besser da stehen.

 

Ich brauche ganz dringend einen Zuhälter, alleine kann ich das nicht managen! :lach::lach: Bis jetzt dachte ich ja immer, das Finanzamt wäre mein Zuhälter, aber ich benötige wohl noch mehr "Unterstützung". :lach::kiss:

Link to comment
Ich brauche ganz dringend einen Zuhälter, alleine kann ich das nicht managen! :lach::lach: Bis jetzt dachte ich ja immer, das Finanzamt wäre mein Zuhälter, aber ich benötige wohl noch mehr "Unterstützung". :lach::kiss:

 

liebe jana, wende dich diesbezüglich vertrauensvoll an mich :clown:

 

ich werde dich so ausbeuten, dass das finanzamt mitleidsvoll dir alle

vergangenen und zukünftigen steuern erlässt...

zum schläge abholen müsstest du dann aber immer ein paar hundert

kilometer anreisen... kauf dir also schon mal eine bahncard.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.