Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Ich habe zwar selbst gestutzt und behauptet "so etwas gibt es nicht", aber doch!

 

 

Suche eine Anstellung als feste Escort!

 

Nur waren die Anforderungen bis her eher menschenunwürdig. Oder wer von der allgemeinen Gesellschaft würde sich elektronisch auf Schritt und Tritt beobachten lassen, selbst für viel Geld oder innerhalb der freien Zeit einen Keuschheitsgürtel tragen?

Ne, ne. Ich glaube an die Guten und bin überzeugt, dass es auch noch menschenwürdige Arbeitgeber gibt.

 

Seit längerem suche ich solch eine Anstellung getarnt z.B. als Geschäftsführungsassistentin. Ich bin zwar liiert, aber flexibel und durchaus als getarnte Assistentin qualifiziert.

Ich habe Führungserfahrung, Personalerfahrung und bin ein organisatorisches Talent.

 

Wie ich mir das im einzelnen vorstelle: Unterschiedlich. Meine Reisebereitschaft beträgt bis 75% im Monat weltweit.

 

Über alles andere kann man reden. :kaffee:

 

Liebe Grüße

Sandra

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

Link to comment

Da bekommst Du hier von den vielen seriösen Agenturen sicher viele Angebote:zwinker:

 

Und das meine ich nicht ironisch. Suche einfach aus und spreche mit Leuten. :blume:

*******************************************************************************

 

Man sieht sich im Leben immer zweimal.

Link to comment

Liebes Schatzlemeusle,

 

Vielleicht solltest Du Deine Handynummer aus Deinem Post entfernen, wenn es Dir wirklich um eine derartige Tätigkeit geht. Nicht nur (seriöse) Agenturen sind hier im Forum vertreten - nein, auch der eine oder andere Spinner ist ganz sicher mit von der Partie...

 

Die erste Kontaktaufnahme sollte, das ist zumindest mein Empfinden, schriftlich (z.B. via E-Mail) stattfinden. So kannst Du Dir die Seite Deines zukünftigen "Arbeitgebers" in aller Ruhe anschauen und Dir Dein eigenes Bild machen.

 

In diesem Sinne...

 

Best,

 

Lena

Libertin Escort-Team

http://www.libertin-escort.de

  • Thanks 2
Link to comment

Ich glaube nicht, dass Schatzi eine Anstellung bei einer Agentur sucht.

 

Dem Text nach doch eher direkt bei einem Unternehmer oder so, der sie dauerhaft als Escort, aber getarnt als Angestellte seiner Firma, "beschäftigt".

 

Oder, Sandra ??

  • Thanks 2

"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.Den Rest habe ich einfach verprasst!"

(George Best)

Link to comment

Hallo Lucy

 

Ich habe mich auf der Homepage mal umgesehen. Ich weiß nicht, ob sie seriös ist (zweifel das an, weil man für Inserateschalten Monatsbeiträge akzeptieren muss und auch noch AGB's akzeptieren, ohne sie lesen zu können), aber blöd ist sie auf jeden Fall.

 

Unbequem, nicht ausgereift...

 

Aber danke für den Tip. :blume:

 

Sandra

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

Link to comment

Hallo Lena

 

Es ist nicht schlimm, wenn Spinner sich an dieser Nummer betätigen. Wenn ihnen das Geld nicht zu schade ist....

 

Und wenns tatsächlich belästigt, dann wird das Händy ausgemacht (hab nämlich noch ein privates :zwinker: ).

 

LG Sandra

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

Link to comment
Schatzlemeusle schrieb:
Seit längerem suche ich solch eine Anstellung getarnt z.B. als Geschäftsführungsassistentin... als getarnte Assistentin ...

Also, es ist klar, was Sandra sucht. Sie will nicht bei einer Escort-Agentur malochen, sondern als Escort / Geliebte etc. in der Tarnung einer Angestellen ihre sehr persönlichen Dienste entfalten.

 

Schwierig angesichts des engen Controllings in größeren Betrieben, wo Stellenbeschreibungen her müssen, Bewertungen hinsichtlich des Gehalts, Einpassungen in das Gehaltsgefüge usw.

 

Und bei Kleinstbetrieben hat der Betriebsinhaber, der da freier schalten und walten kann, es mit dem Getuschel seiner Angestellten zu tun, dem er sich nicht gerade aussetzen will, wenn er nicht ganz doof ist. So etwas - und was wirklich dahinter steckt - wird auf ganz lange Distanzen hinweg "gerochen". Es gibt nichts Interessanteres als das tatsächliche oder vermeintliche Sexleben des Chefs! Da kann es dann auch schon vorkommen, dass besonders Frustrierte dem Finanzamt einen Wink geben.

 

Dann schon eher free lance, wie bei VW und den brasilianischen "Assistentinnen" - aber da lief's eben über schwarze Kassen. Also auch nix.

 

Bei Gelegenheit bin ich mal über die Werbung eines Menschen gestolpert, der sich offensichtlich als so eine Art Escort-Agentur-Unternehmens-Gründer-Beraters versucht. Hier seine Seite:

 

http://www.esprit-escort.de/index.php

 

Seine Beispielskalkulation erscheint mir derart abenteuerlich, dass sie kaum weiter kommentiert zu werden braucht.

 

http://www.esprit-escort.de/index.php

 

Wie sich Klein-Moritz so die Welt vorstellt... Und seinerseits auf große Beraterhonorare (oder Abgeltung in natura) hofft.

Link to comment

übrigens ist der aec keineswegs unseriös, aber einige der leute, die dort anzeigen schalten. ;-)

 

und ansonsten scheint es so zu sein, wie rikki sagt, du möchtest nicht als escort arbeiten, sondern als geliebte mit tarnung. das hat den nachteil, daß du total abhängig bist in jeder hinsicht. möchtest du das?

 

lieber gruss

lucy

Edited by Lucy
  • Thanks 1
Link to comment

wenn ich mich nicht täusche, hat Schaetzlemaus doch das gerade. Einen Ehemann und einen Geliebten auf Zeit, der sie unterhält und ihr vieles im Leben abnimmt.

Oder hat sich da etwas geändert? So waren doch zumindest ihre Postings in der Vergangenheit.

 

 

Sina

  • Thanks 1

 

 

Link to comment
wenn ich mich nicht täusche, hat Schaetzlemaus doch das gerade. Einen Ehemann und einen Geliebten auf Zeit, der sie unterhält und ihr vieles im Leben abnimmt.

Na und - auch andere verheiratete Frauen sind berufstätig! :zwinker: Frag mal in der Runde, wie viele Escorts verheiratet oder fest liiert sind. Wäre mir neu, wenn das eine das andere ausschlösse.

Link to comment

Aaaaalso den Spaß mit dem Beiträge durchlesen mach ich jetzt mal, klingt irgendwie interessant, wenn so schmuzelnd darauf hingewiesen wird.

 

Übrigens - zum Urspungsthema .... ich halte realtiv wenig von ner Festanstellung als Escort (oder wie immer das in vergleichbarer Hinsicht auch immer bezeichnet wird).

Und was die als geschäftlich getarnte Lebensunterhaltsabsicherung angeht, kann ich Luci nur zustimmen. Warum macht man eigentlich sowas? Sind die bereits bekannten Honigtöpfe schon leer und man begibt sich auf die Suche nach neuen ...?:grins:

Vertrauen ist ..... wenn zwei Kannibalen Oralsex miteinander haben....

Link to comment

hm mal vorrausgesetzt du suchst wirklich so eine stelle

dann frage ich mich wie hoch stellst du dir dein " gehalt" vor

nimmst du die wochenpauschale und rechnest hoch ? wenn ja dann frage ich mich warum sollte ich sooooo viel "gehalt" für eine dame bezahlen wo ich doch die abwechslung suche ( deswegen escorte ich ja) worin würde denn mein profit liegen ?

oder gibst du dich mit dem gehalt einer leitenden angestellten zufrieden , dann stelle ich mir die frage kann ich wirklich so über dich verfügen wie ich es mir vorstelle ?

mit arbietsvertrag oder ohne und welchen inhalten , melde ich dich an so das ich die sozialabgaben zahlen muss + steuern oder nur zur tarnung und in wirklichkeit bist du gar nicht angestellt.

Ich bereue nicht, was ich jemals gesagt oder getan habe,

ich bereue das ich manchmal geschwiegen, weggesehen,

und nichts getan habe !!!

Link to comment
hm mal vorrausgesetzt du suchst wirklich so eine stelle

dann frage ich mich wie hoch stellst du dir dein " gehalt" vor

nimmst du die wochenpauschale und rechnest hoch ? wenn ja dann frage ich mich warum sollte ich sooooo viel "gehalt" für eine dame bezahlen wo ich doch die abwechslung suche ( deswegen escorte ich ja) worin würde denn mein profit liegen ?

oder gibst du dich mit dem gehalt einer leitenden angestellten zufrieden , dann stelle ich mir die frage kann ich wirklich so über dich verfügen wie ich es mir vorstelle ?

mit arbietsvertrag oder ohne und welchen inhalten , melde ich dich an so das ich die sozialabgaben zahlen muss + steuern oder nur zur tarnung und in wirklichkeit bist du gar nicht angestellt.

 

ergänzend dazu meine frage: darf dein arbeitgeber dich auch weitervermieten?

Link to comment

Sehr aufschlussreich!!! .... danke @Sina :spitzenkl

 

Nur mal ganz kurz an die Threadverfasserin - schon über nen Termin bei nem Psychologen nachgedacht?

Das soll jetzt wirklich keine Beleidinung, sondern ein lieb gemeinter Ratschlag sein.

 

Zum urspünglichen Thema kann ich nur auf meinen vorherigen Beitrag, welcher mehr oder weniger aus dem Bauchgefühl entstanden ist, verweisen....:zwinker:

Vertrauen ist ..... wenn zwei Kannibalen Oralsex miteinander haben....

Link to comment

:blume: Hallo Marsu

 

Muss gerade etwas schmunzeln. Nein, nein, es soll in echt sein und nicht nur zur Tarnung. Und so viele Fragen, die da ja aufkommen (so wie bei dir auch), die kann ich nicht beantworten. Ich stelle mir unterschiedliche Inhalte (Aufgaben/beiderseits) vor, so dass das Gehalt dementsprechend variiert (gibt es feste Arbeitszeiten? Oder nicht, oder nur nach spontanem Abruf....dann aber wahrscheinlich zu jeder Tages und Nachtzeit...? Wie viele Tage pro Woche? Welche Talente sind gefragt? Mit welchen Harausforderungen/Risiken hätte ich zu tun? und, und, und.

 

Viele Herren wollen Abwechslung, deshalb escorten sie wie du sagtest, aber manche nicht.

Ich erzähle mal ein Beispiel, das wirklich ernst gemeint war vom Arbeitgeber:

Ich weiß zwar nicht ob man allem glauben kann was er erzählte, aber der Inhalt.....Den glaube ich schon.

Die sexuelle Phantasie/leidenschaft. Diese spielte sich (im Kopf) in seiner Firma ab (Mittelständisches Unternehmen......160 Mitarbeiter.......7 Abteilungsleiter). Ganz über ihnen: er und eine sexy dominante Lady mit ihm als Gleichgesinnnte. Die Erfüllung seiner Leidenschaft bestand darin diese Lady (Stück für Stück) so in sein Unternehmen zu integrieren, dass sie wie er absolute Akzeptanz erlangt.

Und wenn sie auch noch keine Fachfrau in der Maschinenbau Branche ist, fällt das natürlich (mindestens) den Abteilungsleitern sehr schwer. Also (es ist so komliziert....ich fasse zusammen):

 

Er wollte permanente sexuelle Befriedigung durch die eigene Machtausübung (und ihren Machteinfluss) das Personal reizen und deren schließliche Kapitulation genießen. Ja......so etwas gibt's.

Und diesem ist die Abwechslung unwichtig. In dem Fall genau umgekehrt. Und die Phantasie kann hier grenzenlos vielseitig ausfallen. Ein ganzes Lebensprojekt.

 

Ich denke, dass sich jetzt viele Fragen auch von alleine erledigt haben. Und zu dem Hinweis der Abhängigkeit:......Auch hier: Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Erfahrungen, unterschiedliche Schicksale und unterschiedliche Wünsche/Ziele (da will ich nicht näher eingehen).

 

Lieben Gruß an alle, die sich bei diesem Thema beteiligen, ich lese (meistens edenfalls) mit.

 

Sandra :blume:

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

Link to comment

super lebensprojekt, sich sexuell daran zu ergötzen, ne komplette betriebsbelegschaft zu verarschen und zu verknechten, wo muss ich mich bewerben?

  • Thanks 3

"gesegnet seien jene die nichts zu sagen haben, und den mund halten" (oscar wilde)

 

anglizismen sind out!

 

die hoffnung stirbt zuletzt.

und wenn sie gestorben ist bist du endlich frei.

(filmzitat, wer kann mir sagen welcher film das war???)

 

"Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen Schimmer haben."

(Heinz Erhardt)

 

Toleranz. MIT ALLER GEWALT.

Link to comment

So ganz hab ich dieses Projekt nicht verstanden, iest sich aber so, als benötigte der mensch fachkundige therapeutische hilfe...

 

In seiner Freizeit kann ja jeder machen was er will, doch als Arbeitgeber hat man auch Verantwortung für die Firma und die Mitarbeiter, deren Existenz evtl von dem Job abhängt..

 

Damit zu spielen, um einen persönlichen Fetisch auszuleben, halte ich für ziemlich mies.

  • Thanks 2
Link to comment

Hi zusammen,

 

wenn ich so recht darüber nachdenke, fallen mir allein in meinem Bekanntenkreis mal mindestens 3 Unternehmerfreunde ein, die eine erotische Beziehung mit der Assistentin führen. Und bei meinen russischen Geschäftspartnern ist es an der Tagesordnung, daß die gleich einige Mädels permanent also "Vollzeit" im Schlepptau haben. Und die können sich finanziell echt in keinster Weise beschweren....

 

Ich selbst war auch mal fast 1 Jahr mit einer ehemaligen Assistentin von mir zusammen. Am Anfang war das wirklich ein Kracher, nach und nach wurde die Sache aber kompliziert ! Obwohl ich Chef in dem Laden war, so galt es doch gegenüber den Mitarbeitern bzw. auch der Buchhaltung mal zu begründen, warum meine Assistentin unbedingt mit nach Singapur, Hong Kong oder Los Angeles mußte. An die Begründungen darf ich gar nicht zurückdenken, da versinke ich noch heute vor Scham im Boden.

 

Ich muß da übrigens in Punkto Verantwortung gegenüber Mitarbeitern Asfaloth wirklich recht geben !

Bei mir ging es zwar nicht darum die Belegschaft in die Irre zu führen oder zu knechten. Und schon gar nicht sehe ich da irgendeinen Machtbeweis !!!! Aber das Leben kann ja viel einfachere Gründe haben....

Ich war schlicht in das Mädel verknallt bis über beide Ohren und habe eine ganze Zeitlang meine Arbeit echt schleifen lassen. Statt Sitzungen zu leiten oder Partner zu betreuen, habe ich kaum eine Gelegenheit ausgelassen der Begierde nachzugeben.... Während meine Tür zum Büro sonst täglich für alle geöffnet war und zwar auch sichtbar physisch und jeder ein- und ausgehen konnte ohne sich anmelden zu müssen, so kann man sich denken, daß ich dieses System schnell umstellen mußte !

Also fortan war die Tür zu und ohne Anmeldung bei der Chefsekräterin war mal nix mehr mit ein- und ausgehen ! Mal abgesehen davon was das für ein Getuschel ergab, so war es auch umgekehrt so, daß ich selbst sehr schnell den Überblick verloren hatte was eigentlich so täglich im Unternehmen los war und worauf man hätte achten müssen !!!

 

Also wenn ich jetzt so drüber nachdenke, so finde ich den Gedanken einer erotisch aufgeschlossenen Assistentin zwar sehr charmant, aber mich würde das zuviel von meiner Tätigkeit ablenken wie ich schon mal erleben konnte ;-)

 

oki. lieber gruss in die runde....

 

mik

  • Thanks 5
Link to comment

Die Situation an sich finde ich auch erotisch und geil und man wird ja auch als Assistentin von manchen Herren gebucht und reist mit ihnen zu Business Trips, aber als Dauerlösung schwierig. Wenn ich in einem Unternehmen anfange, möchte ich doch wegen meiner Leistung ernst genommen werden und nicht weil ich mit dem Chef ins Bett springe......

 

Ich persönlich stelle mir das schwierig vor, aber als Assistentin in den Büropausen (Rollenspiel), oder auf Business Trips, Messen - das gibts ja auch schon und ist auch beliebt.

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Hm 75 % deiner Zeit stehst du deinem Arbeitgeber zur Verügung,sehr viel wo bleibt da dein Privatleben?

 

Nun wie auch immer viel Glück bei der Suche...

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

 

A.Einstein

Link to comment
Die Situation an sich finde ich auch erotisch und geil und man wird ja auch als Assistentin von manchen Herren gebucht und reist mit ihnen zu Business Trips, aber als Dauerlösung schwierig. Wenn ich in einem Unternehmen anfange, möchte ich doch wegen meiner Leistung ernst genommen werden und nicht weil ich mit dem Chef ins Bett springe......

 

 

Ich persönlich stelle mir das schwierig vor, aber als Assistentin in den Büropausen (Rollenspiel), oder auf Business Trips, Messen - das gibts ja auch schon und ist auch beliebt.

 

Ja, es ist wirklich erotisch ! Ich behaupte mal das es eher die Ausnahme darstellt, wenn ein Vorgesetzter nicht ab und an an ein Verhältnis mit seiner Assistentin denkt....

Ich kann es vollkommen verstehen wenn eine Ehefrau beim Thema "aussuchen der assistentin" gern ein Wörtchen mitreden würde....

 

Also ich selbst kann mich an diverse Gespräche erinnern, die zum Thema hatten auf welche Dinge Freunde von mir bei Berwerbungsgesprächen zum Thema Assistentin achten ! Und eins kann ich garantieren, die Erkenntnis daraus wäre für manche ernsthafte Bewerberin mehr als ERNÜCHTERND..... Ich behaupte, es wird teils wirklich nur nach Bild eingeladen....

 

Ich habe jetzt selbst eine Assistentin die deutlich älter ist und wo ich die Bilder vorher gar nicht sehen wollte ! Seit meiner letzten Büroaffäre bin ich geheilt und kann mich wenigstens wieder voll auf den Job konzentrieren....

 

gruss

 

mik

  • Thanks 1
Link to comment

...

 

Also ich selbst kann mich an diverse Gespräche erinnern, die zum Thema hatten auf welche Dinge Freunde von mir bei Berwerbungsgesprächen zum Thema Assistentin achten ! Und eins kann ich garantieren, die Erkenntnis daraus wäre für manche ernsthafte Bewerberin mehr als ERNÜCHTERND..... Ich behaupte, es wird teils wirklich nur nach Bild eingeladen....

 

....

 

gruss

 

mik

 

Danke für den Hinweis! :blume:

Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben. (Mark Twain)

Link to comment

Es gibt eigentlich eine alte Regel:

 

Don’t fuck in the Company!

 

Ich kenne einige Firmen, welches dies in den Verträgen, besonders für AT-Kräfte, festschreiben.

 

 

Gruß Jupiter

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment
Es gibt eigentlich eine alte Regel:

 

Don’t fuck in the Company!

 

Ich kenne einige Firmen, welches dies in den Verträgen, besonders für AT-Kräfte, festschreiben.

 

 

Gruß Jupiter

 

ja Jupiter, da gebe ich Dir vollkommen Recht ! Aber wo es um Sex und Liebe geht, setzt nun mal häufig der Verstand aus... Da kann dann in den Verträgen eh drin stehen was will... "wo ein wille ist, da ist auch ein gebüsch !"

 

außerdem bin ich doch sehr glücklich darüber, daß ich selbständig bin.... das heißt zwar SELBST und STÄNDIG arbeiten, aber wenigstens kann mir keiner was vorschreiben...

 

gruss

 

mik

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.