Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Es ist zu hoffen, dass weitere Kritiken besser ausfallen.

 

Hier ein kleiner Auszug:

 

Auch hundert Jahre nach seiner Entstehung, nach all den Wedekind-Skandalen bleibt das „Lulu“-Drama ein Schlachtfeld für Regisseure. Wenn man einen Regisseur hat. Volker Lösch ist keiner. Die neue „Lulu“ der Schaubühne demonstriert das gnadenlos. Lösch kann Krawall machen, wie bei seinem Marat/Sade, er kann Protestmärsche gegen den neuen Stuttgarter Bahnhof orchestrieren, aber ein Stück sinnlich und intellektuell durchdringen, das kann er offensichtlich nicht. Die wenigen Spielszenen, die er noch übrig lässt in seiner Strichfassung, sind an Primitivität kaum zu unterbieten. Notgeile Männer rasen an der Rampe, trampelnde Brüllaffen. Vollautomatisch schwanzgesteuert, in Testosteron gebadet, werfen sich die bedauernswerten Akteure (Felix Römer, David Ruland, Sebastian Nakajew, Nico Selbach) in die weiche weiße Wand. Das Bühnenbild von Carola Reuther: ein vertikales Kissenschlachtfeld. Und sonst alles in der Horizontalen.

 

Quelle:

 

http://www.tagesspiegel.de/kultur/der-strich-und-seine-fassung/3620802.html

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Hallo Vanessa,

dein Revanchismus ist echt peinlich.

 

lg

 

Lieber Jw70,

 

ich glaube, Du hast überlesen, dass diese Kritik nicht von mir stammt, sondern von einem Kritiker der ersten Garde. :zwinker: Weiter würde ich das Einstellen eines Zeitungsartikels nicht gleich als "gewaltsame Rache" bezeichnen. :grins:

 

Hätte es bessere Kritiken gegeben, hätte ich selbstverständlich auch diese eingestellt, da ich, im Gegensatz zu manch anderen, kein nachtragender Mensch bin und nach wie vor daran interessiert bin, Prosititution in einem anderen Licht der Gesellschaft zu sehen. Deshalb finde ich es umso mehr schade, wenn Bemühungen wie diese nicht fruchten.

 

Vielleicht findest Du ja positive Kritiken im Netz...

Edited by Vanessa

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Liebe Vanessa,

ein Bühnenstück auf die Beine zu stellen und durchzuziehen ist eine Leistung für sich,

die Respekt verdient, egal wie die Kritiken ausfallen.

Warst du dabei, hast du es gesehen, dann kannst du dir eine Meinung bilden.

Der "gewaltsamen Rache" möchte ich dich aber nicht weiter bezichtigen, "me culpa"

 

lg

  • Thanks 6

"Ein Tag ohne Arbeit, ist wie ein Tag ohne Essen."

Zen-Meister Pai-Chang.

 

Ich verteile keine Dankeshäkchen mehr, erwarte aber auch keine mehr.

Link to comment
Liebe Vanessa,

ein Bühnenstück auf die Beine zu stellen und durchzuziehen ist eine Leistung für sich,

die Respekt verdient, egal wie die Kritiken ausfallen.

Warst du dabei, hast du es gesehen, dann kannst du dir eine Meinung bilden.

lg

 

Du meinst also, dass grundsätzlich die gesamte Kulturkritik überflüssig ist, da sie durch ihre Leistung Respekt verdient?

 

Zu deinem letzten Satz nochmals special for you und g a a a n z l a n g s a a a a a m: Die Kritik von oben stammt nicht von mir! Ich wüsste nicht, seit wann man sich hier für eingestellte Beiträge rechtfertigen müsste. Die Rubrik heißt: Escort - Prostitution in den MEDIEN!!

  • Thanks 2

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Zitat aus der von Alf genannten Kritik:

"... Die dunkle Seite des Gewerbes kommt nicht wirklich zur Sprache, weder seine gesellschaftlichen Voraussetzungen noch seine Abgründe wie Menschenhandel, Vergewaltigung und Kinderpornografie..."

 

:prost:

 

b

 

Bildende und darstellende Kunst wird nicht für Kritiker gemacht, sondern fürs Publikum. Kunst soll und wird immer auch provozieren, sonst wäre es Kunsthandwerk...

 

Immerhin hat das Stück mit einer der Protagonistinen des Forums zu konträrer Diskussion geführt, was ja auch schon ein Kunstanspruch ist. Erschwerend bei der Aufführung ist natürlich, dass einer der wenigen Sponsoren die TAZ ist. Da tut sich die systemkonforme Journaille natürlich etwas schwer.

 

Egal ob Theater oder Fernsehen, keiner kann alle Facetten eines Thema für alle umfassend genug darstellen. Menschenhandel, Vergewaltigung und Kinderpornografie werden oft auch nur als Vorwand genommen Zensur zu üben. (Zensururdula) anstatt Basisarbeit und Aufklärung zu leisten.

 

Wäre eines dieser Themen im Theater verarbeitet worden (was mit dem Ursprungswerk nichts zu tun hat) hätte man den Macher sicher Sensationgier attestiert.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 22:39 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:16 Uhr ----------

 

Es ist zu hoffen, dass weitere Kritiken besser ausfallen.

 

 

Man muss nur suchen (wollen!)...

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 22:42 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:39 Uhr ----------

 

http://www.mc-escort.de/forum/showthread.php?t=15124

  • Thanks 1
Link to comment

 

Man muss nur suchen (wollen!)...

 

Und warum willst Du nicht noch weiter suchen? Oder findest Du neben deinem einen Link (wenn der überhaupt als positiv zu bezeichnen ist - man beachte auch die Kommentare im Anhang - , bei der Kompetenz der Autorin. Sie stellt immerhin Kinderpornografie mit Prostitution gleich :schiel:) auch nur negative Kritik von "Krittelkünstlern" , wie beispielsweise

 

Christine Wahl im Spiegel

 

oder

 

Rüdiger Schaper (der u.a. auch den Nachruf auf Schlingensief für die Zeit verfasste)

 

oder

 

diesen Artikel hier: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1082264

Edited by Vanessa

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Sprichst respektive schreibst du einem verblödeten ?

Ziemlich herablassend wie du da mit jw70 umgehst, aber was soll man schon erwarten.

 

Da ich ja ab und an in diesem Forum herumlese:

 

1) Deine Art und Weise deines Umgangs mit Vanessa ist sicherlich nicht besser, wenn nicht sogar ziemlich herablassend.

2) Ab und an habe ich jedoch schon den Eindruck, dass hier einige User weder richtig lesen bevor sie anfangen, scharf zu kontern, noch mit dem gehörigen Maß an Achtung gegenüber den anderen hier auftreten.

 

Manchmal frage ich mich auch, wieviel Zeit der Durchschnitts-User hier verwendet, um auf alles und jeden mit Kommentaren, Anspielungen, gespielter Empörung etc. zu reagieren. Ich für meinen Teil habe überhaupt nicht die Zeit hier alles zu penibel zu nehmen. Escorts sagen von sich doch, dass das Lustgewerbe nur ein Hobby bzw. Nebenverdienst darstellt - Von den Buchern nehme ich an, dass diese ein zeitintensives Berufsleben haben - Wo nehmt Ihr denn die Zeit her, so oft über andere herzuziehen und beleidigt zu sein? ....Das ist mir auch ein Rätsel!

 

:mache-urlaub:

  • Thanks 2

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (Oscar Wilde)

Link to comment
Und warum willst Du nicht noch weiter suchen? Oder findest Du neben deinem einen Link (wenn der überhaupt als positiv zu bezeichnen ist - man beachte auch die Kommentare im Anhang - , bei der Kompetenz der Autorin. Sie stellt immerhin Kinderpornografie mit Prostitution gleich :schiel:) auch nur negative Kritik von "Krittelkünstlern" , wie beispielsweise

 

 

Ich oute mich mal (das tun normalerweise andere für mich):

 

Ich habe aus geografischen Gründen keine Freikarten beantragt und muss daher auch mit keiner Ablehnung leben!

 

Normalerweise lese ich Theater- oder Filmkritiken erst, wenn ich mir selbst ein Bild gemacht habe oder um zu prüfen, ob ich in der richtigen Veranstaltung war oder wieder mal an der falschen Stelle geklatscht habe... :clown:

Link to comment

Ein höchst merkwürdiger Stil der hier im Forum mitunter gepflegt wird. Eine Theaterkritik wird eingestellt (das fand ich erst einmal spannend) und in der Folge begrenzt sich (fast) alles weitere auf ein gegenseitiges "Anzicken" (um es nett zu formulieren).

 

Wenn das deine Meinung ist passt es ja.

 

Ich glaube, jeder der dies liest, ohne den Hintergrund Eurer persönlichen Animositäten zu kennen, wird dies meinen.

  • Thanks 1
Link to comment

Danke für die Erläuterung. Aber auch wenn man Escort Coach (oder einen sonstigen TE) nicht mag, ist diese Form der "Beantwortung" für das Forum unglücklich. Wenn das Veröffentlichen von Theaterkritiken schon als "peinlich" bezeichnet wird und in der Folge eine größere Zahl negativer Beiträge (ohne sachliche Substanz) folgen, schreckt das auch Dritte (wie mich) nur ab.

  • Thanks 2
Link to comment

Es ist schon eine Unverschämtheit, in einem öffentlichen Forum Kritik von namhaften Kritikern einzustellen...wo kommen wir denn da hin?:clown::lach::smile:

  • Thanks 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Danke für die Erläuterung. Aber auch wenn man Escort Coach (oder einen sonstigen TE) nicht mag, ist diese Form der "Beantwortung" für das Forum unglücklich. Wenn das Veröffentlichen von Theaterkritiken schon als "peinlich" bezeichnet wird und in der Folge eine größere Zahl negativer Beiträge (ohne sachliche Substanz) folgen, schreckt das auch Dritte (wie mich) nur ab.

 

 

Na, da musste hier aber noch etwas schmerzbefreiter werden, sonst wirste noch öfter verschreckt. Nur die harten kommen in Garten... :grins:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 11:23 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 11:19 Uhr ----------

 

Es ist schon eine Unverschämtheit, in einem öffentlichen Forum Kritik von namhaften Kritikern einzustellen...wo kommen wir denn da hin?:clown::lach::smile:

 

 

Man kann gewisse Dinge ja auch instrumentalisieren für eigene Zwecke. Das wirds wohl auch sein,was hier einigen Leuten auf den keks geht... Denn dass in dem Kontext eine sicher vorhandene positive Kritik von "namhaften Kritikern" eingestellt würde, wäre äusserst überraschend gewesen.

 

Also tu nicht so scheinheilig.. !

  • Thanks 6
Link to comment
Danke für die Erläuterung. Aber auch wenn man Escort Coach (oder einen sonstigen TE) nicht mag, ist diese Form der "Beantwortung" für das Forum unglücklich. Wenn das Veröffentlichen von Theaterkritiken schon als "peinlich" bezeichnet wird und in der Folge eine größere Zahl negativer Beiträge (ohne sachliche Substanz) folgen, schreckt das auch Dritte (wie mich) nur ab.

 

dies kann ich mir vorstellen. Aber ist es nicht immer so im Leben ... man kommt irgendwann zu einer Gruppe hinzu, bekommt Dinge mit die anfangs keinen Sinn ergeben. So erging es hier vielen NobbiK die nicht von Anfang an hier mit bei waren. Von so etwas sollte man sich aber auch nicht abschrecken lassen ... finde zumindest ich.

 

So genug OT, bin dann mal wieder watt tun

Edited by Sina

 

 

Link to comment
Guest
This topic is now closed to further replies.


Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.