Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Femen: Erniedrigte Amazonen


Recommended Posts

Hurra, ich habe eine Wette gewonnen, denn ich habe voraus gesehen, dass die "barbusigen Amazonen" vermutlich zentral gesteuerte "Sklavinnen" sind, obendrein devote Hühnchen? ... ...:titten-raus:

 

Eine Dokumentation beim Filmfest Venedig zerstört das Image der Feministinnen-Initiative Femen: "Die Ukraine ist kein Bordell" zeigt die Angst der Aktivistinnen vor dem Mann, der bisher als ihr Berater galt. Jetzt fällt die Fassade. Die Rede ist von "Sklavinnen" und "Stockholm-Syndrom".

 

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/kultur/dokumentation-ueber-femen-erniedrigte-amazonen-1.1762451

  • Thanks 3

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment

Auch die 2. Seite will gehört werden . . .

 

Der Doku-Schock ist frisch, die Verhältnisse aber, die ihn begründet haben, sind laut Kitty Green entschieden überwunden. Ihren Film hat sie im Sommer letzten Jahres abgedreht, und bald trennten sich die Femen-Frauen – sieben von ihnen sind nun mit der Regisseurin nach Venedig gereist – von Swjastki. "Femen entwickelt sich weiter", sagt sie. "Viktor sind sie endlich los, und das ist der erste Schritt zu einer echten feministischen Organisation."

 

Green begriff die Rolle des Mannes erst nach einer Weile

 

Ihren Film will sie als "Beichte" der Gruppe verstanden wissen, die dem Neustart voranging. Wobei sie selber dieses Ziel auch erst im Lauf des Drehs fokussierte.

 

 

http://www.zeit.de/kultur/film/2013-09/dokumentarfilm-venedig-femen-green

Jenseits von Gut und Böse . . .

Link to comment
Komisch.....

 

aber warum wundere ich mich jetzt über diese "Enthüllungen" nicht ? :oha:

 

Der Feminismus hält für ganz unterschiedliche weibliche Typen ein breites Sinnstiftungsangebot vor. Als Student habe ich mich noch über frauenbewegte Kommilitoninnen gewundert, die weder lesbisch waren noch Mauerblümchen - gewundert vor allem deshalb, weil sie durchweg mit sogenannten Machos liiert waren, obwohl sie doch gerade diesen Typus bekämpfen wollten und obwohl sie mühelos andere Männer hätten haben können. Emanzipation war für sie offensichtlich eine Art Rollenspiel, eine Anleitung zur Aufmüpfigkeit, mit der sie ihre Beziehungen würzten. Hier von "devoten Hühnchen" zu sprechen, ist zwar ziemlich uncharmant, aber nicht ganz falsch.

  • Thanks 1
Link to comment
Auch die 2. Seite will gehört werden . . .

 

Der Doku-Schock ist frisch, die Verhältnisse aber, die ihn begründet haben, sind laut Kitty Green entschieden überwunden. Ihren Film hat sie im Sommer letzten Jahres abgedreht, und bald trennten sich die Femen-Frauen – sieben von ihnen sind nun mit der Regisseurin nach Venedig gereist – von Swjastki. "Femen entwickelt sich weiter", sagt sie. "Viktor sind sie endlich los, und das ist der erste Schritt zu einer echten feministischen Organisation."

 

Green begriff die Rolle des Mannes erst nach einer Weile

 

Ihren Film will sie als "Beichte" der Gruppe verstanden wissen, die dem Neustart voranging. Wobei sie selber dieses Ziel auch erst im Lauf des Drehs fokussierte.

 

 

http://www.zeit.de/kultur/film/2013-09/dokumentarfilm-venedig-femen-green

 

In der SZ:

 

Den Kampf gegen den "Patriarchen" haben die Frauen tatsächlich gewonnen. Der Kern der Gruppe wohnt inzwischen in Paris, Viktor lebt im südukrainischen Odessa, wo er kürzlich zum wiederholten Mal von Unbekannten zusammengeschlagen wurde.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/kultur/enthuellungen-ueber-femen-putsch-der-gedemuetigten-1.1763684-2

 

Mag ja alles sein, wirft aber dennoch ein höchst schräges Bild auf die ganze Gruppe und deren bisherige Aktivitäten. Und jetzt will man plötzlich "eine echte feministische Organisation" werden. So, so ... ich meine: viel Show und wenig Warhaftigkeit.

 

B.

Edited by Bruce

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment

Laut ttt hat "Victor" die Femen nur gegründet, um mit den Mädels mal ins Bett zu können.

In der Ukraine, so sagte die barbusigen Amazonen, sei es ja normal gewesen, sich von einem Mann unterdrücken zu lassen. Insofern habe sie das nicht gestört.

 

Dolle Story.... Ein Kerl gründet eine "Feministische Bewegung" um mit den "Feministinnen" mal pennen zu können und sie zu unterdrücken. Absolut geil das Konzept. :-)

 

Ich wette, der wird jetzt Zuhälter, oder ist er das schon?

 

B.

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment

ttt:

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/br/20130908-ttt-femen-story-100.html

 

Darin:

Viktor war der Typ, den die Femen gefragt haben, wo es langgeht, sagt die Regisseurin Kitty Green: „Er war der Boss. Er hat entschieden, was die Frauen tragen, Shorts oder Jeans und was sie sich auf die Brüste schreiben.“ Viktor – ein unglaublicher Chauvinist. Wir zitieren ihn: „Frauen sind unterwürfig, haben kein Rückgrat. Ihnen fehlt vieles, politisch aktiv zu werden. Das muss man ihnen erst beibringen.”

"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."

(Goethe)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.