Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Fallende "Job-Schranken" für Bulgarien und Rumänien!!!!


Guest lexa

Recommended Posts

Zum Jahreswechsel fallen die letzten Job-Schranken in der EU: Der deutsche Arbeitsmarkt öffnet sich auch für Bulgaren und Rumänen. Quelle: Bildzeitung, 28.12.2013

 

 

So, ich bin ja nun noch ein wenig unerfahren und mir fehlt eine ganze Menge Background im Bereich Prostitutions-Politik bzw. tieferes Wissen zu besagtem Thema (aber hey, ich informiere mich ganz fleißig), deswegen frag ich einfach mal ganz blöd in die Runde und hoffe, Ihr seht mir eventuelle Naivitäten und, in Euren Augen, vielleicht dämliche Fragen nach :streicheln1:.

 

Zum o. a. Zitat der Bild (och nö, die Bild!!!!) hab ich mich nach dem Lesen des Artikels gefragt, wie sich die Öffnung der "Job-Schranken" auf das Prostitutionsgewerbe auswirken könnte / wird, also im Allgemeinen, ganz speziell, gesetzmässig (Prostitutionsverbot) usw.! Wie stehen die hier anwesenden Kolleginnen (darf ich das schon sagen *kopfkratz*?) dazu, was sagen die Herren?

 

Natürlich arbeiten hier auch jetzt schon sehr viele rumänische und bulgarische Frauen, aber dann ja illegal. Wie wirkt sich das in Zukunft auf das Prostitutionsgewerbe aus????

 

Das sind im Moment halt so die Fragen, die mich beschäftigen!!!!!

Vielleicht gab's dazu auch schon mal eine Diskussion, dann wäre ich dankbar, wenn Ihr mir den Link schicken würden, hab beim kurzen Suchen so auf Anhieb nichts gefunden!!!!

 

Danke!!!!!

 

LG

 

Lexa

Link to comment

hmmm, ich behaupte mal, dass dies auf Escort nur sekundäre Auswirkungen haben wird und wenn dann eher im Low-Price Bereich.

 

Auf Bordelle, Strich,... wird dies wohl eher Auswirkungen haben.

 

Ich persönlich bevorzuge beim Escort ganz klar lokale (resp. in Deutschland, Deutsche) Damen.

Link to comment
hmmm, ich behaupte mal, dass dies auf Escort nur sekundäre Auswirkungen haben wird und wenn dann eher im Low-Price Bereich.

 

Auf Bordelle, Strich,... wird dies wohl eher Auswirkungen haben.

 

Ich persönlich bevorzuge beim Escort ganz klar lokale (resp. in Deutschland, Deutsche) Damen.

 

Was heißt keine Auswirkungen auf Escort? Denkst Du nicht, dass weniger seriöse Agenturen daraus vielleicht einen Nutzen ziehen??? Was u. U. zu schlechten Erfahrungen, negativen Berichten usw. führt, die dann wiederum ein schlechteres Licht auf Agenturen werfen, die einen sehr guten Job machen????

 

Keine Ahnung, vielleicht lieg ich da auch falsch :frag:!!!!

Link to comment

Hui, vielen Dank Tanja, das war jetzt viel Information und auch sehr aufschlussreich!!!! Weiß gar nicht, wo im Internet ich das gelesen habe, aber auch da hieß es, dass von "Zwangsprostitution" nicht die Rede sein kann, wenn eine bulgarische oder rumänische Frau etliche Freie über sich "drüberrutschen" läßt, wenn sie dies selbstbestimmt tut, um damit den Unterhalt ihrer Familie im Heimatland zu sichern!!!! Beim ersten Lesen musste ich schon schlucken, aber beim zweiten Lesen und der Vorstellung, wie diese Menschen im eigenen Land leben "müssen", wurde es schon etwas verständlicher! Einen etwas bitteren Beigeschmack hinterläßt es aber doch irgendwie (zumindest bei mir)!!!!

Link to comment
Weiß gar nicht, wo im Internet ich das gelesen habe, aber auch da hieß es, dass von "Zwangsprostitution" nicht die Rede sein kann, wenn eine bulgarische oder rumänische Frau etliche Freie über sich "drüberrutschen" läßt, wenn sie dies selbstbestimmt tut, um damit den Unterhalt ihrer Familie im Heimatland zu sichern!!!!

Wieso auch? Bei einer deutschen Frau kann da doch auch keine Rede von Zwangsprostitution sein. Was ist denn der Unterschied zwischen Frauen aus BG, RO, und D?

 

Fallende Jobschranken haben allenfalls die Auswirkung, dass Frauen jetzt theoretisch mehr Möglichkeiten haben, ihr Geld auch ausserhalb vom P6 zu verdienen, sprich, dass theoretisch weniger übrig bleiben, die P6 wählen. Das würde zu steigenden Preisen führen. Theoretisch. In der Praxis wirds mit den Ausser-P6-Jobs nicht sehr weit her sein, hauptsächlich mangels Ausbildung.

  • Thanks 4
Link to comment

Ganz ehrlich... ob das dann die "würdigere" Alternative ist?

Am Nachmittag des 1. November, es ist Allerheiligen, befindet sich Ramona Chelaru mit sechs Landsleuten im Kleinbus auf dem Weg nach Deutschland. Sie hat 300 Euro Vermittlungsgebühr plus 120 Euro Fahrtkosten an die rumänische Arbeitsvermittlung „Boni Blue Starfire Company SRL“ gezahlt.

 

 

 

Als der Kleinbus nach 20 Stunden Fahrt am 2. November das Ziel erreicht, sind die Frauen entsetzt. Sie werden in einem einsamen Haus untergebracht, umgeben von Feldern, mitten im niedersächsischen Nirgendwo, Postanschrift Brinkstraße 8, 27249 Mellinghausen.

 

14 Rumäninnen und Rumänen teilen sich drei Zimmer, eine Dusche, eine Toilette und eine kleine Küche. Zugesagt waren Doppelzimmer, für Frauen und Männer getrennt, und zwei kostenlose Mahlzeiten. „Das könnt ihr vergessen, fürs Essen müsst ihr selber sorgen“, erklärt eine Landsmännin den Neuankömmlingen. Einmal pro Woche werde man zum Einkaufen gefahren, Proviant fassen.

 

 

http://www.fr-online.de/wirtschaft/wiesenhof-massentierhaltung-wiesenhof-am-pranger,1472780,25625106.html

 

http://youtu.be/OsjGGVgkb-k

 

 

In diesen Videos geht es um eine Roma Kollegin, die in Dortmund von einem Kunden nach mehreren Messerstichen aus dem Fenster geworfen wurde.

 

Hier sieht man die Motivation einiger Frauen, und auch, dass es keinen Sinn macht Prostitution zu verbieten....

 

Die Regierungen wären eher gefordert auf bessere Lebens und Arbeitsbedingungen in armen Ländern zu drängen und das Hilfen von der EU nicht in korrupten Politikertaschen verschwinden sondern zum Aufbau von Sozialstrukturen verwendet werden.

 

Die Menschen dort erfahren durch Landsleute die in Deutschland sind, was ihnen hier für Rechte zustehen und welche Hilfen und kommen deshalb auch auf biegen und brechen her....

Sie arbeiten nicht unbedingt gerne in der Prostitution, aber sie haben weder bei uns noch zuhause Alternativen.

 

Ihnen die einzige Einnahmequelle zu entziehen, kanns auch nicht sein.

 

Wie der Beitrag auch zeigt wird bewusst in Kauf genommen, dass die Gefahren wieder steigen, wenn bisher legales Arbeiten verboten wird.....

 

LG Tanja

Edited by Tanja
  • Thanks 5

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment

Wo es hier grad besonders um diese Zielgruppe geht: Heute in der WAZ:

 

Dortmund. Die Dortmunder Prostituierten-Beratung "Kober" steht vor dem Aus. Ab Januar werden keine städtischen Gelder mehr fließen. Andere Hilfsorganisationen fürchten, dass dann das Elend der sich prostituierenden Roma-Frauen in der Nordstadt wieder größer wird.

 

Nach dem Aus für den Straßenstrich in der Ravensberger Straße im Mai 2011 wollte die Stadt Dortmund, dass beide Prostituierten-Hilfen (Mitternachtsmission und Kober) ein gemeinsames Konzept zur Betreuung von Frauen in der Prostitution erarbeiten.

 

Stadt dreht Prostituierten-Hilfe Kober den Geldhahn zu | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/stadt-dreht-prostituierten-hilfe-kober-den-geldhahn-zu-id8592669.html#plx1144855192

  • Thanks 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

 

Zum einen ist das von der CSU recht populistisch, wenn sie vorgibt, hier politsche Änderungen herbeiführen zu können. Gerichte haben schon längst festgehalten, dass der deutsche Hartz IV-Satz künftig das Mindesteinkommen auch von Bulgaren und Rumänen sein wird.

 

Zum anderen ist der hetzerische Artikel von Prantl mindestens so widerwärtig als die CSU hier populistisch ist.

  • Thanks 4

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Ob Bulgarien und Rumänien Anspruch haben auf ALG2 ist noch strittig, da zwei unterschiedliche Gerichte haben gegensätzlich entschieden.

Zu mindest will man es an diversen Voraussetzungen knüpfen, aber die sind noch nicht konkretisiert.

 

I

 

Ich habe mich auf das Urteil bezogen:

 

http://www.welt.de/wirtschaft/article120802900/Recht-auf-Hartz-IV-fuer-arbeitssuchende-Rumaenen.html

 

Welches Gericht kam zu einem anderen Ergebnis...:denke:

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ja, das ist die eine aus Essen, den anderen war aus Niedersachsen, so weit ich es in Erinnerung hab. Muss es raus suchen, dann poste ich es hier.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 21:29 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 21:21 Uhr ----------

 

Hier von Bremen vom 25.11.2013

 

http://www.kostenlose-urteile.de/LSG-Niedersachsen_L-15-AS-36513-B-ER_Arbeitsuchende-Unionsbuerger-haben-keinen-Anspruch-auf-Arbeitslosengeld-II.news17292.htm

  • Thanks 1
Link to comment
Zum einen ist das von der CSU recht populistisch, wenn sie vorgibt, hier politsche Änderungen herbeiführen zu können. Gerichte haben schon längst festgehalten, dass der deutsche Hartz IV-Satz künftig das Mindesteinkommen auch von Bulgaren und Rumänen sein wird.

 

Zum anderen ist der hetzerische Artikel von Prantl mindestens so widerwärtig als die CSU hier populistisch ist.

 

Warum BB den Kommentar von Prantl als "hetzerisch" einschätzt, kann ich nicht nachvollziehen. Der Prantl hat doch völlig Recht, wenn er schreibt, dass die CSU das in der EU gesetzte Recht auf Freizügigkeit mit BLick insb. auf Armutsmigranten aus Osteuropa auszuhebeln trachtet. Und mit der sonstigen Einschätzung der CSU hat er sowieso Recht. Freiheit und Freizügigkeit sind unteilbar, habe ich mal im Politik/SOzialkundeunterricht gelernt.

 

Hier bitte nochmal der Link zu dem Prantl-Kommentar in der SZ:

 

http://www.sueddeutsche.de/politik/c...ruch-1.1852206

Edited by Suomenlinna
Link to comment
Warum BB den Kommentar von Prantl als "hetzerisch" einschätzt, kann ich nicht nachvollziehen. Der Prantl hat doch völlig Recht, wenn er schreibt, dass die CSU das in der EU gesetzte Recht auf Freizügigkeit mit BLick insb. auf Armutsmigranten aus Osteuropa auszuhebeln trachtet. Und mit der sonstigen Einschätzung der CSU hat er sowieso Recht. Freiheit und Freizügigkeit sind unteilbar, habe ich mal im Politik/SOzialkundeunterricht gelernt.

 

Hier bitte nochmal der Link zu dem Prantl-Kommentar in der SZ:

 

http://www.sueddeutsche.de/politik/c...ruch-1.1852206

 

okay, ein Beispiel, warum ich den Kommentar als hetzerisch einschätze, ist die Behauptung die CSU stelle Rumänen und Bulgaren unter Generalverdacht. Davon kann nirgends die Rede sein.

 

Das Thema ist nicht die Freizügigkeit und Freiheit, sondern wer per saldo die Rechnung dafür zahlt. Das Thema der Zuwanderung in die Sozialsysteme ist schon eines, dass eine Partei aufs Tablett bringen kann.

 

Allerdings hat da die EU schon die Pflöcke gesetzt, die CSU wird daran nichts ändern, das zutiefst sozialistische Projekt Europa wird weiter seinen Weg gehen, und die dummen Deutschen langsam aber sicher zum Metzger führen.

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

 

Allerdings hat da die EU schon die Pflöcke gesetzt, die CSU wird daran nichts ändern, das zutiefst sozialistische Projekt Europa wird weiter seinen Weg gehen, und die dummen Deutschen langsam aber sicher zum Metzger führen.

 

So hetzerisch kann der Prantl niemals sein.

 

Und es ist obendrein noch Quark. Klar, die Vorteile der EU nehmen wir gerne, aber wehe, es geht um Pflichten. Die EU ist eben auch eine Wertegemeinschaft. Und die Einigung Europas halte ich für die größte Leistung der Neuzeit.Ich hoffe inständig, dass die Nationalisten unter uns endlich mal aussterben. Ich werde es nicht mehr erleben, aber vielleicht ist das Glück eines Menschen irgendwann mal nicht mehr davon abhängig, wo er geboren wird.

 

Außerdem sollte eine Partei, die den Namen "Christlich" führt, nicht ständig unchristliche Politik (oder Aussagen) machen. Der Missbrauch von Religion kommt nicht immer als Islamist daher.

 

Das mit dem Metzger wurde schon mehrfach im Rahmen der Ostöffnung prophezeit. Und es wird auch diesmal nicht eintreten. Alles Panikmache von Populisten. http://www.fr-online.de/arbeit---soziales/armutsmigration-kein-massenhafter-missbrauch,1473632,25747662.html

  • Thanks 2
Link to comment
Ich werde es nicht mehr erleben, aber vielleicht ist das Glück eines Menschen irgendwann mal nicht mehr davon abhängig, wo er geboren wird.

Das wird immer davon abhängen, in welche Umstände einer geboren wird. Ob sich diese Umstände entlang von Landesgrenzen oder entlang von Einkommensgrenzen sortieren spielt keine besonders grosse Rolle. Die Frage stellt sich, ob wir Menschen gleichverteiltes Glück überhaupt wollen. Das kommt mir altruistischer vor als ich die Menschen erlebe.

Link to comment
Die Frage stellt sich, ob wir Menschen gleichverteiltes Glück überhaupt wollen. Das kommt mir altruistischer vor als ich die Menschen erlebe.

 

Ich habe diese Frage nicht gestellt. Sie ist auch nicht aus meinem von Dir zitierten Beitrag abzuleiten. Gleich verteiltes Glück halte ich weder für erstrebenswert noch für möglich. Meine Vision handelt von annähernd gleichen (politischen und gesellschaftlichen) Startvoraussetzungen in Europa und der Welt.

Link to comment

 

Und es ist obendrein noch Quark. Klar, die Vorteile der EU nehmen wir gerne, aber wehe, es geht um Pflichten. Die EU ist eben auch eine Wertegemeinschaft. Und die Einigung Europas halte ich für die größte Leistung der Neuzeit.Ich hoffe inständig, dass die Nationalisten unter uns endlich mal aussterben. Ich werde es nicht mehr erleben, aber vielleicht ist das Glück eines Menschen irgendwann mal nicht mehr davon abhängig, wo er geboren wird.

 

Jetzt würde ich noch gerne wissen, warum es Quark ist. Die Vorteile der EU für Deutschland sind nicht zu bestreiten, allerdings werden sie durch die Nachteile überkompensiert.

 

Dann bleiben wir mal bei der EU als Wertegemeinschaft und der Einigung Europas, sag mir bitte was das für Werte sind und warum ein spanischer junger Akademiker ohne Aussicht auf berufliche Zukunft in seiner Heimat und ein griechischer Mittelständler, der seinen Kindern kein Essen mehr kaufen, sie im Kinderheim abgibt und auf der Straße lebt für die angeblichen "Werte" der politischen Kaste, deren Meinung Du vertrittst, bezahlen soll.

 

Wo siehst Du denn eine Einigung Europas? Soll das eine Einigung sein, inden man immer mehr Staaten, die teilweise korrupt bis in die Knochen sind wie Kroatien, aufnimmt?

 

Die EU ist zu einem großen Teil auf Lug und Betrug aufgebaut, ein Großbanken-Lobbyist und ehemaliger Goldman Sachs-Bankster wie Mario Draghi leitet die EZB, da kannst Du Dir gut vorstellen, für welche Werte der steht

 

Ich sehe mich nicht als dezidierten Nationalisten, aber ich habe etwas dagegen, wenn nationaler Wohlstand, der über Generationen erarbeitet wurde von der Politik international besinnungslos verschleudert wird, wie das gegenwärtig der Fall ist.

 

 

 

 

Außerdem sollte eine Partei, die den Namen "Christlich" führt, nicht ständig unchristliche Politik (oder Aussagen) machen. Der Missbrauch von Religion kommt nicht immer als Islamist daher.

 

Eine theologische Debatte über den Terminus "christlich" ist hier wenig sinnvoll. Einen Zusammenhang zwischen CSU und Islamismus herzustellen ist natürlich ebenfalls Hetze, darüber braucht man nicht diskutieren. Mir ist kein CSUler bekannt, der Selbstmordattentate durchführt oder einen Gottesstaat mit Scharia will. Damit stellst Du Dich selbst ins Abseits und zeigst, wes Geistes Kind Du bist..

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Hm bei den YouTube Videos über die Wanderhuren hat mein Gerechtigkeitssinn Überstunden gemacht.

 

Hatte gestern eine Kollegin aus Deutschland auf Besuch, die Preise fallen täglich, 5 Euro und weiter, ne echt jetzt, selbst die sagt, dem muss Einhalt geboren werden, aber wer ist am Ende der Verlierer.?

 

Ich mag das gar nicht entscheiden

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment
okay, ein Beispiel, warum ich den Kommentar als hetzerisch einschätze, ist die Behauptung die CSU stelle Rumänen und Bulgaren unter Generalverdacht. Davon kann nirgends die Rede sein.

 

Das Thema ist nicht die Freizügigkeit und Freiheit, sondern wer per saldo die Rechnung dafür zahlt. Das Thema der Zuwanderung in die Sozialsysteme ist schon eines, dass eine Partei aufs Tablett bringen kann.

 

Allerdings hat da die EU schon die Pflöcke gesetzt, die CSU wird daran nichts ändern, das zutiefst sozialistische Projekt Europa wird weiter seinen Weg gehen, und die dummen Deutschen langsam aber sicher zum Metzger führen.

 

Also ich freue mich auf die Bulgaren und Rumänen. Vor allem auf die Bulgarinnen und Rumäninnen. Sind richtige Granaten darunter, wie ich schon am eigenen Leib spüren durfte! Herzlich willkommen!!!

 

Und ja natürlich. Ein paar von den Bulgaren und Rumänen (weniger die Innen!) werden in unserem Sozialsystem landen. Wir werden's überleben! Solange wir es uns leisten können, solche Schnarchnasen wie den Pofalla auf vergoldete Abstellgleise (1,3-1.8 M€/a ist nicht wenig!) zu lotsen, ist alles im grünen Bereich!

  • Thanks 1
Link to comment

Ach, die EU. Fokus von Abneigung und Prûgelknabe der Angst, den eigenen Wohlstand zu verlieren. Die einen lehnen sie ab, weil sie zutiefst sozialitisch sei, so wie BaBu, die anderen, weil sie Ausdruck des hemmungslosen Neoliberalismus sei, so zB viele Franzosen. Weil sie zuviel Rechte gibt, so die Briten, oder weil sie zuwenig soziale Rechte gibt, so die Verfechter des Sozialstaats. Weil zuviele mitreden oder weil zuwenig Demokratie herrscht. Weil nur die Deutschen davon profitieren und allen ihre Pflichten diktieren, soe die Griechen, oder weil alle anderen nur das gute deutsche Geld wollen, so die Deutschen.

 

Wäre schon, wenn man bei der Meinungsbildubg über die EU die ganz anderen Schlüsse ausserhalb des eigenen Dorfs auch mal berücksichtigt.

  • Thanks 3
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.