Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Kuschelsexgenießerin:bettchen:, bei der es ab und an auch wilder werden darf :betthupferl:

  • Thanks 1

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment

Ich mag mal Kuschelsex, aber manchmal auch sehr wild und intensiv, wo man sich total vergisst, der Schweiß uns auf dem Körper steht und am Ende liegen wir mit hohem Puls zusammen und atmen tief durch. Das ist von Tag unterschiedlich, wie ich drauf bin, denn jeden Tag auf wilde Spiele stehen, denke nach einem Monat würde auch ich kaputt sein. Auch wenn ich Sex sehr mag, auch meine Kraft ist irgendwann am Ende.**

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment

Um der liebe Hotania 23 auch mal eine etwas ausführlichere und ernsthaftere Antwort zu geben:

 

Ich habe ja lange nichts mehr geschrieben, weil mir dieses ständige Gezanke und das schnelle persönlich werden fehlt, aber Hotania 23 hat nun eine sehr interessante Frage gestellt, die mich auch schon länger beschäftigt. Ich bin nun über's Wochenende mal mit einem Escort zusammen in sie gegangen und stelle fest, bei mir ist das sehr unterschiedlich.

 

Bei Escorts unter 500 € für 2 h mache ich gerne mal den wilden Dauerrammler. Genauso bei Quickies unter 12 Stunden. Wenn das Escort ne geile Braut ist, dann fange ich gerne auch mit lauem Kuschelsex an, der sich dann aber schnell zur wilden Schmuseorgie steigern kann. Es sei denn, die Chemie stimmt nicht ganz hundertprozentig zwischen uns. Dann mache ich eher auf den schmusenden Wilden. Ansonsten hängt das natürlich auch stark von der Jahreszeit ab. Im Winter gerne wilder, weil wegen der Kälte. Im Sommer eher gemütliches Dauerrammeln.

 

Dazu kommen bei mir die Wochentage und ob ich gerade vorher beim Friseur ware. Ich habe das leider schon viel zu oft erleben müssen, dass Escorts einem da beim wilden Sex hemmungslos die friach gekämmten Haare zerwuscheln wollen, eine Unsitte sondergleichen. Da bevorzuge ich dan lieber den Typ schmusige Streichlerin. Besonders, wenn sie dabei mit zwei Dildos, einem Analplug und mit Knebel an die Heizung gefesselt ist. Da mag ich es dann lieber schmusig bei ihr. Aber wie gesagt, dass ist ein Sonderfall. Man hat ja nicht immer eine Heizung zur Hand.

 

Im Grunde ist bei ON über 2.400 € dann auch klar, dass beides sein muß. Nur die Reihenfolge ist mir dann sehr wichtig. Das hängt aber auch vom Ort ab. Aufgrund der örtlichen geophysikalischen Gegebenheiten kann es in Berlin eher zu Magnetfeldern kommen, die mein Intimpiercing rhythmisch beeinflussen. Dann eher wilder. In Köln zum Beispiel heben sich diese Erdstrahlen komplett auf. Da ist dann auch der wilde Sex extrem ruhig.

 

Zur Klärung dieser ganz wichtigen Frage könnte man auch auf den Sedcards der Damen eine Wikdheitsskala einführen. Nach oben offen und nach Preisen gestaffelt. Also für mich wäre das sicher eine wichtige Orientierung zu wissen, dass ein Escort sowohl kuscheligen wilden Sex als auch wilde Schmusenummern anbietet.

 

Dafür würde ich trotz der Erdstrahlen auch nach Berlin fahren.

 

---------------- :blume3: ---------------

 

Hier noch ein kleines Smiley - Reservoir für diejenigen, die sie in meinen Texten vermissen. Heute mal zum Selbstzuteilen. Wer sie an die richtigen Stellen setzt, dem spendiere ich ein Date. :lach:

 

:wie-geil::kuss4::streicheln1::prost::kuss1::schlafen::blinken::blasen::titten-raus::handkuss::popowackeln:

  • Thanks 5
Link to comment
Bei Escorts unter 500 € für 2 h mache ich gerne mal den wilden Dauerrammler. Genauso bei Quickies unter 12 Stunden.

 

Wobei ich aber da keine Orgasmusgarantie abgebe... :nono:

 

 

ON über 2.400 € dann auch klar, dass beides sein muß.

 

Genau, da kann sie in Minimum bereits mit einem gefakten Orgasmus rechnen.. manchmal sogar mit einem echten, aber die meisten Maedls merken den Unterschied eh nicht. :wie-geil:

  • Thanks 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Also die Frage wäre ja auch noch erweiterungsfähig:

 

"Bevorzugst Du beim PaySex Girlfriend-like/normal oder etwas außergewöhnliches?"

 

Für mich ist die Sache ganz klar: Wenn ich für Sex zahle, dann möchte ich dafür etwas bekommen, was es im "normalen Leben" nicht unbedingt immer gibt. Warum sollte ich für den ganz normal (schönen!) Girlfriend-Kuschelsex denn etwas bezahlen?

 

Ich denke mir daher häufig für PaySex-Dates irgendetwas besonderes, abgefahrenes, ungewöhnliches, schweinisches was auch immer aus ... ganz unterschiedlich, aber sicher immer eher in die wilde Richtung als in die ruhige. Das muss dann natürlich im Vorfeld des Dates gut abgestimmt werden, denn erstaunlicherweise möchten die meisten Ladies am liebsten die "normale Kuschelnummer" anbieten.

 

Aber es gibt auch Ausnahmen, und das sind dann die High-Lights der letzten 10 Jahre im PaySex .. zumindest aus meiner Sicht ;-)

  • Thanks 2
Link to comment

Cajal, Du sprichst mir aus der Seele! Um es nochmal in andere Worte zu fassen: "normalen Sex" kann ich (und können hoffentlich auch viele andere Bucher hier) im privaten Umfeld relativ (oder sehr) einfach haben und erreichen. Nicht zuletzt dank unserer immer lieberaler werdenden Gesellschaft wird es zunehmend einfacher, sich selbst für solche Dinge Beziehungen, Äffären, Verhältnisse oder sonstwas zuzulegen. Oft auch ohne die sonst von vielen gescheute Verbindlichkeit. Noch anders formuliert: Man muss heute nicht mehr jede Frau heiraten, mit der Mann Sex hatte, wie es früher so üblich war.

 

Deshalb ist es auch bei mir zum einen der Wunsch nach außergewöhnlicheren Dingen (deshalb bin ich doch auch so ein Fetischist, was die Angabe erotischer Neigungen in den Profilen von Escortdamen angeht) und die damit im Escort noch verbundene Einfachheit und Geschwindigkeit. Wieder andere Worte: Mit welcher Frau wäre man privat nach wenigen Stunden (teils gar Minuten) soweit, dass sie einem direkt hinter der Hoteltür die Hölle heißt macht mit Dingen wie :blasen: oder der Kunst der alten Griechen?

 

Und das ist einem dann eben auch gerne mal 2.000 Euro die Nacht wert (kleine Analogie zu einem Klassiker der Branchenliteratur :zwinker: ).

Zudem habe ich nicht den einen Frauentyp, den ich mag. Der Lateiner würde sagen variatio delectat.

  • Thanks 2
Link to comment
Hier noch ein kleines Smiley - Reservoir für diejenigen, die sie in meinen Texten vermissen. Heute mal zum Selbstzuteilen.

Die User werden auch immer fauler hier... gerade das Suchen passender Smilies kostet mich die meiste Zeit...

 

Da ist es mal richtig erfreulich, wenn sie in einem Beitrag nur noch verteilt werden müssen...

 

Um der liebe Hotania 23 auch mal eine etwas ausführlichere und ernsthaftere :wie-geil:Antwort zu geben:

 

Ich habe ja lange nichts mehr geschrieben :blinken:, weil mir dieses ständige Gezanke und das schnelle persönlich werden fehlt :lach: , aber Hotania 23 hat nun eine sehr interessante Frage gestellt, die mich auch schon länger beschäftigt. Ich bin nun über's Wochenende mal mit einem Escort zusammen in sie gegangen und stelle fest, bei mir ist das sehr unterschiedlich.

 

Bei Escorts unter 500 € für 2 h mache ich gerne mal den wilden Dauerrammler. Genauso bei Quickies unter 12 Stunden. Wenn das Escort ne geile Braut ist, dann fange ich gerne auch mit lauem Kuschelsex an :titten-raus:, der sich dann aber schnell zur wilden Schmuseorgie steigern kann. Es sei denn, die Chemie stimmt nicht ganz hundertprozentig zwischen uns. Dann mache ich eher auf den schmusenden Wilden. :kuss4: Ansonsten hängt das natürlich auch stark von der Jahreszeit ab. Im Winter gerne wilder, weil wegen der Kälte. Im Sommer eher gemütliches Dauerrammeln.

 

Dazu kommen bei mir die Wochentage und ob ich gerade vorher beim Friseur ware. Ich habe das leider schon viel zu oft erleben müssen, dass Escorts einem da beim wilden Sex hemmungslos die friach gekämmten Haare zerwuscheln wollen :blasen:, eine Unsitte sondergleichen. Da bevorzuge ich dan lieber den Typ schmusige Streichlerin.:streicheln1: Besonders, wenn sie dabei mit zwei Dildos, einem Analplug und mit Knebel an die Heizung gefesselt ist. Da mag ich es dann lieber schmusig bei ihr. :smilie-girl: Aber wie gesagt, dass ist ein Sonderfall. Man hat ja nicht immer eine Heizung zur Hand.

 

Im Grunde ist bei ON über 2.400 € dann auch klar, dass beides sein muß. Nur die Reihenfolge ist mir dann sehr wichtig. Das hängt aber auch vom Ort ab. Aufgrund der örtlichen geophysikalischen Gegebenheiten kann es in Berlin eher zu Magnetfeldern kommen, die mein Intimpiercing rhythmisch beeinflussen. :popowackeln: Dann eher wilder. In Köln zum Beispiel heben sich diese Erdstrahlen komplett auf. Da ist dann auch der wilde Sex extrem ruhig.:schlafen:

 

Zur Klärung dieser ganz wichtigen Frage könnte man auch auf den Sedcards der Damen eine Wikdheitsskala einführen. Nach oben offen und nach Preisen gestaffelt..Also für mich wäre das sicher eine wichtige Orientierung zu wissen, dass ein Escort sowohl kuscheligen wilden Sex als auch wilde Schmusenummern anbietet. :handkuss:

 

Dafür würde ich trotz der Erdstrahlen auch nach Berlin fahren. :lipkiss:

 

Genau wie du, Max, bin ich bis an die Grenze gegangen... was die in einem Beitrag maximal möglichen Smilies angeht, meine ich natürlich...

:prost:

  • Thanks 1

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment
Guest lexa

Also ich find eigentlich die Kombi aus kuschelig bzw. neugierig antasten, dann animalisch

wild jenseits von Gut und Böse vögeln, um anschließend wieder völlig erschöpft und

einge"kuschelt" nebeneinander im Bett zu mummeln, am schönsten :bettchen:!!!!

 

Just my 2 Cents!!!!!

  • Thanks 5
Link to comment

Nächte sind lang,

Erst fang sie ganz langsam an,

Aber dann, aber dann.

 

Je nach Stimmung und Laune und Partnerin kann eine verschmuste Geschichte gerne

auch mal in soft SM umschwenken oder umgekehrt. Von Slowsex bis heftigster "Rammelei", zärtlicher Massage bis Fesselspiele. Ich lass das gerne ohne grössere Planung und Vorsätze einfach so laufen und treiben...

 

Spontanität sollte man aber eigentlich in Deutschland akribisch planen und mit drei Durchschlägen abheften... :clown:

  • Thanks 2
Link to comment

Kuschelsex wird völlig überbewertet... :verstecken:

 

Hotanja hat die Frage ja nicht explizit auf den Escort-Bereich bezogen, aber es ist natürlich naheliegend, dass die Antworten in der Mehrzahl darauf Bezug nehmen.

 

Schließlich buche ich auch nicht ein tabuloses High Class Escort overnight und reserviere die größte Suite im obersten Geschoss eines 5-Sterne.Hotels, um dann mit der Dame kuschelnd und schmusend im Bett zu liegen - nein, dann muss die ganze Nacht die Post (oder besser die Frau) abgehen, das ist doch wohl völlig klar... und ohne Deepthroat und Analverkehr war es kein gelungenes Date...

 

Kollege Cajal bringt es ja auf den Punkt:

Für mich ist die Sache ganz klar: Wenn ich für Sex zahle, dann möchte ich dafür etwas bekommen, was es im "normalen Leben" nicht unbedingt immer gibt. Warum sollte ich für den ganz normal (schönen!) Girlfriend-Kuschelsex denn etwas bezahlen?

 

Tatsächlich?

 

Vielleicht sind wir aber auch nur zu feige, zuzugeben, dass es auch schön sein kann, mit einem Menschen, wenn die Chemie stimmt und das Gefühl von Nähe und Geborgenheit entstanden ist, einfach eine schöne und zärtliche Zeit zu haben, ohne einmal komplett die letzten Porno-Filme hoch und runter nachgespielt zu haben.

 

Und wenn dann am nächsten Tag eine SMS kommt: "Hab mich sehr wohl gefühlt bei dir gestern" - das gibt mir mehr, als wenn sie nach einer Woche schreibt "Meinen Unterleib habe ich noch 3 Tage danach gespürt". :smile:

 

Gruß, Nightwriter (der nicht nur Kuschelsex mag, aber mit der Devise "Adrenalin in Maßen, aber Endorphine gerne reichlich" immer ganz gut fährt)

  • Thanks 4

Ich brauche eine Signatur... gibt es noch ein unverbrauchtes Zitat von Oscar Wilde? ;-)

Wie wäre es mit: Eine schlechte Frau: die Art Frauen, deren man nie müde wird.

Link to comment
Vielleicht sind wir aber auch nur zu feige, zuzugeben, dass es auch schön sein kann, mit einem Menschen, wenn die Chemie stimmt und das Gefühl von Nähe und Geborgenheit entstanden ist, einfach eine schöne und zärtliche Zeit zu haben, ohne einmal komplett die letzten Porno-Filme hoch und runter nachgespielt zu haben.

 

Mal die Frage etwas abgeändert: Nicht: Was magst du lieber und was suchst du? Sondern: Ist diese Wahl wirklich frei? Oder gibt es da Bedingungen, Voraussetzungen, Zusammenhänge?

 

Ist es nicht so, dass ein bestehendes Gefühl von "Nähe und Geborgenheit" eher den Kuschelsex nach sich zieht und den Pornsex eher verhindert? Wer kennt z. B. nicht diesen Moment mit dem unbändigen Wunsch, sich beim Höhepunkt in die Augen zu sehen? Dieses Verschmelzen, das plötzlich ganz weit weg ist von dem pornografischen "Gebrauch" des anderen Körpers? Eine Extase, die mit dem abwertenden Begriff "Blümchensex" nicht gut beschrieben wäre...

 

Braucht Pornsex vielleicht eine gewisse emotionale Distanz? Hat er vielleicht die zugrunde liegende Struktur, dass die Beteiligten situativ und temporär eine Art Rolle einnehmen - mit dienendem und forderndem Part? Das wäre dann eine Form von "Dienstleistung" im Paysex. Blendet man da für den Moment etwas aus? Ist das ein bewusster Deal?

 

Oder wie kommt der Moment zustande, wo sich beide gleichzeitig in dem "Modus" befinden, sich zu nehmen, was die eigene Geilheit wünscht? ist das eine besondere Fähigkeit, mit Rollen, mit Spiel und mit Fantasie umzugehen? Ist es eine Frage des Selbstbewusstseins und der Selbstsicherheit?

 

Interessant ist diese Frage natürlich nur auf der Basis einer gemeinsamen Augenhöhe und einer gewissen Vertrautheit. Es ist nicht die anonymisierte Situation gemeint, wo ein Freier einmalig eine fremde Frau aufsucht, der er kurzzeitig dominierend begegnen möchte, bewusst ohne weitere Persönlichkeitsanteile zeigen oder zulassen zu wollen. Es geht mir hier um ein Setting, das ein Davor und ein Danach kennt.

 

Hat "Kuschelsex vs. Pornsex" mit dem Zusammenspiel der Bedürfnisse nach "Nehmen" und "Schenken" zu tun?

Link to comment
Ist wilder Sex automatisch Pornsex :denke:????

Für mich nicht :nono:!!!!

 

Solange Du nicht an der falschen Stelle stöhnst und den "geilen Blick" nicht übertreibst ist das kein Pornsex, sondern einfach schöner, wilder geiler Sex, wie es ab und an mal sein sollte...

  • Thanks 2
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.