Jump to content

 

Tornado

Schwarzbuchen - Generation Y- Unzuverlässigkeit

Empfohlene Beiträge

Tornado

Schwarzbuchen ist verkakkt, ich breche eine Lanze für die Agenturen. Die neuen Escorts gehören der unzuverlässigen Generation Y an, die ständig Termine absagt sich nicht meldet, Da sind Agenturen wie Kay Venus Escoreal Luxury etc beständiger .Da kriegst direkt eine Antwort , bei den Indies und "Schwarzen" kannste lange warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PLE-Agency
Geschrieben (bearbeitet)

In einem Punkt muss ich Dir Recht geben, dass viele Damen - die sich als neue Escortdamen melden, unzuverlässig sind. Das erleben wir Agenturen aber ja auch, wenn es um zB. Castings geht.

 

Da werden abgesprochene Telefonate, für die man sich 90min blockt, nicht eingehalten und wenn man nachhört, ob man noch mit dem Anruf rechnen kann, kommt entweder nix oder ein: ja später, bin noch shoppen. Dass sich der andere extra ein Zeitfenster geblockt hat scheint nicht zu stören. Kann man schon vergessen, wer diese kleine Höflichkeit schon nicht hinbekommt...

 

Oder eine freundliche Rückemail wird einfach gar nicht mehr beantwortet. Anstatt man kurz schreibt: danke, aber ich habe dann kein Interesse mehr etc.

 

Oder wenn man Casting Termine hat und sitzt im Cafe/Restaurant und wartet und nach 20min über der Zeit ruft man mal an und dann kommt sowas wie: ja sorry bin jetzt gleich los und in 40min da.....:schuechtern:...nein danke.....

 

Ich stelle fest, dass viele (nicht alle) junge Damen noch keinen Sinn für Zeitmanagement haben, also pünktlich sein, verabredete Termine einhalten...zeitnah antworten.

 

Und noch schlimmer: dass sie das auch noch völlig ok finden (andere warten zu lassen etc.).

 

Aber in den anderen Punkten muss ich dir doch sehr widersprechen, es gibt tolle Independent Escorts - die zuverlässig und nett sind und bei einer passenden Anfragen sicher auch zeitnah reagieren. Nicht nur Agenturen machen das.

 

Schwarzbuchen? Was ist das und woher weiß man als Kunde, ob die Dame Steuern zahlt? Macht ihr im Date Buchhaltung? Aber mal im Ernst - ich habe ja schon mal gesagt, wenn ich Damen in Castings abgelehnt habe, weil sie erwähnten, dass sie ohne Rechnung daten wollen, dann zeigten sie meist auch an anderen Stellen Unzuverlässigkeiten (waren unpünktlich usw.), das/die Kombi ist also nicht so ungewöhnlich.

bearbeitet von PLE-Agency

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spring

 

 

Schwarzbuchen? Was ist das und woher weiß man als Kunde, ob die Dame Steuern zahlt? Macht ihr im Date Buchhaltung? Aber mal im Ernst - ich habe ja schon mal gesagt, wenn ich Damen in Castings abgelehnt habe, weil sie erwähnten, dass sie ohne Rechnung daten wollen, dann zeigten sie meist auch an anderen Stellen Unzuverlässigkeiten (waren unpünktlich usw.), das/die Kombi ist also nicht so ungewöhnlich.

 

Wenn man so die einzelnen einschlägigen Threads liest, sieht man dass der deutsche Bucher schon gut konditioniert ist. Politisch und steuerlich korrektes Vögeln steht im Vordergrund. Die Vorlage des Hurenausweises und eine Kopie der letzten Steuererkärung entscheiden mehr als Arsch und Titten auf den Sedcards.

 

Ich hoffe die Bucher lassen sich auch eine detaillierte Rechnung auf ihren Realnamen und Adresse ausstellen. So sieht es das Steuerrecht bei Beträgen über 250€ vor.


A&G ... nicht mehr aktiv!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wulf

Wie in jedem Barzahlungsgeschäft wird sich auch keine Independet und Agentur davon freisprechen können, nicht schon einmal an der Steuer vorbei vereinnahmt zu haben. Solange das die Ausnahme ist und nicht die Regel ist das völlig normal. Nur muss man denen, die in der Regel an der Steuer vorbei arbeiten einmal klar machen, dass sie üble Schmarotzer sind; jede Kassiererin mit 10,50 €/ Stunde beim Aldi führt ihre Steuern ab und unterstützt damit unseren Sozialstaat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tornado
In einem Punkt muss ich Dir Recht geben, dass viele Damen - die sich als neue Escortdamen melden, unzuverlässig sind. Das erleben wir Agenturen aber ja auch, wenn es um zB. Castings geht.

 

Da werden abgesprochene Telefonate, für die man sich 90min blockt, nicht eingehalten und wenn man nachhört, ob man noch mit dem Anruf rechnen kann, kommt entweder nix oder ein: ja später, bin noch shoppen. Dass sich der andere extra ein Zeitfenster geblockt hat scheint nicht zu stören. Kann man schon vergessen, wer diese kleine Höflichkeit schon nicht hinbekommt...

 

Oder eine freundliche Rückemail wird einfach gar nicht mehr beantwortet. Anstatt man kurz schreibt: danke, aber ich habe dann kein Interesse mehr etc.

 

Oder wenn man Casting Termine hat und sitzt im Cafe/Restaurant und wartet und nach 20min über der Zeit ruft man mal an und dann kommt sowas wie: ja sorry bin jetzt gleich los und in 40min da.....:schuechtern:...nein danke.....

 

Ich stelle fest, dass viele (nicht alle) junge Damen noch keinen Sinn für Zeitmanagement haben, also pünktlich sein, verabredete Termine einhalten...zeitnah antworten.

 

Und noch schlimmer: dass sie das auch noch völlig ok finden (andere warten zu lassen etc.).

 

Aber in den anderen Punkten muss ich dir doch sehr widersprechen, es gibt tolle Independent Escorts - die zuverlässig und nett sind und bei einer passenden Anfragen sicher auch zeitnah reagieren. Nicht nur Agenturen machen das.

 

Schwarzbuchen? Was ist das und woher weiß man als Kunde, ob die Dame Steuern zahlt? Macht ihr im Date Buchhaltung? Aber mal im Ernst - ich habe ja schon mal gesagt, wenn ich Damen in Castings abgelehnt habe, weil sie erwähnten, dass sie ohne Rechnung daten wollen, dann zeigten sie meist auch an anderen Stellen Unzuverlässigkeiten (waren unpünktlich usw.), das/die Kombi ist also nicht so ungewöhnlich.

 

Da sind wir ja mal einer Meinung , was ja selten vorkommt.:blume3:

Deshalb ist es für mich als Bucher angenehmer über eine Agentur zu buchen, Geldsparen hin oder her. Ihr Agenturleiterinnen trennt dann schon die Spreu vom Weizen. Und wenn du dann noch von Deinen Erfahrungen berichtest das ist deine Zeit, die dann auch mit dem 30bis 40% Anteil abgegolten wird. es ist eben nicht nur Telefonarufentgegennehmen, sondern auch warten auf das Y-Escort was gerade mal shoppen ist.Ich kann jetzt eure Situation und Arbeit besser verstehen und würdigen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JP1982

Eines möchte ich aber anmerken, nach meiner Erfahrung (egal ob high class Agentur oder was auch immer) jede zweite von mir gebuchte Dame hat mir Ihre Kontaktdaten angeboten. Ob der Gast die dann nutzt oder nicht ist ja erstmal egal. Ob es seriös ist die Daten anzunehmen ist hier auch erstmal nicht relevant. Bei Agenturen in der Preisklasse 2 Stunden 500/600 Euro ist der Anteil noch höher würde ich vermuten. Die Rechnung ist doch ganz einfach 600 € abzüglich Mehrwertsteuer, abzüglich Agenturanteil, ergibt einen Betrag von weniger als 75 € die Stunde, wenn wir Vorbereitungszeit, kurze Anfahrt und so berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ahn
Eines möchte ich aber anmerken, nach meiner Erfahrung (egal ob high class Agentur oder was auch immer) jede zweite von mir gebuchte Dame hat mir Ihre Kontaktdaten angeboten. Ob der Gast die dann nutzt oder nicht ist ja erstmal egal. Ob es seriös ist die Daten anzunehmen ist hier auch erstmal nicht relevant. Bei Agenturen in der Preisklasse 2 Stunden 500/600 Euro ist der Anteil noch höher würde ich vermuten. Die Rechnung ist doch ganz einfach 600 € abzüglich Mehrwertsteuer, abzüglich Agenturanteil, ergibt einen Betrag von weniger als 75 € die Stunde, wenn wir Vorbereitungszeit, kurze Anfahrt und so berücksichtigen.

 

Hätte es nicht besser schreiben können :streicheln1:

 

Kommt mir sogar fast so vor als wenn das hier 1:1 neulich in einer Mail erörtert wurde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PLE-Agency
Geschrieben (bearbeitet)
Und wenn du dann noch von Deinen Erfahrungen berichtest das ist deine Zeit, die dann auch mit dem 30bis 40% Anteil abgegolten wird. es ist eben nicht nur Telefonarufentgegennehmen, sondern auch warten auf das Y-Escort was gerade mal shoppen ist.Ich kann jetzt eure Situation und Arbeit besser verstehen und würdigen

 

Nein, dafür ist die Provision nicht, denn mit diesen Damen kommt es ja gar nicht zu einer Zusammenarbeit = auch zu keiner Provision.

 

Dass einige Herren/Damen nicht zu schätzen wissen, wie viel Arbeit so eine Agentur macht, ist auch uns Agenturen bewusst. Das gab es immer schon und wird es auch weiter geben. Die Emails/Telefon sind nur ein ganz kleiner Part von so vielen. Nicht umsonst sitze ich von früh morgens bis abends im Büro. Dazu noch Etappenschlaf. Kein Jammern, ist ja bewusst so ausgesucht. Nur ein klarstellen, dass es mit ein bisschen Kaffee trinken, Castings, Telefon nicht getan ist....

 

Wie jedes Unternehmen muss man also noch viele andere Aufgaben bewältigen. Von alleine läuft das nämlich nicht. Und ein sehr großer Kostenfaktor sind die Werbekosten. Die sind im Escort Bereich enorm hoch. Dadurch hat man am Ende einen sehr schlechten Stundenlohn/Gewinn. Wenn dann auch noch Damen unloyal agieren, kann dies für kleine Agenturen schnell mal bedeuten, dass man gar nix/fast nix übrig hat. Nun kommt auch noch die Konzession dazu.....

 

Gerade Damen, die selbst im Berufsleben stehen oder selbstständig sind, wissen diese Arbeit meist mehr zu schätzen, weil sie das von eigenen Erfahrungen kennen, was das alles für Aufgaben jeden Tag sind.

 

Würde der Trend also weiter dahin gehen, dass Damen nur noch an sich denken - oder Herren die Arbeit einer Agentur nicht mehr wertschätzen (oder denken: 1x Provi reicht, beim nächsten Mal geht es ohne), wird es demnächst kaum noch gute Agenturen geben. Denn es muss schon noch Sinn ergeben, was man da jeden Tag macht.

 

Es gibt natürlich auch die, die sich sagen: mir doch egal, was die Alina für Ausgaben für die Agentur hat, ist ja nicht mein Bier. Naja ich habe im Dienstleistungsbereich auch schon "Angebote" bekommen, beim nächsten Mal ohne die Firma dahinter eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, aber wenn ich doch zufrieden dort war, dann möchte ich auch, dass es die Firma weiter gibt und wenn jeder darauf eingehen würde, dann funktioniert das nicht.

 

Im Escort ist es ja oft so, dass einige Damen jegliche Agenturarbeit gerne mitnehmen, da es ihnen selbst zu anstrengend, teuer etc. wäre (Independents müssen das alles nämlich selbst machen) - aber am Ende dafür am liebsten nichts/selten etwas zurück geben möchten. Und diese Einstellung ist ärgerlich, wird es aber immer mal wieder geben. Merkt man es, trennt man sich eben lieber.

 

Sollte es wirklich so sein, dass jede 2. Dame das mittlerweile macht, würde man das früher oder später an den Umsätzen merken und dann machen Agenturen im Escort keinerlei Sinn mehr. Aber zu Glück erlebe ich auch noch loyale Damen und Kunden, die die Arbeit und das Gesamtpaket schätzen.

 

Am Ende kann man als Agentur noch so fair, nett, zuverlässig sein, es wird (wie in so gut wie jeder Branche) immer Menschen geben, die da keinen Gerechtigkeitssinn/Loyalität besitzen. Das ist eben so.

 

Wenn man sich dann trennt und nach einigen Monaten kommen Mails wie: Alina, ich wusste gar nicht wie viel Aufwand das ist und wie teuer und wie funktioniert eigentlich SEO etc.....muss ich immer ein wenig schmunzeln....das erinnert mich dann immer ein wenig an diese Auswandersendungen auf Vox....wo dann Menschen mit 1000 Euro Erspartem auswandern und sich wundern, dass sie vor Ort nicht von Tag eins die Job Aufträge zugeworfen bekommen und ohne Sprachkenntnisse nicht weit kommen. Genauso sind diese Damen nämlich auch. Nix ausgeben wollen, alle Vorteile mitnehmen und von vielem keinerlei Plan.

 

Darum sollte man auch gute Independents nicht in einen Topf mit solchen Damen werfen. Denn eine Independent Dame leistet - genau wie eine Agentur, sehr viel Arbeit (was man als Kunde gar nicht alles sieht/mitbekommt) und hat eben auch einige Ausgaben/Kosten und ist eben nicht unloyal, denn sie hat sich bewusst dafür entschieden und übernimmt alle Aufgaben selbst. Während eine Agenturdame, die an der Agentur vorbei Dates annimmt, all das drum rum eben nicht selbst finanziert/leistet.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 08:16 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 07:56 Uhr ----------

 

Eines möchte ich aber anmerken, nach meiner Erfahrung (egal ob high class Agentur oder was auch immer) jede zweite von mir gebuchte Dame hat mir Ihre Kontaktdaten angeboten. Ob der Gast die dann nutzt oder nicht ist ja erstmal egal. Ob es seriös ist die Daten anzunehmen ist hier auch erstmal nicht relevant. Bei Agenturen in der Preisklasse 2 Stunden 500/600 Euro ist der Anteil noch höher würde ich vermuten. Die Rechnung ist doch ganz einfach 600 € abzüglich Mehrwertsteuer, abzüglich Agenturanteil, ergibt einen Betrag von weniger als 75 € die Stunde, wenn wir Vorbereitungszeit, kurze Anfahrt und so berücksichtigen.

 

Also sollen wir alle besser auf mindestens 800 Euro für 2h erhöhen, damit die arme Escortdame auch etwas verdient.

 

Die Escortdame verdient, sofern sie nicht ausgebeutet wird (zb. 50% Provi etc. Modelle) gutes Geld im Monat. Ich kenne keinen/kaum Nebenjobs - wo man soviel verdient, richtig? Wenn ich überlege, was ich für Nebenjobs mit Anfang 20 hatte und wie da mein Stundenlohn war....

 

Natürlich ist es auch nicht mit jedem Job zu vergleichen, keine Frage. Und natürlich soll die Dame auch mehr verdienen - als die Agentur. Denn sie ist im Date/ am wichtigsten. Da brauchen wir nicht diskutieren. Aber wenn ich sehe, wie wenig mir übrig bleibt bei der Provi und wie viel ich dafür arbeite, dann fände ich es frech, wenn mir dann Damen sagen würden: ja Alina, ich verdiene ja nur so wenig mit der Provision, deshalb mache ich das ab und an ohne dich aus. Möchte mal sehen, wie sie es dann umgekehrt finden würde, wenn ich auch unloyal agieren würde. Ich weiß, es gibt auch bei Agenturen/Leitern schwarze Schafe.

 

Die Rechnung, die du machst, geht so auch gar nicht auf. Denn ohne Agentur müsste sie das ja alles selbst finanzieren + selbst die Zeit aufwenden. Das will sie aber dann auch nicht, also nutzt sie alle Vorteile (die der Agentur) - will aber am Ende dafür nix / nur einmal etwas abgeben. Ob das nun so ein feiner Zug ist, muss jeder selbst wissen. Wenn man dann von Tornado hört, dass es da vermehrt zu Unzuverlässigkeiten kommt, scheint es eben doch nicht so toll alleine zu funktionieren/die Dame ihr Zeitmanagement etc. nicht immer gut im Griff zu haben. Während eine Independent Dame dies durchaus im Griff hätte, sonst wäre sie nicht lange auf dem Markt. Darum kein Vergleich. Independents sind super (darf ich das als Agentur sagen :schaem:) - unloyale Agenturdamen nicht.

 

Am Ende kann ich natürlich verstehen, dass man als Kunde überlegt, dies so anzunehmen, wenn die Dame einem dann auch finanziell entgegen kommt. Aber auf lange Sicht wird es dann (wenn der Trend weiter dahin geht) keine Agenturen mehr geben oder nur noch die, die auf Masse arbeiten und wo solche "ohne Agentur" Dates nicht ins Gewicht fallen.

bearbeitet von PLE-Agency

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ahn
Wenn man sich dann trennt und nach einigen Monaten kommen Mails wie: Alina, ich wusste gar nicht wie viel Aufwand das ist und wie teuer und wie funktioniert eigentlich SEO etc.....muss ich immer ein wenig schmunzeln....das erinnert mich dann immer ein wenig an diese Auswandersendungen auf Vox....wo dann Menschen mit 1000 Euro Erspartem auswandern und sich wundern, dass sie vor Ort nicht von Tag eins die Job Aufträge zugeworfen bekommen und ohne Sprachkenntnisse nicht weit kommen. Genauso sind diese Damen nämlich auch. Nix ausgeben wollen, alle Vorteile mitnehmen und von vielem keinerlei Plan.

 

verdammt, genau den vox vergleich hab ich auch mal gebracht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter29

Agenturen haben eine daseins berechtigung. Independents haben eine daseins berechtigung. Und Platforme die es ermöglichen das mögliche interessenten sich finden haben eine daseins berechtigung.

 

Du kannst zum Mercedes Händler gehen und ein gebrauchtwagen dort kaufen, oder zu ein gebrauchtwagen händler, oder von ein privatperson auf Mobile oder anderen platform suchen. Ist eine frage von wie viel dir zuverlässigkeit, zeit usw wert sind.

 

Der eine mag truffelsuchen, der andere im supermarkt kaufen, und der andere die von ein hochgebildeter koch in ein sterne restaurant draufgestell bekommen.

 

Ich bin bekkender fan von truffelsuche geworden, kann auch ruhig mit ein schlechten date leben, komm auf alternativen wenn eine absage passiert.

 

In meine erfahrung habe ich genau so viele absagen von agenturen bekommen (ca 10% von dates) wie bei independents oder andere methoden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Never Forget Escort
Wie in jedem Barzahlungsgeschäft wird sich auch keine Independet und Agentur davon freisprechen können, nicht schon einmal an der Steuer vorbei vereinnahmt zu haben. Solange das die Ausnahme ist und nicht die Regel ist das völlig normal. Nur muss man denen, die in der Regel an der Steuer vorbei arbeiten einmal klar machen, dass sie üble Schmarotzer sind; jede Kassiererin mit 10,50 €/ Stunde beim Aldi führt ihre Steuern ab und unterstützt damit unseren Sozialstaat...

 

Genauso sehe ich das auch. Es ist ein absolutes Unding, dass jede Altenpflegerin, etc. Steuern zahlt, aber viele Escortdamen sich von dem Geld lieber Designertaschen kaufen. Allerdings stimmt es nicht, dass JEDE Agentur schon mal an der Steuer vorbei vereinnahmt hat. Never Forget zählt mit Sicherheit nicht dazu.

 

Du wirfst einfach allen Steuerhinterziehung vor.:wink:


Never Forget Escort

 

Web: http://www.neverforgetescort.de

Mail: info@neverforgetescort.de

Phone: 0163 599 57 62

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PLE-Agency
Geschrieben (bearbeitet)

Hey Peter :)

 

Es geht aber nicht um Damen, die ohne Agentur ihre Dienste anbieten. Ist doch voll ok. Es geht um Damen in einer Agentur, die zwar gern alle Agentur Leistungen in Anspruch nehmen, aber die Provision lieber sparen wollen. Sprich ohne eigenes Geld zu investieren und Zeit trotzdem die Sahnetorte abstauben. Wie würden Herren mit eigenem Unternehmen denn solche Kollegen/Auftraggeber finden? :zwinker:

 

Das sind die selben, die sagen: ich will nur 5 Sterne Hotel und Wellness Overnight Dates, aber in ein Shooting möchte ich nicht mehr als 150 Euro investieren. Dass man für gute Kunden auch investieren muss, nö...lieber Geld vershoppen.

 

Quasi selbst nix investieren - aber alles bekommen. Wenn für manche so ein Charakter ok ist, weil man spart, ok. Aber dann muss man sich eben auch nicht wundern, wenn Agenturen - gerade die kleinen persönlich geführten wegfallen.

 

Und dann wundern sich manche danach aber doch - warum die Lieblingsagentur off ist ;)

 

Es funktioniert so einfach nicht. Nur nehmen Kultur ist im Team eben schlecht.

bearbeitet von PLE-Agency

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spring
Genauso sehe ich das auch. Es ist ein absolutes Unding, dass jede Altenpflegerin, etc. Steuern zahlt, aber viele Escortdamen sich von dem Geld lieber Designertaschen kaufen. Allerdings stimmt es nicht, dass JEDE Agentur schon mal an der Steuer vorbei vereinnahmt hat. Never Forget zählt mit Sicherheit nicht dazu.

 

Du wirfst einfach allen Steuerhinterziehung vor.:wink:

 

Er will doch nur spielen ...


A&G ... nicht mehr aktiv!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Act One Escort Service

Independents sind super (darf ich das als Agentur sagen :schaem:) - unloyale Agenturdamen nicht.

 

Natürlich gibt es bei Independents tolle und ehrliche Damen.

 

Aber auch genug, die sich ihre Stammkundschaft bei der Arbeit in Agenturen "abgeholt" haben und dann auf Independent umgestiegen sind.

 

Das gilt auch für Damen die sich ihr "Grundwissen" der Agenturarbeit bei Agenturen erworben haben, um dann eine eigene Agentur zu gründen.

 

Bleibt jedem selber überlassen, ob er das als clever oder unloyal einstuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter29

Alina,

 

Mein Kommentar war eher für Tornado.

 

Ich weiss was für arbeit Agenturen leisten, auch für Kunden. Ich "klau" keine agentur damen, habe die ein oder andere auch von eine agentur in die andere verfolgt - nur ungern wenn der preis drastisch dabei gestiegen ist.

 

Wenn ich ohne agentur oder ohne independent buche, tue ich den "legwork" - und das ist ähnlich zu das was eine Agentur tun muss damit frauen sich dort bewerben.

 

Wenn ich schonmal für die renovierung eines hauses in NICHT DEUTSCHLAND einen handwerker bar zahlen wollte, wusste ich das ich möglicherweise nicht so zuverlässig mit ihn rechnen kann. Das nennt mann auf english Moonlighting, weil die es abends machen.

 

Aber wenn ich ein maler für $20/st bekomme statt $60, dann muss ich auch im kauf nehmen das ich nicht unbedingt ihm pünktlich montag morgens da habe....will ich das, biete ich $100/st bar an, und dann kommt er zu meine baustelle, und meldet sich beim arbeitgeber krank.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 12:24 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 12:18 Uhr ----------

 

Natürlich gibt es bei Independents tolle und ehrliche Damen.

 

Aber auch genug, die sich ihre Stammkundschaft bei der Arbeit in Agenturen "abgeholt" haben und dann auf Independent umgestiegen sind.

 

Das gilt auch für Damen die sich ihr "Grundwissen" der Agenturarbeit bei Agenturen erworben haben, um dann eine eigene Agentur zu gründen.

 

Bleibt jedem selber überlassen, ob er das als clever oder unloyal einstuft.

 

Das erste nenne ich unloyal

 

Das zweite nenne ich ganz normal und erstrebeneswerte kapitalismus und ergeiz.

 

Ich darf auch 2 jahre bei der Post arbeiten und dann FedEx gründen oder?

 

Solange ich keine patentierte geschäftsgeheimnisse klaue (kundenlisten wären sowas)

 

Ich bin berater, und weiss das was ich kann, können oder wollen wenige (wenn es um die harte arbeit geht) deswegen bin ich sehr offen mit meine kenntnisse und methoden....kaum einer der versucht es alleine zu machen macht es.

 

Ich kann ein kochbuch von ein sterne koch kaufen, und sie auch in der küche stundenlang beobachten, ich bekomme ein perfekten souffle in 7/10 versuche immer noch nicht hin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tornado
Eines möchte ich aber anmerken, nach meiner Erfahrung (egal ob high class Agentur oder was auch immer) jede zweite von mir gebuchte Dame hat mir Ihre Kontaktdaten angeboten. Ob der Gast die dann nutzt oder nicht ist ja erstmal egal. Ob es seriös ist die Daten anzunehmen ist hier auch erstmal nicht relevant. Bei Agenturen in der Preisklasse 2 Stunden 500/600 Euro ist der Anteil noch höher würde ich vermuten. Die Rechnung ist doch ganz einfach 600 € abzüglich Mehrwertsteuer, abzüglich Agenturanteil, ergibt einen Betrag von weniger als 75 € die Stunde, wenn wir Vorbereitungszeit, kurze Anfahrt und so berücksichtigen.

 

Leider ist es aber oft bei diesen Damen so, dass kurzfristig ein date abgesagt wird, wenn z.B. ein Agenturjob reinkommt. Die Angebote zu Kontaktdaten waren bei mir nie so häufig, haben aber zugenommen, das ist halt auch Generation Y, mangelnde Loyalität zur Agentur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wulf
Genauso sehe ich das auch. Es ist ein absolutes Unding, dass jede Altenpflegerin, etc. Steuern zahlt, aber viele Escortdamen sich von dem Geld lieber Designertaschen kaufen. Allerdings stimmt es nicht, dass JEDE Agentur schon mal an der Steuer vorbei vereinnahmt hat. Never Forget zählt mit Sicherheit nicht dazu.

 

Du wirfst einfach allen Steuerhinterziehung vor.:wink:

 

„Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.“ (Joh 8,7; LUT)

 

Die allgemeine Lebenserfahrung zeigt doch, dass Steuerhinterziehung ein Volkssport ist bei einer Schattenwirtschaft von ca. 14 % des BIP in Deutschland. Darüber hinaus bin ich auch nicht ganz unerfahren, was die Escort Branche angeht. Aber wie immer gilt natürlich auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel. Never Forget ist dann die Ausnahme…..:smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JP1982
„Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.“ (Joh 8,7; LUT)

 

Die allgemeine Lebenserfahrung zeigt doch, dass Steuerhinterziehung ein Volkssport ist bei einer Schattenwirtschaft von ca. 14 % des BIP in Deutschland. Darüber hinaus bin ich auch nicht ganz unerfahren, was die Escort Branche angeht. Aber wie immer gilt natürlich auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel. Never Forget ist dann die Ausnahme…..:smile:

 

 

Meine Lebenserfahrung sagt, jeder hat schon mal Steuern hinterzogen, sei es

bewusst oder unbewusst

 

a) Entfernungspauschale hier wird gerne gemauschelt

b) Bewirtungsbelege

c) Arbeitszimmer

d) Kapitalerträge

e) Haushaltshilfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter29

Ich habe bis dato ca 20 ohlala dates, warscheinlich 20 gesext über die jahren, 10 Adultwork und 5 oder 6 sugardaddy oder backpage, craigslist.

 

habe wirklich weniger als 3 die nicht erschienen sind.

 

bei Agenturen ähnlich, eher ofters, aber da war ich auch nicht in direkten kontaktmit der dame.

 

In direkten kontakt stellt mann vielleicht 3 tage vorher fest das mann seine Tage nicht richtig ausgerechnet hat, und mann da mitten drin ist, und fragt ob mann verschieben möchte.

 

bei eine agentur, ist es mir schon vorgekommen das ich eine halbe stunde vor beginn eines dates diesen anruf bekomme...habe noch sehr alte whatsapp verläufe fals die ein oder andere agentur sagt es ist noch nie so passiert...auch schon mal extra eine reise nach Hamburg angetreten, und ein hotel genommen den ich nicht sonst gebraucht hätte, um ein anruf von eine agentur zu bekommen das die dame krankheitsbedingt absagen muss...ersatz die einigermassen das entsprach - gleich null.

 

Wenn ich truffelsuchen gehen, habe ich plan A, B, C und oft D...und hatte neulich in berlin auch ein sehr spontanten date auf Ohlala gefunden...90 minuten nach abgabe der anfrage - kanadierin, super viel spass gehabt.

 

zu eine generationssache - habe auch noch funktionierende handy nummern von frauen die bei $10tausend am tag agenturen gearbeitet haben ende der 90er, die jetzt jenseits der 40 sind. Als junger mann auf eine yacht party von richtige highrollers mit ca 15 mädels in der preisklasse...die hatten auch sehr differenziertes pricing, und wussten das neben den wenige 10ter, gab es auch noch leute wie ich die eher 1000 zahlen konnte, aber das wir auch lustig und profitable sein können. Mehr als ein paar NYC models die froh waren am ende eines monats wo die Castings nicht so toll liefen, und die reichen typen mit andere beschäftigt waren, schnell $500 bei ein ende 20er zu verdienen.

 

Freunde in länder wo es alles verboten ist, die über instagram und seeking sites ihr glück versuchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PLE-Agency
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin es zwar nicht gewesen, aber eine Agentur arbeitet im Auftrag der Dame. Wenn die Dame kurzfristig krank wird, kann da die Agentur nix zu. Sie richtet es dir in ihrem Auftrag nur aus. Wenn eine Agentur natürlich etwas versemmelt und deshalb die Absage kommt, könnte ich deinen Einwand verstehen. Aber so eher nicht ;).

 

Gerade aktuell sagen uns ständig Kunden wegen der Grippe ab. Das werfen die Damen oder ich ihm ja dann auch nicht später mal vor.

 

Und aus Diskretion sollen wir Agenturen immer Daten nach Dates löschen, aber Du behältst uralte Chat Verläufe? :clown: wozu? :denke:

 

Ich habe Tornado so verstanden, dass Damen unzuverlässig in verschiedenen Dingen waren - dass es beidseitige Absagen im EScort gibt, egal wo man bucht, ist normal.

bearbeitet von PLE-Agency

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter29

weil ich mein whatsapp nie lösche.

 

Ich halte es auch nicht so sehr vor, ausser das es sehr nervt wenn die haltung ist "oh, shit happens", oder zumindest oft so rüber kommt.

 

deswegen sage ich, es passiert bei kunden so wie bei agenturen, so wie bei independents.

 

Für eine weile passierte es sehr häufig. Da bekamm ich pseudo paranoid, und oft denkt mann sich szenarien aus wie das in der zwischen zeit ein overnight kamm, oder von ein wichtiger stammkunde, und ich wurde deswegen kurzerhand vertröstet.

 

Prinzipiel mache ich gar keine anreise von mehr als 50km mehr, und buche oft stornierbare zimmer (was mehr kostet).

 

Wenn ich selbst organisieren heutzutage, habe ich ein plan b oder c, und mänchmal führt es zu 2 dates hintereinander, da ich nicht jemand einfach auf abruf haben will.

 

aber ich beschwere mich nicht, ich weiss was ich mache, und was trade-offs sind.

 

wusste auch nicht das es ein datenschutz richtlinien bei privatpersonen gibt...wenn mann auf whastapp oder email kommuniziert, weiss mann des es aufbewahrt wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wulf
Hey Peter :)

 

Es geht aber nicht um Damen, die ohne Agentur ihre Dienste anbieten. Ist doch voll ok. Es geht um Damen in einer Agentur, die zwar gern alle Agentur Leistungen in Anspruch nehmen, aber die Provision lieber sparen wollen. Sprich ohne eigenes Geld zu investieren und Zeit trotzdem die Sahnetorte abstauben. Wie würden Herren mit eigenem Unternehmen denn solche Kollegen/Auftraggeber finden? :zwinker:

 

Das sind die selben, die sagen: ich will nur 5 Sterne Hotel und Wellness Overnight Dates, aber in ein Shooting möchte ich nicht mehr als 150 Euro investieren. Dass man für gute Kunden auch investieren muss, nö...lieber Geld vershoppen.

 

Quasi selbst nix investieren - aber alles bekommen. Wenn für manche so ein Charakter ok ist, weil man spart, ok. Aber dann muss man sich eben auch nicht wundern, wenn Agenturen - gerade die kleinen persönlich geführten wegfallen.

 

Und dann wundern sich manche danach aber doch - warum die Lieblingsagentur off ist ;)

 

Es funktioniert so einfach nicht. Nur nehmen Kultur ist im Team eben schlecht.

 

Es ist ja nicht nur die Provision, die eingespart wird, sondern auch die Steuern (ggfs UST und EST).

 

In meinen Augen ist dieses Verhalten nicht nur unloyal, sondern auch treuwidrig. Das „Kapital“ einer Agentur sind auch ihre Stammkunden, die an die Damen vermittelt werden. In anderen Wirtschaftsbereichen, wo auch Produkte oder Dienstleistungen vermittelt werden, gibt es sogar Gesetze im HGB, die das Zusammenspiel Vermittler – Unternehmer – Kunde regeln.

 

Überträgt man das auf eine Escort Agentur, dann ist diese der Vermittler (oder auch Handelsvertreter genannt), die Damen sind die Unternehmerinnen (auch Prinzipal genannt), die die Vermittlerin mit der Vermittlung ihrer Dienstleistungen beauftragen und im Erfolgsfall eine Provision bezahlen.

 

Wenn in anderen Wirtschaftsbereichen der Vermittler einen seiner Stammkunden an den Unternehmer vermittelt und dieser einen Dienstleistungsauftrag mit dem Kunden abschliesst, dann wird Provision fällig. Geht der Unternehmer danach hin und schliesst das nächste Dienstleistungsgeschäft hinter dem Rücken des Vermittlers direkt mit dem Kunden ab, so verhält er sich treuwidrig und der Vermittler hat einen Anspruch auf Provision.

 

Dieses Thema der Übertragung des HGB Rechts auf die Escort Branche wurde in einem anderen Forum kontrovers diskutiert. Dort wurde die Meinung vertreten, dass eine Übertragung des Handelsvertreterrechts auf die Escort Branche nicht möglich sei, da erstens kein Gewerbe bei der Unternehmerin vorliegt und zweitens Sittenwidrigkeit gegeben ist. Ich finde eine spannende Frage…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tornado
Ich habe bis dato ca 20 ohlala dates, warscheinlich 20 gesext über die jahren, 10 Adultwork und 5 oder 6 sugardaddy oder backpage, craigslist.

 

habe wirklich weniger als 3 die nicht erschienen sind.

 

bei Agenturen ähnlich, eher ofters, aber da war ich auch nicht in direkten kontaktmit der dame.

 

In direkten kontakt stellt mann vielleicht 3 tage vorher fest das mann seine Tage nicht richtig ausgerechnet hat, und mann da mitten drin ist, und fragt ob mann verschieben möchte.

 

bei eine agentur, ist es mir schon vorgekommen das ich eine halbe stunde vor beginn eines dates diesen anruf bekomme...habe noch sehr alte whatsapp verläufe fals die ein oder andere agentur sagt es ist noch nie so passiert...auch schon mal extra eine reise nach Hamburg angetreten, und ein hotel genommen den ich nicht sonst gebraucht hätte, um ein anruf von eine agentur zu bekommen das die dame krankheitsbedingt absagen muss...ersatz die einigermassen das entsprach - gleich null.

 

Wenn ich truffelsuchen gehen, habe ich plan A, B, C und oft D...und hatte neulich in berlin auch ein sehr spontanten date auf Ohlala gefunden...90 minuten nach abgabe der anfrage - kanadierin, super viel spass gehabt.

 

zu eine generationssache - habe auch noch funktionierende handy nummern von frauen die bei $10tausend am tag agenturen gearbeitet haben ende der 90er, die jetzt jenseits der 40 sind. Als junger mann auf eine yacht party von richtige highrollers mit ca 15 mädels in der preisklasse...die hatten auch sehr differenziertes pricing, und wussten das neben den wenige 10ter, gab es auch noch leute wie ich die eher 1000 zahlen konnte, aber das wir auch lustig und profitable sein können. Mehr als ein paar NYC models die froh waren am ende eines monats wo die Castings nicht so toll liefen, und die reichen typen mit andere beschäftigt waren, schnell $500 bei ein ende 20er zu verdienen.

 

Freunde in länder wo es alles verboten ist, die über instagram und seeking sites ihr glück versuchen

 

olala, gesext und kaufmich sind spannend, habe aber bei olala keine Erfahrung.

Klar, es gab auch schon krankheitsbedingte Absagen und der Beginn der roten Woche während des dates

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 16:23 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:17 Uhr ----------

 

Ich bin es zwar nicht gewesen, aber eine Agentur arbeitet im Auftrag der Dame. Wenn die Dame kurzfristig krank wird, kann da die Agentur nix zu. Sie richtet es dir in ihrem Auftrag nur aus. Wenn eine Agentur natürlich etwas versemmelt und deshalb die Absage kommt, könnte ich deinen Einwand verstehen. Aber so eher nicht ;).

 

Gerade aktuell sagen uns ständig Kunden wegen der Grippe ab. Das werfen die Damen oder ich ihm ja dann auch nicht später mal vor.

 

Und aus Diskretion sollen wir Agenturen immer Daten nach Dates löschen, aber Du behältst uralte Chat Verläufe? :clown: wozu? :denke:

 

Ich habe Tornado so verstanden, dass Damen unzuverlässig in verschiedenen Dingen waren - dass es beidseitige Absagen im EScort gibt, egal wo man bucht, ist normal.

 

richtig verstanden, z.B. was Kleidung, Dessous angeht - aber auch dass die Kontakterei schwierig ist, Agenturen antworten sofort, also meist am nächsten Tag - das macht die blackGeneration Y nicht, sondern eher wie bei ner Barbekanntschaft, das geschäftlich unprofihaft-eine Agentur kann sich das nicht erlauben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter29

Ich muss sagen, seit bekanntwerden bei damen von den neuen gesetz, hatte ich da in den alten jahr wirklich eine merkbare erhöhung von frauen die mit ihre daten an mir traten. Ich glaube das mit den registrierung hat alles ein bisschen forciert, und ein umweg dachten die wäre es ein paar stammkunden ohne steuern und ohne provision zu bekommen. Beim ersten date ist mann schon lange kein stammkunde.

 

Eine der vorteile von agenturen ist auch das ich meine partner wechseln kann, ohne mein gewonnene stammkunden bonus zu verlieren. Meine erfahrung nach ist das eine der vorteile von agenturen, und entspricht auch oft den buchungsverhalten.

 

Ich habe in der zeit keine daten angenomme, wollte die meisten diese damen auch nicht ofters sehen, oder das die mich auf whatsapp nerven (was bei direktdates gut passieren kann)

 

und zu den steuern und provisionen.

 

Ich kannte mal ein mädel, duales studentin. Die kannte ich in eine agentur, dann traff ich sie dürch eine agentur, und dann irgendwann bei eine 3te aus den ausland.

 

Ihr steuerberater hat sie gesagt als studentin hat sie nicht so viel zu befürchten, namm an sie verdient wenig bis gar nichts sonst....war aber duale studentin, mit ein ziemlich üppigen gehalt.

 

Ihre steuernachzahlung war extrem - im endeffekt circa 50% von ihre einnahmen dürch Escort.

 

Da war die mathe 700€ 3h date, 35% agentur...und 50% Steuern ergibt 220€ - ohne anfahrt, vorbereitung usw.

 

Das sie kunden lieber für 400 bar auf die hand gehabt hätte, und das bei 400 öfter gebucht wird als bei 700 ist jeden klar.

 

Sie fand ihre rettung im ausland, und an den steuern vorbei.

 

Ich bin selbst fast anarcho libertarian, und freue mich um jden cent den jemanden an den fiskus vorbei schiebt....weiter so...fütter den monster gar nicht erst.

 

Schade das so wenige gibt hier die meine begeisterung für diese friedenskämpfer teilen

 

Ich finde es auch besonders rebellisch wenn mann nicht offen drüber redet...soll der staat weiterhin glauben alle schätzen ihn!

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 16:38 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:27 Uhr ----------

 

Statistisch kannst du bei unter 30 erfahrungspunkte nicht viel sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spring
Geschrieben (bearbeitet)

 

 

Ich bin selbst fast anarcho libertarian, und freue mich um jeden cent den jemanden an den fiskus vorbei schiebt....weiter so...fütter den monster gar nicht erst.

 

Schade das so wenige gibt hier die meine begeisterung für diese friedenskämpfer teilen

 

.

 

Da bin ich voll dabei denn jeder schwarze Cent fliesst indirekt durch Konsum wieder dem Fiskus zu.

Warum ist DE ein Land der Steuervermeider geworden und warum hat z.B. die Schweiz den niedrigsten Anteil des BIB in der Schattenwirtschaft?

 

Oft sind es die, die mit dem Finger auf andere zeigen mit dem sie selbst in der Nase gebohrt haben. Wie war das nochmal mit der (polnischen) Putzfrau unter Mindestlohn oder dem syrischen Gartenhelfer für 3€/Stunde? Wie war das mit dem Handwerker, der beim Angebot gefragt wird was das ohne Rechnung kostet? Die obligatorische Frage des Apothekers: Brauchen sie eine Quittung. Die Kellnerin, die praktisch nur vom Trinkgeld lebt?

 

Es ist die Politikverdrossenheit und das Gefühl verarscht zu werden, was die Steuermüdigkeit verursacht und der verschwenderische Umgang mit den Steuern der Aldi-Kassiererin, die am WE noch schwarz Putzen geht um ihre neue Brille oder Zähne zu finanzieren ...

 

Jetzt jammere ich auch mal auf hohem Niveau:

Heute die Monatsabrechnung von Google (Irland) für einen Kunden erhalten.

Adwords Februar 2500.-- netto. Keine Umsatzsteuer ausgewiesen aber der Hinweis in kleingedruckt.

Kommerzielle Registrierungsnummer von Google Ireland: 368047

Diese Rechnung wurde elektronisch und automatisch ohne Kasse erstellt.

Dies ist die ursprüngliche elektronische Version.

Dienste, die dem Reverse-Charge-Verfahren unterliegen - Für die Mehrwertsteuer muss gemäß Artikel 196 der EU-Richtlinie 2006/112/EC

der Empfänger aufkommen.

 

OK dann zahl ich halt die Mehrwertsteuer für Google ... gerne auch noch die Einkommensteuer ... aber bitte in Irland

bearbeitet von Spring

A&G ... nicht mehr aktiv!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Unser Support Team

MC
ScB

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.