Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Beschneidung


Recommended Posts

Ich würde hier gern die Meinung von Herren wie Damen hören...

Ich fange mal mit mir an: Ich habe mich als Erwachsener unters Messer gelegt....Hab also Vergleich: Vorher-Nachher....

Mein Fazit: Beschnitten sieht nicht nur besser aus, ist hygienischer, sondern auch der Sex ist vieeeel besser....

  • Thanks 2
Link to comment
Ich würde hier gern die Meinung von Herren wie Damen hören...

Ich fange mal mit mir an: Ich habe mich als Erwachsener unters Messer gelegt....Hab also Vergleich: Vorher-Nachher....

Mein Fazit: Beschnitten sieht nicht nur besser aus, ist hygienischer, sondern auch der Sex ist vieeeel besser....

 

Tja, was Hygiene betrifft, komme ich an alle wichtigen Körperteile gut heran und tue das auch täglich, sehe im Spiegel nichts unästhetisches an den primären Geschlechtsmerkmalen (Damen haben sich diesbezüglich auch noch nicht beschwert ) und der Sex ist auch vollkommen okay, zumal ma(n) nicht glauben sollte, dass sich Erotik nur auf ein paar Quadratzentimeter konzentriert....

 

WAS hat die Evolution oder die Schöpfung ( je nach Überzeugung) nur falsch gemacht, dass ich noch nie das Bedürfnis zum an mir herumschneiden hatte .... :denke:

Edited by Asfaloth
  • Thanks 4
Link to comment

Vielleicht mal eine Frauenmeinung: ich finde beides hat seine Vor- und Nachteile, allerdings finde ich zum Beispiel beschnittene Männer ''hygienischer''. Das beläuft sich allerdings auf so einen kleinen Micro-Bakteriellen Bereich, weshalb ich das hygienischer auch EXTRA in Anführungszeichen setze.

Denn durch die Vorhaut ist immer eine Restfeuchtigkeit vorhanden, in der die Bakterien sich schneller entwickeln und Gerüche besser festsetzen können. Bei einem freiliegenden Schaft ist es jedoch immer ''trocken''. Das suggeriert zumindest meinem Gehirn eine bessere Hygiene (außer, derjenige hat seit längerem keine Seife gesehen ;-). Die meisten Herren, ob beschnitten oder nicht, hatten in meiner Laufbahn jedoch eine vorzügliche Reinheit, sodass man da keinen Unterschied merkt oder etwas ablehnt/bevorzugt.

Zudem hatte ich mal privat unter Freunden eine sehr interessante Sex-Talk Runde, bei der auch unter anderem viele beschnittene Muslime waren (einige davon auch erst als, sie Volljährig geworden sind), die dann erzählt haben, dass der Oralverkehr viel intensiver ist und sie Spielereien einfach viel mehr reizen. Allerdings wüsste ich wenn ich ein Mann wäre nicht, ob ich das durchstehen könnte. Vor allem beläuft es sich ja nicht nur auf die mulmige OP, sondern auch die qualvollen 3-4 Wochen danach, wo man den besten Freund nicht anfassen darf. :eieiei:

  • Thanks 3
Link to comment

Man(n) kann auch ohne Messer jederzeit "offen" tragen! Reine Gewöhnungssache...

Zudem ist man dann noch "flexibel", denn es soll sogar Frauen geben die sehr gerne eine Wundertüte "auspacken"... jetzt mal vom Umschlag ganz abgesehen! :zwinker:

  • Thanks 1

Freedom. What else?

Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut. (Perikles)

Link to comment
Eben, Mann wird ausdauernder und kann sehr viel länger, deshalb kommt bei mir auch jede Frau in jeder Beziehung zuerst....

 

Und der Oralsex ist sowieso besser..... Da ist nur der Gesetzgeber ein Spielverderber

 

Das heisst im P6 Mehrarbeit für die Mädels.

 

Ernsthafte Frage: Wie ist das dann am FKK Strand mit Sonnenbrand?

 

PS.: An meinen Schniedel kommt kein Messer, nur Wasser und Seife und ausgewählte Mädels.

  • Thanks 1

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment
Ich würde hier gern die Meinung von Herren wie Damen hören...

Ich fange mal mit mir an: Ich habe mich als Erwachsener unters Messer gelegt....Hab also Vergleich: Vorher-Nachher....

Mein Fazit: Beschnitten sieht nicht nur besser aus, ist hygienischer, sondern auch der Sex ist vieeeel besser....

 

Kann ich voll und ganz bestätigen.

 

Ein brauchbares Urteil können sowieso nur diejenigen abgeben, die sowohl den Zustand beschnitten als auch unbeschnitten kennen...:zwinker:

 

Ich kenne auch beide Zustände - beschnitten wurde ich im späten Jugendalter.

 

Dass beschnitten auf jeden Fall hygienischer ist, wird wohl nicht in Zweifel gezogen. Denn wo kein Smegma ist, kann es auch nicht wirken.

 

Dass beschnitten ästhetischer ausschaut ist sicher Ansichtsache. Und dass keine Frau einem unbeschnittenen Mann sagt: „Dein Schwanz ist hässlich mit dieser Tülle“, versteht sich doch von selbst....:lach: Allerdings kann ich berichten, dass ich schon oftmals Komplimente bekommen habe...:grins::schaem:

 

Und noch zur Evolution. Jedes Säugetier hat eine Vorhaut - und das ist auch gut so, damit die Eichel geschützt wird, wenn sich Tiere in der freien Natur bewegen. Und für den Menschen war die Vorhaut früher, als er sich noch in der freien Natur bewegte sicher auch von Nutzen. Aber vor was soll denn heute die Eichel geschützt werden? Dieser Schutz ist heute obsolet.

 

Abschliessend noch zum Thema: Beschnittene können länger bzw. vorzeitiger Samenerguss tritt nicht auf. Das kann man allgemein so nicht sagen - vorzeitiger Samenerguss tritt auch bei Beschnittenen auf, hängt also von verschiedenen Faktoren ab. Gleichwohl kann ich für mich aber auch bestätigen, dass eine gewisse Kontrolle bei der Ausübung des GV zugenommen hat und damit auch ein erfüllenderes Sexualleben.

  • Thanks 2

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Ich hatte eine freundin frueher aus Amerika. Sie kannte njr Amerikaner jahrgang 69 bis 76 oder so...die wkrklich zu 99%beschnitten sind.

 

Als wir beide anfang 20 in europa wohnte, rief sie mich eines abends an, um ueber diesen 'komischen' penis zu reden der ihr bei ein Finne namens Jusi untergekommen ist.

 

Dauerte ein paar minuten bis ich feststellte das sein namen phonoetisch fuer UnCircumsized stehen konnte.

 

Ihre meinung war eindeutig

  • Thanks 1
Link to comment

Die steile These, dass persönliche Hygiene zwingend etwas mit fehlender Vorhaut zu tun haben muss, wird nicht wahrer, auch wenn sie wiederholt wird. Was nützt der Dame der freie Blick auf die Eichel, wenn dahinter die Klabusterbeeren baumeln oder sie im Hotel Kingsize-Bett liegend unmittelbar nach der Toilettenspülung die Badezimmertür hört und nicht das Waschbecken... :teufel:

 

 

 

So, bevor jetzt einige voller Panik zum Urologen bzw. Chirurgen laufen wegen der plötzlichen Zirkumzisionseuphorie, sollte man(n) vielleicht noch ein paar andere Stimmen lesen

 

https://www.apotheken-umschau.de/Sexualitaet/Penis-beschneiden-12-Fragen-und-Antworten-491193.html

 

Die Befürworter lesen nur den Artikel, die anderen finden aber auch Interessantes in den Kommentaren.

 

Und wer die Apothekenrundschau für die BRAVO der Senioren hält, es gibt wissenschaftliche Studien zum Thema:.

 

Zitat daraus:

 

  • Die Empfindlichkeit der Vorhaut und ihre Bedeutung für die erogene Empfindungsfähigkeit wird breit und kontrovers diskutiert. Das ist ein Teil der öffentlichen Debatte über die medizinisch nicht-indizierte Beschneidung. Es stehen heute einige Studien zur Verfügung über die Auswirkung der Beschneidung auf die sexuelle Funktion. Allerdings unterscheiden sie sich deutlich in den Ergebnissen.

 

  • Die vorliegende Studie zeigt - basierend auf Selbstbeurteilung - bei einer großen Kohorte von Männern, dass die Vorhaut eine erogene Sensitivität besitzt. Es wird nachgewiesen, dass die Vorhaut empfindlicher ist als die Schleimhaut der Eichel eines unbeschnittenen Penis. Dies bedeutet, dass durch die Beschneidung genitale Empfindlichkeit abhanden kommt. In der Debatte über Eingriffe an der Klitoris, wurde der Verlust an Empfindung zum stärksten Argument, um die medizinische Praxis zu ändern. Die vorliegende Studie belegt die erogene Empfindlichkeit der Vorhaut. Diese Erkenntnis ist in der Lage Ärzten und Patienten bei der Entscheidung über eine Beschneidung behilflich zu sein.

 

Ziele

 

  • Die Hypothese prüfen, dass die Empfindlichkeit der Vorhaut einen substanziellen Beitrag zur gesamten Empfindlichkeit des Penis leistet.
  • In einer breiten Stichprobe die Auswirkung der Beschneidung auf die Empfindlichkeit des Penis feststellen.

 

Subjekte und Methoden

 

  • Die Studie hatte eine Stichprobe von 1000 Männern zum Ziel.
  • Angesichts des intimen Charakters der Fragen und des beabsichtigten Umfangs der Stichprobe entschieden sich die Autoren für eine Online-Studie.
  • Die Befragten wurden durch Flugblätter und Werbung rekrutiert.

 

Ergebnisse

 

  • Die analysierte Stichprobe bestand aus 1059 nicht beschnittenen und 310 beschnittenen Männern.
  • Beschnittene Männer berichteten über ein vermindertes sexuelles Vergnügen und über eine verminderte Orgasmusintensität. Sie berichteten ebenfalls über eine größere Anstrengung, um einen Orgasmus zu erreichen. Eine hoher Prozentsatz dieser Männer berichtete über unübliche Empfindungen (Brennen, Kribbeln, Jucken, Prickeln und Taubheitsgefühl an der Eichel)
  • Was den Penisschaft anlangt, berichtete ein höherer Prozentsatz der beschnittenen Männer über Beschwerden und Schmerzen, Taubheitsgefühl und ungewöhnliche Empfindungen.
  • Ich Vergleich zu Männern, die vor der Pubertät beschnitten wurden, gaben Männer an, die erst ab der Pubertät beschnitten wurden, eine verminderte Empfindlichkeit der Eichel festgestellt zu haben, und ein hoher Prozentsatz dieser Männer berichtete über Beschwerden, Schmerzen und ungewöhnliche Empfindungen am Penisschaft.

 

Ergebnisse

 

  • Diese Studie bestätigt die Bedeutung der Vorhaut für die Empfindlichkeit, die allgemeine sexuelle Zufriedenheit und die Funktion des Penis.
  • Darüber hinaus zeigt die Studie, dass ein höherer Prozentsatz der beschnittenen Männer Beschwerden oder Schmerzen und ungewöhnliche Empfindungen im Vergleich zu Unbeschnittenen erleben.
  • Vor einer medizinisch nicht indizierten Beschneidung sollten erwachsene Männer und Eltern Minderjähriger im Hinblick auf die Beschneidung ihrer Söhne über die Wichtigkeit der Vorhaut für die männliche Sexualität aufgeklärt werden.

 

Quelle:

 

Guy A. Bronselaer, Justine M. Schober* † , Heino F.L. Meyer-Bahlburg ‡ , Guy T'Sjoen § ,Robert Vlietinck and Piet B. Hoebeke

Department of Urology, Ghent University Hospital, Ghent, Belgium, *Pediatric Urology, Hamot Medical Center,

Erie, PA, † , Rockefeller University, ‡ NYS Psychiatric Institute/Department of Psychiatry, Columbia University, New

York, NY, USA, § Department of Endocrinology and Center for Sexology, Ghent University Hospital, Ghent, and Department of Human Genetics, University of Leuven, Leuven, Belgium

Der vollständige Text hier

 

https://www.beschneidungsforum.de/index.php/Thread/1973-4-2-13-breit-angelegte-Studie-zum-Gef%C3%BChlsverlust-durch-Beschneidung-vollst%C3%A4ndig/

Edited by Asfaloth
  • Thanks 7
Link to comment

Da hat die Evoution wohl geschlafen.

Seit ca. 170.000 Jahren laufen die Menschen schon bekleidet in der freien Natur herum.

Bauern, Gärtner, Polizisten, Jäger und Spaziergänger laufen auch heute noch in der freien Natur herum. Die sollten sich also nicht beschneiden lassen :lach:

 

 

Ich bin da sehr liberal eingestellt und jeder kann mit seinem Schwanz machen was er will, von mir aus auch ganz abschneiden :lach: solange das auf Freiwilligkeit beruht. (bei Kindern sehe ich das eher kritisch)

 

Im Übrigen verstehe ich die Fixierung der Männer auf den Schwanz, beschnitten oder unbeschnitten nicht wirklich. Der vaginale Orgasmus ist relativ selten und der Klitoris ist ist es egal wie der Schwanz aussieht.

  • Thanks 3

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment
Sie kannte nur Amerikaner Jahrgang 69 bis 76 oder so...die wirklich zu 99%beschnitten sind.

 

Dass sie nur Beschnittene kannte, bezweifle ich nicht, aber das 99% der Amerikaner beschnitten waeren schon. War sie eine Schickse?

 

"In den USA ist Beschneidung bis heute ein Routine-Eingriff. Während nach Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation

weltweit rund 30 Prozent aller Jungen und Männer beschnitten sind, liegt der Anteil in Amerika bei rund 70 Prozent.

Am höchsten ist die Quote in den Staaten an der Ostküste, etwa in New York, einer Stadt mit einer großen jüdischen Gemeinde,

von der auch zahlreiche Krankenhäuser geleitet und finanziert werden."

Weniger Beschneidungen gibt es an der Westküste.

[....] Hintergrund ist die Erkenntnis, dass es sich bei

der Beschneidung in erster Linie um ein religiöses Ritual handelt,

das tatsächlich keine merklichen gesundheitlichen Vorteile bringt. Der Berufsverband amerikanischer Kinderärzte

hat mehrfach öffentlich erklärt, dass bei einer routinemäßigen Beschneidung

die medizinischen Vorteile die Risiken nicht rechtfertigten.

 

Ursprung liegt eher in einer religionsbedingeten Motivation als an hygenischen, wie auch aesthetischen Gruenden. :zwinker:

Nur zum besseren Verstaendnis... ich habe kein Problem mit Beschneidung, aber bezweifle, dass sie wirklich so viele Vorteile bietet.

Edited by Benno
  • Thanks 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
Die steile These, dass persönliche Hygiene zwingend etwas mit fehlender Vorhaut zu tun haben muss, wird nicht wahrer, auch wenn sie wiederholt wird. Was nützt der Dame der freie Blick auf die Eichel, wenn dahinter die Klabusterbeeren baumeln oder sie im Hotel Kingsize-Bett liegend unmittelbar nach der Toilettenspülung die Badezimmertür hört und nicht das Waschbecken... :teufel:

 

Wer hat denn bitte diese These aufgestellt??? Soweit ich das aus den vorliegenden Beiträgen erkennen kann, bist du der Einzige, der diese These aufstellt !

 

Zumal es ein übereinstimmendes Ergebnis aller Studien zur Beschneidung gibt:

 

Die Hygiene wird verbessert und das Risiko von urologischen Erkrankungen wird vermindert.

 

So, bevor jetzt einige voller Panik zum Urologen bzw. Chirurgen laufen wegen der plötzlichen Zirkumzisionseuphorie, sollte man(n) vielleicht noch ein paar andere Stimmen lesen

 

https://www.apotheken-umschau.de/Sexualitaet/Penis-beschneiden-12-Fragen-und-Antworten-491193.html

 

 

Wer hat denn hier bitte Panik verbreitet? Wendelin hat nach Meinungen gefragt und die hat er bekommen.

 

 

Die Befürworter lesen nur den Artikel, die anderen finden aber auch Interessantes in den Kommentaren.

 

 

Ich als Befürworter habe selbstverständlich auch die Kommentare gelesen....Es ist doch für eine Diskussion nicht förderlich, wenn jeder nur das liest, was ihn bestätigt....Ich habe die Angewohnheit bei Diskussionen immer das Pro und Kontra zu lesen....:zwinker:

 

 

Und wer die Apothekenrundschau für die BRAVO der Senioren hält, es gibt wissenschaftliche Studien zum Thema:.

 

Zitat daraus:

 

  • Die Empfindlichkeit der Vorhaut und ihre Bedeutung für die erogene Empfindungsfähigkeit wird breit und kontrovers diskutiert. Das ist ein Teil der öffentlichen Debatte über die medizinisch nicht-indizierte Beschneidung. Es stehen heute einige Studien zur Verfügung über die Auswirkung der Beschneidung auf die sexuelle Funktion. Allerdings unterscheiden sie sich deutlich in den Ergebnissen.

 

  • Die vorliegende Studie zeigt - basierend auf Selbstbeurteilung - bei einer großen Kohorte von Männern, dass die Vorhaut eine erogene Sensitivität besitzt. Es wird nachgewiesen, dass die Vorhaut empfindlicher ist als die Schleimhaut der Eichel eines unbeschnittenen Penis. Dies bedeutet, dass durch die Beschneidung genitale Empfindlichkeit abhanden kommt. In der Debatte über Eingriffe an der Klitoris, wurde der Verlust an Empfindung zum stärksten Argument, um die medizinische Praxis zu ändern. Die vorliegende Studie belegt die erogene Empfindlichkeit der Vorhaut. Diese Erkenntnis ist in der Lage Ärzten und Patienten bei der Entscheidung über eine Beschneidung behilflich zu sein.

 

Ziele

 

  • Die Hypothese prüfen, dass die Empfindlichkeit der Vorhaut einen substanziellen Beitrag zur gesamten Empfindlichkeit des Penis leistet.
  • In einer breiten Stichprobe die Auswirkung der Beschneidung auf die Empfindlichkeit des Penis feststellen.

 

Subjekte und Methoden

 

  • Die Studie hatte eine Stichprobe von 1000 Männern zum Ziel.
  • Angesichts des intimen Charakters der Fragen und des beabsichtigten Umfangs der Stichprobe entschieden sich die Autoren für eine Online-Studie.
  • Die Befragten wurden durch Flugblätter und Werbung rekrutiert.

 

Ergebnisse

 

  • Die analysierte Stichprobe bestand aus 1059 nicht beschnittenen und 310 beschnittenen Männern.
  • Beschnittene Männer berichteten über ein vermindertes sexuelles Vergnügen und über eine verminderte Orgasmusintensität. Sie berichteten ebenfalls über eine größere Anstrengung, um einen Orgasmus zu erreichen. Eine hoher Prozentsatz dieser Männer berichtete über unübliche Empfindungen (Brennen, Kribbeln, Jucken, Prickeln und Taubheitsgefühl an der Eichel)
  • Was den Penisschaft anlangt, berichtete ein höherer Prozentsatz der beschnittenen Männer über Beschwerden und Schmerzen, Taubheitsgefühl und ungewöhnliche Empfindungen.
  • Ich Vergleich zu Männern, die vor der Pubertät beschnitten wurden, gaben Männer an, die erst ab der Pubertät beschnitten wurden, eine verminderte Empfindlichkeit der Eichel festgestellt zu haben, und ein hoher Prozentsatz dieser Männer berichtete über Beschwerden, Schmerzen und ungewöhnliche Empfindungen am Penisschaft.

 

Ergebnisse

 

  • Diese Studie bestätigt die Bedeutung der Vorhaut für die Empfindlichkeit, die allgemeine sexuelle Zufriedenheit und die Funktion des Penis.
  • Darüber hinaus zeigt die Studie, dass ein höherer Prozentsatz der beschnittenen Männer Beschwerden oder Schmerzen und ungewöhnliche Empfindungen im Vergleich zu Unbeschnittenen erleben.
  • Vor einer medizinisch nicht indizierten Beschneidung sollten erwachsene Männer und Eltern Minderjähriger im Hinblick auf die Beschneidung ihrer Söhne über die Wichtigkeit der Vorhaut für die männliche Sexualität aufgeklärt werden.

 

Quelle:

 

Guy A. Bronselaer, Justine M. Schober* † , Heino F.L. Meyer-Bahlburg ‡ , Guy T'Sjoen § ,Robert Vlietinck and Piet B. Hoebeke

Department of Urology, Ghent University Hospital, Ghent, Belgium, *Pediatric Urology, Hamot Medical Center,

Erie, PA, † , Rockefeller University, ‡ NYS Psychiatric Institute/Department of Psychiatry, Columbia University, New

York, NY, USA, § Department of Endocrinology and Center for Sexology, Ghent University Hospital, Ghent, and Department of Human Genetics, University of Leuven, Leuven, Belgium

Der vollständige Text hier

 

https://www.beschneidungsforum.de/index.php/Thread/1973-4-2-13-breit-angelegte-Studie-zum-Gef%C3%BChlsverlust-durch-Beschneidung-vollst%C3%A4ndig/

 

 

Vielen Dank für den Link zu der o.a. Studie. Leider hast du vergessen, einige wichtige Passagen auch mit zu posten, die eine Einordnung der Studie und des Themas für die Leser hier verbessert hätte....:zwinker:

 

„Die vorliegenden Ergebnisse stehen im Gegensatz zu den Ergebnissen der Studie von Krieger et al. [16], in dem beschnittene Männer eine erhöhte Sensitivität und die Fähigkeit, leichter einen Orgasmus zu erreichen, berichtet hatten.“

 

„In einer ähnlichen, randomisierten klinischen Studie mit 2210 unmittelbar beschnittenen Männern und 2246 Männern, die erst mit einer Verzögerung von 24 Monaten beschnitten wurden, stellten Kigozi et al. [31] fest, dass die Männer von einer kurz nach der Beschneidung erhöhten erotischen Empfindlichkeit des Penis berichteten.“

 

„Allerdings ist die Probe nicht repräsentativ für die allgemeine männliche Bevölkerung. Sie unterliegt einem Bias, durch den Anteil an hoch gebildeten Männern.“

 

„Viele Teilnehmer in der Selbst-Evaluations-Umfrage konnten nicht richtig erkennen, ob sie selbst beschnitten waren oder nicht.“

 

:smile:

  • Thanks 2

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
„Viele Teilnehmer in der Selbst-Evaluations-Umfrage konnten nicht richtig erkennen, ob sie selbst beschnitten waren oder nicht.“

:smile:

 

Also ich finde dieser Satz sollte naeher beleuchtet werden.. :lach:

Waere ja fast eine Umfrage wert.

 

  • mangelnde intelektuelle Faehigkeit
  • zu grosser Bauch
  • fehlen eines Spiegels
  • schwere Objektivierbarkeit weil mangelhafte Durchfuehrung
  • etc...

  • Thanks 3

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

 

Dass beschnitten auf jeden Fall hygienischer ist, wird wohl nicht in Zweifel gezogen. Denn wo kein Smegma ist, kann es auch nicht wirken.

 

 

Wer hat denn bitte diese These aufgestellt??? Soweit ich das aus den vorliegenden Beiträgen erkennen kann, bist du der Einzige, der diese These aufstellt !

 

 

:smile:

 

Eigenen Post überlesen?

 

Ich gestehe Dir natürlich mit Deiner über 60 jährigen Erfahrung damit zu, dass Du Dich mit der Beschneidung inzwischen arrangiert hast.

 

Ist ja auch in Ordnung. ich halte es da wie mit Percings durch die Eichel. Für seinen Körper ist jeder ab einem gewissen Alter selbst verantwortlich. :smile:

Link to comment
Eigenen Post überlesen?

 

Ich gestehe Dir natürlich mit Deiner über 60 jährigen Erfahrung damit zu, dass Du Dich mit der Beschneidung inzwischen arrangiert hast.

 

Ist ja auch in Ordnung. ich halte es da wie mit Percings durch die Eichel. Für seinen Körper ist jeder ab einem gewissen Alter selbst verantwortlich. :smile:

 

Wenn du den Unterschied zwischen deiner „persönlichen Hygiene“, die du durch Waschen herstellst und der körperlich gegebenen Hygiene, die mit oder ohne Vorhaut vorhanden ist oder auch nicht, nicht erkennen willst, dann kann ich dir auch nicht helfen. :blinken:

 

Oder vielleicht doch....lies mal zusätzlich zu deiner Apotheken Umschau den Wikipedia Artikel mit rund 350 Literaturhinweisen.....:zwinker:

 

Und woher willst du wissen, dass ich über 60 Jahre Erfahrung habe? Darüber hinaus habe ich mich nicht „arrangiert“ damit, ich bin froh darüber und möchte es nicht missen....:smile:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Wie so oft ist es Dein Bestreben, aus einer informativen Diskussion ein erbittertes Streitgespräch zu machen... aber inzwischen kennt man das hier ja.

 

Heut ist 1. Mai, das Wetter ist angenehm...Du solltest nach draussen gehen, Dein SB aufsuchen oder was ähnliches... ist aber nur ein Rat.

 

(Wie ich auf Dein Alter komme ?

Nun, das ist nicht die einzige Diskussion über das thema, an dem Du Dich beteiligt hast und wenn man eine Aussage "...seit 50 jahren Erfahrung mit Beschneidung" und eine weitere "... wurde in frühen Jugendjahren beschnitten" zusammenführt... :zwinker: )

 

Schönen Feiertag noch :wink:

Link to comment

 

(Wie ich auf Dein Alter komme ?

Nun, das ist nicht die einzige Diskussion über das thema, an dem Du Dich beteiligt hast und wenn man eine Aussage "...seit 50 jahren Erfahrung mit Beschneidung" und eine weitere "... wurde in frühen Jugendjahren beschnitten" zusammenführt... :zwinker: )

 

Schönen Feiertag noch :wink:

 

Dann muss ich leider auch das richtig stellen....da machst du mal soeben aus meinen 50 Jahren Erfahrung so einfach 60 Jahre Erfahrung in Beitrag #17 und mich damit um 10 Jahre älter.....gar nicht nett....:heul:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

In meine katholische jungsschule wo ich 12 jahre lamg ging, und in alle sport mammschaften seit schwimmen in der 2 klasse war und sehr oft geduscht habe...kannte ich genau 2 unbeschnittene...1 in frankreich geboren und ein peurto ricaner.

 

Wurde sagen das ist 2 bei warscheinlich 300 jungs (schuke gesamt war 1200).

 

An meine katholische uni, kannte ich auch kein unbeschnittenen, aber habe mit weniger offentlich geduscht.

 

Die maedels die erfahrung.damals mit unbeschnittene hatten war eher wenn die ein austausch jahr hatten...war ostkuste.

 

Aber ich weiss das unter den kinder meine freunde sind viele unbeschnitten, da vor ca 20 jahre es anfing mode zu werden ein baby das nicht anzutun.

 

Ich bin in deutschland geboren, und meine deutsche mutter hat ein arzt gefunden die es gemacht hat.

Link to comment
Dann muss ich leider auch das richtig stellen....da machst du mal soeben aus meinen 50 Jahren Erfahrung so einfach 60 Jahre Erfahrung in Beitrag #17 und mich damit um 10 Jahre älter.....gar nicht nett....:heul:

 

Wie alt warst Du denn beim Eingriff genau ?

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 10:51 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:43 Uhr ----------

 

In meine katholische jungsschule wo ich 12 jahre lamg ging, und in alle sport mammschaften seit schwimmen in der 2 klasse war und sehr oft geduscht habe...kannte ich genau 2 unbeschnittene...1 in frankreich geboren und ein peurto ricaner.

 

Wurde sagen das ist 2 bei warscheinlich 300 jungs (schuke gesamt war 1200).

 

An meine katholische uni, kannte ich auch kein unbeschnittenen, aber habe mit weniger offentlich geduscht.

 

Die maedels die erfahrung.damals mit unbeschnittene hatten war eher wenn die ein austausch jahr hatten...war ostkuste.

 

Aber ich weiss das unter den kinder meine freunde sind viele unbeschnitten, da vor ca 20 jahre es anfing mode zu werden ein baby das nicht anzutun.

 

Ich bin in deutschland geboren, und meine deutsche mutter hat ein arzt gefunden die es gemacht hat.

 

Beim Kleinkind muss die Vorhaut mit einer Art stumpfen Messer zuerst von der Eichel getrennt werden., da diese noch miteinander verbunden sind. IMHO Eine Art Häutung am lebenden wehrlosen Kind.

 

Nur zur Info, dass es Gründe für das Verbot gibt, wenn keine medizinische Notwendigkeit besteht.

  • Thanks 2
Link to comment

Es gibt in Deutschland dafür ein verbot - glaube nicht in irgendwelche andere länder.

 

Weiss nicht wie Mosleme und Juden damit klarkommen...

 

aber verbot von vollverschleierung gibt es nicht.

 

Beschnitten ist besser als mit vorhaut!

Link to comment
Also ich finde dieser Satz sollte naeher beleuchtet werden.. :lach:

Waere ja fast eine Umfrage wert.

 

  • mangelnde intelektuelle Faehigkeit
     

 

Der Benno….immer für einen Spass zu haben….:zeig:

 

Naja…der eine vergisst ob er beschnitten ist und der andere vergisst einen Buchstaben „l“ bei „intellektuell“…:zwinker::lach:

 

Aber mal im Ernst, wer bereits bei der Geburt beschnitten wurde und das im „High & loose Stil“ (Eichel im nicht erigierten Zustand teilweise bedeckt), der kann da schon Zweifel haben…

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:08 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:59 Uhr ----------

 

 

 

 

 

Beim Kleinkind muss die Vorhaut mit einer Art stumpfen Messer zuerst von der Eichel getrennt werden., da diese noch miteinander verbunden sind. IMHO Eine Art Häutung am lebenden wehrlosen Kind.

 

Nur zur Info, dass es Gründe für das Verbot gibt, wenn keine medizinische Notwendigkeit besteht.

 

Das ist wirklich Panikmache. Ich empfehle dir noch einmal dringend den Wikipedia Eintrag, da werden die verschiedenen Formen der Beschneidung beschrieben.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Es gibt in Deutschland dafür ein verbot - glaube nicht in irgendwelche andere länder.

 

Weiss nicht wie Mosleme und Juden damit klarkommen...

 

aber verbot von vollverschleierung gibt es nicht.

 

Beschnitten ist besser als mit vorhaut!

 

Leider verstehe ich jetzt nicht ganz, was eine Bekleidung mit einem irreversiblen Eingriff zu tun hat.

 

Und ja, es gibt Länder, da ist die Beschneidung von Kleinkindern nicht verboten.

 

Es gibt auch weitere Länder, da ist es nicht verboten, jungen Mädchen die Klitoris abzuschneiden oder ihre Vagina zuzunähen.

 

Das sind zwar nicht unbedingt dieselben Länder, aber beides ist eine Entscheidung, die man höchstens als vollmündiger Erwachsener für sich selbst treffen soll.

 

Bevor mein Mephistopheles jetzt wieder aus dem Gebüsch springt, der Bezug zur weiblichen Beschneidung ist bewusst überzeichnend zugespitzt.

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.