Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Auch ich habe es getan- Mein FKK-Erlebnis


Recommended Posts

liebe katrina,

 

das war ein sehr interessanter bericht, vielen dank. warst du denn im selben club wie jeanne?

 

lieber gruss

lucy

 

Ich weiß es nicht Lucy. Ich war in der Fkk-Oase.

 

@Dayfox

 

Sehr interessant, mal zwei Sichtweisen zu lesen, einmal aus den Augen des Mannes, und einmal aus den Augen der Frau:cool:

Link to comment

Ich ziehe meinen Hut vor diesen Mädels, die jeden Tag dort ihre zwölf Stunden auf die Jagd gehen, sich selten entspannen, immer ein Auge auf die Jungs werfend, immer den Druck im Nacken, einen kleinen Gewinn rauszuholen, egal wie.

.....

Ich hoffe, die Männer, die diese Clubs besuchen, schätzen, was die Mädels dort leisten.

 

Den letzten Satz kann man wirklich nur unterstreichen!!!!!!!! Eine solche Tätigkeit ist mit Sicherheit ein "ganz hartes Brot"! Was diese Frauen alles (vorallem psychisch) aushalten müssen, ist mit Sicherheit enorm. Du schreibst: "Ich ziehe meinen Hut vor diesen Mädels.." Auch das kann man wirklich nur unterstreichen. Dein Posting ist ein guter Beitrag, Sensibilität für die Situation von solchen Frauen zu wecken, Katrina. Überhaupt erstmal zu überlegen: wie fühlt sich so manche Frau in einem Club, welchen Druck hat sie ..... . Nicht dass das falsch rüberkommt: ich verurteile in keinster Weise Männer, die in solche Clubs gehen.

Edited by Radelmaus
Link to comment
I

Sehr interessant, mal zwei Sichtweisen zu lesen, einmal aus den Augen des Mannes, und einmal aus den Augen der Frau:cool:

 

Auch nicht schlecht als Frau ist mal ein Besuch eines solchen Clubs auf der Kundenseite, so wie ich es letzten Sommer mit meinem Partner getan habe... Ist allerdings nicht in jedem Club möglich, aber es ist auf jeden Fall eine Erfahrung, die ich auch nicht missen möchte - nur den Bademantel, den ich tragen musste, um mich von den Dienstleisterinnen abzugrenzen, fand ich nicht so töfte...

 

Es ist sehr interessant, wenn frau einen ähnlichen Club schon aus der Job-Perspektive kennt...

:spitzenkl Tschulligung.... Ficken? :spitzenkl

Link to comment
...

 

nur den Bademantel, den ich tragen musste, um mich von den Dienstleisterinnen abzugrenzen, fand ich nicht so töfte...

 

...

 

Wieso? Hast doch ganz drollig ausgesehen damals...:kiss:

 

Da stolper ich mal wieder nach langer Zeit hier rein und dann gleich ein sehr netter Bericht aus anderer Sicht. Klasse geschrieben, Katarina, Kompliment.

 

Im Übrigen: Als notorischer Clubgänger kann ich Dir nur bestätigen, dass ich ziemlich große Hochachtung vor den Ladies in den Clubs habe, jedenfalls vor den meisten. Die wissen schon, was sie an einem Arbeitstag hinter sich haben, und wenn dann mal die Kohle nicht stimmt...

 

Y.

  • Thanks 1
Link to comment
Was diese Frauen alles (vorallem psychisch) aushalten müssen, ist mit Sicherheit enorm.

 

Vielleicht sollte man an dieser Stelle mal betonen, dass keine Frau zu irgendwas gezwungen wird, mal abgesehen da wo wirklich Zuhälterei, Ausbeutung vorkommt.

 

Im Normalfall aber immer von Druck, Psyche usw. zu reden ist totaler Quatsch, es steht jeder frei bei Kentucky für 6,95 Euro die Stunde Kartoffelbrei (und der is lecker :grins:) zu verkaufen oder eben Hure zu sein.

 

So wie mir auch...

 

Sandra

  • Thanks 5

Feel the difference...

Link to comment
......es steht jeder frei bei Kentucky für 6,95 Euro die Stunde Kartoffelbrei (und der is lecker :grins:) zu verkaufen oder eben Hure zu sein.

 

Naja, Traumgirl - ob eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern mit dem Verkaufen von Kartoffelbrei "über die Runden kommt", weiß ich nicht.

  • Thanks 1
Link to comment
Schön, dass Du Dir mal ein eigenes Bild davon gemacht hast. Dass es für Dich nichts ist, nun, das ist eine Typfrage. Es hätte mich ehrlich gewundert, wenn Du zu einem anderen Schluss gekommen wärst. Das meine ich ohne Wertung.

 

Genauso gibts aber auch Frauen, die lieber im FKK-Club arbeiten, als Escort zu machen, mit ganz unterschiedlichen Gründen. Einer davon, den ich genannt bekam ist, dass es einfacher wäre, einfach unverbindlichen Sex zu verkaufen als bei diesen relativ langen Escort-Terminen die ganze Persönlichkeit dem Kunden zur Verfügung zu stellen. Es wurden auch noch andere Gründe genannt. Der Punkt ist, dass es auch vom individuellen Typ abhängt, was einem mehr liegt.

 

Was den Respekt angeht: Den sollte man vor allen haben, die der Prostitution nachgehen. Ob sie das nun gerne tun oder nicht, ob sie das auf der Strasse, im Laufhaus, im Club oder als Escort tun.. all das spielt dabei keine Rolle.

 

Da gebe ich dir Recht.

 

Nein ich bin nicht der Typ Mensch, der sich auf nur Sex im Job einstellen kann. Ich habe jetzt das Wort unverbindlich weggelassen, den auch ein Escortdate ist unverbindlich.

 

Ich mag es wenn mich der Mann mit meiner Persönlichkeit wahr nimmt. Ich seine.

Denn die Mischung aus Persönlichkeit, gute Unterhaltung ist das Vorspiel für wunderbaren Sex.

 

Meine Erfahrung:cool:

 

Ps, obwohl ich auch die kleinen Quickies liebe:grins:

Edited by Katrina
  • Thanks 3
Link to comment

ich glaube, die größte schwierigkeit in so einem club ist, die männer anzuquatschen bzw. sie anzumachen. damit hätte ich auch so meine schwierigkeiten. ich bin es eher gewöhnt, daß mann auf mich zukommt und nicht umgedreht.. allerdings habe ich auch keine ahnung, da ich noch nie in einem fkk-club war.

  • Thanks 1
Link to comment
ich glaube, die größte schwierigkeit in so einem club ist, die männer anzuquatschen bzw. sie anzumachen. damit hätte ich auch so meine schwierigkeiten. ich bin es eher gewöhnt, daß mann auf mich zukommt und nicht umgedreht.. allerdings habe ich auch keine ahnung, da ich noch nie in einem fkk-club war.

Kein Zweifel, das liegt nicht jedem. Aber auch nicht jeder Mann mag das "angequatscht werden". Das wird je nach Club ganz unterschiedlich gehandhabt. In manchen Clubs wird ganz aggressiv angemacht "Schatzi - komm ficki ficki", oder gar mit Handgreiflichkeiten (wers mag....), in anderen Clubs ist Anmache jeder Art verboten (das "berüchtigte" Colosseum Augsburg z.B.). Dazwischen gibts alle Variationen. Ich denke, die Mischung machts, so findet auch im FKK-Club jeder Topf sein Deckelchen. Es sind nicht unbedingt die lautesten, die den grössten Umsatz machen, sondern eher die ruhigen...

Link to comment
Kein Zweifel, das liegt nicht jedem. Aber auch nicht jeder Mann mag das "angequatscht werden". Das wird je nach Club ganz unterschiedlich gehandhabt. In manchen Clubs wird ganz aggressiv angemacht "Schatzi - komm ficki ficki", oder gar mit Handgreiflichkeiten (wers mag....), in anderen Clubs ist Anmache jeder Art verboten (das "berüchtigte" Colosseum Augsburg z.B.). Dazwischen gibts alle Variationen. Ich denke, die Mischung machts, so findet auch im FKK-Club jeder Topf sein Deckelchen. Es sind nicht unbedingt die lautesten, die den grössten Umsatz machen, sondern eher die ruhigen...

 

Viele Mädchen, nackte Mädchen aus der ganzen Welt, tummelten sich auf diesem Schauplatz. Viele Mädchen, wenig Männer. Männer saßen nur mit einem Handtuch bekleidet auf den Sofas, ein Mädchen nach dem anderen stellte sich ihnen vor, eine nur ein kurzes Gespräch führend, andere gingen auf direkten Kontakt und setzen sich auf den Mannesschoß und lockten ihn mit Worten und Griffen (milde ausgedrückt).

 

:cool::grins:

Link to comment

Hallo Katrina,

 

:hug: und :herz:, dafür dass Du dir vor Ort ein eigenes Bild gemacht hast.

 

 

liebe katrina,

 

...........warst du denn im selben club wie jeanne?

 

Ja, ich war u.a. auch in der Oase in BHH und die von mir geschilderten Eindrücke stammen auch von dort.

 

Als ich Katrinas Erlebnisbericht gelesen hab, war ich auch erstmal etwas verwirrt und geschockt, weil diese Geschichten mit 10-Minuten-Regel etc., die gab es bei meinem Besuch seinerzeit gar nicht (oder keiner hat sie mir mitgeteilt :denke:).

 

Auch das "Vorstellen" der Mädels bei den Herrn war damals so gar nicht gang und gebe und da hätte mich wohl auch der Mut verlassen :schaem:. @ Katrina: Hut ab :blume:

 

Gut, ein Girl saß neben mir an der Bar und hat jedem vorbeiflanierenden Herrn in schönster Schatzi-Manier angebaggert...:grins: Als ich sie dann fragte, ob sie glaubt, dass das wirklich funktioniert bzw. ob frau das hier so machen muss, dachte ich auch im ersten Moment, jetzt springt die mich an :heul:, aber die war dann echt total nett und ich hab mich mit den Mädels allgemein ziemlich gut verstanden.

 

Was mir aufgefallen ist: viele Herren haben immer wieder einen Blick Richtung der Schließfächer (direkt gegenüber der Bar) geworfen. Wenn da ein Herr mit einer Dame nach der private Time nett und "entspannt" :grins: die Honorarangelegenheit geregelt hat, dann wurde diese Lady ziemlich schnell wieder von einem Gast angesprochen...:denke:

 

Und mal so aus meinem Bauchgefühl heraus: Wäre ich an einer Tätigkeit in einem Club interessiert, ich würde mein Augenmerk derzeit auf Villa Vertigo richten. :blume:

 

Sonnige Grüße aus der Pfalz

:kiss:

Jeanne

  • Thanks 1

................ Ich denke gerne bunt...........schwarz und weiß sind keine Farben sondern Rassisten ................

:blume: Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away....:blume:

Link to comment

Ein sehr spannendes Thema - danke Katrina :blume:

 

Dazu eine Frage an dich und alle die Erfahrungen mit Sauna/FKK-Clubs haben:

Dürfen die Frauen dort einen interessierten Gast ablehnen?

Habt ihr sowas schon mal mitbekommen/beobachten können?

Wie wird das üblicherweise gehandhabt?:hmm:

 

Gerade eben stolperte ich über diese Aussage eines abgewiesenen Mannes (Herr möchte ich in dem Zusammenhang nicht sagen) im Netz:

Ich habe es nicht nötig mich von so einer ***** derart behandeln zu lassen
Mir hat das sofort die Mimik in die Schuhe rutschen lassen und meine Neugier verflüchtig. :nono:

*** Die Frau ist kein Raubtier, im Gegenteil:

sie ist die Beute, die dem Raubtier auflauert***

(Manuel Ortega y Gasset)

Link to comment
Ein sehr spannendes Thema - danke Katrina :blume:

 

Dazu eine Frage an dich und alle die Erfahrungen mit Sauna/FKK-Clubs haben:

Dürfen die Frauen dort einen interessierten Gast ablehnen?

Habt ihr sowas schon mal mitbekommen/beobachten können?

Wie wird das üblicherweise gehandhabt?:hmm:

 

Gerade eben stolperte ich über diese Aussage eines abgewiesenen Mannes (Herr möchte ich in dem Zusammenhang nicht sagen) im Netz:

Mir hat das sofort die Mimik in die Schuhe rutschen lassen und meine Neugier verflüchtig. :nono:

 

hmm, nach Aussagen der Mädels, dürfen sie es auch, warum auch nicht. Sie arbeiten dort nicht auf Provision. Sie bezahlen den Eintritt, und alles was sie dann verdienen ist 100% ihres.

 

Die Aussage dieses Mannes ist wieder Typisch. Ich will nicht wissen, wie er sich vor diesem Mädel aufgeführt hat.

Diese Mädchen sind sehr tolerant, aber wo es genug ist, ist es auch für sie genug.

Auch sie müssen sich nicht alles gefallen lassen.

 

Mfg

Katrina

  • Thanks 2
Link to comment
Ein sehr spannendes Thema - danke Katrina :blume:

 

Dazu eine Frage an dich und alle die Erfahrungen mit Sauna/FKK-Clubs haben:

Dürfen die Frauen dort einen interessierten Gast ablehnen?

 

Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen im BlueNote in Düsseldorf sprechen - dort war das Ablehnen eines Gastes kein Problem...

Habt ihr sowas schon mal mitbekommen/beobachten können?

 

Schon selber oft genug praktiziert in meiner aktiven Zeit...

Wie wird das üblicherweise gehandhabt?:hmm:

 

Eine nette Absage von wegen Chemie stimmt nicht... Bei ganz merkbefreiten Kunden behelfsweise die Lüge, dass ich kein FO, ZK usw. mache... Schon war der Kunde weiter gezogen... :grins:

Gerade eben stolperte ich über diese Aussage eines abgewiesenen Mannes (Herr möchte ich in dem Zusammenhang nicht sagen) im Netz:

Mir hat das sofort die Mimik in die Schuhe rutschen lassen und meine Neugier verflüchtig. :nono:

 

Ach, das war die verletzte Eitelkeit des Herrn.... :zwinker:

  • Thanks 2

:spitzenkl Tschulligung.... Ficken? :spitzenkl

Link to comment
Dazu eine Frage an dich und alle die Erfahrungen mit Sauna/FKK-Clubs haben:

Dürfen die Frauen dort einen interessierten Gast ablehnen?

Ja selbstverstaendlich!

Habt ihr sowas schon mal mitbekommen/beobachten können?

Jepp, massenweise. Schon selbst abgewiesen worden (bitte keine Spekulationen).

Wie wird das üblicherweise gehandhabt?:hmm:

Sehr einfach. Ein Maedel, das einen Gast nicht will reagiert einfach nicht auf ihn. Wenn er sie absolut zur Rede stellt sagt sie halt klar und deutlich "nein". Wer das nicht kapiert und Randale macht fliegt raus. Auch schon mitbekommen (nicht am eigenen Leib :grins:). Aber in den allermeisten Faellen geht das ganz diplomatisch ab: "Im Moment nicht, ich mach grade Pause", "Ich mach gleich Schluss fuer heute", "Ich habe schon einen Verabredung", etc... Der "normale" Gast kapiert das schon.

 

Eine Dame hat mir diesbezueglich mal eine Geschichte erzaehlt, die bei mir richtiges Mitleid mit dem Gast ausgeloest hat. Waere fast nen extra Beitrag wert....

Edited by Anubis
  • Thanks 1
Link to comment
Hallo Katrina,

 

:hug: und :herz:, dafür dass Du dir vor Ort ein eigenes Bild gemacht hast.

 

 

 

 

Ja, ich war u.a. auch in der Oase in BHH und die von mir geschilderten Eindrücke stammen auch von dort.

 

Als ich Katrinas Erlebnisbericht gelesen hab, war ich auch erstmal etwas verwirrt und geschockt, weil diese Geschichten mit 10-Minuten-Regel etc., die gab es bei meinem Besuch seinerzeit gar nicht (oder keiner hat sie mir mitgeteilt :denke:).

 

Auch das "Vorstellen" der Mädels bei den Herrn war damals so gar nicht gang und gebe und da hätte mich wohl auch der Mut verlassen :schaem:. @ Katrina: Hut ab :blume:

 

Gut, ein Girl saß neben mir an der Bar und hat jedem vorbeiflanierenden Herrn in schönster Schatzi-Manier angebaggert...:grins: Als ich sie dann fragte, ob sie glaubt, dass das wirklich funktioniert bzw. ob frau das hier so machen muss, dachte ich auch im ersten Moment, jetzt springt die mich an :heul:, aber die war dann echt total nett und ich hab mich mit den Mädels allgemein ziemlich gut verstanden.

 

Was mir aufgefallen ist: viele Herren haben immer wieder einen Blick Richtung der Schließfächer (direkt gegenüber der Bar) geworfen. Wenn da ein Herr mit einer Dame nach der private Time nett und "entspannt" :grins: die Honorarangelegenheit geregelt hat, dann wurde diese Lady ziemlich schnell wieder von einem Gast angesprochen...:denke:

 

Und mal so aus meinem Bauchgefühl heraus: Wäre ich an einer Tätigkeit in einem Club interessiert, ich würde mein Augenmerk derzeit auf Villa Vertigo richten.

 

Sonnige Grüße aus der Pfalz

:kiss:

Jeanne

 

Ich habe mich mit den Mädels auch super verstanden, mit denen ich in Kontakt kam.

Aber was mir auffiel: sie suchten nicht wirklich den Kontakt zu neuen Mädels :traurig:

Ich hatte Zeit, intensiv zu beobachten, was ich auch sehr gerne mache. Ich liebe es, Menschen zu beobachten.

 

Was ich sah, war eine gewisse Spaltung zwischen deutschen und osteuropäischen Damen. Nun, ich habe mich sehr viel mit den deutschen Damen unterhalten, einfach aus dem Grund, weil sie deutsch konnten. :zwinker:

 

Ihre Aussagen möchte ich hier nicht wiederholen.:grins: Evtl. lag es auch daran, dass es in dieser Zeit (Osterferien, keine Messe) sehr ruhig in der Oase war, und es fast dreimal so viele Damen wie Herren gab.

 

Kisses

 

Katrina

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.