Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Recommended Posts

Fast jeder Mensch in Bayern weißt es, nur kein Gast möchte es wirklich wahr haben!

 

Es ist wie bei einer Schallplatte: Folgende Scheibe auflegen und sie bei den Kunden einfach laufen lassen:

"Ich darf Ihnen leider keine Aussage über sexuelle Praktiken geben, es ist vom Gesetzgeber verboten! Ich mache mich strafbar, wenn ich Sie über diese Dinge informiere."

 

Wie reagiert der Gast darauf? Er versteht es nicht. Er will es nicht verstehen, oder was sonst verleitet ihn dazu, immerfort die gleichen Fragen zu stellen, auf die wir als Escortagenturen in Bayern keine Antwort geben dürfen?

Link to comment

Dafür gibt es doch eine einfache Möglichkeit, die Information trotzdem zu geben...

 

"Ich darf Ihnen leider keine Aussage über sexuelle Praktiken geben, es ist vom Gesetzgeber verboten! Ich mache mich strafbar, wenn ich Sie über diese Dinge informiere."

Wenn sie die Dame allerdings in ein anderes Bundesland buchen, dann würde die Option bestehen, dass die Dame Folgendes anbietet..... usw

 

Wer will denn da was machen???

Zumindest habe ich immer so geantwortet und noch nie Schwierigkeiten bekommen....

 

Busserl Jutta

  • Thanks 1

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment

so ich meld mich hier mal als "Bayer" zu Wort.

 

Die ganze Diskussion ist eh schon "nervig" genug - und ich glaube wenn über das Thema in sämtlichen Foren "rauf und runter" diskutiert wird kommt da nie Ruhe rein. Deshalb wäre es wirklich toll, wenn die Gäste die ständige Fragerei lassen würden und die Damen sich vielleicht für diese Region eine schöne Umschreibung einfallen lassen.

 

Oralverkehr - natürlich geschützt.......kann ja auch Spass machen.

 

So long.....Sander

Link to comment

Oralverkehr - natürlich geschützt.......kann ja auch Spass machen.

 

 

Ich find es in etwa so toll wie Masturbieren mit Boxhandschuhen:so:

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

ich habe in bayern immer wie folgt geantwortet:

 

ich halte mich selbstverständlich an die gesetze des freistaates bayern. wenn man mich dagegen in hessen bucht, mache ich franz. ohne.

 

meistens wurde es verstanden, aber leider nicht immer.

 

lg lucy

Link to comment
...Die ganze Diskussion ist eh schon "nervig" genug...

 

Nervig an der Diskussion ist allenfalls, daß sie sich inzwischen auf mindestens ein halbes Dutzend Threads verteilt.

 

...wenn über das Thema in sämtlichen Foren "rauf und runter" diskutiert wird kommt da nie Ruhe rein...

 

Warum, bitteschön, soll da "Ruhe" reinkommen?

 

...Deshalb wäre es wirklich toll, wenn die Gäste die ständige Fragerei lassen würden...

 

Warum "deshalb"? Es verhält sich umgekehrt: Durch die Diskussion können die "Gäste" erfahren, daß und warum man in Bayern bestimmte Fragen nicht bzw. nicht offen bzw. nicht gleich am Anfang stellen sollte.

 

...Oralverkehr - natürlich geschützt.......kann ja auch Spass machen.

 

Klar. Wenn wir uns alle darauf verständigen, herrscht Ruhe.

  • Thanks 1
Link to comment
  • 3 months later...

Ich verstehe Meine Begleitung, aber wir, die Bucher wollen doch auch wissen, was uns erwartet. Es ist die meisten Männer einfach sehr wichtig, ob sie "mit" oder "ohne" kriegen. In Bayern sollte man aber erst mal etwas "Vertrauen" am Telefon schaffen, bevor man mit der Tür ins Haus fällt. Ein gewaltiger Unterschied ist auch, ob ich bei einer Agentur anrufe und "danach" frage oder ob ich bei einem Independent anrufe und die gleiche direkte Frage stelle.

 

Rechtlich gesehen darf eine Agentur nur die "berühmte gemeinsam verbrachte Zeit" vermitteln und keine sexuellen Dienstleistungen. Vermittlung ist was anderes als Selbstagieren.

Daher macht es keinen Sinn, wenn eine Agentur die gleichen Sprüche bringt (als Umschreibung für FO) wie ein in Bayern arbeitendes Independent.

 

Die Independent kann sagen:"Ja, ich mache das und das und das!"

Die Agentur kann aber nicht sagen:"Die Tina macht das und das und das!"

 

Was mich wundert, wenn hier die User schon bei Agenturen anrufen und danach fragen, warum outen sie sich dann nicht und sagen einfach:" Hey, ich bin der (z.B.) HERWIG von MC und ich möchte etwas genauer wissen. Kann ich Dir an die Agentur ne PN schreiben?" Wo ist eigentlich das Problem? Vielen hier sind lange Zeit Mitglied und die Agenturen oder Damen können sich was unter dem oder dem User vorstellen. Warum nutzen die meisten hier nicht diesen Vorteil?

  • Thanks 4
Link to comment

stimmt Katrina,

 

als Sexworkerin ist es besser aus Bayern weg zu ziehen :grins:

Ein Grund mehr warum ich froh bin, nicht mehr in meiner Geburtsstadt zu wohnen.

Was bin ich froh, dass ich in Hessen eine 2. Heimat gefunden habe und hier Amnesty erhalte

  • Thanks 1

 

 

Link to comment

Es gibt da in Bayern aber durchaus regionale Unterschiede, in Nürnberg/Fürth wird direkt mit FO geworben, gleiche Dame etwas weiter südlich (Ingolstadt), FO nicht im Angebot.

 

Grundsätzlich darf in Bayern nichts ohne laufen aber die Behörden in den Regionen greifen da unterschiedlich durch.

 

Und wenn man sich schon länger kennt, vertraut, hinter verschlossenen Türen ... auch in München.

Link to comment

Diese immer wieder aufkeimende Diskussion hat für mich als jemand, der die größte Anzahl seiner Dates in München hatte, eine ungemein theoretische Komponente.

 

Unter den fast unzähligen Dates, die ich hatte sind die, bei denen es kein FO gab so selten, dass ich mich kaum daran erinnern kann. Und das, obwohl ich nie explizit danach frage oder es verlange.

 

Wenn die Tür zum Hotelzimmer oder zum Appartment geschlossen ist, wer will denn da noch was kontrollieren? Oft ist eben nur der der Dumme, der alles immer vorher genau erfragen muss.

  • Thanks 4

Genießen, wo immer es möglich ist

"Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken"

Link to comment

Die Independent kann sagen:"Ja, ich mache das und das und das!"

Die Agentur kann aber nicht sagen:"Die Tina macht das und das und das!"

 

Gerade im Sinne der Vermittlung kann die Agentur das doch sagen? Die Agentur hat mehrere Damen die sie vermittelt. Die einzelnen Damen geben der Agentur Infos über sich zu Werbezwecken; Um eventuell öfter vermittelt zu werden als andere Damen der Agentur. Empfinde ich persönlich als legitimes Wettbewerbsdenken...

 

Es gibt da in Bayern aber durchaus regionale Unterschiede, in Nürnberg/Fürth wird direkt mit FO geworben, gleiche Dame etwas weiter südlich (Ingolstadt), FO nicht im Angebot.

 

Grundsätzlich darf in Bayern nichts ohne laufen aber die Behörden in den Regionen greifen da unterschiedlich durch.

 

Und wenn man sich schon länger kennt, vertraut, hinter verschlossenen Türen ... auch in München.

 

Als Beispiel sei hier Augsburg genannt. Vor einigen Monaten (oder vielleicht doch schon ein 3/4 Jahr, ich weiß es ehrlich gesagt nicht wann genau) geisterte eine Meldung durch die Augsburger Lokalpresse über Razzien bei einschlägig Bekannten Hausnummern. Nachgewiesen konnte natürlich - soweit ich weiß - gar nichts.

Edited by Benni_Augsburg
2ten quote hinzugefügt um doppelposting zu vermeiden
Link to comment
  • 2 weeks later...

Natürlich wird und sollte man in Bayern oder München keine direkte Antwort auf FO usw. geben. Trotzdem kann man das ganze "einfacher" gestalten, damit beide Seiten damit leben können....... und der Rest ist nun mal Vertrauenssache. Z.B. kann der Kunde Wünsche äussern und die Agentur schlägt bestimmte Damen vor oder meint zu bestimmten Damen: würde passen oder ähnliches. Bei Direktanfragen bei den Damen kann diese auch locker entweder klar absagen (dann weiss der Kunde auch klar Bescheid) oder einfach die gefährlichen Antworten offen lassen oder ich sehe keine Hindernisse usw.

 

Denn einfach alles nur dem Zufall überlassen, halte ich nicht immer für sinnvoll (für beide Seiten), denn die Wünsche und Ansichten gehen nun mal stark auseinander und was man sicherlich nicht gebrauchen kann, ist Ärger oder Komplikationen!

geniesse heute - wer weiß was morgen kommt....

Link to comment

Wieso werden denn dann immer wieder Menschen gewählt, in diesem Bundesland, die explizit gegen das Recht auf FO sind?

 

1. Sind die meisten Menschen, in Bayern, der Auffassung dass solches Handeln kriminell ist?:cool:

 

2. Sind die Wahlen nicht geheim (sodass man fürchten muss, dass herausgefunden wird was ich gewählt habe)?:hmm:

 

3. Sind Sexuser (Kunden, Bucher, Freier) von den Wahlen ausgeschlossen? Wurde ihnen das Wahlrecht entzogen? Wenn ja, warum?:zwinker:

 

So darauf hätte ich jetzt gerne ein paar Antworten...bitte ernstgemeinte...und nicht allen Zorn auf mir abladen, weil ich etwas erfahren möchte...:oh:...und ja ich möchte zum Nachdenken anregen...

Freedom is just another word for nothing left to lose.

 

(Janis Joplin)

 

 

"Ich habe nie einen moralwütigen Menschen getroffen, der nicht herzlos, grausam, rachsüchtig, strohdumm und ohne die geringste Menschenliebe gewesen wäre."

 

(Oskar Wild)

Link to comment

@asfaloth,

 

meinst du damit, dass viele Sexuser sich selbst nicht ernst nehmen, mit ihrem Recht auf Erotik und Sex?

 

Wäre das nicht schade? Und Chancen verpasst Dinge, im eigenen Interesse, zu verändern?

 

Oder glaubt wirklich irgendjemand, dass es von Gott (oder einer höheren Macht) so gewollt ist, dass es nur die Einen gibt?

Freedom is just another word for nothing left to lose.

 

(Janis Joplin)

 

 

"Ich habe nie einen moralwütigen Menschen getroffen, der nicht herzlos, grausam, rachsüchtig, strohdumm und ohne die geringste Menschenliebe gewesen wäre."

 

(Oskar Wild)

Link to comment
Wieso werden denn dann immer wieder Menschen gewählt, in diesem Bundesland, die explizit gegen das Recht auf FO sind?

 

1. Sind die meisten Menschen, in Bayern, der Auffassung dass solches Handeln kriminell ist?:cool:

 

2. Sind die Wahlen nicht geheim (sodass man fürchten muss, dass herausgefunden wird was ich gewählt habe)?:hmm:

 

3. Sind Sexuser (Kunden, Bucher, Freier) von den Wahlen ausgeschlossen? Wurde ihnen das Wahlrecht entzogen? Wenn ja, warum?:zwinker:

 

So darauf hätte ich jetzt gerne ein paar Antworten...bitte ernstgemeinte...und nicht allen Zorn auf mir abladen, weil ich etwas erfahren möchte...:oh:...und ja ich möchte zum Nachdenken anregen...

 

Marlena, so sehr ich FO schätze, aber ich denke es ist eher so, dass die Wähler in den Wahlkabinnen ihre Stimmabgabe nicht von sexuellen Präferenzen ausmachen und die Wählerinnen auch nicht.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 09:56 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 09:54 Uhr ----------

 

Eine Wahl ist Real-Life..und ich denke, viele koppeln das von der Insel der Illusionen hier etwas ab.

 

Ausnahmen gibt es sicherlich.

 

..obwohl erst irgendwer eine "schwule Außenpolitik" gefordert hat..was immer das auch ist...Guido wars nicht

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Danke für die Antwort BB...das ist mir auch klar...daher kann ich nur sagen(schreiben) selber schuld.:zwinker:

 

Wozu dann noch jammern und wehklagen?:zwinker:

 

Dann passt doch alles und es muss nichts verändert werden...:clown:

Freedom is just another word for nothing left to lose.

 

(Janis Joplin)

 

 

"Ich habe nie einen moralwütigen Menschen getroffen, der nicht herzlos, grausam, rachsüchtig, strohdumm und ohne die geringste Menschenliebe gewesen wäre."

 

(Oskar Wild)

Link to comment
Danke für die Antwort BB...das ist mir auch klar...daher kann ich nur sagen(schreiben) selber schuld.:zwinker:

 

Wozu dann noch jammern und wehklagen?:zwinker:

 

Dann passt doch alles und es muss nichts verändert werden...:clown:

 

Marlena, magst Du mit mir Die FO-Partie gründen. Wenn wir uns den Vorsitz teilen, haben wir auch schon eine perfekte Frauenquote von 50%.:schaem:

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:49 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:47 Uhr ----------

 

Als Slogan könnte ich mir vorstellen:

 

"Befreit die Schwänze beim Oralverkehr" oder "Blasen mit Gummi ist wie wichsen mit Boxhandschuh"

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Wieso werden denn dann immer wieder Menschen gewählt, in diesem Bundesland, die explizit gegen das Recht auf FO sind?

 

1. Sind die meisten Menschen, in Bayern, der Auffassung dass solches Handeln kriminell ist?:cool:

 

2. Sind die Wahlen nicht geheim (sodass man fürchten muss, dass herausgefunden wird was ich gewählt habe)?:hmm:

 

3. Sind Sexuser (Kunden, Bucher, Freier) von den Wahlen ausgeschlossen? Wurde ihnen das Wahlrecht entzogen? Wenn ja, warum?:zwinker:

 

So darauf hätte ich jetzt gerne ein paar Antworten...bitte ernstgemeinte...und nicht allen Zorn auf mir abladen, weil ich etwas erfahren möchte...:oh:...und ja ich möchte zum Nachdenken anregen...

 

Is halt Bayern und die CSU. Sind halt Christen, noch dazu soziale. Die haben sich schon immer gerne ins Sexleben anderer eingemischt. In Sachen sexueller Freiheit ist's eigentlich ein "failed state", dieses Bundesland.

 

_LuvUndLee

  • Thanks 1
Link to comment

Babu musst keine Angst vor mir kriegen...:kiss:...will dich doch auch gerne FO glücklich machen...:grins:...aber wie du siehst sind mir leider die Hände gebunden...:traurig:...daher finde ich deine Idee garnicht sooo schlecht...:oh:...warum nicht mal nerven...wird sich ja eh nix ändern...:heul:

Freedom is just another word for nothing left to lose.

 

(Janis Joplin)

 

 

"Ich habe nie einen moralwütigen Menschen getroffen, der nicht herzlos, grausam, rachsüchtig, strohdumm und ohne die geringste Menschenliebe gewesen wäre."

 

(Oskar Wild)

Link to comment
Babu musst keine Angst vor mir kriegen...:kiss:...will dich doch auch gerne FO glücklich machen...:grins:...aber wie du siehst sind mir leider die Hände gebunden...:traurig:...daher finde ich deine Idee garnicht sooo schlecht...:oh:...warum nicht mal nerven...wird sich ja eh nix ändern...:heul:

 

Keine Angst Marlena, ich kriege keine Angst vor Dir:lach:..vielleicht müssen wir uns dann auf exterritoriales Terrain begeben wegen FO :zwinker:..und gebundene Hände stören überhaupt nicht beim FO das kann ja noch ein zusätzlicher Kick sein:schaem:

 

und weißt Du was wir auf unsere Parteifahne schreiben: "Hier findet die echte Französische Revolution statt" :lach::lach::lach:

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.