Jump to content

 

Asfaloth

Ansprüche an Bucher...Welche sind zulässig ?

Recommended Posts

Nachdem einige Posts die Meinung vertreten, dass eine Anbieterin zwar sehr wohl Ansprüche bezüglich der anfragenden Bucher stellen darf ... Sauberkeit und Hygiene zum Beispiel..... entsteht dennoch aus einigen Unmutsäusserungen der Eindruck, die Anspruche hätten gewisse Grenzen zu haben.

 

Getreu dem alten Spruch: "wer die Musik bezahlt, bestimmt was gespielt wird" entsteht offensichtlich ein Unbehagen, wenn die Musiker/Innen mitreden.

 

Wo soll denn diese Grenze gezogen werden ? Was hat eine Anbieterin noch hinzunehmen und was nicht ?

 

Ändert sich Ihr Status, wenn sie zu stark selektiert oder darf sie das, aber halt nicht offen drüber reden ?

 

Entsteht ein Gesichtsverlust, wenn man selbst erkennt, man fiele durchs raster ?

 

Fühlen sich Damen, die nicht so stark selektieren - aus welchen Gründen auch immer, andere Toleranzschwellen, stärkere Abhängigkeiten - dadurch düpiert ?

 

Schaumermal, wer was dazu zu sagen hat...

Share this post


Link to post
Das was sie hinzunehmen gewillt ist...Völlig okay ist es, wenn sie das im Vorfeld kommuniziert, wo und wie sie selektiert..und dann eben auch konsequent auf die Buchung verzichtet..

 

aber ich finde es menschlich gesehen unanständig, Geld zu kassieren und sich hinterher über die Geldgeber im Date lustig zu machen, weil sie schlecht küssen oder weil sie die falschen Jacken oder Unterhosen tragen...wenn man schon den Grundsatz "pecunia non olet" vertritt, sollte man dann auch die Decke des Schweigens darüber breiten und die Bucher nicht zum Kasper machen...

 

 

Nun, da keine Namen genannt werden, kann sich auch niemand düpiert fühlen.

 

Wenn ich an all die posts denke, in denen über skurriles und bemerkenswertes, lustiges und lächerliches anonymisiert von verschiedenen Damen über ihre Bucher schon berichtet wurde, dürfte das nach der Argumentation auch nicht sein, oder ?

 

(Ich erspare mir jetzt mal den Gang ins Archiv bez. einschlägiger beispiele...)

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

KEINKunde hat mir je im Vorfeld kommuniziert das er seine "Prinzessin Sofia" geschweige denn seine Zähne nicht schrubbt oder von mir klamottentechnisch erste Sahne erwartet damit er ungeniert als Kefir erscheinen darf. Dementsprechend habe ich wie von Euch behauptet im Vorfeld KEINE Möglichkeit gemäß meinen Vorstellungen im Vorfeld auszusortieren sondern lediglich abzubrechen (wegen Feinrippschlüppa die gelbfleckig bis unter die ungewaschenen Achseln reichen?!?). Und wieso sollte uns das Recht auf Unmutsäußerungen (>"Lästerei") genommen werden solange IHR uns öffentlich mit Berichten "sie erschien im Jogger/ Haare ungepflegt/lustlos bei 2 Sts. für €90,- etc" bloßstellen dürft?!?:blume3:

  • Thanks 6

Your passion is MY profession

Share this post


Link to post
Nun, da keine Namen genannt werden, kann sich auch niemand düpiert fühlen.

 

Wenn ich an all die posts denke, in denen über skurriles und bemerkenswertes, lustiges und lächerliches anonymisiert von verschiedenen Damen über ihre Bucher schon berichtet wurde, dürfte das nach der Argumentation auch nicht sein, oder ?

 

(Ich erspare mir jetzt mal den Gang ins Archiv bez. einschlägiger beispiele...)

 

Das ist schon richtig mit dem düpieren...nur kann man aufgrund der Frequenz einschlägiger Postings zu den Unterhosen- und Jacken-Designs auf eine Grundhaltung bestimmter Damen schließen...

 

wenn es so wichtig ist, sollte das auch von der Dame im Vorfeld kommuniziert werden...ob potentielle Bucher das dann akzeptabel finden muss der Markt entscheiden..

  • Thanks 4

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Vielleicht bin ich mal wieder zu pragmatisch: Jeder hat das Recht ein Treffen abzubrechen. Wenn "Lumpi" - sowohl Herr wie auch Dame - in der Tür steht, geht es halt zurück auf Los.

 

Gruss Hans


"Mein Stecker ist international."

Share this post


Link to post

@ Missy

Es gibt Selbstverständlichkeiten wie Hygiene, Pflege, Respekt, etc.

 

Diese setze ich als Dame voraus - besonders, wenn ich in einem gewissen Rahmen meine Kunden treffe. Nichts desto trotz erhalte ich aber Geld - und das nicht zu knapp für meine Anwesenheit. Ich muss definitiv nicht alles hinnehmen, denn ich kann

 

1. es ihm mitteilen

2. selbst Hand anlegen (waschen, bzw. charmanter: mit ihm duschen gehen)

3. abbrechen

 

und wenn ich nicht abbrechen will oder kann, weil ich das Geld dringend brauche oder einfach haben will, dann sollte ich mir anfangen Gedanken darüber zu machen. Ich würde mich auch von meinem Arbeitgeber nicht permanent schlecht behandeln lassen und dann groß ausrufen, wie ungerecht die Welt ist. Ich würde mir einfach einen neuen Job suchen - Punkt!

 

Was meiner Meinung nach nicht geht ist, dieses von BB beschriebene: Sich in der Öffentlichkeit lustig zu machen. Es geht nicht darum, auf Missstände hinzuweisen - auch das halte ich für absolut notwendig und auch wichtig (s. Katrinas Alkoholthread) - aber es gilt:

 

Der Ton macht die Musik

Edited by Vanessa
  • Thanks 3

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Share this post


Link to post
Das ist schon richtig mit dem düpieren...nur kann man aufgrund der Frequenz einschlägiger Postings zu den Unterhosen- und Jacken-Designs auf eine Grundhaltung bestimmter Damen schließen...

 

wenn es so wichtig ist, sollte das auch von der Dame im Vorfeld kommuniziert werden...ob potentielle Bucher das dann akzeptabel finden muss der Markt entscheiden..

 

Nun, tut sie das nicht gerade damit ?

 

Welche Alternative zur öffentlichen, nicht personenbezogenen Kommunikation gäbe es sonst ?

 

Gerade auch zur Vorfeldselektion sowohl anbieterin- als auch bucherseitig ist das Forum mit der Möglichkeit, seine persönlichen Präferenzen vorzustellen doch sehr gut geeignet.

 

Solange nicht Moral- oder sonstige Keulen geschwungen werden und die Lust am Posten austreiben.

Share this post


Link to post
KEINKunde hat mir je im Vorfeld kommuniziert das er seine "Prinzessin Sofia" geschweige denn seine Zähne nicht schrubbt oder von mir klamottentechnisch erste Sahne erwartet damit er ungeniert als Kefir erscheinen darf. Dementsprechend habe ich wie von Euch behauptet im Vorfeld KEINE Möglichkeit gemäß meinen Vorstellungen im Vorfeld auszusortieren sondern lediglich abzubrechen (wegen Feinrippschlüppa die gelbfleckig bis unter die ungewaschenen Achseln reichen?!?). Und wieso sollte uns das Recht auf Unmutsäußerungen (>"Lästerei") genommen werden solange IHR uns öffentlich mit Berichten "sie erschien im Jogger/ Haare ungepflegt/lustlos bei 2 Sts. für €90,- etc" bloßstellen dürft?!?:blume3:

 

ja..bei den von Dir angeführten Buchern würde ich zum Abbruch raten..was denn sonst?

 

was die Escortdame, die Du erwähnst, betrifft, verhält es sich so, dass sie eine Dienstleistung zu einem Preis anbietet, den nicht der Kunde bestimmt.

wenn ihr der Preis zu niedrig ist, muss sie einen anderen Preis verlangen..ganz einfach.

wenn sie eine Dienstleistung anbietet - egal zu welchem Preis - hat sie gepflegt und in ansprechender Kleidung zu erscheinen..eigentlich alles ganz selbstverständlich...

wenn das nicht der Fall ist hat sie ihre Dienstleistung nicht erbracht und der Kunde kann das berechtigterweise thematisieren..

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post
Nachdem einige Posts die Meinung vertreten, dass eine Anbieterin zwar sehr wohl Ansprüche bezüglich der anfragenden Bucher stellen darf ... Sauberkeit und Hygiene zum Beispiel..... entsteht dennoch aus einigen Unmutsäusserungen der Eindruck, die Anspruche hätten gewisse Grenzen zu haben.

 

Ich denke man sollte einfach respektvoll miteinander umgehen. Es zeugt nicht von viel Respekt des Herrn/der Dame, wenn einer der beiden ungepflegt ist.

 

Getreu dem alten Spruch: "wer die Musik bezahlt, bestimmt was gespielt wird" entsteht offensichtlich ein Unbehagen, wenn die Musiker/Innen mitreden.

 

sehe ich anders. Zum Beispiel Babu hat doch auch gesagt, das er Pflege ebenso wichtig findet und da auch verstehen kann, wenn wir darüber reden. Das aber plötzlich alles dem Mann vorab bestimmt wird und am besten sich "nur" nach der Dame gerichtet werden soll, empfinde ich schon als übertrieben. Grundsätzlich habe ich eher Dates, wo die Herren möchten, das ich mich auch wohl fühle und das ist doch das Wichtigste. Beide sollten sich wohl fühlen. Wovon das abhängig gemacht wird, da ist sicher jeder anders.

 

Wo soll denn diese Grenze gezogen werden ? Was hat eine Anbieterin noch hinzunehmen und was nicht ?

 

Nur persönliche Meinung:

 

- sie kann Kleidungswünsche ruhig umsetzen, sofern sie nicht völlig an dem vorbei gehen, was sie im Kleiderschrank hat. Oder was ihr peinlich/unangenehm wäre. Dann lieber ehrlich absagen vorab.

 

- ich kann sehr gut hinnehmen, wenn der Herr mal etwas trägt, was nicht 100% meinem Geschmack entspricht, solange er gepflegt und nett ist.

 

-der Herr bucht mich, also darf er auch gerne seine Wünsche äußern, sind diese für mich angenehm, kann man zusagen. Sind sie mir unangenehm, sage ich dies schon in meiner Email Antwort auf seine Anfrage und nicht beim/nach dem Date

 

- nicht hinnehmen kann und will ich Hygiene Mängel und Menschen, die aggressiv werden, oder respektlos sind

 

 

 

Fühlen sich Damen, die nicht so stark selektieren - aus welchen Gründen auch immer, andere Toleranzschwellen, stärkere Abhängigkeiten - dadurch düpiert ?

 

 

was ist denn nicht so stark selektieren/stark selektieren? Beispiele wären gut. Ab wann ist es starkes selektieren, ab wann weniger stark?

 

@Missy ja das stimmt, das mit den Zähnen weiß man vorab nicht, da kann man es wie Escort Coach vorschlägt ansprechen/anleiten, oder man bricht ab. Denn manchmal helfen auch Worte und Hinweise nichts...leider

Edited by Alina
  • Thanks 5

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Ich habe von Berufs wegen einige Einblicke in die Hygienestandards meiner Mitmenschen - und bin immer wieder entsetzt!!

Wenn man zum Zahnarzt geht sollte man sich die Zähne putzen, wenn man ein Date hat dann muss man sich halt untenrum waschen (Minimum) und sauber anziehen. Stinken geht natürlich gar nicht. Und wenn man drauf steht, dass die Dame die Eier in den Mund nimmt macht sich eine Rasur da unten ebenfalls nicht schlecht. Mit der katholischen Erziehung ("Das da unten fast man nicht an, nicht mal zum waschen") hat das auch nichts zu tun.

Umgekehrt ist natürlich auch von den Ladies hier ein Top-Standard zu erwarten - Leute, dass ist ein Escort-Forum!! Wie was das noch mit "High-Class"??:lach:

Wir reden hier nicht von Laufhausnutten die für 20 Euro zu haben sind - und wer die Kohle für Escort-Dates hat, hat vielleicht auch noch Geld für Seife und Persil übrig.

 

Abgesehen davon ist es m.E. - beiderseits - okay ein Date nach 10 Min. Plaudern abzubrechen, wenn man merkt, die Chemie stimmt nicht. Und damit meine ich nicht nur die olfaktorische.

 

Das sind aber Mindeststandards eines zivilisierten Umgangs. Alles andere ist Ermessenssache - der Escort-Lady - und damit müssen wir Bucher halt notgedrungen leben.

  • Thanks 7

Share this post


Link to post
was ist denn nicht so stark selektieren/stark selektieren? Beispiele wären gut. Ab wann ist es starkes selektieren, ab wann weniger stark?

 

Nun, die frage kann sicher nicht an mich gerichtet sein, denn dies können logischerweise nur die Anbieterinnen definieren.:smile:

Share this post


Link to post
@ Missy

Es gibt Selbstverständlichkeiten wie Hygiene, Pflege, Respekt, etc.

 

Diese setze ich als Dame voraus - besonders, wenn ich in einem gewissen Rahmen meine Kunden treffe. Nichts desto trotz erhalte ich aber Geld - und das nicht zu knapp für meine Anwesenheit. Ich muss definitiv nicht alles hinnehmen, denn ich kann

 

1. es ihm mitteilen

2. selbst Hand anlegen (waschen, bzw. charmanter: mit ihm duschen gehen)

3. abbrechen

 

und wenn ich nicht abbrechen will oder kann, weil ich das Geld dringend brauche oder einfach haben will, dann sollte ich mir anfangen Gedanken darüber zu machen. Ich würde mich auch von meinem Arbeitgeber nicht permanent schlecht behandeln lassen und dann groß ausrufen, wie ungerecht die Welt ist. Ich würde mir einfach einen neuen Job suchen - Punkt!

 

Was meiner Meinung nach nicht geht ist, dieses von BB beschriebene: Sich in der Öffentlichkeit lustig zu machen. Es geht nicht darum, auf Missstände hinzuweisen - auch das halte ich für absolut notwendig und auch wichtig (s. Katrinas Alkoholthread) - aber es gilt:

 

Der Ton macht die Musik

 

Wenn dieses so selbstverständlich ist muß ich bei fehlender Selbstverständlichkeit doch nicht in meiner Diplomatie-Kiste wühlen, oder ?!?Und wie unselbstverständlich diese doch selbstverständlichen Punkte sind zeigen ja nun zahlreiche andere threads.Selbstverständlich können beide Seiten jederzeit abbrechen; hier geht es aber doch darum im Vorfeld zu klären das es im Anschluß zu keinem Abbruch kommt. Und wenn ich meinen "Unmut" (ergo den Hinweis auf Mißstände) nur dann äußern darf wenn ich den richtigen Ton treffe - WER legt denn dann die Tonleiter fest?!?


Your passion is MY profession

Share this post


Link to post
Wenn dieses so selbstverständlich ist muß ich bei fehlender Selbstverständlichkeit doch nicht in meiner Diplomatie-Kiste wühlen, oder ?!?Und wie unselbstverständlich diese doch selbstverständlichen Punkte sind zeigen ja nun zahlreiche andere threads.Selbstverständlich können beide Seiten jederzeit abbrechen; hier geht es aber doch darum im Vorfeld zu klären das es im Anschluß zu keinem Abbruch kommt. Und wenn ich meinen "Unmut" (ergo den Hinweis auf Mißstände) nur dann äußern darf wenn ich den richtigen Ton treffe - WER legt denn dann die Tonleiter fest?!?

 

Liebe Missy,

 

"Der Ton macht die Musik" bezog sich auf das "lustig machen".

 

Denn ich kann als Frau natürlich auch mal die Kleidung der Bucher ins Gespräch bringen - warum denn nicht? Aber ich muss mich nicht über sie auslassen - sie degradieren, als wären sie zu doof sich die Schuhe richtig zu binden. (ich übertreibe jetzt bewusst)

 

Sobald es um echte(!) Missstände (Respekt, Hygiene, Unflätigkeiten etc.)geht, kann und sollte meiner Meinung nach auch klar und deutlich angesprochen werden, was nicht in Ordnung ist - auch wenn das Thema emotionaler wird.

 

Schlussendlich muss aber natürlich jede Frau selbst wissen, wie sie auf andere wirken mag. Dieses, sich über andere lustig zu machen, wirkte eben auf mich befremdlich und unangemessen.

 

Ich denke nicht, dass wir mit unserer Einstellung, wenn es ums Wesentliche geht, so weit auseinander liegen.

Edited by Vanessa
  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Share this post


Link to post
Nun, die frage kann sicher nicht an mich gerichtet sein, denn dies können logischerweise nur die Anbieterinnen definieren.:smile:

 

Finde ich nicht - denn woher will ich wissen, ob meine eigene Selektion in Deinen Augen zB. stark wäre/oder nicht so stark :tanzen:

 

In meinen Augen selektiere ich in dem Sinne, das ich unsympathische und respektlose Anfragen grundsätzlich ablehne. Desweiteren Anfragen, wo um Servicerichtungen gebeten wird, die ich nicht anbiete (Beispiel SM, KV etc.).

 

Das ist eigentlich der Hauptpunkt.

 

Dann telefoniere ich mit dem Herrn und treffe mich, wenn es passt. Beim Date selber würde ich nur "selektieren", oder eher "abbrechen", wenn der Herr plötzlich völlig anders ist, aggressiv, oder sonstiges - oder wenn er sich respektlos benimmt.

 

Mir ist noch nicht passiert, das vorherige Sympathie durch Mail/Telefon plötzlich beim Date völlig weg war. Kann da natürlich nur für mich sprechen.

 

Eindeutig Date Abbruch: wenn die Hygiene nicht stimmt - und alles abgelehnt wird, dies zu ändern!

 

Gut wäre, wenn er viel Humor hat und meine freche Art mag, sonst kann er aber ja abbrechen :lach:

 

Ist das jetzt strenges selektieren, oder eher nicht?

Edited by Alina
  • Thanks 2

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post
Nun, tut sie das nicht gerade damit ?

 

Welche Alternative zur öffentlichen, nicht personenbezogenen Kommunikation gäbe es sonst ?

 

Gerade auch zur Vorfeldselektion sowohl anbieterin- als auch bucherseitig ist das Forum mit der Möglichkeit, seine persönlichen Präferenzen vorzustellen doch sehr gut geeignet.

 

Solange nicht Moral- oder sonstige Keulen geschwungen werden und die Lust am Posten austreiben.

 

die Frage ist ja nicht das "ob", sondern das "wie"--da scheiden sich die Geister...

 

jeder Restaurantbesitzer kann Gästen den Zutritt zu seinem Lokal verweisen, wenn er meint, sie passen von der Optik nicht in seinen Laden..dann verkauft er aber auch nichts..

 

unakzeptabel fände ich aber, wenn er ihnen ein Menü verkauft, und sich dann über ihre Optik oder ihr Verhalten lustig macht..

 

so ist es auch im Escortbereich..wenn an bestimmten Männern verdient wird, ist es nicht anständig sie hinterher als Vogelscheuchen vorzuführen..

 

Davon unbenommen bleibt es jeder Dame in konstruktiver Art und Weise ihre Präferenzen darzustellen..da ist das Forum in der Tat ein geeigneter Ort...

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass je eine Dame hier einen Bucher oder dessen Nick vorgeführt hätte...

  • Thanks 3

Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Share this post


Link to post
Ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass je eine Dame hier einen Bucher oder dessen Nick vorgeführt hätte...

 

das habe ich auch nirgends behauptet..aber es ist sicher auch kein schönes Gefühl, wenn ein vergangener Bucher überlegen muss.."meint die jetzt mich damit?"...

  • Thanks 4

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post
Finde ich nicht - denn woher will ich wissen, ob meine eigene Selektion in Deinen Augen zB. stark wäre/oder nicht so stark :tanzen:

 

In meinen Augen selektiere ich in dem Sinne, das ich unsympathische und respektlose Anfragen grundsätzlich ablehne. Desweiteren Anfragen, wo um Servicerichtungen gebeten wird, die ich nicht anbiete (Beispiel SM, KV etc.).

 

Das ist eigentlich der Hauptpunkt.

 

Dann telefoniere ich mit dem Herrn und treffe mich, wenn es passt. Beim Date selber würde ich nur "selektieren", oder eher "abbrechen", wenn der Herr plötzlich völlig anders ist, aggressiv, oder sonstiges - oder wenn er sich respektlos benimmt.

 

Desweiteren, wenn die Hygiene nicht stimmt.

 

Ist das jetzt strenges selektieren, oder eher nicht?

 

keine Ahnung.... ein Bewertung analog zu anderen ist doch nur möglich, wenn verschiedene Vorgehensweisen aneinander gemessen werden. Du sagst jetzt Deine und die ist nicht ungewöhnlich anders als die anderen, wenn ich meinen wenigen erfahrungen trauen darf. .

 

Aber ob das streng ist oder weniger streng bzw. strenger insgesamt gesehen ...wer kennt schon alle Vorgehensweisen.

 

Ferner gibt es die statistische Betrachtungsweise.

 

Wieviele Anfragen und wieviele dates daraus... auch ein thema, zu dem nur anbieterinnen etwas beisteuern könnten. und begreiflicherweise sicher nicht tun.

 

Es muss aber einen Grund für die Empörung seitens der Damen gegenüber einer anderen geben und der wäre interessant.

Share this post


Link to post
das habe ich auch nirgends behauptet..aber es ist sicher auch kein schönes Gefühl, wenn ein vergangener Bucher überlegen muss.."meint die jetzt mich damit?"...

 

Sind schon Sensibelchen manchmal :forenengel:


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Share this post


Link to post

Es muss aber einen Grund für die Empörung seitens der Damen gegenüber einer anderen geben und der wäre interessant.

 

da mag es unterschiedliche Gründe geben..einer der Gründe dürfte sein, dass sowohl Damen als auch Herren die Ausführungen als unangemessen empfinden..

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:00 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:59 Uhr ----------

 

Sind schon Sensibelchen manchmal :forenengel:

 

ja klar doch...was glaubst Du denn..sowas tut doch auch weh.....


Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post
Ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass je eine Dame hier einen Bucher oder dessen Nick vorgeführt hätte...

 

Das ist auch nicht zwingend nötig. Wer weiß, wieviele Bucher hier still mitlesen und sich dadurch evtl. angesprochen fühlen?

 

Zudem kommt, dass auch hier allgemein aufgestellte Thesen über Frauen von Frauen moniert werden, die persönlich gar nicht angesprochen wurden. Es geht doch eher um einen allgemeinen Grundtenor.

 

Vielleicht bin ich auch einfach zu sensibel für dieses Thema oder verstehe es gerade nicht.

  • Thanks 1

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.