Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Silvester in New York - Wohin?


Vanessa

Recommended Posts

Da ich an Silvester voraussichtlich in New York bin und als absoluter Neuling in dieser Stadt verweile, wäre es schön, wenn mir jemand von euch einen Tipp für eine Abendveranstaltung geben kann.

 

Das Hotel ist am Central Park und es wäre super, wenn die Veranstaltung nicht so weit davon entfernt wäre.

 

Mir würde ein schöner Silvesterball zum Tanzen oder eine kulturelle Veranstaltung vorschweben.

 

 

Vielen Danke schon mal! :blume3:

 

Vanessa

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

NYC hat sehr vielfältige Angebote an 'New Years Eve'. Die grossen Hotels haben meistens Bälle (Walldorf Astoria, Park), die Gegend um den Times Square ist eine einzige riesige Party mit vielen Bars und Discos und im Madison Square Garden ist i.d.R. ein Rockkonzert (leider nicht mehr mit FZ).

 

Schau mal hier: http://newyearseve.com/events/?zoneId=3307210&z=New-York-New-Years-Eve

 

Viel Spass!

Zappa

  • Thanks 2

Titties and Beer

Link to comment

Hallo Vanessa,

 

sehr spannend, lebhaft-bunt und kreativ finde ich ja immer Williamsburg.

Vielleicht kein Tipp für Silvester, da ein elegant-glitzerndes Event in Manhattan sicherlich zu bevorzugen ist. Aber wenn du Künstlerleben und die alternative Szene spannend findest, kannst du an einem anderen Tag auch dort ausgehen bzw. in die Gallerien gehen:

 

http://www.notfortourists.com/Hood.aspx/NewYork/Williamsburg

http://www.spiegel.de/reise/staedte/0,1518,260234,00.html

 

Ich finde es eben auch immer spannend, wo wirklich die Trends entsehen und viele junge Künstler leben. - Ein kleiner Abstecher also zum normalen Manhattan-Style!

 

Auch sehr empfehlenswert für deinen Trip nach NYC:

 

Moderne Kunst: http://ps1.org/

Bar im Rockefeller Building - wenn es mal wieder neu aufmachen sollte: http://www.rainbowroom.com/

 

Viel Spass und schöne Eindrücke!

  • Thanks 1

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (Oscar Wilde)

Link to comment

Phish im Madison Square Garden!!!! Time Square ist langweilig.

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=gF1MoYp0Yio]YouTube - Phish 2000-09-29 w/ Kid Rock Las Vegas, NV[/ame]

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:24 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:09 Uhr ----------

 

Achja, fast vergessen. Der Klassiker: Traviata in der MET (Bekannt aus Pretty Woman)

  • Thanks 1
Link to comment

Ich würde vorschlagen, nachzuschauen, was auf dem Broadway in der Nähe desTime Square angeboten wird.

 

Die Entfernung zum Central Park hält sich übrigens in engen Grenzen; ist mit dem Taxi schnell und bequem zu erledigen.

Edited by Francois
  • Thanks 1

Wer schläft, sündigt nicht. Wer aber vorher sündigt, schläft besser.

Hans Bayer

Link to comment
Guest Matthew78

...zum TImes Square. Scharfe Kontrollen, früh Einlass, kein Alkohol, lebensgefährlich wegen mitgebrachtem Feuerwerk usw. Ätzende Veranstaltung. Lieber einen Tisch reservieren in einem Restaurant oder einer Bar. Die Inn-Spots sind leider von den Reichen und Schönen besetzt, aber New York bietet 1000nde spontane Möglichkeiten. Den besten Tip gibt es garantiert vom Concierge, weil sich die Stadt täglich neu erfindet sind Tips von gestern schon nichts mehr wert. Aber.... etwas geht immer! Am Washington Square Park im Deli was zu essen holen und im Park sitzen und das Treiben beobachten. Ist direkt bei Macy's nebenan, kann man gleich shoppen gehen... Und unbedingt das "alte" New York anschauen, also die Wall Street hoch laufen, weg vom Financial Disrtict. Und... unbedingt nach Brooklin Heights rüberfahren, von da das Panorama geniessen, vielleicht Mittagessen.

Echtes New York gibt es in den verschiedenen Levels der Grand Central Station. Oben eine Zeitung kaufen und dann im Food concourse bei Magnolia's Bakery einen Cup Cake essen...

 

Hat bei der ganzen Fresserei Dein Hotel einen Fitnessraum?

  • Thanks 2
Link to comment
Echtes New York gibt es in den verschiedenen Levels der Grand Central Station. Oben eine Zeitung kaufen und dann im Food concourse bei Magnolia's Bakery einen Cup Cake essen..

 

Und davor oder danach in die Oyster Bar! Im Winter gibt's dort bis zu 60 verschiedene Austern. Alles was die Ostküste zu bieten hat und auch ein paar Austern von der Pazifikküste.

  • Thanks 1
Link to comment

Wie wärs am 31. Dezember mit der Kurtisanen-Oper "La Traviata" an der Met..Ende ist um 21.35 Uhr da bleibt dann auch noch Zeit für die Silvester-Feier

 

http://www.metoperafamily.org/metopera/season/single/reserve.aspx?perf=11098

 

Die Sängerin der Violetta, Marina Poplavskaya, ist so attraktiv, dass sie jederzeit escorten könnte..

 

poplavskaya.jpg

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 4

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ein Opernabend in der MET und dann noch an Sylvester ist wirklich unschlagbar.

 

Das ganze Flair und Ambiente finde ich einfach großartig und ich versuche immer, wenn ich in NYC bin, ein Ticket zu ergattern.

Nur sind die Tickets um Weihnachten/Neujahr sehr schnell weg und da müsstest du jetzt schon online die Tickets kaufen.

Auf den schönen Rängen sind diese sicherlich nicht sehr preiswert - jedoch finde ich, dass dies wirklich ein unvergessliches Erlebnis ist.

 

Letztes Jahr habe ich dort Anna Netrebko in Hoffmanns Erzählungen gesehen....das vergisst man einfach nicht!

 

Viel Spass bei der Auswahl und Entscheidung!

  • Thanks 2

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen! (Oscar Wilde)

Link to comment

Hat bei der ganzen Fresserei Dein Hotel einen Fitnessraum?

 

Ich fresse zum Glück auch an Silvester nicht. Daher hat für diese Tage ein Fitnessraum jetzt nicht gerade die höchste Priorität. Zumal ich davon ausgehe, dass der Fitnessanspruch des Sightseeings ein Fitnesstraining an Geräten sogar noch übertrifft. :zwinker:

 

 

 

:blumenkuss: Ansonsten, schon mal vielen, lieben Dank, für all eure Tipps! :spitzenkl

 

Die Oper in der MET an Silvester wäre natürlich gigantisch, nur leider stehen nicht mehr viele Plätze zur Verfügung. Da ich aber nicht nur einen Tag dort bin, lässt sich das vielleicht an Neujahr oder am 2. Januar einrichten - auf die Gefahr hin, dass es nicht La Traviata wird :heul:

 

Ansonsten bin ich weniger touristenorientiert.. schließlich will ich ebenfalls die Gelegenheit nutzen mein Englisch zu verbessern, nach Möglichkeit mit native speakern.

 

Ich lass euch sicher wissen, wofür ich mich entschieden habe und wie es war!

 

Freu mich schon!

Edited by Vanessa

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment
Guest Matthew78

....habe ich noch vergessen... Nicht aufs Empire State fahren sondern Top of the Rocks Rockefeller Center. Da kannst Du dann gleich die NBC Studio Tour mitbuchen und hast eine bessere Aussicht....

 

Unten ist der NBC Shop, falls Du auf Friends, Grey, Heroes, oder sonst irgendeine Serie stehst, gibt's dort reich Devotionalien ....

  • Thanks 1
Link to comment
Wie wärs am 31. Dezember mit der Kurtisanen-Oper "La Traviata" an der Met..Ende ist um 21.35 Uhr da bleibt dann auch noch Zeit für die Silvester-Feier

 

http://www.metoperafamily.org/metopera/season/single/reserve.aspx?perf=11098

 

Die Sängerin der Violetta, Marina Poplavskaya, ist so attraktiv, dass sie jederzeit escorten könnte..

 

poplavskaya.jpg

 

Sie hat ein Abkommen mit der Escortgewerkschaft: Sie escortet nicht und die escorts singen nicht. Besser so!

  • Thanks 2
Link to comment
Sie hat ein Abkommen mit der Escortgewerkschaft: Sie escortet nicht und die escorts singen nicht. Besser so!

 

Woher weißt Du denn, wie sie ihr Gesangsstudium finanziert hat..:lach:

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Ich war vor 2 Wochen in New York und es war auch mein erster Besuch. Die Met ist eine tolle Erfahrung, auch wenn ich nur "Hoffmanns Erzählungen" gesehen habe. Im Madison Square Garden habe ich Basketball gesehen, was glaube ich besser war als ein überfülltes Konzert. Am Empire State war bei mir die Schlange kürzer als am Rockefeller Center (die Eisbahn war schon offen) und die Aussicht hat mir vom Empire State besser gefallen, aber das mag Ansichtssache sein. Den Ausflug zu den Hamptons (lLong Beach raus) habe ich sehr genossen, da nach soviel Stadt ein wenig ruhige Natur gut tut. Ansonsten ist Shoppen bsi zum Anschlag angesagt, was vom nervigen überfüllten Abercombie & Fitch bis zum noblen Ralph Lauren alles zu bieten hat. Bei Macys muss man schnell eine Etage hoch fahren.

Link to comment

Vielen Dank an alle nochmals für die vielseitige Hilfestellung und besonders an Bayernbulle für den Tipp.

 

La Traviata in der MET wird für mich am 31.12.2010 in Erfüllung gehen! :huepfen:

 

Im neuen Jahr werde ich sicherlich selbst ein paar Tipps für diese Stadt geben können.

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Met ist ein Muss in NYC. Habe dort selbst im März eine traumhafte Aufführung von "King Arthur" gesehen, da ich "La Bohéme" bereits vorher in München gesehen habe.

 

Auf jeden Fall würde ich Dir Moma und Guggenheim empfehlen. Dort habe ich mich fast einen ganzen Tag aufgehalten weil ich mich an der Sonderaustellung von

Tim Burton und William Kentridge nicht satt sehen konnte.

 

NYC ist einfach eine geile Stadt. Genieße die Zeit durch. Die Ami's sind cool und locker drauf.:huepfen:

Link to comment

In Deutschland komme ich eigentlich nie auf die Idee, aber in anderen Städten wie London oder New York habe ich den Silvestertag vormittags gerne mit etwas Schlittschuhlaufen vor einer besonderen Location wie dem hier bereits schon für andere Aktivitäten genannten Rockefeller-Center eingeläutet. Ist mit 19 $ für eine Stunde zwar kein Schnäppchen und Tickets können nicht reserviert werden, man muss also ggf. etwas Geduld zum Schlangestehen mitbringen oder für 35 $ eine Trainerstunde (Tel. 212 332 7655) nehmen, die im Gegensatz zum normalen Eislaufen reserviert werden können. Schlittschuhe kann man für 9 $ mieten und - falls ohne Begleitung - wenn man das Gleichgewicht verliert, stürzt man einfach in die Arme eines dort alleine seine Kreise ziehenden attraktiven Herren... :zwinker:

 

Falls am Rockefeller Center bereits ausgebucht, sind alternative Eisflächen hier genannt.

F CK

all I need is U

Link to comment
  • 2 months later...

Ich möchte mich an dieser Stelle für alle Tipps für meinen Aufenthalt über Silvester in New York bedanken! :blume3:

 

Ich denke, ich konnte in dieser kurzen Zeit schon vieles sehen, was einen Aufenthalt in New York zu einem Erlebnis werden lässt.

 

Da war natürlich das Rockefeller Center auf dem Observation Deck, der große Christbaum davor, inkl. dem Restaurant Sea Grill, von dem aus sich die Eislaufbahn wunderbar beobachten lies. Ich genoss die voyeuristische Unterhaltung wohl ebenso sehr, wie die andere Seite der Pirouettendreher und Hinplumser :grins:

 

Times Square (nicht am Silvester Abend!), 5th Avenue, St. Patrick's Cathedral, Central Park und Ground Zero wurden besichtigt.

 

Meine absoluten Highlights jedoch waren das Museum of Modern Art, the phantom of the opera am Broadway und on top der Silvesterabend in der MET bei "la traviata".

 

Die Inszenierung war die von Willy Decker bereits in Salzburg 2005 dargestellte. Wenngleich Anna Netrebko und Rolando Villazón für mich das optisch schönere Traumpaar auf der Bühne sind, überzeugte Marina Poplavskaya mit einer Stimme zum Gänsehautkriegen. Sie erfüllte die gesamte Oper so intensiv mit ihren klaren, kräftigen Klängen, dass mir zwischendurch der Atem stockte. Es was grandios!

 

Die gesamte Stimmung in der MET war überhaupt einzigartig. Die Damen in ihren schicken Abendroben versprühten einen Hauch von Glamour und die Begleiter standen ihnen in nichts nach. Das Publikum war völlig international, natürlich, freundlich gesinnt und aufgeschlossen für ein Pläuschen zu Beginn der Vorstellung im Foyer.

 

Nach so gewaltig viel Eindruck, ließen wir den restlichen Abend sinnlich ausklingen und die Stimmung in uns nachwirken.

 

Sicher gibt es in New York noch viel mehr zu entdecken und besichtigen, wie beispielsweise das Guggenheim Museum, Freiheitsstatue (aus der Nähe), Hubschrauberrundflug, u.a., doch ich wollte diese Tage auch keinen Kulturmarathon hinlegen, sondern die Stadt, die Atmosphäre und die Menschen auf mich wirken lassen.

 

Danke nochmals für alle Tipps und allen noch ein gesundes, neues Jahr 2011! :blumenkuss:

Edited by Vanessa
typo
  • Thanks 3

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Nehmen eigentlich die Besucher immer noch ihre Mäntel in den Zuschauerraum..Ich kann mich erinnern als ich vor Jahren im Februar dort war, dass fast keiner seinen Mantel an der Garderobe abgegeben hat...Ein Bekannter hat mir erzählt, dass das mit den Gewerkschaften zu tun hat.. Die Garderobenkräfte machen Dienst nach Vorschrift und wenn bei Dienstende noch Mäntel dahingen, konnten die Opernbesucher in der Kälte ohne Mantel heimgehen..:oha:

Edited by Bayernbulle

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Die die MET ist schon sehr geil und die Bühne einzigartig. Broadway steht bei meinem nächsten NYC Besuch auf dem Plan. Moma ist immer wieder ein Highlight und Guggenheim sollte man auch gesehen haben.

 

Ellis Island und Liberty statue kann man nur per Boottrip machen, was jedoch meistens ziemlich überlagen ist.

 

Ich hatte sogar das Glück, einem Gottesdienst in der St. Patricks Cathedral zu folgen. Obwohl ich nicht gläubig bin, fand ich das sehr spannend. Von New York Palace wo ich übernachtet habe, war das ja nur ein Katzensprung zu allen Highlights herum.

Link to comment
Nehmen eigentlich die Besucher immer noch ihre Mäntel in den Zuschauerraum..Ich kann mich erinnern als ich vor Jahren im Februar dort war, dass fast keiner seinen Mantel an der Garderobe abgegeben hat...Ein Bekannter hat mir erzählt, dass das mit den Gewerkschaften zu tun hat.. Die Garderobenkräfte machen Dienst nach Vorschrift und wenn bei Dienstende noch Mäntel dahingen, konnten die Opernbesucher in der Kälte ohne Mantel heimgehen..:oha:

 

Die Damen mit ihren pompösen Nerzen brachten diese nicht zur Garderobe, sondern nahmen sie mit in die Oper. Die meisten anderen Besucher jedoch, gaben ihre Mäntel und Jacken ab.

 

Die die MET ist schon sehr geil und die Bühne einzigartig. Broadway steht bei meinem nächsten NYC Besuch auf dem Plan. Moma ist immer wieder ein Highlight und Guggenheim sollte man auch gesehen haben.

 

Ellis Island und Liberty statue kann man nur per Boottrip machen' date=' was jedoch meistens ziemlich überlagen ist.

 

Ich hatte sogar das Glück, einem Gottesdienst in der St. Patricks Cathedral zu folgen. Obwohl ich nicht gläubig bin, fand ich das sehr spannend. Von New York Palace wo ich übernachtet habe, war das ja nur ein Katzensprung zu allen Highlights herum.[/quote']

 

Mal sehen, wie lange es dauert, bis ich mal wieder nach New York komme. Es gibt ja noch sooo viele andere schöne Städte und Länder zu erkunden. Unser Hotel, das Four Seasons, in dem sich einige der nerzbestückten Damen aus der Oper wiederfanden, war ebenfalls äußerst gut gelegen, um sämtliche Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Aber nicht nur auf Grund der Lage ist dieses Hotel :spitzenkl empfehlenswert.

Warum Männer 2000 € für eine Nacht bezahlen. Der Escort Coach von Vanessa Eden. Egoistin Verlag, 352 Seiten, 14,99 €

Link to comment

Schön das es Dir gefallen hat. NY hat ja auch so ein winterliches Klima um diese Jahreszeit, was gut zur hiesigen Auffassung von Neujahr passt.

 

Die Oper ist da sicher ein Traum. Und die Mrnschen aus einer Sicht angemessen gekleidet.

Vielleocht sollte ich das für die nächsten Jahre auch mal auf die Liste setzen.

Wäre nämlich auch mein erster Besuch in NY. :schaem:

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.