Jump to content

 

Loulan

Anzahlung

Recommended Posts

Hallo, ich habe eine Anfrage für ein Wochenende im Süden Deutschlands. Da ich den Kunden nicht kennen, verlange ich 30% Anzahlung plus Reisekosten vorab. Die möchte er mir nur überweisen, wenn er vorab von mir eine Ausweiskopie per E-Mail bekommt.

 

Ich denke, dass Anfordern von Ausweiskopien von Escorts ist auch bei Independents eher unüblich? :confused:

 

Der Kunde selbst möchte anscheinend selbst lieber anonym bleiben, da er vorschlägt über Skype zu telefonieren.

 

Für Feedback wäre ich dankbar.

Share this post


Link to post

Das 30% angezahlt werden, hat weder dieser Kunde noch irgendein anderer Kunde in Frage gestellt. Bis jetzt hat noch jeder Kunder dafür Verständnis gehabt, dass ich ohne Anzahlung nicht quer durch Deutschland fahre oder fliege.

 

Der Kunde hat die Möglichkeit mich über ein anderes Forum zu verifizieren. Als schwarzes Schaf wären meine Geschäftsaussichten dank diverser Foren wie diesem, Freiclub u.a. wohl recht schnell bei Null.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

@ Loulan

 

Wenn Du auf eine 30% Anzahlung bestehst, dann ist das natürlich Dein gutes Recht, aber genauso ist es das Recht eines Kunden, das Date dann nicht wahrzunehmen.

 

Mir hat es immer ausgereicht, wenn der Kunde das Flugticket für mich gebucht hat, da ich mir somit auch sicher sein konnte, dass er kein Fake-Bucher ist.

Share this post


Link to post

Das halten wir ja alle so. Ich würde auch nicht auf gut Glück quer durch Deutschland reisen. Ich verstehe aber auch, wenn der Klient rein für sein Gefühl eine Absicherung benötigt.

Ich finde Janas Vorschlag prima für Beide.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Das 30% angezahlt werden, hat weder dieser Kunde noch irgendein anderer Kunde in Frage gestellt. Bis jetzt hat noch jeder Kunder dafür Verständnis gehabt, dass ich ohne Anzahlung nicht quer durch Deutschland fahre oder fliege.

 

Der Kunde hat die Möglichkeit mich über ein anderes Forum zu verifizieren. Als schwarzes Schaf wären meine Geschäftsaussichten dank diverser Foren wie diesem, Freiclub u.a. wohl recht schnell bei Null.

 

Sorry, selbst einige etablierte Agenturen akzeptieren zum Bsp. ein E-ticket einer Fluggesellschaft oder Bahnticket. Das garantiert schon mal die Ernsthaftigkeit einer Dateanfrage. Ein gewisses Restrisiko müssen beiden Seiten tragen, z.B. wenn die Chemie nicht stimmt.

  • Thanks 1

Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Share this post


Link to post
Hallo, ich habe eine Anfrage für ein Wochenende im Süden Deutschlands. Da ich den Kunden nicht kennen, verlange ich 30% Anzahlung plus Reisekosten vorab. Die möchte er mir nur überweisen, wenn er vorab von mir eine Ausweiskopie per E-Mail bekommt.

 

As Bucher würde ich auch 30% Anzahlung ohne das wir uns kennen für überzogen halten. Klar eine Ausweiskopie ist heavy und verletzt sicher Deine Anonymität extrem. Würde vorschlagen, dass ihr Euch auf eine geringer Anzahlung einigt.

 

Versetz Dich mal in die Lage des Kunden, der zahlt vielleicht einen Tausender ohne je zu wissen ob Du zu ihm kommst.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich bestehe grundsätzlich auf eine 30% Anzahlung sowie auf komplette Übernahme der Reisekosten, gerne auch als E-Ticket. Da ich ein Geschäftskonto habe (damit die verheiratete Fraktion keine Erklärungsnöte mit Ihren angeheirateten Kontoinhaberinnen bekommen...) erfährt der Kunde bis zum Eingang der Anzahlung auch nur meinen Firmennamen, alles andere wie Telefonnummer etc. erst nach Zahlungseingang der Anzahlung. Komischerweise ist dies bei meinen ausländischen Kunden nie ein Problem ( welche auch ein gros meiner Bucher darstellen). Sollte die Chemie vor Ort tatsächlich mal nicht stimmen bleibt die Übernahme der Reisekosten so oder so davon unberührt.:handkuss:

  • Thanks 1

Your passion is MY profession

Share this post


Link to post
As Bucher würde ich auch 30% Anzahlung ohne das wir uns kennen für überzogen halten.

 

Und wenn ich die Dame bereits kennen wuerde, noch viel eher... :lach:

 

Benno, bekennender Anzahlungsverweigerer


"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Share this post


Link to post

Oh, das scheint mir auf der Hand zu liegen. Benno ist eben ein durch und durch seriöser Bucher und deswegen erlaubt er sich, Anzahlungsgesuche abzulehnen, gell?

  • Thanks 2

Wer schläft, sündigt nicht. Wer aber vorher sündigt, schläft besser.

Hans Bayer

Share this post


Link to post
Und wenn ich die Dame bereits kennen wuerde, noch viel eher... :lach:

 

Benno, bekennender Anzahlungsverweigerer

 

so so :grins::lach:

Share this post


Link to post

Die Forderung nach finanzieller Untermauerung des Interesses ist nachvollziehbar, ebenso die der Vorsicht bei zu hohen Vorleistungen.

 

Offensichtlich wird ja überwiegend die Übernahme der Reisekosten von den meisten Anbieterinnen akzeptiert

 

Ich denke, wenn man sich im Vorfeld schon darüber nicht einig wird, hat das Date eh schon eine gute Chance, nicht das beste zu werden. Ob man es dann überhaupt antreten soll und einen Abbruch riskieren, ist die Frage.

 

Das gilt natürlich für beide Beteiligten. .

Share this post


Link to post

Nicht jede Dame hat eben ein Geschäftskonto und nicht alle Herren "schawarze Kassen". Ein E-Ticket finde ich auch völlig in Ordnung.

 

Was ich selbst nicht tue oder ungern, kann ich auch von anderen nur schwer verlangen.

Bei Anzahlungen ohne konkrete Gegenleistung sind viele Menschen eben sehr zurückhaltend und das nicht nur im Escort.

 

Es soll Menschen geben, die wollten mal "günstig" ein Auto kaufen und haben schon mal die Facht z.B. aus England bezahlt. Und sie warten und warten und warten bis zum Sanktnimmerleinstag.

Solche Vorfälle werden durch das Internet schnell bekannt und wirken sich auf das Verhalten der Bucher bei Anzahlungsforderungen aller Art eben aus.

  • Thanks 2

Ich liebe die Frauen. Da kann Mann nix machen. :smile:

 

Statt die Ehe zu versuchen, sollst Du lieber Escorts buchen. :zwinker:

Share this post


Link to post

Man kann bei jeder Bank eine Bareinzahlung machen, dann sieht man es auf dem eigenen Konto (Ehekonto) des Herrn gar nicht und es gibt auch andere Wege wie Western Union und Co.

 

Flugtickets können übrigens auch stoniert werden, teils bis zu 2h vor Abflug, habe nicht nur einmal erlebt, das ich schon im Taxi zum Flughafen saß und eine Sms kam: Du sorry es klappt leider doch nicht

 

Von daher mache ich das auch wie Missy und lasse mir in der Regel bei weiten Entfernungen auch einen Teil des Honorars anzahlen. Berufsrisiko hin, oder her, ich habe keine Lust unnötig andere Anfragen abzulehnen und mir fest frei zu halten (besonders wenn man eh nur wenig daten kann/möchte).

 

Wenn ich zum Beispiel krank werde/doch nicht kann, halte ich es für selbstverständlich die Anzahlung (falls Date nicht verschoben werden kann) sofort zurück zu zahlen und auch nach den Auslagen wie Hotelzimmer zu fragen und übernehme diese auf Wunsch dann auch. Natürlich wird man nicht extra krank, aber ich finde das nur höflich dann.

 

Anders herum ist mir bis auf einmal noch nie passiert, das ein Herr, der extrem kurzfristig absagte (was immer passieren kann), angeboten hat/oder mal nachgefragt hat, was ich bereits für Auslagen hatte und mir diese gesendet hat.

 

Das nur als Risiko abzutun halte ich für falsch.

 

Auch wir nehmen uns die Zeit, organisieren alles etc.

 

Jemand der es ehrlich mit einem meint, versteht diese Übervorsicht natürlich nicht, weil er ja weiß, das er ernste Buchungsabsichten hat, nur weiß das die Dame nicht.

 

Wenn das alles nur Risiko ist, dann müssten ja die Damen bei mehreren Anfragen (zum Beispiel 3) für einen Tag, alle zusagen und dann, wenn doch alle können, zwei davon wieder absagen mit Ausreden, das würden die Herren sicher auch nicht wollen/gut finden, oder?

 

Ich verstehe beide Seiten, wenn man als Herr schon mal Pech hatte mit Anzahlungen, dann lässt man das besser, klar.

 

Nur sollte man das Risiko der Damen dann auch nicht nur als "Berufspech" abstempeln, sondern auch dafür etwas Verständnis haben....

Edited by Alina
  • Thanks 4

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Share this post


Link to post

Ich lasse mir immer das Fahrtgeld überweisen, bzw sollte ich in einer Stadt gebucht werden wo keine Möglichkeit besteht (nach kurzfristiger Absage des Buchers ,kann immer mal vorkommen) am gleichen Tag nach Hause zu kommen, dann würden noch Hotelkosten dazu kommen, die aber mit dem eigentlichen Honorar später verrechnet werden wenn das Treffen stattfindet.

 

Oder ich soll das Hotel auf meinen Namen buchen, dann natürlich diese Kosten vorab :zwinker: Das sehe ich auch als Anzahlung..:grins: (insider)

 

Kisses

Katrina

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.