Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Roomers + Diskretion


Recommended Posts

Als Stammgast des Roomers hatte ich kürzlich ein wenig erfreuliches Erlebnis !

Bisher war es üblich das Besucher(in)....unbehelligt das Roomers ohne Ansprache

betreten konnten ! Bei meinem letzten Besuch wurde mein weiblicher Gast ( sehr hübsch,

top gekleidet,) vom Doorman gefragt : " Wohin möchten Sie ? " Nach Nennung meines

Hausnamens und der Zimmernummer wurde Sie zum Empfang geführt.....dort noch einmal

befragt....und dann wurde ich telefonisch abgefragt ,ab es ok ist daß die Dame zu mir möchte :-((((( ! War das ein blöder Einzelfall ? oder orientiert sich das Roomers neu ?

  • Thanks 1
Link to comment

Das habe ich so auch schon mehr als einmal erlebt, wenn auch in anderen Hotels. Und ich finde dies nicht negativ, auch eine Escortdame sollte damit eigentlich ganz souverän umgehen können. Es spricht im Prinzip sehr für das Hotel, wenn sie nicht jeden einfach so hineinlassen. Würdest du es denn auch toll finden, wenn statt der Dame drei Männer, Typ bandenkrimineller Geldeintreiber, bei dir unangemeldet im Zimmer stehen? Tut mir leid, aber ich kann an deinem Erlebnis nichts negatives sehen.

  • Thanks 5

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment

Ja, sind immer sehr prickelnd solche Situationen weil sich die meisten Herrn vorab zieren, ihren Realnamen zu verraten... gottseidank kann man aber in den meisten Hotels problemlos durchmaschieren. Ich hatte dieses Erlebnis bislang im Kameha, wo ich schon in der Tiefgarage “abgefangen “ wurde und letztens im Hyatt in Düsseldorf. Dort weil deren PC-System abgestürzt war...

Link to comment

Ich gebe dir da erstmal Recht, SK.

Aber damit es positiv abläuft, muss man in jedem Fall den richtigen Realnamen des Buchers haben. Und wer garantiert mir, das der in der Anfrage/Mail angegeben Name der richtige ist? Ich kann das schlecht nachprüfen. Da hilft nur, dem Bucher vertrauen und glauben.

Ansonsten kann es unangenehm werden.

  • Thanks 4
Link to comment

So eine ähnliche situation ist mir auch schon passiert. der gast war im stau und mit dem parkplatz, der name und die zimmer nummer dort notwendig waren. Hatte die daten natürlich jedoch Problem war nur, dass er genauso wie ich einen kunstler nachnamen hatte :-) war erst etwas kompliziert und nervig und dann haben sie eingelenkt und dann doch keine affaire daraus gemacht da ich ihnen sagte dass ich hier nur zu besuch bin und einfach nur parken moechte.

 

Es gibt wahrlich sympathischere hotelempfänge wie im roomers. Ich wuerde mich dort nicht mehr als besucherin eines hotel gastes outen. es gibt dort ja auch noch eine bar und ein restaurant welches nicht nur von hotelgaesten in anspruch genommen wird.

 

Sucht man ein diskretes hotel gibt es wahrlich bessere varianten, wenn die dame direkt auf dem zimmer empfangen wird. Vielleicht waere ein threat über empfehlungen solcher hotels in frankfurt hilfreich.

 

Lg selina

  • Thanks 1
Link to comment
Ich gebe dir da erstmal Recht, SK.

Aber damit es positiv abläuft, muss man in jedem Fall den richtigen Realnamen des Buchers haben.

 

Wenn der Kunde sich besuchen lässt und die Dame nicht unten abholen möchte -und das ist doch ohnehin die einfachste und beste Lösung im Zeitalter der Schlüsselkarten für Lift & Zimmer- dann sollte er schon herausrücken mit seinen Daten. Zum Roomers kann ich nichts sagen und ich weiß auch nicht, ob es in dem Fall despektierlich ablief.

Aber grundsätzlich lese ich dies nicht aus dem Eröffnungspost heraus und der Vorgang allein ist weder unüblich noch negativ anzusehen.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 13:33 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 13:27 Uhr ----------

 

 

Lieber Sonnenkönig: Die 3 Geldeintreiber hält der Doorman auch nicht auf :-(

 

Das war ein ironisches Beispiel. Was ist mit der Partnerin, die spontan überraschen will, wo der Ehemann sich schon eine Begleitung gönnte? Evtl. den Kollegen oder auch Hoteldieben? Letzeres ist ein Problem, was die Hotels nicht gerne zugeben, was jedoch auch zu verstärkten Kontrollen führen kann.

 

Wenn die Dame souverän agiert, kann es auch diskret gelöst werden - oder du holst sie eben unten ab, dann gibt es erst gar keine Nachfrage / Diskussion.

  • Thanks 2

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment
Lieber SK....Solche Probleme gibt es ok ! Das Roomers ist das Escorthotel Nr.1 in Frankfurt !

Ein diskreter Hinweis an den Gast wäre doch ok...! Um 17 Uhr hat die Bar noch nicht geöffnet und ich

langweile mich auf dem Zimmer ! Glaube mir in Berlin oder Hamburg läuft das alles viel smarter ab !

 

Lieber playboy08, ich verstehe dich durchaus.

Mit Berlin hast du Recht, da habe ich so etwas auch nie erlebt; in Düsseldorf dagegen schon in zwei Hotels, im Ländle auch einmal und in manchem anderen Land ist dies ohnehin fast der Standard.

Natürlich mag es unangenehm sein, doch auf der anderen Seite gibt es auch wieder Unmutsäußerungen, wenn mal nicht kontrolliert wurde.

 

Also kommen wir da nicht auf einen gemeinsamen Nenner, was ja auch nicht schlimm ist.

 

-----------------------------------

 

Edit:

@ Sonnenkönig

 

ich habe soetwas auch noch nie erlebt.

 

Das überrascht mich.

 

Ich habe es -wie bereits oben gesagt- schon mehrfach erlebt. Diese Diskussion ist ohnehin nicht neu und ich kann mich erinnern, wie manche Dame damals eben mit dieser Tatsache begründete, warum sie ganz kavaliersmäßig unten abgeholt werden möchte. Insofern bin ich erstaunt über die weiblichen Reaktionen und kann sie mir nur insoweit erklären, als man eine diskrimierende, herablassende Behandlung in diesem akuten Fall sieht.

Edited by Sonnenkönig
  • Thanks 1

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment

Also, ich würde ein Hotel von meiner Liste streichen, welches nicht angekündigten Personen meine Zimmernummer mitteilt und durchlässt.

 

Ansonsten, das sind doch nun wirklich lösbare "Probleme". Und wenn das Abholen in der Lobby (oder vor der Tür) aus welchen Gründen auch immer nicht geht oder nicht gewünscht wird, dann kann man(n) auch vorab an der Rezeption mitteilen, dass man Besuch von einer Person XY erwartet und diese bitte zum Zimmer durchgelassen wird. Und das "XY" kann man ja vorher abstimmen. Von XY = Dolly Buster würde ich eher abraten. XY = Frau Isolde Schneepflug-Wurstbereiter wäre aus Auffälligkeitsgründen ebenso eher abzuraten.

 

So jedenfalls habe ich es schon gemacht, vor allem in Fällen, wo die Dame vor mir anzukommen "drohte". Was soll sie sich denn draussen in der Gegend rumlümmeln und warten, bis ich auch eintrudele, da ists doch viel besser, wenn sie das Hotelzimmer schonmal "in Besitz" nimmt.

  • Thanks 2
Link to comment

Die Welt ist doch eine Scheibe............ :-)))) ! Die Lady kannte meinen Namen und hatte von mir auch die Zimmernummer ! Bei den eindeutigen Informationen hätte sie der Doorman diskret zum Aufzug begleiten können und Ihr eine schöne Zeit wünschen......! Alles wird gut...! Hat jemand noch einen tollen Hotelvorschlag ?

Edited by playboy08
Link to comment
Die Welt ist doch eine Scheibe............ :-))))

 

Richtig. Wenn man "Flachländler" ist und folglich nur 2 Raumdimensionen wahrnehmen kann :zwinker:

 

 

Beim googeln nach einem brauchbaren Artikel zu diesen zweidimensionalen Wesen kann zum Stichwort "Flächländler" das folgende, ist zwar total OT, sorry, aber das kann ich unseren Fahrradfreunden nicht vorenthalten :lach:

 

[ame=http://www.amazon.de/Design-bezogene-Untersuchung-psychischen-Beispiel-Mountainbikes/dp/383860105X/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1321623961&sr=8-4]Design-bezogene Untersuchung der psychischen Wirkung von Dingen auf ihre Nutzer/innen am Beispiel des Mountainbikes: Das Moutainbike oder 21 Gänge im Flachland: Amazon.de: Fiona McKenzie: Bücher[/ame]

 

P.S.: Jetzt schreibe ich auch ein Buch. Titel: "Design-bezogene Untersuchung der psychischen Wirkung von weiblichen Körperteilen auf ihre Liebhaber am Beispiel des Busens: Der Busen oder DD im Land der Berge"

 

:lach:

Edited by nolensvolens
  • Thanks 1
Link to comment

Wenn die Mitarbeiter vorher eindringlich vom Manager on Duty über Sicherheitsaspekte gebrieft wurden, dann kann sowas durchaus im Überschwang des Eifers passieren.

Es muss sich nur kurz vorher ein entsprechender Vorfall mit Kundenbeschwerde ereignet haben, dann reagieren die Herren oder Damen am Desk plötzlich etwas anders als gewohnt.

  • Thanks 2
Link to comment
Mir ging es weniger um mich...sondern eher um die Lady....Das ganze kann man auch sehr diskret

lösen.! In Berlin ( Ritz...Adlon...Esplanade etc. ) gibt es soetwas nicht ! Frankfurt ist halt doch ein Dorf

 

Liebe Sonnenkönig: Die 3 Geldeintreiber hält der Doorman auch nicht auf :-(

 

Huch? Im Adlon kommt man doch mit dem Fahrstuhl garnicht weiter, wenn man nicht einen Zimmerschlüssel hat, oder erinnere ich das verkehrt?

:blumenkuss::blumenkuss::blumenkuss:

Link to comment
Oder die Dame geht im Adlon die Treppe hoch, macht sich auch gut über den Hintereingang und trifft sich mit dem Klienten diskret an den Liften über dem Bankettsaal in der 1 . Etage. :blume2:

 

 

Viele Grüße :gruss:

 

Anja

 

Diskret??? Ich weiss nicht so recht. Wenn der Klient nix anhat und das Bett im Schlepptau, an denen er mit Handschellen festgemacht ist ... :lach:

  • Thanks 3
Link to comment

Ich empfange Damen oft direkt auf dem Zimmer und habe noch nie erlebt, dass sie unten abgefangen wurden. Es sei denn, dass die Dame Gepäck dabei hat, dann ist es in besseren Hotels natürlich Standard, dass der Doorman ihr die Koffer abnehmen möchte und vielleicht auch nach dem Namen fragt, um das Gepäck später aufs Zimmer bringen zu können.

 

Ein Verhalten wie im Roomers beschrieben finde ich auf jeden Fall überzogen. Wenn die Dame sagt, dass sie mit einem Gast verabredet ist, dann hat das Personal das zu respektieren und sie nicht einer hochnotpeinlichen Befragung zu unterziehen und noch im Zimmer anzurufen, ob das in Ordnung sei. Ich würde mich bei einem solchen Verhalten jedenfalls beim Manager massiv beschweren.

 

Also, ich würde ein Hotel von meiner Liste streichen, welches nicht angekündigten Personen meine Zimmernummer mitteilt und durchlässt.

 

Darum ging es ja gar nicht. Der Normalfall bei einem Date ist doch, dass die Dame die Zimmernummer hat.

  • Thanks 6

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.