Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

garantiert unprofessionell


Recommended Posts

Folgendes Szenario:

 

Ich bin beruflich in einer fremden Stadt, gehe am Abend ins Restaurant. An einem Nebentisch sitzt eine junge Frau, charmant, lebhaft, hübsch.. Sie ist nicht allein, vielleicht mit einer Freundin, vielleicht in einer kleineren Gruppe unterwegs, aber anscheinend nicht mit einem zugehörigen Mann.

 

Ich mache ihr ein Angebot. Wenn sie nur in Begleitung ihrer Freundin ist, spreche ich sie persönlich an. Sind zu viele Leute anwesend, schreibe ich eine Notiz und lasse sie ihr zukommen. Der Vorschlag ist in beiden Fällen derselbe: ich biete ihr 500 Euro, wenn sie zu mir ins Hotel kommt und mit mir schläft. Sie kennt mich nicht und wird mich danach nie wieder sehen. Wenn sie den Vorschlag ablehnt, wird sie ebenfalls nie wieder von mir hören. Ich hinterlasse ihr meine Telefonnummer und bin gespannt, was passiert.

 

Habt Ihr so etwas schon einmal versucht? Hat es funktioniert?

 

Und wie sieht das denn rechtlich aus? Ist so etwas erlaubt, oder bekommt man Ärger mit irgendwelchen Paragraphen, wenn die Dame sich aufregt und zur Polizei geht?

 

Beste Grüße,

Mondsegler

Edited by MC
Bitte keine Berufsbezeichnung der Mitglieder nennen, danke. (Diskretionsregeln)
  • Thanks 3
Link to comment

ich würde schmunzeln.

Aber hoch interessant.

  • Thanks 1

Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.

(Aldous Houxley)

 Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es auch nicht

(Leonardo DaVinci)

Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.

(Werner Finck)

Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt.

(Immanuel Kant)

Link to comment
Folgendes Szenario:

 

Ich bin beruflich in einer fremden Stadt, gehe am Abend ins Restaurant. An einem Nebentisch sitzt eine junge Frau, charmant, lebhaft, hübsch.. Sie ist nicht allein, vielleicht mit einer Freundin, vielleicht in einer kleineren Gruppe unterwegs, aber anscheinend nicht mit einem zugehörigen Mann.

 

Ich mache ihr ein Angebot. Wenn sie nur in Begleitung ihrer Freundin ist, spreche ich sie persönlich an. Sind zu viele Leute anwesend, schreibe ich eine Notiz und lasse sie ihr zukommen. Der Vorschlag ist in beiden Fällen derselbe: ich biete ihr 500 Euro, wenn sie zu mir ins Hotel kommt und mit mir schläft. Sie kennt mich nicht und wird mich danach nie wieder sehen. Wenn sie den Vorschlag ablehnt, wird sie ebenfalls nie wieder von mir hören. Ich hinterlasse ihr meine Telefonnummer und bin gespannt, was passiert.

 

Habt Ihr so etwas schon einmal versucht? Hat es funktioniert?

 

Und wie sieht das denn rechtlich aus? Ist so etwas erlaubt, oder bekommt man Ärger mit irgendwelchen Paragraphen, wenn die Dame sich aufregt und zur Polizei geht?

 

Beste Grüße,

Mondsegler

 

 

Ich kenne hier (bist ja auch aus München) ein paar Lokalitäten in München , da sind Damen, die warten auf so ein Angebot.

Edited by MC
Berufsbezeichnung aus Zitat entfernt
Link to comment

Und wie sieht das denn rechtlich aus? Ist so etwas erlaubt, oder bekommt man Ärger mit irgendwelchen Paragraphen, wenn die Dame sich aufregt und zur Polizei geht?

 

Kann passieren, so etwas kann nämlich eine Beleidigung darstellen, wenn der Mann durch sein Ansinnen zu erkennen gibt, dass er die Dame als eine Person einschätzt, mit der man “so etwas ohne weiteres machen kann” (Sex gegen Bezahlung) :zwinker: Ob daran heute noch festgehalten würde oder ob die größere Beleidigung heute nicht darin läge, dass der Mann zu erkennen gibt, dass er eine Dame so einschätzt, dass er mit ihr Sex haben könnte ohne zu bezahlen, vermag ich aber nicht zu sagen :clown:

 

LG vom Raini :zeig:

  • Thanks 2
Link to comment

Nimm einen 500er, teile ihn in ein größeres Stück und ein Kleineres. Auf das Kleinere schreibe deine Telefonnummer und einen kleinen Vermerk drauf und schau mal was passiert, wenn Du ihn ihr auf den Tisch legst. Mit dem größeren kannst Du zur Not zur Bank und Dir einen Neuen geben lassen oder gibst ihn halt ihr wenn sie auftaucht ;)

  • Thanks 5

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win." - Mahatma Ghandi

 

“Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.” - Hanlon’s Razor

Link to comment
Nimm einen 500er, teile ihn in ein größeres Stück und ein Kleineres. Auf das Kleinere schreibe deine Telefonnummer und einen kleinen Vermerk drauf und schau mal was passiert, wenn Du ihn ihr auf den Tisch legst. Mit dem größeren kannst Du zur Not zur Bank und Dir einen Neuen geben lassen oder gibst ihn halt ihr wenn sie auftaucht ;)

 

Gibs zu, das hat Dir Fossil beigebracht..:lach:

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Allerdings habe ich mal mit 2 Ladies nach getaner Arbeit im Restaurant gesessen und beim Verlassen meinte der Kellner, dass ein Mann am Nebentisch die ältere der beiden gerne kennen lernen würde. Ich glaube das nennt man Anschlussdate. Ich weiss aber nicht, wie es weiter ging...

 

Wahrscheinlich nichts mehr, weil die Ältere der beiden sauer und zutiefst beleidigt war, dass sie als die Ältere erkannt wurde.... :nudelholz::lach:

  • Thanks 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment
Und wie sieht das denn rechtlich aus? Ist so etwas erlaubt, oder bekommt man Ärger mit irgendwelchen Paragraphen, wenn die Dame sich aufregt und zur Polizei geht?

Meines Erachtens kann sie Dich wg. Beleidigung belangen. Ist zumindest so wenn irgendwelche Frauen auf der Strasse so ansprichst. Ich schätze mal es macht keinen Unterschied ob das schriftlich oder mündlich passiert. Ausser, dass sich schriftlich besser nachweisen lässt.

  • Thanks 4
Link to comment

Liegt die Beleidigung darin, dass man Geld dafür zahlen will oder dass man mit der Frau ins Bett will?

 

Ein Journalist hat mal einen Erfahrungsbericht geschrieben, wie 100 Frauen reagiert haben, die er angesprochen und meinte er findet sie so sexy, dass er gleich mit ihnen schlafen möchte. Möglicherweise wars auch nur ein Fake

 

Das ist ja eigentlich nicht wirklich beleidigend...und um Geld gings da nicht..

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
@ Bayernbulle

 

Frauen auf der Straße mit mehr oder weniger dämlichen Sprüchen anzuquatschen ist aber keine Anstiftung zur Prostitution!

 

Genau das meinte ich ja..die Beleidigung liegt wohl darin, dass man die Frau zur Prostitution auffordert, oder sehe ich das falsch

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

@ Bayernbulle

 

Das siehst Du komplett richtig! In Wien ist es zB so, dass Männer, die auf der Straße Passantinnen ansprechen, weil sie sie für Prostituierte halten eine Verwaltungsstrafe von bis zu Euro 700 zahlen müssen: "Demnach sollen Freier, die auf der Suche nach Prostituierten wahllos Passantinnen ansprechen, künftig eine Verwaltungsstrafe von bis zu 700 Euro bezahlen."

 

Ich nehme mal an, dass es keinen Unterschied macht, ob man dies auf der Straße oder in einer Bar macht.

Link to comment

 

Ich nehme mal an, dass es keinen Unterschied macht, ob man dies auf der Straße oder in einer Bar macht.

 

In München vielleicht schon..im Sperrbezirk ist es sicher noch verbotener..:cool:

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.