Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Flug oder Bahn - das ist hier die Frage


Recommended Posts

Reisekosten der Mädels ist - je nach Escort - hier auch ab und zu ein Thema. Schickt man seiner Herzensdame :herz: nun lieber ein Flugticket oder doch eine Bahnfahrkarte? :denke:

 

Hierzu eine kleine Studie über die Kosten: http://www.welt.de/wirtschaft/article111590956/Flieger-versus-Bahn-Was-wirklich-guenstiger-ist.html

 

In der Weihnachtszeit muss ich mir solche Gedanken nicht machen. Da schicke ich immer meinen Fahrer :weihnachten:

Link to comment

Ich schau immer nach dem aktuell günstigsten Preis, bei Reisen nach München oder Berlin bevorzuge ich aber bei kleineren Preisdifferenzen den Flieger - die Bahn ist mir zu unzuverlässig, unkomfortabel und zu stressig. Es ist mir einfach zu oft passiert, dass ich trotz Sitzplatzreservierung stehen musste, weil zufälligerweise ein Wagon weniger eingesetzt wurde, dass ich wegen Streckenproblemen Stunden im Zug warten musste, etc.

 

Bei allen nicht ganz so langen Reisen (~200km von Köln entfernt) fahre ich eh mitm Auto. Da meckert niemand wegen schiefen Mitsingens von lauter Musik, ich kann viermal meine Schuhwahl überdenken, da die eh alle auf der Rückbank liegen und muss meinen Koffer nur minimal weit tragen.

Alice macht 'ne Pause.

Link to comment

Ich habe mir mittlerweile eine Bahncard für die erste Klasse gegönnt und bevorzuge seitdem, sofern man jetzt nicht eine 8 Stunden Anreise hat, sondern eher 2-5h, fast eher die Bahn. Ich habe zwar immer gesagt, die 2. Klasse ist auch ok, aber nachdem ich das, was Alice beschreibt, auch zu oft erlebte (und zu 90% werden 2. Klasse Wagen weggelassen) - und leider an den Wochenenden ein entspanntes Bahn fahren in der 2. Klassen je nach Strecke kaum noch möglich ist, ziehe ich die 1. Klasse deutlich vor. Durch die Bahncard, die ich dem Herrn natürlich nicht berechne, sind die Preise dann entweder gleich wie 2. Klasse, oder teils sogar günstiger (hab selbst gestaunt).

 

Fliegen ist so eine Sache, klar geht es meist schneller, aber oft liegen die Flughäfen sehr außerhalb, so dass man entweder noch ein Taxi braucht, was auch nicht immer günstig ist, oder noch 2x eh in Bahnen sitzt....und die Flugzeiten sind gerade bei günstigen Flügen oft so, dass man zu unschönen Zeiten ankommt und auch wieder fliegt, also die 4:50Uhr-5:30Uhr (morgens!) Flüge von German Wings sind mir ein Graus...:lach:

 

Und wenn man einen Koffer mithat (mit Produkten, die man nicht als Handgepäck nehmen kann) braucht man mitunter auch nicht so viel kürzer.

 

Im Zug kann ich entspannter lesen (irgendwie scheine ich im Flieger immer mitteilungsbedürftige Menschen anzuziehen), oder was am Laptop erledigen...

 

Gut, wenn es Ziele im Ausland sind, wo man mitunter mit der Bahn einen ganzen Tag braucht, zieht man den Flieger vor, aber nach Berlin, München etc. bevorzuge ich mittlerweile fast die Bahn....

 

Nur warten wir mal ab, wie das im Winter wird, da kann die Bahn schon lästig werden...

Edited by Alina
  • Thanks 1
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

ich bin bei allen dates, die ich in hamburg, berlin oder münchen hatte mit der bahn gefahren. da komme ich ausgeruht an, hab unterwegs schön gelesen und entspannt.

 

wenn ich fliegen muß, hab ich stress. es geht zwar schneller, aber ich bin dann hinterher erst mal eine weile etwas verkrampft.

 

lg lucy

Link to comment

Ich finde alle Bahnfahrten über zwei Stunden Dauer ätzend, egal ob 1. oder 2. Klasse. Wenn immer möglich nutze ich den Flieger. Ich finde es wesentlich angenehmer, im Warteraum eines Flughafens zu sitzen als in einem Zug. Da kann ich mir ein ruhiges Plätzchen suchen, einen Kaffee trinken, Shoppen usw. Und die Zeit geht durch die Orts-Wechsel erheblich schneller um als im Zug.

 

Außerdem finde ich das Fliegen immer noch so faszinierend wie als kleiner Junge :schaem:

 

Mit dem Auto fahre ich längere Strecken nur dann, wenn es sich überhaupt nicht vermeiden lässt, denn das ist Stress pur.

 

P.S. Die Bahn tut alles, um Bahnfahrten noch unattraktiver zu machen. Dass in einigen neueren ICE - öfter erlebt auf der Strecke Hamburg- Berlin-Leipzig - jetzt nicht mal mehr ein Bord-Bistro vorhanden ist, sondern nur noch ein Service-Wagen durch die Gänge geschoben wird, ist für das Premium-Produkt der Deutschen Bahn ein Armutszeugnis. Lustig auch, dass für die 1. Klasse weiterhin damit geworben wird, man werde am Platz bedient - wenn es denn etwas zu bedienen gäbe :fingers:

Edited by Philebos
  • Thanks 3

Oversexed and underfucked.

Link to comment

ich bin eigentlich immer gern bahn gefahren, aber was die bahn in den letzten jahren so abzieht und dafür noch die preise erhöht ist schon lächerlich

klar man hat immer noch den vorteil "erholter" anzukommen, als wenn ich mit dem auto fahre (flughafen gibbet nicht wirklich in vernünftiger nähe)

aber inzwischen ist ne bahnfahrt für mich nach HH oder Berlin genauso teuer als wenn ich mit dem auto hinfahre und das auto 2-3 tage in der hotelgarage/parkhaus stehen lasse

Link to comment

Alice und Alina haben es doch ausgedrückt.

Es kommt immer ein wenig auf den Start,-und Zielflughafen an.

Wenn ich von Nürnberg nach München mit dem Flugzeug will, ist das eine Tagesreise, die mich eher nach Landshut bringt (ja ja die Müchener :blume3:).

Mit dem Zug bin ich in einer guten Stunde zentral in München.

 

Und, es klingt natürlich schon ein wenig busi-ger wenn man ins Hndy haucht: "Ich steh grad am Airport und warte das mein Flug aufgerufen wird" - als ins Handy zu brüllen: "Ich versteh dich nicht, hier ist es so laut, ich bin am Bahnhof!! :schuechtern:

 

Es gibt für Bahnhof noch kein so wichtig klingendes Wort wie Airport...

  • Thanks 1
Link to comment

Ich mach mal wieder den Contrarian, das ist halt mein Lebensschicksal..:lach:

 

Es gibt ein paar Gründe, warum ich gerne mit der Bahn fahre:

 

Ich habe einen ICE-Bahnhof quasi vor der Haustür und erspare mir dadurch den Weg zum Münchner Hauptbahnhof.

 

In der Bahn kann ich arbeiten, lesen, meinen Gedanken nachhängen

 

Da ich bei Bedarf rund um die Uhr die Finanzmärkte beobachte, mag ich es nicht, im Flugzeug meine Internetverbindung abzuschalten.

 

Wenn ich zum Münchner Flughafen fahre muss ich durch die ganze Stadt, die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist abartig schlecht.

 

Das gerne mit der Bahn fahren betrifft nur Direktverbindungen, wenn man Anschlusszüge braucht, ist es Mist, weil man die sehr oft nicht erreicht

  • Thanks 2

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Ich mach mal wieder den Contrarian, das ist halt mein Lebensschicksal..:lach:

 

Es gibt ein paar Gründe, warum ich gerne mit der Bahn fahre:

 

Ich habe einen ICE-Bahnhof quasi vor der Haustür und erspare mir dadurch den Weg zum Münchner Hauptbahnhof.

 

beneidenswert...also BBB BayernBulle Bahnhof...:lach:

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
Wenn ich zum Münchner Flughafen fahre muss ich durch die ganze Stadt, die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist abartig schlecht.

 

:wie-geil: Die Münchner haben doch eigentlich gar keinen Flughafen.....:popowackeln:

 

Das hat schon Edmund Stoiber gewusst, als er den Transrapid bauen wollte :lolly: Ich sage nur "in zehn Minuten...." :lach:

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Link to comment
[...]

Wenn ich zum Münchner Flughafen fahre muss ich durch die ganze Stadt, die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist abartig schlecht.[...]

 

Deswegen ist der Münchener Flughafen ja auch der einzige Flughafen, der nur von der Luft aus zu erreichen ist. :lach:

Ganz so, wie es sich der Namensgeber, der große Vorsitzende, als Flugnarr wahrscheinlich vorgestellt hat. :zwinker:

 

 

Das hat schon Edmund Stoiber gewusst, als er den Transrapid bauen wollte :lolly: Ich sage nur "in zehn Minuten...." :lach:

 

Da muss man den großen Germanisten schon genau zitieren, um die Eleganz der Formulierung wirken zu lassen:

 

"Wenn man ... am Münchener Hauptbahnhof ... mit zehn Minuten ... ohne dass Sie am Fluhgafen noch einchecken müssen ... dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen ... am am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug."

 

 

Solche Sternstunden brennen sich auf ewig ins Gedächtnis. Die Redenschreiber im Hintergrund haben, wie so oft bei Abweichungen vom Manuskript, Blut und Wasser geschwitzt. :grins:

 

---------------------

 

Nachtrag: da warste jetzt schneller, Obelix. :zwinker: Was müh' ich mich eigentlich ab ...? :grins:

  • Thanks 3

:spitzenkl Keine Nacht den Drögen ! :spitzenkl

 

Moral ist immer die Zuflucht der Leute, die Schönheit nicht begreifen.

(Oscar Wilde)

 

Commit random kindness and senseless acts of beauty !

Link to comment

Berlin hat auch jede Menge Kabarett-Stückchen zum Fluch-Hafen geliefert und ist noch dabei. :heul: Innerhalb Deutschlands reise ich per Bahn, ansonsten in den Flieger und nix wie weg. Ich reise eigentlich nicht gerne per Bahn, auch wg. des Rückbaus von Bistros und des Essens aus der Mikrowelle. Die alten ICs fand ich schnuckelig, mit den Tischlampen im Restaurant und Fenstern, die man öffnen kann. Kürzlich fuhr ich von Berlin nach Hamburg und erwischte einen Zug aus Prag kommend (also von einer tschechischen Zuggesellschaft). Da gab es wirklich leckere böhmische Küche und eine reichhaltige Speise- und Getränkekarte, die Tische waren schön eingedeckt, der Ober ein richtiger Ober mit Ausbildung und Serviceanspruch. In der Küche wurde gekocht. Das es so etwas auf deutschen Schienen noch gibt, hat mich umgehauen.

Edited by Ariane
  • Thanks 3
Link to comment

Ich halte nichts vom Fliegen! Ich hasse Flugzeuge! Sicherheitskontrollen sind ätzend! (Schuhe aus; Gürtel raus und Hände überm Kopf -> :brust-zeigen:)

Ökologisch ist es auch nicht gerade (noch weniger als andere Fortbewegungsarten).

 

Da ist Bahnfahren wesentlich entspannender (wenn sie denn fährt)

 

Was bleibt ist :drive: (nervenschonend ist es überhaupt nicht) wenn man ausserhalb der (Bahnhofs-) metropolen unterwegs sein muß.

  • Thanks 3
Link to comment
Kürzlich fuhr ich von Berlin nach Hamburg und erwischte einen Zug aus Prag kommend (also von einer tschechischen Zuggesellschaft). Da gab es wirklich leckere böhmische Küche und eine reichhaltige Speise- und Getränkekarte, die Tische waren schön eingedeckt, der Ober ein richtiger Ober mit Ausbildung und Serviceanspruch. In der Küche wurde gekocht. Das es so etwas auf deutschen Schienen noch gibt, hat mich umgehauen.

 

Ja, aber leider nur noch in einigen wenigen ECs, die von ausländischen Bahngesellschaften gestellt werden, welche noch nicht so "fortschrittlich" wie die Deutsche Bahn sind. Ich kann mich noch gut an einen EC von Dortmund nach Wien und Budapest erinnern, mit dem ich zu meinen Studentenzeiten oft gefahren bin. Da gab es einen ungarischen Speisewagen, in dem auch noch richtig gekocht wurde, leckeres ungarisches Gulasch zum Beispiel.

 

Heute muss man froh sein, wenn man noch Chili con carne oder Rostbratwürste aus der Mikrowelle bekommt :traurig:

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Habt ihr schon mal versucht morgens nach München und abends wieder zurück mit der Bahn ? Für ca. zwei Stunden Besprechung und zwei Stunden Mittagessen bei Francesco?

 

Anna aus Kiev (Name und Ort von der Redaktion geändert) kommt immer mit Ryan.

Mit Prio-Einsteigen und 2x15Kilogramm Gepäck. Ich warte lieber auf dem Airport als auf dem HBF.

Link to comment
Mit einem Ticket der 1. Klasse ist das Warten im Hauptbahnhof nicht schlimmer, als am Flughafen. Man hat Zugang zur DB-Lounge. Da gibt es einen ruhigen Platz. Und Internet, Kaffee und Zeitungen - sogar kostenlos. :huepfen:

 

Erstens gibt es bei weitem nicht in jedem Bahnhof eine Lounge. Und wenn ich dort bin, ist die meistens so überfüllt, dass von einem "ruhigen Platz" keine Rede sein kann. Nichtsdestotrotz ist das immerhin ein begrüßenswertes Serviceangebot der sonst wenig serviceorientierten Deutschen Bahn.

 

Die beste Lounge ist im Berliner Hauptbahnhof, da gibt es einen abgeteilten 1.Klasse-Bereich, wo es ruhiger ist und sogar kleine Snacks gereicht werden.

Oversexed and underfucked.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.