Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Agenturen: Feedback der Dame zum Kunden


Was denkst du über die weitergereichten Feedbacks der Agenturdamen zum Date?  

46 members have voted

  1. 1. Was denkst du über die weitergereichten Feedbacks der Agenturdamen zum Date?

    • Ich glaube die Agentur gibt hier immer 1:1 das Feedback der Dame weiter.
      4
    • Ich glaube die Agentur "hübscht" das Feedback ein wenig auf bevor sie es weitergibt.
      13
    • Ich glaube zwar nicht wirklich, dass es sich immer um ein ehrliches Feedback handelt, aber ich finde es trotzdem schön.
      15
    • Feedbacks der Dame braucht kein Mensch. Alles nur Werbung, ich glaube kein Wort davon.
      14


Recommended Posts

Aus aktuellem Anlass würde ich gerne eine Frage hier zur Diskussion stellen. Bei den meisten Agenturen ist es ja durchaus üblich, dass die Agenturleitung einige Tage nach dem Date per email ein kurzes Feedback zum Date erfragt. Ich nehme an, dies trifft ebenso für die Damen zu, d.h., auch Sie geben nach dem Date ein kurzes schriftliches Feedback zum Ablauf des Dates und ihre Einschätzung des Kunden an die Agentur weiter. Vermutlich wandert dieses Feedback dann in die Kundendatei und wird bei der nächsten Buchung für evtl Buchungsempfehlungen bzw zur "Vorbereitung" der Damen verwendet. Über die Zulässigkeit einer solchen Datei wurde zuletzt schon öfters diskutiert, darum geht es mir hier aber nicht primär. Mich würden vielmehr zwei andere Sachverhalte interessieren.

 

Zunächst einmal frage ich mich wie detailliert diese "Berichte" der Damen typischerweise sind. Hier ist im Grunde ja alles vorstellbar, vom knappen "Date war nett, alles ok" bis hin zu vollständigen Details über Aussehen, Vorlieben, Verhalten, etc des Kunden. Ich nehme an es gibt hier recht unterschiedliche Herangehensweisen unterschiedlicher Agenturleitungen, aber es wäre schön ein Meinungsbild zu bekommen was hier "üblich" ist.

 

Anlass meiner Frage ist aber eigentlich der zweite Punkt: Immer häufiger kommt es vor, dass die Agenturleitung auch dem Kunden ein kurzes Feedback der Dame übermittelt. Üblicherweise liest sich dann im Stile von "... hat die Zeit mit dir sehr genossen. Ganz besonders hat sie sich über ... gefreut." Ich persönlich freue mich eigentlich immer über solche Feedbacks, insbesondere wenn Sie den eigenen Eindruck vom Date bestärken. Allerdings muss man wohl vernünftigerweise davon ausgehen, dass die Agentur im Normalfall kein "ehrliches" sondern eher ein "werbetaugliches" Feedback geben wird. Fälle in welchen alles schief gelaufen ist und man ohnehin nicht mit einer Folgebuchung rechnen kann mal ausgeschlossen.

Mich würde interessieren wie andere Bucher diese Feedbacks einschätzen. Daher die obige Umfrage.

Edited by FreeFallin
Link to comment

Zum ersten Punkt kann ich nichts sagen. Was den zweiten Punkt angeht, hab ich aber auch die Erfahrung gemacht, dass die Rückmeldungen der Damen immer nur aus Honig bestehen. Ich musste lachen, als ich das "hat die Zeit mit dir sehr genossen" gelesen hab. Scheint ein beliebter Spruch zu sein. Mir fällt bei den Rückmeldungen vor allem auf, dass sie sehr allgemein sind. Da wurde bei mir nie auf konkrete Situationen eingegangen. Daher halte ich nicht viel von den aktuell üblichen Rückmeldungen.

 

Bezieht sich vor allem auf Agenturen. Bei Indies hab ich da durchaus schon besseres Feedback bekommen.

Edited by Lastmanstanding
  • Thanks 1
Link to comment

Bei uns wird es ganz einfach gehandhabt.

 

Ich höre nicht explizit beim Kunden nach, freue mich aber, wenn eine meiner Damen ein Feedback bekommt :blume3:

 

Dieses wird so an die Dame weiter geleitet, mit der Bitte um eine Antwort.

 

So bald ich die Antwort der Dame erhalte, leite ich diese wiederum an den Herren weiter .... und zwar 1:1, weder geschönt noch sonst irgendwas :nono:

 

Der andere Weg ist bei uns, dass die Herren, die einen persönlichen Kontakt mögen, sich einfach in unserem Forum anmelden und direkt mit der Dame in Kontakt treten :zwinker:

 

Sonnige Grüße

 

Sophie :blume:

  • Thanks 1

rotate.php

Escort Begleitung Sophie - Köln,Düsseldorf, Escort Frankfurt und überregional.

http://www.escort-begleitung.com - Forum - Wiki - Blog - Special

Link to comment

Wenn ich nach einem Feedback gefragt werde, gebe ich auch offen und ehrlich Antwort.

 

Dass die Damen positive Feedbacks geben, halte ich für normal, denn sie wollen ja wieder gebucht werden. Es wird ja keine antworten "...war auszuhalten...", "...hätte ein größeres Zimmer sein können...", "...die Restaurantwahl war bescheiden...". :blinken:

 

Wenn ich ein Feedback bekomme, nehme ich es zur Kenntnis aber nicht ernst.

  • Thanks 1

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment

Das stets positive Feedback der Damen gehört zum Gesamt-Illusionspaket Escort :lach: Das heißt, ich weiß, dass es wahrscheinlich nicht ehrlich ist, ich glaube es aber trotzdem. Genauso wie ich es glaube, dass die Dame voll auf mich abgefahren ist, mit mir das tollste Date seit Jahren hatte und mindestens fünf Orgasmen in den zwei Stunden :blinken:

  • Thanks 2

Oversexed and underfucked.

Link to comment
Das stets positive Feedback der Damen gehört zum Gesamt-Illusionspaket Escort :lach: Das heißt, ich weiß, dass es wahrscheinlich nicht ehrlich ist, ich glaube es aber trotzdem. Genauso wie ich es glaube, dass die Dame voll auf mich abgefahren ist, mit mir das tollste Date seit Jahren hatte und mindestens fünf Orgasmen in den zwei Stunden :blinken:

 

So in etwa habe ich das bisher auch gehandhabt. :lach:

  • Thanks 1
Link to comment
Ich habe das noch nie erlebt, dass ich nach einem Feedback für den Kunden gefragt wurde. Ich fände das auch absolut ungehörig - der Kunde soll schliesslich unbelastet und ohne irgendwelchen "Leistungsdruck" geniessen können.

 

Offensichtlich eine empfehlenswerte Agentur, die Du beauftragt hast.

  • Thanks 1
Link to comment
Aus aktuellem Anlass würde ich gerne eine Frage hier zur Diskussion stellen. Bei den meisten Agenturen ist es ja durchaus üblich, dass die Agenturleitung einige Tage nach dem Date per email ein kurzes Feedback zum Date erfragt. Ich nehme an, dies trifft ebenso für die Damen zu, d.h., auch Sie geben nach dem Date ein kurzes schriftliches Feedback zum Ablauf des Dates und ihre Einschätzung des Kunden an die Agentur weiter. Vermutlich wandert dieses Feedback dann in die Kundendatei und wird bei der nächsten Buchung für evtl Buchungsempfehlungen bzw zur "Vorbereitung" der Damen verwendet. Über die Zulässigkeit einer solchen Datei wurde zuletzt schon öfters diskutiert, darum geht es mir hier aber nicht primär. Mich würden vielmehr zwei andere Sachverhalte interessieren.

 

Zunächst einmal frage ich mich wie detailliert diese "Berichte" der Damen typischerweise sind. Hier ist im Grunde ja alles vorstellbar, vom knappen "Date war nett, alles ok" bis hin zu vollständigen Details über Aussehen, Vorlieben, Verhalten, etc des Kunden. Ich nehme an es gibt hier recht unterschiedliche Herangehensweisen unterschiedlicher Agenturleitungen, aber es wäre schön ein Meinungsbild zu bekommen was hier "üblich" ist.

 

Anlass meiner Frage ist aber eigentlich der zweite Punkt: Immer häufiger kommt es vor, dass die Agenturleitung auch dem Kunden ein kurzes Feedback der Dame übermittelt. Üblicherweise liest sich dann im Stile von "... hat die Zeit mit dir sehr genossen. Ganz besonders hat sie sich über ... gefreut." Ich persönlich freue mich eigentlich immer über solche Feedbacks, insbesondere wenn Sie den eigenen Eindruck vom Date bestärken. Allerdings muss man wohl vernünftigerweise davon ausgehen, dass die Agentur im Normalfall kein "ehrliches" sondern eher ein "werbetaugliches" Feedback geben wird. Fälle in welchen alles schief gelaufen ist und man ohnehin nicht mit einer Folgebuchung rechnen kann mal ausgeschlossen.

Mich würde interessieren wie andere Bucher diese Feedbacks einschätzen. Daher die obige Umfrage.

 

Um sich über den Sinn von Feedbacks auszulassen muss man erst einmal überlegen, welche Botschaft über sie vermittelt wird oder werden soll.

 

1) Das Feedback, das der Kundenbindung dient: Wird dem Kunden privat oder öffentlich (beispielsweise Gästebuch im MC) gemacht.

Mir ist es einmal passiert, dass ich durch so einen Eintrag ein bereits arrangiertes Date canceln wollte. Die Dame hatte eine begeisterte Eintragung bei einem User im Gästebuch vorgenommen, den ich nicht für die hellste Kerze auf der Torte halte, und sich als sein Fan geoutet. Was also tun?..Ich bin den ehrlichen Weg gegangen und habe sie angeschrieben und ihr meine Zweifel ausgedrückt, ob das mit uns passt. Sie hat dann entgegnet, dass der Eintrag Teil ihrer Dienstleistung war, da der Bucher auch bei ihr einen Eintrag vorgenommen hat. Ehrlich gesagt, hätte sie gerade die social time mit ihm als anstrengend und peinlich empfunden. Die Haltung zum Gästebucheintrag war für mich nachvollziehbar, wenn auch nicht besonders ehrlich.

 

2) Das Feedback an die Agenturleitung:

Es dient dazu, andere Damen auf den Bucher vorzubereiten. Es wird nach einer Buchung von einer Dame verfasst und von der Agenturleitung dann weitergegeben. Es wird teilweise geschönt, da die Dame bei der Agenturleitung nicht als zickig rüberkommen will. Damen, die das Spiel verstehen, wissen sehr bald, dass sie sich darauf nicht verlassen können. Der Bucher bekommt davon in der Regel über die Datensammlung nichts mit. Besonders hellhörig wird man bei Agenturen, wenn man eh schon schlechte persönliche Erfahrungen gemacht hat. Über eine aus meiner Sicht zuverlässige Quelle habe ich Einblick in eine Mail bekommen, die von Actrice-Escort an eine (Ex)-Agenturdame geschrieben wurde, in der das Feedback explizit "Kundenbericht" genannt wurde und dort nach einem Leitfaden über verschiedene Punkte abgearbeitet werden sollte (Name, Alter, Gewicht, Größe, Raucher(in), Gepflegt, besondere Äußerlichkeiten (z. B. Bart/Brille etc.), Wünsche des® Kunden(in),

Ablauf des Treffens). Die Frage erübrigt sich, ob das mit Einwilligung des Kunden geschieht. Ich habe früher öfter bei Actrice gebucht, nicht eine Dame hat mich gefragt, ob sie Daten über mich weitergeben darf. Aufmerksam gemacht wurde ich darüber im Ansatz von einer Agenturdame, die es mit der Diskretion generell nicht sehr ernst nahm. Von der Agentur wurde mir nie ein Feedback einer Dame weitergeleitet.

 

3) Das Feedback, das der Beweihräucherung dient

Wird auch gerne im Gästebuch niedergelegt und signalisiert..."Aufgemerkt, liebe Gemeinde, dieses männliche Alphatierchen habe ich bereits erlegt". Es ist also auf Außenwirkung bedacht und nicht darauf, ein Feedback an den Bucher zu geben.

 

4) Das ehrliche Feedback

Gibt es natürlich ohne Frage, auch wenn es positiv ist..:lach: Für einen Bucher ist es allerdings schwer zu erkennen. Umso mehr seit ich einen Passus eines juristischen Beistands einer Escortdame in einem Schriftsatz verinnerlicht habe, der besagt (OT): "dass eine Escortdame dem Mann natürlich (sic!) immer (sic!) das Gefühl zu vermitteln hat, dass die Treffen positiv verlaufen". Wenn das schon in der Jurisprudenz angekommen ist, wer will da noch zweifeln...:dunno: Besagen soll es natürlich: "Sie hat Dich schon immer für ein Schwein gehalten, aber für die Kohle kneift man halt schon mal die Arschbacken zusammen"

 

Viel schöner als verbale Feedbacks, finde ich kleine Gesten..So hat mich eine Dame einmal nach dem Auschecken noch kurz in den Arm genommen und gesagt "War schön mit Dir. Wenn Du magst, lade ich Dich noch auf ein Bier an der Hotelbar ein, dann musst Du nicht alleine warten, bis Dein Zug geht." Ja, ich mochte! Da kam es für mich glaubhaft rüber, was sie gesagt hat.

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 5

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

1) Das Feedback, das der Kundenbindung dient: Wird dem Kunden privat oder öffentlich (beispielsweise Gästebuch im MC) gemacht.

Mir ist es einmal passiert, dass ich durch so einen Eintrag ein bereits arrangiertes Date canceln wollte. Die Dame hatte eine begeisterte Eintragung bei einem User im Gästebuch vorgenommen, den ich nicht für die hellste Kerze auf der Torte halte, und sich als sein Fan geoutet. Was also tun?..Ich bin den ehrlichen Weg gegangen und habe sie angeschrieben und ihr meine Zweifel ausgedrückt, ob das mit uns passt. Sie hat dann entgegnet, dass der Eintrag Teil ihrer Dienstleistung war, da der Bucher auch bei ihr einen Eintrag vorgenommen hat. Ehrlich gesagt, hätte sie gerade die social time mit ihm als anstrengend und peinlich empfunden. Die Haltung zum Gästebucheintrag war für mich nachvollziehbar, wenn auch nicht besonders ehrlich.

 

Oha, also wenn eine Dame dann hinter dem Rücken anfängt zu lästern, um andere Kunden zu gewinnen ist das doch total daneben, finde ich. Also nach so einer Antwort hätte ich die Dame nicht mehr gebucht. Wer weiß, was sie nach euremTreffen hinter deinem Rücken über dich erzählt hat.

Edited by Lastmanstanding
  • Thanks 5
Link to comment

Also ja, man kann alles zerreden, aber nimmt man sich nicht die Freude, wenn man so etwas hinterfragt, obwohl man sich fünf Minuten vorher so sehr gefreut hat?

  • Thanks 1

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Link to comment
Also ja, man kann alles zerreden, aber nimmt man sich nicht die Freude, wenn man so etwas hinterfragt, obwohl man sich fünf Minuten vorher so sehr gefreut hat?

 

Finde ich nicht. Ich glaube ich kann schon ganz realistisch einschätzen wie ich solche Feedbacks einzuschätzen habe. Trotzdem freue ich mich aber drüber. Ich bin eben Realist und Optimist zugleich. :zwinker:

 

PS: Ja, das geht! :brille:

  • Thanks 2
Link to comment
Oha, also wenn eine Dame dann hinter dem Rücken anfängt zu lästern, um andere Kunden zu gewinnen ist das doch total daneben, finde ich. Also nach so einer Antwort hätte ich die Dame nicht mehr gebucht. Wer weiß, was sie nach euremTreffen hinter deinem Rücken über dich erzählt hat.

 

Ja, dafür gabs auch einen Minuspunkt in meiner Escort-Skala..:lach:..allerdings hat sie die Botschaft so nüchtern und geschäftsmäßig rübergebracht als ob sie über die Qualität der Hackfleischlieferung bei Tengelmann geredet hätte, dass ich es nicht einmal vordergründig als Lästern empfunden habe, obwohl es das natürlich war.

Ein paar andere Pluspunkte hatten das damals auch noch kompensiert.

 

 

Was mich betrifft kenne ich mittlerweile das Forum so gut, dass ich weiß, dass eine ganze Menge hier über mich erzählt wird (Wahres und Erfundenes) und auch über andere aktive User. Darauf habe ich eh keinen Einfluss, drum nehme ich das mit Gelassenheit. Wer sich daran stört, sollte einfach Buchungen von Frauen aus dem Forum meiden. Jeder andere muss damit leben.

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Mir ist noch eine Sache eingefallen: Es gibt zwar sicherlich schöne Ausnahmen, wo sich Damen z.B. via Mail oder Blog richtig Mühe geben mit Feedback, aber das wichtigste Feedback zu einem Date ist für mich die Verabschiedung! Das passt da auch zum Thema kleine Gesten von BB.

Ein herzlicher Abschied krönt ein Date und obwohl er nur wenige Sekunden ausmacht wiegt er mehr als längere Zeiträume zuvor. Wenn es einer Dame richtig gut gefallen hat, dann strahlt sie auch beim Abschied. Und ich denke, die meisten können so ein Strahlen von Innen auch nicht vorspielen.

  • Thanks 2
Link to comment
Aus aktuellem Anlass würde ich gerne eine Frage hier zur Diskussion stellen. Bei den meisten Agenturen ist es ja durchaus üblich, dass die Agenturleitung einige Tage nach dem Date per email ein kurzes Feedback zum Date erfragt. Ich nehme an, dies trifft ebenso für die Damen zu, d.h., auch Sie geben nach dem Date ein kurzes schriftliches Feedback zum Ablauf des Dates und ihre Einschätzung des Kunden an die Agentur weiter. Vermutlich wandert dieses Feedback dann in die Kundendatei und wird bei der nächsten Buchung für evtl Buchungsempfehlungen bzw zur "Vorbereitung" der Damen verwendet. Über die Zulässigkeit einer solchen Datei wurde zuletzt schon öfters diskutiert, darum geht es mir hier aber nicht primär. Mich würden vielmehr zwei andere Sachverhalte interessieren.

 

Zunächst einmal frage ich mich wie detailliert diese "Berichte" der Damen typischerweise sind. Hier ist im Grunde ja alles vorstellbar, vom knappen "Date war nett, alles ok" bis hin zu vollständigen Details über Aussehen, Vorlieben, Verhalten, etc des Kunden. Ich nehme an es gibt hier recht unterschiedliche Herangehensweisen unterschiedlicher Agenturleitungen, aber es wäre schön ein Meinungsbild zu bekommen was hier "üblich" ist.

 

Anlass meiner Frage ist aber eigentlich der zweite Punkt: Immer häufiger kommt es vor, dass die Agenturleitung auch dem Kunden ein kurzes Feedback der Dame übermittelt. Üblicherweise liest sich dann im Stile von "... hat die Zeit mit dir sehr genossen. Ganz besonders hat sie sich über ... gefreut." Ich persönlich freue mich eigentlich immer über solche Feedbacks, insbesondere wenn Sie den eigenen Eindruck vom Date bestärken. Allerdings muss man wohl vernünftigerweise davon ausgehen, dass die Agentur im Normalfall kein "ehrliches" sondern eher ein "werbetaugliches" Feedback geben wird. Fälle in welchen alles schief gelaufen ist und man ohnehin nicht mit einer Folgebuchung rechnen kann mal ausgeschlossen.

Mich würde interessieren wie andere Bucher diese Feedbacks einschätzen. Daher die obige Umfrage.

 

 

Bei Venus Escort gibt es regelrechte "Dossiers" über die Bucher! (Muß nicht schlecht sein, z.B. bieten mir die Venus-Damen immer von selbst meine Lieblingsstellung, welche etwas ausgefallen ist, an, ohne zu fragen, was meine Lieblingsstellung ist...).

  • Thanks 1
Link to comment

Besonders der letzte Absatz ist schön und zeigt ein wenig mehr von Dir. Eine weiche Seite. Lass Dir sagen, dass Dir das gut zu Gesicht steht.

 

Dankeschön...*knicks*. Jeder der mich ein wenig besser kennt, weiß auch um meine weiche Seite. Ich vermeide nur, sie wie eine Monstranz vor mir herzutragen

 

 

Als ich noch bei einer Agentur war, habe ich nie Details von einem Kunden weitergegeben, auf energische Nachfrage- nur die absoluten Abfragedaten, die die ich hergeben MuSSTE. Gefallen hat mir das nicht. Das Date gehörte mir, und was ein Kunde mir erzählt hat, war für mich. Ich dachte, dass er es einer "anderen" nicht, so nicht erzählt hätte, es war eine vertrauliche Information, die ich für mich behalten wollte. Nicht aus Machtgefühl. Sondern aus dem Gefühl heraus, das privates auch privat bleiben muss. Ich erwarte das doch auch!

 

 

Das ist eine gute Einstellung!

 

Was sind Abfragedaten, die man gegenüber einer Agentur hergeben muss?

 

Ich dachte, die Agentur hat nur Anspruch auf die Provision, nicht auf Weitergabe von Daten?..:denke:

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Hallo Bayernbulle,

 

unabhänig Deines Beitrages zu dieser einen Agentur die Du hier namentlich nennst, möchte ich Dir einfach nur sagen, das der Artikel hier, sehr schön geschrieben ist.

Besonders der letzte Absatz ist schön und zeigt ein wenig mehr von Dir. Eine weiche Seite. Lass Dir sagen, dass Dir das gut zu Gesicht steht.

*

Zur Datensammlung habe ich persönlich meine ganz eigene Meinung, die nicht geschäftsmäßig sein mag. Ich sammle nämlich gar nicht. Ich weiß dass das generell so gehandhabt wird. Ein wertvolles Gut. Namen, Emailadressen und vieles mehr.

Es widerspricht meinem "Glauben" wie mit solch wertvoller Information ungegangen werden soll. Ich persönlich möchte auch so wenig wie mögllich erfasst sein. Egal wo. Ich bin gegen die Totalüberwachung des Staates, der Länder, der Behörden, der Straßenwacht und und und - es passiert trotzdem, schon klar. Nur, ich möchte da nicht mitmachen, dann bin ich auch nicht besser als all diejenigen da draußen.

 

Als ich noch bei einer Agentur war, habe ich nie Details von einem Kunden weitergegeben, auf energische Nachfrage- nur die absoluten Abfragedaten, die die ich hergeben MuSSTE. Gefallen hat mir das nicht. Das Date gehörte mir, und was ein Kunde mir erzählt hat, war für mich. Ich dachte, dass er es einer "anderen" nicht, so nicht erzählt hätte, es war eine vertrauliche Information, die ich für mich behalten wollte. Nicht aus Machtgefühl. Sondern aus dem Gefühl heraus, das privates auch privat bleiben muss. Ich erwarte das doch auch!

 

- Als Indie mache ich es so, das ich (mag es für Euch dumm sein) jeden Kontakt "danach" lösche. Was war das war. Wars gut, kommt der Kontakt doch eh wieder zustande. will auch nicht zu geschäftsmäßig werden und diese speichern, anlegen, für was auch immer. So bleibe ich frei. Das ist mir wichtig.

Datenschutz ist eine sensible Angelegenheit. Ich finde man muss gut damit umgehen.

 

Kimi

 

Ja... das klingt alles super (und populistisch)... doch wäre es auch ein Armutszeugnis, wenn man als Indy die Daten von seinen Dates nicht im Kopf hätte... ich finde es eigentlich selbstverständlich, dass man als Indy keine Daten speichert... wozu auch? Die Vorlieben des Kunden werden mir ja wohl noch in Erinnerung geblieben sein und auch sein Name etc... auch die Emailadressen erkenne ich jederzeit wieder... vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden... dann bitte ich um Aufklärung :blume3:

Link to comment
Guest Gastxx
Dankeschön...*knicks*. Jeder der mich ein wenig besser kennt, weiß auch um meine weiche Seite. Ich vermeide nur, sie wie eine Monstranz vor mir herzutragen

 

 

 

Das ist eine gute Einstellung!

 

Was sind Abfragedaten, die man gegenüber einer Agentur hergeben muss?

 

Ich dachte, die Agentur hat nur Anspruch auf die Provision, nicht auf Weitergabe von Daten?..:denke:

*

Hallo BB,

 

was das für Abfragedaten sind?

Ich denke das handhabt jede Agentur unterschiedlich, wohl ist auch die "Feedbackpflicht" total individuell und je nach persönlichen LIKE gehandelt.

So viel denke ich, kann man immer sagen.

 

Kimi

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 22:41 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:33 Uhr ----------

 

Ja... das klingt alles super (und populistisch)... doch wäre es auch ein Armutszeugnis, wenn man als Indy die Daten von seinen Dates nicht im Kopf hätte... ich finde es eigentlich selbstverständlich, dass man als Indy keine Daten speichert... wozu auch? Die Vorlieben des Kunden werden mir ja wohl noch in Erinnerung geblieben sein und auch sein Name etc... auch die Emailadressen erkenne ich jederzeit wieder... vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden... dann bitte ich um Aufklärung :blume3:

 

Liebe Vera,

populistisch? Nein nur ehrlich. Take it or leave it.

Ein Armutszeugnis? Bei einem Indie schon und bei einer Agentur nicht? Ich denke nicht dass ich das nachvollziehen kann. Warum ein Indie Daten sammeln sollte? Aus dem gleichen Grund wie eine Agentur zum Teil wohl auch. Da gibt es viele Gründe. Mit ein bisschen Nachdenken kann man schon drauf kommen. Und die Emailadressen kennst Du jederzeit wieder? Kommt drauf an wie viele man hat :blume3: Und erinnest Dich an den Kontext, nach z.b. einem Jahr? Toll. Ich bin beindruckt. Da bin ich nicht so klug wie Du.

Kimi

Edited by Gastxx
  • Thanks 5
Link to comment
Ja... das klingt alles super (und populistisch)... doch wäre es auch ein Armutszeugnis, wenn man als Indy die Daten von seinen Dates nicht im Kopf hätte... ich finde es eigentlich selbstverständlich, dass man als Indy keine Daten speichert... wozu auch? Die Vorlieben des Kunden werden mir ja wohl noch in Erinnerung geblieben sein und auch sein Name etc... auch die Emailadressen erkenne ich jederzeit wieder... vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden... dann bitte ich um Aufklärung :blume3:

 

Das wäre mal was für "Wetten, dass"...Esorts sagen die Telefonnummern ihrer Stammbucher auswendig auf..:lach:

  • Thanks 3

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment
Ja... das klingt alles super (und populistisch)... doch wäre es auch ein Armutszeugnis, wenn man als Indy die Daten von seinen Dates nicht im Kopf hätte...

 

natürlich hat man alle Erinnerungen im Kopf, und wenn mal ein Verirrter dabei war, wurde er halt nicht (mehr) bedient und landet auf dem Walk of Shame. Gibt aber auch super Schnuckis. Besser als im echten Leben.:schlafen:

  • Thanks 3
Link to comment

Liebe Vera,

populistisch? Nein nur ehrlich. Take it or leave it.

Ein Armutszeugnis? Bei einem Indie schon und bei einer Agentur nicht? Ich denke nicht dass ich das nachvollziehen kann. Warum ein Indie Daten sammeln sollte? Aus dem gleichen Grund wie eine Agentur zum Teil wohl auch. Da gibt es viele Gründe. Mit ein bisschen Nachdenken kann man schon drauf kommen. Und die Emailadressen kennst Du jederzeit wieder? Kommt drauf an wie viel man hat :blume3: Und erinnest Dich an den Kontext, nach z.b. einem Jahr? Toll. Ich bin beindruckt. Da bin ich nicht so klug wie Du.

Kimi

 

Liegt vielleicht daran, dass ich ein bildliches Gedächtnis habe... oder ich habe nicht so viele Email-Adressen... kann auch sein... dann ist es wiederum kein gutes Zeichen, wenn man sich als Escort/Indy nicht mal die Namen der Bucher merken kann und schon Listen führen muss... geht doch der Service mit der (geringen) Quantität einher... :betthupferl:

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.