Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

BDSM für Anfänger ... eine kleines Glossar ....


Recommended Posts

Guest Laferlein

So leid es mir tut, ich mußte den Link leider entfernen, da er u.a. auch zu einem FSK18-Bild führte...

 

Sorry Leutz, aber das könnte mächtigen Ärger für MC geben...

 

:traurig: :traurig: :traurig:

Link to comment
  • 1 month later...

Wusst ichs doch..... irgendwas war da!

lach

Wer die Menschenwürde von Prostituierten gegen ihren Willen schützen zu müssen meint, vergreift sich in Wahrheit an ihrer von der Menschenwürde geschützten Freiheit der Selbstbestimmung und zemeniert ihre rechtliche und soziale Benachteiligung. - Percy MacLean

Link to comment
  • 1 month later...

Asfaloth, welch eine blühende Phantasie, Respekt!

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, mit (auch) dieser Gabe Geld zu verdienen?

 

skorpion

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

(Sextus Empiricus, gr. Philosoph, 2. Jhd. n. Chr.)

 

"...aber es ist nicht wahr, dass die Jahre weise machen - sie machen alt."

Jack Beauregard

Link to comment
  • 8 months later...
BDSM für Anfänger

 

Bondage:

Hiermit ist allgemein die Fesselung gemeint. Beispiel: Der Mann zieht die Frau aus,

fesselt sie im Flur an die Garderobe und spielt an ihr rum. Leider klingelt der

Nachbar an der Tür, weil er von den Geräuschen angelockt wurde und kurzerhand

beschließt, sich Nachts um drei Uhr eine Tasse Zucker auszuleihen. Der Mann macht

die Tür auf und der Nachbar ein paar schnelle Fotos. Die Frau schreit, bis der Mann

sie losbindet. Dann steckt die Frau dem Mann vor Wut einen Regenschirm in den

Hintern und öffnet ihn langsam. (siehe auch --} Insertion und Stretching)

 

Suspension:

Aufhängen des Körpers. Beispiel: Der Mann möchte die Frau irgendwo hinhängen, weil

er z.B. staubsaugen will (Klingt jetzt ein wenig konstruiert, ich weiß das!). Er

schnürt sie wie eine Roulade zusammen, nimmt die Wohnzimmerlampe ab, führt das lange

Ende des Seils über den Deckenhaken und zieht kräftig, bis die Frau frei hin- und

herpendelt. Leider ist die Frau viel schwerer als die IKEA-Lampe "BAUMEL" und der

Haken reißt aus der Decke. Die Frau knallt auf den Eichentisch und die Erdnußflips

fliegen durch die Bude. Der Mann bindet jetzt die Frau wieder los und bekommt einen

Tritt in die Eier. (siehe auch --} Clit- and Cocktorture)

 

 

Branding:

Das Hinzufügen von Brandmalen. Beispiel: Er nimmt sie in der Küche "von Vorne", sie

klammert sich mit ihren Armen und Beinen "Huckepack" an ihn. Er packt sie an den

Hüften und setzt sie auf den Küchentisch. Leider hat er vergessen, daß sie die Küche

umgeräumt haben und daß dort, wo gestern noch der Tisch stand, nun der Herd seine

neue Heimat gefunden hat, auf dem noch vor fünf Minuten leckere Schnitzel

bruzzelten. Nun riecht es nach Putenschenkeln und er hat ein blaues Auge.

 

Stretching:

Das Langziehen von Körperteilen. Die Frau fesselt den Mann stehend in den Türrahmen.

Die Frau knotet nun ein Seil an seine Kronjuwelen, an dessen anderem Ende die

Obstschale hängt, die sie anschubst, bis sie vor und zurück pendelt. Als sie ihr

Werk besieht, klingelt das Telefon und die beste Freundin ruft an. Leider kann der

Mann keinen Mucks machen, weil sie ihn obendrein geknebelt hat. Als das Gespräch

nach zweieinhalb Stunden Zuende ist, steht die Schale auf dem Boden. Danach liegt

die Frau auf dem Bauch und sucht im Telefonbuch nach einem Urologen, während er ihr

den Hintern versohlt. (siehe auch --} spanking)

 

Taped:

Fesselung mittels Klebeband. Beispiel: Ein Mann schnürt seine Frau mit Klebeband

fest wie ein Paket zusammen und überläßt sie für mehrere Stunden sich selbst.

Wahlweise kann sie ihm an seinem "Jockel" lecken oder vor sich hin summen. Dann

befreit der Mann sie wieder. Als er das Klebeband zwischen ihren Beinen abzieht, hat

er ihr alle Schamhaare ausgerissen. Dann schreit die Frau so laut, bis der Nachbar

wieder an der Tür klingelt, der sich Nachts um drei Uhr eine Tasse Zucker ausleihen

will.

 

Insertion:

Das Einführen von Gegenständen. Beispiel: Die Frau liegt auf dem Bauch, ist

"exponiert" gefesselt, er sitzt hinter ihr und führt ihr eine Tüte Haselnüsse ein.

Leider muß die Frau husten und schießt ihm ein Auge aus. Mit den restlichen Nüssen

spielt sie an der gegenüber liegenden Wand eine hübsche Melodie auf seinen

Zinntellern. Danach liegt die Frau wieder auf dem Bauch und sucht im Telefonbuch

nach einem Augenarzt, während er ihr den Hintern versohlt. (siehe auch --} spanking)

 

Spanking:

Schläge. Beispiel: Er fesselt sie an den Wäscheständer und bearbeitet ihr Hinterteil

mit dem Teppichklopfer. Leider fällt der Wäscheständer um und sie knallt auf die

Seite. Weil sie sich aber eine Brust zwischen den Streben eingeklemmt hat, findet er

Zeit, sich im Badezimmer einzuschließen. Als sie sich schließlich befreit hat und

die Badezimmertür eintritt, fesselt sie ihn an die Dusche und versohlt ihm den

Hintern mit einem Zinnteller.

 

Clit- and Cocktorture:

Schmerzen im Genitalbereich zufügen. Beispiel: Er fesselt sie breitbeinig, zieht

ihre Schamlippen in die Länge und läßt sie wie ein Haushaltsgummi zurückschnippen.

Wenn er zur Spätschicht ist, kann sie das auch selber machen oder der Nachbar, der

sich immer nur eine Tasse Zucker ausleihen wollte. Wenn der Ehemann dann von der

Arbeit nach Hause kommt, schleicht er sich von hinten an, nimmt die Kronjuwelen des

Nachbarn, der sich nur eine Tasse Zucker ausleihen wollte, und steckt sie in die

Knoblauchpresse. Schließlich klingelt die Polizei an der Tür, die sich kurzerhand

entschlossen hat, sich Nachts um drei Uhr den schreienden Nachbarn auszuleihen.

(siehe auch --} Caged)

 

Caged:

Käfighaltung. Beispiel: Er sperrt sie in einen Vogelkäfig ein. Sie muß sich ganz

klein machen und versuchen, mit dem Mund an den Trinknapf zu kommen. Dann muß sie

entweder piepsen oder um die Gnade betteln, schnellstmöglich freigelassen zu werden.

Letzteres tut sie besonders inbrünstig, wenn der schusselige Ehemann vergessen hat,

vorher den Kakadu heraus zu nehmen, der der wehrlosen Ehefrau nun an der Klitoris

herumkaut. Danach liegt der Mann auf dem Bauch und sucht im Telefonbuch nach einem

Gynäkologen, während sie ihm den Hintern versohlt. (siehe auch --} spanking)

 

Ponygirl:

Die Frau als Reittier. Beispiel: Er verpasst seiner Frau Zaumzeug mit Glöckchen,

steckt ihr einen abgesägten Wischmob in den Hintern, verbindet ihr die Augen und

treibt sie mit leichten Schlägen einer Gerte durch den Garten. (siehe auch --}

Outdoor) Als er zu fest zuschlägt, reißt das "Pferdchen" aus, indem es über den Zaun

auf die Strasse springt und verschwindet. Die Polizei findet es am verkaufsoffenen

Samstag verwirrt und durchgefroren auf dem Parkplatz des Großmarktes und bringt es

im Turnierwagen zurück. Für ihn folgt dann wieder die Nummer mit der Obstschale...

 

Outdoor:

Spiele unter freiem Himmel. Beispiel: Er fesselt ihr die Hände auf den Rücken, beugt

sie über den Springbrunnen und nimmt sie von hinten. Sie verliert das Gleichgewicht,

stolpert rückwärts über einen Gartenzwerg, beide landen platschend im Fischteich.

Vom kalten Wasser bekommt sie einen Krampf, nun können sich Beide nicht mehr

erheben, weil sein Hintern im Schlamm festsitzt, welcher sich schmatzend seinen Weg

durch seinen ausgeleierten Anus sucht.

(siehe auch --} Insertion und Stretching) Als der Nachbar mit einer leeren Tasse auf

Zehenspitzen vorbeischleicht, ahnen sie quakende Frösche nach. Endlich können sie

sich aus dem Teich befreien. Im Dunkeln humpeln sie ins Haus zurück und suchen

gemeinsam im Telefonbuch nach einem Notarzt, der sie von einander trennt.

 

Blindfold:

Die Augen verbinden. Beispiel: Sie kreuzt seine Arme auf dem Rücken und zieht seine

Kronjuwelen zwschen den Beinen hindurch nach hinten, um damit seine Handgelenke zu

fesseln. Dann verbindet sie ihm die Augen und führt ihn mittels eines Seils, das um

seine Eichel liegt, durch die ganze Wohnung. Er muß nun durch gezieltes Lecken am

Holz herausfinden, gegen welches Möbelstück sie ihn gerade geschubst hat.

 

Spread Eagle:

Breitbeinig, poetisch für "Gespreizte Schwingen". Beispiel: Nach einem genüßlichen

Sonntagnachmittagsfick steht er aus dem gemeinsamen Ehebett auf und will in Küche

gehen, um etwas zu trinken. Leider rutscht sein linker Fuß auf dem Bettvorleger aus,

während der Rechte in einer alten Spermapfütze auf dem Laminat kleben bleibt. Sein

letzter bewußter Gedanke, bevor er mit dem Hintern auf den Boden schlägt, ist die

Bierflasche, die seit gestern vor dem Bett steht. Nachdem die Frau mit dem Lachen

fertig ist, sucht sie wieder das Telefonbuch...

 

Safeword:

Das Paar vereinbart ein besonderes Wort, das dem Dominanten anzeigt, wann der

unterwürfige Partner genug hat oder vielleicht auch "mehr" haben möchte. Beispiel:

Der Mann fesselt die Frau und will sie mit einem großen, genoppten, pneumatischen

Dildo bearbeiten. Die Beiden sprechen ab, daß sie für die Verstärkung ihrer Lust

"Rosenblüte!" sagt und für ihre Bitte, von ihr abzulassen, "Nachbar!". Eine Weile

haben Beide Spaß an dem Spiel, bis sie sich wegen einer kleinen Unpäßlichkeit zu

Wort meldet. Leider hat der Mann die Frau zusätzlich geknebelt und verwechselt in

den Kriegswirren der Penetration "Hmmmpf" mit "Mmrrrrgh!". Als er sie schließlich

befreit, fesselt sie ihn stehend an den Küchentisch und rollt seine Kronjuwelen

solange mit einem Nudelholz aus, bis es ihm gelingt, dreimal hintereinander

deutlich: "Im dichten Fichtendickicht nicken dicke Fichten!" zu sagen, während er

einen großen, genoppten, pneumatischen Dildo im Mund hat.

 

Kleiner Tip zum Schluß:

Alle Praktiken können übrigens auch in Kombination verwendet werden! Beispiel: Sie

setzt sich auf den Boden und zieht die Beine an, bis sie fest zwischen ihren Brüsten

anliegen. Er nimmt ihre Brüste, führt sie außen um ihre Beine herum und knotet sie

unterhalb der Kniekehlen wieder zusammen. Danach dreht er ihre Arme auf den Rücken

um sie dort mit einem Doppelknoten zu arretieren. Dann dreht er ihr die Füße nach

innen und steckt sie als Knebel in ihren Mund. Schließlich legt er sie auf die Seite

und führt ihr Haselnüsse in den Anus ein, mit denen sie dann verzweifelt versucht,

auf den Kakadu zu schießen, den der schusselige Ehemann vergessen hat einzusperren

und der sich mittlerweile schon aus Gewohnheit anschickt, auf ihrer Klitoris

herumzukauen, während der Mann ins Wohnzimmer rennt, um das Buch mit den

Seemannsknoten zu suchen und dabei immer wieder stolpert, weil er auf seine

Kronjuwelen tritt, derweil der Nachbar, der sich eigentlich nur ein Tasse Zucker

ausleihen wollte, aber in Wirklichkeit dem Ehemann mit der Knoblauchpresse

auflauert, ein paar schnelle Fotos macht.

 

Danke für den zwerchfellriss...

Link to comment

Wahnsinn, was für Gedankengänge der Mann hat!

Mir tut immer noch mein Bauch weh vor lachen!:lach:

Asfa, Du hast mich seit langem wieder von herzen lachen lassen!

Ich danke dir dafür :kiss:

 

Manchmal ist es doch schön, hier zu sein :zwinker:

Link to comment

Danke gigshifter, das Du diesen Beitrag nochmal vorgeholt hast :grins:

... ich hätte ihn sonst nie gesehen und mir vor lachen fast ins Höschen gemacht :schaem:

 

Und !!!

Danke Asfaloth, für diesen wirklich gelungenen und witzigen Beitrag ... echt klasse !! Hut ab !!

 

Grüße,

Chantal**

... gℓαυв мιя, ∂ι¢н ωüя∂є ι¢н ѕ¢нση νση ∂єя вєтткαηтє ѕ¢нυвѕєη, αвєя ηυя υм υηтєη ωєιтєяzυмα¢нєη!

 

Mit Humor kann man Frauen am leichtesten verführen, denn die meisten Frauen lachen gerne, bevor sie anfangen zu küssen. (Jerry Lewis)

Link to comment
  • 9 months later...

Na,Suzy, erstmal :willkommen: ins schöne Wuppertal !

 

Erstaunlich, was es da so ganz in meiner Nähe gibt ... :zwinker::grins::kiss:

 

Um mit Miss Quattro zu reden : Can the Can !!!

 

Ich hoffe noch viel von Dir zu lesen und zu sehen ...

"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,Weiber und schnelle Autos ausgegeben.Den Rest habe ich einfach verprasst!"

(George Best)

Link to comment
  • 3 weeks later...

Asfa ich habe es mir gestern Abend durchgelesen,und ich muss immer noch Lachen.

 

Diese Phantasie,diese Art wie du es schreibst wow....

 

PS: Sollte ich durch das viele Lachen irgendwelche negativen Nebenwirkungen bekommen,mache ich dich dafür Verantwortlich....

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

 

A.Einstein

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.