Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Vegansexuality


Recommended Posts

Unlängst ist mir dieser Begriff unter gekommen. Eine gute Zusammenfassung scheint hier gegeben zu sein: https://www.vegan.eu/vegansexuality/

Am Rande des Themas ein Ausschnitt aus dem Artikel:

"Auch in Internet-Foren entstand eine rege Diskussion, wobei hier aber vowiegend eine Woge der Ablehnung und Empörung entstand, die sich in Form von Beschimpfungen, Gewaltfantasien und Vorwürfen äußerte, mit dem Begriff der "Vegansexualität" werde ein rassismusähnliches Verhalten etabliert.

Annie Potts und Jovian Parry (2010) haben eine Inhaltsanalyse dieses medialen Interesses an der Vegansexualität mit dem Schwerpunkt auf Reaktionen in Internet-Foren vorgelegt. Demnach ist die Empörung gegen die Bevorzugung veganer Sexual- und Beziehungspartner vorwiegend als Ausdruck einer Verteidigung heteronormativer Männlichkeit im Sinne einer fleischessenden Matcho-Kultur zu verstehen."

Also das übliche Gedröhne in den asozialen Medien mit den ebenso üblichen Pöbeleien (ob das eigentlich zum persönlichen Glück beiträgt?) :classic_biggrin:.

Dessen ungeachtet spielt das Thema sicherlich für manche Menschen eine ernste und daher m.E. unbedingt zu respektierende Rolle.

Ist das schon einmal auf Anbieterseite oder Kundenseite ein relevantes Thema gewesen? Auch bei diesen Gruppen gibt es sicherlich vegan lebende Menschen mit unterschiedlicher "Tiefe" bei der veganen Lebensgestaltung.

 

 

Als lustige Ergänzung hierzu aus einem anderen Artikel der gleichen Website. Wie es kam, dass ein veganer Mann mit nicht-veganer Partnerin wieder zum "Omnivoren" wurde..... :classic_biggrin::

"Es hat angefangen, als wir uns die ersten Male trafen. Ich ging in die Küche und sah, wie sie mir in Unterwäsche ein Schinken-Sandwich machte"

Männer haben offenbar bei ihren Prinzipien bestimmte Präferenzen ...... :kugeln:

Link to comment
vor 47 Minuten schrieb Jakob:

Ist das schon einmal auf Anbieterseite oder Kundenseite ein relevantes Thema gewesen?

Nein! Soll doch jeder machen wie er will...oder willst du das vorschreiben...?

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Schlechtes Beispiel bzw. eine solche Empörung wäre total unlogisch, denn beim Sex ist es doch eher praktisch, wenn eine Person deutlich bewegungsfreundlicher als die andere Person ist. Bei zwei Hochleistungssportlern müßte man doch Angst um die Gebäudestatik haben .... :classic_biggrin:

Aber im Ernst, es könnte doch schon so sein, dass manche Kunden/Anbieterinnen recht streng vegan sind. Wenn ich vegan wäre, würde es mir vermutlich schwer fallen eine Frau zu küssen, die grad ein blutiges Steak verputzt hat. Denn es ist ja eine Einstellungssache. Und umgekehrt kann ich es mir auch vorstellen, dass eine vegan lebende Frau sich in einem Steakhaus vorkommt, wie ein Normalbürger im Schlachthof.

Deswegen würde mich persönlich schon interessieren, ob eine Frau, mit der ich aus welchen Gründen auch immer einige Zeit verbringe, vegan lebt oder nicht. Für einen "Omnivoren" ist es ja nicht wirklich schlimm mal einen Tag auf Bulette, etc. zu verzichten. Bei reinen Vögeldates, ohne Küssen, Dinner, etc., wird das wohl eher kein Thema sein, klar, das sehe ich ein.

 

Edited by Jakob
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Jakob:

Für Veganer schon relevant, normale Kondome enthalten als Weichmacher u.a. Kasein, eine tierischer Produktion entstammende Substanz.

Als vegan gekennzeichnete Kondome enthalten demgegenüber kein Kasein, sondern ausschließlich synthetische Weichmacher.

Kondome mit Weichmacher? Bleibt die Frage was machen die dann Weich ?

  • Haha 2
Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Jakob:

Schlechtes Beispiel bzw. eine solche Empörung wäre total unlogisch, denn beim Sex ist es doch eher praktisch, wenn eine Person deutlich bewegungsfreundlicher als die andere Person ist. Bei zwei Hochleistungssportlern müßte man doch Angst um die Gebäudestatik haben .... :classic_biggrin:Hmmm....  :denke: .....Mir ist nicht bekannt, dass es bei Olympischen Dörfern zu Statikproblemen kam, weder während der Spiele noch danach.....

Aber im Ernst, es könnte doch schon so sein, dass manche Kunden/Anbieterinnen recht streng vegan sind. Wenn ich vegan wäre, würde es mir vermutlich schwer fallen eine Frau zu küssen, die grad ein blutiges Steak verputzt hat. Denn es ist ja eine Einstellungssache. Und umgekehrt kann ich es mir auch vorstellen, dass eine vegan lebende Frau sich in einem Steakhaus vorkommt, wie ein Normalbürger im Schlachthof.

Deswegen würde mich persönlich schon interessieren, ob eine Frau, mit der ich aus welchen Gründen auch immer einige Zeit verbringe, vegan lebt oder nicht. Für einen "Omnivoren" ist es ja nicht wirklich schlimm mal einen Tag auf Bulette, etc. zu verzichten. Bei reinen Vögeldates, ohne Küssen, Dinner, etc., wird das wohl eher kein Thema sein, klar, das sehe ich ein.

 

Also wissentlich ( da wir während der Unterhaltung beim Essen auf das Thema angesichts ihrer Bestellung darauf kamen) hatte ich bisher nur einmal ein Date mit einer bekennenden Veganerin....Vegetarierinnen schön etwas öfter.

Weder beim Abendessen, noch beim Dinner und auch nicht dazwischen gab es irgendwelche Ressentiments oder Disensen. Auch und vor allem nicht erotischer Art....  :smile: 

Wobei ich zugeben muss, es lief mir auch kein blutiger Fleischsaft übers kinn. 

 

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1
  • Haha 1
  • Like 1
Link to comment
36 minutes ago, Luisa_HH said:

Nun ja... Moral hin oder her - einiges deutet darauf hin, dass der Konsum von tierischem Eiweiß vor dem Sex die Erektionsfähigkeit negativ beeinträchtigt ;) zumal ich denke, nach einem ausgiebigen Steakessen ist man mehr mit dem Verdauen beschäftigt, als sexuell aktiv - aber das muss Mann ja dann selbst wissen, wie er die Zeit verbringen möchte :)

Jaein, Fleisch enthält auch höhere Mengen an Arginin, was ja eine positive Wirkung auf die Potenz haben soll, jedenfalls ist es durchblutungsfördernd. Allerdings würde sich unter dem Aspekt dann ein Dinner bestehend aus einer Stulle mit Erdnußbutter, gefolgt von einem Berg Götterspeise (Gelatine) empfehlen, das wäre eine Arginin-Bombe (beides allerdings nicht vegan) :classic_biggrin:.

Ansonsten, wer beides will, so richtig Völlen + Sex, der muß dann halt ein ON nehmen, Abends so richtig sich in leckere Speisen reinsetzen, danach zusammen wie ein Paar vollgefressener Walrösser auf das Bett plumpsen, und den Sex-Teil halt auf den Morgen verschieben :classic_biggrin:.

Was Veganer angeht, da gibt es sicherlich die "modischen" Veganer, oder jene, welche beispielsweise aus Klimagründen in die Richtung tendieren. Die werden auch "situationselastisch" sein. Die "echten" Veganer nehmen es demgegenüber sehr ernst, nichts zu konsumieren, was aus der Ausbeutung von Tieren kommt. Beispielsweise wird Honig als ein Produkt der Massentierhaltung angesehen. Mancher Nicht-Veganer mag da den Kopf schütteln, aber im Prinzip finde ich den Ansatz gar nicht so schlecht, auch wenn ich selbst das nicht hin bekäme. Dewegen würde ich bei einem Date mit einer Frau, von der ich weiß, dass sie vegan lebt, durchaus gerne und mit Respekt ein veganes Restaurant aufsuchen.

Möglicherweise ist das aber kundenseitig eher kein Thema, weil der Anteil an Männern, welche vegan leben, wohl erheblich kleiner ist, als der Anteil bei Frauen. Und es von einer "Dienstleisterin" wohl erwartet werden kann mal abends nur Grünzeugs zu essen und so zu tun, als ob sie das viel besser findet als ein schönes Steak (Grünkernbratlinge könnten allerdings problematisch werden :classic_tongue:).

Aber ich fände auch interessant, ob seitens der Kunden es beispielsweise ein Ausschlußkriterium wäre, wenn bei präferierter Küche "vegan" stünde. Es gibt ja durchaus das Vorurteil, dass vegane Frauen eher Spaßbremsen seien. Was ich allerdings für völligen Mumpitz halte (nur über Veganismus sollte man nicht streiten wollen :classic_wink:). Für mich wäre es jedenfalls kein Ausschlußkriterium.

Edited by Jakob
  • Thanks 1
Link to comment
vor 19 Stunden schrieb Jakob:

Schlechtes Beispiel bzw. eine solche Empörung wäre total unlogisch,

Ich denke es ist für eine fruchtbare Diskussion nicht besonders hilfreich, wenn Meinungen zum Thema abqualifiziert werden. Deshalb möchte ich mit einem Zitat von dir selbst auf deinen Beitrag antworten:

Am 18.10.2019 um 12:01 schrieb Jakob:

Sag mal, ist es Dir tatsächlich unmöglich Sachaussagen, hier zutreffend, zu machen ohne belehrende und herabwürdigende Diktion?

 

 

  • Off Topic 3

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Jakob:

Jaein, Fleisch enthält auch höhere Mengen an Arginin, was ja eine positive Wirkung auf die Potenz haben soll, jedenfalls ist es durchblutungsfördernd. Allerdings würde sich unter dem Aspekt dann ein Dinner bestehend aus einer Stulle mit Erdnußbutter, gefolgt von einem Berg Götterspeise (Gelatine) empfehlen, das wäre eine Arginin-Bombe (beides allerdings nicht vegan) :classic_biggrin:.

Ansonsten, wer beides will, so richtig Völlen + Sex, der muß dann halt ein ON nehmen, Abends so richtig sich in leckere Speisen reinsetzen, danach zusammen wie ein Paar vollgefressener Walrösser auf das Bett plumpsen, und den Sex-Teil halt auf den Morgen verschieben :classic_biggrin:.

Was Veganer angeht, da gibt es sicherlich die "modischen" Veganer, oder jene, welche beispielsweise aus Klimagründen in die Richtung tendieren. Die werden auch "situationselastisch" sein. Die "echten" Veganer nehmen es demgegenüber sehr ernst, nichts zu konsumieren, was aus der Ausbeutung von Tieren kommt. Beispielsweise wird Honig als ein Produkt der Massentierhaltung angesehen. Mancher Nicht-Veganer mag da den Kopf schütteln, aber im Prinzip finde ich den Ansatz gar nicht so schlecht, auch wenn ich selbst das nicht hin bekäme. Dewegen würde ich bei einem Date mit einer Frau, von der ich weiß, dass sie vegan lebt, durchaus gerne und mit Respekt ein veganes Restaurant aufsuchen.

Möglicherweise ist das aber kundenseitig eher kein Thema, weil der Anteil an Männern, welche vegan leben, wohl erheblich kleiner ist, als der Anteil bei Frauen. Und es von einer "Dienstleisterin" wohl erwartet werden kann mal abends nur Grünzeugs zu essen und so zu tun, als ob sie das viel besser findet als ein schönes Steak (Grünkernbratlinge könnten allerdings problematisch werden :classic_tongue:).

Aber ich fände auch interessant, ob seitens der Kunden es beispielsweise ein Ausschlußkriterium wäre, wenn bei präferierter Küche "vegan" stünde. Es gibt ja durchaus das Vorurteil, dass vegane Frauen eher Spaßbremsen seien. Was ich allerdings für völligen Mumpitz halte (nur über Veganismus sollte man nicht streiten wollen :classic_wink:). Für mich wäre es jedenfalls kein Ausschlußkriterium.

Also wenn frau mich beim Social Part eines Dates ernsthaft überzeugen wollte, daß ein Bienenstock als verwerfliche Massentierhaltung anzusehen wäre, würde ich vermutlich sehr schnell zum erotischen Part übergehen wollen, vorzugsweise soft Bdsm mit leichter Fixierung, Blindfolding und Gagging bei Ihr....

Nur zur Ablenkung, nicht zur Strafe, wohlgemerkt.....

  • Haha 2
Link to comment
Gerade eben schrieb Asfaloth:

Also wenn frau mich beim Social Part eines Dates ernsthaft überzeugen wollte, daß ein Bienenstock als verwerfliche Massentierhaltung anzusehen wäre, würde ich vermutlich sehr schnell zum erotischen Part übergehen wollen, vorzugsweise soft Bdsm mit leichter Fixierung, Blindfolding und Gagging bei Ihr....

Nur zur Ablenkung, nicht zur Strafe, wohlgemerkt.....

Das erinnert mich an eine vor Jahren geführte Konvesrsation in einem italienischen Restaurant mit einer Dame, die meinte, dass es Nudelbäume gibt. :blinken: 

  • Thanks 1
  • Haha 2
  • Like 1

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
vor 25 Minuten schrieb xx2009:

Das erinnert mich an eine vor Jahren geführte Konvesrsation in einem italienischen Restaurant mit einer Dame, die meinte, dass es Nudelbäume gibt. :blinken: 

Nun, die wären definitiv veganisch. War das Date ansonsten zufriedenstellend ? 

Edited by Asfaloth
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Jakob:

Jaein, Fleisch enthält auch höhere Mengen an Arginin, was ja eine positive Wirkung auf die Potenz haben soll, jedenfalls ist es durchblutungsfördernd.

Ich meine, dass Luisa kein "Jaein" verdient hat. Fleisch enthält Arginin, aber im Verhältnis z.B. zu Kürbiskernen, Erdnüssen und Mandeln eher geringe Mengen. Und das Märchen von der Potenzsteigerung ist doch längst widerlegt:(Verbraucherzentrale)

"Die Einnahme auch höherer Dosen Arginin auf die Erektions­fähigkeit zeigte aber in Langzeit­studien keine Effekte. Auch zur versprochenen Steigerung der Durchblutung gibt es keine wissen­schaftlichen Belege.Bei einer wissen­schaftlichen Neubewertung von Medikamenten mit Arginin konnten ebenfalls keine Belege für eine Wirksamkeit bei Erektions­störungen gefunden werden."

  • Like 1

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man einer frei geäusserten Meinung nicht widersprechen darf...

"Alles Leben ist Stellungnehmen" (Edmund Husserl)

Link to comment

Immerhin sind die meisten Nudeln vegan, wenn man nicht gerade Eierspätzle macht.

Und eine vegane Sosse mit Tomaten, Olivenöl, Oliven, Basilikum, Oregano, Frühlingszwiebeln, Pfeffer, Salz, eine Chili und etwas Tomatenmark ist auch durchaus lecker.

Wenn ich so überlege, so ein Nudelgericht dürfte auch weiteren Aktivitäten des Abends nicht entgegen stehen, weil recht leicht. Dazu noch ein guter Rotwein (ohne nicht-vegane Klärungsmittel hergestellt) ... :wein:Und der Abend kann rundum gelingen ... :classic_biggrin:

P.S.: Ist zwar OT, aber ein wichtiger Tipp, wenn das selbst gemacht wird unter Verwendung einer Chili (die kleingeschnitten wird), dann Vorsicht danach bei der Berührung empfindlicher Körperteile, und zwar auch wenn man die Hände vermeintlich gut gewaschen hat. Woher ich das weiss .... :classic_biggrin:

Edited by Jakob
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Asfaloth:

Nun, die wären definitiv veganisch. War das Date ansonsten zufriedenstellend ? 

Auf sportlicher Ebene ja, soweit ich mich erinnern kann. Die Konversation rückte ein wenig in den Hintergrund nach dieser Feststellung. ;-)

  • Thanks 1
  • Haha 1

---------------------------------------------------------------------------------------

Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten.

 

Joseph Pulitzer

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Jakob:

Natürlich gibt es einen Spaghetti-Baum! Hier ein Bericht der BBC, die sind ja wohl als sehr seriös angesehen!

 

Und hier ein neueres Bild der Ernte

Nudelbaum.jpg

Kann ich so bestätigen. Hab selbst einen Spaghettibaum und in meiner Pommesplantage ziehe ich Hochstamm Kartoffeln, die  man schütteln kann.

 

vor 5 Stunden schrieb Jakob:

Immerhin sind die meisten Nudeln vegan, wenn man nicht gerade Eierspätzle macht.

Und eine vegane Sosse mit Tomaten, Olivenöl, Oliven, Basilikum, Oregano, Frühlingszwiebeln, Pfeffer, Salz, eine Chili und etwas Tomatenmark ist auch durchaus lecker.

Wenn ich so überlege, so ein Nudelgericht dürfte auch weiteren Aktivitäten des Abends nicht entgegen stehen, weil recht leicht. Dazu noch ein guter Rotwein (ohne nicht-vegane Klärungsmittel hergestellt) ... :wein:Und der Abend kann rundum gelingen ... :classic_biggrin:

P.S.: Ist zwar OT, aber ein wichtiger Tipp, wenn das selbst gemacht wird unter Verwendung einer Chili (die kleingeschnitten wird), dann Vorsicht danach bei der Berührung empfindlicher Körperteile, und zwar auch wenn man die Hände vermeintlich gut gewaschen hat. Woher ich das weiss .... :classic_biggrin:

Ausdauersportler bevorzugen Kohlehydrate, Sprinter Eiweiß ...

Edited by Spring
  • Haha 2

Alf & G Früher links-grün versifft | Heute "woke" was immer das auch ist ...

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Jakob:

 

P.S.: Ist zwar OT, aber ein wichtiger Tipp, wenn das selbst gemacht wird unter Verwendung einer Chili (die kleingeschnitten wird), dann Vorsicht danach bei der Berührung empfindlicher Körperteile, und zwar auch wenn man die Hände vermeintlich gut gewaschen hat. Woher ich das weiss .... :classic_biggrin:

Ich weiss was Du meinst.......:classic_biggrin:

  • Haha 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.