Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Fake Inserate von Escorts und besuchbaren Ladies


Recommended Posts

Hier in der Schweiz kommt es immer wieder vor, dass Damen auf einschlägigen Seiten fake Inserate schalten. Kommt das in Deutschland auch so häufig vor?

 

Sehr oft werden Insrate aufgegeben, die mit Fotos von irgendwelchen Tschechischen oder Ungarischen Models gespickt sind und wenn die Dame dann erscheint hat Mann das grosse Aha, oder die Nummer stimmt dann gar nicht.

 

Dies ist sowohl bei Escorts der Fall wie auch bei empfangenden Damen.

 

Der neueste Trend ist gar eine Homepage, die teilweise gar nicht schlecht gemacht sind, aufzuschalten mit geklauten Fotos.

 

Ich frag mich immer was die Damen (oder ihre Chauffeure, Aufpasser uns sonstiges) damit bezwecken und ob das auf Dauer funktioniert?

:denke::denke:

Link to comment

Werter Schom, da haben wir in MC einen investigativ sehr erfolgreich arbeitenden User, der die Gemeinde über die schlimmsten Fälle informiert...

 

Wobei es in dem bereich in letzter Zeit etwas ruhig war, fällt mir auf.... :denke:

 

 

Soweit ich verstanden habe, gehts doch dabei auch manchmal um Vorkasse, der dann der erwartungsvolle Kunde direkt beim Überweisen den Abschiedskuss geben darf.... und ohne je mit einem Begrüssungskuss einer Lady rechnen zu dürfen..

 

(.....ungefähr wie bei einem Investment Banker .....:grins:)

Link to comment
Soweit ich verstanden habe, gehts doch dabei auch manchmal um Vorkasse, der dann der erwartungsvolle Kunde direkt beim Überweisen den Abschiedskuss geben darf.... und ohne je mit einem Begrüssungskuss einer Lady rechnen zu dürfen..

 

(.....ungefähr wie bei einem Investment Banker .....:grins:)

 

Nein, es geht dabei nicht um Vorkasse. Ist einfach so, dass die Damen offensichtlich darauf bauen, dass die Herren durch die falschen Fotos von sehr hübschen Damen angelockt werden und wenn dann eine völlig andere Dame vor der Tür steht darauf hoffen, dass er zu höflich, zu dumm oder wie auch immer ist und dann doch darauf eingeht.

Link to comment

Neben den tatsächlichen Fake Anzeigen kann es einem schon mal so ergehen, dass die Anzeigenfotos der Lady mit der tatsächlich erscheinenden Lady zwar identisch sind, jedoch kaum zu glauben ist, dass es sich um die selbe Person zu handeln scheint. Beschreibung und Verhalten bzw. Typ offenbar keine Übereinstimmung finden.

 

Ist das nun Fake? Abzocke oder einfach nur Unseriösität?

 

Wie schützt man sich am wirkungsvollsten vor so einer unguten Erfahrung?

 

Jag

Genießen, wo immer es möglich ist

"Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken"

Link to comment
Ein Weg ... Berichte schreiben und lesen - und zwar ohne viel Gebrüder Grimm. Von kurz und knapp bis prosaisch ... :zwinker:

 

Wäre zumindest ein Weg ... und ein anfang ... meinste nicht?

 

Ist tatsächlich wohl das Beste. Ich schreibe eigentlich selten bis nie Berichte, aber wenn ich sowas erleben würde dann würde ich einen Bericht schreiben. Eine Nacht drüber schlafen und dann objektiv und ruhig die erlebte Situation schildern.

Link to comment

Gibt's überall, auch hier in Belgien. Eine der beliebtesten Inseratseite wird zwar kontrolliert, wenn es gratis Inserate sind, aber kostenpflichtige Inserate werden veröffentlicht, sobald sie bezahlt sind. Allerdings gibt es einige "Fakerslisten", wo die schlimmsten Fakes drauf landen.

Link to comment

Hi,

 

In Las Vegas scheint es üblich zu sein, dass die "Kollegin" kommt, weil die eigentlich gebuchte Dame erkrankt ist.:gruss:

 

Beispiel:

Man bucht eine schlanke Blondine, es kommt aber eine etwas überproportionierte Afro-Amerikanerin, die aber eben die erkrankte Kollegin vertreten soll.

Wenn man dies ablehnt, ruft sie ihren "Agenturchef" an. Agenturchef läßt ausrichten,

dass es "so nicht ginge - gebucht sei gebucht". :traurig:

 

Der Herr am Telefon wurde nach erneuter Ablehnung recht deutlich hinsichtlich seiner

Vorstellungen der Geschäftsabwicklung, bzw. des "Ausfallhonorares" wegen der Ablehnung. :heul:

Er wolle im Zweifel auch persönlich vorbeikommen etc………:traurig:

 

Von Freunden habe ich dann gehört, dass dieses Vorgehen dort häufiger vorkommt :dollar:

„Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.“ :zwinker: Heinz Erhardt

Link to comment
Hi,

 

In Las Vegas scheint es üblich zu sein, dass die "Kollegin" kommt, weil die eigentlich gebuchte Dame erkrankt ist.:gruss:

 

Beispiel:

Man bucht eine schlanke Blondine, es kommt aber eine etwas überproportionierte Afro-Amerikanerin, die aber eben die erkrankte Kollegin vertreten soll.

Wenn man dies ablehnt, ruft sie ihren "Agenturchef" an. Agenturchef läßt ausrichten,

dass es "so nicht ginge - gebucht sei gebucht". :traurig:

 

Der Herr am Telefon wurde nach erneuter Ablehnung recht deutlich hinsichtlich seiner

Vorstellungen der Geschäftsabwicklung, bzw. des "Ausfallhonorares" wegen der Ablehnung. :heul:

Er wolle im Zweifel auch persönlich vorbeikommen etc………:traurig:

 

Von Freunden habe ich dann gehört, dass dieses Vorgehen dort häufiger vorkommt :dollar:

 

Ich hörte von einem unserer Gäste, dass es ihm in Berlin bei einer Agentur (oder Indi mit "personal Bodyguard" - weiss ich so genau nimmer) auch schon so ergangen ist :heul:

Link to comment

Ja, diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Seit mindestens einem halben Jahr habe ich immer wieder bei escort desire nach einem date mit der Nina aus Stuttgart angefragt. Immer heißt es, sie sei nicht erreichbar, sie sei nicht mehr buchbar oder bestätigt das date um ihm im letzten Augenblick mitzuteilen, dass die Dame kurzfristig doch nicht verfügbar sei aber die oder die Dame sei verfügbar. Aktuell schreibt die Agentur, sie sei im Urlaub. Hier ist doch eindeutig, dass mit Bildern hübscher Escorts gelockt wird damit "Mann" bucht um im letzten Augenblick ihm mitzuteilen, dass sie kurzfristig verhindert sei aber eine ganz tolle Alternative einspringen könnte. In diesem Fall ist es offensichtlich, dass der Kunde regelrecht hinters Licht geführt wird. Solche Agenturen schaden der Branche und verärgern die Kunden. Meiner Meinung nach gehören solche Agenturen auf eine Blacklist.

Edited by Schwabe
Link to comment

Ich wundere mich immer wieder, mit welcher Geduld manche Männer hinter ihrer Auserwählten her sind. Spätestens bei der zweiten Absage verstehe ich den Wink des Schicksals und wende mich einer anderen Dame oder einer anderen Agentur zu. Auf keinen Fall möchte ich mich der Frage stellen, ob es an mir liegen könnte und die Dame sich nicht mit mir treffen will. :grins:

  • Thanks 1
Link to comment
Ich hörte von einem unserer Gäste, dass es ihm in Berlin bei einer Agentur (oder Indi mit "personal Bodyguard" - weiss ich so genau nimmer) auch schon so ergangen ist :heul:

 

ja, so kann es einem ergehen mit bodyguards... :grins:

 

Ich sag immer: Im Zweifelsfall Finger davon lassen.... es gibt so viele "reale" Maedls, da reichen 2 od. 3 Leben nicht dafuer aus! :zwinker:

  • Thanks 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
Ja, diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Seit mindestens einem halben Jahr habe ich immer wieder bei escort desire nach einem date mit der Nina aus Stuttgart angefragt. Immer heißt es, sie sei nicht erreichbar, sie sei nicht mehr buchbar oder bestätigt das date um ihm im letzten Augenblick mitzuteilen, dass die Dame kurzfristig doch nicht verfügbar sei aber die oder die Dame sei verfügbar. Aktuell schreibt die Agentur, sie sei im Urlaub. Hier ist doch eindeutig, dass mit Bildern hübscher Escorts gelockt wird damit "Mann" bucht um im letzten Augenblick ihm mitzuteilen, dass sie kurzfristig verhindert sei aber eine ganz tolle Alternative einspringen könnte. In diesem Fall ist es offensichtlich, dass der Kunde regelrecht hinters Licht geführt wird. Solche Agenturen schaden der Branche und verärgern die Kunden. Meiner Meinung nach gehören solche Agenturen auf eine Blacklist.

 

 

 

So ähnlich ist es mir bei dieser Agentur ergangen, als ich Sophie buchen wollte.

Das werde ich nicht wieder versuchen.

Kann nur allen sagen: Hände weg von diesem "Verein"

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.