Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Leaderboard

  1. Asfaloth

    Asfaloth

    Member


    • Points

      8

    • Posts

      20,539


  2. kono22

    kono22

    Member


    • Points

      8

    • Posts

      2,216


  3. mt_1000

    mt_1000

    Member


    • Points

      7

    • Posts

      1,883


  4. Maxine

    Maxine

    Escort Model


    • Points

      7

    • Posts

      1,645


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 11/29/2023 in all areas

  1. Und immer dran denken: ein Sugardaddy-Arrangement ist keine Prostitution Beeindrucken kannst du solche Damen übrigens mit Grillabenden mit Geschirr aus dem Gelsenkirchener Barock
    5 points
  2. NICHT, wenn ich deine WaMa reparieren soll......🤡
    3 points
  3. Oh Mann, hier hat jemand bleibenden Schaden an diesem Forum angerichtet. Wenn ich bedenke wie viele Jahre seit der Swarovski-Präsentation vergangen sind.
    3 points
  4. o.k. dann halt nicht. Es war nur eine Frage oder Vermutung und gut möglich, dass ich mich getäuscht habe. Zur Anzahlung im Escort hier speziell bei Independents habe ich mich doch gar nicht positioniert. Selbstredend kann das jede Anbieterin halten wie sie mag und der Wunsch nach Anzahlung ist ja auch nachvollziehbar. Wenn ein Independent nur gegen Anzahlung tätig werden möchte dann ist das doch vollkommen o.k. und nicht zu hinterfragen oder zu kritisieren. Der Bucher kann das dann akzeptieren und mitmachen oder auch nicht je nachdem ob und wie es ihm beliebt. Independent weist auf ihrer Seite darauf hin, dass die nur gegen Anzahlung tätig wird und jeder weiß woran er ist und damit ist doch alles klar und eindeutig. Eigentlich ganz simpel nicht wahr? Wenn die Akzeptanz für das eigene Vorgehen womöglich noch nicht so verbreitet ist wie man sich das wünschen würde dann kann man seine Einstellung bzw. Vorgehensweise natürlich auch erklären und dafür werben um das Verständnis dafür zu erhöhen. Nur bin ich der Auffassung, dass käufliche Liebe und "normales", ziviles oder bürgerliches Geschäftlseben verschiedene Welten oder unterschiedliche Paar Schuhe sind. Ich nehme mal einen Optiker weil doch recht viele Menschen eine Brille tragen. Wenn Du zum Optiker gehst und der Dich dann berät und Du schlußendlich eine Brille bestellst welche dann individuell angefertigt wird dann wird dafür in der Praxis eben keine Anzahlung verlangt. Und würde dafür doch eine Anzahlung verlangt dann kann man dem Wunsch entsprechen oder auch nicht. Selber würde ich das z.B. nicht tun und mich freundlich verabschieden und einen anderen Optiker aufsuchen. Wenn der Optiker mir dann aber eröffnen würde, dass er mal ein Auge zudrückt dann würde ich mir denken, dass der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat und mich ebenfalls verabschieden und ihm sagen, dass er so gerne mit seinem Hund reden kann aber nicht mit mir. Ich finde nicht, dass es hilfreich ist und zu mehr Akzeptanz und Verständnis führt wenn man suggerieren möchte, dass Anzahlungen im Dienstleistungsbereich im "normalen" Geschäftsleben üblich und gängig sind obwohl dem nicht so ist. Ein Servicedienstleister der vorab darauf hinweisen würde, dass er nur gegen Anzahlung tätig wird hätte einen signifikanten Umsatzeinbruch zu verzeichenen. Kann sich nahezu niemand leisten und macht deswegen auch keiner und wenn dann nur in ganz und sehr besonderen Nischen. Bin ich bereit im normalen Leben" für eine Dienstleistung eine Anzahlung zu leisten? Nein unter gar keinen Umständen. Bin ich bereit bei einer Independent Dame eine Anzahlung zu leisten? Ja das bin ich. Weil es eben 2 verschiedene Paar Schuhe sind. Würde ich sie bei Wahlfreiheit trotzdem lieber bar bezahlen und keine Anzahlung leisten und mich damit wohler fühlen? Ja. Erhöhen Anzahlung und/oder Vorausszahlung die Buchungswahrscheinlichkeit? Nein Verhindern diese Ansinnen eine Buchung? Ebenfalls nein, erschweren sie aber wenn es so ist kann ich buchen, muß ich aber nicht da nur eine Option unter mehreren oder vielen. Bei Independents welche eine Anzahlung voraussetzen ist es für mich eine Frage wie stark das Verlangen und wie hoch der Impuls ist. Sind Verlangen und Impuls nur hoch genug ist alles andere quasi egal und spielt kaum noch eine Rolle. Und dieses Verlangen und den Wunsch des Kennenlernens zun triggern ist ja auch - abgesehen von oder über Fotos hinaus - quasi eine Kunst. Wobei natürlich jeder durch etwas anderes getriggert wird. Ich sehe momentan eine Independent Dame welche mich sehr toucht und die ich ohne sie je gesehen zu haben nur für ihre Website "feiere". Zu der würde ich sogar zu Fuß gehen und noch viel mehr gerne tun um sie treffen zu können. Kurzum jede und jeder wie er oder sie möchte, chacun à son gout So jetzt habe ich zwar ein ganzes Gedicht geschrieben aber i hope i made my point.
    3 points
  5. Ich denke, dass das Thema Anzahlung & Persönliche Daten für Escortbuchungen vor immer ein umstrittenes Thema bleiben werden. Ein Grund, weshalb viele Frauen Independent werden, ist eben dieser Wunsch nach engerem Kundenkontakt, was bei einer Buchung oftmals eine Anzahlung und Identifizierung der Person mit sich bringt. Beides vermittelt der Dame ein Mindestmaß an Sicherheit, was bei vielen zu einem entspannteren und oftmals besseren Date führt. Je wohler sich die Dame noch vor der Ankunft fühlt, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine persönliche Ebene schneller aufgebaut werden kann. Denn am Ende des Tages ist Escort eine sehr intime Sache, weshalb das Mindestmaß an Informationen meiner Meinung nach immer gegeben sein sollte. Wenn ich mich mit Frauen aus der Branche unterhalte, teilen wir da immer die gleiche Meinung. Niemand hat Interesse, Daten an Dritte weiterzugeben, und von Erpressungsaktionen oder sonstigen Schandtaten habe ich noch nie gehört. Eine Anzahlung zu tätigen finde ich im Servicebereich selbstverständlich. Sowohl mein Friseur, als auch Massagestudio und Handwerker haben meist eine Anzahlung von mir vorliegen, bevor die Tätigkeit ausgeübt wurde. Natürlich ist die Servicelandschaft sehr individuell, und je nach Generation und Standort wird da eben noch ein Auge zugedrückt oder auf Vertrauensbasis gearbeitet. Deshalb ist auch auffällig, dass meist Kunden im Alter 25-45 eher bereit sind, ihre persönliche Daten und eine Anzahlung anzugeben als 45+ (meine/meiner Kolleginnen Erfahrungen nach). Das ist auch teilweise wohl dadurch begründet, weil diese Daten mittlerweile für Reservierungen über zB OpenTable, Treatwell oder sonstige D2C Services oft abgefragt werden und die Kunden das „gewohnt“ sind. Und mit dem Internet entwickeln wir uns auch im Escort weiter, weshalb unter anderem Anzahlungen nicht nur einfacher, sondern auch teilweise diskret getätigt werden können, weshalb das kein Hindernis sein sollte. Natürlich gehört auch ein gewisses Grundvertrauen auf Kundenseite gegenüber der Independent dazu, weshalb ich immer nur raten kann, die Website genau zu lesen und die Socials der Dame zu checken. Meist wird dadurch ja schnell deutlich ob man a) sich verstehen würde und b) ob es sich hier um ein „vertrauenswürdiges“ Angebot handelt. Selbstverständlich ist das auf Agenturseite eine andere Ausgangslage, weshalb ich hier nur für Independents sprechen kann. Summa summarum würde ich mir wünschen, dass sowohl die persönlichen Angaben als auch Anzahlungen normalisiert werden. Ich kann aber auch nachvollziehen, dass man bei Institutionen wie der letztens diskutierten Nürnberger Supermodelagentur vorsichtig sein möchte..
    3 points
  6. Right enough! Wäre mir das nur von Anfang an so bewusst gewesen.
    2 points
  7. Im Hinblick auf die Elbtower Blamage, wo die Arbeiten bei ca. 100 m Höhe eingestellt wurden, heißt der Kanzler nur noch der (Kleine Olaf)
    2 points
  8. Der Kanzler kann sich später nicht mehr daran erinnern was er wann wie wo gesagt hat oder auch nicht....
    2 points
  9. Swarovski Weihnachtsdeko nicht zu vergessen. Und das Grillgut sollte unbedingt gut pyrolysiert sein.
    2 points
  10. Man kann natürlich auch noch Werbung für die Schaufel machen, mit der man sein eigenes Grab aushebt.
    2 points
  11. Das Ziel der Anzahlung ist ja wohl auch mehr, Fakebucher auszusortieren und zu verhindern, dass sie irgendwo hin fährt und dann ruft jemand "April, April".
    2 points
  12. Diesen Ansatz bzw. Rueckschluss zieht meines Wissens kein einziger Gesetzgeber! https://fb.watch/oAOSYVKh77/ Aber ISMO unterstuetzt deine These... schade nur, dass er Standup Comedian ist! Das war doch ein Elektriker... und die Frage aller Fragen war: Warum liegt hier Stroh?
    2 points
  13. 2 points
  14. Maxine ist Independent und HH Top-Escort. Du wirst begeistert sein
    2 points
  15. Einblicke in mein aufregendes Leben als Independent Escort. Gerne unterwegs und das Leben in vollen Zügen genießend, zeige ich dich dir hier kleine Momentaufnahmen. Homebase: Hamburg und Düsseldorf (beide ab 2 Stunden Buchungsdauer und ohne Reisekosten) ... und sonst so? Dinge, die ich sehr mag, ohne entweder oder: Meer und Berge Champagner und Whiskey Sternerestaurant und Burgerladen Erlebnisbad und Oper Sneaker und High Heels Katzen und Hunde Seide und Leder Auf und unter dir 😏 Mehr über mich findest du auf meiner Website https://www.mayabelfort.com 💋Kuss, Maya
    1 point
  16. erstmal ..... Darf ich fragen, wo Du das siehst ?
    1 point
  17. Es gab mal Ärger weil sie in ihrem eigenen Swingerclub mitgemacht hat. Da wurde ihr Prostitution unterstellt.
    1 point
  18. Manche Sachen brennen sich halt in die Netzhaut ein … die vergisst man nie
    1 point
  19. Der Kanzler und der Gesundheitsminister sind für das nordische Modell. Wer weiß was kommt. Ok, das wahr wohl nichts vom erstellen her. Bitte löschen!
    1 point
  20. Dann muss er aber schnell was finden, damit es auch bewundert werden kann. Aber so nen AMG mit Klappenauspuff ist ja recht schell 🤪
    1 point
  21. Also ich habe sowohl kein Problem eine Anzahlung zu leisten wie auch unter meinem Klarnamen zu buchen. Schlechte Erfahrungen? Null Bei Agenturen oder Independent, mit gutem Ruf, oder die ich schon kenne, bezahle ich auch teilweise alles vorab. Aus zwei Gründen: 1. Ich habe meist längere Dates (auch mal ein Wochenende) und möchte nicht mit soviel Bargeld rumrennen 2. Der blöde Abschnitt mit Geld übergeben und nachzählen seitens der Dame entfällt.
    1 point
  22. Ich will Dir persönlich ja gar nichts! Wirklich nicht! Dass Du das Verständnis für den Anzahlungswunsch von Independents von Anzahlungen fördern willst habe ich verstanden. Dafür hast Du ja auch Argumente vorgebracht welche man nachvollziehen kann. Aber zu behaupten Anzahlungen seien Im Service- und Dienstleistungsbereich verbreitet oder als selbstverständlich anzusehen ist und bleibt halt nun mal unzutreffend. Und mit solch einem unzutreffenden Behelfsargument entwertest Du dann halt leider Deine besseren Argumente und darüber stolpert man nunmal, sorry. Womöglich ist es auch so, dass Deutsch nicht Deine Muttersprache ist und dann will ich nichts gesagt haben und versuchen Dir zu erklären was es ist was bei mir Unwohlsein ausgelöst hat. Wer im Servicebereich keine Anzahlung verlangt, der drückt kein Auge zu. Das ist ein merkwürdiges Kundenverständnis. Ein Auge kann man nur dann zudrücken wenn sich jemand anders eine Verfehlung oder Pflichtverletzung hat zu Schulden kommen lassen und etwas richtig falsch oder gar nicht gemacht hat und dann muß man zudem auch noch eher über demjenigen stehen.
    1 point
  23. Hallo Andre_Renner, ja in Hamburg gibt es wirklich ein paar sehr gute Agenturen. Ich schicke dir auch mal die Bilder von Melissa aus Hamburg. Sie ist natürlich hübsch - und wenn du eine Überraschung erlebst, dann sicherlich nur eine positive 😉 https://grazia-escort.com/models/melissa/ Herzliche Grüße Grace
    1 point
  24. Ich finde es schwierig, als Kunde sich in die Escort reinversetzten zu können - was der Escort am Ende des Tages eine Sicherheit gibt, ist ihr selbst überlassen. Eine Anzahlung als Teil der Anfrage bietet eine gewisse Seriösität, dass das Treffen und der Nachrichtenaustausch auch zielführend stattfindet. Dazu kann ich eine sehr gute Podcastfolge von Lilli aus Berlin empfehlen — sie beleuchtet das Thema wunderbar 🙂 https://mitzunge.podigee.io/5-das-date
    1 point
  25. Ein klassischer deutscher Ansatz ist es, alles bis ins letzte Detail zu analysieren, danach zu problematisieren, ein 300-Seiten- Gesetz zu verabschieden, dass Verfassungswidrig ist und dann alles mit Geld zuzuschütten
    1 point
  26. Wg. "Armut", es gibt auch im Escort einige Frauen, die in eher prekären Umständen leben, beispielsweise im Grunde schon längst hätten Privatinsolvenz anmelden müssen. Und die sich aus allerlei "psychologischen" Gründen dessen ungeachtet außerstande sehen einem "bürgerlichen" Broterwerb nachzugehen. Und daher "Escort" subjektiv als "alternativlos" ansehen. Und zwar obwohl sie die Sexdienstleistung nicht unbedingt als prickelnd ansehen, vorsichtig ausgedrückt. Leider scheint es für solche Frauen keine Lösung zu geben. Zumal die Altersarmut mangels Rücklagenbildung flammend an die Wand geschrieben steht . Klar gibt es ebenso Frauen, die Escort als selbstbestimmte Arbeit ansehen UND gut und erfolgreich wirtschaften, einschließlich Steuerehrlichkeit, Schuldenfreiheit und langfristiger Planung für das Alter. Da kann eigentlich nichts schief gehen und von "Ausbeutung" kann da schon gar keine Rede sein. Allerdings kann man leider einer Frau in der klassischen Datesituation beim besten Willen nicht ansehen oder herausfinden, in welche Kategorie sie fällt. Insofern steht man immer mit einem Bein in der "sexuellen Ausbeutung". Ohne es auch nur ahnen zu können. Keine Ahnung, wie man das als verantwortungsvoller Bucher handhaben könnte. Außer man denkt sich "Es ist ein erwachsener Mensch, wer bin ich da Verantwortung für eine Fremde übernehmen zu wollen/können". Stimmt ja im Grunde auch. Zumal es ja bei der erstgenannten Kategorie zu einer weiteren Verschärfung der prekären Situation führen würde, wenn die Einnahmen aus Escort wegbrechen würden. Ein klassisches Dilemma. Als Agentur kann man natürlich selektieren, beispielsweise nur Frauen ins "Portfolio" aufnehmen, die einen "bürgerlichen" Broterwerb und ein gutes Schufa Rating nachweisen (!) können. Aber dann ist die Agentur im gleichen Dilemma. Wenn sie Frauen abweist, denen das Wasser ohnehin schon bis zum Hals steht.
    1 point
  27. Zwangsarbeit ist Zwangsarbeit und sollte unterbunden werden. Grundsätzlich. Egal, wo sie stattfindet. Das gilt ebenso für die Erntehelfer, die weitab von der Zivilisation eingepferscht werden, denen man am 1. Tag die Pässe abnimmt und deren Lohn man bis zum letzten Tag einbehält. Zu Coronazeiten sind da als Nebenprodukt der Kontaktverfolgung nicht gerade wenige Schweinereien rausgekommen. Mir wäre aber auch nicht bekannt, dass deswegen jemand die Kriminalisierung und Bestrafung aller Kunden fordert, die Obst und Gemüse kaufen. Bei der Einordnung "wegen Armut" bist du schon wieder bei einer Definitionsfrage. Die wenigsten von uns sind Millionenerbe. Also arbeiten wir alle, um unser Leben und unsere Vorstellungen zu finanzieren. Nicht nur, um Escorts zu buchen, sondern auch, um früh die Semmel beim Bäcker zu bezahlen, ohne die wir sonst verhungern würden. Leider hat es die Evolution so eingerichtet, dass wir selbst keine Photosynthese betreiben, also von Energiezufuhr von außen abhängig sind. Sind wir also alle "Zwangsarbeiter aus Armut"? Aus meiner Sicht sind Laufhäuser, Terminwohnungen und Escort nur verschiedene Ausprägungen der gleichen Sache. Am Ende geht es immer um das gleiche. Nur die Methoden der Anbahnung und der zeitliche Zusammenhang zwischen dem Leisten der Zahlung und dass man bekommt, was man erwartet, unterscheidet sich. In diese Aufzählung kann man problemlos Tinder, C-Date, Parship und Co. aufnehmen. C-Date und Tinder geben direkt zu, was das Ziel des Kontaktes ist. Bei Parship und Co. tummeln sich auch viele, Männer wie Frauen, die keine Beziehung suchen, sondern jemanden, der ihnen ein paar schöne Dinge bietet und mit dem man auch mal Sex hat. Nur versteckt man das hinter irgendwelchen, angeblich wissenschaftlichen Methoden, die die eigene Persönlichkeit ermitteln und dann passende (angeblich) Partner vorschlagen. Ich sehe das Problem in der Moral. Wenn jemand für Sex bezahlt, soll das verwerflich sein. Wenn man dafür bezahlt, dass ein anderer Fussball spielt, wird das bejubelt. Sein Leben durch Dienstleistungen im Sexgewerbe zu verdienen, ist schlimm. Ein Leben als Profifussballer, die in den 30er regelmäßig für den Rest des Lebens ein körperliches Wrack sind, ist angeblich was besonders. Beißt sich irgendwie. Es gibt auch Damen, die sehen sich als Sexarbeiterin. Der Rest ist für sie Privatsache. Eine langjährige Stammdame von mir beispielsweise, mit der ich auch öfter nach dem eigentlichen Sexdate zum Abendessen war. Obwohl sie dafür sich geeignet gewesen wäre, hat sie es abgelehnt, als Escort zu arbeiten. Ihre Begründung dafür war, dass Sex ihre Dienstleistung ist, die sie anbietet. Essengehen, Theaterbesuche und alles andere sind aber ihr Privatleben. Da geht sie nicht mit jemandem hin, weil er sie dafür bucht, sondern weil sie Lust hat, das mit ihm zu tun. Warte ab. Das kommt alles noch. Der Anteil der Leute, die nicht zum eigenen Denken fähig sind, und regelrecht danach lechzen, dass ihnen das jemand abnimmt, ist erschreckend hoch. Interessanterweise sind da viele drunter, die eigentlich eine recht hohe Bildung haben.
    1 point
  28. Krasser Move ....und schon sind alle Prostitutionsverbote weltweit aus den Angeln gehoben...
    1 point
  29. Ich glaube du solltest deine Handwerkerrechnung überprüfen. Du bist mit Sicherheit einem unseriösen Handwerker auf den Leim gegangen. Also meine Handwerkerrechnung war noch nie höher als meine Escortrechnung.
    1 point
  30. o.k. erstaunlich aber danke für die Info. Sind die Bucher denn tendenziell älter geworden oder woran liegt das? Werde ich dann vermehrt darauf achten oder im Vorfeld zwecks Vermeidung böser Überraschungen ansprechen. Ich feiere bei Frauen Haare auf dem Kopf ungemein aber ansonsten kann ich Körperbehaarung bei Frauen überhaupt nicht leiden. Bei Angabe teilrasiert buche ich zwecks Vermeidung unliebsamer Überraschungen erst gar nicht. Selber sehe ich untenherum sehr gerne aus wie ein Junge und nicht wie ein Mann;-) Kann Dir nur von meinen Erfahrungen berichten. Nackte Männer sehe ich nur nach dem Sport unter der Dusche und die haben beinahe alle rasierte Schwänze selbst viele ältere. Hab da nie weiter drüber nachgedacht aber wenn würde ich denken wer sexuell aktiv ist der ist rasiert und wer nicht mehr , der halt eben eher nicht. Habe 2 Teeny Töchter und die rasieren sich auch und wissen bereits, dass Sex rasiert besser ist. Als ich jünger war und mal nicht frisch oder gut genug rasiert war wurde das dann auch promt von Frauen moniert und das war prägend und ich habe mir das sehr zu Herzen genommen und achte dementsprechend penibel darauf. Gehe mitunter zur Massage wo weder GV noch OV angeboten werden aber auch Intimrasuren. Verbinde das auch gerne miteinander und die Massagetanten sagen, dass sich diese Dienstleistung auch bei älteren immer größerer Beliebtheit erfreut. Früher ist es nie vorgekommen, dass Frauen bei mir unrasierte Brusthaare moniert haben aber in den letzten 2 Jahren mehrfach. Wie dem auch sei, dass es Männer gibt die auf intimbehaarte Frauen stehen weiß ich und verstehe ich. Aber wie ist es umgekehrt? Die Frauen welche sich selber nicht rasieren oder Teil oder wie auch immer, die mögen dann bei Männern auch Intimbehaarung? Das wäre ja mal interesssant zu wissen. Es übersteigt meine Vorstellungskraft, dass man als Mann von einer Frau unrasiert einen guten Blow Job bekommt geschweige denn die Eier geleckt.
    1 point
  31. “Tiger Tanaka: You know what it is about you that fascinates them, don't you? It's the hair on your chest. Japanese men all have beautiful bare skin. James Bond: Japanese proverb say, 'Bird never make nest in bare tree.'” — James Bond, You Only Live Twice
    1 point
  32. Wird dann Verona Pooth auch ihren alten Namen wieder annehmen?😛
    1 point
  33. Ich bin auch verwirrt. Bedeutet das, wenn ich meine Waschmaschine selbst reparieren kann, dass ich dann Selbstbefriedigung betreibe??
    1 point
  34. Ich bin verwirrt. Heißt das jetzt im Übertragenen, dass eine Escortdame auch meine Waschmaschine reparieren würde? Die haben nämlich eher Termine frei. Und sind günstiger. 😉
    1 point
  35. https://www.ebay.de/b/Schamhaare-in-Kunst-Echthaar-Perucken-Haarteile/175635/bn_7004878781
    1 point
  36. Vielleicht erledigt sich das Thema Meldepflicht ja zeitnah.... https://www.hogapage.de/nachrichten/politik/branchenpolitik/bundeskabinett-will-hotelmeldepflicht-abschaffen/
    1 point
  37. Na dann wird’s ja höchste Zeit 😉 https://intimate-escort.com
    1 point
  38. Mit denen hab ich allerdings noch keine Erfahrungen gemacht, aber du hast Recht, es gibt in Hamburg mehrere gute Agenturen.
    1 point
  39. Moin, @Intimate Escort , @Never Forget Escort ,etc gibts auch noch ...... und viele gute Agenturen haben Damen in Hamburg. Maxine
    1 point
  40. Hallo Andre, In Hamburg kann ich drei wirklich tolle Frauen empfehlen: Charlotte, Camilla und Chloé. Teilen Sie mir gerne mit, welche Eigenschaften und welcher Service Ihnen am wichtigsten sind, und ich berate Sie gerne, um Ihnen mitzuteilen, welche Dame am besten zu Ihnen passen wird. Herzlichst, Lynette mail@romance-escort.com
    1 point
  41. Also wenn es die noch mal in jung geben würde, würde ich Gina Wild nehmen 😉
    1 point
  42. Hallo Her Weber, melden Sie sich gerne mal per Nachricht. Vielleicht kennen wir da jemanden…
    1 point
  43. Wenn man sich die Doku "Pornogracy" der Regisseurin Ovidie ansieht, die selbst in dem Metier tätig war und etwas in die Hintergründe reinschnuppert, gewinnt man speziell über die Dialoge der Mädchen und Frauen einen sehr guten Eindruck über das Business und die Auswirkungen des Internets. Der Film verteufelt aber nicht das Ganze, er zeigt nur den Unterschied zwischen Darstellung und Realitäten auf.
    1 point

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.