Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Anfängerfragen zum Escort


Guest Unregistriert

Recommended Posts

Es tut mir leid, falls ich hier jemanden peinlich berührt habe. Aber ich hielt die Frage nicht für schlimm und habe mir schlicht und ergreifend nichts dabei gedacht. :forenengel:

 

??? Peinlich berührt? Dann erzähl doch mal, was Du so alles schon gehabt hast in Deinem Leben.

 

Als Escort braucht man auch ein bisschen Feingefühl....

 

 

Ich klink mich hier jetzt aus.

 

Viel Erfolg wünsche ich Dir in jedem Fall!

www.nina-exclusive.com

Link to comment

zum einen bleibt es jedem selber überlassen, auf welche Fragen er antwortet, ob über PN oder öffentlich..

 

zum anderen fördert eine Verifizierung des Fragenden durch MC sicher die Auskunftsfreudigkeit des ein oder anderen.

  • Thanks 6

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Werte/r Kronleuchter, leider bist Du meiner Empfehlung nur halb gefolgt.

Mein Magen grummelt schon eine ganze Weile, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt...

 

 

 

Füchte, als unregistrierter User wirst Du wenig Resonanz bekommen. Zu gross ist die gefahr, dass dahinter vielleicht jemand steckt, den die fiskalische Situation eher aus hauptberuflichen gründen interessiert.

 

 

Als registrierte und verifizierte Escortlady - unbhängig jetzt, ob Du schon voll aktiv bist - stehen die Chancen auf Antwort ungleich höher...

 

IMHO ....

Link to comment

Was ist das, verifiziert ? Wer ist hier verifiziert und woran kann man das erkennen ? Wie geht das und tut das weh ? Kostet das was ? Was hat man davon ? Welche Vor- oder Nachteile ?

 

Das sind meine Anfängerfragen zum Thema.

 

P.S. Ich hatte Latein und weiß veritas = Wahrheit. Den Begriff braucht Ihr mir also nicht zu erklären *lach*

Link to comment
Was ist das, verifiziert ? Wer ist hier verifiziert und woran kann man das erkennen ? Wie geht das und tut das weh ? Kostet das was ? Was hat man davon ? Welche Vor- oder Nachteile ?

 

Das sind meine Anfängerfragen zum Thema.

 

P.S. Ich hatte Latein und weiß veritas = Wahrheit. Den Begriff braucht Ihr mir also nicht zu erklären *lach*

 

Du bist sonst nicht so unwissend, was die Forenbesonderheiten angeht .... na gut, guckst Du hier...

 

http://www.mc-escort.de/forum/showpost.php?p=186561&postcount=1

Link to comment
Was ist das, verifiziert ? Wer ist hier verifiziert und woran kann man das erkennen ? Wie geht das und tut das weh ? Kostet das was ? Was hat man davon ? Welche Vor- oder Nachteile ?

 

Das sind meine Anfängerfragen zum Thema.

 

P.S. Ich hatte Latein und weiß veritas = Wahrheit. Den Begriff braucht Ihr mir also nicht zu erklären *lach*

 

1) Die Realperson wird preisgegeben

2) Ich, z.B.

3) Gar nicht

4) Du teilst MC Deine Realperson mit

5) Tut nicht weh

6) Ist gratis

7) Nichts, außer vielleicht ein bissl Glaubwürdigkeit

8) Keine Vorteile, außer vielleicht nach Ziffer 7)

9) Keine Nachteile bekannt

 

Hinreichend substantiierte und erschöpfende Antworten? :lach:

  • Thanks 1
Link to comment
Nun macht mal Frau Dr. Kronleuchter nicht schon Angst bevor es überhaupt so weit ist.

Wer als Kunde mit Passwort die offenen Bilder im VIP-Bereich sehen kann sitzt ja im gleichen Boot. Dem ist es wahrscheinlich genau so peinlich und wird sich hüten das an die grosse Glocke zu hängen.

Wie Erich Kästner schon sagte: Das Leben ist immer lebensgefährlich !

In einer soliden Agentur kann man Anonymität schon sehr weitgehend schützen, trotz einem kleinen Restrisiko. Vor allem, wenn ALLE Damen der Agentur das Gesicht nicht offen zeigen und es keinen 'Konkurrenzkampf'' und ungleichen Chancen mit Gesicht / ohne Gesicht zu befürchten gibt.

Und solche Agenturen gibt es. Ich bin sicher, Frau Dr. Kronleuchter wird schon die für sie vertretbare Entscheidung treffen ;-)

 

Die Dame hat ja um Meinungen gefragt und ich bin eben der Meinung, dass diese gesonderten Bereiche keinen auseichenden Schutz bieten. Nicht alle Kunden gehen mit dem Passwort wirklich diskret um. Was wäre zB, wenn ein Kunde einer Escortdame, die er schon einige Male getroffen hat das Passwort gibt oder sich mit ihr gemeinsam den Member-Bereich ansieht, weil sie eine Dame für einen Dreier buchen wollen? Es ist ja nicht auszuschließen, dass diese Dame Frau Kronleuchter kennt und die Info weitertratscht.

Link to comment
Die Dame hat ja um Meinungen gefragt und ich bin eben der Meinung, dass diese gesonderten Bereiche keinen auseichenden Schutz bieten. Nicht alle Kunden gehen mit dem Passwort wirklich diskret um. Was wäre zB, wenn ein Kunde einer Escortdame, die er schon einige Male getroffen hat das Passwort gibt oder sich mit ihr gemeinsam den Member-Bereich ansieht, weil sie eine Dame für einen Dreier buchen wollen? Es ist ja nicht auszuschließen, dass diese Dame Frau Kronleuchter kennt und die Info weitertratscht.

 

Na gut, dann einfach mit Fakebildern werben die so ähnlich aussehen. Bin sicher die Kunden werden das akzeptieren und Verständnis haben. Die hier dargelegten Gründe sind ja total plausibel und nachvollziehbar.

 

Ansonsten bleibt in der Tat nur: Klappe zu - Affe tot. Also einfach dieses ganze Escortgewerbe abschaffen. Der Stress ist einfach zu gross, die permanente Angst erkannt und erpresst zu werden, dazu die Fakebucher, Gesundheits- und Sperrbezirksauflagen usw.usw.

 

Frau Dr. Kronleuchter, ich hoffe die verifizierten User dieses ESCORTforums konnten Sie davon überzeugen, dass es eine ganz schlechte Idee wäre, es denen nachzumachen.

;-)

  • Thanks 1
Link to comment

@ Moonbather

 

Man muss doch nicht mit Fake-Bildern werben, sondern einfach nur sein Gesicht nicht zeigen, und das auch nicht in einem gesonderten Bereich der Homepage. Wenn man mit Balken über dem Gesicht arbeitet, kann man nicht mal die Gesichtsform erkennen, und somit ist das Risiko erkannt zu werden auszuschließen.

Link to comment
@ Moonbather

 

Man muss doch nicht mit Fake-Bildern werben, sondern einfach nur sein Gesicht nicht zeigen, und das auch nicht in einem gesonderten Bereich der Homepage. Wenn man mit Balken über dem Gesicht arbeitet, kann man nicht mal die Gesichtsform erkennen, und somit ist das Risiko erkannt zu werden auszuschließen.

 

Klar kann man das, wenn die Agentur das mitmacht und die Kunden trotzdem buchen. Ich versuch mir nur gerade vorzustellen, da vermittelt also eine Agentur die Dame ohne Gesicht, Balken auf der Homepage, Balken im VIP-Bereich und der Kunde ist auch noch damit einverstanden Französisch nur mit Schutz. Er ist kein Fake, und kommt pünktlich zum Date. Da stellt sich heraus, es ist der Besitzer der Eisdiele, 250 Meter von der Wohnung der Escortdame.

Hast Du schon an dieses Risiko gedacht, Jana ?

Link to comment

Es gibt auch noch die Möglichkeit, einem Kunden nur ein temporär gültiges Kennwort für den geschützen Bereich zur Verfügung zu stellen, das erlischt, wenn er seine Buchung getätigt hat. Die Gefahr, dass das Password in falsche Hände gerät, ist damit geringer.

  • Thanks 1

Oversexed and underfucked.

Link to comment
Klar kann man das, wenn die Agentur das mitmacht und die Kunden trotzdem buchen. Ich versuch mir nur gerade vorzustellen, da vermittelt also eine Agentur die Dame ohne Gesicht, Balken auf der Homepage, Balken im VIP-Bereich und der Kunde ist auch noch damit einverstanden Französisch nur mit Schutz. Er ist kein Fake, und kommt pünktlich zum Date. Da stellt sich heraus, es ist der Besitzer der Eisdiele, 250 Meter von der Wohnung der Escortdame.

Hast Du schon an dieses Risiko gedacht, Jana ?

 

Ich habe auf meiner HP auch keinen VIP-Bereich und es gibt nur sehr wenige Kunden, die nach einem Gesichtsfoto fragen. Und diejenigen, die danach fragen akzeptieren meistens auch ein Nein.

 

Was den anderen Punkt betrifft, so kann sich die Dame ja dazu entschließen, nur ausländische Kunden zu treffen. Da bei den etwas höherpreisigen Agenturen der Anteil der Kunden aus dem Ausland ohnehin überwiegt, sollte das kein Problem sein.

 

Frau Kronleuchter möchte Escort ja nicht hauptberuflich machen, sondern nur einige wenige Dates im Monat haben. Wenn ihre Fotos super sind und sie von Kunden sehr gute Berichte erhält, sollte dies kein Problem sein.

  • Thanks 2
Link to comment
Es gibt auch noch die Möglichkeit, einem Kunden nur ein temporär gültiges Kennwort für den geschützen Bereich zur Verfügung zu stellen, das erlischt, wenn er seine Buchung getätigt hat. Die Gefahr, dass das Password in falsche Hände gerät, ist damit geringer.

 

Ja aber nur geringer. Er kann sich einen Screenshot machen von den Bildern mit Gesicht, diese ausdrucken und am Stammtisch seinen Kumpels zeigen. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

  • Thanks 1
Link to comment
Ansonsten bleibt in der Tat nur: Klappe zu - Affe tot. Also einfach dieses ganze Escortgewerbe abschaffen. Der Stress ist einfach zu gross, die permanente Angst erkannt und erpresst zu werden, dazu die Fakebucher, Gesundheits- und Sperrbezirksauflagen usw.usw.

 

Frau Dr. Kronleuchter, ich hoffe die verifizierten User dieses ESCORTforums konnten Sie davon überzeugen, dass es eine ganz schlechte Idee wäre, es denen nachzumachen.

;-)

 

Trotz ;-) eine Antwort ohne ;-).

 

1) Wer fragt, bekommt halt mitunter auch ernsthafte Antworten, selbst Personen, die sich "Kronleuchter" nennen. Bitte nicht böse nehmen, aber da assoziiere ich unmittelbar einen anderen Ausdruck mit, sorry.

 

2) Es ist, wie immer eine Risikoabwägung. Eine Jungakademikerin, die vor hat Karriere zu machen, und erwägt als Escort zu arbeiten, hat andere Risiken abzuwägen, als ein Bucher, Mitte 50, dessen finanziellen Verhältnisse geregelt sind im Sinne, dass er auch im Falle eines (unerwünschten) Outings keine nennenswerten (finanziellen) Nachteile erleidet. Unabhängig von der unterschiedlichen gesellschaftlichen Bewertung der jeweiligen Seiten. In beiden Fällen dürfte auch der Umgang mit einem Erpressungsversuch ziemlich unterschiedlich ausfallen. Der besagte Bucher wird bereits einem Ansatz einer versuchten Erpressung eher mit sofortigem Holzhammer begegnen.

 

Stichwort Vergleiche: Es ist auch ein Unterschied, ob man auf einer MotoGP ohne Helm Rennen fährt, oder in einem Rennwagen mit FIA Equipment. In beiden Fällen kann man sich umbringen. Bei dem Rennwagen muss man sich allerdings dafür viel mehr Mühe geben. Beides muss man nicht tun.

  • Thanks 2
Link to comment
Ich habe auf meiner HP auch keinen VIP-Bereich und es gibt nur sehr wenige Kunden, die nach einem Gesichtsfoto fragen. Und diejenigen, die danach fragen akzeptieren meistens auch ein Nein.

 

Was den anderen Punkt betrifft, so kann sich die Dame ja dazu entschließen, nur ausländische Kunden zu treffen. Da bei den etwas höherpreisigen Agenturen der Anteil der Kunden aus dem Ausland ohnehin überwiegt, sollte das kein Problem sein.

 

Frau Kronleuchter möchte Escort ja nicht hauptberuflich machen, sondern nur einige wenige Dates im Monat haben. Wenn ihre Fotos super sind und sie von Kunden sehr gute Berichte erhält, sollte dies kein Problem sein.

 

Machen wir doch einfach mal einen Aufruf an alle Agenturen:

 

Wer hat Interesse an einer sehr gut aussehenden, heißblütigen und eloquenten jungen Studentin, die gerne 2-4 hochklassige Dates pro Monat machen will.

Voraussetzung zur Vergabe des Vermittlungsauftrags an die Agentur ( ok so Alfder ?) ist:

 

1. Das Gesicht darf auf keinen Fall gezeigt werden, weder im offenen noch im VIP-Bereich

2. FO gehört nicht zum Serviceangebot

3. Mindestbuchungsdauer 4 Stunden in der näheren Umgebung, O/N in anderen Städten

4. Nur internationale Bucher die nachweislich aus dem Ausland kommen. Keine local Jockels.

5. Gage für ein O/N nicht unter 1800 Euro

6. Provision nicht über 33%

7. Kein Druck jede vorgeschlagene Buchung anzunehmen

8. Kein Druck in ein Hotel in der Sperrzone zu gehen

9. Fotoshootinmg muss vorfinaziert werden

10. Zusammenarbeit kann jederzeit ohne Angaben von Gründen und ohne Strafkosten beendet werden.

 

Angebote bitte unter 'Kronleuchter' an das MC Forum ...

Link to comment

Aus Erfahrung bei einer mal grossen Agentur und anderen Erfahrungen mit VIP Bereichen bin ich der Meinung dass dies nur ein sehr oberflächlicher Schutz der Intimsphäre einer Dame ist. Egal wo ein Bild im Internet ist. Man ist mit Gesicht und allen damit verbunden Risiken dabei. Bei manchen Karrieren ist es ein Risiko bei anderen eben nicht. Man muss sich einfach darüber im Klaren sein was man in seiner Zukunft mal machen will und das Risiko für sich kalkulieren.

 

Leider steigt mit dem Einkommen der Bucher nicht proportional der Charakter!

 

Eine 100% Sicherheit gibt es im Leben nie. Aber ohne Gesicht kann man die Identität notfalls auch abstreiten.

  • Thanks 3
Link to comment
Machen wir doch einfach mal einen Aufruf an alle Agenturen:

 

Wer hat Interesse an einer sehr gut aussehenden, heißblütigen und eloquenten jungen Studentin, die gerne 2-4 hochklassige Dates pro Monat machen will.

Voraussetzung zur Vergabe des Vermittlungsauftrags an die Agentur ( ok so Alfder ?) ist:

 

1. Das Gesicht darf auf keinen Fall gezeigt werden, weder im offenen noch im VIP-Bereich

2. FO gehört nicht zum Serviceangebot

3. Mindestbuchungsdauer 4 Stunden in der näheren Umgebung, O/N in anderen Städten

4. Nur internationale Bucher die nachweislich aus dem Ausland kommen. Keine local Jockels.

5. Gage für ein O/N nicht unter 1800 Euro

6. Provision nicht über 33%

7. Kein Druck jede vorgeschlagene Buchung anzunehmen

8. Kein Druck in ein Hotel in der Sperrzone zu gehen

9. Fotoshootinmg muss vorfinaziert werden

10. Zusammenarbeit kann jederzeit ohne Angaben von Gründen und ohne Strafkosten beendet werden.

 

Angebote bitte unter 'Kronleuchter' an das MC Forum ...

 

Unter Ausschluss der Punkte 4 und 5 Kontakt http://www.wellness-escort.com für den Bereich München und Bayern.

 

Berichtigung: auch Punkt 4 und 5 können natürlich berücksichtigt werden, was allerdings die Buchungschancen für die Dame erheblich mindert, ausser Preissn zählen auch als Ausländer

 

Ausgeschlossen sind natürlich Provisionzahlungen für die Vermittlungstätigkeit von M.

Edited by alfder
Link to comment

nur mal als Hinweis

 

die lieben Passwort geschützten VIP Bereiche gauckeln doch nur vor dass dort nur ein ausgewähltes Publikum zutritt hat.

 

Wie schon mehrfach angedeutet gibt es die Möglichkeiten der Passwortweitergabe an Dritte

 

Ein einmal herauskopiertes Bild kann überall in jedem Zusammenhang weiterveröffentlicht werden (ich weiss nicht erlaubt aber wer will das nachvollziehen)

 

Mit ein bißchen krimineller Energie ist es auch kein großes Problem einen Passwort geschützten Bereich zu betreten, den wenigsten Agenturen traue ich hier eine genügende Kenntnis zu dies zu verhindern (auch nicht den Anbietern und Anwendern der CMS Systeme)

 

Somit bleibt hier nur eine Abwägung, definitiv ohne Gesichtsbilder um die Anonymität zu gewährleisten, ein relativ offener Umgang, d.h. ein Erkennen ist kein Beinbruch von wem auch immer oder die Sache ienfach zu lassen.

 

Im hier vorliegenden Fall bei den vielen wenn und abers würde ich eher zu lassen tendieren.

Oskar999

 

Sagt ein Mann enttäuscht zu einer Nutte: "Sie haben aber wenig Holz vor der Hütte!" Darauf sie: "Um Ihr Würstchen zu grillen, wird´s langen..."

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.