Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Polygamie und Egoismus


Recommended Posts

Ich schätze mich als monogam und nicht promiskuitiv ein. Mit meinen fast 53 Jahren war ich intim mit exakt 2 Frauen. Weil ich kein weitergehendes Bedürfnis hatte. Nicht den geringsten Antrieb nach "Abwechselung", auch nicht wenn nackte Weiber, blond, jung, 90-60-90, nackt vor mir auf den Tischen getanzt hätten.

 

Und nun, Sarina?

 

P.S.: und ich habs immer ungemein genossen und tue es auch heute noch!

 

:blinken::zwinker::zwinker::jaja:

Link to comment
Nicht den geringsten Antrieb nach "Abwechselung", auch nicht wenn nackte Weiber, blond, jung, 90-60-90, nackt vor mir auf den Tischen getanzt hätten.

 

Und nun, ?

 

 

Den Frauentyp wechseln?! :tittel-zeigen: :brust-ziegen: :grins:

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Link to comment

@sarina

 

:lach: Unvorstellbar, gell? :zwinker:

 

aber wahr

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 14:44 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:43 Uhr ----------

 

Den Frauentyp wechseln?! :tittel-zeigen: :brust-ziegen: :grins:

 

Willst Du etwa auch ein :buttkick:??? :lach: Wenn Du Dich auch schon so mit Asfa verbrüderst :lach:

 

Ich liebe es Frauen so um den Verstand zu bringen, dass deren Orthographie total durcheinander gebracht wird :grins:

Edited by nolensvolens
  • Thanks 1
Link to comment

 

Also HIER ist alles tendenziös! Sogar EXTREM tendenziös!!!!!! Schau dir mal aus Auffrischung die anderen Threads mal an!

 

Oder ist mein Thread tendenziöser als ALLE anderen????

 

Bezeichnest du dich als besonders sachlich und objektiv wenn du dies hier als tendenziös bezeichnest???? Wie aussert sich das dann, dein Anspruch KOMPLETT frei von Tendenzen zu sein IN EINEM FORUM???? Kannst mir ein Bsp. bringen????

 

Meinungen sind in der Regel von eigenen Erfahrungen gesprägt und insofern subjektiv - immerhin steht "mein" am Anfang des Wortes Meinung.

 

Ich glaube, dass Du bereits mit der Überschrift eine gewisse Tendenz vorgegeben hast, nämlich durch die Gegenüberstellung von Polygamie und Egoismus anstatt Monogamie. Es ist grundsätzlich nicht verwerflich, wenn man eine Diskussion durch eine provokante These anstoßen möchte. Tatsächlich ist es sogar ein beliebtes Stilmittel.

 

Du hast eine gefestigte Meinung zu dem Thema und vertrittst sie mit Verve. Warum auch nicht? Ich habe dabei das allerdings das Gefühl, dass Du andere Meinungen zu wenig respektierst, indem Du sie schnell und lautstark - die Verwendung von Versalien im Internet bezeichnet man nicht ohne Grund als "Screaming" - platt machst und ihre Fürsprecher ins Reich der Unwissenden verbannst. Das gilt nicht nur für diesen Thread, sondern durchaus generell für Deine Art und Weise, sich an einer Diskussion zu beteiligen. Mir ist das auch nicht fremd, und ich muss zugeben, dass mir 10 bis 14 Tage Forenabstinenz bzw. die Beschränkung aufs reine Lesen gut getan haben, um ein wenig Abstand zu gewinnen.

 

Darüber hinaus fällt mir auf, dass Du Dich phasenweise regelrecht in Rage schreibst, was zu Lasten Deiner Grammatik und Orthografie geht. Das ist jetzt keine Kritik, und ich will Dir auch keine mangelnde Ausdrucksfähigkeit unterstellen. Im Gegenteil: Ich glaube sogar, dass Dir das selbst auffallen wird, wenn Du einfach mal stichprobenweise Deine letzten - sagen wir - 100 Postings durchstöberst. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dabei erkennst, in welcher Gemütsverfassung Du was geschrieben hast...

 

Natürlich hat auch meine Meinung eine Tendenz. Ich bin weit davon entfernt zu behaupten, ich sei objektiv. Wie denn auch? Ein offenes Forum zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass es Raum bietet für den Austausch unterschiedlicher Standpunkte - s. auch meine Anmerkung zu collossos' Beteiligung an dem Fremdgeh-Thema. Die Objektivität entsteht dann aus dem Querschnitt der Einzelmeinungen. Studien heranzuziehen, ist dabei auch nicht uneingeschränkt hilfreich, weil es kaum ein Thema gibt, bei dem die objektive (sic!) Richtigkeit diametral voneinander abweichender Meinungen nicht durch entsprechende Studien belegt werden kann.

  • Thanks 3

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment

Ich glaub hier wird auch ein bißchen was verwechselt. Diese Studien belegen nur eine frühere Polygamie mit Hilfe der größeren Genvariation in den X-Chromosomen. Die Veränderung in den X-Chromosomen ist also die Ursache/das Resultat der Polygamie und nicht umgekehrt.

 

Ausgelebte Polygamie und Monogamie hat eher evolutionsbiologische Ursachen, aber das jetzt näher auszuführen, würde wohl zu weit gehen.

  • Thanks 1

_____________________________

 

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

 

Es interessiert mich nicht wer dein Vater ist, während ich hier angle, läuft mir hier keiner übers Wasser!

Link to comment
Meinungen sind in der Regel von eigenen Erfahrungen gesprägt und insofern subjektiv - immerhin steht "mein" am Anfang des Wortes Meinung.

 

Ich glaube, dass Du bereits mit der Überschrift eine gewisse Tendenz vorgegeben hast, nämlich durch die Gegenüberstellung von Polygamie und Egoismus anstatt Monogamie. Es ist grundsätzlich nicht verwerflich, wenn man eine Diskussion durch eine provokante These anstoßen möchte. Tatsächlich ist es sogar ein beliebtes Stilmittel.

 

Du hast eine gefestigte Meinung zu dem Thema und vertrittst sie mit Verve. Warum auch nicht? Ich habe dabei das allerdings das Gefühl, dass Du andere Meinungen zu wenig respektierst, indem Du sie schnell und lautstark - die Verwendung von Versalien im Internet bezeichnet man nicht ohne Grund als "Screaming" - platt machst und ihre Fürsprecher ins Reich der Unwissenden verbannst. Das gilt nicht nur für diesen Thread, sondern durchaus generell für Deine Art und Weise, sich an einer Diskussion zu beteiligen. Mir ist das auch nicht fremd, und ich muss zugeben, dass mir 10 bis 14 Tage Forenabstinenz bzw. die Beschränkung aufs reine Lesen gut getan haben, um ein wenig Abstand zu gewinnen.

 

Darüber hinaus fällt mir auf, dass Du Dich phasenweise regelrecht in Rage schreibst, was zu Lasten Deiner Grammatik und Orthografie geht. Das ist jetzt keine Kritik, und ich will Dir auch keine mangelnde Ausdrucksfähigkeit unterstellen. Im Gegenteil: Ich glaube sogar, dass Dir das selbst auffallen wird, wenn Du einfach mal stichprobenweise Deine letzten - sagen wir - 100 Postings durchstöberst. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dabei erkennst, in welcher Gemütsverfassung Du was geschrieben hast...

 

Natürlich hat auch meine Meinung eine Tendenz. Ich bin weit davon entfernt zu behaupten, ich sei objektiv. Wie denn auch? Ein offenes Forum zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass es Raum bietet für den Austausch unterschiedlicher Standpunkte - s. auch meine Anmerkung zu collossos' Beteiligung an dem Fremdgeh-Thema. Die Objektivität entsteht dann aus dem Querschnitt der Einzelmeinungen. Studien heranzuziehen, ist dabei auch nicht uneingeschränkt hilfreich, weil es kaum ein Thema gibt, bei dem die objektive (sic!) Richtigkeit diametral voneinander abweichender Meinungen nicht durch entsprechende Studien belegt werden kann.

 

Ach ok! Das wusste ich nicht dass hier nicht nur auf wissenschaftlich fundierte Beweise geachtet wird wenn man ein Thema in den Raum stellt sondern auch peinlichst genau auf Grammatik und Ortographie..... aber komischerweise nur bei mir bemängelt!

 

Es gibt hier genügend Leute die nicht sauber schreiben, eben wie es so ist wenn man direkt hier rein postet, schnell schreibt und noch paar Sachen nebenher macht! Ich bin gewiss nicht die einzige! Was hat das mit sich "in Rage" zu schreiben???

 

Aber Clark DANKE für dein Kompliment!

Link to comment
Oh ich wusste gar nicht dass dieses Forum so hoche Ansprüche stellt! Wenn man hier Ausserungen in Raum stellt wird nach FUNDIERTEN wissenschaftlichen Beweisen verlangt!

 

Ich werde dich in Zukunft fragen, bevor ich meine Meinung, die nicht 100% wissenschaftlich belegt ist, hier veröffentliche :lach:

 

Nur um das nochmal klarzustellen: Gegen die Äußerung von persönlichen MEINUNGEN hab ich hier überhaupt nichts gesagt. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass ich es nicht für sinnvoll halte, Postulate im Sinne von "Alle Menschen sind polygam" in die Diskussion einzuführen und diese mit dem Stichwort "Evolutionstheorie" scheinbar wissenschaftlich zu belegen, solange es keine breite Basis für eben diese wissenschaftliche Erkenntnis gibt. Es besteht eben ein Unterschied zwischen den Behauptungen "die Erde ist rund" und "alle Menschen sind polygam"...ich hoffe das ist euch beiden klar....

 

Wenn es also eure persönliche Ansicht ist, dass alle Menschen polygam sind, dann schreibt das bitte auch so. Dann solltet ihr aber eben auch die Meinung anderer Diskussionteilnehmer zu diesem Thema gleichberechtigt neben eurer Meinung stehen lassen. Wenn ihr die Meinungen anderer aber mit vermeindlichen wissenschaftlichen Argumenten "wegwischen" wollt, dann solltet ihr das - meiner Ansicht nach - auch substantiell belegen können. Und diesen Anspruch finde ich gar nicht so hoch gehängt. Im Gegenteil, ich finde das ist in einer fairen Diskussion selbstverständlich....

Link to comment
Du wolltest Beispiele..Ich habe dir eins gegeben. Und warum nicht die beste Wahl? Verstehe ich nicht. Ist sie nicht auch ein Mensch? Genauso ein Mensch die du alle angesprochen hast mit deiner Aussage.

Sie ist halt nicht alle. Und warum nicht meine Mutter? Bei ihr weiß ich 100% das sie Monogam ist. Weil ich sie seit meiner Geburt kenne. Weiß wie sie Tickt. Ich habe mit ihr lange und sehr intime Gespräche geführt. Ich habe ihr Leben gesehen. Ich kenne ihr Denken.

 

Oder passt meine Aussage nicht in deiner Studie:denke: Denn du behauptest ja das ALLE und JEDER polygam ist. Nun habe ich deine Aussagen wiederlegt..ich sehe da keine Unsachlichkeit.

 

Kisses

Katrina

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 15:31 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:08 Uhr ----------

 

ach noch was...sollte der finazielle Ansatz von dir kommen..Nein meine Mutter ist Wirtschaftlich wie Gesellschaftlich nicht von meinem Vater abhängig. Sie liebt ihn nur..mit allen seinen Fehlern...

 

Kisses

Katrina

 

Finanzieller Ansatz? Ne!!!! Wieso? Warum?

 

Also die Denkstruktur deiner Mutter werde ich bestimmt nicht in einem öffentlichen Forum bereden!

 

Du hast das Beispiel gebracht, war ok fur dich! Ich hab dir gepostet wie ich die Sache sehe! Um sowas zu vetiefen, ist Mc gewiss nicht der richtige Platz!

Link to comment
Ach ok! Das wusste ich nicht dass hier nicht nur auf wissenschaftlich fundierte Beweise geachtet wird wenn man ein Thema in den Raum stellt sondern auch peinlichst genau auf Grammatik und Ortographie..... aber komischerweise nur bei mir bemängelt!

 

Es gibt hier genügend Leute die nicht sauber schreiben, eben wie es so ist wenn man direkt hier rein postet, schnell schreibt und noch paar Sachen nebenher macht! Ich bin gewiss nicht die einzige! Was hat das mit sich "in Rage" zu schreiben???

 

Aber Clark DANKE für dein Kompliment!

 

Jetzt sei doch nicht so ein Sturschädel. Du hast mir eine recht konkrete Frage gestellt und ich habe sie so offen, ausführlich und ehrlich wie möglich beantwortet.

 

Erneut pochst Du auf die wissenschaftlich fundierten Beweise Deiner These. Ich bin davon überzeugt, dass jemand mit einem bisschen Recherche eine wissenschaftlich belegte Studie hervorgräbt, die genau die Gegenthese untermauert.

 

Schade, dass man bei Dir so überhaupt nicht das Gefühl hat, dass Du Meinungen reflektierst, Dich intensiver mit ihnen beschäftigst, anstatt sie subito pronto abzulehnen. Du hast Deine und die gilt. Punkt.

Edited by Clark_Kent
  • Thanks 1

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
Finanzieller Ansatz? Ne!!!! Wieso? Warum?

 

Also die Denkstruktur deiner Mutter werde ich bestimmt nicht in einem öffentlichen Forum bereden!

 

Du hast das Beispiel gebracht, war ok fur dich! Ich hab dir gepostet wie ich die Sache sehe! Um sowas zu vetiefen, ist Mc gewiss nicht der richtige Platz!

 

öhm..wieso? Ok ersetzen wir Mutter durch Erika...jetzt können wir diskutieren...

 

Erika ist monogam, weil ihr der eine Mann das ganze Leben genügt hat...Deine These wiederlegt..:grins:

 

Kisses

Katrina

Link to comment
öhm..wieso? Ok ersetzen wir Mutter durch Erika...jetzt können wir diskutieren...

 

Erika ist monogam, weil ihr der eine Mann das ganze Leben genügt hat...Deine These wiederlegt..:grins:

 

Kisses

Katrina

 

Kannst Du das durch eine belastbare Studie untermauern? Ansonsten handelt es sich wohl um ein Muster ohne Wert à la "Ich kenne einen, dessen Cousin hat eine Bekannte, deren Bruder wiederum..."

  • Thanks 1

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
Erika ist monogam, weil ihr der eine Mann das ganze Leben genügt hat...Deine These wiederlegt..:grins:

 

Also vielleicht sollte uns Sarina nochmal genauer erklären was sie eigentlich meint. Sie kann ja wohl kaum der Ansicht sein, dass jeder Mensch fremd geht und niemand seinem Partner für länger als x Jahre treu sein kann. Diese These wäre natürlich durch Kathrinas Gegenbeispiel "Erika" - und es lassen sich problemlos Millionen andere konkrete Beispiele finden - widerlegt.

 

Also Sarina, wenn du sagst, dass alle Menschen im Grund polygam veranlagt sind...was GENAU meinst du denn damit?

Link to comment
Jetzt sei doch nicht so ein Sturschädel. Du hast mir eine recht konkrete Frage gestellt und ich habe sie so offen, ausführlich und ehrlich wie möglich beantwortet.

 

Erneut pochst Du auf die wissenschaftlich fundierten Beweise Deiner These. Ich bin davon überzeugt, dass jemand mit einem bisschen Recherche eine wissenschaftlich belegte Studie hervorgräbt, die genau die Gegenthese untermauert.

 

Schade, dass man bei Dir so überhaupt nicht das Gefühl hat, dass Du Meinungen reflektierst, Dich intensiver mit ihnen beschäftigst, anstatt sie subito pronto abzulehnen. Du hast Deine und die gilt. Punkt.

 

Du Clark ich nehme ALLE Meinungen wahr, mittlerweile kenne ich sie schon auswändig weil es immer die gleichen sind und schon genau weiss von wem was kommt!

 

Ich finds nur schade dass eben lieber über mich geredet wird als über das Thema das ich hier aufgestellt habe,aber das ist ja nix neues! War halt ein Versuch!

 

Es ist ja eher die Ausnahme als die Regel dass man hier in Forum länger als 10-20 Posts beim Thema bleibt! Es ist eben schade weil mich das Thema Polygamie-Egoismus gerade besonders interessiert!

 

War NUR ein Versuch!

 

P.S. Eine Gegenthese würde mich natürlich interessieren!

  • Thanks 2
Link to comment

 

P.S. Eine Gegenthese würde mich natürlich interessieren!

 

Das belegt doch, wie wenig Du andere Meinungen wahrnimmst. Es sind hier mehrere Beispiele von Menschen geschildert worden, die sich monogam pudelwohl fühlen und offenbar keine latente Polygamie unterdrücken müssen.

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
P.S. Eine Gegenthese würde mich natürlich interessieren!

 

Ich habe dir doch eine gegeben..:denke:

 

@Sarina,

 

Es geht nicht um dein Thema..sonder wie du alles über einen Kamm scherst. Jetzt komme ich und sage..nö Sarina stimmt nicht..ich kenne da jemanden, der lebt seine Monogamie...ja was den nun:denke:

 

Kisses

Katrina

Link to comment
Also vielleicht sollte uns Sarina nochmal genauer erklären was sie eigentlich meint. Sie kann ja wohl kaum der Ansicht sein, dass jeder Mensch fremd geht und niemand seinem Partner für länger als x Jahre treu sein kann. Diese These wäre natürlich durch Kathrinas Gegenbeispiel "Erika" - und es lassen sich problemlos Millionen andere konkrete Beispiele finden - widerlegt.

 

Also Sarina, wenn du sagst, dass alle Menschen im Grund polygam veranlagt sind...was GENAU meinst du denn damit?

 

Also wenn du das bis JETZT nicht verstanden hast dann sorry!

 

Wenn du dich da weiter bilden willst, Literatur gibts genug!:pc:

Link to comment
Das belegt doch, wie wenig Du andere Meinungen wahrnimmst. Es sind hier mehrere Beispiele von Menschen geschildert worden, die sich monogam pudelwohl fühlen und offenbar keine latente Polygamie unterdrücken müssen.

 

Auch wenn ich deinen Beitrag sehr gut verstehe, so sollte man Sarina fairerweise doch zugute halten, dass Sie wohl meinte, Sie wäre an einer "Gegenstudie" und nicht an einer "Gegenthese" interessiert....

...zumindest würde ich ihren Post so interpretieren, auch wenn Sie etwas anderes geschrieben hat...

  • Thanks 1
Link to comment

Na gut Sarina. Wie alt bist Du eigentlich wirklich? :zwinker::lach:

 

Deine These Polygamie versus Egoismus erinnert mich irgendwie an "Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment". Wohnst Du womöglich mit Dschungelcamp-Langhans in einer WG? :clown:

 

Ich kenne promiskuitive Frauen, die alles andere als egostisch sind. Ich kenne "monogame" Frauen, die extrem egozentrisch sind. Aber jeweils auch die genauen Gegenteile. Das sind keine Studien, sondern persönliche Beobachtungen.

  • Thanks 1
Link to comment
Auch wenn ich deinen Beitrag sehr gut verstehe, so sollte man Sarina fairerweise doch zugute halten, dass Sie wohl meinte, Sie wäre an einer "Gegenstudie" und nicht an einer "Gegenthese" interessiert....

...zumindest würde ich ihren Post so interpretieren, auch wenn Sie etwas anderes geschrieben hat...

 

Willst Du damit etwa sagen, ich sollte sarinas - geschriebenen - Worten nicht so viel Gewicht beimessen?

 

:clown:

 

Ja, Asfaloth, ich weiß, unterirdisch. Mea culpa!

Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Link to comment
Also wenn du das bis JETZT nicht verstanden hast dann sorry!

 

Wenn du dich da weiter bilden willst, Literatur gibts genug!:pc:

 

Hmm...schade eigentlich. Ich wollte dir eigentlich nur die Gelegenheit geben nochmal klarzustellen, was genau eigentlich dein Thema ist. Das ist mir nämlich nicht wirklich klar, und ich denke das geht anderen hier ähnlich. Anders kann ich mir die letzten Postings in diesem Thread nicht erklären....

 

Hätte nochmal ein interessantes Thema werden können. Aber ich seh schon, du bist offensichtlich nicht mehr an einer sachlichen Diskussion interessiert...

:blume2:

  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.