Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Genitalherpes - die vergessene Seuche?


Recommended Posts

Hallo,

 

mich wundert, dass Genitalherpes hier bisher noch so gut wie nicht angesprochen wurde, obwohl es sich um eine hochansteckende, unheilbare Geschlechtskrankheit handelt.

 

Noch in den 70ern gab es zumindest in den USA große Kampagnen, die über die Gefahr, die durch die Krankheit ausgeht, aufklären sollten. Als dann später AIDS aufkam, ist Genitalherpes - wie ja auch andere Geschlechtskrankheiten - deutlich in den Hintergrund getreten.

 

Dabei lässt sich die Erkrankung bis heute nicht heilen (im Gegensatz zu Tripper, Syphilis etc.).

 

Genitalherpes wird zumeist durch das Virus HSV-2 ausgelöst. Zwar ist eine Infektion mit HSV-2 für einen gesunden Menschen nicht lebensgefährlich und kann auch ohne oder nur mit geringen Symptomen einhergehen, trotzdem sollte man den Krankheitswert und mögliche Komplikationen nicht unterschätzen:

 

- HSV-2 ist wie schon erwöhnt nicht heilbar, sondern das Virus bleibt lebenslang im Körper (http://www.onmeda.de/krankheiten/genitalherpes.html)

 

- durch verschiedene Faktoren (Stress, UV-Licht etc.) kann es immer wieder zu Ausbrüchen kommen

 

- Medikamente können lediglich die Anzahl und Dauer der Ausbrüche reduzieren

 

- das Virus wird bereits durch Hautkontakt übertragen, eine Übertragung ist auch außerhalb von Schüben möglich

 

- Kondome schützen nicht ausreichend, sondern reduzieren das Risiko einer Ansteckung nur um etwa 30 % (http://en.wikipedia.org/wiki/Herpes_simplex#Prevention)

 

- über 70 % der Prostituierten in Deutschland sind bereits HSV2-positiv (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12005327)

 

- es besteht die Gefahr einer Übertragung von der Mutter auf das Kind während des Geburtsvorgangs. Eine generalisierte Herpex-Simplex-Infektion kann bei Neugeborenen schwerwiegende Schäden verursachen ([ame]http://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_neonatorum[/ame])

 

- Personen, die mit HSV2 infiziert sind, haben zudem ein erhöhtes Risiko für eine HIV-Ansteckung (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20948843)

 

Viele achten hier ja sehr auf ihre Gesundheit, was ich auch überaus wichtig finde, gerade wenn man in diesem Bereich tätig ist. Wahrscheinlich ist vielen die Gefahr aber auch einfach nicht bewusst. So war es jedenfalls bei mir bis ich mich (wahrscheinlich durch einen Kunden) angesteckt habe. Ich möchte übrigens an dieser Stelle deutlich darauf hinweisen, dass ich in meiner Zeit als Escort ausnahmslos nur Safer Sex praktiziert habe!

 

Ich hatte zu Beginn einige sehr heftige Schübe (Frauen scheinen generell stärker betroffen zu sein). Habe dann Acyclovir verschrieben bekommen, was zwar die Bläschen und den ständigen Juckreiz reduzierte, trotzdem habe ich jetzt nach etwas über einem Jahr immer noch damit zu kämpfen.

 

Ich habe daraus übrigens die Konsequenz gezogen, meine Tätigkeit erstmal zu beenden. Ich war mir immer bewusst, dass sich ein Risiko nie gänzlich ausschließen lässt, aber die Tatsache, dass ich mir trotz aller Vorsicht doch eine unheilbare Geschlechtskrankheit eingefangen habe, an der man zwar nicht stirbt, die aber trotzdem alles andere als angenehm ist, hat mich dann letztlich zu der Einsicht gebracht, dass es das einfach nicht wert sein kann.

 

Es geht ja nicht nur um einen selbst, sondern auch um die Verantwortung, die man gegenüber seinem Partner und seinen Kindern hat. Ich finde zb den Gedanken sehr schlimm, dass ich mein Kind später mal dadurch in Gefahr bringen könnte. Außerdem besteht ja nun immer das Risiko, dass man auch seinen Partner ansteckt, was sich wie gesagt selbst durch die konsequente Benutzung von Kondomen nicht vermeiden lässt.

 

Momentan ist es auch noch so, dass ich Sex nicht wieder wie zuvor genießen kann. Bei den schlimmen Ausbrüchen am Anfang habe ich mich regelrecht vor meinem Körper geekelt. Man sollte daher auf keinen Fall auch nicht die psychischen Folgen, die diese Erkrankung mit sich bringen kann, unterschätzen.

 

Ich will hier niemandem Angst machen. Vielleicht hatte ich einfach auch nur Pech und es hat mich schlimmer erwischt als andere. Aber ich finde es halt sehr wichtig, darauf hinzuweisen, weil es ja auch in den Medien so gut wie kein Thema ist.

 

Erst im Internet habe ich viele Informationen und auch Selbsthilfeforen gefunden und ich war teilweise recht geschockt, was ich da so alles erfahren habe.

 

Mich würde sehr interessieren, wie andere (sowohl Männer als auch Frauen, die in diesem Bereich unterwegs sind) mit dieser Gefahr umgehen. Deshalb hatte ich mich jetzt auch mal hier angemeldet. Viele werden ja wahrscheinlich gar nicht wissen, ob sie bereits HSV2-positiv sind. Ich ging damals auch zunächst von einer Pilzinfektion aus, erst als die Symptome dann sehr heftig wurden (und meine Pilzcreme nichts half), habe ich es dann ärztlich abklären lassen. Standardmäßig wird wohl auch nicht darauf untersucht.

 

Würde mich also freuen, Erfahrungsberichte von anderen zu hören.

 

glg

 

Mel

  • Thanks 6
Link to comment
- Kondome schützen nicht ausreichend, sondern reduzieren das Risiko einer Ansteckung nur um etwa 30 % (http://en.wikipedia.org/wiki/Herpes_simplex#Prevention)

 

- über 70 % der Prostituierten in Deutschland sind bereits HSV2-positiv (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12005327)

Ohne jetzt die Quellen geprüft zu haben. Wenn die Zahlen so stimmen, dann kann man getrost annehmen, dass praktisch jeder Bucher schon mit Herpes in Kontakt gekommen ist. Der einzige Weg, das zu vermeiden ist, nicht vögeln zu gehen.

 

Da es aber offenbar nur bei wenigen zu Symptomen führt wäre sicher interessant herauszufinden, woran das liegt.

Link to comment

Herpesviren haben inzwischen fast 95 % der bevölkerung. Allerdings wird der virus von einem funktionierenden Immunsystem in Schach gehalten. Gilt für Herpes Simplex

 

Deswegen treten die Bläschen gerne bei anderweitigen Infektionen auf, da dann dass Immunsystem ziemlich ausgelastet ist und "die Zügel etwas lockert."

 

Herpes Genitalis ist nicht ganz so stark verbreitet...manche haben ihn, merken es aber ihr Leben lang nicht aus den og. Gründen.

Link to comment

@ Clark_Kent: Auf Abbildungen hatte ich zunächst mal bewusst verzichtet (ist wirklich kein schöner Anblick...), aber danke ;-)

 

@ Anubis: Es braucht wohl schon im Durchschnitt ein paar Kontakte, um sich anzustecken. Das ist ja bei HIV ähnlich, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/HIV#.C3.9Cbertragung ("Geschätztes Übertragungsrisiko pro Akt").

 

Aber die Häufigkeit von HSV-2 steigt natürlich mit zunehmenden Alter und Anzahl der Sexualpartner, wobei Frauen generell wohl ein höheres Risiko haben.

 

Deshalb werde ich wahrscheinlich nicht die einzige sein, die hier HSV2-positiv ist. Viele wissen aber vermutlich gar nicht, dass sie infiziert sind. Ist halt auch die Frage, ob man sich dann gegenüber Kunden "outen" will. Aber vielleicht ist ja trotzdem jemand bereit, über seine Erfahrungen zu schreiben

Link to comment

Da über 90% der Bevölkerung bereits Virusträger sind, liegt das Risiko einer (Erst-) Infektion wohl nur noch für die verbleibenden 10% vor. Also wohl kaum ein P6 spezifisches Problem.

 

Ansonsten, ein hoher Virustiter liegt nur in der Bläschenflüssigkeit vor. Und dieser ist maßgeblich für ein Infektionsrisiko. Aber mit den Bläschen wird man wohl ohnehin eher selten in Kontakt kommen, allein auch schon, weil die betreffenden Hautpartien wohl für die betroffene Person selbst unangenehm berührungsempfindlich sind. Abgesehen davon, dass es nicht so dolle aussieht.

Link to comment
Da über 90% der Bevölkerung bereits Virusträger sind, liegt das Risiko einer (Erst-) Infektion wohl nur noch für die verbleibenden 10% vor. Also wohl kaum ein P6 spezifisches Problem.

 

Du verwechselst das mit HSV-1/Lippenherpes! Mit HSV-2 (Genitalherpes) sind deutlich weniger Menschen infiziert (in Deutschland ca. 15 % der Gesamtbevölkerung laut Robert-Koch-Institut): http://www.rki.de/cln_109/nn_468118/DE/Content/InfAZ/H/Herpes/Herpes__Forschung.html

 

Ansonsten, ein hoher Virustiter liegt nur in der Bläschenflüssigkeit vor. Und dieser ist maßgeblich für ein Infektionsrisiko. Aber mit den Bläschen wird man wohl ohnehin eher selten in Kontakt kommen, allein auch schon, weil die betreffenden Hautpartien wohl für die betroffene Person selbst unangenehm berührungsempfindlich sind. Abgesehen davon, dass es nicht so dolle aussieht.

 

Das Ansteckungsrisiko ist während eines Ausbruchs zwar größer, eine Ansteckungsgefahr existiert aber nach zahlreichen Studien auch dann, wenn keine Symptome vorhanden sind (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21288817).

Link to comment

Lippenherpes, das auch an oder in der Nase, oder in anderen Mundbereichen auftreten kann, ist vermutlich kaum weniger unangenehm als Genitalherpes (hab von beidem noch keinen Ausbruch gehabt).

 

Konsequenz: nicht mehr küssen, egal ob P6 oder "privat"???

 

Mir ging es um die Frage, ob das ein P6-relevantes Problem ist. M.E. ist es diesbezüglich egal, von welchem der beiden Virusspezies wir sprechen.

 

P.S.: bezüglich des ncbi Abstracts fehlt mir das vertiefte Studium, auch des Volltextes, um die Daten des Abstracts beurteilen zu können. Mir fällt aber auf, dass die conclusions lediglich von "may pose" sprechen, also sagen "es ist nicht auszuschließen"

Edited by nolensvolens
  • Thanks 2
Link to comment

Da anzunehmen ist, dass weder Dame noch Herr mit einem akuten Herpesausbruch ein Date wahrnehmen, frage ich mich, ob überhaupt ausser einer grundsätzlichen Stärkung des Immunsystems ein wesentlicher Handlungsbedarf besteht.

 

Ärzte empfehlen ausser Verzicht auf Sex während des Ausbruches (Bläschen) und Kondomnutzung jedenfalls nichts weiter. Beides kann auch im Paysex vorausgesetzt werden.

Edited by Asfaloth
  • Thanks 2
Link to comment

Ich hatte ein einziges Mal Herpes an der Lippe vor Ekel, allerdings nicht beim Escort :clown:, sondern als ich einen TV Beitrag über Bandwürmer gesehen habe, schwups am nächsten Tag hatte ich Herpes an der Lippe.

 

Ansonsten Toi Toi, bisher keine Probleme mit Herpes gehabt....

 

Gibts das eigentlich wirklich Herpes vor Ekel, oder kann das auch an der Erkältung gelegen haben, die ich da auch hatte?

 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

Gibts das eigentlich wirklich Herpes vor Ekel, oder kann das auch an der Erkältung gelegen haben, die ich da auch hatte?

 

Ja, das gibt es. Es gibt auch Frauen die durch Ekel oder Stress Scheidenpilz bekommen, wobei dieses bei vielen Frauen auch obligatorisch nach der Einnahme von Antibiotika vorkommt. Geschwächte Abwehrkräfte.

 

Mit freundlicher Empfehlung

Dr. Pimmel

Link to comment
Ja das gibt es.Es gibt auch Frauen die durch Ekel oder Stress Scheidenpilz bekommen, wobei dieses bei vielen Frauen auch obligatorisch nach der Einnahme von Antibiotika vorkommt. Geschwächte Abwehrkräfte.

 

Durch die Einnahme von Antibiotika wird die Scheiden- und Darmflora nachhaltig negativ beeinflusst, denn Antibiotika tötet wahllos alle vorhanden Bakterienkulturen ab. Auch diejenigen, die natürlich vorkommen, der Gesundheit sehr förderlich sind und eine gesunde `Umgebung´ garantieren. Hat man/frau Antibiotika konsumiert, soll es nützlich sein, dann viel Joghurt zu löffeln.

 

Allerdings, (temporäres) Herpes allein durch Ekel hervorgerufen, das gibt es nicht. Alina hat dann wohl ganz einfach Herpes und das ist durch die Erkältung und den Stress ausgebrochen.

  • Thanks 2

Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen als mit dem materiellen.

- Harold Pinter

Link to comment
Ja, das gibt es. Es gibt auch Frauen die durch Ekel oder Stress Scheidenpilz bekommen, wobei dieses bei vielen Frauen auch obligatorisch nach der Einnahme von Antibiotika vorkommt. Geschwächte Abwehrkräfte.

 

Mit freundlicher Empfehlung

Dr. Pimmel

 

Viele Ärzte schreiben Frauen automatisch zum Antibiotika (zum Beispiel bei einer Blasenentzündung) auch Zäpfchen für die Vagina zusätzlich auf, damit es nicht zu besagtem Scheidenpilz kommt.

 

Eine Bekannte hatte mal einen solchen Pilz und sagte wortwörtlich: Ich könnt mir grad meine Muschi abbeißen, so juckt das.... (und sie hat sonst eine sehr gute Erziehung :lach:)

 

Übrigens bekommt man Pilze im Vaginalbereich auch, wenn man mit zu starker Seife die Vagina wäscht. Wer da empfindlich ist, sollte sich in der Apotheke ein entsprechendes Duschzeug holen, was dies verhindert.

 

Übertriebene Hygiene, im Sinne von zu starke Seife, zu starkes+häufiges waschen, ruft Pilze eher hervor.

 

Manche meinen ja, man ist unhygienisch, wenn man Pilze hat, ist aber nicht so.

 

 

Lecker Thema was :lach:

 

@SK Herpes hat fast jeder in sich...bei mir ists aber nur einmal ausgebrochen, an der Lippe das eine Mal, sonst nie. Zum Glück, sah scheiße ähm unschön aus :grins:

Edited by Alina
 

Alle sinnlichen Genüsse regen bei edlen Naturen den Geist an. Bei unedlen Naturen jagen sie ihn davon.

Link to comment

 

Lecker Thema was :lach:

 

:lach: Erinnert mich irgendwie an den "Aufklärungsunterricht" in der 11. Klasse meiner "Kadettenanstalt". Der bestand in der Vorführung diverser sehr appetitlich anzusehender Krankheitsbilder, vermutlich aus dem Pschyrembel, aus dem Bereich der Geschlechtskrankheiten. Habe damals auch gelernt, dass Sex bei Männern nur Kräfte schwächt und somit hindernd für gute Leistungen in Schule und Sport ist. Dass allerdings Frauen Sex nur dazu nutzen, um Männern die Lebenssäfte zu rauben, hat sich mir erst aus dem Film "Dr. Seltsam, oder wie ich lernte die Bombe zu lieben" erschlossen.

 

Hätte ich mal darauf gehört :heul:, dann würde ich nicht grad so schlapp am Schreibtisch rumhängen :lach:

  • Thanks 1
Link to comment
:lach: Erinnert mich irgendwie an den "Aufklärungsunterricht" in der 11. Klasse meiner "Kadettenanstalt".

Aufklärung in der 11. ist heftig...bei uns ist im Lateinunterricht schon in der 5. die "Psychopathia sexualis" von Krafft-Ebing kursiert. Da war einem schon mal keine Perversion mehr fremd..:grins:

 

 

Alinchen, musste das sein...

 

16.gif

Edited by Bayernbulle
  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Link to comment

Eine Bekannte hatte mal einen solchen Pilz und sagte wortwörtlich: Ich könnt mir grad meine Muschi abbeißen, so juckt das.... (und sie hat sonst eine sehr gute Erziehung :lach:)

 

Übrigens bekommt man Pilze im Vaginalbereich auch, wenn man mit zu starker Seife die Vagina wäscht. Wer da empfindlich ist, sollte sich in der Apotheke ein entsprechendes Duschzeug holen, was dies verhindert.

 

Manche meinen ja, man ist unhygienisch, wenn man Pilze hat, ist aber nicht so.

 

Lecker Thema was :lach:

 

2x Arilin Rapid Vaginalzäpfchen und weg ist der Pilz. Klar geht oft die Scheidenflora kaputt, einige stecken sich ja fast den Duschkopf in die Muschi.

Ich glaube Arilin ist gegen Bakterien und Trichomonaden, auf jeden Fall ist bei Bakterien Fischmarkt . . .

 

Lasst uns bitte fließend übergehen zur Anal-Hygiene . . . :forenengel:

Edited by Kenni
Link to comment
Hallo,

mich wundert, dass Genitalherpes hier bisher noch so gut wie nicht angesprochen wurde, obwohl es sich um eine hochansteckende, unheilbare Geschlechtskrankheit handelt.

 

Hallo,

 

und mich wundert, warum hier eigentlich noch niemand einen Bericht über ein Date mit einer Escort-Dame gepostet hat, obwohl diese Berichte doch nicht wirklich spannend und informativ sein können! Wirklich seltsam... :denk:

 

Lieber MC, wenn dieser Beitrag im OT-Nirvana verschwindet habe ich vollstes Verständnis :grins:

Link to comment
Hallo,

 

und mich wundert, warum hier eigentlich noch niemand einen Bericht über ein Date mit einer Escort-Dame gepostet hat, obwohl diese Berichte doch nicht wirklich spannend und informativ sein können! Wirklich seltsam... :denk:

 

Lieber MC, wenn dieser Beitrag im OT-Nirvana verschwindet habe ich vollstes Verständnis :grins:

 

Weil vielleicht noch keiner mit einem Hornzipfel ein solches Date hatte?

Link to comment

Übrigens bekommt man Pilze im Vaginalbereich auch, wenn man mit zu starker Seife die Vagina wäscht. Wer da empfindlich ist, sollte sich in der Apotheke ein entsprechendes Duschzeug holen, was dies verhindert.

 

Übertriebene Hygiene, im Sinne von zu starke Seife, zu starkes+häufiges waschen, ruft Pilze eher hervor.

 

Ja dies war mir eine Zeit auch nicht klar. Bis bei einem Date und beim gemeinsamen Duschen und "Einschäumen" die Dame mich im unteren Bereich etwas im Tatendrang hinderte. Da ja noch genügend anderer Bereiche zur Verfügung standen, sparte ich diesen dann aus; ich wollte halt durch blöde Fragen die Stimmung nicht killen. In einer späteren ruhigen Minute erhielt ich die von dir Alina angeführte Erklärung. Damit wieder etwas gelernt!

 

Gruß Jupiter.

"Wenn du fühlst, dass in deinem Herzen etwas fehlt, dann kannst du, auch wenn du im Luxus lebst, nicht glücklich sein."

 

(Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama)

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.