Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Gründung eines Unterstützungsvereins


Recommended Posts

Ich sprach nicht von einem Arbeitgeber Kredit.

Der Inhaber der Agentur tritt als Privatmann auf, und gibt der Dame die Kohle. Somit wäre es ein Privatkredit.

 

M.E. ebenso problematisch, vielleicht noch mehr. Ein solcher Inhaber wäre extrem angreifbar, egal, wie gut gemeint es sein könnte. Denn durch die Verquickung von P6 und Kredit, was ja immer noch gegeben wäre, weil der "Privatmann" ja zufällig zugleich Agenturinhaber ist, kommt der Inhaber sehr schnell in den Verdacht der sexuellen Ausbeutung. Denn es ähnelt - von außen betrachtet - sehr dem klassischen Modell der Menschenschlepper: auf Pump jemand nach D schleusen und dann hier die "Reisekosten" abarbeiten lassen. Wäre ich Inhaber einer Agentur, nie im Leben würde ich einer Agenturdame auch nur einen Cent leihen. Schenken vielleicht ja (z.B. den Agenturanteil), aber leihen, nein.

 

Eine Bank muss nicht gegründet werden. Das seitens der Bafin festgelegte maximale Volumen (Anzahl Kredite und akkumulierte Kredithöhe) dürften wir zu keiner Zeit auch nur näherungsweise erreichen.

  • Thanks 4
Link to comment
Guest Rene D.

Da hat Jacob recht.

Aufgrund des aktuellen Prostiuitionsschutzgesetzes ist auch der kleinste Ansatz die Prostiuierte in ein "Abhängigkeitsverhältnis" zu bringen problematisch.

 

Sicherlich immer nur dann wenn auch geklagt wird. Wie heisst es so schön. Wo kein Kläger da kein Richter.

 

Wenn die Kreditnehmerin in der Eigenschaft als Prostiuierte den Kredit nicht zurück zahlen will, hat Sie die rechtliche Möglichkeit dazu. Den meisten Mädels sind Ihre Möglichkeiten dazu weiterhin nicht bewusst. (Zum "Glück" für die Agenturen und Zimmervermietungen) ;-)

  • Thanks 1
Link to comment
M.E. ebenso problematisch, vielleicht noch mehr. Ein solcher Inhaber wäre extrem angreifbar, egal, wie gut gemeint es sein könnte. Denn durch die Verquickung von P6 und Kredit, was ja immer noch gegeben wäre, weil der "Privatmann" ja zufällig zugleich Agenturinhaber ist, kommt der Inhaber sehr schnell in den Verdacht der sexuellen Ausbeutung. Denn es ähnelt - von außen betrachtet - sehr dem klassischen Modell der Menschenschlepper: auf Pump jemand nach D schleusen und dann hier die "Reisekosten" abarbeiten lassen. Wäre ich Inhaber einer Agentur, nie im Leben würde ich einer Agenturdame auch nur einen Cent leihen. Schenken vielleicht ja (z.B. den Agenturanteil), aber leihen, nein.

 

Eine Bank muss nicht gegründet werden. Das seitens der Bafin festgelegte maximale Volumen (Anzahl Kredite und akkumulierte Kredithöhe) dürften wir zu keiner Zeit auch nur näherungsweise erreichen.

 

Davon abgesehen, können Privatleute derartige Kreditausfälle auch nicht steuerlich absetzen. Und die Abzugsfähigkeit ist ein Kernpunkt in Jakobs Vereinsidee.

 

---------- Beiträge zusammengefügt um 19:11 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:06 Uhr ----------

 

Da hat Jacob recht.

Aufgrund des aktuellen Prostiuitionsschutzgesetzes ist auch der kleinste Ansatz die Prostiuierte in ein "Abhängigkeitsverhältnis" zu bringen problematisch.

 

Sicherlich immer nur dann wenn auch geklagt wird. Wie heisst es so schön. Wo kein Kläger da kein Richter.

 

Wenn die Kreditnehmerin in der Eigenschaft als Prostiuierte den Kredit nicht zurück zahlen will, hat Sie die rechtliche Möglichkeit dazu. Den meisten Mädels sind Ihre Möglichkeiten dazu weiterhin nicht bewusst. (Zum "Glück" für die Agenturen und Zimmervermietungen) ;-)

 

Verstehe ich nicht.

Jemand der nichts mehr besitzt, dem kann nicht genommen werden.

Jemand der pfändbares Eigentum besitzt, kann zum Ausgleich seiner Verbindlichkeiten gepfändet werden.

Niemand kann zu einer Arbeit gezwungen werden.

Also was unterscheidet Prostituierte von allen anderen?

Link to comment
Guest Rene D.

Also was unterscheidet Prostituierte von allen anderen?

 

Das Sie Prostuiuerte sind und unter das Prostiuitionsschutzgesetz fallen.

Deshalb verweigern häufig auch Banken Geschäfte mit Prostiuierten, wenn Ihnen der Beruf der Kundin bekannt ist.

 

Ein etwas weit her geholtes Beispiel ist der "Rauswurf" von Micaela Schäfer bei der Deutschen Bank. Sie ist sicherlich keine Prostiuierte (....obwohl?), aber es bestehen begründete Zweifel. Bevor es Ärger gibt, endet die Bank die Geschäftsbeziehung.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.