Jump to content

 

saraka

Porträt über Hamburger Escort-Dame

Recommended Posts

Hallo,

ich habe eine Anfrage der etwas anderen Art: Ich bin Journalistin und möchte gern ein Porträt über eine (nebenberufliche) Escort-Dame schreiben, die gleichzeitig noch einer anderen Tätigkeit nachgeht, also z.B. Studentin ist o.ä. Da ich in Hamburg lebe, müsste es schon jemand aus Hamburg sein. Hat jemand hier im Forum Lust, sich einmal mit mir zu treffen und mir ein wenig über sich zu erzählen? Selbstverständlich sichere ich absolute Anonymität zu! Weitere Fragen beantworte ich gern per PN.

 

Viele Grüße und hoffentlich bis bald

Sara

Share this post


Link to post
Hallo,

ich habe eine Anfrage der etwas anderen Art: Ich bin Journalistin und möchte gern ein Porträt über eine (nebenberufliche) Escort-Dame schreiben, die gleichzeitig noch einer anderen Tätigkeit nachgeht, also z.B. Studentin ist o.ä. Da ich in Hamburg lebe, müsste es schon jemand aus Hamburg sein. Hat jemand hier im Forum Lust, sich einmal mit mir zu treffen und mir ein wenig über sich zu erzählen? Selbstverständlich sichere ich absolute Anonymität zu! Weitere Fragen beantworte ich gern per PN.

 

Viele Grüße und hoffentlich bis bald

Sara

 

Hi Sara,

wieso muß/soll die Dame noch einer anderen Tätigkeit nachgehen?!

Wieso keine Frau die rein als Escort arbeitet, oder Eine die vielleicht auch im Apartment arbeitet?!

 

Lieben Gruß,

Knackpo


Mann mit Knackpo...,und nicht nur dem!!!

 

...ich kann es beweisen,...zwinker!!!

Share this post


Link to post

wenigstens fragt sie mit offenem Visier und startet nicht erst ne krude Umfrage! :handkuss:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Hi Sara,

wieso muß/soll die Dame noch einer anderen Tätigkeit nachgehen?!

Wieso keine Frau die rein als Escort arbeitet, oder Eine die vielleicht auch im Apartment arbeitet?!

 

Lieben Gruß,

Knackpo

 

Hallo Knackpo,

es soll, so wünscht es sich die Redaktion, jemand sein, der sozusagen in zwei Welten zu Hause ist und ein wenig über dieses "Doppelleben" sprechen kann. Ich bin ziemlich sicher, dass es z.B. eine ganze Menge Studentinnen etc gibt, die sich im Escort-Bereich ein bisschen Geld dazuverdienen, warum auch nicht. So jemanden würde ich gern kennen lernen. Weißt du eine Frau, die auf dieses Profil passt? Wie gesagt, alles vollkommen anonym und auch ganz bestimmt nicht "moralisierend" oder reißerisch geplant. Es wäre toll, wenn du – oder jemand anders hier im Forum – mir weiterhelfen könntest.

 

Viele Grüße

Sara

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Hallo Sara, ich würde mich an Deiner Stelle von MC verifizieren lassen.

 

In Anbetracht notwendiger diskretionsbedingter Zurückhaltung gegenüber den Medien erleichtert es vielleicht der einen oder anderen Dame, auf Dich zuzukommen.

 

Viel Glück und Erfolg und :willkommen:

  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Hallo Sara, ich würde mich an Deiner Stelle von MC verifizieren lassen.

 

In Anbetracht notwendiger diskretionsbedingter Zurückhaltung gegenüber den Medien erleichtert es vielleicht der einen oder anderen Dame, auf Dich zuzukommen.

 

Viel Glück und Erfolg und :willkommen:

 

Hallo Asfaloth,

was bedeutet das denn genau, bzw. wie lasse ich mich denn verifizieren?

 

Danke für den Tipp und viele Grüße

Sara

Share this post


Link to post
Hallo Knackpo,

es soll, so wünscht es sich die Redaktion, jemand sein, der sozusagen in zwei Welten zu Hause ist und ein wenig über dieses "Doppelleben" sprechen kann. Ich bin ziemlich sicher, dass es z.B. eine ganze Menge Studentinnen etc gibt, die sich im Escort-Bereich ein bisschen Geld dazuverdienen, warum auch nicht. So jemanden würde ich gern kennen lernen. Weißt du eine Frau, die auf dieses Profil passt? Wie gesagt, alles vollkommen anonym und auch ganz bestimmt nicht "moralisierend" oder reißerisch geplant. Es wäre toll, wenn du – oder jemand anders hier im Forum – mir weiterhelfen könntest.

 

Viele Grüße

Sara

 

Vielen Dank für deine Antwort. Nein, leider kann ich dir bei deiner Suche nicht weiterhelfen.

Aber viel Erfolg bei deiner Suche und dem Projekt.

 

Lieben Gruß,

Knackpo


Mann mit Knackpo...,und nicht nur dem!!!

 

...ich kann es beweisen,...zwinker!!!

Share this post


Link to post

Guten Tag Sara,

es stellt sich die Frage nach Ihrer Reputation und was konkret eine Escort-Dame von einer Zusammenarbeit mit Ihnen haben soll, welches Interesse konkret Sie antreibt.

vor einiger Zeit habe ich diesen zeitlosen Beitrag gepostet und würde Sie bitten, einfach mal darüber nachzudenken. Ich bin dabei, ethische Medien-Guidelines zur Berichterstattung über Sexarbeit und Prostitution zusammen zu stellen und werde sie mit Sexworker Aktivisten nächste Woche in Glasgow diskutieren. Ziel ist, diese nicht nur international bekannt zu machen, sondern sie in Journalistenschulen und Redaktionen vorzustellen.

 

Ich wünsche einen schönen Tag.

Ariane

 

ps: die Kritik dieses aktuellen englischsprachigen Blogs einer von mir sehr geschätzten Wissenschaftlerin und Autorin Laura Agustin, lässt sich nach meiner umfangreichen Erfahrung im Umgang mit Journalisten, Studenten etc. auch auf diese Gruppen übertragen.

Edited by Ariane
  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Ist das dann die vielfache Wiederholung des berühmten Stern Artikels und all der nachfolgenden "Homestories"? Am Ende kommt dann raus, das die Damen meist Studentinnen sind und so ihr karges Leben aufbessern....


Kleine Revival Tour

Share this post


Link to post

....dabei wäre es doch viel interessanter, die Rolle der Männer auf der Anbieterseite im modernen Sexwork zu beleuchten, wie sich gestern herauskristallisiert hat.

Share this post


Link to post

Die Dame hat ihr Thema für den Artikel gewählt und ich denke sie muss sich nicht dafür entschuldigen, dass sie kein Pay6-Enzyklopädie mit allen Aspekten verfasst..dazu sind eher andere berufen..

  • Thanks 1

Aber vielleicht ist dies der stärkste Zauber des Lebens: es liegt ein golddurchwirkter Schleier von schönen Möglichkeiten über ihm, verheißend, widerstrebend, schamhaft, spöttisch, mitleidig, verführerisch. Ja, das Leben ist ein Weib! - F. N.

Share this post


Link to post

Ich denke, Hinweise zu weiteren Aspekten im Kontext "Sexwork" sind ihr nicht unwillkommen.

 

Tiefergehende Erläuterungen zum Thema Sexualpraktiken hingegen dürften sie wohl weniger interessieren. :cool:

Share this post


Link to post
Die Dame hat ihr Thema für den Artikel gewählt und ich denke sie muss sich nicht dafür entschuldigen, dass sie kein Pay6-Enzyklopädie mit allen Aspekten verfasst..dazu sind eher andere berufen..

 

Das habe ich auch nicht erwartet. Abgesehen davon, dass Themen "von Oben" vorgegeben werden und teilweise auch die Richtung, in die es gehen soll. :schreiben: Die journalistische Arbeit ist auch mir nicht ganz so fremd. Und trotzdem hab ich einfach mal überlegt... :zanken:

  • Thanks 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Share this post


Link to post

ich finde es immer ein wenig schade, daß bei den einschlägigen sendern, wenn es um das thema prostitution geht, sehr, sehr oft um studentinnen und escort geht. die überwiegende mehrheit aber arbeitet nicht als escort, sondern in clubs und wohnungen.

 

aber ich wünsche dir viel glück bei der suche nach einer interview-willigen dame, sara.

 

lg lucy

  • Thanks 6

Share this post


Link to post
Hallo,

ich habe eine Anfrage der etwas anderen Art: Ich bin Journalistin und möchte gern ein Porträt über eine (nebenberufliche) Escort-Dame schreiben, die gleichzeitig noch einer anderen Tätigkeit nachgeht, also z.B. Studentin ist o.ä. Da ich in Hamburg lebe, müsste es schon jemand aus Hamburg sein. Hat jemand hier im Forum Lust, sich einmal mit mir zu treffen und mir ein wenig über sich zu erzählen? Selbstverständlich sichere ich absolute Anonymität zu! Weitere Fragen beantworte ich gern per PN.

 

Viele Grüße und hoffentlich bis bald

Sara

 

 

als nicht frau und noch weniger nicht sexworker sellt sich mir zuerst mal die frage: wer sind sie? für wen schreiben - arbeiten sie?

 

der hintergrund meiner frage . . ich sag s mal so. viele die sich als journalisten ausgeben sind bei näherem hinschauen mehr der journaille als dem journalismus verpflichtet. gerade wieder erlebt das sich eine journalistin die sich als solche ausgab auf eine art und weise zu einem thema recherchiert und anschließend geschreibselt hat das mir meine haare hätt ich denn noch welche zu berge stehen würden.

 

zu keinem anderen thema wie sexarbeit und gesundheit/hiv wird geschreibselt und pauschalisiert was das zeug hält. und das alles für die quote - bzw um den verkauf für werbezeit zu pushen.

 

wie gesagt ich bin ja weder frau, noch sexarbeiter und mein thema ist es ja nicht. . . . :blinken:

 

just my seven cents


Jenseits von Gut und Böse . . .

Share this post


Link to post
Was nichts kostet, ist nichts wert, so sagt man. Stimmt.

 

Das sehe ich persönlich anders. In allen Belangen.

 

Man/frau kann mit einer solchen Einstellung Dritter auch dergestalt umgehen, dass man/frau sozusagen einfach die Kelle fallen läßt, wenn einem bzw. den eigenen (kostenlosen) Aktivitäten tatsächlich diese Art "Wertschätzung" entgegengebracht wird. Was leider mitunter vorkommt, richtig

 

Allgemein angemerkt, ohne ehrenamtliches Engagement Vieler wäre unser Gesellschaft kalt wie die Arktis. Nur dass da eher selten drüber geschrieben wird. Auch deshalb - bei allen sonstigen Vorbehalten - schätze ich die regelmäßige Rubrik "Helden" in der BZ, wo ich glaube täglich fast eine ganze Seite verschiedensten ehrenamtlichen Aktivitäten und Personen gewidmet wird. Leuten und Aktionen, von denen man/frau sonst nie im Leben was mitbekommen würde. Menschen "von der Strasse", allesamt keine "Wohlhabenden". Es motiviert zum eigenen Engagement und hilft bei der Überwindung mitunter auftretender Frustphasen.

Edited by nolensvolens
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Allgemein angemerkt, ohne ehrenamtliches Engagement Vieler wäre unser Gesellschaft kalt wie die Arktis. Nur dass da eher selten drüber geschrieben wird. Auch deshalb - bei allen sonstigen Vorbehalten - schätze ich die regelmäßige Rubrik "Helden" in der BZ, wo ich glaube täglich fast eine ganze Seite verschiedensten ehrenamtlichen Aktivitäten und Personen gewidmet wird. Leuten und Aktionen, von denen man/frau sonst nie im Leben was mitbekommen würde. Menschen "von der Strasse", allesamt keine "Wohlhabenden". Es motiviert zum eigenen Engagement und hilft bei der Überwindung mitunter auftretender Frustphasen.

 

Unter dem Strich betrachtet ist dieses "Zusammenücken - das Einer für den Anderen da sein" begrüßenswert und absolut Posiitv.

 

Der Wermutstropfen der mir als einer von vielen Aspekten auf der anderen Seite der Münze bitter den Hals runterrutscht, ist zum einen das Bundespräsidiale Seelsorgerische Hinweisen unseres Herrn Gauck der wie auch andere Politker nicht müde wird ein mehr an "ehrenamtlichem Engagement zu betonen sprich zu fordern. In gleichem Maß wie die Poltik immer wieder ins gleiche Horn bläst entzieht sich das politische Berlin, der Staat in vielen Bereichen seiner bis dato wahrgenommen sozialen Verantwortung.

 

Wohnungsbau zu verträglichen Mieten - Stichwort Gentrifizierung -

Versorgung von alten Menschen ohne Anhang oder auch mit Anhang die zu Hause leben wollen und im Fall eines kleinen familiären Netzwerkes dringend Hilfe und Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen benötigen, - Stichwort Pflegereform - und und und.

 

Die europäische Krisenstrategie ist Selbstmord. Es ist ziemlich schwierig, die Politik der sogenannten Troika unter der Führung Deutschlands als etwas anderes als Klassenkampf zu interpretieren. EZB-Präsident Mario Draghi hat selbst gesagt, dass man den Sozialstaat loswerden will.

Edited by Dennis
  • Thanks 3

Jenseits von Gut und Böse . . .

Share this post


Link to post
Es wird sicherlich eine ganze Menge Studentinnen im BIZ geben, die auch das Klischee ich war jung und brauchte das Geld bedienen. Aber es gibt auch ne ganze Menge anderer Geschichten hinter den Hochglanzfotos der Sedcards.

Wenn, wie Du schreibst, Dein Portrait auch dazu beitragen könnte, Lebenssituationen besser zu verstehen, dann wäre es doch evtl sinnvoll, auch verschiedene zu porträtieren, statt das ewig Gleiche zu nehmen und es lediglich neu zu verpacken.

 

Die Damen die als SW arbeiten, kommen aus allen Teilen der Gesellschaft, sind ein Spiegel, von "Bildungsfern" bis zum akademischen Abschluss, von "kleiner Verkäuferin" über die leitende Angestellte bis hin zur selbstständigen Unternehmerin. Genauso vielfältig sind die Beweggründe.

 

Liebe Thea und Lucy, liebe übrige SchreiberInnen,

diese Kritik hat mich nachdenklich gemacht, es stimmt schon, dass die von der Redaktion vorgegebene "Studentin" ziemlich klischeehaft ist. Insofern habe ich noch einmal mit meiner Redaktion Rücksprache gehalten und die Einwände weitergegeben. Ergebnis: Stimmt, sorry. Es soll nach wie vor ein Porträt werden, d.h. ich werde mich auf eine Frau beschränken müssen – angesichts der bisherigen Zurückhaltung möglicher Interviewpartnerinnen sieht es ja auch nicht gerade so aus, als würde sich eine Suche nach mehreren Frauen leichter gestalten ;-)

Es muss aber nun doch keine "Nebenberufliche" mehr sein, eine Studentin auch nicht. Es sollte einfach eine Frau sein, die Geld mit Sex verdient (hat) und ein bisschen darüber erzählen mag, wie sie dazu gekommen ist, wie ihr Umfeld darauf reagiert hat usw.

 

Fühlt sich jemand angesprochen und hat Lust, mir ihre Geschichte zu erzählen? Schön wäre allerdings nach wie vor, wenn sich eine Frau aus dem Hamburger Raum melden würde. Theoretisch kann man so ein Interview auch telefonisch führen, aber für ein Porträt finde ich es schöner, sich auch einmal persönlich zu treffen.

 

Eine Kleinigkeit noch: Mir ist sehr bewusst, dass es eine ganze Reihe von Journalisten gibt, die sich wenig Mühe geben, mit ihren Interviewpartnern und deren Geschichten respektvoll umzugehen, insofern ist Misstrauen Medienvertretern gegenüber sicherlich berechtigt und begegnet mir auch nicht das erste Mal. Leider sind meine Möglichkeiten, hier in diesem Forum den Beweis zu erbringen, dass ich nicht zu "dieser Sorte" von Journalisten gehöre, relativ gering. Ich kann nur wiederholen, dass mein Interesse nicht darin besteht, sensationslüsterne Leser mit pikanten Details zu bedienen oder auf die Tränendrüse zu drücken oder dergleichen, sondern einen Menschen vorzustellen, der eine besondere Geschichte zu erzählen hat. Und die trifft man hier wahrscheinlich häufiger als, was weiß ich, in Versicherungsvertreterkreisen.

 

Viele Grüße

Sara

 

PS: Liebe Hamburger Leserinnen, fasst euch ein Herz. Ich wäre so dankbar!

  • Thanks 6

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Escortdame für ersten Kuss des Lebens und ersten Sex des Lebens

      Hallo Leute, ich suche eine Escort-Dame für den ersten Kuss meines Lebens. Ich bin leider schon 27 und immernoch ungeküsst, ungedatet und ungefickt. Das ist nicht so toll und ich möchte das gerne ändern. Daher suche ich eine Escortdame für ein normales Date. Ich möchte gerne einmal im Leben ein Date mit einer Frau haben und einmal im Leben eine Frau geküsst haben. Da ich leider gerade noch in der 2ten Ausbildung zum Erzieher stecke, habe ich nun nicht so massig Geld. Da ich 2-4 mal pro Woche zum Crossfit gehe und mich auch sonst sehr für Sport interessiere, wäre es cool wenn Sie auch viel Sport macht, sich ebenso für Politik und Gesellschaft interessiert und eine ebenso HipHop liebt wie ich. Gerne würde ich mit ihr auch gemeinsam auf ein Konzert gehen. Ich will einfach mal wissen wie ein date und wie ein Kuss ist. Hat da jemand Tipps welche Frau man da buchen kann? Ich bin was Frauen angeht sehr unsicher und überfordert und will daher keine die mich zu sehr überfordert. Sex wäre denke ich auch etwas zu früh, es geht erstmal nur darum ein date zu haben und einen Kuss. Ich kann aber nicht mehr als 400 Euro zahlen, besser etwas weniger.

      in Anfragen (Hamburg)

    • "Alternative" Escortdame für Frankfurt, 25.04.

      Guten Morgen, ich bin auf der Suche nach einem "alternativen" Escort-Date. Die Dame meiner Wahl, sollte so bis Mitte / Ende 20 alt sein, eine natürliche Oberweite und Deutsche bzw. in Deutschland aufgewachsen, Studentin oder Typ Studentin. Was ich mit "alternativ" meine...die Dame sollte "anders" sein, gerne mit zahlreichen Tattoos oder Piercings geschmückt, oder Dreads, Sidecut / Undercut, Gothic-, Nerd- oder Hippie-Style... Das Date sollte als Tagesdate in Frankfurt a. M. am kommenden Donnerstag, den 25.04. stattfinden. (so ca. 10 - 15 / 16 Uhr). Recommendations, anyone? Vielen Dank und Grüße Olivio

      in Anfragen (Bundesweit)

    • Escortdame kommt nicht zum Date

      Ich hatte mal ein Date mit einer Dame vereinbart, sie sollte unter anderem https://kryptonescort.de/ladies/nele-370470/ sein. Das Date war NICHT über diese Seite angefragt, ich habe diese nur als Beispiel genommen. Date war ausgemacht, alles vorbereitet und ich erwarte ihre Ankunft. 10 Minuten nach der ausgemachten Zeit ruft mich die Agentur an (5 Minuten später hätte ich angerufen) ob den die Dame bei mir ist. Ich verneinte dies und dann musste die Agentur mir sagen, das die Dame nicht auftauchen wird. Richtig abgesagt hat die Dame nicht. Es gab nur die Info, dass ihr Auto kaputt ist und sie sowieso keine Lust mehr auf die Agentur hat. Ich schreibe dies um einerseits Informationen (sozusagen ein Nichtbericht) zu geben und auch zu fragen ob Ihr auch schon einmal so etwas erlebt habt?

      in General Escort related

    • Escortdame mit indisch/-pakistanischen Wurzeln gesucht

      Hallo miteinander, da es mich die letzten 2 Monate beruflich nach England verschlagen hatte, musste ich hier mein "Glück" bei den Damen auf der Insel suchen bzw. finden ! Dabei muss ich sagen das speziell die Damen mit indischen/-pakistanischen Aussehen meinen Geschmack gefunden haben und ich wollte mal in Erfahrung bringen ob auch in good old Germany die eine oder andere Dame verfügbar ist ? Ich hatte schon in der Vergangenheit, einen leichten Hang zum arabischen bzw. türkisch stämmigen Damen, doch auch hier ist die Auswahl begrenzt, wäre für Vorschläge dankbar ! Leider können mir meine Stammagenturen in Deutschland leider nicht weiterhelfen, somit wende ich mich an die Community ! Danke im Voraus ! Gruss   herold

      in Anfragen (Bundesweit)

    • Entscheidungsfindung für eine Escortdame

      Ich suche für ein Date eine Dame. Es bleiben letzendlich zwei Damen übrig. Wer die Wahl hat, hat die Quahl.   Bei sonstigen anderen Entscheidungen im Leben nehme ich eine mal gefundene half Dollar Münze . Eine Seite in GOD WIE TRUST mit dem Kopf von JFK 1971 bedeutet ja, Rückseite bedeutet nein. Und dann fliegt die durch die Luft auf den Boden. Ergebnis ist für mich dann bindend.     Eine Dame fragte mich mal wieso ich mich für Sie entschieden hatte ? Ich habe ihr das mit der Münze gesagt, sie meinte interessant das könnte ich doch mal bei MC reinstellen, viell gibt es noch weitere Meinungen.

      in General Escort related

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.