Jump to content

 

Empfohlene Beiträge

Was sind mit Mythen gemeint? In einer Diskussion unter Männern sagte einer das es in Pay6 Bereich alles gibt . Ich sagte darauf das es im P6 keine echten Zwillinge zu Daten sind und es auch keine Prominente in diesem Bereich gibt.

Gibt es das wirklich nicht? Im Internet ist da leider nichts zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der erste Mythos ist, dass alles, das nicht im Internet zu finden ist, nicht existiert.

Der zweite, dass alles, was im Internet u finden ist, auch von jedem gefunden wird.

 

Gilt aber allgemein und nicht auf Paysex beschränkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blödsinn...alles is echt... :lolly:


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt gar keinen Paysex, das ist nur ein Mythos, also kann es alles andere ja auch nicht geben.


MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist Paysex?


Wer übler Nachrede lauscht, ist nicht besser als der Verleumder selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

IIIIIIIHHHHHHHHHH.....smiley_emoticons_flucht.gif


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde mir die Methode für mein nächstes Streitgespräch gut merken - sie wird mir sehr hilfreich sein:

Ich behaupte dann einfach irgendwas und lasse die These von der Forumsgemeinde per Schwarmintelligenz nachträglich verifizieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich behaupte dann einfach irgendwas und lasse die These von der Forumsgemeinde per Schwarmintelligenz nachträglich verifizieren...

 

Bist Du sicher, dass Du hier keine Buchstaben verwechselt hast?!?! Wenn dem so wäre, könnte es mit der Intelligenz fragwürdig werden.... :schuechtern::blinken:


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich werde mir die Methode für mein nächstes Streitgespräch gut merken - sie wird mir sehr hilfreich sein:

Ich behaupte dann einfach irgendwas und lasse die These von der Forumsgemeinde per Schwarmintelligenz nachträglich verifizieren...

 

Funktioniert auch wider die Naturgesetze (wenns grad so konveniert) :lach::clown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hessebub, willkommen in der Matrix!


Die Bedeutung eines Menschen liegt nicht in dem, was er erreicht,

sondern in dem, was er sich zu erreichen sehnt.

(Khalil Gibran)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was sind mit Mythen gemeint? In einer Diskussion unter Männern sagte einer das es in Pay6 Bereich alles gibt . Ich sagte darauf das es im P6 keine echten Zwillinge zu Daten sind und es auch keine Prominente in diesem Bereich gibt.

Gibt es das wirklich nicht? Im Internet ist da leider nichts zu finden.

 

Im sogenannten Pay6 gibt es alles, leider...es wird nur nicht über alles berichtet, vielleicht ganz gut so :schuechtern:

 

Lieben Gruß,

Knackpo


Mann mit Knackpo...,und nicht nur dem!!!

 

...ich kann es beweisen,...zwinker!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Ähnliche Themen

    • Pay6 Anbieter auch nach neuem Gesetz?

      Hallo Mädels,   jede von uns denkt sich wohl ihren Teil zum neuen Prostitutionsgesetz. Mach ich weiter oder nicht, warte ich ab und schaue was passiert, erstmal, bis sie mich anschreiben oder vermeide ich jegliche Schwierigkeiten mit den Behörden, registriere mich mit Passbild und allen was sie von mir haben wollen und hole mir den Hurenausweis. Sich registrieren zu lassen, das allein erinnert mich an Zeiten, die nichts Guten hatten.   Wie dem auch sei, ich dachte ich mache einfach mal eine Umfrage dazu, ganz anonym, wo jede einfach mal abstimmen kann. Ich habe übrigens noch nie eine Umfrage gemacht und probiere es einfach mal aus.     Eure Antworten fände ich gut, auf jeden Fall interessant für uns Frauen als Gemeinschaft, hilfreich zu verstehen für mich obwohl, ich habe meine Antwort schon getroffen und stimme auch ab.   Die Umfrage ist an alle gerichtet die Pay6 in jeglicher Form anbieten, auch an Escortagentur-Inhaberinnen, aber nur, wenn sie noch selber buchbar sind und nicht nur vermitteln. Kimi   p.s. keine Ahnung ob die Umfrage funktionier, ich selber sehe schon keine Abstimmungsflächen mehr, vielleicht habe ich was falsch gemacht.

      in Allgemein

    • Das "Extra" bei Eurem besten Pay6 Erlebnis

      Wenn ich viele der Beiträge so lese, schwingt immer mit, dass es verschiedene Ansichten dazu gibt, was ein gelungenes Pay6 Erlebnis zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Ich möchte das nicht mit einer vorgegebenen Liste einengen, sondern einfach mal nach Ansichten und Erlebnissen fragen:   Wenn Ihr Eure Erlebnisse auf Angebots- oder Nachfrageseite Revue passieren lasst, was war das "Extra", das ein gutes zu Eurem besten Erlebnis gemacht hat? Oder ist schon die Frage falsch gestellt, weil jedes Erlebnis ganz individuell ist?   Ich freue mich auf Eure Antworten.

      in Allgemein

    • Ein Traum, nie wieder pay6 ?

      Ich machs kurz !   Es war ein lauer Sommerabend, die Außenplätze meiner Lieblingsbar waren alle besetzt, so dass ich als einziger innen an der Bar saß. Unterhielt mich etwas mit einem Barkeeper, und da merkte ich wie sein Hals länger wurde, und die Augen gieriger. Ich drehte mich um. Da kam eine langbeinige Blondine im kleinen schwarzen , High Heels, dezent gebräunte Haut, lächelnd auf uns zu. Sie nahm neben uns auf einem Barhocker platz und fragte was sie denn bei der Wärme trinken könnte. Der Barkeeper suchte bei dem Anblick nach Worten. Da bot ich der Dame meinen Drink an zum probieren. Führte einen zweiten Strohalm in den Mojito ein , sie saugte daran, oh fein, so etwas nehme ich auch. Nachdem wir beide mit netter Unterhaltung jeweils 2 Mojito hatten, meinte sie, trinken wir noch einen. Geht leider nicht, bin mit dem Auto da. Oh schade. Aber wir könnten zu mir nach Hause fahren, hab noch Südafrikanischen Weißwein im Kühlschrank, können wir gemeinsam auf der Terrasse noch trinken. Ja, das machen wir. Jetzt hätte es mich beinahe vom Barhocker gehaut.   Ich bezahlte, der Barkeeper wünschte uns noch einen schönen Abend ( ah, er kann wieder sprechen). Zuhause angekommen machte sie es sich auf den Gartenmöbeln bequem. Wir tranken zusammen eine Flasche Wein, und unterhielten uns sehr gut. Sie fragte nach dem Bad, wieso nicht Toilette, egal. Ich erklärte Ihr den Weg. Sie kam zurück und ich hörte ihre High Heels auf dem Carrera Marmorboden in meinem Wohnzimmer. Auf einmal stand sie vor mir, bekleidet mit feinsten Dessous und ihren High Heels. Ich nahm sie bei der Hand und zog sie hinter mir her ins Schlafzimmer . Dort angekommen, warf sie mich aufs Bett, zog mir meine Hose runter und hat mir einen geblasen bzw. gesaugt, genau so wie ich es will. Es ging noch ca 3 Stunden wild und ungestüm weiter.   Wir verabredeten uns für das nächste WE. Sie wollte wieder zu mir kommen. So war es auch. Sie brachte mir ein Geschenk mit, Potenzpillen, und auch Ihre beste Freundin im perfekten Fetisch-Outfit. Was dann passierte kann ich nun wirklich nicht mehr beschreiben. Ich wollte mich natürlich revanchieren und lud sie zu einem Kurztrip nach Venedig ein.   2 Wochen später ging es nach Venedig. Als wir mit meinem Auto in München starteten, ging es die BAB Richtung Süden. Kurz nach Holzkirchen hat mich die Geschwindigkeitsbegrenzung aus meiner vom Tempomaten gehaltenen Reisegeschwindigkeit von 240 kmh jäh auf 100 kmh runtergebremst. Bei dieser moderaten Geschwindigkeit fing meine Begleitung an meine Hose zu öffnen und meinen Sch… auf das liebevollste zu bearbeiten....................   In Vendedig angekommen, unternahmen wir bei einem lauen Vollmondabend eine Gondelfahrt. Als der Gondolerie das Lied; ti amo anstimmte war es um mich geschehen. Ich sagte Schatz ? wie ist dein Name ? Vivien , oh Vivien willst Du meine Frau werden ?   In diesem Moment spürte ich wie eine Hand zwischen meinen Beinen sich vorarbeitete, und mich liebevoll wachstreichelte. Ich öffnete meine Augen, ach Du bist es. Meine Lieblingsescort , hatte ja ganz vergessen, bin ja mitten in einem ON.

      in Phantasien/Erotische Geschichten

    • Sexarbeit – Prostitution, Lebenswelten und Mythen von Frau von Dücker

      sperrangelweit geöffnete Hurentüren   Die Zukunft: anerkannt, noch viel öffentlicher und finanziell wesentlich attraktiver. Dem traditionsreichen Dienstleistungsgewerbe stehen laut der Autorin glänzende Zeiten bevor. In diesem ausgezeichneten, sachlich klug aufbereiteten und wissenschaftlich fundiertem Buch zur Ausstellung „Sexarbeit“ wird dem geneigten Sexophilen die Entwicklung der käuflichen Liebe in Bildern, detailreichen Schilderungen und kleinen Intervieweinschüben näher gebracht. Wohltuend wird auf die ganzen hohlen Phrasen des Genres verzichtet und zum Teil ein selbstkritischer, ja selbstironischer Stil gepflegt. Ein Blick hinter die Kulissen, die mehr an Alltagsroutine, Langeweile und Menschenkenntnis der Sexarbeiterinnen offenbart, als es der äußere Schein für den oberflächlichen Betrachter vorgibt.   Ich besuchte die eintrittsfreie Ausstellung als sie in der Berliner Grunewaldstraße gastierte und lernte die Ausstellungsmacherin kennen. Die Resonanz war mäßig und so stürzte sie fast auf mich zu und wollte mir alles erklären. Stellen Sie sich das vor: ich stehe vor einem meterhohen Foto, auf dem ein schwitzender Mann in eine geschminkte Frau eindringt und die Ausstellungsleiterin fühlt sich bemüßigt mir zu erklären was ich da sehe. Weit und breit kein anderer Besucher. Die Frau blieb nun während der gesamten Zeit dicht an meiner Seite und sagte bei jeder minimalen Gesprächspause zwischen uns: „also, wenn Sie Fragen haben … Sie können mich fragen.“ In der Folge kaufte ich ihr das Buch zur Ausstellung ab, da ich es vorzog die Exponate im Buch und nicht länger im Original mit schier endloser Faktenanalyse durch die mich verfolgende Spezialistin zu würdigen.

      in Escort / Erotik Bücher

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.