Jump to content

 

zigarrenpaffer

Das Besondere am Kuss

Recommended Posts

Das Paradoxe am Kuss ist ja, wenn ich mich an meine Jugend erinnere, dass in jungen Jahren die intime Beziehung zum weiblichen Geschlecht zunächst übers Petting und Knutschen (Zungenküsse) ging und erst mehrere Treffen später auch der GV dazu kam (ist wohl auch heute noch der Fall). Dem gegenüber war mein erster Besuch in einem Puff nur GV – die Dame zu küssen war ein absolutes NoGo und hätte mit einem Rauswurf geendet. Das ist teilweise auch heute noch so (bei kaufmich wird klar differenziert zwischen Körperküssen und Zungenküssen), wenngleich die Zungenküsse zumeist – insbesondere im Escort – ganz klar dazu gehören.

 

Ich kenne aber auch eine ganz reizende Escort Dame, die zwar OV ohne Gummi (also den Schwanz in den Mund nimmt) aber keine Zungenküsse zulässt, sondern nur Körperküsse und sogenannte Kinderküsse mit geschlossenem Mund. Und da soll noch einer die Frauen verstehen…

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Es ist allgemein bekannt, dass ein richtiger inniger Kuss viel intimer ist , als als die Penetration. Darum bekommt Mann einen richtigen Kuss auch höchst selten beim Pay-Sex.

Die von den Damen im Rahmen ihres Leistungsangebotes gelieferten Küsse sind meist keine wirklichen Küsse.

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Ich möchte es einmal kurz und knapp formulieren: Keine Küsse - kein Date. Gehört für mich essentiell dazu.

und ich empfinde es ebenfalls als eine sehr sinnliche und intime Handlung. Love it !!

 

Das kann ich gut nach empfinden, aber gerade wegen der Intimität, frage ich mich, ob ich es wirklich als essentiell voraussetzen darf bzw. möchte ich eigentlich gar nicht darauf bestehen..

 

 

......

Ich kenne aber auch eine ganz reizende Escort Dame, die zwar OV ohne Gummi (also den Schwanz in den Mund nimmt) aber keine Zungenküsse zulässt, sondern nur Körperküsse und sogenannte Kinderküsse mit geschlossenem Mund. Und da soll noch einer die Frauen verstehen…

 

Ich kann dies sogar sehr gut verstehen (und ich bin keine Frau). Ich würde dir auch eher den Schwanz pur lutschen als dass ich dich (nicht persönlich gemeint sondern im Kontext als Freier im Allgemeinen) küssen würde.

  • Thanks 2

Zur Zeit in Zäsur

Share this post


Link to post
.

.

.

 

Wenn ich persönlich an meine vergangenen Begegnungen im Escort zurück denke, dann kann ich mich immer am besten an den ersten Kuss und die Küsse während des Dates, erinnern.

 

Mehr als körperliche Attribute oder sexuelle Techniken ist der Moment des Küssens, in meiner Erinnerung verhaftet.

 

Manchmal empfinde ich das Küssen auch beinahe als intimer als den Geschlechtsakt an sich.

 

„Zum Küssen muss man sich in die Augen schauen.

Sich dem Gegenüber zuwenden.

Küssen kann bei schwindender Liebe mehr Überwindung sein, als miteinander zu schlafen.

Auch zwischen Fremden kann das körperliche Entblößen leichter fallen, als sich beim Küssen wirklich aufeinander einzulassen

Sex, gleich welcher Art, ist eine körperliche Leistung, die von Hormonen getrieben und gesteuert wird.

Man kann eine antrainierte Technik abspulen, man kann imitieren, Rollen spielen, die Gedanken schweifen lassen.

Beim Sex können zwei Körper miteinander intim sein, ohne, dass zwei Menschen sich kennen. Noch mehr: Man kann sogar super Sex mit einem Menschen haben, den man nicht leiden kann.

Dagegen dürften die allermeisten sofort innerlich zurückschrecken, beim Gedanken, diesen Menschen leidenschaftlich, so richtig und mit Zunge und Fingerspitzengefühl zu küssen.

Beim Kuss existieren keine Stellungen, Muster und es gibt auch kein abspulbares Vorspiel.

Beim Küssen fällt in Sekunden auf, ob man sein Gegenüber leiden kann oder sich vor ihm ekelt.

Wie soll man seine Abneigung auch vertuschen in einem Moment der direkten Konfrontation?

Zwei Gesichter stehen oder liegen sich gegenüber.

Egal, ob die Augen geöffnet oder geschlossen sind:

Man fühlt sich beobachtet.

Ein Kuss kann die letzte Bastion der Intimität sein“

*Eric Hegmann

Paar- und Singlecoach

 

 

Mache ich mir zu viele Gedanken?

Empfinde nur ich es so?

Oder ist auch für euch der Kuss eine sehr intime Begegnung?

 

Ich sehe es ganz genau so. Ich empfand Küssen bei einem Escortdate immer intimer als den Sex an sich. Zuerst dachte ich, dass ich eine verquere Wahrnehmung habe, da im Privatleben z.B. im Falle von Fremdgehen ein Kuss harmloser als Sex angesehen wird. "Es war doch nur ein Kuss".

Mittlerweile haben mir aber viele Damen berichtet, dass es ihnen ebenfalls so geht. Auch wenn sie einen Kunden ansonsten sehr mögen, kann Küssen manchmal zu einer kleinen Überwindung werden, falls "Mann" Mundgeruch hat, übermäßigen Speichelfluss, einem die Luft zum Atmen abdrückt, Propeller spielt, die Bartstoppeln kratzen etc.. Umgekehrt gilt dies natürlich genauso (bis auf die Bartstoppeln :-p)

Erst beim Küssen weiß man wirklich, ob man sich im wahrsten Sinne des Wortes "gut riechen" kann, auf einer Wellenlänge ist und ein ähnliches Temperament hat.

Alles Dinge, die man im Vorraus noch nicht weißt, wenn zwei Fremde aufeinander treffen.

Ich glaube, wenn eine Frau einem Mann sagt, dass er ein guter Küsser ist, ist dies ein weitaus größeres Kompliment, als gut im Bett zu sein ;-)

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Das liegt aber vielleicht auch daran, dass die Penetration durch einen Gummi geschützt ist und der Zungenkuss eben nicht. Und deshalb frage ich mich auch, warum eine Zunge im Mund des anderen so viel intimer ist als ein Schwanz? In der sexuellen Entwicklung der Jugendlichen wird ja auch zunächst geknutscht und dann gevögelt und nicht umgekehrt. Teilweise gibt´s sogar nach dem Knutschen einen Blow Job noch vor dem GV.

Und auch wenn sich Mann und Frau heute auf freier Wildbahn treffen, dann beginnt das Spiel doch auch mit Petting, Knutschen, ggfs. Blow Job und am Ende dann GV als Krönung.

 

Nur im Paysex ist der GV obligatorisch und eben nicht das höchste Erlebnis…so richtig logisch erscheint mir das nicht….

Share this post


Link to post
Das liegt aber vielleicht auch daran, dass die Penetration durch einen Gummi geschützt ist und der Zungenkuss eben nicht. Und deshalb frage ich mich auch, warum eine Zunge im Mund des anderen so viel intimer ist als ein Schwanz? In der sexuellen Entwicklung der Jugendlichen wird ja auch zunächst geknutscht und dann gevögelt und nicht umgekehrt. Teilweise gibt´s sogar nach dem Knutschen einen Blow Job noch vor dem GV.

Und auch wenn sich Mann und Frau heute auf freier Wildbahn treffen, dann beginnt das Spiel doch auch mit Petting, Knutschen, ggfs. Blow Job und am Ende dann GV als Krönung.

 

Nur im Paysex ist der GV obligatorisch und eben nicht das höchste Erlebnis…so richtig logisch erscheint mir das nicht….

 

 

Um in deinen Worten zu sprechen: Bei Penetration während eines Escortdates ist eine Zunge im Mund meiner Meinung nach intimer als ein Schwanz, weil Frau "untenrum" keine Nase hat :-P Bei Oralsex denke ich, weil Schwanz, vorausgesetzt, dass er gut riecht, weniger falsch machen kann als Zunge.

Aber ich gebe dir vollkommen Recht, das gilt alles nur für Pay-Sex...in der freien Wildbahn sucht man sich ja schon rein chemikalisch betrachtet automatisch Partner aus, die man gerne riecht und für die man Gefühle entwickelt. Dann wird Sex auch automatisch zu einer sehr intimen Sache.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Einige Kolleginnen würden liebend gern aufs Küssen verzichten, aber in dem Wissen das dann fast kein Termin mehr zustande käme, bieten sie es eben mit an. Auf FO möchten ja noch einige Männer verzichten, auf Küssen aber witzigerweise die wenigsten.

 

Klar fängt man bei "normalen" Dates mit Küssen und Zärtlichkeiten an, weil man ja in der Regel für die Person, mit der man sich trifft, gewissen Gefühle hat.

Das ist im Pay6 doch eher nicht der Fall.

 

Man kann sich an dieser Stelle ja mal fragen, warum die Männer alle unbedingt küssen wollen. Ist es, weil das früher absolutes NoGo bei Huren war und man(n) nun die absolute Illusion haben möchte? Sex allein reicht da vielleicht nicht.. Die Bezeichnung/Trend Girlfriend-Sex kommt ja nicht von ungefähr...

 

Witzig finde ich übrigens, das sich niemand Gedanken über die Ansteckungsmöglichkeiten beim Küssen macht. Zumindest Syphilis, Herpes und Hepatitis B können hierbei übertragen werden.

 

Ergänzung: Auch schon oft gehörter Satz in dem Zusammenhang: Die küsst, die kann ja keine Professionelle sein...

Edited by Melanie
  • Thanks 5

www.melanie-escort-nrw.com

 

**************

 

Socrates: "To do is to be"

Jean-Paul Sartre: "To be is to do"

Frank Sinatra: "Dobedobedo"

 

***************

 

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe.

- Marlene Dietrich -

Share this post


Link to post

 

Man kann sich an dieser Stelle ja mal fragen, warum die Männer alle unbedingt küssen wollen. .

 

Ich kann für mich dazu nur sagen: Weil ich es wahnsinnig erotisch finde und es für mich quasi das "Salz in der Suppe" in einem Date bedeutet. Ich weiss nicht, wie ich es anders erklären soll....

  • Thanks 6

Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche, wie eine Frau von einem Mann: Respekt.

 

Clint Eastwood

Share this post


Link to post

Ich hatte schon wunderbare Dates mit intensiven Küssen und ohne ..... Insofern akzeptiere ich, wenn eine Dame das ausschliesst...

 

Da gibt es andere KO-Kriterien. :smile:

 

 

Ergänzung: Unabhängig davon...mit Kuss ist es schöner...

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Hm auch wenn es wie Werbung klingt, küssen ermöglicht mir es, mich meinem gegenüber einfüllen zu können, vielleicht für das Date auch ein wenig verliebt zu sein.

  • Thanks 2

:huepfen::tanzen:

 

Ich bin Brav

 

quod est demonstrandum

BRAV

Braucht regelmäßig Arsch voll

Ok- Beweis erbracht.

 

ania@actrice.at

Share this post


Link to post
Guest Elouise

OK.

 

Ansteckungsgefahr gibt es für den Herrn aber auch bei der 69. Außer er benutzt Lecktücher...

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Man kann sich an dieser Stelle ja mal fragen, warum die Männer alle unbedingt küssen wollen. Ist es, weil das früher absolutes NoGo bei Huren war und man(n) nun die absolute Illusion haben möchte? Sex allein reicht da vielleicht nicht.. Die Bezeichnung/Trend Girlfriend-Sex kommt ja nicht von ungefähr... ...

 

Ganz schön negatives Männerbild, wenn dir nur das als Grund einfällt.

Share this post


Link to post
Man kann sich an dieser Stelle ja mal fragen, warum die Männer alle unbedingt küssen wollen. Ist es, weil das früher absolutes NoGo bei Huren war und man(n) nun die absolute Illusion haben möchte? Sex allein reicht da vielleicht nicht.. Die Bezeichnung/Trend Girlfriend-Sex kommt ja nicht von ungefähr...

Man kann sich stattdessen auch fragen warum man für P6 so viel Geld bezahlt. Mit ohne Küssen bewegt man sich automatisch in Richtung größerer Distanz. Und da kommt man schnell in eine Gegend, in der man diese Frage nicht mehr überzeugend beantworten kann. Will heissen: man kanns auch lassen, 5 gegen Willi spielen und für das gesparte ON eine Woche Urlaub machen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Für mich drückt Küssen mehr Gefühl und Emotionen aus als der eigentliche Sex!

 

Wenn ein Kuss dann auch noch den WOW-Effekt hat mit Kribbeln verspüren....Gänsehaut.....Herzklopfen....ist es für mich ehrlich gesagt besser als ein Orgasmus!

 

Nur gaaanz wichtig: die Mundhygiene muss stimmen!!

  • Thanks 7

:blume::blume::blume:

 

"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss, wie andere Menschen"

(Astrid Lindgren)

Share this post


Link to post
.

 

„Zum Küssen muss man sich in die Augen schauen.

Sich dem Gegenüber zuwenden.

Küssen kann bei schwindender Liebe mehr Überwindung sein, als miteinander zu schlafen.

Auch zwischen Fremden kann das körperliche Entblößen leichter fallen, als sich beim Küssen wirklich aufeinander einzulassen

Sex, gleich welcher Art, ist eine körperliche Leistung, die von Hormonen getrieben und gesteuert wird.

Man kann eine antrainierte Technik abspulen, man kann imitieren, Rollen spielen, die Gedanken schweifen lassen.

Beim Sex können zwei Körper miteinander intim sein, ohne, dass zwei Menschen sich kennen. Noch mehr: Man kann sogar super Sex mit einem Menschen haben, den man nicht leiden kann.

Dagegen dürften die allermeisten sofort innerlich zurückschrecken, beim Gedanken, diesen Menschen leidenschaftlich, so richtig und mit Zunge und Fingerspitzengefühl zu küssen.

Beim Kuss existieren keine Stellungen, Muster und es gibt auch kein abspulbares Vorspiel.

Beim Küssen fällt in Sekunden auf, ob man sein Gegenüber leiden kann oder sich vor ihm ekelt.

Wie soll man seine Abneigung auch vertuschen in einem Moment der direkten Konfrontation?

Zwei Gesichter stehen oder liegen sich gegenüber.

Egal, ob die Augen geöffnet oder geschlossen sind:

Man fühlt sich beobachtet.

Ein Kuss kann die letzte Bastion der Intimität sein“

*Eric Hegmann

Paar- und Singlecoach

 

 

Mache ich mir zu viele Gedanken?

Empfinde nur ich es so?

Oder ist auch für euch der Kuss eine sehr intime Begegnung?

 

Ich gebe zu ein Date ohne Küssen ist auch für mich ein NoGo.

 

Aber ich denke man kann unterscheiden:

- Erstdate: man küsst sich zur Begrüßung, und wenn man sich sympatisch ist und einem die Küsse gefallen, dann wird es meistens ein gelungenes Date. Vor einigen Wochen hatte ich ein Treffen, sie kam rein, wir küssten uns, es passte super, die nächsten Minuten vergingen mit küssen ... es wurde ein sehr schönes Date!

 

-Folgedate: man kennt den Gegenüber schon, hat Ihn bzw Sie schon ein oder mehrmals getroffen, man weiß was einen erwartet. Die Küsse sind meist intimer, forschender, genussvoller ...

 

Was ich ganz besonders toll finde, neben dem ersten Kuß, wenn sich vorher schon ordentlich Spannung aufgebaut hat, ist der letzte Kuß. Ganz besonders nach einer gemeinsamen Nacht. Ein inniger Abschiedskuß, der alles wieder aufwühlt, was vorher passiert ist.
Hier kann ich Elouise nur zustimmen.

Sicher wir reden über Paysex, aber wer sagt denn, dass man diese Zeit nicht zusammen genießen kann, wenn die Chemie stimmt / man auf einer Wellenlänge liegt?

 

AW: Das Besondere am Kuss

Einige Kolleginnen würden liebend gern aufs Küssen verzichten, aber in dem Wissen das dann fast kein Termin mehr zustande käme, bieten sie es eben mit an. Auf FO möchten ja noch einige Männer verzichten, auf Küssen aber witzigerweise die wenigsten.

 

Klar fängt man bei "normalen" Dates mit Küssen und Zärtlichkeiten an, weil man ja in der Regel für die Person, mit der man sich trifft, gewissen Gefühle hat.

Das ist im Pay6 doch eher nicht der Fall.

Wenn die Kolleginnen ungern küssen, es aber trotzdem anbieten, dann merkt man das in den meisten Fällen, weil sie lustlos küssen, den Kopf abwenden etc., dann ist es mir lieber, wenn sie mir vorher sagen, dass sie nicht küssen wollen, denn dann bleibt es die Wahl des Buchers. Sicher kann es dann zu weniger Dates kommen, aber ich weiß es lieber vorher, dass Küssen nicht erwünscht ist, als beim Date das Gefühls zu haben, sie schaut sich lieber die Spinnweben in der Ecke an, als mich zu küssen.
Witzig finde ich übrigens, das sich niemand Gedanken über die Ansteckungsmöglichkeiten beim Küssen macht. Zumindest Syphilis, Herpes und Hepatitis B können hierbei übertragen werden.

 

Ergänzung: Auch schon oft gehörter Satz in dem Zusammenhang: Die küsst, die kann ja keine Professionelle sein...

Selbstverständlich gibt es Ansteckungsmöglichkeiten beim Küssen, aber seien wir ehrlich, ist die Gefahr beim Paysex eigentlich nicht überall vorhanden? Ich befürchte, dass kann man/frau niemals ganz ausschließen, wenn es nicht beim Küssen ist, dann weil das Kondom platzt, man unbeabsichtigt aus dem falschen Glas trinkt etc

 

Küssen ist schön, intim, erotisch, geheimnisvoll, leidenschaftlich usw. ...

also genießt es einfach

  • Thanks 6

Share this post


Link to post
Einige Kolleginnen würden liebend gern aufs Küssen verzichten, aber in dem Wissen das dann fast kein Termin mehr zustande käme, bieten sie es eben mit an. Auf FO möchten ja noch einige Männer verzichten, auf Küssen aber witzigerweise die wenigsten.

 

Klar fängt man bei "normalen" Dates mit Küssen und Zärtlichkeiten an, weil man ja in der Regel für die Person, mit der man sich trifft, gewissen Gefühle hat.

Das ist im Pay6 doch eher nicht der Fall.

 

Man kann sich an dieser Stelle ja mal fragen, warum die Männer alle unbedingt küssen wollen. Ist es, weil das früher absolutes NoGo bei Huren war und man(n) nun die absolute Illusion haben möchte? Sex allein reicht da vielleicht nicht.. Die Bezeichnung/Trend Girlfriend-Sex kommt ja nicht von ungefähr...

 

...

 

Dass schlechte Mundhygiene und schlechter Mundgeruch die ganze Stimmung zerstören können, dürfte unstreitig sein.

 

Ein Kuss, vor allem ein Zungenkuss muss nach meinen Erfahrungen nicht nur ein Ausdruck von innigen Gefühlen für den anderen sein, sondern ist auch regelmäßig ein beidseitiger Ausdruck von banaler Geilheit auf den Partner, das Vorspiel zum Sex.

Darum wollen Männer auch beim Sex küssen, weil er irgendwie körpelicher Ausdruck eines den anderen mit ganzem Körper als Person "fressen" zu wollen.

 

Auch die Frauen eines ON Stands, der ja gewöhnlich zustande kommt, wenn man (nur )auf einenander geil ist, wollten nach meinen Erfahrungen auch richtige Zungenküsse als Vorspiel, weil es sie noch mehr geil machte ,ohne dass weitere Gefühle im Spiel waren.

 

Da heißt für mich im Umkehrschluss, dass beim Pay-Sex die Frau selten wirklich geil auf den Mann ist oder sich so kontrolliert, diese Hingebung nicht zuzulassen.

Edited by escort-flüsterer
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Das kann ich gut nach empfinden, aber gerade wegen der Intimität, frage ich mich, ob ich es wirklich als essentiell voraussetzen darf bzw. möchte ich eigentlich gar nicht darauf bestehen..

 

Einige Kolleginnen würden liebend gern aufs Küssen verzichten, aber in dem Wissen das dann fast kein Termin mehr zustande käme, bieten sie es eben mit an. Auf FO möchten ja noch einige Männer verzichten, auf Küssen aber witzigerweise die wenigsten.

 

Ich hatte schon wunderbare Dates mit intensiven Küssen und ohne ..... Insofern akzeptiere ich, wenn eine Dame das ausschliesst...

 

Alle hier beschreiben, dass der Kuss für sie etwas besonders Intimes ist und dass diese Intimität nicht gegen die Intimität von Sex (im engeren Sinne) ausgespielt werden muss. (Man kennt das Lächerlichmachen in P6-Foren, wenn Sexworker Sex bieten, aber Küssen nicht.)

 

Ich möchte einen Gedanken dazu ausdrücken: Ich bestimme nicht alleine, wie stark intim das Küssen in der jeweiligen Situation ist. Es hängt davon ab…

 

Da treffe ich auf eine Frau, die mich vom ersten Moment an mit ihren Küssen „abholt“. Es passt, es ist erotisierend, es weckt die Leidenschaft. Es ist unbekümmert, spielerisch, frech, herausfordernd, wild. Es macht einfach Spaß und es ist/tut gut. Kein weiterer Gedanke, ob das nun mein KO-Kriterium (Asfa) oder mein Recht war. Es ist wie es ist.

 

Da treffe ich auf eine Frau, die nicht küsst. Weil sie eben so ihre „Dienstleistung“ festlegt. Sie muss es auch nicht begründen. Aber wir sind uns nahe, sind intim. Die Lippen sind ganz nahe, es springen Funken. Ich will sie spüren, schmecken. Sie will mich spüren, schmecken. Wird es ein Kuss? Bleibt es bei dem Funken? Öffnen sich die Lippen? Was macht die Zunge?

 

Ich muss nicht weitererzählen, denn das ist nicht der Punkt.

 

Es ist nicht die Genugtuung der Eroberung; nicht daran, den Widerstand zu brechen.

 

Es ist nicht die Lust an der erfahrenen Verweigerung.

 

Es ist das Spüren, dass da zwei Menschen, ich und du, den gemeinsamen Raum erkunden und vielleicht ausweiten, dabei aber dennoch bei sich bleiben. Grenzen nicht vergessen, sondern so ziehen, dass es stimmt. Wünschen, nicht einfordern. Sich selbst nachgeben, nicht dem anderen. Pfade in der Wildnis suchen, nicht sich darin verlieren.

 

Nicht hinterher sagen: Also, es geht doch. Nicht sagen: Bei dir ist alles anders.

 

Sondern: Wir hatten vorher unsere Regeln und konnten uns in die Augen schauen – wir sehen uns hinterher in die Augen und müssen nichts erklären, rechtfertigen, trösten, verharmlosen, umdeuten… Es ist wie es ist.

  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Küssen ist schön und wenn es der Partnerin gefällt...und es erwidert wird... WOW.. :kuss4:

 

wenn Lippen sich treffen, nicht voneinander lassen können... sich schmecken...

was man so alles mit Lippen anstellen kann... mmmhhh.. :blume3:

 

...das macht doch die Dates erst so wundervoll...so pur...

 

Ja, ich küsse gerne... mit allen Sinnen... :kuss4:

 

ein Date ohne dieses bestimmte Küssen oder auch rumknutschen...

das ist doch nix... macht doch keine Lust..

 

und die Lippen sind nun mal eine tolle Erfindung... der Natur..

Göttlich würde ich jetzt sagen, aber da muß man ja jetzt vorsichtig sein....

 

und wenn ich mich so zurück erinnere...nochmals mmmhh.. :kuss4:

 

Kuss an die Mädels :kuss4:

Paulchen P.

Edited by paul123
  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Besondere Ideen für Dates

      Hallo   ich will einfach mal in die Runde fragen, ob ihr besondere Ideen für eure Dates habt, vielleicht sogar eine Art Bucket List?   Dabei ist völlig egal ob ein besonderes Hotel/Zimmer, ein besonderes Event, Tätigkeit, Reiseziel oder eine bestimmte Phantasie ..   Hier mal ein paar Beispiele:   Zenzakan Frankfurt - Geisha Room http://zenzakan.mook-group.de/geisha-room/   Steigenberger Frankfurt - Spa Suite https://thespa.steigenberger.com/spa-suite   Maison Souquet Paris - Private Spa https://www.maisonsouquet.com/en/spa-2/     Vielleicht hat ja die ein oder andere Agentur oder Independent schon einmal ähnliche Anfragen bekommen?   Bin auf eure Ideen gespannt

      in General Escort related

    • Escortdame für ersten Kuss des Lebens und ersten Sex des Lebens

      Hallo Leute, ich suche eine Escort-Dame für den ersten Kuss meines Lebens. Ich bin leider schon 27 und immernoch ungeküsst, ungedatet und ungefickt. Das ist nicht so toll und ich möchte das gerne ändern. Daher suche ich eine Escortdame für ein normales Date. Ich möchte gerne einmal im Leben ein Date mit einer Frau haben und einmal im Leben eine Frau geküsst haben. Da ich leider gerade noch in der 2ten Ausbildung zum Erzieher stecke, habe ich nun nicht so massig Geld. Da ich 2-4 mal pro Woche zum Crossfit gehe und mich auch sonst sehr für Sport interessiere, wäre es cool wenn Sie auch viel Sport macht, sich ebenso für Politik und Gesellschaft interessiert und eine ebenso HipHop liebt wie ich. Gerne würde ich mit ihr auch gemeinsam auf ein Konzert gehen. Ich will einfach mal wissen wie ein date und wie ein Kuss ist. Hat da jemand Tipps welche Frau man da buchen kann? Ich bin was Frauen angeht sehr unsicher und überfordert und will daher keine die mich zu sehr überfordert. Sex wäre denke ich auch etwas zu früh, es geht erstmal nur darum ein date zu haben und einen Kuss. Ich kann aber nicht mehr als 400 Euro zahlen, besser etwas weniger.

      in Escort for beginner

    • Was ist das Besondere bei Escort Buchern?

      Ich habe dieses Thema bereits an anderer Stelle einmal diskutiert und bin gespannt auf die Antworten hier. Häufig liest man, dass in Deutschland jeden Tag ca. 1 Mio Männer Sexarbeiterinnen aufsuchen sollen. Diese Männer umfassen alle Kategorien: vom Hilfsarbeiter bis zum Vorstandsvorsitzenden; vom Hartz IV Empfänger bis zum Millionär; vom Atheisten bis zum strenggläubigen Katholiken; vom 18 jährigen Jüngling bis zum 80 jährigen Opa; vom Schulabbrecher bis zum Hochschulprofessor; vom Single bis zum Familienvater mit 4 Kindern; vom Landei bis zum Großstadtfuzzi...

      Und dann gibt es wesentlich weniger als 1% dieser Männer, die ein Escort Date buchen (Escort hier im klassischen Sinne mit Datedauer ab 4 Stunden). Viele der o.a. Kategorien (Hartz IV Empfänger eher ausgeschlossen) sind auch im Escort Bereich zu finden. Da stellt sich doch die Frage, ob es Schwerpunkte innerhalb der Kategorien oder Besonderheiten bei diesen weniger als 1% Männern gibt?

      Was sind das also für Männer, die lieber ein 12 Stunden Date wahrnehmen, als ca. 12 x ein 1 Stunden Date oder ca. 5 x ein 2 Stunden Date oder lieber ein 4 Stunden Date, als ca. 4 x ein 1 Stunden Date, bei jeweils gleichem Preis? (Diese Männer buchen sicher auch einmal ein 1 oder 2 Stunden Date, aber eher als Ausnahme).

      Ich fände es spannend, wenn diese Männer die Besonderheiten einmal aus ihrer Sicht beschreiben und auch Escort Damen und Agenturleiterinnen ihre Sicht auf die Besonderheiten dieser Bucher darlegen.

      Dann fange ich einmal an und sehe als Besonderheit, dass Escort Bucher schwerpunktmässig aus der Altersklasse 40 - 60 Jahre kommen und wohl über ein überdurchschnittliches Bildungsniveau verfügen.

      in General Escort related

    • Ich liebe das Besondere, du auch? Köln am 14.Juni

      Hallo Mädels, am 14, Juni treibe ich mich wieder in Köln rum und brauche etwas Entspannung. Gesucht wird für ein 4 Stunden Date ab 15 Uhr in Köln folgende Persönlichkeit: Sehr hübsch, schlank und BH Größe ab C Körbchen, symphatisch und offen, mag Rollenspiele, sexy aber eleganter Kleidungsstil, verführt Männer gerne in Dessous, liebt es verwöhnt zu werden und zahlt mit gleicher Münze zurück :) Na dann traut euch mal und meldet Euch bei mir

      in Anfragen (Bundesweit)

    • NRW – Besondere Auflage für Escort-Services? Notruf-Knopf und Alarmzentrale!

      Gestern erreichte mich die Nachricht, dass in mehreren Städten / Kreisen in Nordrhein-Westfalen in den Genehmigungsverfahren für „Escort-Services“ von diesen mobile „Notruf-Systeme“ für die Escort-Damen gefordert werden! Und zwar sollen diese Systeme über zertifizierte Alarmzentralen laufen und den Alarm dort auslösen! Der Notruf-Anruf über die „Escort-Hotline“ reicht nicht aus und vorhandene Apps, die über das Mobiltelefon laufen sind angeblich aus amtlicher Sicht „nicht geeignet“! Angeblich hat das zuständige Ministerium in Nordrhein-Westfalen „Notruf-Knopf mit Aufschaltung auf Alarmzentrale“ verfügt! Ich werde in den kommenden Tagen eine Anfrage ans Ministerium stellen, ob dies wirklich für ganz NRW vorgegeben wurde oder ob es sich lediglich um ein „Abnicken“ von Stadt- und Kreis-Anfragen handelt.   Sollten die „Melder“ zur Pflicht werden, wäre dies wohl mit erheblichen Kosten verbunden, da ein mobiler Alarm mit Mobilfunkeinheit und GPS-System ausgestattet sein müsste, zudem wären monatliche Gebühren für die Alarmzentrale notwendig. Aus dem „stationären Bereich“ (Clubbetriebe in NRW) kenne ich das „amtliche Verlangen“ bereits. In einem kleineren Club, der völlig überschaubar ist und in dem es ständig anwesende Hausmanagerinnen gibt, wurde im Genehmigungsverfahren eine Alarmaufschaltung zur Polizei verlangt! Ohne Aufschaltung keine Konzession! Der Betreiber hat sich zähneknirschend gefügt, obwohl die Anlage recht überflüssig ist!   Den kompletten Artikel finden Sie / findet Ihr unter: http://prostitution2017.de/schutzgesetz/2018/05/01/nrw-besondere-auflage-fuer-escort-services-notruf-knopf-und-alarmzentrale/

      in Law - Social - Health

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.