Jump to content

 

Wulf

Ist eine Sugardaddy/Sugarbabe Beziehung Prostitution oder nicht?

Ist Sugardaddy/Sugarbabe Prostitution?  

94 members have voted

  1. 1. Ist Sugardaddy/Sugarbabe Prostitution?

    • Ja
      65
    • Nein
      29


Recommended Posts

Eifersucht und „Sugarbaby“ ist das Thema.

Den Ausdruck SB habe ich mal in Anführung gesetzt, weil ihn nicht recht mag.

Ich habe eine SB Beziehung und erfreue mich der fast völligen Abwesenheit von Eifersucht.

Mein SB führt eine Wochenendbeziehung. Während der Woche arbeitet sie da, wo ich derzeit auch beruflich oft zu tun habe.

Und diese Konstellation nutzen wir dazu uns gegenseitig gut zu tun.

Das sind nette Treffen nach Feierabend. Ein schönes Restaurant. Neulich haben wir in ihrer kleinen Wohnung zusammen gekocht. Der Sex ist großartig und wird mit der Vertrautheit besser.

Am Wochenende ist sie bei ihrem langjährigen Freund.

Und ich bei meiner Familie.

Das ist so eine richtig schöne Affärenkonstellation.

Über die jeweiligen Partner wird nicht geredet. Und weitere Escortdates will ich für mich auch nicht ausschließen. Das Zusammensein findet im Hier und Jetzt statt. Das ist unausgesprochenes Gesetz.

Wenn man das verinnerlicht, kann man die positiven Aspekte wunderbar genießen.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Zunächst einmal nehme ich dir deine Kontakte zu „einigen Mädels die ein SD/SB Verhältnis hatten“ nicht ab, so abwertend und negativ du dich bisher dazu geäussert hast....

 

Und du hast da wirklich eine vollkommen falsche Vorstellung von SD/SB Beziehungen was das Thema Eifersucht angeht. Ich buche ja auch neben meinem SB noch andere Escort Damen und da soll ich eifersüchtig sein, wenn sie mal einen ONS macht.....von den verheirateten Männern mit SB mal ganz abgesehen....? Nicht wirklich....oder....:lach:

 

Hier haben ja einige User auch mitgeteilt, dass sie eine Sugarbabe Beziehung haben. Vielleicht können die ja auch mal etwas zu dem Thema „Eifersucht“ sagen?

 

och, weisst Du, was Du mir abnimmst oder nicht, ist mir herzlich wurscht. Ich nehm Dir auch nicht alles ab :smile:

 

Und was daran negativ und abwertend sein soll, wenn für mich aus persönlichen Gründen eine SB/SB Arrangement nicht in Frage kommt und ich es per se dem bereich Prostitution zuordne, mag Deiner Aversion meiner Person gegenüber geschuldet sein.

 

Ich halte weder das eine noch das andere für verwerflich, es ist und bleibt eine persönliche Entscheidung. Manche haben sicher nette Erinnerungen, aber andere eben nicht. Das man die letzteren eher selten öffentlich ausbreitet, ist menschlich und verständlich.

Edited by Asfaloth

Share this post


Link to post

 

Und was daran negativ und abwertend sein soll, wenn für mich aus persönlichen Gründen eine SB/SB Arrangement nicht in Frage kommt und ich es per se dem bereich Prostitution zuordne, mag Deiner Aversion meiner Person gegenüber geschuldet sein.

 

.

 

 

Ich möchte das ungerne so stehen lassen, weil es einfach falsch ist. Du als Person interessierst mich nicht; von Interesse ist für mich als Threadersteller der Inhalt deiner Beiträge, wenn dieser sachlich falsch, unlogisch oder widersprüchlich ist, so wie vor ein paar Tagen schon im Thread „Casting Virgin“.

 

Anscheinend weißt du auch jetzt hier nicht mehr, was du geschrieben hast. Zur Auffrischung hier einmal deine Statements:

 

Benno, das ist Escort, kein Sugar-Zeuch....

 

Für das erste kommt der Rat 12 jahre zu spät und für das zweite ist er unnötig wie ein Kropf. :blume3:

 

Dein „unnötig wie ein Kropf“ bezog sich auf Sugardaddy/Sugarbabe - Beziehungen.

 

Diese Beiträge von dir waren der sachliche Grund, warum ich „abwertend und negativ“ geschrieben hatte und das ist wohl auch zutreffend – mit „Aversion gegen deine Person“ hat das aber auch gar nichts zu tun.

Share this post


Link to post
Ich möchte das ungerne so stehen lassen, weil es einfach falsch ist. Du als Person interessierst mich nicht; von Interesse ist für mich als Threadersteller der Inhalt deiner Beiträge, wenn dieser sachlich falsch, unlogisch oder widersprüchlich ist, so wie vor ein paar Tagen schon im Thread „Casting Virgin“.

 

Anscheinend weißt du auch jetzt hier nicht mehr, was du geschrieben hast. Zur Auffrischung hier einmal deine Statements:

 

 

 

 

 

Dein „unnötig wie ein Kropf“ bezog sich auf Sugardaddy/Sugarbabe - Beziehungen.

 

Diese Beiträge von dir waren der sachliche Grund, warum ich „abwertend und negativ“ geschrieben hatte und das ist wohl auch zutreffend – mit „Aversion gegen deine Person“ hat das aber auch gar nichts zu tun.

 

Nee, is klar.... deswegen gräbst Du ja alten Kaugummi aus der Erde und käust ihn wieder. Such Dir doch mal jemand anders zum Streiten, wenn Dir langweilig is, Junge.... :oben:

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Nach jetzt 336 Beiträgen und 91 Umfrage-Teilnehmern ist es an der Zeit, ein Abschlussstatement zu geben und da möchte ich mich zunächst einmal für die sehr grosse Beteiligung am Thema recht herzlich bedanken.:blumenkuss:

 

Schaut man sich das Ergebnis der Umfrage an, dann scheint der Eindruck zu entstehen, dass sich von Anfang an eine hohe Stabilität ergeben hat; beim ersten Zwischenfazit nach 44 Teilnehmern lag das Ergebnis bei 70% „ja“ und 30% „nein“ und jetzt nach 91 Teilnehmern bei 69% „ja“ und 31% „nein“. Dieser erste Eindruck täuscht aber, denn im zweiten Zwischenfazit bei 54 Teilnehmern lag das Ergebnis bei 75% “ja“ und 25% „nein“. Da hatten also alle zusätzlichen 10 Teilnehmer oder 100% für „ja“ gestimmt und niemand mehr für „nein“ oder 0%.

 

Dann hat aber wohl die Diskussion dafür gesorgt, dass eine signifikante Veränderung in der Meinung stattgefunden hat. Denn von den weiteren 37 Teilnehmern nach dem zweiten Zwischenfazit haben nur noch 22 Teilnehmer oder 60% für „ja“ gestimmt und immerhin 15 Teilnehmer oder 40% für „nein“. Eine interessante Entwicklung wie mir scheint.

 

Als Ergebnis der Diskussion kann wohl festgehalten werden, dass Sugardaddy/Sugarbaby Beziehungen dann zur Prostitution zählen, wenn im Angebot auch Sex gegen Geld aufgeführt wird. Wenn Sex gegen Geld nicht explizit im Angebot aufgeführt wird und auch ausschliesslich nur eine Beziehung besteht, dann zählt es wohl nicht zur Prostitution. Die Meinung, dass SD/SB Beziehungen per se oder immer in jedem Fall der Prostitution zuzurechnen sind ist wohl nicht haltbar. Es ist also wie beim Escort auch, entscheidend ist der Inhalt des Angebotes und nicht der Begriff an sich.

Share this post


Link to post

Aus gegebenem Anlass hier ein aktueller Aushang an einem Schwarzen Brett einer deutschen Universität. Das hat mit Prostitution sicher nichts zu tun. Obwohl es öffentlich ist, habe ich die email Adresse geschwärzt.

 

 

PHOTO-2019-01-14-17-42-21.jpg

Edited by Wulf
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Am 14.1.2019 um 19:13 schrieb Wulf:

Aus gegebenem Anlass hier ein aktueller Aushang an einem Schwarzen Brett einer deutschen Universität. Das hat mit Prostitution sicher nichts zu tun. Obwohl es öffentlich ist, habe ich die email Adresse geschwärzt.

 

 

PHOTO-2019-01-14-17-42-21.jpg

Wulf - ich hätte dich auf Anfang 50 geschätzt? ;-)

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Made my Day....:classic_biggrin:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Welt online - Ein Plädoyer für die Prostitution

      Ein lesenswerter Artikel: https://www.welt.de/kultur/article171788185/Hanna-Lakomy-Ein-Plaedoyer-fuer-die-Prostitution.html

      in Escort & Prostitution Media Reports

    • ProstSchuG bislang nicht den gewünschten Erfolg

      Gesetze zum Schutz von Prostituierten weitgehend wirkungslos   Sowohl das seit 2002 bestehende Prostitutionsgesetz als auch das seit 2017 ergänzende Prostituiertenschutzgesetz zeigen bislang nicht den gewünschten Erfolg. Bundesweit sind einem Bericht der Welt zufolge nur 76 Prostituierte bei Sozialversicherungen angemeldet. Die Aussagekraft der Statistik ist aber offenbar eingeschränkt, da viele Prostituierte sich vermutlich nicht in der offiziell vorgesehenen Berufsgattung anmelden. https://www.sueddeutsche.de/politik/prostitution-sozialversicherung-schutz-wirkung-1.4334659

      in Escort & Prostitution Media Reports

    • Arte - Square Idee: Welchen Preis hat die Prostitution?

      Bericht auf Arte... 27 Min. Verfügbar vom 16/02/2019 bis 17/03/2019 Aus der Beschreibung: "Seit April 2016 werden in Frankreich Freier bestraft. Das habe perverse, sogar tödliche Auswirkungen für die Prostituierten, behaupten Vereine der Sexarbeit. In Deutschland ist die Situation anders. Prostitution ist hier nicht verboten, sondern wird reguliert und an weithin bekannten Orten praktiziert. Doch steht Prostitution nicht immer mit Gewalt im Zusammenhang? Was ist zu tun? Mit dem Gesetz vom April 2016 werden in Frankreich Freier bestraft. Das habe perverse, sogar tödliche Auswirkungen für die Prostituierten, behaupten Vereine der Sexarbeit. Im vergangenen August hat der Mord an Vanesa, einem peruanischen Transvestiten, im Bois de Boulogne Wut ausgelöst. In Deutschland ist die Situation anders. Prostitution ist hier nicht verboten, sondern wird reguliert und an weithin bekannten Orten praktiziert – wie beispielsweise in Köln im Pascha, einem zwölfstöckigen Bordell mit Marketingangeboten wie Treuekarten oder Gruppentarifen. Feministinnen fordern seit langem diese Praktiken zu ändern und zu verbieten, da Prostitution immer mit Gewalt im Zusammenhang stehe. Was ist zu tun? Gesetze ändern oder Gewerbe untersagen?" https://www.arte.tv/de/videos/058227-070-A/square-idee/

      in Escort & Prostitution Media Reports

    • Escortdame kommt nicht zum Date

      Ich hatte mal ein Date mit einer Dame vereinbart, sie sollte unter anderem https://kryptonescort.de/ladies/nele-370470/ sein. Das Date war NICHT über diese Seite angefragt, ich habe diese nur als Beispiel genommen. Date war ausgemacht, alles vorbereitet und ich erwarte ihre Ankunft. 10 Minuten nach der ausgemachten Zeit ruft mich die Agentur an (5 Minuten später hätte ich angerufen) ob den die Dame bei mir ist. Ich verneinte dies und dann musste die Agentur mir sagen, das die Dame nicht auftauchen wird. Richtig abgesagt hat die Dame nicht. Es gab nur die Info, dass ihr Auto kaputt ist und sie sowieso keine Lust mehr auf die Agentur hat. Ich schreibe dies um einerseits Informationen (sozusagen ein Nichtbericht) zu geben und auch zu fragen ob Ihr auch schon einmal so etwas erlebt habt?

      in General Escort related

    • Hat Escort noch eine Zukunft.

      In den letzten Jahren haben viele neue Escort Agenturen ihre Pforten geöffnet und es wurde zu grossen Teilen gutes Geld verdient. Doch wie sieht es heute und in Zukunft aus? Ich wage einmal eine Prognose und stelle sie zur Diskussion.   Typische Escort Agenturen im Mittelpreissegment ( 2 Stunden für +/- 600 €; ON für +/- 1500 €) haben in der Vergangenheit einen grossen Teil ihres Umsatzes mit +/- 2 Stunden Dates gemacht. Da war der Businessmann auf Geschäftsreise, der sich den Hotelaufenthalt mit einer attraktiven Frau versüssen wollte, wobei der Sex im Vordergrund stand (siehe auch Thread „Motivation…). Und dann gab es den Businessmann, allerdings in der Unterzahl, der gezielt eine Escort Dame gebucht hat, um Begleitung und Erotik zu erfahren, also das eigentliche Escort Angebot mit 4 – 24 Stunden oder auch mehr.   Nun hat sich aber ein Wandel vollzogen. Wie so häufig in wachsenden Märkten streben weitere Agenturen und Independents in den Markt. Diese neuen Marktteilnehmer platzieren ihr Angebot aber zumeist auf einem niedrigeren Preisniveau als typische Escort Agenturen, machen sich aber das Markenimage „Escort“ zu Nutze und bieten Dates oftmals im Bereich 1 – 2 Stunden für 100 – 200 €/Std an.   Ein weiteres Angebot unterbreitet die „kaufmich“ Plattform mit Hunderten Escorts, die auch das Markenimage „Escort“ nutzen und im eher niedrigen Preisniveau liegen bei oftmals nur 1 – 2 Stunden.   Als neuere Entwicklung kommt noch hinzu, dass Clubs oder Bordelle ihre Frauen auch als Escort bewerben oder sogar, weil sie die neuen Anforderungen des ProstSchG nicht erfüllen können/wollen, eine Escort Agentur gründen und die Frauen vermitteln. Auch hier liegt das Angebot oftmals bei 1 – 2 Stunden im niedrigen Preisniveau.   Schliesslich sind noch die neueren Angebote wie z.B. „Ohlala“ zu berücksichtigen (siehe aktuell Bericht von Nobeard/Peter29), die auch im +/- 2 Stundenbereich liegen und einem niedrigeren Preisniveau als die typischen Agenturen im Mittelpreissegment.   Das Escort Angebot wird also immer grösser und weniger überschaubar, vor allem im Niedrigpreisniveau und einer Datedauer, die mit Escort eigentlich nichts zu tun hat.   Meiner Meinung nach wird diese Entwicklung vor allem die Mittelpreisagenturen treffen. Die +/- 2 Stunden Dates werden stark abnehmen und damit bricht ein Teil des Umsatzes weg. Denn welcher Mann bucht ein +/- 2 Stunden Sex-Date für +/- 600 €, wenn er das auch für +/- 350 € bekommen kann? Übrig bleiben dann die 4 – 24 Stunden Dates, also die richtigen Escort Dates, bei denen der Kunde über sexuelle Fertigkeiten hinaus auch kulturelle und soziale Fertigkeiten sucht (wobei diese Kundschaft auch mal ein 2 Stunden Date bei der Agentur bucht, aber eher als Ausnahme). Und da ist die Frage, ob dieser Umsatz dann noch ausreicht?   Weniger betroffen von dieser Entwicklung sind die Hochpreisagenturen. Dieser Kundschaft (Unternehmer, Top Manager, Vorstände, oftmals aus dem Ausland) ist es egal, ob sie nun für ein 2 Stunden Date 600 € oder 1000 € + bezahlen müssen oder für ein ON 1500 € oder 3000 €. Als Top-Kundschaft suchen die vornehmlich eine Top-Agentur.

      in General Escort related

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.