Jump to content
Liebe Mitglieder, wir haben derzeit leider technische Probleme mit dem Kalender welche wohl leider noch einige Zeit anhalten werden . Danke für die Geduld. ×

Tätowierte Escort-Damen


Recommended Posts

Liebe Mitglieder,

ich muss zugeben, dass ich kein Escort-Neuling mehr bin. Allerdings habe ich bisher nicht in Deutschland gearbeitet und daher poste ich in diesem Bereich des Forums.

Zu meinem Anliegen:

Vor zwei Monaten bin ich aus dem EU-Ausland nach Deutschland gezogen, um hier meinen Master zu absolvieren. Neben meinem Studium war ich bisher auch als Escort tätig, was mir sehr gut gefallen hat. Ich studiere Medizin, bin eloquent, vielseitig interessiert und habe viele zufriedene Kunden gewinnen können. Niemand hat sich daran gestört, dass ich sichtbar tätowiert bin. Dank meines angenehmen Wesens, meiner offenen Haltung zur Sexualität und meiner Allgemeinbildung habe ich stets gute Arbeit geleistet. Als ich mir nun eine neue, deutsche Agentur suchen wollte, ist mir aufgefallen, dass man als tätowierte Dame so gut wie keine Chancen hat. Fast überall findet man im Casting-Bogen den Hinweis "Bitte keine sichtbaren Tattoos!". Das finde ich schade, da sich meine Kunden an meinem Körperschmuck nie gestört haben und ich als Escort-Dame sehr erfolgreich war. 

Nun meine Frage an Euch:

Ist es in Deutschland generell so, dass man mit Tätowierungen keine Agentur findet? Oder gibt es durchaus Agenturen, die entsprechende Damen annimmt? Und könnt Ihr mir Empfehlungen aussprechen?

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Zuckerapfel:

Ist es in Deutschland generell so, dass man mit Tätowierungen keine Agentur findet? Oder gibt es durchaus Agenturen, die entsprechende Damen annimmt? Und könnt Ihr mir Empfehlungen aussprechen?

Willkommen zurück in D und hier im Forum :willkommen:

Es gibt sicherlich auch Agenturen für die Tattoos kein Problem sind, ich bin mir sicher dass in Kürze einige (selbst) Empfehlungen kommen.

  • Haha 1
  • Agreement 1

MC Escort | Die Premium Escort Community

sigpic1_2.gif

Link to comment

Herzlich willkommen! Keine Sorge - es gibt hier nicht einen "Markt", sondern viele unterschiedliche Bedürfnisse, Vorstellungen und Schönheitsideale. Du solltest kein Problem haben eine Agentur zu finden oder als Indie Deine Kunden zu finden. Ich bin mir fast sicher, dass bei beispielsweise Save the Date Escort, Diary Escort, Escoreal und Fairytales Dolls Tattoos wohl kaum ein Ausschlusskriterium sein dürften.

haveaniceday

  • Thanks 3
  • Like 1
Link to comment

Hallo Zuckerapfel, willkommen im Forum!

Ja, bei vielen Agenturen ist es schwieriger, wenn man sichtbar und/oder großflächig tätowiert ist. Das heißt aber nicht, dass es bei allen so ist, natürlich kommt es auch auf die Art der Tattoos an. 
Ich würde mich einfach mal bei einigen, die für dich in Frage kommen bewerben und schauen, wie das Feedback ist. Haveaniceday hat ja schon ein paar erwähnt.
Wenn du schon Erfahrung und eventuell Feedbacks und Berichte hast, kannst du das auch angeben.

Aber es ist auch so, dass viele Kunden in Deutschland ein wenig spießig sind und Tattoos skeptisch sehen - andere hingegen überhaupt nicht. Der Markt ist groß, aber du wirst öfter mal auf Ablehnung stoßen, dass du zb wegen der Tattoos nicht gebucht wirst. 

  • Thanks 2
  • Informative 1
  • Agreement 1

Alice macht 'ne Pause.

Link to comment

Hallo Zuckerapfel

Herzlich Willkommen im Forum.

Wir haben kein Problem mit Tattoos. Natürlich kommt es auf die Art der Tattoos an und auf den Gesamt Eindruck. Ich rate Damen die eventuell schwieriger zu Vermitteln sind auch immer zu 2 Agenturen.

LG Silvia

  • Thanks 4

 

DL-Banner-468x60.jpg.417a7b558e2ce793b06b303d152023af.jpg

,,Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen.

Maurice Chevalier

Link to comment

Bei uns ist auch die ein oder andere Dame tätowiert, sehr viele Tattoos hat aktuell keine der Damen. Ich bin ehrlich, dass sehr viele Tattoos momentan (Trends ändern sich auch wieder) etwas schwerer ankommen bei Herren, als Damen mit dezenten oder gar keinen Tattoos (bzw. oder wenn größeres - dann nur wenige).

Aber es gibt auch immer Herren, die sogar speziell nach Damen mit schönen Tattoos suchen. Genau wie Silvia rate ich Damen mit einigen Tattoos, sofern groß und stark sichtbar, auch zu zwei Agenturen, da sie so nicht zu lange auf erste Dates warten müssten und die Anfragezahl denke ich zur Wunschvorstellung dann auch passt. Sicher wird es auch Agenturen geben, die mir da widersprechen, aber ich merke schon, dass der aktuelle Markt/Nachfrage sehr nach Natürlichkeit wieder hingeht. Also wenig bis keine Tattoos/Piercings, möglichst kein Silikon oder wenn eher die natürliche Form etc. - trotzdem gibt es immer auch Damen im Team, die genau das Gegenteil optisch sind und trotzdem ihre Liebhaber haben. 

Ich persönlich habe nichts dagegen, ich bin selbst Tattoo Fan, aber ich merke schon, dass deutsche Kunden häufiger mal Tattoos ausschließen, als in anderen Ländern/Kunden die von dort anfragen. Zum Beispiel hat eine Dame bei mir ein Mikro/Mini Tattoo, das ist so klein, sieht man kaum. Sie könnte es auch einfach überdecken. Trotzdem bei Nachfrage - ob sie ein Tattoo hat, sagen wir es offen und dann hat tatsächlich mal ein Herr gesagt: nee dann nicht. Obwohl es echt kaum zu sehen ist ;), das ist dann das andere Extrem. Die meisten Herren sagen dann: sie gefällt mir ja als Typ insgesamt und wenn es nur so ein kleines Tattoo ist, stört mich das natürlich nicht.

  • Thanks 2
  • Informative 1
Link to comment

Ok, sieht man jetzt nicht besonders gut, aber wer mag, der kann sich das gerne in Echt anschauen.....

Zarah herself. Ihre Tattoos stehen für ihre Lebensgeschichte, sie sind Ausdruck ihrer Persönlichkeit, handwerklich und künstlerisch über jeden Zweifel erhaben (war teuer genug) und fügen sich sehr ästhetisch in ihren Körper ein. Sie erscheinen nicht als "Fremdkörper" wie bei manchen lieblos und gedankenlos aufgebrachten "Me too - Tattoos".

Skinny - kinky - devot im sexuellen Spiel, aber im Grunde ihres Wesens eine extrem starke Frau.

Persönlichkeit, gelebte Sexualität und Tattoo ergeben eine perfekte Symbiose. Mit ein Grund, warum Frauen wie Zarah sind was sie sind:

ein echtes, authentisches und lebensehrliches FairytaleDoll.

  • Thanks 1

.

FAIRYTALEDOLLS-ESCORT

 

Handverlesen - Experimentierfreudig - Authentisch

 

 

 

"Zeit kann man nicht kaufen, aber vielleicht schaffen wir es, sie kurz anzuhalten..."

 

Chiara Coquet

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Asfaloth:

Kommt auf die Frau an....

also Ruby Rose zum beispiel würde ich definitiv nicht des Hotelzimmers verweisen, würde sie im Türrahmen stehen und Einlass begehren. Allerdings hat sie ja leider mit Männern nicht so viel am Hut.... :grins:

 

ruby-rose-im-bikini-2.jpg

Da zu widerstehen, faellt mir so gar nicht schwer.... :classic_cool:

  • Thanks 3

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
vor 7 Stunden schrieb Asfaloth:

Kommt auf die Frau an....

also Ruby Rose zum beispiel würde ich definitiv nicht des Hotelzimmers verweisen, würde sie im Türrahmen stehen und Einlass begehren. Allerdings hat sie ja leider mit Männern nicht so viel am Hut.... :grins:

ruby-rose-bei-den-emas-in-mailand.jpg

ruby-rose-im-bikini-2.jpg

Danke Asla! Sie wäre in der Tat eine Sünde wert - vielleicht könnte man(n) sie mit einem anderen Girl "anfüttern"......

haveaniceday

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb FairytaleDolls:

Ok, sieht man jetzt nicht besonders gut, aber wer mag, der kann sich das gerne in Echt anschauen.....

Zarah herself. Ihre Tattoos stehen für ihre Lebensgeschichte, sie sind Ausdruck ihrer Persönlichkeit, handwerklich und künstlerisch über jeden Zweifel erhaben (war teuer genug) und fügen sich sehr ästhetisch in ihren Körper ein. Sie erscheinen nicht als "Fremdkörper" wie bei manchen lieblos und gedankenlos aufgebrachten "Me too - Tattoos".

Skinny - kinky - devot im sexuellen Spiel, aber im Grunde ihres Wesens eine extrem starke Frau.

Persönlichkeit, gelebte Sexualität und Tattoo ergeben eine perfekte Symbiose. Mit ein Grund, warum Frauen wie Zarah sind was sie sind:

ein echtes, authentisches und lebensehrliches FairytaleDoll.

Liebe Chiara,

das sind  gute Punkte, die bei Zarah sicher zutreffen. Die Damen,, bei denen es völlig anders ist und die Tatoos dies auch ausdrücken, wären wahrscheinlich aus vielen Gründen nicht meine Wahl. Die - bei denen - ldaneben gegangenen Tatoos sind dann eine prima Warnung....

Du schreibst "devot im sexuellen Spiel, aber im Grunde ihres Wesens eine extrem starke Frau." - das ist m.E. (fast) gar nicht anders möglich. Eine Frau muss stark sein, um wirklich devot sein zu können. Eine tolle Mischung.

haveaniceday

  • Agreement 1
Link to comment

Ich schließe mich meinem Vorschreiber (Römer) an der Stelle an. Es hat etwas mit persönlichen Vorlieben zu tun. Dem einen gefällt etwas, dem anderen nicht. Wenn man von den anderen Toleranz erwartet, dann sollte man auch selbst tolerant sein und nicht gleich alle, denen etwas nicht gefällt, als Spießer abtun.

 

Ich bin an der Stelle auch ganz ehrlich und sage, dass mich großflächige Tätowierungen nerven und ich sie auch potthäßlich finde. Für mich ist das auch keine Frage eines Trends. Mir haben Tatoos noch nie gefallen.

 

Wenn ich mich in meinem persönlichen Umfeld umschaue, dann scheinen entsprechende Tätowierungen viele nicht zu mögen. Natürlich wird auf der Welt auch welche geben, die es toll finden. Die Tattoo-Läden leben schließlich auch.

 

Wenn die Dame kleinere hat, dann ist es für mich ok. Es gibt Frauen, die kleinere Tattoos haben und wo das sogar passt. Wenn hier aber großflächig die Haut "verziert" ist, ist das ein Nogo. Egal warum. Egal, ob es sich hierbei um Totenköpfe und Schlagen, Schillers Glocke oder die Bedienungsanleitung der Frau handelt. Auch egal, ob es hier um eine Freundin geht, einer Dame in einer Terminwohnung und erst recht bei einer Escortdame. Hier würde ich bei einer Einladung in ein Restaurant oder eine Oper schon erwarten, dass die Tatoos verdeckt werden. Mit Frauen, die ich optisch abstoßend finde, lande ich nicht im Bett, womit sich im Escortbereich spätestens hier eine Buchung erübrigen würde.

Edited by Wanninger
  • Thanks 2
Link to comment
Am 27.6.2018 um 01:25 schrieb FairytaleDolls:

Ok, sieht man jetzt nicht besonders gut, aber wer mag, der kann sich das gerne in Echt anschauen.....

Zarah herself. Ihre Tattoos stehen für ihre Lebensgeschichte, sie sind Ausdruck ihrer Persönlichkeit, handwerklich und künstlerisch über jeden Zweifel erhaben (war teuer genug) und fügen sich sehr ästhetisch in ihren Körper ein. Sie erscheinen nicht als "Fremdkörper" wie bei manchen lieblos und gedankenlos aufgebrachten "Me too - Tattoos".

Skinny - kinky - devot im sexuellen Spiel, aber im Grunde ihres Wesens eine extrem starke Frau.

Persönlichkeit, gelebte Sexualität und Tattoo ergeben eine perfekte Symbiose. Mit ein Grund, warum Frauen wie Zarah sind was sie sind:

ein echtes, authentisches und lebensehrliches FairytaleDoll.

Dann frage ich mich, warum ihr diesen Stil, diese Persönlichkeit und diese Ästhetik nicht auch entsprechend offen in ihren Galleriefotos zeigt. Wo ist das Bild, das das Tattoo mal richtig zeigt? Nirgends. Ich den Eindruck, die Fotos sind absichtlich so gestaltet, dass diese Tattoos vielen nicht auffallen, wenn sie nicht explizit darauf achten. Die Tattoos sind, wenn überhaupt, unter den Dessous oder etwas im Schatten und an Kanten versteckt. Tut mir leid, aber mit dem Wissen und den Bildern, gebe ich sicher keine 1000€ oder mehr aus, um mir das mal in Natur anschauen zu dürfen.

  • Thanks 2
Link to comment
vor 13 Minuten schrieb Wanninger:

Dann frage ich mich, warum ihr diesen Stil, diese Persönlichkeit und diese Ästhetik nicht auch entsprechend offen in ihren Galleriefotos zeigt. Wo ist das Bild, das das Tattoo mal richtig zeigt? Nirgends. Ich den Eindruck, die Fotos sind absichtlich so gestaltet, dass diese Tattoos vielen nicht auffallen, wenn sie nicht explizit darauf achten. Die Tattoos sind, wenn überhaupt, unter den Dessous oder etwas im Schatten und an Kanten versteckt. Tut mir leid, aber mit dem Wissen und den Bildern, gebe ich sicher keine 1000€ oder mehr aus, um mir das mal in Natur anschauen zu dürfen.

Das liegt wahrscheinlich daran, dass man Menschen an großen und/oder besonderen Tattoos sehr gut erkennen kann. 
Ich würde auch einige meiner Freunde nur an dem Foto ihres Tattoos zuordnen können. Besonders wenn sich ein Escort nicht geoutet hat, möchte man dies natürlich vermeiden. 
Ich schätze aber, dass man bei eindeutiger Buchungsabsicht auch ein Foto vorher bekommen kann, zumindest kenne ich einige Indies und Agenturen, die das nach Absprachen machen.

  • Thanks 2
  • Informative 1
  • Agreement 4

Alice macht 'ne Pause.

Link to comment
  • 2 weeks later...
Am 2.7.2018 um 16:36 schrieb Diary Lady Escort:

Und in den meisten fällen steht in den Sedcards bei ob die Dame Tätowiert ist. Somit verheimlicht man es ja nicht. 

Nun das heisst aber rein gar nix... 

Ich kenne genuegend Fotos von Damen, wo entweder das Tattoo vollkommen wegretuschiert wird, od. der betreffende Koerperteil beim Fotografieren entsprechend abgewendet wird, so dass man(n) bei geschickter Perspektive den Eindruck gewinnen kann, dass die Dame gar keine "Koerperverzierungen" besitzt.  Die simple Ankuendigung, dass man mit einem Tattoo zu rechnen hat, nuetzt meiner Meinung nach rein gar nix.

Ich bin vielleicht nicht so ein dramatische Ablehner von Tattoos wie Wanninger, aber ich stehe dazu, dass es mir lieber ist, wenn eine Frau keines hat. 

Aber ich habe mich ja schon oefter zu diesen Thema ausgelassen... :classic_blush:

Zitat

Genauso erachte ich es als grob arglistige Taeuschung, wenn kommentarlos Tattoo retuschiert werden. Ich weiss schon, dass der Wiedererkennungwert eine Dame mit solch typischen Merkmalen exponentiell steigt, aber ich will so was vorher wissen, wenn es mir auch nicht gezeigt werden muss. Aber auch da habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.. z.B.: Im Profil las ich etwas von "kleinen Tattoo auf der Brust" Na gut dachte ich mir, wird schon nicht so schlimm sein, habe schon "Arschgeweihe" ueberlebt etc. Was sehe ich

:oha: ein super schlecht gestochenes Tattoo (sah sehr nach Straeflingsarbeit aus.. grob gestochen mit einer Nadel ein Herz und darin der Vornamen ihres Ex) Sie selbst trug die ganze Zeit in der Oeffentlichkeit einen Schal darueber, weil sie sich fuer dieses "Kunstwert" offensichtlich schaemte. Ich frage deshalb schon routinemaessig rueck, ob die Dame Taetowierungen traegt und wenn welche.

  • Thanks 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment

Benno, ich mache die Erfahrung das die Herren die bei uns buchen die Profildaten lesen. Herren die Tattoos nur Tolerieren oder halt große nicht mögen, die fragen mich dann wo die Tattoos sind und wie groß. Und da Antworte ich auch dann ehrlich drauf. Ich denke das jedem klar ist wieso manche Damen die Tattoos weg retuschieren lassen, weil man sie sonst daran erkennt. Dies sollte man akzeptieren und verständnis für haben.

Wenn Agenturen bei Tattoos nein angeben obwohl die Dame welche hat und die Kunden belügt oder nicht Informiert ist das natürlich mist und das würde ich auch verurteilen.

  • Thanks 1
  • Agreement 1

 

DL-Banner-468x60.jpg.417a7b558e2ce793b06b303d152023af.jpg

,,Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen.

Maurice Chevalier

Link to comment

Wer Tattoos gar nicht mag (was ja kein Verbrechen ist) natürlich gerne vorab sagen, aber bitte auch ohne Wertung. Ich finde es schon bedenklich eine Mail zu erhalten: also Alina, Dame sollte Tattoo frei sein, da Tattoos ja bedeuten, dass die Gute wahrscheinlich krumme Dinge macht / ich hätte Sorge um meine Wertgegenstände. (heißt ja übersetzt: Menschen mit Tattoos neigen zum klauen).

So freundlich ich sonst bin, aber da habe ich dann doch mal höflich aber bestimmt aufgeklärt. Wenn man denn wirklich so in Schubladen denkt, dann kann man das für sich behalten. Tattoos nicht zu mögen ist das eine, Menschen allein anhand dessen in negativ Schubladen zu teilen, das andere und sagt eher etwas über den Verfasser, als über die Dame aus ;). Respektvoll wäre gewesen: Alina, wen würdest du empfehlen, Tattoos mag ich allerdings gar nicht, darum bitte nur Vorschläge von Tattoo freien Damen. 

Übrigens gibt es auch Herren, die dachten, Tattoos grundsätzlich unattraktiv zu finden und- trotz offensichtlichen recht großem Tattoo auf dem Bild einer Dame, genau sie treffen wollten und danach fast entschuldigend sagten: also Alina, zu ihr hat das so toll gepasst, das war richtig sexy. Gar keine Entschuldigung nötig. Es ist ja kein Verbrechen Tattoos ansonsten nicht so attraktiv zu finden und wie man sieht, kanns selbst da mal Ausnahmen geben. Die Welt ist bunt....

Übrigens finde ich (trotz selbst Tattoos) auch nicht jedes Tattoo attraktiv und auch an manchen Menschen keine Tattoos attraktiver. Für mich gibt es da keine pauschale Meinung. Ich kenne Männer/Frauen, da finde ich Tattoos passend und attraktiv und es gibt Menschen, da frage ich mich: warum? Schade..sieht nicht schön aus/passt nicht. Aber den Mensch dahinter teile ich natürlich nicht ein. Außer es sind Tattoos, die bestimmte Zugehörigkeiten anzeigen, die ich nicht moralisch vertreten kann, aber das wäre jetzt wieder politisch ;)....

Bisher erlebe ich es so, dass Herren, die Tattoos ausschließen, das sowieso in der Anfrage sagen. Ich hatte mal eine Umfrage, ob es ins Interview oder Sedcard soll, da war die Mehrheit der Newsletter Leser für nein (deutlich). Ich hab leider beim aktuellen Design nicht so viel Platz/Rubriken wie früher. Aber im Interview wäre natürlich Platz. Aber die überwiegende Mehrheit war für nein. Ich erfrage es aber trotzdem vorab bei den Damen und muss da natürlich auf Ehrlichkeit hoffen. Bisher schien dem so zu sein. Aber jede Körperstelle kennt man als Agentur auch nicht. Wäre also eine Dame laut mir Tattoo frei und ein Herr sagt nach dem Date: Alina, ich hab dich extra gefragt nach einer Dame ohne Tattoo/oder nur dezente und sie kam mit nem großen Drachen auf dem Rücken, dann wäre er zurecht sauer, auch wenn ich nix dafür könnte, weil die Dame unehrlich war, aber natürlich geht das gar nicht. Zum Glück bisher nie geschehen / Damen waren ehrlich vorab.

Wäre eine Dame mit sehr großem Tattoo bei mir, welches man nicht! auf einem der Bilder sieht, würde ich es nochmal dazu sagen. Auch ungefragt. Wenn man es sieht, eher nicht. Denn die Fotos werden ja angeschaut vorab. Oder wenn sie wirklich von oben bis unten Tattoos hätte, Fotograf hätte es aber alles verdeckt.....habe ich aber aktuell keine Dame im Team, wo dem so wäre. Ich war auch schon verwundert, was Fotografen können, also selbst Damen, die wirklich viele und große Tattoos haben, sahen aus wie Tattoo frei, ich persönlich wollte das aber bei PLE nicht und habe die Damen dann gebeten, ob nicht das ein oder andere Tattoo doch möglich wäre, das man nur ein paar verbirgt. Weil ich denke, selbst wenn da steht: Tattoos: ja, nimmt kaum einer an, dass die Dame nun 15 Tattoos hat oder 5 die extrem groß sind. Natürlich habe ich Verständnis für Diskretion, aber davon abgesehen macht das ja auch einen völlig anderen Typ aus ihr. 

Wenn ich etwas gar nicht möchte, auch wenn ich dafür bezahle, sichere ich mich lieber nochmal ab. Und wenn eine Agentur weiß: er mag keine oder wenn nur dezente Tattoos, dann wird sie auch entsprechend agieren. Wenn nicht, stimmt natürlich mit der Agentur etwas nicht oder die Dame war unehrlich zur Agentur.....

 

  • Thanks 2
  • Agreement 1
Link to comment
  • 3 weeks later...

Mir gefaellt dieser Auszug aus der Freizeit/Kurier von Harald Schmidt ueber Taetowierungen sehr gut: 

"Außerdem finde ich es auch fantastisch, dass Ronaldo nicht tätowiert ist. Ist ja glaub ich der einzige. Ich spreche auch mit meinen Kindern, die sind jetzt zwischen 13 und 25, ganz vernünftig über dieses heikle Thema. So ganz bewusst und aufgeklärt. Bitte sagt’s mir, wenn ihr so was vorhabt, ich bin auch bereit euch Geld zu geben, wenn ihr es nicht macht! Nein ehrlich, tätowiert zu sein ist heute doch richtig uncool, so ein Zeichen des Spießers, des Biedermanns."

Edited by Benno
  • Thanks 1
  • Haha 1
  • Agreement 2

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Link to comment
  • 1 month later...
Am 16.7.2018 um 20:41 schrieb Preiselbär:

Mittlerweile fallen die schon eher auf, die kein Tattoo haben..:classic_tongue:

Musste gerade etwas schmunzeln beim Lesen dieses Threads....  so gut wie jede Dame, die ich die letzte Zeit mit grossem Vergnügen treffen durfte, waren tätowiert. Manche etwas dezenter, andere etwas auffälliger, vor allem bar jeder Kleidung. Um dem "Proll-Effekt" entgegenzutreten, darunter z.B. auch eine Single-Dame mit Personalverantwortung in einer grösseren Firma, die sich ab und zu den Spass leistet, mit sorgsam selektierten Herren einen netten Abend gegen Geld zu verbringen und dies einem karitativen Zweck zuzuführen, der hier keine Rolle spielen soll.

Inzwischen haben Tattoos vielleicht deswegen sogar einen gewissen erotischen Aspekt für mich... .

Edited by Asfaloth
  • Thanks 1
  • Agreement 1
Link to comment

Jeder nach seinem Gusto...was erotisch anziehend ist ja das subjektivste überhaupt...Mein Cousin ist Dermatologe, das psychischeElend von Menschen, die ihre Tätowierungen wieder loswerden wollen, ist nicht ohne...Insofern bin ich voll bei Harald Schmidt in Bennos Zitat. Warum die Position als Personalverantwortliche in einer größeren Firma vor dem "Proll-Effekt" schützt, verstehe ich nicht.

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Unser Support Team

Neue Galerie Einträge

Neue Escort Links

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832 KEINE AGENTUR - WIR VERMITTELN KEINE DAMEN!

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.