Jump to content

 

Empfohlene Beiträge

Risiken im Escort? Der Fall Jan Ullrich – Ausraster in Frankfurter Luxus-Hotel - Unter Alkohol und Drogen würgte das Radsport-Idol eine Sexworkerin

Jan Ullrich, der ehemalige Tour-de-France-Sieger, schafft es in den vergangenen Wochen immer wieder in die Schlagzeilen zu geraten. Erst ein „Angriff“ auf dem Finca-Gelände von Kinostar Til Schweiger auf Mallorca, wo Ullrich vorübergehend im Gefängnis landete, dann die vollmundige Ankündigung sich umgehend einer Entziehungskur zu unterziehen und nun am heutigen Morgen die Verhaftung in der mondänen „Villa Kennedy“, wo Ullrich, so berichtet die „Bild“-Zeitung, unter „massivem Einfluss von Alkohol und Drogen“ eine Escort-Dame attackiert zu haben. Angeblich würgte Ullrich die 31-jährige Lady bis dieser „schwarz vor Augen“ wurde. Die Dame musste ärztlich versorgt werden! Ullrich leistete angeblich auch noch Widerstand bei seiner Festnahme durch die Frankfurter Polizei.

Schon die Abreise im Privatjet von Mallorca, von der es ein Video gibt, wirkt äußerst bizarr: ein tänzelnder Ullrich, der gleich zwei Zigaretten auf einmal raucht und nicht wirklich zurechnungsfähig wirkt. Seine Begleiter haben offensichtlich nicht gut auf ihn aufgepasst. Wie kann man es zulassen, dass Ullrich in diesem Zustand eine Escort-Dame bucht? Die Lady hatte jedenfalls Glück, dass sie aus dem Zimmer entkam und das Hotel-Personal umgehend Hilfe leistete. Gefährliche Körperverletzung! Versuchter Totschlag?

Die Staatsanwaltschaft belässt es bei gefährlicher Körperverletzung und Jan Ullrich kommt wieder auf freien Fuß! Kein Haftbefehl und der Radler ist dann heute wieder unterwegs! Auf dem Weg zum nächsten Vollrausch? Prost Mahlzeit! Eventuell hätte man ja einen Amtsarzt anfordern können, um festzustellen, ob nicht eine Einweisung in eine Psychiatrie ein Mittel der Wahl wäre? Aber bei „Promis“ tut man sich da wohl etwas schwer?

Der heutige Fall zeigt, dass die Arbeit als Escort-Dame durchaus Risiken birgt, wenn man Gäste besucht, die unter Alkohol und Drogen stehen. Unter dem Einfluss „gefährlicher Stoffe“ können Situationen kippen und beim „Hausbesuch“ ist das alles andere als lustig! Ein Hotel ist deutlich sicherer, aber natürlich auch kein Garant für absolute Sicherheit ...

Ganzen Artikel und "Bild-Aufruf" lesen unter:

http://prostitution2017.de/schutzgesetz/2018/08/10/risiken-im-escort-der-fall-jan-ullrich-ausraster-in-frankfurter-luxus-hotel/

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was habe ich draus gelernt?  
Radfahren tut nicht gut fuer die Psyche, deshalb mache ich auch so was nicht!

 

PS: Welche Agentur war das od. war's ein Independent?

bearbeitet von Benno

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Benno:

PS: Welche Agentur war das od. war's ein Independent?

Ist das nicht völlig unerheblich? Was hätte eine Agentur verhindern können/sollen, geschweige denn eine Indie? Der Herr bucht anonym (oder läßt buchen) .. abgesehen davon, dass es Promi-Unabhängig ist, ob "der Herr" beim Treffen betrunken ist oder unter Drogen steht und ausrastet. Dieses Risiko hat Frau bei jedem Treffen. 

 

 

  • Danke 2
  • Zustimmen 4

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Thea:

 

Wir kennen ja den Ablauf nicht genau..Aber wenn ein Escort nach der Vorgeschichte mit Ullrich in den Medien nicht gleich an der Hoteltür kehrt macht, vor allem wenn er eh zugedröhnt ist, vernachlässigt sie um des lieben Geldes willen ihr eigene Sicherheit und handelt grob fahrlässig.

Wenn ich mich nachts auf die Autobahn lege muss ich mich nicht wundern, wenn ich überfahren werde. Restrisiken gibt es immer, aber man kann sie durch eigenes Verhalten deutlich maximiere.

 

vor 12 Minuten schrieb Thea:

 

 

vor 2 Stunden schrieb Benno:

 

 

PS: Welche Agentur war das od. war's ein Independent?

So unerheblich ist das gar nicht...bei einer Agentur gibt´s möglicherweise Druck gerade bei Prominenten auch Dates im zugedröhnten Zustand anzunehmen, bei Independents gibts keinen externen Druck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Preiselbär.. das erste Zitat von mir in Deinem Post ist nicht von mir sondern von Howard. Nur der Form halber..

 

Doch, es ist unerheblich... Du setzt voraus, dass der Promi auch unter seinem Realnamen bucht... und es dann auch bei der Agentur/dem Indie sofort klingelt "Ah.. das ist der randalierende Radler" .. das muss aber nicht so sein. Es kann sein Assistent für ihn buchen oder er bucht selber und nennt sich Klaus Müller oder Hansi Hase. Du findest hier genug Diskussionen bzgl Nennung der Realnamen vor dem Date.  

Mag ja sein, dass Du selber Deinen echten Namen nennst, aber sei gewiss: Dies ist nicht immer der Fall. Wir können aber überlegen einen Buchungsprozess einzuführen, wie es in den USA nicht unüblich ist: Der Herr schickt seine ID zum Verifizieren.... Das Geschrei wäre hier wahrscheinlich groß.

 

Das mit dem Druck der Agentur, ein Date mit einem zugedröhntem Herrn anzunehmen kann ich auch nicht nachvollziehen, da dies im Vorfeld kaum feststellbar ist. Es sei denn, der Herr ruft lallend 5min vor Datebeginn an... Dies wird die Dame erst vor Ort feststellen können - egal ob Agentur oder Indie. 

 

 

 

 

  • Danke 2
  • Zustimmen 2

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wir kennen ja den Ablauf nicht genau..Aber wenn ein Escort nach der Vorgeschichte mit Ullrich in den Medien nicht gleich an der Hoteltür kehrt macht, vor allem wenn er eh zugedröhnt ist, vernachlässigt sie um des lieben Geldes willen ihr eigene Sicherheit und handelt grob fahrlässig.

Nun ganz so  einfach ist das auch wieder nicht. Wer sagt, dass sie Jan Ullrich ueberhaupt erkennen muss?
Habe mehrfach erlebt bei den von mir als Mentor betreuten Agenturen, dass Damen bei sogenannten Prominenten waren und gar nicht wussten, wer der Kunde ist. 

Als sie es manchmal nachher ueber Umwegen erfahren haben, waren einige ganz aus dem Haeuschen... "Was? Ich hatte Sex mit XY..." 

 andere wiederum sagten: "Wer ist das? Muss man den kennen? Es war schon OK"

Spoiler

 

bearbeitet von Benno
  • Danke 3

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Thea:

Lieber Preiselbär.. das erste Zitat von mir in Deinem Post ist nicht von mir sondern von Howard. Nur der Form halber..

 

Doch, es ist unerheblich... Du setzt voraus, dass der Promi auch unter seinem Realnamen bucht... und es dann auch bei der Agentur/dem Indie sofort klingelt "Ah.. das ist der randalierende Radler" .. das muss aber nicht so sein. Es kann sein Assistent für ihn buchen oder er bucht selber und nennt sich Klaus Müller oder Hansi Hase. Du findest hier genug Diskussionen bzgl Nennung der Realnamen vor dem Date.  

Mag ja sein, dass Du selber Deinen echten Namen nennst, aber sei gewiss: Dies ist nicht immer der Fall. Wir können aber überlegen einen Buchungsprozess einzuführen, wie es in den USA nicht unüblich ist: Der Herr schickt seine ID zum Verifizieren.... Das Geschrei wäre hier wahrscheinlich groß.

 

Das mit dem Druck der Agentur, ein Date mit einem zugedröhntem Herrn anzunehmen kann ich auch nicht nachvollziehen, da dies im Vorfeld kaum feststellbar ist. Es sei denn, der Herr ruft lallend 5min vor Datebeginn an... Dies wird die Dame erst vor Ort feststellen können - egal ob Agentur oder Indie. 

 

 

Liebe Thea, das rührt möglicherweise daher, dass ich mein Gin-Glas fast umgeschmissen hätte und wahrscheinlich versehentlich eine Tastenkombination bedient habe, die das verursacht hat.

Ich setze nicht voraus, dass Promis unter ihrem Realnamen buchen. Im Gegenteil glaube ich, dass sie das eher nicht tun. Ich denke nur an "Paolo Pinkel" alias Michel Friedman. Ich buche ebenfalls nicht unter meinem richtigen Namen, obwohl ich nicht mal H-Promi bin.

Was ich meinte ist, dass die Dame bei dem Zustand des Buchers das Date stante pede hätte abbrechen sollen

vor 10 Minuten schrieb Thea:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Benno:

Nun ganz so  einfach ist das auch wieder nicht. Wer sagt, dass sie Jan Ullrich ueberhaupt erkennen muss?
Habe mehrfach erlebt bei den von mir als Mentor betreuten Agenturen, dass Damen bei sogenannten Prominenten waren und gar nicht wussten, wer der Kunde ist. 

Als sie es manchmal nachher ueber Umwegen erfahren haben, waren einige ganz aus dem Haeuschen... "Was? Ich hatte Sex mit XY..." 

 andere wiederum sagten: "Wer ist das? Muss man den kennen? Es war schon OK"

  Verdeckten Inhalt anzeigen

 

Ich weiß nicht, ob man ihn erkennen muss. Wenn die Dame stark kurzsichtig ist und aus Eitelkeit keine Brille trägt, ist es gut möglich, dass sie ihn nicht erkannt hat. Natürlich auch wenn er stark geschminkt war und Frauenkleider getragen hat beim Date.

Aber anläßlich des aktuellen Vorfalls in Mallorca ging sein Bild durch alle Gazetten, Fernsehsender und das Internet.

Kommt vielleicht darauf an, zu melchen Zeiten Du Angentur-Mentor warst. Von der Eiszeit bis zur Abdankung des Kaisers gilt das sicherlich, dass Prominente oft nicht erkannt wurden. In Zeiten des Internets wird es schon schwerer sich als Promi zu verstellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Preiselbär:

Liebe Thea, das rührt möglicherweise daher, dass ich mein Gin-Glas fast umgeschmissen hätte und wahrscheinlich versehentlich eine Tastenkombination bedient habe, die das verursacht hat.

Don´t drink and write!! :nudelholz:

 

....

Was ich meinte ist, dass die Dame bei dem Zustand des Buchers das Date stante pede hätte abbrechen sollen

 

Setzt voraus, dass sie es bei Datebeginn bemerken konnte... das ganze Drama war wohl in den frühen Morgenstunden... wenn sie ihn für einen ON um z.B. 18 Uhr getroffen hat und er Alkohol und Drogen gewohnt ist, also eine erkennbare Wirkung erst nach Aufnahme größerer Mengen deutlich wird, dann muss ihm nicht unbedingt etwas anzumerken sein. 

 

 


Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Thea:

Setzt voraus, dass sie es bei Datebeginn bemerken konnte... das ganze Drama war wohl in den frühen Morgenstunden... wenn sie ihn für einen ON um z.B. 18 Uhr getroffen hat und er Alkohol und Drogen gewohnt ist, also eine erkennbare Wirkung erst nach Aufnahme größerer Mengen deutlich wird, dann muss ihm nicht unbedingt etwas anzumerken sein. 

 

 

Das setzt es voraus, ja...Möglich ist vieles, wir waren nicht dabei...Aber für realistisch halte ich eine Kombination, dass sie ihn nicht erkannt hat und zugleich auch nicht gemerkt hat, dass er auf einem Trip ist und er plötzlich beim ON aufwacht und mit einer drogeninduzierten Psychose gewalttätig wird. Da kommen ein bisschen viel Unwahrscheinlichkeiten auf einmal zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Preiselbär:

Das setzt es voraus, ja...Möglich ist vieles, wir waren nicht dabei...Aber für realistisch halte ich eine Kombination, dass sie ihn nicht erkannt hat und zugleich auch nicht gemerkt hat, dass er auf einem Trip ist und er plötzlich beim ON aufwacht und mit einer drogeninduzierten Psychose gewalttätig wird. Da kommen ein bisschen viel Unwahrscheinlichkeiten auf einmal zusammen.

Ich habe nicht gesagt, dass er plötzlich beim ON aufwacht und unter drogeninduzierter Psychose gewalttätig wird. Ich habe gesagt, dass Alkohol und Drogen bei regelmäßiger Einnahme verzögert wirken und es für andere nicht immer sofort erkennbar ist. Werden dann während des Dates noch 1 oder 2 Flaschen getrunken, kann die Stimmung kippen. Zumal er ja a.G. der voraus gegangen Vorfälle emotional eh unter Strom stand und damit Reaktionen nochmal heftiger ausfallen können.

Mag sein, dass die Dame ihn erkannt hat aber das Gefühl, "ein Promi bucht mich" schmeichelte und auch eine Rolle spielte, das Date nicht abzubrechen. Aber dies ist Spekulation und hat nichts damit zu tun, dass hier die Agentur genannt werden sollte oder die Indie - schlicht meine Meinung.

Was Unwahrscheinlichkeiten angeht bringe ich gerne mal die Pferde, die Apotheke und das kot***  ins Spiel... es gibt mehr, als man glaubt... 

Muss gerade an die vielenvielen Bucher denken, die Dates "durchziehen" obwohl ihnen die Dame in Real doch nicht zusagt (und sie dann am Ende vernichtende Berichte schreiben. ... Manchmal passiert was, das kann man (als Dritter) kaum nachvollziehen... 

 

  • Danke 1

Geist ist geil!

 

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen

Casanova

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Thea:

Ich habe nicht gesagt, dass er plötzlich beim ON aufwacht und unter drogeninduzierter Psychose gewalttätig wird. Ich habe gesagt, dass Alkohol und Drogen bei regelmäßiger Einnahme verzögert wirken und es für andere nicht immer sofort erkennbar ist. Werden dann während des Dates noch 1 oder 2 Flaschen getrunken, kann die Stimmung kippen. Zumal er ja a.G. der voraus gegangen Vorfälle emotional eh unter Strom stand und damit Reaktionen nochmal heftiger ausfallen können.

Mag sein, dass die Dame ihn erkannt hat aber das Gefühl, "ein Promi bucht mich" schmeichelte und auch eine Rolle spielte, das Date nicht abzubrechen. Aber dies ist Spekulation und hat nichts damit zu tun, dass hier die Agentur genannt werden sollte oder die Indie - schlicht meine Meinung.

Was Unwahrscheinlichkeiten angeht bringe ich gerne mal die Pferde, die Apotheke und das kot***  ins Spiel... es gibt mehr, als man glaubt... 

Muss gerade an die vielenvielen Bucher denken, die Dates "durchziehen" obwohl ihnen die Dame in Real doch nicht zusagt (und sie dann am Ende vernichtende Berichte schreiben. ... Manchmal passiert was, das kann man (als Dritter) kaum nachvollziehen... 

 

Klar passieren ständig Dinge in der Welt, die ich nicht nachvollziehen kann. Aber denen schau ich lieber zu und setze mich nicht über die Maßen aus. Wegen der von Dir angeführten rezenten Vorfälle wäre es schon fahrlässig als Escort mit Jan Ullrich überhaupt eine Flasche aufzumachen.

Ob die Agentur oder die Indie genannt wird, ist mir so egal wie wenn bei der Tour de France ein Rad umfällt. Ich habe nur gesagt, es ist möglicherweise nicht ganz unerheblich, ob es eine Agentur oder eine Indie war.

Die Datedurchzieher und Schlechteberichteschreiber sind allerdings eine ganz andere Baustelle, weil sie mit Drogen und Gewalt an sich nichts zu tun haben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Preiselbär:

Aber anläßlich des aktuellen Vorfalls in Mallorca ging sein Bild durch alle Gazetten, Fernsehsender und das Internet.

Ach komm, eure Promis und die Bild-Zeitung und ein guter Schuss Eitelkeit. Und dann auch noch Mallorca...  brrrrrr, da beultet es mich!
Ihr hab da so viele abgehalfterte B-Z Promis, die kann man sich gar nicht merken... :classic_biggrin:  bzw. die meisten sind weder bemerkens- noch merkenswert.

Ich kann vermutlich am OEzil (nur als Bsp)  vorbeilaufen, ohne ihn zu erkennen, weil er mir einfach wurscht ist.

Glaubst du wirklich, dass alle SD staendig irgendwo in den Medien herumhaengen um den ganzen Schmonzes zu inhalieren, den eure Sender so taeglich absondern?
Wobei ich nicht behaupten will, dass wir nicht auch schon so "Gwalitaets"-Medien besitzen, die ich einfach nur schrecklich finde. 

Aus meiner Erfahrung agieren "Prominente" aus Film, Zeitung und div. Medien fast immer nach zwei Verhaltensmuster:

a) ganz normal und eher mit Understatement um so gar nicht aufzufallen

b) sie lassen sofort den Larry raushaengen und weisen in den ersten 10 Sekunden darauf hin, wer sie sind um eventuell einen Promibonus zu lukrieren. 

Und die schlimmsten sind die Pseudopromis, die man wirklich nicht kennt und nur sie glauben von sich, man muesste sie kennen. :classic_cool:

bearbeitet von Benno
  • Danke 4
  • Informativ 1

"Sex ist sehr unkompliziert, wenn man von keinem Komplex, sondern von einem Bedürfnis geleitet wird."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn man Menschen in den Medien gesehen hat, bedeutet dies nicht automatisch, dass man sie in einem Escort Date auch sofort zuordnet. Nichts gegen Jan Ullrich, aber er hat jetzt auch keine Optik, die so äußerst selten ist (vom Typ her), dass nur er es sein kann. 

Zum Thema Prominente / Namen:

Natürlich bin ich diskret, kann aber ehrlich sagen: Prominente nennen sehr häufig ihren echten Namen und erwähnen vorab, wer sie sind. Nicht, um anzugeben, sondern, weil sie meist extrem entspannt sind. Namen verbergen und ein großes Burggeheimnis daraus machen, kenne ich aus dem Bereich also eher selten.

Natürlich weiß ich nicht, wie viele Promis auch schon undercover gebucht haben, das ist klar. Zu 90% betonen die Prominenten, die sich als solche zu erkennen geben, dass sie weder Promi Bonus wollen, noch sonst welche Sonderbehandlungen, sondern, gerade weil sie ja oft um sich herum Menschen haben, die alles grundsätzlich super toll, lustig etc. finden, fragen sie lieber nach Damen, die entspannt & locker sind und auch sehr gern taff sein dürfen. Ein quiekendes Fangirl wäre ja das letzte, was Sinn macht :schuechtern:

Im Date spielt also der Promi Status keine Rolle, siehe auch Bennos Posting. Muss Benno aber auch Recht geben, dass es auch die gibt, die meinen - sie müssten nun auf dicke Hose machen, die gibts aber überall, nicht nur unter Promis. Meist sind das witzigerweise aber eher Promis, die ich auch erstmal googeln müsste, aber gut, lassen wir das.

Warum (mal wieder) Agentur Bashing (pauschale Thesen wie: bei ner Agentur gibts bestimmt Druck Dates durchzuziehen, gerade bei Promis) nötig ist, erschließt sich mir nicht. Ich werde von den Damen beauftragt und wenn eine Dame ein Date abbrechen möchte/muss, dann ist das so. Die Herren, die schon Damen von PLE getroffen haben, werden gemerkt haben, dass es keine eingeschüchterten Mäuschen sind, die Angst vor Alina haben :oh:

Wenn eine Dame vor so etwas Angst haben würde, dann wäre es a) die falsche Agentur und b) könnte sie die Agentur sogar nach neuem Gesetz anzeigen, denn Weisungen wie: du ziehst das durch usw. sind verboten....mir ist auch klar, dass es weiterhin Druck Agenturen gibt, die so etwas machen, die immer noch nicht verstanden haben, dass sie kein Big Boss sind, aber das ist keineswegs die Regel, darum sollte man Thesen: wenns ne Agentur war, ist Wahrscheinlichkeit groß, dass die Arme es durchziehen musste (übersetzt), unterlassen. Außer man kennt die Agentur konkret und weiß! dass sie so drauf sind.

Manchmal kann ein Abbruch eine Situation aber noch verschärfen, zumindest ein Knall auf Fall Abbruch, wir waren doch alle nicht dabei, vielleicht hat sie versucht, das ganze so zu lösen, dass er nicht noch wütender wird? Vielleicht ist es auch plötzlich umgeschwenkt. Die Aussage: naja sie hätte aus den Medien ja wissen können, wie der drauf ist, verstehe ich ebenso wenig. Es gab vor kurzem einen Vorfall auf Mallorca, korrekt, ich wüsste aber nicht, dass er jede Woche mit solchen Schlagzeilen in den Medien war und ich will Drogen/übertriebenen Alkoholkonsum überhaupt nicht in Schutz nehmen, aber, das jeder, der zuvor einen Ausraster hatte, pauschal Escort Damen angreift, halte ich auch für weit hergeholt. Natürlich hätte ich als Agentur, wenn ich gewusst hätte: er ist es, der Dame eher abgeraten, nicht als Weisung, aber man darf ja ehrlich einen Rat geben. Noch nicht mal, weil ich ihm hätte unterstellen wollen: hochgefährlich, auch zB. weil natürlich aktuell die Presse ihm auf Schritt und Tritt folgen wird / extreme Aufmerksamkeit und nicht jede Dame Bock hat, mit einem Promi in den Medien zu erscheinen, inklusive Outing: Escortdame.

Zurück zum Thema: hätte sie doch wissen müssen.....wirklich? Wissen wir, ob er nicht vielleicht Stammkunde bei der Escortagentur oder Independent in FFM war und vielleicht vorher nie etwas vorgefallen ist? Und wie Thea ganz richtig anmerkt, nicht jedem, der regelmäßig konsumiert, merkt man das an.

Letztendlich ist es doch so, egal ob sie ihn nun erkannt hat oder nicht, die Tat ist gleich schlimm und ein absolutes NO GO und ich hoffe, dass die Dame gut betreut wird und den Schock verarbeiten kann. Es ist auch völlig egal, ob man provoziert wird etc. - man würgt, schlägt etc. keine Frauen (und auch keine Männer wohlgemerkt). Und wenn er das nicht im Griff hat, dann ist eine Therapie höchste Eisenbahn.

Auf der anderen Seite lässt die Polizei nicht wegen Promi Status einfach so jemanden wieder frei (ich weiß, das sieht nicht jeder so, aber ich erinnere an Fälle, wo Prominente zu Unrecht lange festsaßen, wo hinterher ganz anderes aufgedeckt wurde), um den Fall also genauer beurteilen zu können, hätte man dabei sein müssen, ansonsten ist man nicht besser, wie die Zeitungen, die man verteufelt. 

  • Danke 3
  • Zustimmen 1

passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich gibt es einen Grund für gewisse Sicherheitsvorkehrungen bei Dates, wäre alls fein, bräuchte man sie nicht.

Ich denke, es gibt sicherlich eine gewisse Dunkelziffer von derlei aus dem Ruder geratenen Dates, bei denen es die Dame gerade noch schafft, mehr oder weniger heil aus der Situation rauszukommen. Und das weitgehend unbemerkt von der Yellowpress, da findet sich mal höchstens was kleingedruckt im Polizeibericht, Da muss es schon sehr heftig worden, dass sowas eine fette Schlagzeile bekommt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass manche Agenturen oder Damen sich mit Anzeigen etwas zurückhalten...Negativwerbung ist nicht gut für das diskrete Business. 

In diesem Falle liegt halt der Fokus der Yellowpress auf J.Ullrich, den ich keineswegs jetzt freisprechen möchte, da er dringend in fachmännische Hände gehört. das hätte auch scheisse ausgehen können...für die Frau und für ihn.  Aber die Kombi "Abstürzender Promi" und "Gekaufter Sex im Luxushotel" bedient natürlich gleich mehrere Aspekte..vom plumpen Voyeurismus bis zur Schadenfreude.

Das dünne Eis bezüglich möglichem Druck seitens Agentur, auf das sich Preiselbär gewagt hat, werde ich nicht betreten... eine etwas harmlosere Anmerkung in dieser Richtung hat mir hier schon einen harschen Verweis von Agenturseite aus  eingebracht. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Asfaloth:

 

Ich denke, es gibt sicherlich eine gewisse Dunkelziffer von derlei aus dem Ruder geratenen Dates, bei denen es die Dame gerade noch schafft, mehr oder weniger heil aus der Situation rauszukommen.

 

Denken ist nicht wissen.

  • Zustimmen 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Act One Escort Service:

Denken ist nicht wissen.

Ja, Du bist der Oberchecker, ich weiss  :grins:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Asfaloth:

Grundsätzlich gibt es einen Grund für gewisse Sicherheitsvorkehrungen bei Dates, wäre alls fein, bräuchte man sie nicht.

Diese Sicherheitsvorkehrungen wären häufig auch bei privaten ersten Dates oder ONS nicht verkehrt, da passiert häufig Schlimmeres/mehr als im Escort Bereich. Das interessiert die Yellow Press aber dann genauso wenig. Nun plötzlich Escort als riskanter einzustufen, durch den Vorfall, halte ich für Schwachsinn. Da vertraue ich doch eher darauf, was mir Polizisten sagen, die mit den Bereichen zu tun haben. 

Ich denke, es gibt sicherlich eine gewisse Dunkelziffer von derlei aus dem Ruder geratenen Dates, bei denen es die Dame gerade noch schafft, mehr oder weniger heil aus der Situation rauszukommen. Und das weitgehend unbemerkt von der Yellowpress, da findet sich mal höchstens was kleingedruckt im Polizeibericht, Da muss es schon sehr heftig worden, dass sowas eine fette Schlagzeile bekommt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass manche Agenturen oder Damen sich mit Anzeigen etwas zurückhalten...Negativwerbung ist nicht gut für das diskrete Business. 

Negativwerbung? Verstehe ich in dem Zusammenhang irgendwie nicht. Wenn eine Escortdame einen Kunden anzeigt, warum sollte das Negativwerbung sein, wenn es berechtigt war? Für wen genau Negativwerbung? Bei mir hat eine Escortdame schon erfolgreich einen Kunden angezeigt, der morgens ihr Geld aus der Tasche klaute und abhaute damit. Ist zwar keine Gefahrensituation, aber eben auch eine, die man anzeigen sollte. Gerade durch das neue Gesetz werden Anbieterinnen in den Beratungen auch meist sehr gut über ihre Rechte aufgeklärt. Und sofern kein Hotelmitarbeiter raustratscht, geht das auch eher nicht an die Presse raus. Wenn aber wirklich eine Gefahrensituation wäre und die Dame zeigt es an und es kommt in die Medien, dann steht da (außer die Agentur/Dame wäre Mediengeil) auch kein Agentur/Damenname. Also wie begründest Du: Negativwerbung und Angst davor genau?

Und ich glaube du verstehst das Agenturmodell nicht, denn eine Agentur kann keine Anzeige machen, die Dame muss die Anzeige machen, da sie die Agentur beauftragt, aber natürlich kann ihr die Agentur unterstützend und aufbauend zur Seite stehen und JEDE vernünftige Agentur würde das auch tun. Darum hört doch auf das so hinzustellen, als hätte man als Agentur dann mehr Sorge um den Ruf, als um die Dame....das ist Schwachsinn!!!

In diesem Falle liegt halt der Fokus der Yellowpress auf J.Ullrich, den ich keineswegs jetzt freisprechen möchte, da er dringend in fachmännische Hände gehört. das hätte auch scheisse ausgehen können...für die Frau und für ihn.  Aber die Kombi "Abstürzender Promi" und "Gekaufter Sex im Luxushotel" bedient natürlich gleich mehrere Aspekte..vom plumpen Voyeurismus bis zur Schadenfreude.

Das dünne Eis bezüglich möglichem Druck seitens Agentur, auf das sich Preiselbär gewagt hat, werde ich nicht betreten... eine etwas harmlosere Anmerkung in dieser Richtung hat mir hier schon einen harschen Verweis von Agenturseite aus  eingebracht. ;-)

sicher nicht von mir, aber mal offen gefragt: wie viele Agenturen kennst du denn und ich meine wirklich durch Buchungen etc. - die ihren Damen (und das nach dem neuen Gesetz) Druck machen? Oder wie viele Independents die alle unter enormen Druck bei einer Agentur standen? Natürlich gibt es sie, wobei man auch da bedenken muss, man sollte auch nicht alles glauben. Wir wissen alle, so wie es manche Agentur gibt, die Druck macht, gibt es auch manche Dame, die sowas erfindet ;).

Dass es keine Druck-Agenturen mehr gibt, behaupte ich nicht, aber sie können zum Glück mittlerweile nicht mehr so frei walten, wie zuvor, da sie eben dann mit großen Problemen rechnen müssen bis zur Schließung.

Mit Bashing meine ich: Agenturen als Sammelbegriff zu nutzen + eine Negativaussage (ob begründet oder nicht) dahinter, anstatt dann doch bitte Namen zu nennen, statt alle Agenturen mit in den Topf zu werfen.

Wie würdest du es denn empfinden, wenn Damen Negativerlebnisse mit 55 Jährigen Männern (Beispiel) gehabt hätten, aber die meisten waren seriös/alles gut, aber im Forum schreibt man: Männer mit 55 wissen sich nicht zu benehmen in Escort Dates....das fändest du, wärst Du 55, sicher nicht prickelnd. Bei dir geht es dann aber nicht zusätzlich noch um deinen Geschäftsruf, bei Agenturen schon.

Also ist es logisch, dass ich (und viele andere seriöse Agenturen) es als Bashing empfinden, wenn nicht differenziert wird. Dass Du bevorzugst ohne Agentur buchst, hast du ja immer wieder gesagt (mit wenigen Ausnahmen) und das ist auch voll ok, aber lass doch einfach so ne Anti Einstellung nicht in pauschale Denkweisen übergehen. Oder hast du den Eindruck, dass die hier werbenden Agenturen fast alle Druck ausüben und wenn ja, wie kommst du darauf? Man muss auch als Agentur mal den Mund aufmachen dürfen, wenns zu pauschal wird. 

Ach und was man in den Printmedien auch mitbekommt, ob Damen mit sowas an die Presse gehen (Promi X im Escort getroffen) hängt 0,0 von Agentur oder Independent ab, das gabs beides schon und DAS ist dann wirklich Negativwerbung = man ist nicht diskret. Aber es kommt in Deutschland selten vor, da es hier zum Glück für solche Indiskretionen keine fetten Schecks gibt, wie in den USA. 

Aber in diesem Falle ist die Dame (bisher) ja nicht zur Presse gerannt und hat gesagt: ach übrigens der Herr Ullrich hat mich gestern gewürgt, sondern sie hat (wenn der Fall wirklich so ablief) genau richtig gehandelt: Hotel Personal um Hilfe gebeten, Polizei kontaktiert.......dass die Presse das so schnell rausgefunden hat, lag natürlich daran, dass die wahrscheinlich sowieso vor dem Hotel standen, um Bilder zu schießen. Negativwerbung ist das wenn ausschließlich für Herrn Ullrich. Aber wie gesagt, wir waren alle nicht dabei = man kann nur von dem ausgehen, was in den Medien steht und wir wissen alle, das dies nicht immer korrekt war. Aber laut aktuellen Berichten ist er nun in der Psychatrie. 

Und ich sehe es wie ActOne - diese Mutmaßungen was wie ist von Leuten, die 0,0 einen Agentur Alltag kennen und wahrscheinlich auch keine Studie mit X Zahl Agenturescorts gemacht haben, sind genauso ohne Hand und Fuß, wie mancher VIP Bericht ;).


passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seltsam..... bei PB,s Anmerkung hat keiner einen Piep geäussert.  Gibt es Gründe dafür ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mein Posting zuvor nicht komplett gelesen :classic_laugh:, dann wäre dir aufgefallen, dass ich bei ihm genauso darauf eingegangen bin (in kürzerer Form, aber da du nachlegst, habe ich mir nun einfach etwas mehr Zeit genommen, ;)).....ist aber nicht so schlimm, ich überlese auch schon mal Dinge. Kein Grund sich persönlich angegriffen zu fühlen, da mache ich keine Unterschiede in meiner klaren Meinung zu solchen Pauschal Aussagen....

Und auch ganz ehrlich: entweder man sagt etwas offen dazu oder lässt es, aber dieses: ich begebe mich nicht auf das dünne Eis bla bla ist völlig unnötig, sorry. Denn dann will man es ja eben doch nicht unerwähnt lassen....das ist genauso unnötig wie die, die etwas raushauen in Gesprächen und dahinter den Satz einfügen: aber ich sag ja nichts :classic_blink:

Bekomme ich denn noch eine Antwort auf meine Fragen, also zb. auf meine Frage: wieso Negativwerbung in dem Zusammenhang? Habe das wirklich vom Inhalt her nicht verstanden. Danke.


passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och, mir macht das nix aus, in 12 Jahren hier in all seiner Vielfalt kann ich das ab. Und dass man nicht jedermans Darling sein kann, liegt auf der Hand. Aber Du weisst so gut wie ich, dass das gebahren einzelner - ich wiederhole - einzelner Agenturen im negativen Sinn hier ja schon auch thematisiert wurden. ( ich sage da nur "Twitterbashing" )

Offen gesagt, verstehe ich nicht, weshalb Du da immer aufspringst. Wir kennen uns sogar persönlich und Du hast doch den wenigsten Grund, Dich da angesprochen zu fühlen. 

War auch gar nicht meine Absicht, das so zu vertiefen. Dass derartiges passiert, ist schlimm genug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, ich gehe bei dir so darauf ein, weil du sehr häufig auf den Anti Agenturzug aufspringst und da bin ich ja auch nicht die Erste, der das über die Jahre aufgefallen ist. Es gibt überall Einzelfälle, aber wenn man schreibt Agenturen, dann ist mir egal, ob derjenige evtl. nicht genau mich meint, da gehts mir auch um die Kollegen, denn Agenturen = verallgemeinernd. Darum ist da durchaus ein Unterschied, ob man pauschal sagt: macht einen Unterschied ob Independent oder Agentur, weil bei Agentur = mehr Druck, oder ob man sagt, dass es einzelne Agenturen gibt, die da Druck machen würden. Oder habe ich da im Deutsch Unterricht geschlafen, dass der Inhalt unterschiedlich ist und eins verallgemeinernd ist und eins deutlich differenzierter/sachlicher......?

Warum kann ich nur meine Meinung zu solchen Verallgemeinerungen sagen, wenn man mich persönlich meint, das wäre doch sehr egoistisch ;). 

Ich schreibe nicht umsonst sehr bewusst immer dazu, dass nicht nur ich da anders arbeite. Weil ich eben auch kollegialen Kontakt zu einigen anderen Agenturen habe und das mitbekomme. Und klar, ich kenne natürlich so einen Agenturalltag auch recht gut ;).

Aber ich möchte weiterhin gerne wissen, was Du mit Negativwerbung in dem Zusammenhang genau gemeint hast, denn der Part nimmt ja einen größeren Part deines Postings ein, geht mir nicht um ein drauf rum reiten, es interessiert mich tatsächlich :oh:

Ja, wir kennen uns von den allgemeinen MC Treffen, aber da war ich noch Independent ;) bzw. in den Agenturanfängen, da haben wir keine Unterhaltung dazu geführt meines Wissens ;)


passion-luxus-escort-486x200-model-shooting.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Asfaloth:

Seltsam..... bei PB,s Anmerkung hat keiner einen Piep geäussert.  Gibt es Gründe dafür ?

Der Grund dafür ist,das ich die gleiche Meinung habe wie PB

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Asfaloth:

Ja, Du bist der Oberchecker, ich weiss  :grins:

Das habe ich nicht behauptet, ziemlich flache und unpassende Reaktion deinerseits.
Wenn ich etwas nicht weiß, halte ich die Klappe.
Das würde dir auch gut anstehen, wenn du immer wieder subtil oder offen, Spekulationen in den Raum stellst.
Immer wieder gerne, wenn es um die Agenturen geht und man denen (vermeintlich) einen rein würgen kann.
Du brauchst mir nicht antworten, ich lege keinen Wert auf Brieffreundschaften.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Benno:

Ach komm, eure Promis und die Bild-Zeitung und ein guter Schuss Eitelkeit. Und dann auch noch Mallorca...  brrrrrr, da beultet es mich!
Ihr hab da so viele abgehalfterte B-Z Promis, die kann man sich gar nicht merken... :classic_biggrin:  bzw. die meisten sind weder bemerkens- noch merkenswert.

Ich kann vermutlich am OEzil (nur als Bsp)  vorbeilaufen, ohne ihn zu erkennen, weil er mir einfach wurscht ist.

Glaubst du wirklich, dass alle SD staendig irgendwo in den Medien herumhaengen um den ganzen Schmonzes zu inhalieren, den eure Sender so taeglich absondern?
Wobei ich nicht behaupten will, dass wir nicht auch schon so "Gwalitaets"-Medien besitzen, die ich einfach nur schrecklich finde. 

Aus meiner Erfahrung agieren "Prominente" aus Film, Zeitung und div. Medien fast immer nach zwei Verhaltensmuster:

a) ganz normal und eher mit Understatement um so gar nicht aufzufallen

b) sie lassen sofort den Larry raushaengen und weisen in den ersten 10 Sekunden darauf hin, wer sie sind um eventuell einen Promibonus zu lukrieren. 

Und die schlimmsten sind die Pseudopromis, die man wirklich nicht kennt und nur sie glauben von sich, man muesste sie kennen. :classic_cool:

Die Eitelkeit endet nicht an der deutschen Grenze, sie ist international und globalisiert...:classic_biggrin:

Die Erdogan-Bromance Özil würde ich glaube ich erkennen, wurscht ist er mir trotzdem.

Viele SD hängen sind mit ihrem Smartphone zusammengewachsen (habe ich selbst erlebt!) und inhalieren den dortigen Schmonzes, da braucht es gar kein Fernsehen mehr..

Die Verhaltensweisen, die Du beschreibst, bei Promis kann ich gut nachvollziehen. Je prominenter desto a) würde ich mal vermuten.

  • Zustimmen 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Unser Support Team

Neue Beiträge

Neue Galerie Einträge

Über uns

Seit über 10 Jahren ist MC-Escort die grösste deutschsprachige Escort Community. Wir bieten Kunden und Anbietern eine Plattform um sich gegenseitig auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

mc-banner-klein.png

Kontakt

  Raingärten 1, 79780 Stühlingen, Deutschland

  info@mc-escort.de

  +49(7744)929832

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert um dein Nutzer Erlebnis auf dieser Webseite zu verbessern. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen, ansonsten nehmen wir an dass es für dich in Ordnung ist deinen Besuch fortzusetzen.